Freundin hat Schluss gemacht

Dabei
18 Jan 2021
Beiträge
3
#1
Hey, ich bin neu hier und würde mich über hilfe freuen, da ich echt am Ende bin.

denke der Titel sagt schon gut aus.. meine Freundin hat vor fast einer Woche mit mir Schluss gemacht. Wir waren ca 3 1/2 jahre zusammen ich bin 23 und sie 22.
Wir hatten schon bisschen länger immer wieder Probleme und von ihr kam auch nichts mehr im Bett, sie kann sich keine Zukunft so wie ich gerad bin vorstellen und sie sagte auch nicht mehr "ich lieb dich". Trotz der Probleme haben wir uns jede Woche getroffen und hatte auch in den meisten Fällen viel spaß zusammen, da wir meiner Meinung nach sehr gut zusammen passen. Aus dem gurnd dachte ich wir bekommen das wieder hin und hatten vor 2 Monaten ein längeres emotionales Gespräch bei dem wir beide gesagt haben was gerad so ein Problem ist und was wir machen wollen das es wieder besser wird. Sie meinte das gespräch lief gut und genau so kam es mir auch vor. Ich bin seit ca. 1 Jahr ohne Arbeit und sie meinte am Anfang das es kein Problem für sie, da sie meine Lage kennt, aber seit 4 Monaten hat sie mir doch druck gemacht das ich dort in die Richutng mal was tun soll, da ich alles bissle Schleifen gelassen hab aus persönlichen Gründen. Seit dem Gespräch hab ich auch wieder angefangen was in die Richtung zu machen aber wegen dem Lockdown ist das nicht ganz so einfach und ich meinte das ich mich dann auch bei so Aushilfjobs bewerben will.

Sie kam dann kurzfristig zu mir weil sie frühr Feierabend hatte und meinte das sie sich freut (wir hatten geplant das ich am nächsten Tag zu ihr komm und das war zu dem Zeitpunkt auch noch der Plan). Am Anfang als sie da war lief noch alles ganz normal und wir hatten vor in einen Lebensmittel laden zu gehen der bei mir seit ende letzten Jahres geöffnet hatte und sie schon immer hinwollte. Als wir dann los wollten haben wir uns angezogen doch sie hatte ihr Geld vergessne und meinte das sie dann doch nicht hin wolle und hatte plötzlich schlechte Laune. Ich war verwirrt und meinte ich hab mein Geldbeutel dabei und ich kann ihr ja was auslegen falls sie was möchte. Darauf meinte sie das ist nicht das gleiche und wir fahren dann einfach morgen wenn ich bei ihr bin zu dem Laden. Ich hab bisschen generft reagiert aber hab dann gesagt ok lass morgen hin gehen. Sie war dann sehr komisch drauf und kam mir dann nicht mehr sehr glücklich vor obwohl sie als sie ankam noch Fröhlich wirkte. Dann hab ich sie gefragt ob wir spazieren gehen wollen oder etwas anschauen wollen und sie wusste nicht auf was sie lust hat und am ende haben wir ein Film angeschaut. Danach haben wir noch bisschen geredet und auf einmal wurde sie emotinonal und dann hat es angefangen.

Ihr geht es nicht so gut. Ich hab gefragt was denn lost ist und sie meinte "Heute ist ein doofer Tag und sie weiß nicht ob es jetzt ein Fehler war herzukommen". Ich versuchte sie aufzumuntern und meinte wir können ja noch spazieren gehen oder noch was leckeres zu essen holen. Sie meinte "entweder wir schauen was an oder spielen was oder wir gehen was essen sonst machen wir iwie nichts " ich hab dann halt wieder veruscht zu erklären das es gerad auch schwer ist was zu machen und wir als das Wetter noch besser war auch Rad Touren gemacht haben und wir auch immer zusammen was Kochen oder backen. Es ging dann noch bissle so hin und her bis sie dann plötzlich meinte "es ist wohl besser wenn wir Schluss machen". Das hat mich eiskalt erwischt und weil sie angefangen hat musste ich auch weinen und konnte einfach nicht mehr. "Sie liebe mich einfach nicht mehr und körperlicher Kontakt fühle sich komisch an". Ich hab iwie versucht was zu machen und meinte "das ich alles versuche das es klappt" (hab aber fast kein Wort rausbekommen). Darauf hat sie gesagt "sie merkt ja das ich mir Mühe gebe aber sie auch seit dem Gespräch die Sachen die sie sich vorgenommen hat nicht schafft, mir tut es so sehr leid ". Ich hab dann gesagt "wenn ich einen Job hab wird es bestimmt besser". Sie meinte iwas "dann kann man ja nochmal schauen aber sie müsse jetzt los und ihr tut es echt leid und ich kann mich bei ihr melden falls ich was brauch aber das hilft mir ja bestimmt auch nicht wirklich". Darauf meinte ich "noch viel Glück" oder so etwas dummes und sie lies mich häufchen Elend zurück auf der Couch.

An dem Tag wo es passiert is war ich so fertig das ich einfach in mein Bett ging paar Videos angeschaut habe und eingeschlafen bin, ich hatte einfach keine Kraft mehr. Durch alles was passiert is hatte ich aber am nächsten Tag motivation und bin morgens joggen gegangen während dem joggen hab ich nachgedacht und wurde sehr traurig . Als ich dann zuhasue war ging es wieder bisschen besser und ich hab einige Bewerbungen geschrieben was schon längst fällig war.

Trotzdem bin ich iwie nicht zufrieden wie es gelaufen ist und was der letzte Kontakt war. Ich weiß nicht ob ich mich bei ihr melden soll und sagen das es iwie bissle doof lief und wir jetzt erstmal zeit für uns selber brauchen und wir danach nochmal reden sollen da mir in den paar Tagen schon einiges bewusst geworden ist. Oder ob ich noch warten sollte. Ich bin schon bisschen reflektiert über die sache aber wünschte ich könnte alles iwie Rückgängig machen. Ich mich echt schleifen gelassen und viele dinge einfach nicht gedacht habe die mir jetzt erst klar wurden wo ich garnicht mehr ich selber war. Für mich war alles selbstverständlich und hätte es in den letzten Monaten vermutlich schon besser machen müsser, es wurde mir leider jetzt erst klar. Seit dem habe ich echt Probelme und gefühlt is immer was in meine Kopf das zu mir sagt das ich nicht glücklich seien kann und ich mich kaum ablenken kann. Selbst beim zocken mit meinen Kollegen was wir öfter mal machen hatte ich keinen Spaß und wollte nur für mich selber sein.

Ich hab iwie keine Lust es meiner Familie zu erzählen, da sie mir vermutlich dumm kommen und meinen es liegt nur daran weil ich kein Job hab (aber ich selber weiß ja das es ein großes Problem ist) und trotzdem muss mir das immer jeder sagen.

Bin echt mit allem überfordert und am Ende. Würd mich reisig über Hilfe freuen. Danke falls ihr mir helft!

Hoffe es ist alles verstänlich mir ist klar das es alles vermutlich durcheinander ist, aber genau so ist es in meinem Kopf auch
Liebe Grüße
 
Anzeige:
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.181
#2
Hallo Human
das „no“ hab ich jetzt mal weggelassen.😉
Denn deine Geschichte ist sehr „menschlich“.
Krisen im Leben bringen uns weiter.
Auch und grad, weil es sich schei... e anfühlt.
Wir Menschen sind nur durch großen Druck oder durch Begeisterung zu motivieren.
Bei dir ist es jetzt grad der Druck.
Ich finde super, das du den Stress benutzt hast um joggen zu gehen und Bewerbungen zu schreiben.
In welche Richtung soll es denn beruflich gehen?
Was macht dir Spaß? Wo liegen deine Fähigkeiten?
Das mit deiner Freundin ist grad doof, aber gib dem ganzen etwas Zeit und konzentriere dich jetzt dringend mal auf dich.
Das ist ja wohl grad drann.
Du bist noch sehr jung und es ist ja noch Zeit, das du zu dir findest und das du dein Potenzial entwickelst.
nichts macht einen Mann mehr sexy als Schwung und Erfolg.
Mein Rat, laß locker und melde dich ganz unverbindlich bei deiner Freundin, wenn du die ersten Einladungen zu Vorstengsgesprächen in der Hand hast.
Einfach so, das sie dir die Daumen drücken kann.
Das verbindet.
 
Dabei
18 Jan 2021
Beiträge
3
#3
Guten Tag Cybele,
danke für die schnelle Antwort, es hilft mir total das zu hören. Und das mit dem namen ist ok ^^
Leider ist es so und im aktuellen Moment, es fühlt sich echt nicht gut an, auch wenn ich schon sehr viel über alles nachgedacht hab und (ich denke) einiges mitgenommen hab.
Das mit dem Sport hat mir eigentlich immer schon viel Freude bereitet aber iwie war ich in so einem Loch wo ich einfach "zufrieden" war und wenig Motivation hatte was zu machen.
Ich hab schon eine Ausbildung als Elektroniker abgeschlossen und hab mich dann in dem Bereich auch beworben.
Das mit dem Job war bei mir auch so ein großes Fragezeichen. Ich bin/war nicht sicher war was ich machen will aber jetzt muss ich wieder rein kommen und schauen wie es läuft.
Sport und Musik sind welche meiner Interessen aber ich habe ein speziellen Musik geschmack und spielen Schlagzeug. Aber da einen Beruf zu finden ist schwer, da es einfach Hobbys sind und ich nicht so gut bin um damit Geld zu verdienen. Noch ein Hobby ist natürlich das Gamen aber sonst weiß ich nicht ob ich am Computer arbeiten will wenn ich schon in meiner Freizeit ein bisschen Zeit damit verbringe. Das mit der Elektrotechnik find ich schon interessant aber die Ausbildung hätte besser laufen können.
Ich hab mir jetzt auch als Ziel gesetzt wieder regelmäßig Sport zu machen und einen Job zu finden und dort setzt ich auch mein Priorität.
Momentan fühlt es sich trotzdem so komisch und falsch an mich in Zukunft zu sehen und das ohne sie. Das sie einfach weg ist. Ich hab auch noch Bücher und bisschen Zeugs von ihr und bei ihr liegt auch noch Zeugs von mir.
Das ist eine gute Idee und werd ich verausichtlich so machen mit dem Melden.
Gibt es eine Chance das wir wieder zusammen kommen. Wenn ich jetzt wieder Ich werde, weitere Schritte fürs Leben mache und nicht das Ich, das einfach gemütlich in der Zeit stehen geblieben ist, bin? Es fällt mir echt schwer das alles abzuhacken und zu akzeptieren, da ich noch immer der Meinung bin das wir gut zusammen passen.
 
Dabei
23 Nov 2016
Beiträge
467
#4
Oje, mir tut es auch wirklich sehr leid für dich, ich kann gut nachvollziehen, dass es sich für dich schrecklich anfühlt.
Ob ihr zwei nochmal eine Chance habt, weiß hier niemand. Aber es ist offensichtlich, dass es ihr nicht leicht gefallen ist, diesen Schritt zu tun. Vermutlich hat sie dich immer noch gern, sonst hätte sie nicht versucht, es dir zu erklären, sonst hätte sie vorher nicht so viel Geduld gehabt und sonst hätte sie dir nicht ihre Hilfe angeboten, wenn du etwas brauchst.
Aber klar ist auch, dass du zuerst dein Leben aufrichten musst. Sich jetzt bei ihr zu melden, wird nichts ändern. Denn sie sieht dich nicht als ebenbürtigen Partner, auf den sie sich evtl. auch mal verlassen kann. Für mich hört es sich an, als hätte sie eher Mitleid mit dir. Ich würde Ihr erst wieder gegenüber treten, wenn sie sich nicht mehr um dich Sorgen machen muss, sondern wenn du deinen Weg für dich gefunden hast. Erst dann wirst du ein anderer in ihren Augen sein.
Du hast da jetzt natürlich einen weiten, nicht ganz einfachen Weg vor dir. Es ist schwer, gerade jetzt, als junger Mensch seinen Weg zu machen. Aber beginne damit jetzt, egal wie die Umstände sind. Denn die Umstände werden nicht von allein besser. Du musst das Beste daraus machen.
Ich finde es großartig, dass du eine Elektriker-Lehre gemacht hast. Auch wenn die Ausbildung an sich vielleicht nicht der Hammer für dich war, ist das ein ganz wertvoller und zukunftsträchtiger Beruf. Hier in meiner Region können sich Elektriker vor Aufträgen kaum retten und es ist super schwierig, jemanden zu finden. Man muss hier mit 3 bis 4 Monaten Vorlaufzeit rechen, wenn man jemanden braucht. Die Baubranche boomt (auch jetzt in der Pandemie) und FachLeute sind knapp. Außerdem könntest du recherchieren, ob es Fortbildungen, Spezialisierungen dort gibt, wenn du dich lieber noch etwas verändern möchtest.
Informiere dich, welche Programme oder beruflichen Veränderungsmöglichkeiten es gibt. Das geht auch in der jetzigen Corona-Zeit. Konzentriere dich darauf und auf den Sport und deine anderen Hobbies.
Wünsche dir alles Gute dabei!
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
103
#5
Ich bin seit ca. 1 Jahr ohne Arbeit und sie meinte am Anfang das es kein Problem für sie, da sie meine Lage kennt, aber seit 4 Monaten hat sie mir doch druck gemacht das ich dort in die Richutng mal was tun soll, da ich alles bissle Schleifen gelassen hab aus persönlichen Gründen.
Ich kann sie wie auch dich ganz gut verstehen. Wenn man persönlich eine schwierige / komplizierte Zeit durch macht, kann es sehr schwer sein, sich auf die Arbeitssuche zu konzentrieren und sich beruflich weiterzuentwickeln. Ich kann aber auch gut verstehen, dass deine Freundin nach über einem halben Jahr angefangen hat etwas Druck zu machen. Man kann halt nicht einfach nicht die ganze Zeit arbeitslos sein. Irgendwann muss man sich wieder auf die Arbeitssuche machen. Wenn vielleicht auch nur des Geldes wegen. Man braucht ja etwas um zu leben.


Ich hab schon eine Ausbildung als Elektroniker abgeschlossen und hab mich dann in dem Bereich auch beworben.
Das mit dem Job war bei mir auch so ein großes Fragezeichen. Ich bin/war nicht sicher war was ich machen will aber jetzt muss ich wieder rein kommen und schauen wie es läuft.
Das mit der Elektrotechnik find ich schon interessant aber die Ausbildung hätte besser laufen können.
Der Einstieg in den Beruf wird nicht ganz einfach werden, wenn du ein Jahr lang arbeitslos warst. Bleibe einfach dran und gebe nicht gleich auf. Du hast die Ausbildung ja erfolgreich abgeschlossen. Das ist super! Du wirst immer besser werden in deinem Beruf, je länger du auf ihm arbeitest. Darf ich fragen, warum dir der der Beruf als Elektroniker nicht gefällt? Ich persönlich finde den Beruf als Elektroniker nämlich extrem spannend.

Und sonst hat Badesalz recht, beruflich weiterentwickeln kann man sich immer. Es gibt so viele Möglichkeiten.

Du hast da jetzt natürlich einen weiten, nicht ganz einfachen Weg vor dir. Es ist schwer, gerade jetzt, als junger Mensch seinen Weg zu machen. Aber beginne damit jetzt, egal wie die Umstände sind. Denn die Umstände werden nicht von allein besser. Du musst das Beste daraus machen.
Hier stimme ich Badesalz voll zu. Umstände werden sich nicht von alleine bessern. Sie werden sich aber schrittweise wieder bessern, sobald du anfängst etwas dafür zu machen. Es gibt einen tollen Spruch der lautet:

,,Auf Regen folgt Sonnenschein!“

Ausnahmslos.

Ausserdem bin ich auch Cybele‘s Meinung das Krisen uns stärker machen und uns im Leben weiterbringen. Auch wenn man das meistens erst merkt, wenn man sie überwunden hat.
 
Dabei
18 Jan 2021
Beiträge
3
#6
Viele dank für die Antworten und vielen Worte, es freut mich echt zu sehen das ihr mir helft.
also denkt ihr es wäre das beste wenn ich mich die nächsten Wochen/Monate erstmal komplett zurück halte mit dem Kontakt und mich nur auf mich konzentriere. Falls ich dann genau weiß was ich möchte, wo ich genau stehe und wohin ich will, kann ich mich mal bei ihr melden und schauen wie es bei ihr läuft?
Stellen werden bei mir in der Nähe auch gesucht und ich hab jetzt auch schon einige Bewerbungen geschrieben. Meine ehemalige Freundin hat mir auch 1 Tag bevor es zu Ende ging noch freie Stellen, bei ihr in der Gegend, geschickt.
Ein bisschen Freiezeit hab ich gebraucht, aber ich hab mich dann einfach Hängen lassen... leider.

Darf ich fragen, warum dir der der Beruf als Elektroniker nicht gefällt? Ich persönlich finde den Beruf als Elektroniker nämlich extrem spannend.

Es lag nicht am Beruf, es lag mehr an der Firma und dem Umfeld. Ich hab mich einfach nicht eingelebt und kam mit vielen Leuten nicht gut aus (leider auch nicht mit meinem Chef). Das hat mir die Ausblidung nicht unbedingt leichter gemacht hat. Ich wollte es trotzdem dann nicht Aufgeben und hab dann die 3 1/2 Jahre durchgezogen. Danach war ich dann iwie ausgelaugt und konnte einfach nicht mehr. (Während der Ausbildung ist noch jemand in meinem nahen Umfeld gestorben, was die Sache auch nicht leichter gemacht hat)
Viele in meiner Familie konnten es nicht richtig einsehen und haben mir dann immer Druck gemacht, weil der Job so sehr wichtig ist, aber meine Ehemalige hat es verstanden. Wenn ich dann bei ihr war hat sich es immer wie ein "Rückzugsort" gefühlt, wo alles gut ist. Das konnte ich aber nicht mehr ausmachen (denke ich mal) und hab mich dann einfach hängen lassen.

Bisschen Sonnenschein hätte ich echt nötig.^^ Dafür muss ich jetzt aber mal in die Gänge kommen.
 
Anzeige:

Oben