Trennung nach 10 1/2 Jahren????? HILFE

Dabei
19 Feb 2019
Beiträge
56
#91
Ja klar, das ist so. Aber wenn man es halt übertreibt, dann denke hat der andere irgendwann die Nase voll?!
Oh mann...ich weiss einfach nicht....ich denke einfach, für dieses Problem gibt es doch Lösungen, da wirft man doch die Beziehung nicht weg? Ich weiss, er ist schnell verletzt und braucht dann seine Zeit....bis er wieder auf den Boden kommt.
Habe so gemischte Gefühle, weiss nicht ob er wieder zurück kommt. Wenn er kommt, dann holt er nur seine Post kurz, nimmt sonst nichts mit. Aber es sind doch schon 5 Wochen...wo er jetzt weg ist.

Und wenn wir uns gestritten haben, waren beide immer sehr temperamentvoll...beide können Gift spucken und über reagieren, schreien und so....
 
Dabei
19 Feb 2019
Beiträge
56
#92
Naja, das kann man so oder so sehen. Ich fände es auch nervend, wenn mir laufend jemand sagt, was ich zu tun und zu lassen habe. Aber ich würde mir zumindest mal Gedanken darüber machen, warum das so ist und das ist ja hier relativ eindeutig. Er hätte aber auch einfach mit anpacken können. Dann wärst du entspannter gewesen.

Wie stellst du dir denn das in der Zukunft vor? Bleibt das Zeug dann stehen oder machst du das dann, wenn er nicht da ist? Ich sehe das nicht als die Lösung.
Also natürlich möchte ich auch mit ihm reden, gemeinsam eine bessere Lösung finden. Dann arbeite ich an mir, dass ich dadurch lockerer werde. Daher muss ich dann auch nicht immer motzen oder über reagieren. Ihm hat auch das lüften gestört...ich musste dies tun, wenn ich am putzen bin, wird mir warm, ich schwitze etc....dann werde ich einfach lüften wenn er nicht im Haus ist...
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
238
#93
Ohje. Ich finde die von dir beschriebene Beziehung ganz arg ätzend und deinen Ansatz, ihn künftig auf Händen zu tragen, ganz arg ungesund. Es ist noch zu frisch für dich und du bist in Schockstarre. Hast du Freunde zum Reden?
 
Dabei
19 Feb 2019
Beiträge
56
#96
Habt ihr jetzt 5 Wochen lang gar keinen direkten Kontakt gehabt?
Doch er hat nach einer Woche zuerst geschrieben, ich solle die Wohnung künden, dann nach einer weiteren Woche kam nochmals er sei sich sicher in seiner Entscheidung ich solle ihm nur sagen wie er die Wohnung künden kann und so...dann haben wir hin und her geschrieben, dass wir uns eigentlich beide lieben, aber für ihn wäre es besser so, er sei sich zu 100% sicher, dass die Beziehung nicht mehr möchte und er seinen Weg gehen möchte.
Dan kam er vor ca. 2 Wochen vorbei um Rechnungen zu holen, wir haben beide geweint, uns umarmt und geredet, er sagte mir wieder er muss seinen Weg alleine gehen und solche Sachen. Er hat mir gesagt, sein Herz schmerzt sehr und er leide auch darunter aber es ist nur jetzt so, es werde besser.

Am nächsten Tag schrieb ich ihm dann nochmals und er schrieb dann zurück: Ok ich möchte jetzt nachdenken, kann dir nichts versprechen, wir werden sehen.

Tag darauf sahen wir uns ja zufällig auf de Strasse und liefen gemeinsam nach Hause...wir redeten normal, alberten rum, lachten, lachten uns an und umarmten uns auch zum Abschied, wir sagten beide, dass wir uns lieben. Er gab mir einen Kuss auf den Mund und meinte nur: mhh hätte ich jetzt besser nicht sollen....
Dann verabschiedete er sich und sagte wir werden und hören und sehen...

Dann letzte Woche lehnte er ja meine Einladung ab und meinte nur: Er sei für beide nicht gut jetzt, Abstand wäre besser....

das wars....??? und seit dem haben wir gar keinen Kontakt mehr
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
238
#97
Oh. Wenn du das so durchliest, ist es für dich nicht klar, dass er die Beziehung mit dir mochte und auch dich als Person, aber dass sie nicht mehr passt?
Hast du schon angefangen zu packen? Und ist die Wohnung gekündigt? Kannst du irgendwo hin?
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.124
Ja die sagen eigentlich alle, dass ich jetzt die Zeit alleine geniessen solle, mehr für mich machen soll, mich um mich kümmern solle und auf Abstand gehen soll....er wird schon wieder kommen....
Was liegt am Wochenende an? Du musst dringend mal auf andere Gedanken kommen. Kannst du vielleicht mal jemanden besuchen?

Ein paar Klamotten packen und mal raus aus der Bude?
 
Dabei
23 Jun 2016
Beiträge
269
Und vergiss es, dass du in Zukunft, alles liegen lässt, wenn du gekocht hast oder keine Ordnung in deinem Haushalt halten möchtest. Das bekommst du nicht raus. Nur durch Unterdrückung. Warum auch? Sehe da nichts zwanghaftes bzw. gar therapiewürdiges.
Das Problem ist doch wahrscheinlich eher folgendes:
Anstatt sich zu freuen, dass er gekocht hat, gab es Mecker, weil die Küche unordentlich ist oder er sich erdreistet, sie nicht sofort sauberzumachen.

Und er hatte auch keine Chance, seine Kleidung erst mal am nächsten Tag wegzuräumen, weil er am selben Tag noch einen auf den Deckel bekommen hat.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.124
Naja, wir können jetzt eben nur mutmaßen, wie das alles abgelaufen ist. Da ist auch jedes Paar anders. Die einen packen zusammen nach dem Kochen/Essen an und räumen auf, die anderen teilen es sich auf - heute du, morgen ich.

Es geht doch einfach um das Prinzip, dass man dem Partner ungern alles hinterherräumen will, sondern das dieser das einfach selber sieht und macht.

Und seine Leberwurst ;) kann man doch nach dem Essen wieder in den Kühlschrank räumen und nicht erst ne Stunde später.

Sicher gibt es da auch mal Ausnahmen, wo man 5 mal mal gerade sein lassen sollte aber die Regel sollte das nicht sein.

Vielleicht passt da aber auch grundsätzlich was nicht, was ja auch die Aussage von ihm bestätigt:

"die Beziehung nicht mehr möchte und er seinen Weg gehen möchte." Er will diesen für ihn Stress einfach nicht.
 
Dabei
19 Feb 2019
Beiträge
56
Ja...er hat ja eigentlich sehr selten für mich oder uns gekocht...wann er gekocht hat, dann meistens für einen Kollegen. Und da war zb. im Dezember so, habe ihm gesagt, dass ich die ganze Woche bis spät und auch Samstag arbeiten muss und dass ich Donnerstag dann meinen Wochen- und Waschtag machen möchte. Dann lud er jedoch einen Kollegen abends ein....er sagte dann ja er gehe dann halt raus wenn ich komme. Und als ich nach Hause kam, übertrieb ich schon, es war halt nicht gelüftet und die ganze Wohnung roch stark nach Essen, nach Zwiebeln...da war ich halt schon genervt.... oh Gott, jetzt wenn ich das so schreibe merke ich, wie übertrieben ich doch habe...wenn ich das alles nur rückgängig machen könnte oder wenigsten eine Chance bekommen, ihm zu zeigen, dass ich das alles eingesehen habe und mich gebessert habe....
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.124
Ja, dass ist dann halt doch schon nicht so normal. Da spielt auch der Ton die Musik.

Aber wie gesagt, dass ist auch sehr Situationsabhängig. Natürlich spielt der Charakter des Einzelnen da ebenfalls eine Rolle.

Gebessert haben kannst du dich noch gar nicht haben. Weil du es ja noch nicht wieder erlebt hast.

Was ich mich nur frage, wie war das denn über die gesamten 10 Jahre? Ihr denkt über Hochzeit, Weltreisen usw. nach und dann scheitert es bereits an solchen Lappalien?

Wie tickt er denn sonst so? Charakterlich, wie organisiert er seinen Alltag/Leben? Ehrlich.
 
Dabei
19 Feb 2019
Beiträge
56
Ja das ist noch schwierig zu beschreiben....er ist auch jemand, der sehr schnell austickt. Das war schon immer so. Und ich denke, er ist selber mit seinem Leben nicht so ganz zufrieden, daher haben wir uns auch entschieden, diese Weltreise zu machen. Er ist mit dem Job nicht ganz glücklich, hat sich mehrere "hobbies" vorgenommen, jedoch konnte er nicht alles erledigen, das stresste ihn. Er hat die Nase gebrochen, daher konnte er seinen Sport nicht mehr so ganz ausüben...hat noch Probleme, dass seine Eltern sich trennten, er konnte das noch nicht verarbeiten.

Er war oft auch müde, hat einen anstrengenden Job...er nahm viels oft persönlich....er wurde auch sehr schnell laut und schrie. Jedoch ist er wirklich ein sehr guter Mensch und die Familie ist ihm sehr wichtig. Wir haben noch im Januar Fotos gemacht für ev. eine Greencard, wir haben noch im Januar geschaut, wie wir was planen möchten wegen der Reise etc.....

Wie gesagt, wir hatten viele Höhen und auch Tiefen, waren sehr jung, wir wuchsen praktisch zusammen auf. Aber ich kann mit 10000% Sicherheit sagen, dass er mich liebt. Seine Mutter hatte ja mal mit ihm geredet vor ca. 2 Wochen und er sagte ich sofort, dass er mich über alles liebt und ich ihm auch fehlen würde....
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.124
Es kann auch gut sein, dass er ob eurer gemeinsamen Jugendzeit jetzt schauen möchte, was das Leben noch so für ihn zu bieten hat.

Vielleicht hatte er den Drang schon länger und jetzt hat es halt geknallt.

Du solltest das auch für dich tun.

Vielleicht war es einfach an der Zeit.
 
Dabei
19 Feb 2019
Beiträge
56
Ich weiss nicht, er kann ja wirklich machen was e möchte, er ging in die Ferien mit seinen Kollegen, kann immer in den Ausgang gehen wenn er möchte...und und und...da lasse ich ihm echt den Freiraum, denn ich vertraue ihm zu 1000%.
Ich denke es ist wirklich, die Streiterein wurden ihm zu viel, die Bemutterung von mir nervte ihm, dass ich oft genervt was wegen dem Haushalt...und dann halt der Knall vor 5 Wochen....
Wir stritten uns an diesem Tag ja nur wegen dem Fleisch, welches ich kochte....oh mann
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
93
Als ich mich von meiner Frau getrennt habe, versuchte meine Mutter auch mich zu überzeugen, meine Ehe zu retten. Ich sagte auch, dass ich meine Frau noch lieben würde - was auch nicht ganz falsch war. Aber ich sagte es vor allem, damit ich meine Ruhe hatte.

Vielleicht solltest Du mehr auf die "Zwischentöne" achten? 10,5 Jahre wirft man nicht so einfach weg. Natürlich hat er Dich geliebt, und liebt Dich irgendwie noch immer. Und natürlich fehlst Du ihm auch irgendwo, schließlich wart ihr 10,5 Jahre zusammen. Jetzt aber will er nicht mehr mit Dir zusammen sein. Er hat (aus seiner Sicht) eben die Notbremse gezogen. Seine Liebe ist nicht mehr so groß, wie sie sein sollte, aber daran hast nicht Du schuld. Ihr habt euch einfach auseinander gelebt.

Es wird Zeit, dass aus dem "Wir" wieder ein "Ich" wird; Und "Er" ist eben nicht "Du". Dabei ist es völlig egal, worüber ihr euch irgendwann gestritten habt. Jetzt geht es um Dich. Schau' nach vorn, nicht zurück. Ich weiß, dass das leicht gesagt ist. Vielleicht brauchst Du auch noch weitere 5 Wochen... aber es gibt nur den einen Weg: Nach vorne.
 
Dabei
19 Feb 2019
Beiträge
56
Jetzt hat er mir gerade wieder geschrieben: Bitte künde die Wohnung auf Ende März....

Ich bin so fertig, ich weiss nicht was ich tun soll. Wieso??? Man kann doch das alles reparieren und daran arbeiten???
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.124
Das tut mir Leid für dich aber du solltest es versuchen zu akzeptieren. Er möchte nicht mehr.

Du solltest dir schnellstens Hilfe in deinem Umfeld suchen. Du brauchst jemanden, der dich auffängt und unterstützt. Du machst auf mich einen zu krampfhaften und verzweifelten Eindruck, als dass du das selber hinbekommst.

Es kommt jetzt natürlich knüppeldick für dich aber schaue dich bitte nach einer neuen Bleibe (vielleicht sogar ganz woanders) um und kündige die Wohnung.

Ihn zu irgendetwas zu zwingen oder überreden bringt nichts.

Fange an zu akzeptieren, auch wenn es noch so schwer ist.
 
Dabei
19 Feb 2019
Beiträge
56
Ja es ist einfach so schwer für mich...kann es einfach nicht glauben.
Sein bester Kolleg hat sich gerade noch bei mir gemeldet und hat mir gesagt, er habe ihm gesagt, er möchte sich einfach Zeit nehmen jetzt für das ganze....das hätte mein Ex ihm gesagt, aber er ging dann nicht mehr darauf ein...
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
238
Jetzt hat er mir gerade wieder geschrieben: Bitte künde die Wohnung auf Ende März....

Ich bin so fertig, ich weiss nicht was ich tun soll. Wieso??? Man kann doch das alles reparieren und daran arbeiten???
Der Scherzkeks. Selbst wenn Ende März ginge, du musst doch auch erstmal wissen, wo du wohnen kannst.
Fang an zu packen, fang an eine Wohnung zu suchen, sprich mit dem Vermieter, hol dir Freunde für den Umzug! Die nächste Zeit wird mega mies und anstrengend (umziehen sucks), aber ich verspreche dir, danach beginnt ein neues Leben für dich und du fängst neu an ohne Altlasten. <3
Außerdem werden die Freunde, die dir helfen, dir richtig arg ans Herz wachsen und das wird wunderschön.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
93
Zufallsgenerator hat völlig recht. DU musst erstmal wissen, wo Du wohnen kannst.

- Wem gehört denn die Wohnung? Ich meine, gehört sie Deinem Freund oder dessen Eltern?
- Auf wen ist der Mietvertrag ausgestellt? Also wer ist Mieter?
- Wer bezahlt momentan die Miete?

P.S.: Sorry, falls Du das schon erwähnt haben solltest.
 
Dabei
19 Feb 2019
Beiträge
56
Wir sind beide im Mietvertrag, die Wohnung geht auf beide Namen.
Er bezahlt noch normal Miete, dies wird er auch bis wir die Kündigungsfrist durchhaben....
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
93
Dann müsst ihr auch BEIDE kündigen. Du kannst es also entspannt angehen. Wie gesagt mindestens 3 Monate Kündigungsfrist: Also ab jetzt bis Ende Mai - Februar ist bald um, dann geht's bis Ende Juni.

Ich würde aber trotzdem mich bemühen, eine Wohnung zu suchen.
 
Dabei
19 Feb 2019
Beiträge
56
Ja genau es müssen beide unterschreiben...ich kann es einfach nicht fassen, dass er so kalt reagiert? Er schreibt dies nur knapp und einfach. Nachdem ich ihn gefragt habe, ober er sich sicher sei und er uns keine Chance mehr geben möchte schrieb er nur noch: ja ich bin sicher, hör auf es zu probieren, er wolle alleine sein jetzt....

Es tut so unendlich fest weh nach über 10 Jahren.....
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.124
Nachdem ich ihn gefragt habe, ober er sich sicher sei und er uns keine Chance mehr geben möchte schrieb er nur noch: ja ich bin sicher, hör auf es zu probieren, er wolle alleine sein jetzt....
Hör auf dir diese Abreibungen immer wieder auf's Neue zu holen. Und vor allem frage nicht mehr nach dem wieso und warum. Es wird so nicht besser.

Auch wenn es sau schwer ist. Du musst was tun. Nimm seine kühle Art zum Anlass, jetzt endlich anzufangen.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
93
Eine Trennung nach so langer Zeit ist für beide nicht einfach. Einerseits will man dem Ex-Partner nicht zusätzlich weh tun, andererseits will man auch keine zu große Nähe zulassen und dadurch vielleicht Hoffnungen wecken. Es ist vorbei, und Du wirst es nicht ändern können. Egal wie weh es tut...

Also schau nicht zurück, sondern nach vorn - oder wie goodbrother sagt: "Auch wenn es sau schwer ist. Du musst was tun. Nimm seine kühle Art zum Anlass, jetzt endlich anzufangen."

Hast Du Dir schon überlegt, ob Du Dir die Wohnung weiter leisten kannst? Wie hoch ist Dein Einkommen?
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben