Freundin Schluss gemacht - Neuer Versuch/Akzeptieren

Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#1
Hallo,

meine Freundin hat vor 3 Tagen mich plötzlich angerufen und gesagt, dass sie bei mir ist und meine Sachen dabei hat und ich weiß, was das bedeutet. Ich war gerade nicht daheim, bin sofort zu ihr gefahren, aber sie wollte nicht reden, hat auch ihr Handy ausgemacht. Am nächsten Tag hab ich auf sie gewartet und hab sie gefragt, was los ist. Sie sagte, dass sie Angst um sich selbst hat, kaputt zu gehen und sich an 1. Stelle jetzt stellt. Als ich gefragt habe, was vorgefallen ist, kam die Antwort, dass sie unglücklich ist, aber nichts gesagt hat und sich verstellt hat. Wir waren fast 6 Jahre zusammen, haben so viel miteinander erlebt und geschafft, hatten ein paar ernste Gespräche über unsere Beziehung und dass wir was ändern müssen. Habe ich auch getan und es war wieder alles gut. Ab und zu gerate ich noch in mein altes Muster, was mir aber sofort leid tut. Es hat dann auch immer alles gepasst. Wir waren die letzten Monate so glücklich (eigentlich) sie hat auch Zukunftspläne gemacht, worüber ich auch einverstanden war. Es hat also echt alles gepasst, wir lieben uns auch immer noch. An dem Tag unseres letzten Gesprächs habe ich ihr noch 4 mal geschrieben, wie leid es mir tut und dass ich mich ändern werde und weiß, wo meine Fehler liegen. Ihre Antwort war immer „Nein“, „ich habe mich entschieden“ und „ich sage es zum letzten Mal, lass es sein, sonst muss ich dich blockieren“. Seitdem habe ich auch nichts mehr geschrieben, da ich nicht möchte, dass sie mich blockiert. Ich bin mir sicher, dass ich mein Leben mit ihr verbringen möchte, bin am Boden zerstört. Ich habe noch etwas wichtiges von ihr, dass soll ich ihr per Post schicken oder ihrer Freundin geben (aber nicht ihr persönlich). Mein „Plan“ wäre jetzt noch, ihr in ein paar Tagen zu schreibe, dass ich es zurück bringen will, wann sie daheim is und dass ich nochmal ein kurzes Gespräch möchte. Ich möchte es andererseits auch akzeptieren und weiterziehen. Allerdings kommt dann eben immer der Gedanke, dass ich mit ihr mein Leben verbringen möchte und geplant habe und deswegen es nicht, ohne „ein letztes Mal“ probiert zu haben sein lassen kann. Sie hat an unserem letzten Gespräch noch gesagt, ich bin kein schlechter Mensch, aber muss lernen mit mir selbst und meinem Leben klar zu kommen, hat noch gesagt dass sie mich noch umarmen würde, aber nur aus Freundlichkeit. Ich habe alles für diese Frau vernachlässigt und stehe jetzt alleine da, das war bestimmt auch ein Problem. Trotzdem kann ich es noch nicht ganz realisieren, sie wirklich für immer verloren zu haben.
 
Anzeige:
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.786
#2
Hi @Sebastian224 ,
das tut mir sehr leid, dass du verlassen wurdest. Im Moment gibt es für dich auch leider nicht mehr zu tun als es zu akzeptieren, sie in Ruhe zu lassen und ihre Sachen zusammenzupacken. Was ist denn hiermit gemeint?
Ich habe alles für diese Frau vernachlässigt und stehe jetzt alleine da
Deine Hobbies, deine Freund:innen oder so? Warum hast du das getan?
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#3
Ja, da dies Gründe für mein Verhalten waren und ich dies schließlich ändern möchte. Mein Freundeskreis hat mir nicht gut getan, habe ich jetzt wieder gemerkt, als ich mal wieder was mit ihnen gemacht habe, um mich abzulenken.
Ich bin durch die Beziehung richtig zum Außenseiter geworden, hat mich auch nicht gestört, da ich mit ihr glücklich war, mehr hat es nicht gebraucht. Es fällt mir schwer es zu akzeptieren, wir wollten heiraten usw.
sie hat auch noch nichts im Social Media Bereich geändert und noch unseren Status, das und ihre Liebe gibt mir noch ein letztes Stück Hoffnung…
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.786
#4
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#5
Nein, das war meine 2. Beziehung, aber die erste war nur kurz, dafür habe ich sie sehr stark geliebt (erste Liebe)
Gesund ist es wahrscheinlich nicht, sie hat auch immer wieder gesagt, dass ich mit mer selbst zufrieden und glücklich sein muss, sonst kann ich es mit niemand sein. Ich wurde vor 2 Monaten gekündigt, bin zur Zeit in der Bewerbungsphase, aber das gibt mir zur Zeit auch starke Nervosität usw., was sie runterzieht und sich sorgen über Zukunft macht. Ich habe Angst vor der Zukunft, da ich keine „Sicherheit“ mehr habe, schaue alle 5 Minuten nach ob sie online war und mit wem sie schreiben könnte. Ich bin verzweifelt…
 
Dabei
25 Jul 2023
Beiträge
34
#7
So jetzt die Antwort: :-D (war beim Bearbeiten zu langsam)

Ihre Antwort war immer „Nein“, „ich habe mich entschieden“ (...) Trotzdem kann ich es noch nicht ganz realisieren, sie wirklich für immer verloren zu haben.
Lieber Sebastian, willkommen im Klub der verlassenen und verletzten Männern (bin auch jetzt in Bewerbungsphase, haben auch pläne für die Zukunft gestrickt, die hat allerdings ein Suchtproblem seitdem die 15 ist und die ist jetzt 27, also ein ganz großes Problem) ... du bist wohl nicht alleine in dieser Situation. Mit mir ist das selbe ähnlich vor paar Tagen passiert, mit dem Unterschied, dass ich gleich geschnallt habe, dass die nicht will. Da ist kein Weg mehr. Die hat sich derzeit emotional distanziert und das bedeutet für dich keinen Weg zurück. Jetzt kann ich gleichzeitig aber mehrere Frauen abrufen, die Frage ist, wie ich diese Lücke füllen kann oder überhaupt soll. Was wüschst du dir jetzt? Dass Sie zurückkommen soll? Wenn sie jemals zurückkommen würde ist die Frage, ob du sie nochmal akzeptieren würdest.

Wenn du dich einfach so unterhalten willst, schreib hier gerne. Es ist nach jeder Beziehung, nach jeder Trennung das gleiche Mist.
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#8
Ich wünsche mir nichts mehr als sie wieder als meine Frau haben zu dürfen. Würde sie immer akzeptieren, ich liebe sie halt. Kann keine Frauen abrufen. Kann nicht schlafen, nicht essen, keine anderen Gedanken fassen, nur weinen.
 
Dabei
25 Jul 2023
Beiträge
34
#9
Ich wünsche mir nichts mehr als sie wieder als meine Frau haben zu dürfen. Würde sie immer akzeptieren, ich liebe sie halt. Kann keine Frauen abrufen. Kann nicht schlafen, nicht essen, keine anderen Gedanken fassen, nur weinen.
Du bist nicht alleine Sebastian, es gehen Ehen kaputt, Kinder wachsen ohne Elternteil auf, also 6 Jahre wirkt jetz verloren aus deiner Sicht, aber gebe ihr die Chance, Abstand zu haben. Vielleicht meldet die sich nochmal, vielleicht doch nicht. Aber Abstand ist essentiell, damit du jemals eine Chance hast. Die hat sich innerlich mit dir zurzeit abgefunden, vielleicht ist das Gras für sie jetzt woanders grüner. Versetze dich in ihrer Situation. Die wollte aus dieser Beziehung raus. Die würde dich aus Mitleid nicht zurücknehmen wollen, und ob du eine Beziehung - basiert auf Mitleid willst, das ist die wirkliche Frage. Ob du jetzt alleine damit klar kommst? Ich drücke dir die Daumen, es gibt Foren, Freunde und Leute an denen du dich jetzt stützen kannst. Du willst jetzt wachsen und schlauer werden vermutlich - hoffentlich sehen das alle, dass du nicht zerstört auf dem Boden liegst sondern aufstehst und funktionierst. - Kann nur von mir selbst ausgehen. Gab es irgendwelche Anzeichen, dass die Schluss machen wollte? Hast du was bemerkt?
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#10
Nein, es war alles normal. Der Tag davor war sie komisch, als ich ganz spät abends spontan bei ihr war, da sie die ganze Zeit keine Nachrichten empfangen hatte, waren sehr viele krankenwägen und Polizisten bei ihr, ich habe mir sofort Sorgen gemacht um sie. War dann etwas angepisst, dass sie nicht mal hallo gesagt hat, keine Umarmung, keinen Kuss. Hab gesagt, dass sie sich ja freut mich zu sehen, haben dann kurz geredet, was denn ist. Sie sagte, dass ich diese Woche auf dem Weg zu Arbeit im Auto wieder mich aufgeregt habe (weil mir wer die Vorfahrt genommen hat) und sie stresst dass sehr. Dass hat sie schon mal angesprochen. Wir hatten auch schon öfter Gespräche über eine Trennung, waren uns aber am Ende immer noch einig das wir es nochmal probieren werden. Beim letzten Mal meinte Sie, dass es beim nächstens mal vielleicht nicht mehr so „einvernehmlich“ ablaufen wird (also Gespräch suchen, sagen dass man es beenden möchte usw.) sondern dass sie dann vllt voll als arsch da stehen wird. Die Art, wie es verlaufen ist, war für mich also schon sehr plötzlich, für sie wahrscheinlich nicht, sie hat auch gesagt dass sie seit paar Tagen es überlegt hat und sich entschieden hat…. Funktionieren tu ich gar nicht, meinen Freunden sind auch 0 Hilfe, die reden da mit mir nicht drüber sondern nur über dich und deren Beziehungen, das belastet mich irgendwie. Es ist jeder im Leben angekommen, eigentlich auch ich, aber mein Leben war eben bei ihr, nicht bei mir.
 
Dabei
25 Jul 2023
Beiträge
34
#11
. Die Art, wie es verlaufen ist, war für mich also schon sehr plötzlich, für sie wahrscheinlich nicht, sie hat auch gesagt dass sie seit paar Tagen es überlegt hat und sich entschieden hat….
Ok, also hier ist der Hund begraben. Frauen planen sowas, die distanzieren sich emotional von einem. Und dann kommt die kalte Dusche. Bin in der gleichen Situation jetzt. Die gleiche Art und Weise wurde die auch gestresst, da ich ihr immer gesagt habe, dass ihre Naivität mich verletzt, was ich gut und was ich schlecht finde: zuletzt und habe ihr versucht zu erklären, dass als der Döner-Inhaber sie anmachen wollte, in meiner Anweseheit mich herausgefordert hat. Und als ich ihr das erklärt habe, dass eine Frau einem Döner-Mann mit hihihi hahaha nicht im voraus grüßt, weil das ziemlich abwertend für mich ist und eine Anmache für den Typen darstellt, dann war sie natürich beleidigt.

So ist das leben halt, wenn eine Frau mit mir laufen möchte, dann möchte ich unsere Anstand und Ehre schützen und in meiner Welt soll eine Frau auch Respekt haben, und nicht wie eine Straßenschlampe behandelt werden. Aber bei uns waren andere Probleme auch, leider ist die drogenabhängig, kifft derzeit nur, früher hatte sie ein härteres Konsum.

Natürlich für ein Mann wie er im Leben von anderen angesehen ist, zählt der aktuelle Stand. Bei mir wenn irgendwer vorfahrt nimmt, das nächste Mal wo es möglich ist, wird sicher überholt. Ohne zu brüllen. Weil ich ein größeres Auto fahre, ist es ein kurzer Prozess. Dafür schufte wie verrückt, damit ich für mich und meine Frau (später Familie) geben kann. Aber dafür habe ich wenig zeit nutzlos jemanden zu amüsieren, und das ist was die Frauen sehen. Die interessieren sich für Erfolg und nicht für Frust und harte Arbeit (Respekt für die Ausnahme). Aber wenn die nicht mitzieht und deine Grenzen respektiert, dann muss die wohl gehen.
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#12
Verstehe es eben nicht, wieso die nicht an dem Tag was gesagt hat, sondern ganz normal weiter geschrieben und gemacht hat. Da wir uns IMMER schon ein Leben miteinander vorgestellt hatten (bin auch ihr erster richtiger Freund, der davor hat 6 Wochen gehalten), habe ich ihr auch wirklich alles gekauft (Urlaub, iPad, Autoteile, Dyson,…) mich hat es sehr gefreut, wie sie sich über sowas gefreut hat. Ist ja auch alles schön und gut, möchte ja dass sie glücklich ist. Diesen Monat habe ich kein Geld (wegen Festivals und anderen Ausgaben) und das habe ich ihr beim Essen gehen gesagt (zahle immer für alles). Habe gesagt, das sie das eine weglassen soll, da sie es immer bestellt und es diesen Monat nicht geht und ob sie es versteht, dass ich kein Geld habe. Dann war sie angepisst und haben nicht mehr gesprochen. Konnten aber wieder alles klären. Vor einer Woche war sie alleine und hat mich auf einmal angemault am Telefon, aber am nächsten Tag hat sie sich entschuldigt und gesagt, sie is zur Zeit bisschen komisch. Das merke ich auch, deswegen habe ich noch Hoffnung. Ich bin mir sicher, dass ich mein Leben mit ihr verbringen will, was anderes steht nicht im Raum
 
Dabei
25 Jul 2023
Beiträge
34
#13
Okay, also du hast für sie Alles gemacht, sie hat eine Abhängigkeit von dir entwickelt, weil du sie verwöhnt hast. Der nächste Mann wird bei ihr bestimmt schwerer haben. Das habe ich immer mit meinen Freundinnen gemacht, dass ich ein Lebensstandard gezeigt habe, was ich nachhaltig fortführen kann. Die haben von mir immer profitiert: Essen, Urlaub, Spaß umsonst - wenn du andere Sachen auch willst, dann nur mit deiner Mitwirkung Schatzi. :giggle: Die meiste Frauen denken so, was sie mit wenig Aufwand nehmen können, leider, weil die Männer anstatt klare Grenzen zu setzen, alles für diese Frauen machen. So ist unsere Gesellschaft jetzt geworden leider. Es ist ungerecht, ich wurde auch ungerecht behandelt am Ende. :poop: Aber als Mann sollst du Selbst-Respekt haben und Kontakt weglassen, da es nicht mehr von dir abhängig ist, wie es weitergeht. Deine Freundin hat sich jetzt einen anderen Weg vorgestellt, was in ihrem Kopf jetzt grüner erscheint. Ob das in der Realität auch so ist, das wirst du in paar Tagen-Wochen-Monaten erfahren ;)
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#14
Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie sich nicht melden wird, deswegen muss ich mich melden. Habe ja noch etwas, für sie wichtiges, bei mir. Soll ich zwar zu ihrer Freundin stellen oder mit Post schicken, aber ich glaube sie wollte es nur nicht in dem Moment vereinbaren, dass ich es ihr persönlich bringe. Vielleicht denkt sie in 1-2 Wochen, wenn ich ihr deswegen schreibe, da ein bisschen anders.
Sie ist sehr konsequent, sie kann ganz gut ohne mich. Sie hat eine perfekte Mutter, die is wie ne beste Freundin, is immer für die da, hat noch ne beste Freundin die wie ne Schwester is, mehr braucht sie nicht.
 
Dabei
25 Jul 2023
Beiträge
34
#15
Dann ist alles so wie es ist, eigentlich ähnliche Lage , bei mir liegen auch paar persönliche Sachen von ihr, wir teilen noch gemeinsame Kontos für Netflix, was sie bezahlt, aber ich weiß nicht wie es sein soll, bis jetzt habe ich nichts unternommen. Sie ist aktuell im Ausland, feiert ihren Geburtstag mit ihrer Familie, kann sich wieder frei zudröhnen und rummachen. Da vermisst sie mich bestimmt nicht. Und wenn zu Hause, da wird ihr neues Lebensetap beginnen. Ich weiß nicht was die Zukunft bringen wird. Aber erstmal ist Ruhe in meinem Leben eingekehrt und es unterstellt mir sie nicht mehr, dass ich fremdgehe - immer so eine Nummer aus Eifersucht wegen der Vergangenheit zu ziehen ist echt krass. Unsicherheit ihrerseits 100%, habe wirklich alles gemacht, dass sie mir die Wahrheit glaubt, dass ich sie liebe und keine andere Frauen habe.
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#16
Bei mir kam gestern eine Meldung wegen Netflix Haushalt. Da wir beide ihr Konto benutzen, sie aber wo anders wohnt als ich, denke ich, dass sie mich nicht entfernt hat, sondern es von Netflix geblockt wurde mit IP, da die ja gegen Account-Sharing vorgehen wollen. Weiß ich aber nicht genau. Wenn sie mich aus netflix entfernt hätte, hätte sie nicht dann auch unsere Bilder aus Instagram, ihr Profilbild und Status undso geändert?
diese Woche treffe ich mich mit einem alten Freund, er studiert Psychologie und arbeitet in der einer klinischen Betreuung, evtl lasse ich mich einweisen um wieder normal zu werden, klar zu kommen. Mich erinnert alles an sie
 
Dabei
25 Jul 2023
Beiträge
34
#17
Von netflix kann sein, dass du rausgeschmissen wurdest. Instagram, das ist egal, die Leute vergessen eigentlich was sie gepostet haben, also weder das eine noch das andere ist ausschlaggebend. Du brauchst erstmal eine gute Break-Up Coaching oder wie es sich nennt, es gibt selbsthilfe Gruppen und da wird es einem geholfen. Einweisung? Ich würde eher ambulante Psychotherapie schätzen, dass es helfen soll. Aber komm erstmal zur Ruhe, Liebe ist eine Droge. Man wird danach süchtig, Abhängig etc. Du bist auf Entzug jetzt. Suchtverlagerung? Ist nicht immer eine gute Idee. Damals vor Jahren habe ich mich überarbeitet, damit ich ausschalten kann, ist auch nicht gesund. Jetzt erlebe ich meine Gefühle wieder. Ist echt krass, was so in einem abgeht. Aber am Ende kommt man stärker raus. Was in der Natur nicht zusammengehört, wird auch nicht zusammenwachsen. Versuche bitte erstmal deinen Tag zu planen, zu organisieren, ich weiß, dass es schwer genug ist, aber finde in eurer Beziehung die negative Sachen jetzt, was du früher nicht sehen wolltest. Du warst in einer Illusion verliebt. Wie die andere Person wirklich ist, werden wir nie erfahren können, wie wir eigentlich sind, werden wir auch mit schwierigkeiten erfahren können. Es ist im Leben immer ein Kreis wenn man stagniert und im Kreis sich dreht, eine Spirale wenn man geht, hoffetnlich aufwärts. Diese Energie sollst du anders tunneln, in produktive Tätigkeiten. Zum Beispiel Arbeit, Hobby, etc. Das hilft echt.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.388
Alter
60
#18
Soll ich zwar zu ihrer Freundin stellen oder mit Post schicken, aber ich glaube sie wollte es nur nicht in dem Moment vereinbaren, dass ich es ihr persönlich bringe.
Warum glaubst Du etwas anderes, als Deine Ex Dir gesagt hat? Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt... Das treibt Deine Ex doch nur noch weiter von Dir fort.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
860
#19
Wenn sie mich aus netflix entfernt hätte, hätte sie nicht dann auch unsere Bilder aus Instagram, ihr Profilbild und Status undso geändert?
Nö, wieso? Ist man dazu verpflichtet?
Zudem ist Netflix mit Kosten verbunden, oder? Die anderen Plattformen jedoch nicht.
Wenn ihr euch trennungsbedingt also nunmehr weder ihren Netflix-Account noch die Kosten dafür teilt, sondern sie die Kosten für ihren Netflix-Account nunmehr allein trägt, hast du auf ihrem Netflix nichts mehr zu suchen, ganz logisch.

Das ganze andere Zeugs - Instagram & Co - sind keine Bezahl-Plattformen; da kommt es also nicht so drauf an. Und wie gesagt, es gibt keine Pflicht, irgendwelches Social-media-Zeugs auf dem laufenden zu halten, nur damit irgendwelche "Follower" über jeden Furz, den jemand lässt, in Echtzeit im Bilde sind.
Im übrigen bleib mal locker: Wenn ihr ihre Selbstdarstellung in sozialen Netzwerken so wichtig ist, dann wird sie das mit dem Status und den Bildern ganz bestimmt nachholen.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
860
#21
evtl lasse ich mich einweisen um wieder normal zu werden
Was ist denn für dich normal?
Und wenn du meinst, dass du durch die Trennung momentan "unnormal" bist, dann überlege mal, was die Ursache für deine "Unnormalität" ist: genau, die Trennung. Ohne die wärst du nach wie vor "normal".
Das bedeutet weiter, dass dir eine stationäre Einweisung überhaupt nichts nützt, um wieder "normal" zu werden. Denn die stationäre Einweisung/Behandlung beseitigt nicht die Ursache des Übels - d. h. in deinem Fall schafft deine stationäre Behandlung nicht eure Trennung aus der Welt und macht aus euch kein Paar.
Offtopic:

Ich bin immer wieder und gerade erneut erstaunt bis erschüttert, wie blind so viele an Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie glauben und das predigen. Bei jedem klitzekleinen Furz, den einer lässt, kommt prompt: "Mach eine Therapie!" Oder: "Ich brauche eine Therapie!" Als wäre das ein Allheilmittel oder eine neue Religion oder ein neuer Modetrend und der "Therapeut" ein allwissender Magier, der mit Abrakadabra-Simsalabim aus seinem Patienten einen Superman oder eine Superwoman zaubert.
Nein! Therapeuten zaubern nicht!
Im Gegenteil: Sie furzen genauso wie ihre Patienten!

Merke: Leute gehen in Therapie, um mit Dingen klarzukommen, die von Leuten ausgelöst wurden, die eigentlich dringend in Therapie gehören.
Oder, entsprechend dem Buchtitel des Psychotherapeuten Manfred Lütz: Irre! Wir behandeln die Falschen.
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#22
Nö, wieso? Ist man dazu verpflichtet?
Zudem ist Netflix mit Kosten verbunden, oder? Die anderen Plattformen jedoch nicht.
Wenn ihr euch trennungsbedingt also nunmehr weder ihren Netflix-Account noch die Kosten dafür teilt, sondern sie die Kosten für ihren Netflix-Account nunmehr allein trägt, hast du auf ihrem Netflix nichts mehr zu suchen, ganz logisch.

Das ganze andere Zeugs - Instagram & Co - sind keine Bezahl-Plattformen; da kommt es also nicht so drauf an. Und wie gesagt, es gibt keine Pflicht, irgendwelches Social-media-Zeugs auf dem laufenden zu halten, nur damit irgendwelche "Follower" über jeden Furz, den jemand lässt, in Echtzeit im Bilde sind.
Im übrigen bleib mal locker: Wenn ihr ihre Selbstdarstellung in sozialen Netzwerken so wichtig ist, dann wird sie das mit dem Status und den Bildern ganz bestimmt nachholen.
für Netflix habe ich alles gezahlt, habe ihr die 550 Euro für all die Jahre vor paar Monaten überwiesen, aber ansonsten läuft halt der monatliche Betrag über ihr Konto. Aber bezahlt habe ich es alles.
wahrscheinlich nimmt sie sich jetzt Zeit für sich und nimmt die Bilder deswegen nicht raus, bzw ihr ist es echt egal…
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#23
Was ist denn für dich normal?
Und wenn du meinst, dass du durch die Trennung momentan "unnormal" bist, dann überlege mal, was die Ursache für deine "Unnormalität" ist: genau, die Trennung. Ohne die wärst du nach wie vor "normal".
Das bedeutet weiter, dass dir eine stationäre Einweisung überhaupt nichts nützt, um wieder "normal" zu werden. Denn die stationäre Einweisung/Behandlung beseitigt nicht die Ursache des Übels - d. h. in deinem Fall schafft deine stationäre Behandlung nicht eure Trennung aus der Welt und macht aus euch kein Paar.
Offtopic:

Ich bin immer wieder und gerade erneut erstaunt bis erschüttert, wie blind so viele an Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie glauben und das predigen. Bei jedem klitzekleinen Furz, den einer lässt, kommt prompt: "Mach eine Therapie!" Oder: "Ich brauche eine Therapie!" Als wäre das ein Allheilmittel oder eine neue Religion oder ein neuer Modetrend und der "Therapeut" ein allwissender Magier, der mit Abrakadabra-Simsalabim aus seinem Patienten einen Superman oder eine Superwoman zaubert.
Nein! Therapeuten zaubern nicht!
Im Gegenteil: Sie furzen genauso wie ihre Patienten!

Merke: Leute gehen in Therapie, um mit Dingen klarzukommen, die von Leuten ausgelöst wurden, die eigentlich dringend in Therapie gehören.
Oder, entsprechend dem Buchtitel des Psychotherapeuten Manfred Lütz: Irre! Wir behandeln die Falschen.
Das stimmt wohl. Leider war/bin ich ich abhängig von gras (denke ich). Ich möchte nichts mehr rauchen, doch tue es gerade eben. Deswegen eine einweisung, um wieder normal zu werden.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
860
#24
ansonsten läuft halt der monatliche Betrag über ihr Konto. Aber bezahlt habe ich es alles.
Was ihr untereinander vereinbart habt, wer was wie zahlt, ist Netflix egal. Für Netflix ist sie der Vertragspartner, von dessen Konto Netflix sein Geld kriegt, und nicht du. Somit bist du draußen, fertig.

wahrscheinlich nimmt sie sich jetzt Zeit für sich und nimmt die Bilder deswegen nicht raus, bzw ihr ist es echt egal…
Oder sie hat einfach den Kopf mit Dingen voll, die wirklich wichtig sind ...
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
860
#25
Das stimmt wohl. Leider war/bin ich ich abhängig von gras (denke ich). Ich möchte nichts mehr rauchen, doch tue es gerade eben. Deswegen eine einweisung, um wieder normal zu werden.
Ah, okay. Dann reden wir also über eine Suchtbehandlung. Das ist keine Kleinigkeit, und da hast du mit deiner Idee, dich einweisen zu lassen, wohl recht.
Konsumiert(e) auch sie?
Wenn nein, dann war ihr Grund, bei dir unglücklich zu sein und sich schließlich von dir zu trennen, vielleicht dein Konsum?
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#26
Nein, sie hat 2 mal mitgeraucht im Urlaub, da wollte sie von sich selbst aus, hat aber nichts gemerkt. Im Urlaub hat sie es nicht gestört, so schon, dass war immer wieder ein Thema und ich habe gesagt, ich will es sein lassen. Aber es kam immer wieder die Gelegenheit, die Sucht, der Gruppenzwang und irgendwann war ich im alten Muster drin. Man muss dazusagen, dass ich Cannabispatient aufgrund einer chronischen Krankheit bin. Jedoch denke auch ich, dass der Konsum über die Jahre mich verändert hat und Schuld an meiner schlechten Laune sind (rauche ich nichts werde ich irgendwann angespannt, fast aggressiv, rauche ich was passt alles wunderbar für die nächsten 5-6 Stunden).
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#27
Was ihr untereinander vereinbart habt, wer was wie zahlt, ist Netflix egal. Für Netflix ist sie der Vertragspartner, von dessen Konto Netflix sein Geld kriegt, und nicht du. Somit bist du draußen, fertig.

Oder sie hat einfach den Kopf mit Dingen voll, die wirklich wichtig sind ...
Also hat sie vielleicht mich nicht entfernt, sondern es wurde von Netflix so eingestellt.

ja hat sie mich Sicherheit. Sie macht gerade eine Fortbildung, lernt bestimmt jetzt mehr. Ich habe meine schon hinter mir, sie war mir dabei eine sehr große Unterstützung. Habe ihr auch für die Fortbildung das neueste iPad gekauft, habe auch ein surface gehabt und sie wollte unbedingt ein iPad. Ich mache alles für die Frau, ich möchte auch den Graskonsum endgültig einstellen, aber ich brauche sie dafür, während dieser Zeit.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.786
#28
Man muss dazusagen, dass ich Cannabispatient aufgrund einer chronischen Krankheit bin.
Besprich das mal in der Praxis, denn von "der Anwendungsart Rauchen wird abgeraten. Durch den Verbrennungsprozess entstehen Giftstoffe, die zu körperlichen Schäden führen können."
Ich denke, die Wesensveränderung, die du beschreibst, die Aggressivität beim Autofahren und der eventuelle Weed Dick sind schon nachvollziehbare Gründe für ihre Trennung. Auch die ganzen Versprechen" wenn sie wieder kommt ändere ich mich zu 100%" oder so sind unglaubwürdig, unwahrscheinlich und haltlos...
 
Dabei
20 Aug 2022
Beiträge
93
#29
Besprich das mal in der Praxis, denn von "der Anwendungsart Rauchen wird abgeraten. Durch den Verbrennungsprozess entstehen Giftstoffe, die zu körperlichen Schäden führen können."
Ich denke, die Wesensveränderung, die du beschreibst, die Aggressivität beim Autofahren und der eventuelle Weed Dick sind schon nachvollziehbare Gründe für ihre Trennung. Auch die ganzen Versprechen" wenn sie wieder kommt ändere ich mich zu 100%" oder so sind unglaubwürdig, unwahrscheinlich und haltlos...
Ja, das sind alles gute Gründe, die sie kaputt gemacht haben. Und das Problem ist tatsächlich das Gras, ich habe ja schon ein paar Pausen geschafft und ich war ganz anders, war ruhig, zufrieden. Das stört mich eben, ich weiß dass ich es schaffen kann und sie/wir dann glücklich wären. Zu mir muss man immer öfters was sagen, bis alles ankommt, aber den „Warnschuss“ habe ich laut und deutlich gehört…
 
Dabei
25 Jul 2023
Beiträge
34
#30
Ok, so viele Beziehungen gehen wegen Drogen kaputt. Im Endeffekt passierte das gleiche in meiner Beziehung auch. Ursache: Entzug. Drogen...
 
Anzeige:

Oben