Unterschiedliche Einstellung zur Sexualität - wie damit umgehen?

Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.220
Ja, das fürchte ich auch dass ich keinen Weg mehr raus finde. Nach anfänglichen auf und abs gehts mir eigentlich nur noch immer schlechter. Welche Trauerphase ist das, in der man in Selbstmitleid versinkt?

Das einzige, das mich davon abhält, mir was anzutun sind eigentlich meine Kinder
Martin, dein Problem nimmt hier jetzt Ausmaße an, die nicht in ein Internetforum gehören.
Du bist zZ. psychisch ernsthaft krank.
Deine derzeitige Gefühlslage passt in überhaupt keinem Verhältnis zur aktuellen Situation.
Da ist grad weit mehr im argen, als du uns wissen läßt.
Und wahrscheinlich auch, als das du selbst eine Ahnung hast.
Sag mal, wie war eigentlich die Ehe deiner Eltern?
 
Anzeige:
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.372
Das hat ja jetzt eine dunkle Wendung genommen. Hier muss definitiv professionelle Hilfe geholt werden.
Dann muss aufgearbeitet werden, warum es einen erwachsenen Mann so mitnimmt, wenn die Partnerin jemand anderen für fickbar gehalten hat und angebliche Moralvorstellungen vorschiebt - es ging hier nie um Moral, es ist definitiv keine moralische Frage, es ist eine dysfunktionale Disney-Käfig-Vorstellung von Romantik, in der die Chatverläufe der Ehefrau offengelegt werden, in dem die Partnerin so sehr bedrängt wird, dass sie sich selbst klein macht (es war Gruppenzwang, ich bin Mitläufer, hab kein Selbstbewusstsein), einfach krass respektlos behandelt wird; und da dann noch mit Moral und Ehrlichkeit argumentieren, lol. Am besten echt die Trennung und Therapie.
Ganz dringend Therapie und das aufarbeiten, wie man sich selbst und die Welt um einen herum wahrnimmt, denn beides liegt hier so krass im Argen, dass es ehrlich sehr traurig ist.
 
Dabei
25 Mrz 2021
Beiträge
12
Junge komm mal klar mit dir.

Das du im ersten Moment angepisst warst das deine Frau mal einen ONS hatte, ist völlig normal und nachvollziehbar, aber was du daraus machst ist einfach nur krank, selbstverachtend, selbstzerstörend und wird am Ende des Weges deine Familie auseinanderreißen.

Wie du ab jetzt mit der Sache umgehst, entscheidet darüber wie deine Ehe weiter geht, machst du so weiter wirst du für dich und deine Familie nur noch zur Belastung, stehst du wie ein Mann dazu und kümmerst dich um dich um deine Familie, wird bald alles wieder in Ordnung sein.

Du mußt dir darüber im Klaren sein, dass nicht der ONS deiner Frau im Begriff ist dich und deine Familie zu zerstören, sondern einzig und alleine dein Verhalten im Umgang damit.

Ich kann es nur nochmal wiederholen, komm klar damit wie ein erwachsener Mann, das schließt auch ein zu erkennen wann man professionelle Hilfe braucht, keiner verlangt dass du alleine damit fertig werden musst, nur hör auf dich selbst zu bemitleiden, dass ist echt schwach.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben