Beiträge verschieben - Jesse Blue

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Jetzt ist wieder solch ein Fall aufgetreten: Zu viel Aufwand wegen etwas, das mir nicht wichtig genug ist, um mich in dieser Weise noch weiter damit zu befassen. Führt auch nirgendwo mehr hin. Zumindest für mich nicht. Wie Papatom sagte: Es ist nur ein Forum.

Wenn Du also einen User ignorieren willst, gut. Wenn Du zu stolz dazu bist, auch gut. Und wenn Du Dich bei den Mods beschwerst, weil Du zu stolz dazu bist, ebenfalls gut. Mir mittlerweile egal.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
Schwindelnase! Das waren maximal 9 min ;)

Sorry, mein schwarzer Stift hat mitunter diese komischen Aussetzer;)
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
Streich das "ein". Beide müssen mitwirken, damit es ausufert.
Stimmt. Betrachte es als gestrichen.


In solchen Situationen liegt es wohl im Interesse aller (auch den anderen Usern), wenn der Dialog erstmal ruht. Aber dafür müssten eben beide mitziehen.
Dafür würde aber in diesem Fall reichen, wenn nur einer der beiden nichts mehr zur Diskussion beiträgt. Es sei denn einer der beiden ist beziehungsWEISE - der diskutiert auch gern mit sich allein weiter ;)

Übrigens finde ich gar nicht, dass ich mich schwer überzeugen lasse. Wie Du habe ich nur wohl nur einen differenzierteren Hang zu Argumenten. Die meisten Menschen kapitulieren bereits nach 1-2 "Ballwechsel" ...
Da liegt glaube ich der Kern des Problems. Fremde Threads sind eben NICHT dazu da, um Dich oder mich oder sonst einen Beantworter zu überzeugen - oder als Spielplatz für ein paar spannende Ballwechsel zu dienen. Sie sind meiner Meinung nach noch nicht mal dazu da, den TE von irgendwas zu überzeugen, sondern lediglich dazu, ihm/ihr bei der Bildung einer eigenen Meinung behilflich zu sein. Aber dafür ist ein wenig oberlehrerhaftes "du musst" genauso wertvoll wie harte Wahrheiten oder kuschlige Wattebäuschen. Je vielfältiger desto besser - zumindest für den mündigen TE.


Aber ausufernde Ballwechsel, bei denen der TE nicht mitspielt, gehören eben nicht in den Thread - besonders dann nicht, wenn es in den Bereich persönlicher Auseinandersetzungen geht, sich im Ton vergreift oder einfach zu weit vom Thema wegführt. Schade, dass man so etwas dann nicht selbst in den OT-Bereich verschieben kann. Man merkt ja meist zeitnah selber, dass das jetzt etwas zu weit geht ...

Du hast vergessen zu erwähnen, dass ich jedesmal damit drohe, die Weltherrschaft an mich zu reißen, wenn man nicht meiner Meinung ist.
Wer hat denn von Dir geredet? ;)
 
Dabei
3 Feb 2013
Beiträge
627
Als Prinzipienreiter sehe ich mich wirklich nicht.
Und ich habe nicht gerne Recht, ich habe es gerne richtig.
Das ich meiner Meinung recht sicher bin wenn ich mal eine zu einem Thema gefasst habe bestreite ich nicht, das liegt auch daran das ich mich dann normal umfassend informiert habe. Das heißt aber nicht dass ich nicht breit bin meine Meinung zu ändern wenn ich neue Einblicke oder Fakten erhalte.
 
Dabei
31 Dez 2013
Beiträge
152
WOOOOOOOW!!!!
Was für´ne Diskussion! Sie ergibbt zwar wenig Sinn ...aber hej! Ihr scheint ja richtig an diesem Forum zu hängen! Also TCK und JB vor allem... denn sonst würde sich ja keiner Beschweren und einfach ein anderes Forum aussuchen oder selber eins aufmachen.... nur der Aufwand und die Bequemlichekeit treiben uns dazu dies nicht zu tun....
Nun...
// Mein Senf dazu//
1. Als eher Ausenstehender und eher Mitleser im Forum muss ich TCK und NIxe recht geeben was den TON oder die ART und WEISE anbelangt wie du JESSE dich MANCHMAL (nicht immer) äußerst.... es geht um die Grenze wo Höflichkeit aufhört und du anfängst manchmal mit Kannonen auf Spatzen zu schießen.
2. Da du ja sehr oft im Forum vertreten bist - und die Anderen sich auch um die Außenwirkung des Forums sorgen - versuchen sie dich auf diesen TON aufmerksam zu machen - mit erflog . Du kannst dich am Riemen reißen und dich etwas gewählter ausdrücken - du musst es nur wollen.... Ich weiß ... "...das Fleisch ist schwach"
3. Vielleicht sollten wir uns ALLE mal gedanken machen ob ein virtuelles (damit also ein vergängliches oder flüchtiges) Konstrukt das ist worauf wir bauen wollen. Oder ist es ein Überbleibsel der Vergangenheit, einer "gesunden" Disqussionskultur die eine Platfom entdeckt hat? NUr wäre das kein LoveHelp sondern was anderes und würde den Rahmen hier eindeutig sprengen....
//senf dazu ende//
Mal ne frage an euch alle: Bis auf den Austausch mit sehr netten und schönen PN von einigen Usern hab ich den eindruck dass ihr euch gerne Zankt und Neckt.... gibt es denn so wenig positives in unserem Leben, als das wir gerade das hier Teilen müssen?
Ist es der Bestandteil dieses Forums? auch wenn nur OT?

Gruß
BH
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
Vielleicht sollten wir uns ALLE mal gedanken machen ob ein virtuelles (damit also ein vergängliches oder flüchtiges) Konstrukt das ist worauf wir bauen wollen
Bauen? Ich kann zwar nur für mich sprechen ... aber für mich macht dieses Forum (und der Rest des Internet) absolut nicht den Hauptteil meines Lebens aus. Da gibt es ne Menge Dinge die mir wichtiger sind. Klar, für ne PN nehm ich mir echt mal Zeit (was zuweilen dauern kann), aber da geht es mir dann auch um einen konkreten echten Menschen.

Trotzdem, mecker mal nicht über vergängliche virtuelle Konversationen. Das Internet vergisst bekanntlich nie. Die tiefgründige Diskussion mit dem Typen gestern abend in der Kneipe war wesentlich vergänglicher ....
 
Dabei
31 Dez 2013
Beiträge
152
HI nixe!

Bauen? Ich kann zwar nur für mich sprechen ... aber für mich macht dieses Forum (und der Rest des Internet) absolut nicht den Hauptteil meines Lebens aus. Da gibt es ne Menge Dinge die mir wichtiger sind. Klar, für ne PN nehm ich mir echt mal Zeit (was zuweilen dauern kann), aber da geht es mir dann auch um einen konkreten echten Menschen.
Aber eine gewisse "Verbissenheit" lässt sich - in meinen Augen - hier nicht abstreiten, wo wir wieder beim Thema wären....

Trotzdem, mecker mal nicht über vergängliche virtuelle Konversationen. Das Internet vergisst bekanntlich nie. Die tiefgründige Diskussion mit dem Typen gestern abend in der Kneipe war wesentlich vergänglicher ....
...was eigentlich Schade wäre....daraus folgend eine "nette Entwicklung" wäre mal was schönes im gegenzug zum : wer die Argumente der Argumentation der ursprünglich aufgeführten Argumente auf welche weise argumentiert hat....:lol:


gruß
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
Aber eine gewisse "Verbissenheit" lässt sich - in meinen Augen - hier nicht abstreiten, wo wir wieder beim Thema wären....
Hmm .. recht hast Du. Liegt wohl daran, dass ich nicht soooo viel Zeit habe, um sie damit vergeuden zu wollen, mich immer wieder über dasselbe Problem zu ärgern. Nur hab ich hier eben ein paar reale und virtuelle Freunde, da ist es mir die Sache schon wert, ein wenig zu argumentieren, statt einfach das Forum zu wechseln. Zum Glück hat sich die Lage ja etwas entspannt.



...was eigentlich Schade wäre....daraus folgend eine "nette Entwicklung" wäre mal was schönes im gegenzug zum : wer die Argumente der Argumentation der ursprünglich aufgeführten Argumente auf welche weise argumentiert hat....:lol:
Nee, echt nicht. Zumindest bei dieser konkreten Person war jede Endlosargumentation im Forum einer "netten Entwicklung" vorzuziehen ;)
 
Dabei
28 Feb 2014
Beiträge
30
oh ja, die blümelein blühen überschwenglich und man möchte die zeit anhalten ...was gibt es mehr zu sagen, als über die NATUR zu staunen ?
nichts desto trotz laufen 'nebenher' dinge im leben ab, die unschön und nicht gewollt sind !
mißbrauch ist nicht ok .
 
Dabei
31 Dez 2013
Beiträge
152
@nixe
Au Backe..... gleich so Interessant? also Warze am Hintern.... Na ja gibt ja auch - zum glück - auch andere...

@nowonder

?????????????????????????
 
Dabei
5 Sep 2011
Beiträge
1.966
Wenn die Diskussion hier schon ausufern muss, bin ich dafür, dass die Teilnehmer (Kontrahenten?) JB und tck sich nackig machen und das wie Männer austragen. :mrgreen:
Also mit den Fäusten. Dieser Kampf ist entsprechend in Bild und Ton zu dokumentieren. So hat die Damenwelt auch etwas davon. Gut?

P.S.: Ich möchte keine ausgeschlagenen Zähne oder Schläge unterhalb der Gürtellinie, es sei denn, diese betreffen die Kehrseite. Stay fair!

P.P.S.: Das mit der Weltherrschaft kannst du dir abschminken, Jesse. Die ist mein.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.051
Alter
77
Ach und Du glaubst also, es spräche von Intelligenz, anzunehmen, dass über 3 Milliarden Männer gleich sind, nur weil Du bestenfalls eine Handvoll Pappnasen trafst?

Ergo: Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber man muss nicht groß nachzudenken, um zu wissen, wie einfältig Sexismus ist. Das tust Du zu Deinem eigenen Schaden. Denn eine verbitterte alte Jungfer will sicher niemand kennenlernen.
Ich will mich hier auch nochmal einklinken, und an diesem Beispiel nochmal Jesse direkt ansprechen, weil es hier ja immer wieder um ihn geht. Und ich sag es unter dem Hintergrund, dass jeder hier lesen kann, wie der Stand von yandara ist, dass sie gerade dabei ist, ungeheuer mutig zu sein, obwohl sie eigentlich, von außen betrachtet, nur selbstverständliches tut (allein in eine Bar gehen und dann eben das Pech hat, einen Idioten zu treffen).

Und jetzt mal meine Analyse, was ich befürchte, wie das auf yandara wirkt (ich versuch es mal so, im rationalen bist du ja bärenstark):

Bei dem "...um zu wissen, wie einfältig Sexismus ist..", werden die Schwierigkeiten sicher beginnen, denn sie wird hören: Ich bin einfältig, hab keine Erfahrung mit Sex. Und bei: " ...tust du zu deinem eigenen Schaden ..." wird es ganz schlimm, denn sie wird hören: Ja, das weiß ich, ich bin immer selber dran Schuld. Und spätestens bei ....."verbitterte alte Jungfer will niemand haben..." ist es passiert: Dass sie aller Mut, den sie sich gerade erarbeitet, wieder ganz verlässt und in ihr Loch wieder ganz zurückfällt.

Ich befürchte jedenfalls das Schlimmste. Dass deine Kritiker recht haben, warum welche hier wegbleiben. Aber vielleicht bekommen wir ja doch noch Rückmeldung. Und da spielt es auch keine Rolle, dass du mit deiner These von den harten Wahrheiten im Prinzip Recht hast. Und es spielt auch keine Rolle, dass du es in deinem Beitrag ganz sicher so nicht meinst, eine gute Absicht hast. Aber die Wirkung, die du erzielst, ist verheerend. Und dafür bist du auch verantwortlich.

Um es mal in deiner Logik auszudrücken, Ergo: Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber....: Ist dir eigentlich bewusst, dass es nicht nur auf die Absicht, sondern sehr wohl auf die Wirkung ankommt? Wie deine Worte wirken? Und dass du eben, wie ich befürchte, ein Todesurteil gefällt hast? Und dass das ein wesentlicher Teil von dem ist, was deine Kritiker meinen?

Ich bitte um Antwort!
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Also zunächst einmal hat Sexismus nichts mit ihrer fehlenden sexuellen Reife zu tun. Sexismus bedeutet, dass man ein Geschlecht pauschal abwertet bzw. diskriminiert. Und genau das hat sie ja gemacht. Zudem habe ich anfangs durchaus empathisch auf ihr Problem Bezug genommen und ihr auch klargemacht, dass ich die Angst nachvollziehen kann und woher das kommt. Nixe hat beschwichtigend auf sie reagiert und zur Souveränität aufgerufen, mit dem Ergebjis, dass sie zum ersten Mal pauschalisierte. Dann hakte nixe nach und fragte, weswergen sie pauschalisiert, worauf ihr Sexismus erneut zum tragen kam, diesmal sogar mit einer vermeintlichen Begründung. Und das hielt ich für den Moment, mal Tacheles zu reden. In meinen Augen bringt diese Dauerbetüdelei nämlich gar nichts, wenn ihre Reaktion darauf jene ist, sich bequeme und vor allem aber falsche Rückschlüsse zurechtzulegen. Ich wüsste auch nicht, inwiefern sie das nach vorn bringen sollte, zu suggerieren, dass alle Männer dieser Welt debile Vollpfosten sind, die einer Frau die Freiheit absprechen, zu machen, wozu sie Lust hat. Mit dieser Einstellung gewinnt sie keinen Blumentopf. Insofern habe ich ihr lediglich klargemacht, dass es nichts bringt, die Einfältigkeit dieses Typen zu imitieren, frei nach dem Motto: "Wenn er sagt, eine Frau müsse es generell "nötig" haben, dann ist meine Schlussfolgerung jene, dass ein Mann generell Schwachsinn labert oder mich generell ablehnt..." (oder was sie auch immer mit "Diese Wirkung haben Männer auf mich" meinte). Sie in diesem Glaubenssatz zu belassen, ist also null förderlich. Und da sie auf normale Sätze nicht reagiert, sondern sich immer weiter verstrickte, hilft eben einfach nur die Direkt-Variante.

Btw: Sie ist eine jener Leute, die aussagt, dass ihr insbesondere die damalig direkten und harten Beiträge die Augen geöffnet haben (was sie im Eingangsthread ja auch hinreichend betont). Von daher gehe ich nicht davon aus, dass sie offenen Worten mit Abwehr gegenübersteht.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
Gut. Das Wort Sexismus wäre also geklärt. Was ist mit den anderen Punkten, die nic ansprach?

Ich wäre übrigens dafür, hier nur mit Yandara zu diskutieren und die Diskussion über den Umgang miteinander im Forum in den entsprechenden Thread zu verschieben. Gern mit wechselseitiger Verlinkung.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Gut. Das Wort Sexismus wäre also geklärt. Was ist mit den anderen Punkten, die nic ansprach?

Ich wäre übrigens dafür, hier nur mit Yandara zu diskutieren und die Diskussion über den Umgang miteinander im Forum in den entsprechenden Thread zu verschieben. Gern mit wechselseitiger Verlinkung.
Auf die Punkte bin ich eingegangen, s. mein Beitrag. Übrigens habe ich nur mit Yandara diskutiert, bevor mich nic um Feedback bat. Weswegen sollte ich da nicht antworten? Beide Beiträge (nics und meiner) waren dem Thema gewidmet und enthielten auch hilfreichen Inhalt.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
Auf die Punkte bin ich eingegangen.
Wenn Du das sagst ....

Darüberhinaus erschließt sich mir nicht der Sinn, mich aufzurufen, auf nics Punkte einzugehen und dann anzuführen, man habe nur mit der Fragesteller zu reden.
Ich schlug vor, HIER nur mit der TE zu reden und die Diskussion mit nic woanders zu führen. Was daran verstehst Du nicht?

Davon mal abgesehen sind Deine Ausführungen sachlich falsch. Sie hat NICHT als Reaktion auf meinen Beitrag angefangen zu pauschalisieren - vielmehr war mein erster Betrag hier bereits eine Reaktion auf ihre Pauschalisierung.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.051
Alter
77
.... Was ist mit den anderen Punkten, die nic ansprach?

Ich wäre übrigens dafür, hier nur mit Yandara zu diskutieren und die Diskussion über den Umgang miteinander im Forum in den entsprechenden Thread zu verschieben. Gern mit wechselseitiger Verlinkung.
Ja, sehe ich auch so, hab es hierher kopiert, kann also jetzt in beiden Thread diskutiert werden.

nixe: Ich nehme an, dass du diesen Thread meinst.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.051
Alter
77
.......Das wäre der Punkt, an dem ein Einschreiten der Moderation fällig würde.
Ich bin erst jetzt dazu gekommen, das hier aktuell zu lesen.

Das Einschreiten der Moderatoren hat hier in OT eine andere Notwendigkeit wie in den andern Threads. Und hier kann es diskutiert werden. Dann, wenn nur noch die Möglichkeit besteht, zu löschen (was wir, wenn irgend möglich, vermeiden), oder ertragen, auch wenn es den Thread belastet, was auch zu vermeiden ist.

Und wir behalten uns vor, auch Beitäge in OT zu löschen. Zum Beispiel broblembär, wenn er anderen das Recht abspricht, zu schreiben. Wenn ich es früher bemerkt hätte, hätte ich es gelöscht. Jetzt macht es keinen Sinn mehr.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.051
Alter
77
...... Übrigens habe ich nur mit Yandara diskutiert, bevor mich nic um Feedback bat. Weswegen sollte ich da nicht antworten? Beide Beiträge (nics und meiner) waren dem Thema gewidmet und enthielten auch hilfreichen Inhalt.
Es ging mir nicht direkt um Yandara, das kann dort diskutiert werden. Ich hätte auch einen andern vergleichbaren Thread wählen können. Ich hab einen konkreten Beitrag ausgewählt, um es konkreter, verständlicher machen zu können.

Es geht um den Umgang miteinander im Forum, in diesem Fall speziell um dich, zum Beispiel, die Wirkung deiner Worte, oder die anderen Fragen, die ich dazu direkt an dich gestellt habe.

Und mein " Ich bitte um Antwort" bezog sich genau darauf. Ich bitte also in diesem Sinn um Antwort.

Ist das so schwer zu verstehen?
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Nein, ist es nicht. Nur Dein Beispiel war eben schlecht gewählt. Gerade Yandara ist - wie bereits gesagt - mittlerweile eine der User, die direkte Worte sogar eindeutig begrüßt. Eine Einstellung, welche eine pauschale Abwertung der Männerwelt beinhaltet, hätte sie nie weitergebracht. Und, sorry, bei so etwas fällt mir nunmal kein besseres Wort als "einfältig" ein. Ganz davon zu schweigen, dass solche Beleidigungen gegen eure AGB verstoßen.

Ich kann mich gut an einen anderen Thread erinnern: http://www.lovehelp.de/hilfe-ich-hasse-frauen-was-kann-ich-dagegen-unternehmen-t19682.html

Ich kann mich noch gut erinnern, wie damals mit ihm umgesprungen wurde (damals war ich selbst noch etwas krasser drauf). Und ich erinnere mich auch gut an Deine Worte:

Dein Selbstmitleid ist unerträglich. Trau dir was zu und mach halt was aus deinem Leben.

Oder geh in ein Kloster. Die Kirche sucht dringend Männer, die in absoluter Keuschheit leben wollen........
Vom Prinzip her gleich: Psychische Probleme, daraus resultierend eine Abwehrhaltung gegen das Zielgeschlecht, obwohl das Problem bei einem selbst liegt. Ich sehe also nicht, weswegen man die Person jetzt in Watte packen sollte. Weil sie eine Frau ist? Weil Frauen "Arschloch" rufen dürfen, aber Männer nicht? Sorry, ich bin kein Kavalier der alten Schule.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.051
Alter
77
.... Nur Dein Beispiel war eben schlecht gewählt. Gerade Yandara ist - wie bereits gesagt - mittlerweile eine der User, die direkte Worte sogar eindeutig begrüßt. .....

Ich kann mich noch gut erinnern, wie damals mit ihm umgesprungen wurde (damals war ich selbst noch etwas krasser drauf). Und ich erinnere mich auch gut an Deine Worte: ....

....Vom Prinzip her gleich.....
Zunächst mal: Ich bin beeindruckt, dass du so schnell diesen Thread findest und den entsprechenden Beitrag, der ja lange zurück liegt. In der Tat, vom Prinzip her gleich, so sehe ich das auch. Und das könnte ich auch an anderen Stellen sagen, zum Beispiel bei den Narzissten, dass ich dort, wenn ich inhaltlich dazu schreiben würde, das auch so schreiben würde wie du, vielleicht etwas anders in der Sprache. Genau so auch an anderen Stellen.

Und ich hab jetzt nochmal genauer alles bei Yandara nachgelesen, in der Tat, das ist kein gutes Beispiel, dass du User abschreckst, was ja ein Hauptvorwurf deiner Kritiker ist, (ich nehme mich jetzt mal bewust aus, dazu später), ganz im Gegenteil, abgesehn davon, dass sie ja noch hier ist. Trotzdem ist das Beispiel gar nicht so schlecht, kommen wir doch so der Sache Näher, um die es mir im Moment geht, zur Kritik an dir, und meiner Haltung/Meinung dazu.

Doch bevor ich dazu komme, erst noch das: ...(damals war ich selbst noch etwas krasser drauf)...

Ja, das ist mir auch aufgefallen, dass du früher anders geschrieben hast. Dass das, was deine Kritiker vorbringen (verletzende Sprache) von Unterbrechung zu Unterbechung eher abnahm und das andere, dass du für deine Beiträge Zustimmung bekommst, eher zunimmt. Jedenfalls, soweit ich es mitlese.

Deshalb erst nochmal die Frage: Wie siehst du das? Warum schreibst du jetzt anders? Was hat sich geändert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
Ich weiß, dass ich damals meine Verwarnung bekommen hatte. Ich hatte mir den betreffenden Beitrag erst vor kurzem noch durchgelesen, und aus heutiger Sicht halte ich die Verwarnung für gerechtfertigt. Dabei stört mich nicht meine damalige Härte, sondern meine Unsachlichkeit. Die Abwertung trat in den Vordergrund; der Inhalt tendenziell in den Hintergrund. Und auch wenn dieser User angesichts seiner Art, die er vorbrachte, sicher nicht die größte Beachtung fand, so ging mein Verhalten ihm gegenüber dennoch über das hinaus, was ich aus heutiger Sicht als "situationsbedingte sachliche Härte" definieren würde.

Mittlerweile sehe ich die Härte als eine Komponente, die bei offenem Ansprechen einer Situation automatisch mitschwingt, sofern sie es denn tut, falls man wert darauf legt, wirklich authentisch zu sein. Ich denke also heute nicht: "Du musst hart sein", sondern eher "Du musst klar und deutlich sagen, was aus Deiner Sicht Sache ist und keine Beschönigungen anstreben". Das kommt dann aus dieser "Dir steht ein Mensch gegenüber, der - sofern er wirklich Respekt wünscht - auch entsprechend kritikfähig sein sollte"-Ecke. Liegt vielleicht einfach daran, dass ich - anders als viele andere Menschen - nicht davon ausgehe, dass Respekt ein automatisches lebenslanges Geburtsrecht ist, sondern ein wertvolles Gut, das es sich zu verdienen und zu erhalten gilt. Wäre es anders, würde es keine Motivation mehr geben, sich überhaupt noch anzustrengen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
liegt vielleicht einfach daran, dass ich - anders als viele andere Menschen - nicht davon ausgehe, dass Respekt ein automatisches lebenslanges Geburtsrecht ist, sondern ein wertvolles Gut, das es sich zu verdienen und zu erhalten gilt. Wäre es anders, würde es keine Motivation mehr geben, sich überhaupt noch anzustrengen
Hmm - das erklärt, warum Du den Leuten hier teilweise so respektlos schreibst. Schriftlich Respekt verdienen ist nun mal schwer. Genaugenommen ist es ähnlich wie mit Vertrauen - wenn jemand nicht bereit ist, es einem entgegen zu bringen, ist es so gut wie unmöglich, es sich zu verdienen.

Was mir umgekehrt aber nicht ganz klar ist: warum reagierst Du dann so empfindlich, wenn man Dir bzw. Deinen Ansichten keinen Respekt zollt?
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.051
Alter
77
Ich weiß, dass ich damals meine Verwarnung bekommen hatte. Ich hatte mir den betreffenden Beitrag erst vor kurzem noch durchgelesen, und aus heutiger Sicht halte ich die Verwarnung für gerechtfertigt. .....
Ich hab nochmal nachgesehen und sehe, dass du wohl diesen gleichen Thread meinst. Ist im Moment für mich auch nicht so wichtig.

Wir haben ja jetzt im Team eine neue Zusammensetzung und da werden wir auch sicher neu darüber beraten, wie wir grundsätzlich vorgehen, uns neu abstimmen. Und ich auch meine eigene Haltung kritisch neu überdenke, welche Position ich da auch zu dir, weil du ja immer wieder im Fokus stehst, einnehme.

Und das ist jetzt auch an deine "Kritiker" gerichtet, wo ich ja hier an der richtigen Adresse bin: Ich kann gerade auch in jüngerer Zeit nicht erkennen, dass du Anlaß zu Kritik gibst. Im Gegenteil, eher verstärkt Zustimmung, oder zumindest nicht mehr diese Botschaften, dass viele gerade wegen dir weg bleiben. Was ja ein wesentlicher Punkt war.

Dass auch ich manches bei dir hinterfrage und anders sehe, ist was anderes. Vielleicht kommen wir noch dazu.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben