Vermasselt

Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
Also... ich werde mich jetzt noch mehr auf die Arbeit konzentrieren und versuchen, weniger an sie zu denken. Ich möchte ab jetzt wirklich versuchen, mich von ihr zu lösen. Bisher ging das vielleicht auch einfach deshalb nicht, weil ich immer Tag X vor Augen hatte, an dem ich wieder Kontakt aufnehmen würde. Jetzt ist Tag X vorbei und es geht weiter.

Mit dieser Erkenntnis geht es mir seit heute Morgen auch wesentlich besser. Ich fühle mich erleichtert, ich weiß jetzt, was ich die nächsten Wochen/Monate zu tun habe und mit welcher Erwartungshaltung ich weitermache. Nämlich die, dass ich mir keine Hoffnungen mehr machen sollte, sondern einfach nur versuche, mich zu lösen.
Das einzige, was ich im Bezug auf sie aktiv tun werde, ist, ihr ab und zu zu schreiben und zu schauen, ob sie Lust auf ein Gespräch hat. Ich möchte das Ganze aber locker nehmen, ohne Erwartungen. So wie @idontknowaboutthis es beschreibt, möchte ich ihr damit zeigen, dass ich nach wie vor Interesse an ihrem Leben habe, ohne sie dabei irgendwie zu bedrängen. Die ersten Gespräche waren ihr definitiv zu viel, daher denke ich jetzt auch eher an so etwas wie alle 2-4 Wochen. Und dann schaue ich mal, wie sich das entwickelt und ob sie sich auf Dauer auch über die Gespräche freut bzw. Interesse an meinem Leben zeigt.
Aber unabhängig von diesen Gesprächen werde ich wirklich versuchen, von ihr loszukommen. Stand jetzt bin ich noch viel zu sehr emotional abhängig, das habe ich die letzte Woche über erst recht gemerkt. Ich möchte auch wie idkat's Freund an den Punkt kommen, an dem ich mich wieder für andere Frauen interessiere.

Das fühlt sich für mich jetzt wirklich an wie ein großer Schritt nach vorne.
Vermutlich gibt es hier auch einige, die sagen, es wäre besser, den Kontakt jetzt komplett aufzugeben, aber das möchte ich einfach nicht. Ich finde sowas eigentlich auch generell schade, solange die Beziehung/Affäre nicht komplett toxisch geendet ist.

Ich habe heute auch nicht mehr geschaut, ob sie online ist oder so. Das möchte ich jetzt komplett sein lassen und die Tatsache, dass ich das gerade locker schaffe, zeigt mir eigentlich, dass es mir gerade ganz gut geht.
 
Anzeige:
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.863
schmosby hat gesagt.:
1. Warst du bei deinem Freund damals anfangs auch eher abweisend? Wie ungefähr liefen diese Gespräche?
Ex-Freund, aber ja, da war ich auch eher abweisend. Also das war der, über den ich in Beitrag #7 geschrieben hatte. Bei dem ich extra das Lied "We Are Never Ever Getting Back Together" in meine Playlist hinzugefügt hatte. Als er sich gemeldet hat, hab ich jetzt nicht Freudensprünge gemacht, sondern es war eher so ein "Ah, okay, von mir aus..."
Ich war immer höflich und nett (weil ich ihm auch nicht komplett verbieten wollte mir zu schrieben), aber ich habe sehr wenig Gegenfragen gestellt, damit das Gespräch auch nach einer Zeit wieder ausstirbt und jetzt nicht so ein Dauerbegleiter wird.
Ich hab auch überlegt, ob er mich zurückwollen könnte, und, obwohl ich nicht wusste, ob das nun der Fall war oder nicht, wollte ich lieber keine falschen Signale senden und lieber auf Nummer sicher gehen, als ihm irgendwie Hoffnungen zu machen.

schmosby hat gesagt.:
2. Wie lange hat diese Entwicklung gedauert? Nach welcher Zeit hat er z.B. das erste Mal angerufen und wann habt ihr euch das erste Mal wieder getroffen? Wann hast du dich das erste Mal von selbst bei ihm gemeldet?
Zwischen der Trennung und dem zweiten Anlauf lagen 6 Monate. Anfangs schrieb er seltener und dann irgendwann so alle 2 Wochen etwa. Wann er zum ersten Mal angerufen hat oder wann das erste Treffen war, weiß ich nicht mehr. Ich denke einfach, als es sich für ihn so angefühlt hat, dass wir diese Ebene erreicht hatten. Also als ich nicht mehr abweisend war und auch vermehrt interessiert an seinem Leben.
Bis ich ihm zum ersten Mal von mir aus geschrieben habe, hat glaube ich sehr lange gedauert. :D Ich habe zwar irgendwann auch vermehrt wieder an ihn gedacht und mich für sein Leben interessiert, aber hab mir die Fragen immer aufgehoben, für wenn er sich das nächste Mal meldet. Mitunter auch, weil ich nach wie vor keine Hoffnungen machen wollte.

schmosby hat gesagt.:
Ein klein wenig Angst habe ich, dass ich es mir jetzt schon wieder ein wenig verbaut habe und sie mich bereits durch die Häufigkeit dieser ersten Gespräche wie so einen Club-Typen betrachtet, den du beschrieben hast. Was meinst du?
Ich denke, dass jeder gemachte Eindruck revidierbar ist. Es kommt dabei nur auf beide Personen an.
1. Auf die, die den Eindruck revidieren möchte, und darauf, ob das authentisch passiert oder eher künstlich/gewollt.
2. Auf die, die den Eindruck bekommen hat und ob die aufgeschlossen genug ist, ihr Bild von einem Menschen noch mal zu überarbeiten.
 
Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
@idontknowaboutthis
Okay, 6 Monate sind tatsächlich kürzer als ich dachte.
Ich finde dein Beispiel ein ganz gutes Vorbild dafür, wie es laufen könnte. Und deine anfängliche Einstellung ihm gegenüber könnte wie gesagt auch sehr gut ihr bisheriges Verhalten erklären.

Ich werde mich ihr gegenüber also einfach auch so verhalten. Aber wie gesagt, im Wesentlichen versuche ich ab jetzt, mich von ihr zu lösen. Ich glaube, so oder so wird es wichtig sein, dass ich emotional unabhängiger bin.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.231
Mich erinnert es auch ein einen Ex, der sich wieder meldete und es nochmal versuchen wollte.

Ich war am Anfang auch zögerlich, aber ich liebte ihn sehr und nach ein paar Treffen und Gesprächen ging ich wieder mit ihm zusammen und er schwor, dass er ab jetzt der Freund sein wird, den ich mir wünsche. Das hielt so drei Wochen in etwa....

Er verfiel wieder in sein altes Muster. Weil er einfach so war wie er ist.

Du schriebst am Anfang etwas von "Single-Automatismen". Woher soll sie wissen, dass sich die nicht wieder einstellen und sie ein zweites Mal enttäuscht wird.

lch denke, du hängst jetzt so sehr an ihr, weil du sie nicht haben kannst. Du wolltest sie schon einmal nicht, woher willst du wissen, ob nicht wieder die gleichen Gefühle und Gedanken kommen?

Und du wirst dich nie von ihr lösen, wenn du ständig den Kontakt suchst - aber wie ich dir schon geschrieben habe: mach es trotzdem. Weil wie man jetzt ja schon sieht, ist deine Euphorie, dass es doch noch was werden können, gedämpft.

Ich würde dir empfehlen, langsam loszulassen. Ich weiß, wie schwer das ist, aber je eher du damit anfängst, desto schneller hast du es hinter dich gebracht.
 
Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
@Peachy
Wie gesagt, loslassen, das versuche ich jetzt. Und ab und zu zu schreiben wird mich hoffentlich nicht darin beeinträchtigen. Ich denke, das widerspricht sich nicht und ist schon in Ordnung so.

Die Single-Automatismen waren eine Phase, die über 2-3 Jahre ging. Hing auch damit zusammen, dass ich bis dahin nie so richtig von meiner Ex losgekommen war.
Aber eigentlich bin ich anders. Habe früher immer viel in meine Beziehungen investiert und auch dafür gekämpft.
Also dass diese Automatismen für mich vorbei sind, da bin ich mir sehr sicher. Ob sie das irgendwann mitkriegt, wer weiß.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.583
Auf mich wirkt das nach wie vor so als würdest du verzweifelt an einer Strategie arbeiten, um letztlich wieder bei ihr anzukommen. Aber da irre ich mich gerne :002:
 
Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
@Twi-n-light
Hmm ich hoffe sehr, dass du dich irrst^^ ich will es zumindest nicht, ich will gerade einfach nur von ihr loskommen. Ich will einfach wieder glücklich sein, ich halte das sonst nicht mehr aus.
Ich möchte diese Gespräche mit ihr nur suchen, weil sie mir wichtig ist und es wäre schön, wenn wir uns irgendwann wieder normal unterhalten können. Ich bin einigermaßen zuversichtlich, dass das auch klappt. Aber ich möchte mich echt emotional von ihr lösen.
Versprechen kann ich nichts und mein Unterbewusstsein hat vielleicht noch andere Pläne. Aber zumindest habe ich mir jetzt "bewusst" dieses Ziel gesetzt.

Ich habe heute nicht ein einziges Mal nachgeschaut, ob sie online ist oder so. Ich finde, das ist ein gutes Zeichen^^

Und ich werde gleich wieder genauere Pläne fassen, wie mein Alltag so aussehen soll die nächsten Wochen. Das war diese Woche nicht so optimal.
 
Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
Eine Sache, über die ich im Zusammenhang mit diesen Plänen nachdenke:

Was haltet ihr davon, wenn ich wieder aktiv nach jemand anderem suche?
Das kommt vielleicht etwas plötzlich. Und zurzeit wird es eh schwierig angesichts des Lockdowns. Aber ich hätte Lust, z.b. mit jemandem zu schreiben und einfach mal zu schauen, wie es sich für mich anfühlt.
Ich würde aber erstmal vorsichtig an diese Sache rangehen, ich möchte vor allem niemandem falsche Hoffnungen machen. Aber mal mit jemandem schreiben, nach dem Lockdown vielleicht mal mit jemandem treffen, einfach um es für mich zu testen... findet ihr das in Ordnung?
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.863
schmosby hat gesagt.:
Was haltet ihr davon, wenn ich wieder aktiv nach jemand anderem suche?
Ich verstehe zwar nicht, warum das auf einmal aktiv angegangen werden soll und warum du jetzt von "loslassen" als Ziel zu "überdecken" geschwappt bist, aber an sich habe ich dazu keine Meinung. Wenn du das selbst für sinnvoll erachtest, dann mach doch.

schmosby in Beitrag #11 hat gesagt.:
Und sobald es mir ein wenig besser geht, werde ich auch mal bei anderen Themen mitschreiben.
Ich persönlich hielte für sinnvoll, das hier mal anzugehen und den Fokus von dir selbst ein wenig runter zu nehmen und dafür darauf zu verlegen, sich in andere Menschen hineinzudenken und zu versuchen Lösungen oder Wege für Situationen zu erdenken, die du entspannt von außen betrachten kannst, anstatt nervös und verwirrt von innen.
 
Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
@idontknowaboutthis
Okay^^ naja, ich probiere es mal aus.

Tatsächlich schreibe ich oft bei anderen Themen und schicke die Nachricht dann doch nicht ab, weil ich mir unsicher bin, ob meine Meinung da wirklich hilfreich ist :LOL:
Aber ich schreibe z.b. auch oft mit einer Freundin, die gerade ähnliche Probleme hat.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.863
Schick es ruhig ab!! Deine Meinung wird auch nicht schlechter sein als der Durchschnitt. Und da niemand hier so WIRKLICH Ahnung hat, ist es besser eine große Vielfalt an Meinungen zu haben.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.583
ALso ich glaub ja nicht, dass man von jemandem loskommt, indem man mit ihm schreibt, aber naja ...
Was haltet ihr davon, wenn ich wieder aktiv nach jemand anderem suche?
Ich halte von aktivem Suchen generell nichts. Und ich finde es auch unfair gegenüber einer dritten Person, wenn man versucht, mit ihr die Sehnsucht nach einem Ex zu überdecken.
Und zurzeit wird es eh schwierig angesichts des Lockdowns.
Eben. Das ist grad ein ganz schlechter Zeitpunkt finde ich.
Ich persönlich hielte für sinnvoll, das hier mal anzugehen und den Fokus von dir selbst ein wenig runter zu nehmen und dafür darauf zu verlegen, sich in andere Menschen hineinzudenken und zu versuchen Lösungen oder Wege für Situationen zu erdenken, die du entspannt von außen betrachten kannst, anstatt nervös und verwirrt von innen.
Das sehe ich so wie idkat.
Tatsächlich schreibe ich oft bei anderen Themen und schicke die Nachricht dann doch nicht ab, weil ich mir unsicher bin, ob meine Meinung da wirklich hilfreich ist
Wieso sollte sie nicht hilfreich sein? Du reflektierst ja auch ausführlich deine eigene Situation, ich glaube durchaus, dass du auch anderen was zu sagen hast. Und wenn das nicht hilfreich gefunden wird, so what. Du findest bestimmt auch vieles nicht hilfreich was ich dir schreibe :), aber ein Denkanstoß kann es ja doch sein.
 
Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
Nagut^^ dann schreibe ich mal häufiger bei anderen.

Und im Bezug auf mich selbst ziehe ich mich jetzt erstmal ein wenig zurück. Ich weiß ja jetzt, wie es für mich weitergeht. Ich schicke euch dann ab und zu Updates, wenn es was neues gibt :)
 
Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
Hallo zusammen,
hier mal ein Update...

... zu ihr:
Vor einer Woche habe ich ihr geschrieben. Erst war es wieder recht stockend, aber ich glaube, ich habe ein paar gute Dinge gefragt/gesagt, die sie gefreut haben, dann haben wir auch ein bisschen mehr gechattet.
Gestern dann der absolute Schock: Sie hat mir geschrieben. Das hat mich dann doch sehr überrascht und gefreut. Das Gespräch war zwar auch sehr kurz, nur ein paar Nachrichten hin und her, mehr nicht. Aber naja, die Tatsache, dass sie es initiiert hat, sagt mir zumindest, dass ich sie wohl nicht nerve, sondern dass sie auch Interesse am Kontakt hat. Ich will es auch nicht überbewerten, aber es ist doch ein gutes Zeichen und wichtig für die Balance zwischen uns.
Ein paar Dinge dazu: Sie scheint sehr im Uni-Stress zu sein, hat selbst an den Wochenenden noch ein Praktikum, findet kaum Zeit zu schlafen und trifft zurzeit wohl niemanden (dafür sei sie zu müde). Selbst chatten tut sie wohl zurzeit recht wenig mit anderen.
Ich versuche, diesen Stress auch als Grund anzusehen dafür, dass sie mir gegenüber nicht so gesprächig ist. Das wäre ja auch nur vorübergehend, vielleicht hat sie dann in den Ferien mal mehr Zeit. Sicherlich ist eine gewisse Vorsicht mir gegenüber ein weiterer Grund, aber ich kann diese Gründe sozusagen recht locker hinnehmen und damit gut umgehen. Wie gesagt, irgendwann hat sie weniger Uni-Stress, bis dahin vielleicht auch wieder mehr Vertrauen mir gegenüber, also mal schauen, wie sie sich dann verhält.
Auch wenn ich mir da nach wie vor nicht ganz sicher bin, für mich klang das "niemanden treffen" auch so, als würde sie zurzeit eben niemanden daten. Das sollte mir vermutlich im Idealfall egal sein, aber ich bin doch recht froh, nicht mehr darüber grübeln zu müssen. Selbst wenn sie mir gesagt hätte, dass sie jemanden datet, wäre mir das vermutlich lieber gewesen als im Unklaren zu sein.

... und zu mir:
Übermorgen fahre ich wieder in die Stadt meiner Uni. So langsam fiel es mir sehr schwer, mit meiner Mutter hier in der Heimat zusammen zu wohnen :LOL: Also ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meiner Mutter, aber naja, auf Dauer ist es immer irgendwie schwierig... ich denke, das geht vielen so. Jetzt freue ich mich einfach mal wieder auf meine Wohnung^^
Uuund ich habe nächste Woche ein Date. Wir gehen einfach zusammen spazieren, mehr kann/sollte man ja eh zurzeit nicht machen. Ist aber tatsächlich ganz gut so, denn dann kann ich einfach mal ohne Druck schauen, wie es sich für mich anfühlt, jemand Neues zu treffen. Also, ich bin gespannt und freue mich drauf.
 
Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
Hmm ich hab gestern wieder mit ihr geschrieben und es ist ein wenig eskaliert...
Irgendwann fragte sie, ob ich einsam bin. Ich bin erst ausgewichen und habe gesagt, dass es keine Rolle spielt, wie ich mich fühle. Sie meinte, ich wäre halt ein Freund und daher wäre es ihr eben wichtig, wie es mir geht.
Naja und dann hab ich erzählt... im Nachhinein betrachtet war das wohl eher dumm, auch wenn es vermutlich angesichts der Situation erstmal egal ist (siehe unten). Eigentlich wollte ich das ja auch nicht, aber in letzter Zeit habe ich bei den Gesprächen versucht, nicht so viel nachzudenken und eher einfach zu schreiben, was ich denke.

Habe also erzählt, dass es mir nicht gut geht, aber ich schon irgendwie zurechtkomme. Dass ich versuche, mich auf andere Dinge zu konzentrieren. Dass ich froh bin, dass wir ein wenig Kontakt haben, mir aber klar ist, dass mehr auch erstmal nicht möglich ist. Dass "einsam" der falsche Begriff ist, weil es sich nicht auf eine bestimmte Person bezieht. Und dass sie eben nach wie vor in meinem Herzen und meinen Gedanken ist und ich sie vermisse, sie aber damit auch nicht verschrecken will oder die Dinge irgendwie komisch machen will.
Das hat sie erstmal so hingenommen und gesagt, ich brauche eben einfach mehr Zeit und sie wünsche mir viel Glück mit meinen Projekten und so. Sie findet das keineswegs komisch, sie freue sich auch, einfach ab und zu zu schreiben.

Ich habe dann zurückgefragt, ob sie denn einsam ist oder noch jemanden trifft.
Und ja, sie trifft jetzt seit mittlerweile 5-6 Monaten nach wie vor diesen anderen Typen. Das muss wohl auch wirklich schon angefangen haben, als ich ihr damals gesagt habe, dass es für mich nicht auf etwas Festes hinausläuft. Er schätze sie wert ("he treasures me"), scheint also auch gut zu laufen.
Ich habe gesagt, dass das schon weh tut, aber ich mich auch für sie freue und es gut für mich ist, Bescheid zu wissen.
Sie sagte, sie wisse, dass es weh tut und es tue ihr Leid, dass sie mir nicht weiterhelfen kann.
Naja, dann ging es noch ein paar Nachrichten hin und her und das Gespräch war beendet.

Das war für mich erstmal ein ziemlicher Schock, weil ich mich irgendwie schon halbwegs darauf eingestellt hatte, dass sie Single ist.
Aber naja... ich habe erstmal geschlafen, nachgedacht und: es ändert sich eigentlich nichts an der Situation. Ich war ja vor der Kontaktaufnahme eigentlich auch darauf eingestellt, dass sie vielleicht jemand anderen trifft, und wollte ja auch damit zurechtkommen. Gestern war ich eben ein wenig im Schockzustand, aber jetzt nach dem Schlafen geht es mir schon wieder besser.

Sie weiß jetzt halt ziemlich genau, wie es mir geht. Da sie wohl in festen Händen ist, finde ich das relativ egal. Ich habe ihr am Ende noch gesagt, dass ich in Zukunft erstmal nicht über so Gefühle sprechen möchte und sie sich einfach keine Sorgen machen soll. Und ja, ich werde ab jetzt definitiv keine Gefühle mehr zeigen^^ Falls sie dann irgendwann wieder alleine ist, wird vermutlich einige Zeit vergangen sein und dann wäre es also egal, was ich da gestern erzählt habe.

Ich werde also einfach weitermachen. Mit ihr ab und zu schreiben und den Kontakt ein wenig halten, mehr nicht. Und ansonsten einfach meine Pläne weiter verfolgen, arbeiten, Sport machen etc.
Treffen mit ihr werde ich mich aber dann definitiv erstmal nicht und auch sonstige romantische Signale kann ich vergessen.
Ich versuche mich zu lösen und werde das hoffentlich irgendwann schaffen. Und falls sie irgendwann mal wieder alleine sein sollte, ich dann auch Single bin und es zwischen uns irgendwie locker ist, werde ich es vielleicht nochmal versuchen, aber sonst eben nicht.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.863
Ich möchte dazu etwas fragen.

Du hattest ihre Beziehung mit dem Typen so beschrieben:
schmosby hat gesagt.:
Ob sie mich jetzt "ersetzt" hat und was da genau lief/läuft, weiß ich ja nicht so genau. In ihren Worten hat sie jemanden regelmäßig getroffen, um zusammen zu spazieren. Als ich sie beim letzten Treffen fragte, ob das jetzt etwas Festes sei, sagte sie "ich weiß es nicht". Als ich sie fragte, ob sie ihn mag, meinte sie "er ist nett" und wirkte nicht gerade verliebt oder so. Es klang für mich also eher so, dass er sich für sie interessiert und sie das halt erstmal so annimmt (wie oben erklärt, er tut ihr halt gut). Aber nach dem tollen neuen Liebhaber klang es definitiv nicht. Dagegen gab es ja durchaus deutliche Zeichen, dass sie noch Gefühle für mich hatte.
Später schrieb sie dann noch, dass sie jetzt niemanden daten wolle, quasi als wolle sie einfach alleine sein. Ob das dann heißen sollte, dass sie ihn auch nicht mehr treffen wird, oder ob es nur im Sinne einer festen Beziehung gemeint war, weiß ich nicht.
Also: ich weiß nicht, ob es zu diesem Zeitpunkt schon mehr als nur ein gemeinsames Spazieren mit ihm war. Ich weiß erst recht nicht, was seitdem passiert ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Sache mittlerweile vorbei ist. Ich kann mir aber genauso gut vorstellen, dass sich da mittlerweile mehr draus entwickelt hat, sie jetzt vielleicht spazieren gehen und Sex haben, wer weiß. Ich bezweifle aber stark, dass er ihr wichtig war/ist und ich bezweifle, dass das (was auch immer es ist) lange hält.
Da sie jetzt nicht gesagt hat "ich bin wirklich sehr verliebt", sondern nur "er schätzt mich wert", gehe ich mal davon aus, dass sich dieser dort beschriebene Eindruck von dir jetzt nicht unbedingt verändert hat.
Und das hat keine Auswirkung auf deine Gefühle für sie? Für mich spielt da auch gar keine Rolle, ob es denn jetzt wirklich so ist, oder ob sie nicht vielleicht doch wirklich sehr glücklich und verliebt mit diesem Menschen ist. Für mich spielt nur eine Rolle, dass du sie so siehst. Und dass du es offenbar für nicht für unwahrscheinlich hältst, dass sie eher halbherzig und damit unehrlich eine Beziehung zu einem Menschen eingeht, als eine Zeit lang alleine zu sein. Scheinbar nur, weil er sich verbindlich gibt und Verbindlichkeit bei ihr offensichtlich diesen hohen Status hat.
Und du denkst nach wie vor, dass ihr ein gutes Paar wärt? Warum? Du glaubst offensichtlich an die große Liebe und sie will die große Liebe ja scheinbar gar nicht.

Oder missverstehe ich euch beide komplett? ;)

Prinzipiell finde ich aber gut, dass du weiter an deinem Plan festhalten willst. Wie läuft der Sport ohne Fitnessstudio? Und wann genau ist kommende Woche dein Date? :)
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.863
Jetzt, wo ich noch mal drüber nachdenke, finde ich es eigentlich schon fast dreist, dass sie dich gefragt hat, ob du einsam bist. Und es als bloßes Mitgefühl zu tarnen.
Dir verklickern, dass sie vergeben ist, hätte sie auch anders gekonnt.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.583
Das war für mich erstmal ein ziemlicher Schock, weil ich mich irgendwie schon halbwegs darauf eingestellt hatte, dass sie Single ist.
Aber naja... ich habe erstmal geschlafen, nachgedacht und: es ändert sich eigentlich nichts an der Situation.
Ich finde schon, dass das was ändert. Sie hat seit Monaten einen anderen, das WEISST du jetzt. Und das bedeutet, dass sich zwischen euch nichts Romantisches mehr entwickeln wird. Du brauchst also nicht mehr hin und herzudenken, wie du sie wieder für dich gewinnen könntest. Und es hat auch überhaupt keinen Sinn, über ihre neue Beziehung zu sinnieren. Sie trifft sich seit Monaten mit einem anderen Mann, das reicht doch aus.
Jetzt, wo ich noch mal drüber nachdenke, finde ich es eigentlich schon fast dreist, dass sie dich gefragt hat, ob du einsam bist.
Das wollte ich auch gerade schreiben. Finde ich echt unverschämt von ihr. Ich finde sie verhält sich ganz klar deutlich blöder als Schmosby :002:
Und falls sie irgendwann mal wieder alleine sein sollte, ich dann auch Single bin und es zwischen uns irgendwie locker ist, werde ich es vielleicht nochmal versuchen,
Ach komm, lass das doch bleiben. Und verschwende deine Zeit nun nicht an Träumereien, wie es sein könnte, wenn sie wieder Single ist.
 
Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
@idontknowaboutthis @Twi-n-light

Tja, keine Ahnung... ich weiß nach wie vor nicht, wie groß ihre Gefühle für diesen anderen Typen sind. Ihre Profil-Nachrichten in diversen Social Medias sind nach wie vor "das Ziel ist es, glücklich zu sein", "einsam/allein" und "ein Klumpen in meinem Hals". Dazu oft komische Status-Meldungen, letzte Woche z.B. "Schluss machen, was heißt das?" (wenn ich es mit google richtig übersetzt habe). Sie hat mir in fast jedem Gespräch jetzt gesagt, dass sie zurzeit kaum Schlaf findet und müde ist. Vor ein paar Tagen hat sie mir ein Bild geschickt zu LoL, unser Lieblingsspieler wechselt das Team, dazu die Nachricht, dass sie sowohl traurig als auch müde ist. Und sie schrieb ja einmal, dass sie zurzeit quasi niemanden trifft.
Für mich klang das alles nunmal nicht danach, als wäre sie in einer Beziehung. Und erst recht klang es für mich nicht danach, als wäre sie glücklich.
Aber da es jetzt seit 5-6 Monaten anhält... was weiß ich schon, wie es ist?^^

Meine Gefühle hat das jetzt nicht geändert :unsure: Und ja, ich bin nach wie vor überzeugt davon, dass wir ein tolles Paar wären. Als wir uns gedatet haben, war sie auf jeden Fall sehr glücklich und da waren auch echte Gefühle im Spiel. Nur weil sie mal was mit jemandem hat, der womöglich nicht ihre große Liebe ist, heißt das doch nicht, dass sie deshalb nicht an die große Liebe glaubt. Bei meiner 2. und 3. Freundin war ich jetzt auch nicht Feuer und Flamme.
Ich sehe es eher so: sie ist jung, gerade mal 20 Jahre alt, etwas unbeholfen und muss vielleicht erstmal rausfinden, was sie glücklich macht. Und sie kommt alleine nicht so gut zurecht und ist vielleicht generell nicht ganz glücklich, denke ich, daher wundert es mich auch nicht sehr, dass sie ihn nach wie vor datet, selbst wenn er nicht die große Liebe sein sollte.

Die Frage, ob ich einsam bin... ja, das war vielleicht komisch. Ist irgendwie aus dem Gespräch heraus entstanden, kam aber trotzdem etwas plötzlich. Sie wird irgendwie gemerkt haben, dass es mir nicht super geht und wollte das halt wissen.
Ich musste ja erst zurückfragen, damit sie mir erzählte, dass sie ihn noch datet. Also naja... ob es dreist war oder nicht, es war glaube ich zumindest nicht ihr Plan, mir lediglich zu verklickern, dass sie ihn noch datet.

Aber gut, @Twi-n-light hat schon recht, über all das zu grübeln ist jetzt unnötig und so Fragen wie "wie groß sind ihre Gefühle für ihn?" sind irrelevant. Und versteht mich nicht falsch, nur weil ich hier jetzt wieder alles analysiere und auch mal schreibe "falls sie irgendwann wieder Single ist..."
Ich mache mir keine Hoffnungen mehr. Gestern war halt ein leichter Schock, aber heute geht's mir wieder gut. Ich kann mittlerweile ganz gut mit dem ab-und-zu-Schreiben leben und versuche einfach, alles locker zu sehen. Ich freue mich darauf, dass sich das mit der Zeit normalisieren wird, sowohl unsere Gespräche als auch mein Umgang damit. Das war doch von vornherein mein Ziel. Und ich glaube, das ist auch das einzig Richtige. Die einzige Alternative, die ich sehe, ist halt wieder kompletter Kontaktabbruch, aber ich glaube, das wäre unnötig und ich bin einfach nicht der Typ für sowas. Ich bin eher der Typ, der lernen möchte, mit so etwas umzugehen, anstatt es irgendwie zu verdrängen.
Und egal, was passiert, irgendwann werde ich es so locker sehen, dass ich mich überhaupt nicht mehr schlecht fühle. Irgendwann werde ich meine Gefühle komplett vergessen oder ausblenden können. Dann werde ich mich einfach nur noch freuen, wenn wir uns ab und zu austauschen oder dann uns vielleicht auch mal wieder sehen, so wie bei jeder anderen Person.
Ich werde sie vermutlich immer auch attraktiv finden, daher will ich einfach nicht ausschließen, dass irgendwann, falls sie mal wieder Single ist, etwas passieren könnte. Falls es die Situation dann erlaubt, würde ich es halt vielleicht mal probieren. Aber eben auch nur, wenn ich es locker sehe und das eher auf Attraktivität als auf etwaigen Restgefühlen beruht.
Also @Twi-n-light ich hoffe, damit kann ich dich ein wenig beruhigen, auch wenn ich da meine Zweifel habe^^
 
Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
@idontknowaboutthis
Naja, zu den anderen Fragen: Sport läuft gut. Ich habe mir Hanteln bestellt und mache halt damit das, was so möglich ist^^ Ich hatte in meiner Heimat jetzt auch so eine Körperfett-Waage, da lag ich zuletzt bei 12% Körperfett, der BMI ist auch ein paar Punkte runtergegangen. Ist ein bisschen schade, dass ich hier in meiner Wohnung gar keine Waage habe, aber ich bin dann mal gespannt, wie es in ein paar Wochen aussieht, wenn ich über Weihnachten wieder in die Heimat fahre (falls ich das denn tue, das steht noch ein wenig in den Sternen).
Ernährung läuft auch weiterhin gut. Das hat sich ein wenig "normalisiert", ich ernähre mich also an sich sehr viel gesünder als vorher, aber jetzt nicht komplett streng/zwanghaft. Trinke auch mal wieder ab und zu eine Cola oder so, wenn ich wirklich Lust drauf habe.

Und das Date ist am Dienstag. Bin ziemlich nervös irgendwie, mein letztes Date ist für mich gefühlt ziemlich lange her^^
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.583
ich weiß nach wie vor nicht, wie groß ihre Gefühle für diesen anderen Typen sind.
Willst es aber wissen. Wirst es aber nie erfahren. Wirst aber trotzdem keine Ruhe geben.
Ich sehe es eher so: sie ist jung, gerade mal 20 Jahre alt, etwas unbeholfen und muss vielleicht erstmal rausfinden, was sie glücklich macht.
Natürlich DU. Meine Güte, es ist echt furchtbar, das zu lesen.
Und versteht mich nicht falsch, nur weil ich hier jetzt wieder alles analysiere und auch mal schreibe "falls sie irgendwann wieder Single ist..."
Ich mache mir keine Hoffnungen mehr.
daher will ich einfach nicht ausschließen, dass irgendwann, falls sie mal wieder Single ist, etwas passieren könnte.
Ja, is klar.
Lass das doch mit dem Date. Das finde ich unfair der Date-Frau gegenüber.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.863
Ein Freund von mir (und ein Freund der harten Worte) würde jetzt sagen "Nagut, dann habe ich mich wohl geirrt. Dann riecht es vielleicht wie Scheiße und sieht vielleicht aus wie Scheiße, aber dann ist es in Wirklichkeit ein Diamant - der halt riecht und aussieht wie Scheiße. Muss man wollen."

Nein, ich wünsche dir ja, dass du glücklich wirst. Und wenn diese Frau und diese ganze Geschichte der Weg dahin ist, okay. Sie muss ja auf deine Bedürfnisse passen und da kannst nur du entscheiden, ob das zutrifft, und das hast du ja bereits entschieden.
Ich hatte heute morgen kurz gedacht, dass meine neue Theorie ist, dass das kein Single-Mechanismus damals war, als du sie auf Abstand gehalten hast, sondern ein Bauchgefühl/ eine Intuition und dass erst die Einsamkeit und die Coronazeit danach das alles in dir verdreht haben.
Aber du bist dir sehr sicher, dass ihr toll zusammenpasst und dass sie süß und lieb ist und dich niemals absichtlich schlecht fühlen lassen würde und von daher wünsche ich dir jetzt einfach nur, dass dein Plan aufgeht und ihr mit der Zeit irgendwann noch zusammenkommt, damit ihr dann beide glücklich seid.
 
Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
@Twi-n-light @idontknowaboutthis

Hm... also wie gesagt, mir geht es mit meinem Plan mittlerweile ganz gut. Der besteht (ich kann das nicht oft genug sagen) darin, emotional unabhängig zu werden und mein Leben in den Griff zu kriegen (und nicht etwa darin, mit ihr wieder zusammen zu kommen). Dieses Wochenende zurück in meine Wohnung zu gehen war da auch ein großer Schritt für mich. Habe heute erstmal viel aufgeräumt, werde gleich schlafen gehen, dann fängt morgen wieder die Arbeit an und auf das Date am Dienstag freue ich mich. Habe mal wieder getindert (eigentlich wollte ich das nicht mehr, aber anders lernt man zurzeit ja doch niemanden kennen) und fühle mich bereit dafür. Und falls ich mich irre: wir haben bisher nur 2-3 mal kurz geschrieben und treffen uns zum Spazieren, mehr nicht. Ich fände da nichts unfair dran, wenn es für mich dann nicht passt und ich würde sowas dann auch rechtzeitig mitteilen.

Tatsächlich mache ich aber relativ große Fortschritte, würde ich sagen. Ich denke seltener an sie und habe auch aufgehört, mir mein "Drehbuch" zurechtzulegen, wann man das nächste mal schreiben kann oder sowas. Der Kontakt mit ihr hat sich für mich schon ein Stück weit normalisiert und ich mache einfach weiter mit meiner Arbeit etc. Das Gespräch gestern war halt so nicht geplant, das hat mich dann für einen Abend mal geschockt, aber meh, heute geht's schon wieder.

Aber mein Plan geht um mich selbst. Alles andere, also das im Bezug auf sie, ist da erstmal Nebensache. Nur ist diese Nebensache nunmal genau der Punkt, bei dem ich Ratschläge brauche und über den ich in diesem Thread daher größtenteils schreibe. Wie ich Sport mache oder arbeite oder sonstwas, das weiß ich ja. Hilflos bin ich im Thema Liebe^^ Das heißt nicht, dass es mich dauerhaft beschäftigt, was für Gefühle sie für den Typen z.B. hat. Nein, ich will das nicht unbedingt wissen und ich denke da auch nicht ständig drüber nach. Gestern war ich eigentlich erstmal davon ausgegangen, dass sie ihn wohl liebt, das "he treasures me" klang für mich eigentlich sehr positiv und die Tatsache, dass sie ihn seit 5-6 Monaten datet, sowieso. Dann hat idkat halt danach gefragt, also habe ich hier laut nachgedacht und mich an die ganzen negativen Dinge erinnert, die sie in ihren Status-Meldungen oder so hatte.

Damals die Zeit mit ihr war sehr glücklich. Dass das jetzt nicht möglich ist, ist mir klar. Ob es irgendwann wieder möglich sein wird, keine Ahnung, aber zumindest nicht in naher Zukunft. Und natürlich kann sie auch mit jemand anderem glücklich sein^^
Aber dass sie jung ist und Erfahrungen sammelt/ nicht so richtig weiß, was sie glücklich macht, war einfach nur mein Ansatz zu erklären, warum ihre neue Beziehung andauern könnte selbst für den Fall, dass sie da nicht zu 100% hintersteht - eben auch als Antwort auf idkats Frage, ob dieser Eindruck meine Gefühle geändert hätte oder so. Also nochmal: wie wichtig ihr diese neue Beziehung ist, ist für mich an sich irrelevant und mir daher relativ egal.

Vielleicht liegt es einfach an meiner Art, alle Möglichkeiten zu betrachten, auch wenn sie noch so gering sind. Aber ich halte es nunmal nicht für ausgeschlossen, dass irgendwann mal was passiert, daher schreibe ich das hier auch nieder.
Und ihr könnt mir glauben oder nicht, aber ich plane das nicht. Ich halte mich nicht mehr krampfhaft daran fest und das sind auch keine Träumereien oder so. Ich sehe es lediglich nach wie vor als eine Möglichkeit an, dass irgendwann mal was passiert. Aber mein Plan geht schon seit Wochen nicht mehr um sie, sondern einfach nur um mich. Darum, dass es mir besser geht.

@idontknowaboutthis
Nein, das glaube ich nicht. Das waren damals bei mir definitiv die lang einstudierten Single-Mechanismen^^
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.863
Ich finde es auch nicht schlimm, dass du jetzt morgen dein Date hast. Wer weiß auch, in was für einer Situation sie sich befindet. Vielleicht versucht sie auch gerade von jemandem loszulassen und sucht nach Ablenkung. Bekanntlich ist nicht unbedingt jeder auf Tinder direkt auf etwas Festes aus und bekanntlich entwickelt auch nicht jeder direkt bei den ersten paar Treffen Gefühle. :)
Dass du da ein Gespür für haben wirst, wann es für die andere Person ernster wird als für dich, bezweifel ich nicht, und auch, dass du damit dann verantwortungsvoll umgehen wirst, traue ich dir zu.

Ich hab gestern auch noch länger über dein Thema nachgedacht und darüber, was mich eigentlich an der Frau so stört, weil ich sie ja genau genommen gar nicht kenne und von deiner Beschreibung her müsste ich sie ja mögen, weil sie laut dieser Beschreibung ja sehr toll ist und Tiefgang besitzt.
Irgendetwas an dem, wie du sie beschreibst, kommt mir halt manipulativ vor. Es erinnert mich ein bisschen an Annie Edison aus Community, die eine der manipulativsten Charaktere war, die ich je in einer Serie präsentiert bekommen habe, aber im Internet schwärmte die gesamte Männerwelt davon, wie lieb und süß und perfekt Annie sei. Das war irgendwie auch witzig damals. :)
Aber naja, genug davon, denn es ändert ja eh nichts.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß auf deinem Date und dass du dich noch traust hier zu schreiben, wenn du das nächste Mal an dieser Sache knabberst. :)
 
Dabei
10 Sep 2020
Beiträge
92
@idontknowaboutthis
Hm vielleicht hast du ja auch einfach ein schlechtes Bild von ihr, weil ich unter dieser Sache leide. Oder die Gespräche mit ihr, die ich hier halbwegs wiedergebe, wirken irgendwie manipulativ auf euch :unsure: Wenn du magst, kannst du ja ein Beispiel nennen. Aber ich wüsste nicht, was man ihr groß vorwerfen kann. Von Manipulation sehe ich eigentlich nichts, sie verhält sich mir gegenüber mMn schon verantwortungsvoll und fair.

Und das mit dem Date sehe ich halt auch so. Bei einem Spaziergang mit einem Tinder-Match ist erstmal nicht viel dabei. Mir wird es auf jeden Fall gut tun, mal jemanden zu treffen. Und ich danke dir für dein Vertrauen, dass ich verantwortungsvoll mit sowas umgehen kann :)

Keine Angst, ich werde mich weiterhin hier melden, mit guten oder schlechten Updates :LOL:
Ich will generell mal festhalten: Es hilft mir sehr, manchmal alles aufzuschreiben. Vielleicht bin ich sehr stur und uneinsichtig, aber ich bin trotzdem immer dankbar für eure Meinungen. Ich denke dann immer gut darüber nach und... naja, ich ändere dann zwar nicht von jetzt auf gleich meine Pläne/ mein Verhalten, aber es ist keineswegs so, dass eure Aussagen an mir einfach vorbeigehen. Die verändern schon Stück für Stück meine Wahrnehmung der Dinge und so komme ich eben auch voran.
Ich hab es schonmal irgendwann gesagt, ich bin euch überhaupt nicht böse, wenn ihr mir vor den Kopf stoßt und ich hoffe, das wirkt auch nicht so auf euch ;)
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.583
Ein Freund von mir (und ein Freund der harten Worte) würde jetzt sagen "Nagut, dann habe ich mich wohl geirrt. Dann riecht es vielleicht wie Scheiße und sieht vielleicht aus wie Scheiße, aber dann ist es in Wirklichkeit ein Diamant - der halt riecht und aussieht wie Scheiße. Muss man wollen."
Und ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, dass dir mein Beitrag zu hart erscheint :002:
Aber dass sie jung ist und Erfahrungen sammelt/ nicht so richtig weiß, was sie glücklich macht, war einfach nur mein Ansatz zu erklären, warum ihre neue Beziehung andauern könnte selbst für den Fall, dass sie da nicht zu 100% hintersteht
Weißt du warum mich solche Aussagen stören? Das hat sowas von oben herab, so a la: Sie ist ja noch jung und doof, daher braucht Sie Unterstützung, damit sie endlich schnallt, dass das Beste für sie ich bin.- Du brauchst überhaupt keinen Erklärungsansatz dafür. Sie ist jetzt nicht mit dir, sondern mit einem anderen zusammen, und die offensichtlichste Erklärung dafür ist, dass sie diesen mehr schätzt als dich. So weh diese Erkenntnis tut - diese Erfahrung hat jeder schon gemacht, der in seinem Leben mal verlassen wurde.
Ich sehe es lediglich nach wie vor als eine Möglichkeit an, dass irgendwann mal was passiert.
Vielleicht liegt es einfach an meiner Art, alle Möglichkeiten zu betrachten, auch wenn sie noch so gering sind.
Das ist eine völlig ineffiziente Vorgehensweise, daher solltest du diese mal überdenken.
Aus meiner Sicht ist die Möglichkeit, dass ihr wieder zusammenkommt und eine nachhaltige harmonische Beziehung führen werdet, äußerst gering. Es lohnt sich nicht, diese Möglichkeit jetzt zu bedenken. Sollte es wider Erwarten doch darauf hinauslaufen, kannst du dich dann damit befassen, wenn sich das wenigstens ansatzweise abzeichnet.
sie verhält sich mir gegenüber mMn schon verantwortungsvoll und fair.
Finde ich überhaupt nicht, und ein Beispiel dafür steht in meinem Beitrag #141.
Keine Angst, ich werde mich weiterhin hier melden, mit guten oder schlechten Updates :LOL:
Ich will generell mal festhalten: Es hilft mir sehr, manchmal alles aufzuschreiben. Vielleicht bin ich sehr stur und uneinsichtig, aber ich bin trotzdem immer dankbar für eure Meinungen.
Dass du immer wieder ehrlich deine Gedanken aufschreibst, auch wenn du mit negativem Feedback rechnen musst, findet ich sehr mutig von dir, das verdient allergrößten Respekt (y) Allerdings habe ich selber auch schon gemerkt, dass ich mir gerade Feedback, über das ich mich zunächst ärgere, zu Herzen nehme und ausführlich darüber nachdenke, und wenn es konstruktiv rübergebracht wurde bringt mich das dann auch manchmal echt weiter.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.863
schmosby hat gesagt.:
Wenn du magst, kannst du ja ein Beispiel nennen.
Also zum einen sind es diese Status-Nachrichten, die für mein Bild von ihr verantwortlich sind. Die wirken wie ein Schrei nach Aufmerksamkeit oder Bestätigung, so als sollte man den Status lesen und ihr dann schreiben "was ist denn los?" oder "alles gut bei dir? Erzähl mal!". Da verstehe ich nicht, warum man meint Menschen so dazu bringen zu müssen, sich nach einem zu erkundigen. Warum schreibt man nicht einfach einer Person "Kann ich mich mal kurz bei dir ausjammern?" und lässt dafür die 50 anderen Kontakte da raus?
Und dann das letzte Gespräch, was du beschrieben hast. Erst schreibt SIE DICH mehrmals an und dann fragt sie DICH, ob du einsam bist. Nicht, wie es dir geht oder wie du in der Coronazeit so zurecht kommst, damit du dir selbst noch aussuchen kannst, ob du die Information der Einsamkeit teilst oder nicht, sondern sie fragt ganz direkt, ob du einsam bist, damit du nicht ausweichen kannst und ihr sagen musst, dass du niemanden hast (was sie sich ja denken konnte, nach dem, wie du den Kontakt zu ihr wieder aufgenommen hast).
Und dann ist es auch klar, dass du zurückfragst, JEDER würde da zurückfragen. Denn irgendwo ist dann ja auch die Hoffnung da, dass die Person vielleicht danach gefragt hat, um dann zu sagen "ich bin auch ein bisschen einsam" oder so. Von daher wusste sie genau, dass nachdem du ihr erzählst, dass du einsam bist, sie dir erzählen kann, dass sie das nicht ist. Sie hat nämlich jemanden. Ja, immer noch den, den sie direkt nach dir gefunden hat. Ihr ist doch klar, dass das wie ein Schlag ins Gesicht ist. Und DANN setzt sie noch mal nach, indem sie sagt, dass er sie wertschätzt. (Vollkommen unnötige Information). Was ja genau das ist, was du damals nicht getan hast. Aber um nicht wie ein Arschloch dazustehen, sagt sie dann, dass sie dir wirklich nur das beste von Herzen wünscht und sehr gerne mit dir befreundet ist (so kann sie auch besser mitbekommen, dass du noch nicht über sie hinweg bist).
So wirkt das auf mich.

Und ich verstehe dieses Verhalten nicht. Weil es zwei mögliche Ausgänge für ihre Frage gab:
1. Du bist nicht einsam und sagst, dass es dir gut geht und dir nichts fehlt. Das ist dann vielleicht nicht schlimm, aber jetzt auch nicht sooo schön, dass es den Preis für die zweite Alternative aufwiegt:
2. Du bist einsam und sie muss dir dann in deine Einsamkeit noch reinreiben, dass es ihr gut geht und sie um einiges besser damit zurecht kommt als du.
Und ich kann mich einfach nicht da hineinversetzen, warum diese zweite Alternative sie nicht davon abgeschreckt hat, dir diese Frage zu stellen.
Es wäre was anderes, wenn du von dir aus gefragt hättest, ob sie eigentlich noch den Typen trifft. Aber hast du nicht - sie hat das so provoziert durch ihre Frage, ob du einsam bist.
Hate is a strong word, but I really really really don't like it ;)

schmosby hat gesagt.:
Ich hab es schonmal irgendwann gesagt, ich bin euch überhaupt nicht böse, wenn ihr mir vor den Kopf stoßt und ich hoffe, das wirkt auch nicht so auf euch ;)
Neee, es wirkt überhaupt nicht so, als ob du uns böse wärst und das ist eher das, was mich verunsichert. ;)
Ich bin mir da dann nicht sicher, ob es in dir genau so friedlich aussieht, oder ob du eine emotionale Reaktion bewusst unterdrückst.
Und in der Vergangenheit hat sich in diesem Forum schon öfter gezeigt, dass Leute, die sich für harte Posts bedankt haben, entweder nicht mehr wieder gekommen sind oder es hat sich im Nachhinein irgendwann rausgestellt, dass es ihnen danach noch sehr viel schlechter ging als vorher, nur dass sie nun komplett alleine damit waren. Und das würde ich bei dir jetzt sehr ungern riskieren. Eigentlich hoffe ich ja so ein bisschen darauf, dass du die Länge meines damaligen Liebeskummer-Threads überbietest. Die Hälfte hast du schon geschafft :)

Twin hat gesagt.:
Und ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, dass dir mein Beitrag zu hart erscheint :002:
:D Es war durchaus ein Schamgefühl dabei, als ich das abgeschickt hab. Aber dann hab ich es trotzdem gemacht.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben