Freundin Schluss gemacht - Neuer Versuch/Akzeptieren

Anzeige:
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.812
#92
Nice!
Glaube auch, dass die Eltern schon einiges beobachtet haben.
Frag mich auch, woher @Sebastian224 das Geld für den Konsum hernimmt? Medizinisches Cannabis wird es ja nicht sein...
Ich nehme das übrigens zurück. Im Grunde ist die Motivation (ich mach es für sie) ganz egal, denn am Ende kann und wird sich das hoffentlich sowieso nochmal ändern.
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#93
Ich verdiene ziemlich gut, bekomme ausschließlich medizinisches Cannabis vom Arzt verschrieben. Meine Mutter hat nicht viel zum Konsum gesagt, eigentlich gar nichts. Auf jeden fall weiß mein Umfeld nun, dass ich süchtig in und ich gesagt habe, dass es mir nicht gut tut und ich es ganz lassen will, auch keine Pause. Gestern hat sie ihr Profilbild geändert und ihren Status (jetzt ein weißes Herz, heiße schwarz mit Nachname, interpretiere mir da wieder was rein…) die frau hat mich über alles geliebt, wieso bin ich nur so ein rücksichtsloses arschloch, das verletzt mich irgendwie, dass ich sie so zerstört habe. Ich wünschte, sie würde mein Suchtproblem verstehen, wie bei ihrer Mutter…
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.812
#94
bekomme ausschließlich medizinisches Cannabis vom Arzt verschrieben
Dazu ein paar Fragen:
1. Hat da denn niemand einen Blick auf die Mengen?! Oder hast du immer mehr gesteigert? Gehst du dann immer in verschiedenene Apotheken?
2. Also du rauchst das gar nicht? Dann bekommen deine Eltern vielleicht auch gar nicht so viel mit wegen Geruch...
3. Wie viel musst du denn selbst bezahlen? Lohnt sich vielleicht auch ein Krankenkassenwechsel? Und hast du mal geschaut, ob deine Krankenkasse vielleicht auch eine Facharzt-Vermittlung für Sucht hat?
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.812
#95
Bzw. wenn du es rauchst, kannst du ja vielleicht auf das Mundspray umsteigen? Deine MS oder was du hast wird ja nicht einfach weggehen....wenn du eh ständig in der Praxis bist, kannst du ja über Dosisverringerung oder so mit deinem behandelnen Arzt sprechen.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.812
#96
Und gratuliere zum neuen Job, hab das gar nicht mitgekriegt (oder vergessen), läuft also schon! Dann war das ja nur eine kurze Zeit. Das ist gut.
In Deutschland kann man in so einen Strudel reinkommen, da kriegt man echt nur noch schwer nen Job..
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#97
Dazu ein paar Fragen:
1. Hat da denn niemand einen Blick auf die Mengen?! Oder hast du immer mehr gesteigert? Gehst du dann immer in verschiedenene Apotheken?
2. Also du rauchst das gar nicht? Dann bekommen deine Eltern vielleicht auch gar nicht so viel mit wegen Geruch...
3. Wie viel musst du denn selbst bezahlen? Lohnt sich vielleicht auch ein Krankenkassenwechsel? Und hast du mal geschaut, ob deine Krankenkasse vielleicht auch eine Facharzt-Vermittlung für Sucht hat?
1. Ich habe mit 10 Gramm im Monat angefangen, mittlerweile sind es 25 Gramm. Es sind unterschiedliche Apotheken, je nach dem wo es gerade günstiger ist.
2. Doch habe schon geraucht, die haben das auch gerochen, da ich im Zimmer geraucht hatte, war mir eben alles egal…
3. ich muss alles selbst zahlen, sind so 80-90 Euro für dss Rezept und 200-250 Euro für das Cannabis.
Einen Facharzt für sucht würde ich jetzt noch nicht in Anspruch nehmen, da ich echt keine Probleme habe, seitdem ich aufgehört habe. Mein Antrieb ist halt sie, dass ich mich so geändert hatte, dass selbst meine liebste es nicht mehr ausgehalten hat.
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#98
Bzw. wenn du es rauchst, kannst du ja vielleicht auf das Mundspray umsteigen? Deine MS oder was du hast wird ja nicht einfach weggehen....wenn du eh ständig in der Praxis bist, kannst du ja über Dosisverringerung oder so mit deinem behandelnen Arzt sprechen.
Ne ich komm jetzt so mit meiner Krankheit klar… das ist es ja, ohne sie ergibt nichts Sinn, keine Lust auf gar nichts, nur depressiv, nur am weinen. Hatte damals zu Gott gebetet, dass ich einmal im Leben Glück haben möchte, diese Frau möchte. Konnte mein Glück nie glauben, sie als meine Freundin zu haben…
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#99
Und gratuliere zum neuen Job, hab das gar nicht mitgekriegt (oder vergessen), läuft also schon! Dann war das ja nur eine kurze Zeit. Das ist gut.
In Deutschland kann man in so einen Strudel reinkommen, da kriegt man echt nur noch schwer nen Job..
Ist kein fester Job, ein Freund von mir hat einen Freund der eine Autowerkstatt alleine betreibt, der kann immer Hilfe brauchen. Verdiene auch nichts in der Zeit, mache dass nur für die Ablenkung von ihr, bringt aber nicht viel weil ich 24/7 bei ihr in Gedanken bin
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
Gestern hat sie ihr Profilbild geändert und ihren Status (jetzt ein weißes Herz, heiße schwarz mit Nachname, interpretiere mir da wieder was rein…)
Zum Emoji "weißes Herz" 🤍 finde ich auf Google folgendes:
Google hat gesagt.:
Das weiße Herz-Emoji ist das internationale Symbol für Liebe, Zuneigung und Mitgefühl. Es drückt Reinheit, Herzensgüte und Unschuld aus. Wenn dir jemand also ein weißes Herz schickt, dann hat er*sie dich auch in der Regel richtig gern.17.05.2023
Mit medizinischem Cannabis kenne ich mich nicht aus, aber dazu könnte hilfreich sein, was @Zufallsgenerator geschrieben hat.

Vor einigen Jahren musste ich entsprechend ärztlicher Verordnung mal ein Antidepressivum nehmen. Da das zwar Neben-, aber sonst weiter keine Wirkungen zeigte, setzte ich es eigenmächtig ab - und bekam körperliche Beschwerden, die der Arzt als Entzugserscheinungen wertete.
Also war auch ich körperlich medikamentenabhängig geworden. Zwar vielleicht nur leicht, aber für mich genug. Abhängig von dem Medikament, das nicht mal half, und abhängig von dem Arzt, der es verordnete. Zu den Problemen, wegen derer ich diesen Arzt eigentlich konsultiert hatte, hatte er mir höchstpersönlich noch ein weiteres beschert: Medikamentenabusus.
Seitdem mache ich um Ärzte, die mir Psychopillen oder ähnlichen Dreck verordnen wollen, einen großen Bogen. Die sind mir suspekt, und ich halte nicht zu deren Existenzsicherung her.

Schick deinen Arzt zum Teufel, @Sebastian224 . Es gibt bestimmt auch welche, die ihr Handwerk wirklich verstehen.
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
Vom kalten Entzug wird ja eigentlich abgeraten, aber wenn du Symptome bekommst, sprich mit deinem Arzt!
Glaube, der Job kann dir auch gut helfen, deinen Alltag anders zu gestalten. :)
Kann schlecht durchschlafen und schwitze in der Nacht, aber das sind normale anzeichen und sollte sich bald wieder legen. Zudem wäre es ohne Sucht nicht anders, da ich wegen ihr nicht schlafen könnte. Wiege nur noch 58 kg, habe 13 kg abgenommen… bin am absoluten Tiefpunkt meines Lebens angekommen, dachte letztes Jahr war schlimm…
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
Bist du noch in komischen Sachen verstrickt?
Ne, habe einfach gut verdient, eine gute Abfindung bekommen und noch eine gute Bonuszahlung, letzten Monat hatte ich nicht so viel, da ich auf einem Sau teuren Festival war und ich den Urlaub meiner Freundin (wie JEDEN Urlaub) gezahlt habe. Aber wenn ich 2k im Minus bin, kann ich halt für die Dame nichts zahlen, diesen Monat. Hatte sie nicht verstanden und war sauer. Wie konnte ich mir nur 3 Monate vorher ein Moped kaufen, dafür war Geld da…
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
Zudem wäre es ohne Sucht nicht anders,
Wenn es ohne Sucht nicht anders ist als mit Sucht, dann ist es mit Sucht auch nicht besser als ohne.
Und wenn es mit Sucht auch nicht besser ist als ohne, dann kannste auf die Sucht auch verzichten. Denn um dich schei*e zu fühlen, brauchst du nicht auch noch süchtig zu sein.
Klingt makaber, ist aber so.
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
Zum Emoji "weißes Herz" 🤍 finde ich auf Google folgendes: Mit medizinischem Cannabis kenne ich mich nicht aus, aber dazu könnte hilfreich sein, was @Zufallsgenerator geschrieben hat.

Vor einigen Jahren musste ich entsprechend ärztlicher Verordnung mal ein Antidepressivum nehmen. Da das zwar Neben-, aber sonst weiter keine Wirkungen zeigte, setzte ich es eigenmächtig ab - und bekam körperliche Beschwerden, die der Arzt als Entzugserscheinungen wertete.
Also war auch ich körperlich medikamentenabhängig geworden. Zwar vielleicht nur leicht, aber für mich genug. Abhängig von dem Medikament, das nicht mal half, und abhängig von dem Arzt, der es verordnete. Zu den Problemen, wegen derer ich diesen Arzt eigentlich konsultiert hatte, hatte er mir höchstpersönlich noch ein weiteres beschert: Medikamentenabusus.
Seitdem mache ich um Ärzte, die mir Psychopillen oder ähnlichen Dreck verordnen wollen, einen großen Bogen. Die sind mir suspekt, und ich halte nicht zu deren Existenzsicherung her.

Schick deinen Arzt zum Teufel, @Sebastian224 . Es gibt bestimmt auch welche, die ihr Handwerk wirklich verstehen.
Gut, dass mit dem Herz kann so auch sein, sie ist jetzt mit ihrer besten auf dem Bild.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
Kann schlecht durchschlafen und schwitze in der Nacht, aber das sind normale anzeichen und sollte sich bald wieder legen. Zudem wäre es ohne Sucht nicht anders, da ich wegen ihr nicht schlafen könnte. Wiege nur noch 58 kg, habe 13 kg abgenommen… bin am absoluten Tiefpunkt meines Lebens angekommen, dachte letztes Jahr war schlimm…
"... und sollte sich bald wieder legen."
Dann wäre sowohl der körperliche Entzug als auch der akute ganz schwere Trennungsschmerz durchgestanden.
Ist das nichts?

Gut, dass mit dem Herz kann so auch sein, sie ist jetzt mit ihrer besten auf dem Bild.
Na, immerhin nicht mit 'nem anderen Kerl.

@Luis284 ? Hallo? :eusa_whistle:
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
"... und sollte sich bald wieder legen."
Dann wäre sowohl der körperliche Entzug als auch der akute ganz schwere Trennungsschmerz durchgestanden.
Ist das nichts?

Na, immerhin nicht mit 'nem anderen Kerl.

@Luis284 ? Hallo? :eusa_whistle:
Damit meine ich ausschließlich den Entzug. Die Trennung kann ich nach wie vor nicht verkraften. Mir ist eben nichts wichtig ohne sie. Mittlerweile, jeder mit dem ich gesprochen habe, denkt auch an einen anderen Kerl. Ich weiß nicht wieso, aber ich muss ständig nachschauen, wann sie online war. Auch Facebook. Da ist sie fast ständig online, kann mir nicht vorstellen dass man alle 10 min in Facebook reinschaut, also wenn dann Messenger. Mit ihren Freundinnen schreibt sie auf WhatsApp/insta.
 
Dabei
25 Jul 2023
Beiträge
34
Damit meine ich ausschließlich den Entzug. Die Trennung kann ich nach wie vor nicht verkraften. Mir ist eben nichts wichtig ohne sie. Mittlerweile, jeder mit dem ich gesprochen habe, denkt auch an einen anderen Kerl. Ich weiß nicht wieso, aber ich muss ständig nachschauen, wann sie online war. Auch Facebook. Da ist sie fast ständig online, kann mir nicht vorstellen dass man alle 10 min in Facebook reinschaut, also wenn dann Messenger. Mit ihren Freundinnen schreibt sie auf WhatsApp/insta.
Liebe ist wie Droge. Schluss vom heiterem Himmel ist wie kalter Kokainentzug. Cold turkey nennt sich der Zustand. Seitdem habe ich Schlafstörungen... bin tagsüber unruhig, habe direkt danach stark geraucht, obwohl ich es nie tue. Dann von einem auf den nächsten Tag nichts mehr geraucht. Ein Entzug ist echt krass... viel schlafen hilft, aber das kann ich auch nicht immer. 🥴 gönne dir schöne Sachen Sebastian ✌🏼
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
Liebe ist wie Droge. Schluss vom heiterem Himmel ist wie kalter Kokainentzug. Cold turkey nennt sich der Zustand. Seitdem habe ich Schlafstörungen... bin tagsüber unruhig, habe direkt danach stark geraucht, obwohl ich es nie tue. Dann von einem auf den nächsten Tag nichts mehr geraucht. Ein Entzug ist echt krass... viel schlafen hilft, aber das kann ich auch nicht immer. 🥴 gönne dir schöne Sachen Sebastian ✌🏼
Ja rauche auch seitdem 2 Schachteln am Tag, vorher nur 2-3 kippen, manchmal gar keine.
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
Aus meinen Freundesgruppen wurde ich auch vor längerer Zeit entfernt, gibt nur noch 1-2 Kumpels, aber die haben halt auch ihr eigenes Leben. Überlege, einfach zu ihr zu fahren, um ein Gespräch zu erzwingen, die Ungewissheit macht mich kaputt, dass weiß sie auch, dass mich dies aus der 1. Beziehung mich belastet hat und Einfluss auf unsere Beziehung hatte. Aber dann wäre meine Chance, auf ein Wiederzusammenkommen gleich 0. vielleicht ist es das, was ich brauche, um abschließen zu können.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
Mittlerweile, jeder mit dem ich gesprochen habe, denkt auch an einen anderen Kerl.
Weil das für Männer die einzige, weil einfachste Erklärung ist. Als dürfe es für eine Frau keine anderen Trennungsgründe geben.

Ich weiß nicht wieso, aber ich muss ständig nachschauen, wann sie online war.
Kontrollzwang, Verlustangst ... Die Unfähigkeit, loszulassen ... Das geht ganz vielen frisch Getrennten so, Männlein wie Weiblein, süchtig oder "clean".
Im übrigen musst du gar nicht nachschauen, sondern tust das freiwillig von dir aus. Genau wie sie ganz freiwillig meint, dass alle Welt wissen müsse, dass sie gerade bei Facebook online ist.

kann mir nicht vorstellen dass man alle 10 min in Facebook reinschaut, also wenn dann Messenger.
Das ist nicht deine Sache, sondern ihre.

Mit ihren Freundinnen schreibt sie auf WhatsApp/insta.
Oder via Facebook-Messenger.
Und wenn sie mit 'nem Mann texten würde, dann müsste es auch nicht via Facebook-Messenger sein, sondern ginge auch via WhatsApp.

Übrigens glaube ich nicht, dass sie Lust hat, sich bereits so kurz nach ihrem Kummer, den du ihr gemacht hast, schon wieder über jemand anderen zu ärgern, über jemand anderen traurig zu sein, sich wegen jemandes anderen zu verstellen usw.
Ich halte es für viel wahrscheinlicher, dass sie vorerst überhaupt gar keinen Bock auf 'n Kerl hat, sondern ihr Leben genießt, das nunmehr nicht nur männer-, sondern in erster Linie drogenfrei ist.

Und ja, klar muss auch sie sich erst mal sortieren und im "Singlemodus" ankommen. Was liegt da näher als sich z. B. auf Facebook zu informieren, wann wo was los ist?

Summa summarum: So lange nicht eindeutig feststeht, dass sie jemand anderen hat - etwa, weil sie sich mit ihm zeigt -, können du und
jeder mit dem ich gesprochen habe,
spekulieren, so viel und so lange ihr wollt. Es bringt bloß nichts.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.812
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
Überlege, einfach zu ihr zu fahren, um ein Gespräch zu erzwingen,
Aber dann wäre meine Chance, auf ein Wiederzusammenkommen gleich 0.
Genau, denn sie hat alles Recht der Welt, sich von niemandem zu einer Partnerschaft zwingen zu lassen, erst recht nicht zu einer, in der sie unglücklich ist, weil sie sich verstellen muss, und in der sie sich verstellt, weil sie in Wirklichkeit unglücklich ist.

Vergiss bitte nicht: Sie war unglücklich wegen deines Konsums, obwohl sie dessen wirkliches Ausmaß nicht mal gewusst hat!
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
Aus meinen Freundesgruppen wurde ich auch vor längerer Zeit entfernt,
Warum?
Und wurdest du nur entfernt oder zusätzlich auch blockiert?
Und hat auch sie dich aus ihrem Facebook-Freundeskreis entfernt?

Übrigens kann ich dich in diesem Punkt verstehen. So'n Kontaktabbruch auf diese Weise tut wirklich weh. Ist mir auch schon passiert. Am härtesten traf mich mal so'n Kontaktabbruch auf LinkedIn und WhatsApp.
Aber erst dieser Tage habe auch ich eine Facebook-Freundschaft beendet und den Betreffenden kurz darauf sogar auf allen Kanälen blockieren müssen. Da letzteres so gar nicht meine Art ist, war dieser Schritt - auch für mich als die Aktive - nicht wirklich leicht.
Schon schlimm, wie sehr man sich von so was wie sozialen Medien abhängig macht ...
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
Wir haben alle Probleme immer klären und lösen können, das Problem mit dem kiffen ist die Sucht, das löse ich jetzt, wäre ja dann kein Problem mehr…
Hm ... Was hältst du von der Idee, dich in dieser Hinsicht noch eine Weile ganz auf eigene Faust zu stabilisieren, so lange in bezug auf sie die Füße stillzuhalten und irgendwann bei ihr anzuklopfen?
Wie gesagt: nicht jetzt und nicht nächste Woche, sondern in vielleicht - sagen wir - einem Vierteljahr?
Natürlich gibt es keine Erfolgsgarantie. Aber selbst wenn's ein Misserfolg werden sollte - Konjunktiv! -, hättest du dann doch trotzdem bereits genug inneres Stehvermögen und wärst innerlich gefestigt genug, um damit besser klarzukommen als etwa jetzt.
Denn jetzt hätte es gar keinen Sinn, das hast du richtig erkannt.
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
Hm ... Was hältst du von der Idee, dich in dieser Hinsicht noch eine Weile ganz auf eigene Faust zu stabilisieren, so lange in bezug auf sie die Füße stillzuhalten und irgendwann bei ihr anzuklopfen?
Wie gesagt: nicht jetzt und nicht nächste Woche, sondern in vielleicht - sagen wir - einem Vierteljahr?
Natürlich gibt es keine Erfolgsgarantie. Aber selbst wenn's ein Misserfolg werden sollte - Konjunktiv! -, hättest du dann doch trotzdem bereits genug inneres Stehvermögen und wärst innerlich gefestigt genug, um damit besser klarzukommen als etwa jetzt.
Denn jetzt hätte es gar keinen Sinn, das hast du richtig erkannt.
Das ist die einzige Möglichkeit, war mir vor paar Tagen eigentlich schon klar, muss es mir wahrscheinlich die nächsten Tage/Wochen nochmal eintrichtern. Gestern war sehr schlimm, habe von 09:00 bis 18:00 Uhr nur geweint, komplett verzweifelt. Bin dann mit meinen Eltern zum See, haben live Musik gehört und 2 Bier getrunken, hat richtig gut getan. In dem Moment dachte ich mir, es is gut dass sie Schluss gemacht hat, ich akzeptiere es und es machen viele Menschen jetzt das gleiche durch. Sobald daheim, alleine im Bett, ging es wieder von vorne los.
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
Warum?
Und wurdest du nur entfernt oder zusätzlich auch blockiert?
Und hat auch sie dich aus ihrem Facebook-Freundeskreis entfernt?

Übrigens kann ich dich in diesem Punkt verstehen. So'n Kontaktabbruch auf diese Weise tut wirklich weh. Ist mir auch schon passiert. Am härtesten traf mich mal so'n Kontaktabbruch auf LinkedIn und WhatsApp.
Aber erst dieser Tage habe auch ich eine Facebook-Freundschaft beendet und den Betreffenden kurz darauf sogar auf allen Kanälen blockieren müssen. Da letzteres so gar nicht meine Art ist, war dieser Schritt - auch für mich als die Aktive - nicht wirklich leicht.
Schon schlimm, wie sehr man sich von so was wie sozialen Medien abhängig macht ...
Nein, wir sind überall noch befreundet, abonniert, nennt es wie ihr wollt. Auf insta und Facebook sind noch unsere Bilder zusammen drin, nur WhatsApp nicht. Ich hoffe sehr, dass sie den Brief liest… habe die Befürchtung, dass sie ihn gar nicht erst aufmacht, bzw direkt wegschmeißt. Ihrer Freundin zu schreiben, ob sie ihn schon abgegeben hat, ist wahrscheinlich auch nicht so gut oder?
 
Dabei
25 Jul 2023
Beiträge
34
Nein, wir sind überall noch befreundet, abonniert, nennt es wie ihr wollt. Auf insta und Facebook sind noch unsere Bilder zusammen drin, nur WhatsApp nicht. Ich hoffe sehr, dass sie den Brief liest… habe die Befürchtung, dass sie ihn gar nicht erst aufmacht, bzw direkt wegschmeißt. Ihrer Freundin zu schreiben, ob sie ihn schon abgegeben hat, ist wahrscheinlich auch nicht so gut oder?

Suche dir eine andere Frau, aber erstmal beschäftige dich mit dir selbst. Hast du Hobbys?
 
Anzeige:

Oben