Beiträge verschieben - Jesse Blue

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Meine Freundin hat meine Bitte nach etwas Schriftlichem absolut nicht komisch gefunden, sondern hatte vollstes Verständnis (zumal ich ihr gesagt habe, dass auch sie etwas Schriftliches von mir bekommt).
Ist ja auch klar: Dadurch, dass Du darauf bestehst und keine klischeehafte Romantiknummer daraus machst, zeigst Du, dass Du ein dahingehend unbestechlicher Mensch bist, der das Thema absolut ernst nimmt und sich von niemandem zulabern lässt, sondern alles daran setzt, um seine Weste möglichst weiß zu halten. Jeder verantwortungsvolle Mensch begrüßt so etwas.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Dir geht es nur um möglichst große Risikominimierung. Da ist es natürlich auch vorteilhaft, den Test zu sehen. Mir geht es hingegen um weitgehende Risikoeliminierung - und zwar sowohl des Risikos, mich selbst anzustecken, als auch des Risikos, unwissentlich einen anderen zu infizieren.
Es sollte um beides gehen. Und wer damit irgendwelche romantische Faxen treibt, anstatt einfach hinzusehen, zeigt eben in erster Linie, dass er das Thema nicht ernstnimmt. Wir sprechen hier schließlich vom eigenen Leben. Das sollte einem der Blick auf den Zettel wert sein. Setzt ja auch ein Zeichen in Punkto Geradlinigkeit. Ich würde überhaupt nicht wollen, dass meine Partnerin mir das einfach glaubt. Das hat für mich eher etwas Beängstigendes, etwas Naives an sich. Sie käme für mich unvernünftig und nicht vertrauenswürdig rüber. Weil das Thema einfach zu existenziell ist, um einfachen Worten zu glauben. Sie würde ich in einen Topf mit jenen Leuten schmeißen, die ohne schriftlichen Nachweis dem Kumpel 10.000 € leihen oder eine Arbeit aufgrund verbal geäußerten Konditionen annehmen, anstatt einen Arbeitsvertrag abzuschließen, etc.

Was kosten die dann? Fallen die inzwischen auch schon in die mehrfach erwähnte 20-EUR-Region?
Hier kostet es sogar nur 15 €. Tendenziell aber so um die 20 €. Mehr würde ich nicht zahlen, da würde ich eher gemeinsam mit der betreffenden Person zum Gesundheitsamt, AIDS-Hilfe etc. gehen und hätte das Problem ebenfalls gelöst, weil man ja dann das jeweilige Ergebnis des anderen mitbekommt.

Beim Arzt ist es oft teurer, weil er ja auch sein Honorar will. Ansonsten schickt er es auch nur an die Labors. Es geht auch viel schneller, wenn man direkt dorthin geht. In dem Labor in meiner Nähe bekommt man es noch am selben Tag, wenn man vormittags hingeht. In anderen schon nach 30-60 Minuten. Sofern sich keins der Labors in der Nähe befindet, sind auch Krankenhäuser ein guter Anlaufpunkt, die sind auch sehr zackig und verlangen aber ein wenig mehr (so. ca. 20-30 € im Schnitt).

Wenn sie Dich bzgl. des Testergebnisses belügt und Dich infiziert, hast Du HIV (und vermutlich keine Freundin mehr). Wenn sie Dich bzgl. ihrer Treue belügt, sich HIV holt und dann Dich infiziert, ist das Ergebnis dasselbe. Wo also ist der Unterschied?
Der Unterschied ist, dass das eine leicht zu vermeiden gewesen wäre, das andere hingegen nicht. Wenn schon Risiken bestehen, muss man sie nicht unnötig durch nachlässiges Handeln vergrößern.

Vertrauen ist immer eine Entscheidung. Diese Entscheidung entsteht aufgrund des Ziehens einer Bilanz zwischen Nutzen, Aufwand und Risiko. In diesem Zusammenhang steht der Nutzen in absolut keinem Verhältnis zum Risiko, das man innerhalb dieser Entscheidungstragweite trägt. Bei Dingen wie z.B. einer emotionalen Hingabe sieht das anders aus, da der Nutzen ungleich größer als das Risiko ist, das man trägt. Liebeskummer vergeht. HIV nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
Der Unterschied ist, dass das eine leicht zu vermeiden gewesen wäre, das andere hingegen nicht.
Der Blick auf einen Zettel, den sich jeder in 10min selbst schreiben kann, bietet also größerer Sicherheit als der Aufbau einer Beziehung mit einem Partner, der einen wenigstens so weit respektiert dass er bei einem Seitensprung Kondome benutzt?

Ach, ich akzeptiere einfach, dass wir unterschiedlicher Meinung sind und spar mir weitere Argumente :)
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Der Blick auf einen Zettel, den sich jeder in 10min selbst schreiben kann, bietet also größerer Sicherheit als der Aufbau einer Beziehung mit einem Partner, der einen wenigstens so weit respektiert dass er bei einem Seitensprung Kondome benutzt?
Ich habe irgendwie den Eindruck, dass Du Dir einen solchen schriftlichen Testbefund als das Hinterhofgeschmiere eines Unterstufenschülers vorstellst. Es ist ein Dokument einer medizinischen Einrichtung mit genug komplexen Informationen, Stempel, Unterschrift, Logos, etc. drauf, dass man so etwas nur mit erheblichem Aufwand und entsprechender Befähigung (illegalerweise) fälschen kann. Ebenso gibt es sicher Menschen, die ein Medikamentenrezept faken können; nur eben die Wahrscheinlichkeit liegt erheblich niedriger als eine verbale Lüge bei fehlendem Rezept.

Und nach wie vor vergleichst Du Äpfel mit Birnen. Ein Blick darauf bietet logischerweise mehr Sicherheit als kein Blick darauf. Das Fremdgehen des Partners, ob mit oder ohne Kondom, kannst Du hingegen nicht beeinflussen. Somit bleibt Dir in dieser Hinsicht nichts weiter als das Vertrauen, wenn Du nicht lebenslang mit Kondomen und stetiger Angst vor Ansteckung Sex haben willst.

Nebenbei gesagt bin ich ehrlich fassungslos, dass solch eine simple Sache solch weitreichende Erklärungen von so vielen Usern benötigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
Du willst anscheinend weiter diskutieren? Sei's drum ...

Ich habe irgendwie den Eindruck, dass Du Dir einen solchen schriftlichen Testbefund als das Hinterhofgeschmiere eines Unterstufenschülers vorstellst. Es ist ein Dokument einer medizinischen Einrichtung mit genug komplexen Informationen, Stempel, Unterschrift, Logos, etc. drauf, dass man so etwas nur mit erheblichem Aufwand und entsprechender Befähigung (illegalerweise) fälschen kann.
Stimmt. Einscannen eines alten Befundes, mit einfachster Bildbearbeitung das Datum ändern und Ausdrucken des Ganzen ist natürlich extrem aufwändig und erfordert fast einen Doktor in Computergrafik. Und die Illegalität ist auch bei einer Lüge über einen positiven HIV-Status gegeben.

Ein Blick darauf bietet logischerweise mehr Sicherheit als kein Blick darauf.
Sagte ich doch schon in #38. Wenn es nur um Risikominimierung geht, ist es natürlich vorteilhaft, den Test zu sehen. Vielleicht liest Du ja mal, was ich schreibe, bevor Du mir widersprichst?

Das Fremdgehen des Partners, ob mit oder ohne Kondom, kannst Du nicht beeinflussen. Somit bleibt Dir nichts weiter als das Vertrauen, wenn Du nicht lebenslang mit Kondomen und stetiger Angst vor Ansteckung Sex haben willst.
Mein Reden - Vertrauen ist das A und O. Wenn man (wie Du es anscheinend tust) schon ungeschützten Sex will, bevor dieses Vertrauen da ist, ist es absolut sinnvoll, jedes Quäntchen an Sicherheit mitzunehmen, das man kriegen kann. Dazu gehört natürlich dann auch das Schriftstück.

Wenn man aber (wie ich es praktiziere, und wie es auch der Situation des TE entspricht) bereits eine Vertrauensbasis hat, wenn man zum Test geht, sollte auch eine mündliche Aussage reichen. Ansonsten ist das winzige Mehr an Sicherheit, das der schriftliche Test im Vergleich zum mündlichen Befund (den man sich ja auch noch gemeinsam anhören kann!!!) bietet, ungefähr so viel wert wie das Praktizieren von Coitus interruptus, wenn man schon regelmäßig die Pille nimmt. Und dieses Mehr ist dann auch keine 2x20 EUR wert - für das Geld kann man dann lieber schön mit der Freundin essen gehen und das negative Ergebnis feiern :)
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Stimmt. Einscannen eines alten Befundes, mit einfachster Bildbearbeitung das Datum ändern und Ausdrucken des Ganzen ist natürlich extrem aufwändig und erfordert fast einen Doktor in Computergrafik. Und die Illegalität ist auch bei einer Lüge über einen positiven HIV-Status gegeben.
Es geht hier um Wahrscheinlichkeiten. Und die wirst Du ja wohl kaum miteinander vergleichen. Abgesehen davon, dass eine verbale Lüge nicht beweisbar ist.

Mein Reden - Vertrauen ist das A und O. Wenn man (wie Du es anscheinend tust) schon ungeschützten Sex will, bevor dieses Vertrauen da ist, ist es absolut sinnvoll, jedes Quäntchen an Sicherheit mitzunehmen, das man kriegen kann. Dazu gehört natürlich dann auch das Schriftstück.

Wenn man aber (wie ich es praktiziere, und wie es auch der Situation des TE entspricht) bereits eine Vertrauensbasis hat, wenn man zum Test geht, sollte auch eine mündliche Aussage reichen. Ansonsten ist das winzige Mehr an Sicherheit, das der schriftliche Test im Vergleich zum mündlichen Befund (den man sich ja auch noch gemeinsam anhören kann!!!) bietet, ungefähr so viel wert wie das Praktizieren von Coitus interruptus, wenn man schon regelmäßig die Pille nimmt. Und dieses Mehr ist dann auch keine 2x20 EUR wert - für das Geld kann man dann lieber schön mit der Freundin essen gehen und das negative Ergebnis feiern
Wenn es um das Geld geht, kann man - wie bereits gesagt - auch gemeinsam zum Gesundheitsamt gehen. Da gibt es das Ergebnis dann auch gemeinsam und innerhalb von 20-30 Min. Ungeachtet dessen kannst Du gar nicht wissen, welchen emotionalen Status der Fragesteller und seine Partnerin haben. Er schrieb "Meine neue Freundin". Und so wie er schreibt, scheint er eher unerfahren und damit eher jung zu sein. Von daher ist es wahrscheinlich eher der "Wir wollen es jetzt endlich krachen lassen und sie ist der vernünftige Part von uns beiden"-Abschnitt.

Ist ja nicht so, als würde ich Deinen Einwand nicht verstehen. "Dummerweise" klappt das aber in der Praxis bei Leuten, die dem Thema HIV die gebührende Beachtung/Respekt schenken, nicht. Denen sind die paar Piepen vollkommen latte angesichts der Thematik und die zeigen Dir schlichtweg den Vogel, wenn Du denen bei HIV mit Vertrauen daherkommst, egal wie lang man bereits zusammen ist, solang der anfängliche HIV-Test bzw. Beweis noch aussteht. Die wollen einfach Deine Sexualvergangenheit abhaken können und erwarten diesbezüglich Verständnis ohne Drama. Wenn natürlich beide unbedarft sind, ist das etwas anderes. Was mich z.B. betrifft, würde ich selbst mit Kondom mit keiner HIV-Positiven Frau Sex haben wollen. Die stetige Angst, das Kondom könnte reißen oder wegrutschen, würde mir alle Lust am Sex nehmen. Deswegen spreche ich das Thema bereits ganz zu Anfang an, weil ich auch keine Monate mit dem Sex warte, sondern es recht schnell habe (fast immer bereits beim 1. oder 2. Date) und beschränke die "unsichere" Kondomzeit demnach auf ein Minimum und habe es auch mit Kondom stets unangenehm im Hinterkopf. Mir ist diesbezüglich somit auch vollkommen unverständlich, wie manche Menschen monatelang ohne Test miteinander schlafen, Kondom hin oder her und dann mit Vertrauensbasis daherkommen.

Übrigens habe ich (bis auf die besagte Ausnahme am Telefon) bis dato ausschließlich Lob erfahren, dass ich die Sache so straight angehe. Einige waren regelrecht erleichtert, weil sie selbst Bammel hatten, wie ich darauf reagieren würde, wenn sie es ansprechen. Allein schon das Bestehen darauf und das pragmatische, kühle Vorzeigen verdeutlicht, dass man sich diesbezüglich emotional nicht einfangen lässt und vermittelt gerade wegen dieser Unbestechlichkeit bei sehr vielen Menschen Vertrauen bzgl. dem generell verantwortungsvollen Umgang mit der eigenen Gesundheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
Abgesehen davon, dass eine verbale Lüge nicht beweisbar ist.
Und für wie beweiskräftig hältst Du einen Testzettel, der Dir einmal vor die Nase gehalten wurde und dann auf Nimmerwiedersehen verschwand?


Wenn es um das Geld geht, kann man - wie bereits gesagt - auch gemeinsam zum Gesundheitsamt gehen. Da gibt es das Ergebnis dann auch gemeinsam und innerhalb von 20-30 Min.
Halte ich auch für die fairste und sicherste Methode.

Allein schon das Bestehen darauf und das pragmatische, kühle Vorzeigen verdeutlicht, dass man sich diesbezüglich emotional nicht einfangen lässt und vermittelt gerade wegen dieser Unbestechlichkeit bei sehr vielen Menschen Vertrauen bzgl. dem generell verantwortungsvollen Umgang mit der eigenen Gesundheit.
Das darauf bestehen begrüße ich sehr. Insbesondere wenn der Herr dabei absolute Konsequenz zeigt und die Dame auch schon mal runterschubst, um sich was überzuziehen ;) Aber ungefragtes Vorzeigen irgendeines proaktiv gemachten Tests in einem frühen Beziehungsstadium würde mein Vertrauen nicht gerade wecken. Im Gegenteil - genauso würde ein HIV-Positiver vorgehen, der unbedingt sein Virus mit der bösen Welt teilen möchte. Und es würde mich immer an einen (negativen, aber vollkommen verantwortungslosen) Bekannten erinnern, der sein Auto mit Blutspender-Aufklebern dekoriert hat, obwohl er nie eine Spende abgegeben hat. Einfach nur um die Mädels rumzukriegen.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Und für wie beweiskräftig hältst Du einen Testzettel, der Dir einmal vor die Nase gehalten wurde und dann auf Nimmerwiedersehen verschwand?
Du hast recht. Aber ich lasse mir den Befund auch immer aushändigen bzw. dann eine Kopie davon. Hört sich schrecklich berechnend an, lässt mich aber einfach besser schlafen. Ich denke immer: Ist nur ein kurzer, kühler (aber eben sehr wichtiger) Augenblick, der Dir aber eine große Rücksicherung geben kann.

Das darauf bestehen begrüße ich sehr. Insbesondere wenn der Herr dabei absolute Konsequenz zeigt und die Dame auch schon mal runterschubst, um sich was überzuziehen ;) Aber ungefragtes Vorzeigen irgendeines proaktiv gemachten Tests in einem frühen Beziehungsstadium würde mein Vertrauen nicht gerade wecken. Im Gegenteil - genauso würde ein HIV-Positiver vorgehen, der unbedingt sein Virus mit der bösen Welt teilen möchte. Und es würde mich immer an einen (negativen, aber vollkommen verantwortungslosen) Bekannten erinnern, der sein Auto mit Blutspender-Aufklebern dekoriert hat, obwohl er nie eine Spende abgegeben hat. Einfach nur um die Mädels rumzukriegen.
Ungefragtes Zeigen würde zugegeben auch mich stutzig machen. Ist wohl alles eine Frage des Auftritts. Bei mir ist es so, dass eigentlich immer ich das Thema anspreche. Und sicher merke ich, dass dies bei der betreffenden Dame in die Pro-Liste wandert, wenn ich zu bedenken gebe, wie unumstößlich wichtig mir ein frühstmöglicher Test ist. Aber das sehe ich allenfalls als netten Nebeneffekt, auch wenn der Gedanke, Frauen damit rumzukriegen, sicher seine Berechtigung hätte. Auf der anderen Seite wüsste ich nicht, ob ich sonderlich stolz wäre, jene Frauen zu erwähnen, die nur deswegen mit mir ins Bett springen würden :mrgreen:

Ich mache ihn dann auch für mich, würde es aber aus den von Dir genannten Gründen nur auf Verlangen vorzeigen. Es gab auch 2 oder 3 Frauen, die auf das Vorzeigen meinerseits verzichtet hatten. Das war dann wohl das von Dir angesprochene Vertrauen, was aber eher daran lag, dass ich dieses Thema so ernsthaft anging, als an der generellen emotionalen Bindung. Sonderlich positiv fand ich deren Verhaltenszug dennoch nicht. Ich stell(t)e mir dann immer die Frage, wem sonst sie was noch so alles unbedarft glauben.
 
Dabei
4 Jul 2013
Beiträge
664
Hier wird ja die ganze Zeit das Argument des Vertrauens gebracht. Vertraut ihr jemandem, den ihr quasi gerade erst kennenlernt denn wirklich genauso wie jemandem, mit dem ihr schon lang zusammen seid?

Und dann noch die Frage an die Frauen: Macht eure/euer Gyn den Test denn nicht? Ich wurde neulich gefragt, ob sie den mitmachen solle. Gehört anscheinend zur Vorsorge mit dazu.
 
Dabei
2 Feb 2014
Beiträge
309
Hier wird ja die ganze Zeit das Argument des Vertrauens gebracht. Vertraut ihr jemandem, den ihr quasi gerade erst kennenlernt denn wirklich genauso wie jemandem, mit dem ihr schon lang zusammen seid?
In der Sache nicht. Dabei bin ich sonst nicht besonders ängstlich.

Und dann noch die Frage an die Frauen: Macht eure/euer Gyn den Test denn nicht? Ich wurde neulich gefragt, ob sie den mitmachen solle. Gehört anscheinend zur Vorsorge mit dazu.
Mich hat noch kein Gyn gefragt, obwohl sie bei mir eigentlich immer ganz wild auf alle möglichen Untersuchungen sind und ich sie regelrecht bremsen muss. Bei der KK habe ich erst gar nicht versucht, die Rechnungen unterzubringen. Müsste ich direkt mal nachhaken.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Hier wird ja die ganze Zeit das Argument des Vertrauens gebracht. Vertraut ihr jemandem, den ihr quasi gerade erst kennenlernt denn wirklich genauso wie jemandem, mit dem ihr schon lang zusammen seid?
Bezogen auf den ersten Test - nein. Wenn der aussteht, dann fand dieser ja nie schwarz auf weiß statt. Dann muss man sich bei einer längeren gemeinsamen Zeit nur eben fragen, wie man so lang ohne Test miteinander rummachen konnte. Allein das halte ich schon für verantwortungslos.

Bei der KK habe ich erst gar nicht versucht, die Rechnungen unterzubringen. Müsste ich direkt mal nachhaken.
Die würde zahlen, wenn es einen berechtigten Grund zur Untersuchung gäbe. Wenn Du also Deinem Arzt eine herzzerreißende Story unterjubeln kannst, dass sich z.B. ein HIV-positiver, mit dem Du vor 6 Monaten ungeschützten Sex hattest, bei Dir mit jener Beichte gemeldet hätte und Du noch ein gut gespieltes besorgtes Gesicht aufziehen kannst, wird er es wohl als Kassenleistung abrechnen. Bist Du hingegen kein großer Freund von Versicherungsbetrug und hast auch keinen Arzt, der locker drauf ist und Dich ohnehin auf Kasse untersucht und es auch keinen echten relevanten Grund gibt (wozu der Wunsch nach ungeschütztem Sex mit dem neuen Stecher höchstwahrscheinlich nicht zählt :mrgreen:), wird die Versicherung die Rechnung nicht übernehmen.
 
Dabei
2 Feb 2014
Beiträge
309
Danke für die Info. Das ist mir zuviel Aufwand. Dann bezahle ich die 20 Euro lieber weiterhin selbst. Soooo viele Tests, dass es mich finanziell ruinieren würde, brauch ich nun auch wieder nicht. :lol:
 
Dabei
4 Jul 2013
Beiträge
664
In der Sache nicht. Dabei bin ich sonst nicht besonders ängstlich.
Okay!

Für mich ist es eben auch etwas Anderes ob mir jemand, den ich gerade kennenlerne etwas erzählt oder ob es jemand tut, den ich schon seit langer Zeit sehr gut kenne und den ich deswegen besser einschätzen kann. Besser bedeutet ja keine 100%ige Sicherheit, aber doch deutlich mehr als man einen Quasi-Fremden kennt. Von daher verstehe ich das Argument, er/sie könnte ja später genauso lügen wie am Anfang, ein bisschen dünn.



Mich hat noch kein Gyn gefragt, obwohl sie bei mir eigentlich immer ganz wild auf alle möglichen Untersuchungen sind und ich sie regelrecht bremsen muss. Bei der KK habe ich erst gar nicht versucht, die Rechnungen unterzubringen. Müsste ich direkt mal nachhaken.
Ich hab mich auch gewundert. Hatte die Praxis gewechselt, weil meine alte Gynäkologin hier nicht mehr praktiziert und dort scheint das wohl normal zu sein. ODER sie wollte an mir wenigstens doch noch ein bisschen verdienen, wenn sie bei mir schon keine Verhütungsmittel los wird. :D
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Für mich ist es eben auch etwas Anderes ob mir jemand, den ich gerade kennenlerne etwas erzählt oder ob es jemand tut, den ich schon seit langer Zeit sehr gut kenne und den ich deswegen besser einschätzen kann. Besser bedeutet ja keine 100%ige Sicherheit, aber doch deutlich mehr als man einen Quasi-Fremden kennt. Von daher verstehe ich das Argument, er/sie könnte ja später genauso lügen wie am Anfang, ein bisschen dünn.
Mehr....weniger...das ist doch letztendlich irrelevant. Wichtig ist doch nur, ob es ausreicht, um auf einen Test zu verzichten oder einen machen zu lassen, ohne sich das Ergebnis anzuschauen. Und das würde es aus meiner Sicht nicht. Ist ja nicht so, als würde ein Lügner aufhören zu lügen, nur weil man ihn länger kennt. Vor allem, wenn es solch einen Grund gäbe. Sicher kann man mit allem übertreiben, aber zumindest ein eindeutiger Test ist kein allzuhoher Aufwand und schließt schon mal Vergangenes aus.
 
Dabei
4 Jul 2013
Beiträge
664
Mehr....weniger...das ist doch letztendlich irrelevant. Wichtig ist doch nur, ob es ausreicht, um auf einen Test zu verzichten oder einen machen zu lassen, ohne sich das Ergebnis anzuschauen. Und das würde es aus meiner Sicht nicht. Ist ja nicht so, als würde ein Lügner aufhören zu lügen, nur weil man ihn länger kennt. Vor allem, wenn es solch einen Grund gäbe. Sicher kann man mit allem übertreiben, aber zumindest ein eindeutiger Test ist kein allzuhoher Aufwand und schließt schon mal Vergangenes aus.
Das sehe ich ja genauso. Hab ich das nicht geschrieben? :D Der Test am Anfang, eben gerade dann wenn man sich eben noch nicht so gut kennt, sollte sein.
 
Dabei
3 Feb 2013
Beiträge
627
Aktuell haben wir mal wieder ein wunderbares Beispiel dafür warum wir an entsprechenden Stellen schon so oft über dieses Thema diskutiert haben.

http://www.lovehelp.de/neue-freundin-will-hiv-test-von-mir-t34476.html

Threadtitel ist selbst erklärend und das ist auch Jesses erstes Posting in dem Thread.

Wen Du dort antriffst, würde dann denselben Eindruck erwecken oder eben selbst präventiv unterwegs sein. Also überhaupt kein Grund, um sich Stress deswegen zu machen. Dein Problem ist eher, dass Du bei kostenlosen Tests (wie sie auch beim Gesundheitsamt angeboten werden) keinen schriftlichen Nachweis mit bekommst. Damit ist der Test überflüssig, denn dann könntest Du vor Deiner Partnerin behaupten, was immer Du willst. Also entweder geht ihr gemeinsam dorthin oder Du gehst zum Hausarzt oder besser noch in ein medizinisches Labor. Das gibt es in den meisten Krankenhäuser oder separat in jeder größeren Stadt. Die Kosten im Labor belaufen sich auf ca. 10-25 €, die Auswertung dauert ca. 1 Tag (manchmal sogar am gleichen Tag). Der Arzt hingegen haut noch sein Honorar drauf und muss es erst einschicken (bei eben jenen Labors) und das Ergebnis zurückerhalten, weswegen es sowohl teurer als im Labor ist als auch länger dauert.
Durch und durch guter Beitrag da bleibt eigentlich nichts anders übrig als Lob. Er geht auf die Angst des TE (dort einen bekannten anzutreffen) ein und zerstäubt diese. Sagt wo man so einen Test machen kann was das gegebenenfalls kostet und wie lange die Auswertung dauert. Er lässt persönliche Ansichten und Erfahrungen (?) mit einfließen aber das macht ja jeder andere auch.

Dann schreibt Nixe

Wer nicht glaubt, wenn der Freund sagt 'Test gemacht, alles okay', dem nützt auch ein schriftlicher Befund nicht. Auch der lässt sich nämlich fälschen.

Hier im Gesundheitsamt wird gratis und anonym getestet. Auch auf Syphilis und Hepatitis. Man gibt ein Codewort an, ruft dann drei Tage später an, nennt das und bekommt das Ergebnis mitgeteilt. Schriftlich würde es paar EUR kosten. Aber besonders besorgte Partnerinnen könnten ja auch einfach am Telefon mit zuhören.

Generell finde ich es super, wie ihr mit dem Thema umgeht. Großes Lob.
Sie gibt noch einmal zusätzliche Infos und postet auf Jesses persönliche Ansicht dass es ein Problem ist das man keinen schriftlichen Nachweis mitbekommt das sie das anders sieht. Denn wenn sie kein Vertrauen in das Wort ihres Partners hat hätte sie auch keins in einen Schriftlichen Test den jemand auch gefälscht haben kann oder sich anders besorgt haben kann. Bisher noch kein Problem zwei Leute geben Infos zur Frage des TE zwei Leute haben zu einem Detail des Themas eine leicht abweichende Ansicht. In all den Diskussionen welche wir hier geführt haben wurde ja eigentlich klar festgestellt das ein Forum so funktionieren sollte für den TE ist es am besten wenn so viele verschiedene Meinungen wie möglich bekommt und aus denen kann der TE der ja als denkendes, handelndes Wesen verstanden werden sollte sich dann das suchen was ihn am meisten überzeugt oder was er mit seinen persönlichen Überzeugungen am besten vereinbaren kann. Natürlich sollte auch diskutiert werden nur ist es bei Meinungen nun mal so dass das eben Meinungen sind und die sind sehr subjektiv.
Aber kommen wir zum nächsten Punkt und beginn unseres Problems.

So ein Quark. Also ob das miteinander vergleichbar ist. Ein HIV-Test macht man, weil man diesbezüglich einfach nicht vertraut. Vertrauen kann enttäuscht werden, deswegen ist es so wertvoll. Wenn Vertrauen auf emotionaler Basis enttäuscht wird, dann kann man das abhaken, wenn man eben getäuscht wurde und man die Person abschießt. Das gilt aber nicht für eine unheilbare Krankheit, die man dann am Hals hat. Ein HIV-Test macht man, um dem Minimum an Eigenverantwortung nachzukommen. Dass das Risiko nie ganz auszuschließen ist (auch hinsichtlich weiterem Fremdgehens), ist klar. Dennoch sollte man sich zumindest anfangs durch Kontrolle absichern. Wer also mit Gefasel daherkommt und sich weigert, einen schriftlichen Beweis vorzuzeigen, zeigt in erster Linie, dass man einen großen Bogen um ihn machen sollte. Erst recht, wenn er als Grund so etwas Lächerliches wie die Einsparung von ein paar Mücken angibt. Und wer einen Test fälscht, kann sich dann vor Gericht wegen Urkundenfälschung und Körperverletzung verantworten. Das ist eine ganz eine Hausnummer, nicht nur hinsichtlich der Beweiskraft, sondern auch hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit, dass jemand einen solchen Test überhaupt fälscht.

Ist sehr untypisch und machen die allermeisten Gesundheitsämter nicht. Gerade weil es anonym ist, geben die diese üblicherweise keine telefonische Auskunft, Codewort hin oder her. Da macht man den Test und bekommt das Ergebnis 20-30 Minuten später vor Ort mitgeteilt. Weswegen sollte man sich wegen der paar Minuten vom Gebäude entfernen? Dass einem etwas schriftlich mitgegeben wird, habe ich übrigens noch von keinem Gesundheitsamt gehört. Würde auch das Prinzip des anonymen Tests ad absurdum führen. Was bringt also ein schriftliches Ergebnis, wenn kein identifizierbarer Name draufsteht?
Die interessanten stellen habe ich mal markiert.

Zuerst freue ich mich natürlich das wir so oft und so lange diskutiert haben und jetzt damit erreicht haben das Jesse seine Eröffnungssalve von "So ein Schwachsinn" in "So ein Quark" abgeändert hat er scheint also doch Lernfähig und es gibt Hoffnung manche entwickeln sich eben einfach langsamer als andere.

Nirgendwo wurde behauptet dass jemand sich weigern würde einen schriftlichen Test vorzuzeigen wenn er ihn gemacht hat. Nur wenn man das Ergebnis mündlich mitgeteilt bekommen hat wie beim Gesundheitsamt üblich hat man auch nichts zum Vorzeigen...aber nur um das mal festzuhalten das Jesse hier Nixe zum ersten Mal unterstellt sie würde einen schriftlichen Test nicht vorzeigen wollen wenn sie ihn hätte.
Dann versucht er intelligent und gebildet daher zukommen in dem er Straftaten wie Urkunden Fälschung und Körperverletzung in einen Topf wirft. Man könnte ihm vielleicht sogar zugute halten das er wirklich Angst hat (wie er weiter unten schreibt) der TE könnte die Idee aufschnappen und einen Test fälschen und er will ihn nur davon abhalten in dem er ihn versucht einzuschüchtern in dem er mit Straftaten und Gerichten droht. Da wäre zumindest die Absicht nachvollziehbar...was man allgemein von jemandem halten soll der andere von etwas überzeugen will in dem er versucht sie einzuschüchtern und ihnen Angst zu machen soll sich jeder für sich selbst überlegen.
Im unteren abschnitt zeigt er dann das er nicht weiß ab wann ein Test als anonym gibt und das alles nur nochmal als clever dazustehen in dem er schreibt es sei der untypisch das Gesundheitsämter Telefonisch Auskunft über HIV Tests geben. Zuerst mal drängt sich die Frage auf bei wie vielen Gesundheitsämtern Jesse schon einen HIV Test gemacht hat weil er ja von den "allermeisten" spricht. Auch ist die Frage wieso Jesse den Test im Gesundheitsamt macht denn der bringt ihm ja nichts weil es gibt ja nichts Schriftliches. Ich habe mal aus Spaß das bei 3 Gesundheitsämtern gegoogled und bei allen 3 stand etwas wie "Nach persönlicher Absprache ist in Ausnahmefällen auch eine telefonische Mitteilung möglich." keine Ahnung ob es bei der Mehrzahl so ist es ist so bei den 3 die ich überprüft habe...wäre interessant wie viele Jesse überprüft hat oder ob er einfach von EINEM auf ALLE geschlossen hat.

Dann kam ich

Den HIV Test macht man weil die Person ohne Test ja gar nicht wissen kann ob sie HIV positiv ist oder nicht, den Test zu machen hat also weniger etwas mit Vertrauen zu tun sondern eher damit das die Person ja selbst keine Diagnose stellen kann.
Worauf Nixe wohl hinaus wollte ist wenn Person A fragt "Person B würdest du einen HIV Test machen" und Diese sagt "Ja" und macht den Test und teilt ihr das dann mündlich mit und Person A sagt "Ich vertraue dir nicht ich will das Ergebnis schriftlich sehen" dann hat Person A eh ein ganz anderes Problem nämlich das sie Person B nicht Vertraut.
Ist ein Test Ergebnis eine Urkunde?
Körperverletzung nur dann wenn sie wirklich HIV hat ihn mit angesteckt hat und nachgewiesen werden kann das sie wusste das sie HIV hat was wenn sie keinen Test gemacht hat schwer nachzuweisen ist.
Davon abgesehen...hast du nicht hier im Forum mal jemandem dazu geraten seine Affäre zu erpressen?

Anonym heißt ja auch schon das derjenige der den Test auswertet keine Ahnung hat von wem das Blut ist das er auswertet. Das läuft ja beim Blutspenden ähnlich. Du gibst deinen Namen an bekommst eine Nummer zugeteilt dann wird dir Blut abgenommen auf die Blutprobe kommt nur die Nummer nicht dein Name. Die Blutprobe mit Nummer wird ausgewertet das Ergebnis wird versiegelt und geht mit der Nummer drauf wieder in die Verwaltung wo die Nummer wieder dem Namen zugewiesen wird. Wenn du dann so Dumm bist und bei deiner Arbeitsstelle das Ding offen auf deinem Schreibtisch liegen lässt ist das dein Problem und deine eigene Dummheit das heißt dann aber nicht das der Test nicht anonym ist. Oder man macht es wie Nixe geschrieben hat das einfach nur Nummern im Spiel sind von vorne rein dann ist es wirklich komplett anonym und es gibt auch gar keine Möglichkeit das deinem Namen zuzuordnen. Man muss das ja nicht telefonisch machen. Du bekommst eine Nr. dir wird Blut abgenommen da kommt die Nummer drauf, Auswertung und es wird der Nummer wieder zugewiesen. Der rest ist dann natürliche auslese...früher wurden die Leute vom Säbelzahntiger gefressen heute verschlampen sie beim HIV Test ihre Nummer.
Eigentlich selbst erklärend. Ich habe geschrieben das ich das so wie Nixe sehe und eben anders als Jesse.
Unten habe ich ihm dann erklärt was alles als anonymer Test gilt weil in seinem Hosting klar durchkam das er das scheinbar nicht weiß (was ja nichts schlimmes ist schließlich kann man ja nicht alles wissen).
Ansonsten fand ich mich in meinem Posting durchaus ruhig daher interessant das Jesse...

Gibt es eigentlich irgendeinen Feedback an Nixe, an dem ihr Wauwau nicht gleich knurrend ankommt.
Mein Posting als knurren auffasst...was aber wieder mal das Problem verdeutlicht Jesse darf mit Beleidigungen und Unterstellungen um sich werfen denn es sind ja nur "harte Wahrheiten" sobald aber jemand eine andere Meinung hat als Jesse und nicht sofort einknickt und Jesses Meinung als die einzig wahre annimmt ist das ein persönlicher Angriff. Jesse darf alles andere dürfen nichtmal eine andere Meinung haben.

Mein folgeposting ist dann auch schon wesentlich schärfer ausgefallen.

Steilvorlagen nehme ich nun mal dankend an dabei ist mir ziemlich gleich wessen Posting du da als Quark bezeichnet hast solange du deinen eigenen Quark hinten anhängst und ich die 10 Minuten Zeit grad übrig habe darfst du und jeder andere sich auf weiteres Feedback von mir freuen.
Im Übrigen habe ich nicht geknurrt ich habe dir lediglich harte Wahrheiten aufgetischt.

Dass jemand der einer Person so wenig Vertraut die Schriftlichen Dokumente sehen will besser gar nicht erst mit der Person in die Kiste springt.
Dass man sich selbst unglaubwürdig macht wenn man zum einem zu Straftaten aufruft und dann andere User dafür kritisiert das sie darauf hinweisen das Leute auch Straftaten begehen können und man bei Leuten die man nicht als Vertrauenswürdig ansieht genau das passieren kann.
Und das auch ein Schriftlicher Test ein Schriftliches Dokument immer noch Anonym sein kann.
Ein weiterer versuch den Standpunkt den Nixe, und ich vertretten wurde gänzlich ignoriert.

In diesem Posting versucht Nixe nochmals...

Auch wenn ja inzwischen bekannt ist, dass Jesse nichts anderes als seine Wahrheit gelten lässt, und Gegenargumente zumindest bei ihm nicht ankommen, möchte ich doch gern auf ein paar Dinge hinweisen - nur für den Fall dass der Fragesteller noch mitliest.

Zweiterem stimme ich zu (naja, fast - ich hätte "Einen HIV-Test ..." geschrieben.) Wer nicht testet, kann nicht sicher sein, ob er das Virus hat. Also erfordert eine diesbezügliche eigenverantwortliche Aussage an den Partner, dass man so einen Test gemacht hat.

Wer allerdings dem Partner nicht vertraut, dem hilft auch ein schriftlicher Test nicht. Denn ein nicht vertrauenswürdiger Partner kann sich auch kurz vor dem Test noch angesteckt haben. Oder kurz hinterher.

Du KANNST einen Menschen aber nicht kontrollieren. Wer verantwortungslos handelt - oder Dich bewusst anscheißen will - der kann auch einen schriftlichen Test fälschen. Oder sich eben wie gesagt ganz einfach nebenbei anstecken.

Gefasel a la "aber natürlich hab ich gerade nen Test gemacht und Du bist mein bisher einziger ONS und nun leg Dich wieder hin" muss man auch nicht für voll nehmen. Aber wer in einer Partnerschaft lebt, zum Test gegangen ist und dann vom Partner genötigt wird, einen schriftlichen Beweis seiner Worte vorzulegen, hat ebenfalls einen guten Grund, um diesen Menschen einen Bogen zu machen. Wenn man jemandem, den man angeblich liebt, so wenig vertraut, kann man die Sache gleich vergessen.

Nein. Testfälschung ist keine Körperverletzung. Körperverletzung wäre es, wenn man jemanden mit HIV infiziert. Vorsätzliche Körperverletzung, wenn man jemanden im vollen Bewusstsein, dass man HIV-positiv ist, infiziert.

Warum nicht? Gerade bei Anonymität ist eine telefonische Auskunft doch risikolos, da es nicht um personenbezogene Daten geht. Von welchem Gesundheitsamt stammen Deine Informationen?

Dass ein Gesundheitsamt anonyme Tests anbietet, schließt doch nicht aus, dass es auch namentliche Tests anbietet. Aber wenn Du mir nicht glaubst, schick ich Dir gern per PN die Nummer des betreffenden Amtes.

Andersrum: Warum sollte sie Dir ein schriftliches Exemplar vorlegen, wenn sie Dir das Ergebnis schon gesagt hat? Eine nicht gerade völlig verzweifelte Frau würde sich da vielleicht doch eher einen Mann suchen, der nicht jedes ihrer Worte schriftlich von einer unabhängigen Instanz belegt haben will. Wenn es so anfängt, geht es mit Vaterschaftstest für jedes Kind weiter. Ganz zu schweigen vom monatlich schriftlich zu erneuernden Testergebnis - schließlich könnte sie ja fremdgegangen sein.

Fazit: wer Dich bewusst infizieren will, wird einen Weg finden, egal wie sehr Du Dich bemühst, ihn zu kontrollieren. Wer vertrauenswürdig ist und verantwortungsbewusst handelt, wird es nicht nötig haben, schriftliche Belege vorzulegen. Also, entweder beginnst Du irgendwann mal, Deinem Partner zu vertrauen - oder Du bleibst bei Kondomen.
Jesse ihre Meinung zu erklären...und die Rechtschreibreform auch noch.

Es folgte dann eine Diskussion zwischen Insomious und mir (um Insomious geht es hier nicht obwohl man sich ja fragen könnte wenn ich Laut Jesse Nixes Hund bin was dann Insomious ist) in die Jesse sich dann wieder einklinkte mit:

Was ist denn das für eine unsinnige Diskussion hier? Wer einen Test anfragt, will auch das Ergebnis sehen, ist doch logisch. Wer auf Gelaber etwas gibt, kann sich den Test auch gleich ganz sparen und auch gleich glauben, wenn einem der Gegenüber erzählt, er sei der Kaiser von China. Der Fragesteller liefert doch bereits einen guten Grund, um den Test nicht zu machen. Wie kann man also so naiv und weltfremd sein, zu glauben, so jemand könne einen nicht anlügen? HIV zu bekommen, ist doch bescheuert genug. Da will man doch zumindest den Fall mit Sicherheit aus der Welt schaffen, von jemandem infiziert zu werden, der beim Kennenlernen/1. Mal Sex bereits infiziert ist, wenn man schon das Risiko danach nicht ausmerzen kann.

Ergo: Es ist eine Sache, derart verantwortungslos mit solch einer Krankheit umzugehen. Eine ganz andere ist es, solche Aussagen hier herumzuposaunen und damit nicht nur dem Fragesteller sondern auch jedem weiteren Lesenden zu suggerieren, dass Gelaber einen schriftlichen Test ersetzen könnte. Ohne böses Blut, aber Leuten wie euch (nixe/tck) sollte man m.E. das Recht auf Sex entziehen, so wie ihr mit diesem Thema umgeht.
Wir lernen.
Etwas das Jesse nicht versteht ist Sinnlos.
Wem bei einem Test das Wort des Partners fragt braucht gar nicht nach einem Test zu fragen.
Jemand der Jesses Meinung nicht teilt ist Weltfremd und Naiv.
Nixe und ich sollten kein Recht auf Sex haben.

Ich Wechsel dann ja auch gerne in einen Schärferen Ton schon allein weil ich mich ungern dumm von der Seite anmachen lassen. Und wenn jemand behauptet ich bräuchte nicht nach einem Test zu fragen weil mir gegebenenfalls das Wort des Partners ausreicht und mir sagt ich sollte kein Recht auf Sex haben der kann dann auch nicht mehr mit harten Wahrheiten argumentieren. Jemand der mir dann damit droht mich zu verklagen weil ich ihm mal Zeige was für grenzwertige und hirnrissige Aussagen er schon unter dem Banner der "Harten Wahrheiten" schon losgelassen hat erst recht nicht. Und hier ist wieder unser Problem das Jesse der klassische Bully ist. Jesse ist das Kind das groß ist nicht riesig aber größer als viele andere er ist nicht übermäßig stark aber so stark wie ein Kind seiner Größe und damit stärker als die vielen kleineren am liebsten vergreift er sich an den kleinen auf die hämmert er nach Herzenslust ein ohne Gnade und natürlich hat er auch immer eine Begründung Parat warum die seine Prügel verdient haben. Aber wehe ein Junge der größer ist oder auch nur gleichgroß fängt mal an ihn ein wenig rum zu schubsen schon bricht er in Tränen aus rennt zu seinen Eltern, zur "Schulleitung" und schreit und heult wie böse diese Person ist und das er bei der ganzen Sache das Opfer ist.
Das ist Jesse gegen Teenager welche verzweifelt an ihrer emotionalen Belastungsgrenze stehen kann er glänzen. Gegen Leute die mit beidem Beinen im Leben stehen und sich nicht einschüchtern lassen kann er nicht viel machen außer mit Dreck zu werfen und sich dann an irgendjemandes Rockzipfel zu hängen.

Nein kann er nicht...denn die Person weiß ja nicht ob sie HIV Positiv ist oder nicht, das weiß sie nur durch den Test.
Wenn ich dann mit einer Person ungeschützten Sex haben will kenne ich sie schon so gut das ich auch über ihr Sex Leben vor meiner Zeit Bescheid weiß und vertraue ihr dann dementsprechend. Den Test muss sie aber dann trotzdem machen denn ohne gibt es keine Gewissheit aber in dem Fall ist es dann ausreichend wenn sie mir das Ergebnis mündlich mit teilt denn wenn ich jemandem seine mündliche Aussage nicht dazu glaube dann glaube ich jemandem das auch nicht wenn er mir irgend ein Schriftstück vor die Nase hält.
Das kannst du natürlich gerne anders sehen und du kannst gerne immer ein schriftliches Dokument verlangen wenn du Probleme hast Menschen zu Vertrauen. Es ändert aber nichts daran das die Aussage wem eine mündliche Aussage des Partners reicht kann sich den Test auch gleich schenken absoluter bullshit ist.

Das wurde dir oben auch alles schon mal haarklein erklärt das Flog aber in überaschall durch den Jessischen Hohlraum ohne irgendwelche bleibenden Spuren zu hinterlassen...ist aber auch nicht schlimm, denn wir wissen ja mittlerweile das du in deiner eigenen Welt lebst und das es dort Verboten ist Jesse mit Fakten zu verwirren.

Wie kann man nur so naiv und weltfremd sein zu glauben jemand der einen bei einem so ernsten Thema wie HIV anlügen würde, würde nicht auch ein schriftliches Dokument fälschen?
Menschenkenntnis und Common Sense helfen einem dabei das einzuschätzen wie Vertrauenswürdig jemand ist und da kann man dann entscheiden ob es die Mühe und das Risiko überhaupt wert ist.
Wenn man natürlich keine Menschenkenntnis und kein besonders gutes Urteilsvermögen besitzt, aber in einem Forum 11000 Beiträge als unfehlbarer Super Berater verfasst hat, ist es besser man geht immer auf Nummer sicher und lässt sich ein Schriftliches Dokument geben.

Keine Angst...von den Frauen mit denen ich ungeschützten Sex hatte droht dir keine Gefahr da verhütest du wunderbar mit deinem Intellekt...
Im oberen Teil bin ich Ich sogar noch sachlich geblieben und habe nur darauf hingewiesen das sie Aussage "Jemand der keinen schriftlichen Test sehen will braucht den anderen erst keinen machen zu lassen" einfach nur Falsch ist und das ist keine Meinung das ist Fakt da gibt es keine zwei Meinungen zu.

Darunter bin ich dann doch sehr ungehalten gewesen, auch weil es immer wieder dieselbe Masche ist. Die Kernaussagen in den Postings seiner Diskussion Partner werden komplett ignoriert einzelne Passagen werden rausgesucht und dann runter gezogen in dem sie als "Gelaber", "Quark" oder "Schwachsinn" abgetan werden und dann folgt wieder das was ich auch schon öfter geschrieben habe riesige Gebilde aus guter Rhetorik in dem Halbwissen als Wahrheit und Meinung als Fakt dargestellt wird und das in einem Umfang und einer Art und Weise das Jesses Beiträge zu lesen sind das einigen nicht Ausfällt das Jesse zwar immer viel schreibt aber eigentlich nie etwas sagt.

Daher tut mir meine Aussage auch nicht wirklich leid, nicht mal die über Jesses Intellekt denn er hat bisher einfach nichts getan was mich vom Gegenteil überzeugt sondern nur all das was ich schon mal hier geschrieben habe bestätigt. Jesse hat Angst vor allem was anders ist und was er nicht versteht das greift er dann zu gerne an und wenn man dann die Frechheit hat an seiner Meinung festzuhalten wird man als Weltfremd und Naiv bezeichnet und es wird behauptet man könne nicht Differenziert denken und sei in seinem Horizont zu begrenzt um über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen. Die Ironie ist das all das was Jesse seinem gegenüber dann vorwirft auf ihn selber zutrifft.

Das einzige was mir leid tut ist das LaVita noch die Ausläufer meines Rants abgekommen hat. Ich möchte mich an dieser Stelle auch nochmal in aller Öffentlichkeit bei ihr entschuldigen.

Mit Jesse sind wir aber noch nicht fertig.

Es geht weiter in Teil 2.
 
Dabei
3 Feb 2013
Beiträge
627
Teil 2:

Ich hab noch kein einziges Mal erlebt, wo er seine Ansicht nicht zu einem permanenten Riesenroman ausweitete und komme was wolle borniert daran festhielt, egal wie OT, egal wie aussichtslos es war. Ist wahrscheinlich Nixe's Ehemann, bester Kumpel, Labrador oder Daddy, so wie er jedesmal für sie in die Bresche springt, egal wie sinnfrei die Behauptung ist. Schlimm ist nur, dass genau solch eine verantwortungslose Einstellung eine Pandemie wie die von HIV überhaupt erst auslöst. Falls überhaupt, dann erst mit Kondom, dann irgendwann weglassen und blind einer schlichten Aussage vertrauen. Der drückt seiner frischgebackenen Ische wahrscheinlich auch gleich den Wohnungsschlüssel, EC-PIN-Code und 10.000 € zur Verwahrung in die Hand.

Ergo: Die Welt ist ein Sahnekuchen, HIV eine Comedyshow und Lügen sind ein Mythos. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Was den Fragesteller anbelangt, ist seine Sorge jedenfalls unberechtigt. Ein HIV-Test wird heutzutage oft genug als Routine-Check durchgeführt. Die meisten, die sich dorthin begeben, haben sich intensiv genug mit der Sache auseinandergesetzt, um das zu wissen.
Wir lernen:
- Wenn Jesse Riesenromane schreibt ist das OK wenn jemand anders das tut ist es das nicht. Ist ja auch klar denn das jemand seine Ansichten und Meinungen genauestens darlegt und begründet will man ja nicht haben denn dann könnte es schwer sein Widersprüche zu finden die man nutzen kann um seine smoke and mirrors taktik zu fahren.
- Weil Jesses Argumente nicht ausreichen um mich zu überzeugen bin ich jetzt borniert. Macht auch Sinn...Nixe hat mal gemutmaßt das Jesse und ich uns sehr ähnlich sind...ich kenne Jesse nicht und daher kann es sein das wir uns in unserem Lebensstil durchaus ähneln (nur das ich gerade mal 10% von der Zeit die Jesse in diesem Form verbringt hier verbringe) auf einen ganz gewaltigen unterschied möchte ich jedoch hinweisen. Jesse erweckt den Eindruck das er die Schuld immer zuerst bei anderen sucht...Ich suche die Schuld immer zuerst bei mir.
- Jesse glaubt mein erstes Posting in dem ich einfach nur meine Meinung geschrieben habe und ihm etwas erklärt habe was er offensichtlich nicht verstanden hat sei ein persönlicher Angriff auf ihn gewesen. Auch logisch wenn man so Ich bezogen ist wie Jesse.

Ganz interessant noch zu beobachten wie Jesse die Diskussion hier erneut auf eine persönliche eben trägt in dem er Mutmaßungen über meine Person anstellt. Ich erinnere daran als Reak und ich mal über Jesse gemutmaßt haben das er im Keller seiner Mutter wohnt und ALGII empfängt hat er darauf mit großer Empörung reagiert und gesagt es sei ein absolutes Unding das wir Mutmaßungen über seine Person anstellen wo wir ihn ja gar nicht kennen.
Das Jesse jetzt über mich mutmaßt ist aber scheinbar voll OK...

Schön ist auch der Alibi Zweizeiler am Ende des Postings damit man ja beim Thema bleibt wo man die Diskussion in dem Absatz davor bewusst ins Off Topic geführt hat...und ja ich mache das auch manchmal gerne.

Es ist nunmal eine Tatsache, dass Vertrauen enttäuscht werden kann. Genug Partner verarschen sich, belügen sich, etc. Das ist leicht hinzunehmen, wenn es nur um Emotionen geht, weil das keine wirklichen Konsequenzen nach sich zieht. Anders sieht es aus, wenn das Vertrauen enttäuscht wurde und man eine lebenslangeunheilbare Krankheit am Hals hat. Dieses Risiko lässt sich auf ein vernünftiges Maß herunterschrauben, wenn zumindest die bisherige Sexualgeschichte als Gefahr ausgeschlossen werden kann.

Es geht einfach um zu viel, um damit mehr Risiken zu treiben, als das Leben ohnehin bereithält. Wie blöd würdest Du aus der Wäsche schauen, wenn tatsächlich mal der Fall eintritt, dass Du Dich bei jemandem ansteckst, der auf Deine Naivität gebaut hat und - wie z.B. der Fragesteller aus Angst da überhaupt nicht hingeht. Was kannst Du Dir davon kaufen, dass Du vertraut hast, wenn Du weißt, dass das Bestehen auf ein Fetzen Papier Dich davor hätte bewahren können?

Es gibt verschiedene Arten von Vertrauen. Wenn es um die eigene Gesundheit, das eigene Leben geht, sollte man etwas vernünftiger agieren. Zudem sollte man keine Ansichten hier hinschreiben, die den Fragesteller förmlich die Idee ins Hirn treiben, seiner Partnerin nur etwas vorzugaukeln, wenn er schon Hemmungen vor dem Gang zum Test hat.

Ergo: Was mirt Kopfzerbrechen bereitet, ist Deine Beharrung auf den Titel "Partnerschaft". Als ob das irgendetwas aussagt. Menschen bleiben Menschen. Und in 99% aller Fälle macht man den Test ohnehin zu einem Zeitpunkt, in dem man noch nicht lang miteinander zu tun hatte, egal wie man seinen Status nun benennt. Allein schon diese Tatsache sollte einem Vernunft einbleuen.
Hier schreibt er zum wiederholten Mal seine Meinung in den Thread ohne wirklich Bezug zu einem Diskussion Partner zu nehmen. Warum er das tut ist unklar aber ich würde mal vermuten das es gut ist seine Meinung möglichst oft kund zu tun dann wenn man sie öfter kund tut wird sie auch von mehr Leuten gelesen. Das Posting ist also relativ sinn frei außer natürlich man verfolgt das Ziel dem thread ganz gezielt seine Meinung aufzudrücken.

Interessant wird es in dem markierten Satz in dem andere für ihre Meinung kritisiert werden weil diese den TE beeinflussen könnte.
Man darf also seine Meinung nicht sagen denn sie könnte den TE beeinflussen denn NUR Jesse darf den TE beeinflussen sonst niemand.

Dann habe mal ein Best of Jesse skizziert.

Hier kommt Jesse der Vergewaltig aus dem StGB streichen möchte (weil ist ja nur Sex), Die Geburtenrate auf 0,2 Senken möchte (Weil jede Schwangere die nicht 100% sicher ist sollte Abtreiben) und Leuten die ihre Affäre beenden wollen aber Angst haben das die Geliebte sich an die Ehefrau wendet zu kriminellen Handlungen rät. Aber wenn dann jemandem der einen HIV machen soll gesagt wird das es sicher auch Leute gibt die so etwas fälschen oder einen gesunden Freund hin schicken das ist dann nicht OK.
Harte Wahrheiten sind nämlich nur dann OK wenn sie von Jesse serviert werden
Das wäre bei solch einer Person auch mein erster Gedanke. Vor allem, wenn dann mit Kondompflicht gedroht wird, wenn man es sehen möchte. Kondompflicht würde ich im Gegenteil genau dann einführen, wenn man das hinterm Berg halten will.

Offtopic:



Halte Dich mit Deinen albernen Unterstellungen zurück. Wenn Du unfähig bist, Deinen immerwährenden falschen Stolz außen vor zu lassen, dann kauf Dir einen Sandsack und erspar Dir Deine Ergüsse hier drin.


Falls übrigens jemand das Thema vergessen hat: Es geht darum, dem Fragesteller die Sorge vor dem Gang zu einer Institution zu nehmen, die einen HIV-Test anbietet.
Jesse nimmt auf die Aussage von Insomoius:

Ich checks auch nicht. Es scheint fast, als ob die beiden HIV hätten und gerne noch mal problemlos zum Schuss kommen wollten.
Für diejenigen dies nicht ganz Kapiert Insomious vermutet das Nixe und Ich HIV+ sind, das wissentlich verschweigen und versuchen ungeschützten Sex zu haben. Jesse schreibt dass er das genauso sieht.

Dann nachdem Jesse mir unterstellt hat ich würde über meinen HIV Status lügen behaupteter ich würde ihm unterstellen er wolle Vergewaltigung aus dem StGB streichen. Dazu hat er Posting zitiert und so editiert das es so aussieht als hätte ich wirklich nur geschrieben: "Hier kommt Jesse der Vergewaltig aus dem StGB streichen möchte" das ich direkt dahinter in Klammern seine Aussage "Eine Vergewaltigung ist nur Sex" hat Jesse gelöscht er hat auch kein "..." angefügt was erkennen liese dass er mein Zitat gekürzt hat. Es ist also wenn man sich das Original nicht durchliest nicht zu erkennen das dieser eine Satz komplett aus dem Zusammenhang gerissen ist.
Wem nicht klar ist auf welche Aussage(n) von Jesse ich mit "eine Vergewaltigung ist nur Sex" Bezug nehme.

http://www.lovehelp.de/es-interessiert-ihn-nicht-mehr-t32452.html#post353174

Die Postings #14 #25 #30 und #45 sind wirklich interessanten.
Lesenswert ist allerdings der ganze Thread.

Ich habe dann meinen Beitrag noch einmal zitiert und auf die Manipulation hingewiesen und bin auch auf die Aussage eingegangen.

Keine Unterstellung nur eine Interpretation deiner Aussage "Eine Vergewaltigung ist ja nur Sex" und diese Aussage hast du ja getätigt oder willst du das auch bestreiten?
Ansonsten mal wieder schön aus dem Zusammenhang gerissen...ich poste noch mal das Original drunter für den Fall das hier jemand bisher nur die verfälschte Version von Jesse gelesen hat.

Dann sieht man nämlich auch das es kein OT ist weil es direkten Bezug auf Jesses Behauptung nimmt andere würden versuchen den TE zu beeinflussen. Gut das Jesse nicht versucht zu beeinflussen in dem er Zitate aus dem Zusammenhang reißt und versucht anderen usern ihre Meinung zu verbieten.

Daraufhin hat Jesse dann damit gedroht mich zu verklagen ich glaube wegen Verleumdung...aber ich bin mir nicht mehr sicher.
Er hat diese Drohung dann wieder gelöscht...warum weiß ich nicht ob ihm klar geworden ist das er mir dann im Gerichtssaal gegenübertreten muss und er sich nicht mehr hinter dem Forum verstecken kann oder ihm ist klar geworden was für klagen es dann gegen ihn und seine Padawans handeln könnte.

Ich könnte jetzt noch mal so viel weil Jesse hat auch danach noch munter weiter gepostet und alles im selben Modus Operandi aber was ich sagen wollte habe ich gesagt.

Um das ganze nochmal zusammen zu fassen falls jemand die Übersicht verloren hat. Es ging im Grunde darum ob man wenn der Partner einen HIV Test macht man sich das Ergebnis schriftlich vorzeigen lassen sollte oder nicht. Manche Leute waren der Meinung man sollte und andere (Nixe und Ich) waren da anderer Meinung. Das ist auch vollkommen OK jeder hat andere Erfahrungen gemacht und sollte auch wissen wie sehr er seinem Urteil vertrauen kann oder nicht. Das macht das ein oder andere nicht besser oder schlechter. Weder Nixe noch ich haben je gesagt das man keinen Test zu machen braucht und wir haben auch beide nie gesagt das wir uns weigern würden einen schriftlichen Test vorzuzeigen wenn wir einen haben obwohl uns das unterstellt wurde. Weil wir eine andere Meinung hatten wurden wir als naiv und weltfremd bezeichnet und es wurde uns sogar unterstellt wir wären HIV+ und würden wissentlich über unseren HIV Status lügen. Und das alles weil wir eine andere Meinung als Jesse haben.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
thecaliforniakid hat gesagt.:
Nixe hat mal gemutmaßt das Jesse und ich uns sehr ähnlich sind...ich kenne Jesse nicht und daher kann es sein das wir uns in unserem Lebensstil durchaus ähneln...
Um das mal zu präzisieren: ich habe darauf hingewiesen, dass Du real so ziemlich genau das Leben führst, das die fiktive Figur Jesse Blue ab und zu andeutet zu führen. Also entweder resultiert euer ewiges Aneinandergeraten einfach aus dem traditionellen Platzhirsch-Konkurrenzkampf a la "ich hab den größten, tollsten und längsten Beitrag geschrieben" - oder aber Jesse erkennt, dass Du genau das bist, was er immer sein wollte und reagiert mit einer Mischung aus Neid und dem ewigen Wunsch des Außenseiters, den Meister herauszufordern ...

Ich für meinen Teil kauf mir jetzt erstmal ne Tüte Popcorn. Just enjoy the show :)
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.445
Ohne jetzt alles gelesen zu haben und ohne mich einmischen zu wollen eine Frage: Habt ihr echt soviel Langeweile, damit ihr Bock habt solche Beiträge zu formulieren ? ^^
 
Dabei
31 Dez 2013
Beiträge
152
Also liebe Streithähne....

Ich weis zwar nicht warum hier "zwang" unterstellt wird wenn das überhaupt irrelevant ist.
WENN mein Gegenüber den Test verlangt bzw. mich darum bittet ist es SELBSTVERSTÄNDLICH, dass es nicht darum geht was ich sage, sondern was ich beweisen kann. bei mir würde logischerweise automatisch der schriftliche Beweis vor ihre Nase flattern.
Aber ich vermisse eins, und zwar die Tatsache ,die in der "Richtigkeit" der jeweiligen Meinung EINS untergegangen ist:
Gleichberechtigung - sprich entweder machen wir es gemeinsam oder keiner. Dann hat man entweder gewissheit oder hat geschützten sex.
Den "Sexpartner" auffordern zur Selben Zeit beim Selben Arzt Gemeinsam ein Test zu machen und das gemeinsame Ergebniss Gemeinsam zur selben Zeit mit zu bekommen.
Damals hab ich und meine (dann noch Affäre später dann Freundin) es so gemacht, die Briefe zusammn beim Arzt aufgemacht und jeder hatte gewissheit.
Einfach.

Da gibt es kein wenn und aber. Wir waren erleichtert und alles war klar.

Gruß
P.S.
@nixe@JB
Beide Seiten haben recht und wiedrrum keiner Denn bei auch sonst vertrauenswürdigen personen in einer Partnerschaft/oder längerer Affäre kann das Hirn aussetzten.
Die Frage ist jedoch wie man sich für sich selbst entscheidet: Vertraut man/frau dem anderen oder nicht.Das muss jeder für sich entscheiden, wie er/sie das bewertet und danach handelt.Für einige kann es ein Vertrauensbeweis sein für andere ein Mistrauensbeweis.
Ich verweise jedoch auf die Tatsache hin wie man das in jüngeren Generationen und/oder Umgebung/Umfeld das handhabt.
 
Dabei
31 Dez 2013
Beiträge
152
@TCK
Also ich hab diesen noch den betreffenden tread nur zu 90% gelesen .
Warum? du Musstest dich ja unbedingt einschalten. und Haarspalterei - in dem Betreffendem tread um dem es aktuell ging - betreiben.
Nur wundert es mich manchmal, dass JB darauf antwortet, woraus ich beschließe dass zwischen euch ein "Kindergarten-Alarm" besteht.
Anstatt dass du dich mal mit einer 3-ten Meinung zu dem Thema geäußert hättest und dadurch dich dann als Geistiger Sieger/überlegener ansehen könntest.... NEEEEIN. wozu auch? du geilst dich an der diskussion auf. Ok. schön und gut.
ABER
wenn ihr beide dann das thema ausdiskutieren wollt und vertiefen wollt dann soltet ihr nicht unbedingt
1) "insider" -aufhänger von vor Jahren benutzten
2)euch dann bitte mal freiwillig ins OT- bemühen, weil es den TE dann nur verwirrt anstatt ,dass es eine wertvolle Info für ihn ist, welches ja sinn und Zweck des Forums ist....

Aber wenn ich mich irre , dann sei ich gern des bessern belehrt.....

Mfg
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.063
Alter
77
Bitte Threads nich mit allgemeinen Diskussionen belasten. Hab die entsprechenden Beiträge von dem HIV-Test-Thread hierher verschoben.
 
Dabei
3 Feb 2013
Beiträge
627
Ohne jetzt alles gelesen zu haben und ohne mich einmischen zu wollen eine Frage: Habt ihr echt soviel Langeweile, damit ihr Bock habt solche Beiträge zu formulieren ? ^^
An diesem Sonntag Nachmittag Ja...alternative wäre gewesen sich noch mal 3-4 Folgen von Batman The Animated Series reinzuziehen.

@TCK
Also ich hab diesen noch den betreffenden tread nur zu 90% gelesen .
Warum? du Musstest dich ja unbedingt einschalten. und Haarspalterei - in dem Betreffendem tread um dem es aktuell ging - betreiben.
Nur wundert es mich manchmal, dass JB darauf antwortet, woraus ich beschließe dass zwischen euch ein "Kindergarten-Alarm" besteht.
Anstatt dass du dich mal mit einer 3-ten Meinung zu dem Thema geäußert hättest und dadurch dich dann als Geistiger Sieger/überlegener ansehen könntest.... NEEEEIN. wozu auch? du geilst dich an der diskussion auf. Ok. schön und gut.
ABER
wenn ihr beide dann das thema ausdiskutieren wollt und vertiefen wollt dann soltet ihr nicht unbedingt
1) "insider" -aufhänger von vor Jahren benutzten
2)euch dann bitte mal freiwillig ins OT- bemühen, weil es den TE dann nur verwirrt anstatt ,dass es eine wertvolle Info für ihn ist, welches ja sinn und Zweck des Forums ist....

Aber wenn ich mich irre , dann sei ich gern des bessern belehrt.....

Mfg
Ich musste nicht aber ich wollte mich einschalten...wo genau habe ich denn Haarspalterei betrieben?
Und wieso hätte ich eine andere Meinung posten sollen? Meine Meinung hat sich nun Mal mit der von Nixe gedeckt.
Dich wundert es das JB darauf antwortet? Mich nicht...er kann nicht mal eine Meinung im Raum stehen lassen die auch nur ein bisschen von seiner Abweicht da ist es nicht verwunderlich das er auf Personen die nicht gleich bei seinen Einschüchterungsversuchen umfallen auch reagiert, das gibt sein Ego einfach nicht her das einfach stehen zu lassen.
Beim OT gebe ich dir recht aber im Verlauf ist klar zu erkennen das es Jesse war der die Diskussion ins OT gelenkt hat.
Ich bin da zwar auch nicht ohne Schuld aber du kannst kaum mit dem Wohle des Fragestellers argumentieren, nicht wenn du schreibst das es Sinn und Zweck ist das der Fragesteller nützliche Infos erhält. Denn der Großteil der Diskussionen und Ausuferungen wird ja dadurch ausgelöst dass Jesse versucht jegliche Meinung die von seiner Abweicht aus dem Thread fern zu halten und zwar nicht mit Argumenten sondern durch Einschüchterung und gezielte Manipulation.
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.749
Hi,
also mal von Aussen gesehen....Ihr tut Euch beide gar nicht so viel in Eurer argumentativen Beharrlichkeit. Aber da das hier ja OT ist, macht das nichts...;)

Grüße
 
Dabei
3 Sep 2012
Beiträge
492
Ich würde es begrüßen, wenn Jesse sich hier einfach nicht mehr äußert und/oder ein Mod den Thread zu macht. Seit wann dulden es seriöse Foren, dass es eigens Threads für User gibt, wo man diese niederzumachen versucht?!?
Das was TCK hier seit Monaten abzieht ist halt nur peinlich. Lächerlicher und komplett einseitig geführter Kleinkrieg, zu dem ich mich als "Zielobjekt" gar nicht äußern würde, schlicht, weil es lachhaft ist.
TCK hat offenbar zu viel Zeit und versucht hier irgendwas zu kompensieren. Ich weiß nicht was oder wieso, aber zu reflektieren scheint er das eigene Gebahren wohl schon lange nicht mehr.

Ganz ehrlich: Kannst du JB nicht einfach ignorieren, wenn er dir mit seiner Art so sehr auf die Nüsse geht TCK?
Damit würdest du zumindest mal einen Anflug von souveränem Verhalten zeigen...

Gruß
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
Ich würde es begrüßen, wenn Jesse sich hier einfach nicht mehr äußert ...
Ich auch. Aber leider wird diesem Wunschtraum immer nur für ein paar Tage oder Wochen entsprochen - dann isser wieder da. ;)

TCK hat offenbar zu viel Zeit und versucht hier irgendwas zu kompensieren.
Immer beide Seiten betrachten, Bärchen. Wenn Du TCK mit seinen 13 Posts in der letzten Woche zu viel Zeit unterstellst, dann solltest Du fairerweise auch ein Wort über die 49 Beiträge von JB im gleichen Zeitraum verlieren.

Seit wann dulden es seriöse Foren, dass es eigens Threads für User gibt ...
Seit sie es auch dulden, dass es User gibt, die sich immer und immer wieder fremde Threads aneignen und als Plattform für die Verbreitung ihrer Meinung - aka "die ultimative unangreifbare harte Wahrheit" - nutzen.

Ganz ehrlich: Kannst du JB nicht einfach ignorieren, wenn er dir mit seiner Art so sehr auf die Nüsse geht TCK?
Damit würdest du zumindest mal einen Anflug von souveränem Verhalten zeigen...
Ja, tck, ignorier ihn doch einfach. Warum kämpfen, wenn man Bullys doch auch ignorieren kann. Wir Menschen sind doch groß im Ignorieren - wir ignorieren z.B. auch seit Jahren weitgehend das Treiben eines Baschar al-Assad. Nur nennt das komischerweise niemand "souveränes Verhalten" ... :eusa_think:
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.063
Alter
77
...... Seit wann dulden es seriöse Foren, dass es eigens Threads für User gibt, wo man diese niederzumachen versucht?!?....
Dieser Thread ist OT und auch dazu da, dass notfalls verschoben werden kann. Dass andere Threads nicht belastet werden.

Wenn die üblichen Verdächtigen es wieder mal nicht lassen können, das auszutragen, wer der bessere Besserwisser ist.......
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
3 Feb 2013
Beiträge
627
Aktuell ist in dem Thread http://www.lovehelp.de/was-will-er-2-date-ja-nein-t34605.html
Mal wieder eine Echte Perle zu bewundern welche die Problematik und die Kritik Punkte welche von ein paar usern hier (unter anderem auch von mir) schon mehrfach angesprochen wurde.
Es lohnt sich den Thread ganz zu lesen aber um es kurz zusammen zu fassen die TE hatte dein 1. Date das gut lief danach hat sie mit ihrem Date getextet und hat dann vorgeschlagen sich spontan zu treffen was er indirekt abgelehnt hat auf eine zweite indirekte Frage der TE sich zu treffen hat ihr Date mit Ja geantwortet dabei haben jedoch weder er noch die TE einen Konkreten Termin genannt und es hat sich auch keiner der beiden übermäßig drum bemüht. Im Anschluss an die geschilderte Situation fragt die TE ob es möglich sein könnte das der TE sie hinhält und fragt ob sie zu ungeduldig ist da sie Angst hat ihn weiter zu bedrängen womit sie suggeriert das sie das diese Angst davon abgehalten hat ein zweites Date stärker zu forcieren.

Im Verlauf des Threads in dem Ich die TE darauf hingewiesen habe besser ist immer direkt statt indirekt zu fragen und sie dazu ermuntert ein 2. Date von ihrer Seite zu forcieren.
Die TE erwähnt erneut ihre Angst zu direkt zu weißt daraufhin das eine weit verbreitete Meinung ja sei das Männer einer Frau erobern wollen. Schreibt aber gleichzeitig dass sie selber diese These anzweifelt. Weiterhin fragt sie speziell Männer hier im Forum wie sie das sehen ob sie lieber eine Frau wollen die offen und direkt ist oder eine geheimnisvolle.

Ich habe dann erklärt das ich persönlich Frauen bevorzuge die offen und direkt sind und dass eine offene direkte Frau auch durchaus geheimnisvoll sein kann.
Weiterhin habe ich ihr geraten sich nicht an eine These zu halten die sie selber bezweifelt. Und damit war dann das Thema eigentlich auch abgehakt.
Um es gleich zu sagen dass das Thema eigentlich gegessen ist bedeutet natürlich nicht das Jesse nicht dazu schreiben sollte...vor allem dann nicht wenn er neues nützliche dazu beizutragen hätte, was er schreibt ist ja auch nicht mal so falsch und deckt sich ja auch in Teilen mit dem was ich geschrieben habe...wie er es geschrieben hat ist das wobei man als jemand mit therapeutischem und pädagogischem Hintergrund nur den Kopf schütteln kann.


Jesse zitiert diese beiden Passagen:

Ich habe einfach Angst dass ich zu forsch bin- man hört ja immer dass Männer eine Frau erobern wollen und dass man wenn man verfügbar ist schnell langweilig wirkt... ( finde ich zwar unlogisch, aber es scheint ja was dran zu sein)
Was meint die Männerwelt dazu? Wollt ihr ne Frau, die sagt was sie will oder lieber die " Geheimnisvolle"?
Werde erstmal abwarten was morgen von ihm kommt...
Wenn Du nichts weiter machen kannst, als zu schauspielern, dann wundere Dich nicht, dass es nicht hinhaut. Hättest Du von Anfang an nach einem 2. Date gefragt und gefragt, wann er Zeit hat, wäre Dir der ganze Stress erspart geblieben und Du hättest eine eindeutige Antwort erhalten. Stattdessen machst Du ihn jetzt für Deine Halbherzigkeit verantwortlich und hast erneut vor, die Hände in den Schoß zu legen. Da würde ich mich als Kerl fragen, weswegen ich mich weiter auf Dich einlassen sollte, wenn außer Andeutungen und Erwartungshaltung nichts von Dir kommt. Und was dieses Klischee anbelangt, auf dem sich viele Frauen gern ausruhen: Wenn Du irgendeine Klischeerolle spielen musst, um interessant zu sein, dann folgt daraus logischerweise zum einen, dass Du bis an Dein Lebensende schauspielern musst, da das Konzept spätestens dann, wenn Du bist, wie Du eben bist, in sich zusammenfällt. Zum anderen lieferst Du Dir ein Armutszeugnis damit, weil Du implizierst, dass Du derart langwerilig bist, dass Du Dich nur dann atttraktiv machen kannst, wenn Du das Kennenlernen sabotierst. Und schließlich spricht es gegen eine gereifte Persönlichkeit Deinerseits, wenn Du irgendwelchem Klischeehumbug folgst, nur weil irgendwelche Typen lieber ihren Egopush als Jäger als eine authentische Frau wollen, die sie kennenlernen können. Etwas nachdenken wäre diesbezüglich sinnvoll, dann kämst Du von allein darauf, dass dieses ganze Konzept - sofern überhaupt existent - nur von Typen kommen kann, die nicht mal ansatzweise kennenlernwürdig sind und, dem noch zu folgen, Dich da sogar noch unter sie stellt.

Ergo: Hör auf im Zickzack zu laufen und frag ganzherzig um ein Date. Sei authentisch und nicht unnötig kompliziert und lass falschen Stolz außen vor. Denn solltest Du dadurch Deine Chance verpassen, dann ist das sehr viel schwerer abzuhaken, als wenn Du Du selbst bleibst und er schlimmstenfalls deswegen das Interesse an Dir verliert.

Wenn Du nichts weiter machen kannst, als zu schauspielern, dann wundere Dich nicht, dass es nicht hinhaut. Hättest Du von Anfang an nach einem 2. Date gefragt und gefragt, wann er Zeit hat, wäre Dir der ganze Stress erspart geblieben und Du hättest eine eindeutige Antwort erhalten. Stattdessen machst Du ihn jetzt für Deine Halbherzigkeit verantwortlich und hast erneut vor, die Hände in den Schoß zu legen
Typische Eröffnungsslave in der eigentlich nur noch das kategorische "Schwachsinn" fehlt. Das gab es diesmal nicht dafür gleich mal 2 Unterstellungen.
Die TE schauspielert obwohl sie das nirgendwo tut sie hat sich nie verstellt sie hat lediglich davon abgesehen noch ein 3. Mal konkreter nach einem Date zu fragen aus Angst sie sei zu fordernd.
Weiterhin unterstellt Jesse der TE sie würde ihr Date für irgendetwas verantwortlich machen was die TE nirgendwo tut.

Da würde ich mich als Kerl fragen, weswegen ich mich weiter auf Dich einlassen sollte, wenn außer Andeutungen und Erwartungshaltung nichts von Dir kommt.
Ich lege Jesse das mal als Antwort auf die Frage der TE ob man als Mann eine direkte oder geheimnisvolle Frau will aus...interessant ist das er aus der Frage interpretiert die TE sei Geheimnisvoll und so antwortet als habe die TE ihn gefragt ob er sich als Kerl auf sie einlassen wolle...was ehrlich gesagt ziemlich distanzlos ist...Ja auch in einem anonymen Forum.

Wenn Du irgendeine Klischeerolle spielen musst, um interessant zu sein, dann folgt daraus logischerweise zum einen, dass Du bis an Dein Lebensende schauspielern musst, da das Konzept spätestens dann, wenn Du bist, wie Du eben bist, in sich zusammenfällt. Zum anderen lieferst Du Dir ein Armutszeugnis damit, weil Du implizierst, dass Du derart langwerilig bist, dass Du Dich nur dann atttraktiv machen kannst, wenn Du das Kennenlernen sabotierst. Und schließlich spricht es gegen eine gereifte Persönlichkeit Deinerseits, wenn Du irgendwelchem Klischeehumbug folgst, nur weil irgendwelche Typen lieber ihren Egopush als Jäger als eine authentische Frau wollen, die sie kennenlernen können.
Die TE hat lediglich hat nie gesagt das sie diese Klischeerolle spielen möchte, im Gegenteil sie hat sogar in Frage gestellt dass das erfolgsversprechend oder sinnvoll ist, aber sie hat es nun mal gehört von wem auch immer, ist auch egal von wem es ist nun mal ein weit verbreitetes Klischee und die TE ist bei weitem nicht die erste hier im Forum welche sich mit diesem Klischee auseinander setzt. Insofern ist es auch nicht schlimm das sie danach fragt und sie folgt ihm ja auch nicht sondern hinterfragt es schon von alleine. Jesse Antwortet auf die Frage der TE mit einer schallenden Ohrfeige. Auf die ganzen Unterstellungen und abwertenden Begriffe will ich gar nicht näher eingehen unteranderem sagt Jesse der TE (zum wiederholten Mal) sie würde Schauspielern, sie wäre langweilig, eine unausgereifte Persönlichkeit und würde das kennen lernen sabotieren. Und das ganze obwohl die TE das nicht mal gemacht hat.

Etwas nachdenken wäre diesbezüglich sinnvoll, dann kämst Du von allein darauf, dass dieses ganze Konzept - sofern überhaupt existent - nur von Typen kommen kann, die nicht mal ansatzweise kennenlernwürdig sind und, dem noch zu folgen, Dich da sogar noch unter sie stellt.
Der Satz ist nicht falsch er ist nur verdammt unglücklich formuliert. Denn die TE hat ja schon darüber nachgedacht und das Konzept schien ihr nicht wirklich logisch sie hat nur noch einmal nachgefragt weil sie sich Feedback holen wollte. Was die TE gemacht hat ist also sehr schlau sie hat über ihren Tellerrand geschaut in dem Wissen dass es Leute gibt die in dem Thema mehr Erfahrung haben als Sie. Nach etwas zu fragen weil man sich nicht sicher ist, ist nicht dumm (sogar im Gegenteil) aber Jesse suggeriert genau das die TE ist dumm weil sie Nachgefragt hat denn sie hätte da ja auch alleine drauf kommen können.

Ergo: Hör auf im Zickzack zu laufen und frag ganzherzig um ein Date. Sei authentisch und nicht unnötig kompliziert und lass falschen Stolz außen vor. Denn solltest Du dadurch Deine Chance verpassen, dann ist das sehr viel schwerer abzuhaken, als wenn Du Du selbst bleibst und er schlimmstenfalls deswegen das Interesse an Dir verliert
Gegen den Satz kann man eigentlich nichts sagen und es ist sogar Hilfreich und unterscheide sich ja nicht groß von dem was ich weiter oben geschrieben habe. Zwar ist die TE nirgendwo Zickzack gelaufen und sie hat auch nirgendwo falschen Stolz gezeigt der ihr im Weg gestanden wäre...allerdings wissen wir ja das "falscher Stolz" eine von Jesses Lieblings Phrasen ist deswegen will ich ihm das mal durchgehen lassen.
Der letzte Satz zeigt eben mal wieder das Problem seine Beiträge wären nämlich gar nicht so schlecht wenn er sich seine Tiraden die den eigentlichen Kernaussagen vorausgehen verkneifen würden.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Wow...wie lang hast Du für diese Erörterung gebraucht? Gibt es eigentlich schon ein Buch über mich oder bist Du derzeit noch dabei, es zu schreiben?

----------------------------------------------------------------------------
Ganz ehrlich: Kannst du JB nicht einfach ignorieren, wenn er dir mit seiner Art so sehr auf die Nüsse geht TCK?
Damit würdest du zumindest mal einen Anflug von souveränem Verhalten zeigen...
Kann er nicht, ist er nicht und will er nicht sein. Wurde alles schon vorgeschlagen und wurde jedesmal schön ignorant abgeschmettert. Hat was von einer kaputten Schallplatte. Solang er seine eigene Verbissenheit auch weiterhin als das Problem des Fragestellers verkaufen kann (anstatt diesen für sich selbst sprechen zu lassen), schafft er sich auch Futter, um immer weiter zu wettern. Von mir aus soll er das. Wer sich keinen Sandsack leisten kann....
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben