Trennungsschmerz

Anzeige:
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#32
Blockieren wird gern empfohlen, um sich von jemandem zu lösen oder um jemandem einen Denkzettel zu verpassen, weil man sich von der Person belästigt oder bedroht fühlt.
Ich persönlich halte davon nichts. Blockieren hat für mich was von Machtspielchen auf Kindergartenniveau: "Ätsch-bätsch, ich hab' dich blockiiiiiaaaat!" Wenn ich mit jemandem nichts zu tun haben möchte, dann genügt es mir bereits, die Person nicht zu kontaktieren und auf Kontaktversuche der Person nicht einzugehen. Beides geht auch ohne Blockier-Button.

Chats lösche ich nie oder erst dann, wenn mein Bauchgefühl mir sagt: Was willst du mit dem alten Scheiß, der nur Speicherplatz belegt ...
Und einen Chat nicht zu löschen, sondern aufzubewahren bedeutet ja nicht, dass man automatisch verpflichtet wäre, den auch täglich zu lesen.

Freunde werden kann man tatsächlich, auch wenn man mal ein Paar war und sich als solches getrennt hat. Allerdings geht das nicht nahtlos, sondern erst mit einer gewissen zeitlichen Distanz. Woher ich das weiß? Aus eigener Erfahrung und eigenem Erleben. Und es gibt auch keine Norm oder Verpflichtung, als ehemaliges Paar nach einer Trennung miteinander wirklich befreundet zu sein, zumal wirkliche Freundschaft mehr ist als nur Smalltalk und Sich-nicht-Anfeinden.

Was du nun für dich für richtig hältst - Blockieren, Chat löschen, Kontakt löschen o. ä. -, das kann dir niemand wirklich raten, sondern das kannst nur du selbst wissen.
Und wenn es dir zu schwerfällt, sie zu blockieren oder den Chat zu löschen, dann lässt du es eben sein, denn du bist ja nicht verpflichtet, so was zu tun.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.812
#33
Blockieren hat für mich was von Machtspielchen auf Kindergartenniveau: "Ätsch-bätsch, ich hab' dich blockiiiiiaaaat!" Wenn ich mit jemandem nichts zu tun haben möchte, dann genügt es mir bereits, die Person nicht zu kontaktieren und auf Kontaktversuche der Person nicht einzugehen.
Find' ich nicht. Ich finde, Blockieren ist wie ein Ausschaltknopf. Sense. Ruhe. Vielleicht hat es für dich auch etwas Endgültiges, Abschließendes - was du nicht willst, aber brauchst.
 
Dabei
11 Jul 2023
Beiträge
35
#34
Ich bedanke mich für euere Meinungen und Ratschläge. Das hat mir aufjedenfall geholfen, aber ich muss dieses ganze Chaos erstmal richtig verarbeiten. Ich habe jetzt fast zwei Monate gelitten und musste zusehen wie meinen Hoffnungen immer wieder zerstört wurden. Ich wünsche keinen Menschen so eine schmerzhafte Trennung. Es wird auch sehr schwer einen Menschen den ich sehr liebe, einfach gehen zu lassen und vielleicht nicht wieder zu sehen. 🥺
 
Dabei
11 Jul 2023
Beiträge
35
#35
Mir geht es mittlerweile schon besser und ich schaue mittlerweile mehr nach vorne als nach hinten. Aber ich hätte noch eine Frage. Mein Ex versteht sich mit meiner Mutti wirklich gut und sie haben regelmäßigen Kontakt. Sie will mit meiner Mutti und meiner Schwester Kaffee trinken gehen und schickt Fotos von dem Urlaub den wir eigentlich machen wollten. Sie hat sogar ernsthaft gesagt, dass meine Mutti auch die Fotos bei uns in die Familiengruppe stellen kann. Wie dreist ist das bitte? Ihr muss doch klar sein, dass ich auch in der Gruppe bin und mich das vielleicht verletzt. Aufjedenfall war mir das jetzt zu viel und ich habe meiner Mutter gesagt, dass sie den Kontakt bitte erstmal abbrechen soll. Was ich denke mein gutes Recht ist. Oder?

Und noch ein Frage. Sie hat mich ernsthaft gefragt, ob ich Kumpels von mir beauftragt habe ihr Tinder Konto zu melden, weil sie gesperrt wurde und jetzt sind ihre ganzen Matches weg. Sowas wirft sie mir vor. Was denkt sie was ich darauf antworte, dass tut mir so leid mit deinen Matches. Ich hätte dir den Sex mit irgendwelchen oberflächlichen Spastis echt gegönnt. Kann mir jemand erklären, warum sie so rücksichtslos mit mir umgeht? Sie hat mir auch gesagt, dass sie einen Urlaubsflirt hatte und nur weil was dazwischen gekommen ist, es nicht geklappt hat. Ist sie einfach naiv, verwirrt? Oder was soll das? Das hätte ich nicht erwartet von ihr. Sie war zwar immer sehr direkt/ehrlich und ihr war oft nicht bewusst das ihren gegenüber damit verletzt. Ich finde das hier geht aber zu weit.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.536
#36
Aufjedenfall war mir das jetzt zu viel und ich habe meiner Mutter gesagt, dass sie den Kontakt bitte erstmal abbrechen soll. Was ich denke mein gutes Recht ist. Oder?
Dein "Recht" ist das nicht, aber an deiner Stelle hätte ich meine Mutter auch darum gebeten. Offenbar interessiert sich deine Ex nicht im Mindesten für die notwendige Einhaltung von Grenzen, da scheint ihr jeglicher Anstand zu fehlen. Daher würde ich sie aus eurer Familiengruppe ausschließen. Was soll das auch, dadurch dass sie jetzt deine Ex ist, gehört sie nicht mehr zu deiner Familie, ist doch ganz einfach.

Deine Ex ist anscheinend komplett abgedreht und warum das so ist, sollte dir egal sein, das wirst du eh nicht rausfinden. An deiner Stelle würde ich ihr nicht mehr antworten.

Komischerweise höre ich zZt lauter solche abgedrehten Stories, scheint an der Hitze zu liegen ...
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#37
Mein Ex versteht sich mit meiner Mutti wirklich gut und sie haben regelmäßigen Kontakt.
Hm ... 🤔 Nach meiner Scheidung seinerzeit hat meine Mutter mich gefragt, ob ich was dagegen hätte, wenn meine Eltern ihren Kontakt zu den Eltern und dem Bruder meines Exmannes beibehielten, weil man einander halt sympathisch fand.
Ich habe damals geantwortet, dass mir das ziemlich egal ist, so lange ich damit nichts zu tun haben muss.
Als meine Mutter jedoch merkte, dass meine Ex-Schwiegermutter immer wieder mich thematisierte (wie schlecht ich doch sei), da schaltete sie auf stur. Und da schau her: Der Kontakt schlief sehr bald ein.
Soziale Medien, WhatsApp usw. gab es damals noch nicht.

Sie hat sogar ernsthaft gesagt, dass meine Mutti auch die Fotos bei uns in die Familiengruppe stellen kann. Wie dreist ist das bitte?
Das heißt ja nicht, dass deine Mutter die Fotos auch posten muss.

Aufjedenfall war mir das jetzt zu viel und ich habe meiner Mutter gesagt, dass sie den Kontakt bitte erstmal abbrechen soll. Was ich denke mein gutes Recht ist. Oder?
Klar ist dir das zuviel. Aber du hast kein Recht, da was von deiner Mutter zu fordern. Du kannst sie allenfalls bitten, ihren Kontakt zu deiner Ex - wenn sie schon nicht darauf verzichten mag - so zu pflegen, dass du davon unbehelligt bleibst. Denn was hat deine Ex noch in eurer Familiengruppe zu suchen?

Sie hat mich ernsthaft gefragt, ob ich Kumpels von mir beauftragt habe ihr Tinder Konto zu melden, weil sie gesperrt wurde und jetzt sind ihre ganzen Matches weg. Sowas wirft sie mir vor.
Bescheuert.

Kann mir jemand erklären, warum sie so rücksichtslos mit mir umgeht? Sie hat mir auch gesagt, dass sie einen Urlaubsflirt hatte und nur weil was dazwischen gekommen ist, es nicht geklappt hat. Ist sie einfach naiv, verwirrt? Oder was soll das?
Ich finde das weder naiv noch verwirrt, sondern bekloppt und angeberisch, so à la "Guck mal, was für 'ne heiße Braut ich bin und was ich für Kontakte und Einfluss habe ..."

In genau die gleiche Richtung geht mMn auch ihre Idee, dass du Kumpels von dir mit etwas beauftragt haben könntest. Das ist die Wortwahl von Menschen, deren Denken um Machthabe und Machtspiele kreist und die so was deshalb auch anderen unterstellen. Noch mal: Deine Ex unterstellt dir, irgendwelche Machtspielchen gegen sie spielen zu wollen - weil nämlich sie mit ihrer Kontaktpflege zu deiner Mutter und Schwester und dem Familiengruppendingens genau das tut und bezweckt: Guck mal, wie viel Macht und Einfluss ich habe! Sogar deine Mutter und deine Schwester kann ich einwickeln, die finden mich toll und legen Wert auf mich!
Offtopic:

Übrigens erlebe ich seit ein paar Jahren so was mit meiner Cousine und meinem langjährigstem Partner - seit 2015 Ex.
So lange er und ich zusammen waren - 14 Jahre immerhin -, haben meine Cousine und ihr Mann es nicht geschafft, uns mal am Wohnort meines Freundes zu besuchen oder so. Doch kaum nachdem ich mich von ihm getrennt hatte, fingen meine Cousine und ihr Mann mit der geballten Kontaktpflege zu meinem Ex an. Das griff auch auf andere Verwandte über. So war mein Ex auch über alles im Bilde, was mich betraf und wovon meine Verwandtschaft wusste.
Ausgeklammert von alledem waren meine Eltern und ich. Aber wir bekamen natürlich ziemlich schnell mit, was da lief: Es war der Versuch der Beteiligten, meinen Ex und mich wieder miteinander zu verkuppeln. Bzw. mir vorzuführen, was das für ein Fehler es doch von mir war, mich von ihm getrennt zu haben, wo er doch in unserer Verwandtschaft so beliebt ist - mehr jedenfalls als ich, auf die man diesbezüglich offenbar keine Rücksicht zu nehmen braucht.
Okay, natürlich kann ich niemandem irgendwelche Kontakte verbieten oder vorschreiben, und mein Ex und ich verstehen uns inzwischen als Freunde. Aber er hat sich mit dieser Aktion die Chance auf ein Liebes-Comeback mit mir definitiv zerschossen. Und ich wäge seitdem sehr genau ab, wem ich was erzähle und wem nicht.
Ach ja: Als Anfang 2021 bei meinem Ex Krebs festgestellt wurde, war ich es, die mehrere Hundert Kilometer zu ihm gefahren ist, um ihm beizustehen. Für meine Cousine und ihren Mann hingegen ist er seitdem zunehmend uninteressanter geworden, und auch meine anderen Verwandten pflegen den Kontakt zu ihm nur noch sehr dosiert.
Was will ich dir damit sagen? Dass du im Moment starke Nerven und ein dickes Fell brauchst, weil du gegen die Kontaktpflege von Mutter und Schwester mit deiner Ex absolut nichts tun kannst.
Aber lass mal - das brauchst du auch nicht, denn das erledigt sich mit der Zeit von ganz allein.
 
Dabei
11 Jul 2023
Beiträge
35
#38
Hm ... 🤔 Nach meiner Scheidung seinerzeit hat meine Mutter mich gefragt, ob ich was dagegen hätte, wenn meine Eltern ihren Kontakt zu den Eltern und dem Bruder meines Exmannes beibehielten, weil man einander halt sympathisch fand.
Ich habe damals geantwortet, dass mir das ziemlich egal ist, so lange ich damit nichts zu tun haben muss.
Als meine Mutter jedoch merkte, dass meine Ex-Schwiegermutter immer wieder mich thematisierte (wie schlecht ich doch sei), da schaltete sie auf stur. Und da schau her: Der Kontakt schlief sehr bald ein.
Soziale Medien, WhatsApp usw. gab es damals noch nicht.

Das heißt ja nicht, dass deine Mutter die Fotos auch posten muss.

Klar ist dir das zuviel. Aber du hast kein Recht, da was von deiner Mutter zu fordern. Du kannst sie allenfalls bitten, ihren Kontakt zu deiner Ex - wenn sie schon nicht darauf verzichten mag - so zu pflegen, dass du davon unbehelligt bleibst. Denn was hat deine Ex noch in eurer Familiengruppe zu suchen?

Bescheuert.

Ich finde das weder naiv noch verwirrt, sondern bekloppt und angeberisch, so à la "Guck mal, was für 'ne heiße Braut ich bin und was ich für Kontakte und Einfluss habe ..."

In genau die gleiche Richtung geht mMn auch ihre Idee, dass du Kumpels von dir mit etwas beauftragt haben könntest. Das ist die Wortwahl von Menschen, deren Denken um Machthabe und Machtspiele kreist und die so was deshalb auch anderen unterstellen. Noch mal: Deine Ex unterstellt dir, irgendwelche Machtspielchen gegen sie spielen zu wollen - weil nämlich sie mit ihrer Kontaktpflege zu deiner Mutter und Schwester und dem Familiengruppendingens genau das tut und bezweckt: Guck mal, wie viel Macht und Einfluss ich habe! Sogar deine Mutter und deine Schwester kann ich einwickeln, die finden mich toll und legen Wert auf mich!
Offtopic:

Übrigens erlebe ich seit ein paar Jahren so was mit meiner Cousine und meinem langjährigstem Partner - seit 2015 Ex.
So lange er und ich zusammen waren - 14 Jahre immerhin -, haben meine Cousine und ihr Mann es nicht geschafft, uns mal am Wohnort meines Freundes zu besuchen oder so. Doch kaum nachdem ich mich von ihm getrennt hatte, fingen meine Cousine und ihr Mann mit der geballten Kontaktpflege zu meinem Ex an. Das griff auch auf andere Verwandte über. So war mein Ex auch über alles im Bilde, was mich betraf und wovon meine Verwandtschaft wusste.
Ausgeklammert von alledem waren meine Eltern und ich. Aber wir bekamen natürlich ziemlich schnell mit, was da lief: Es war der Versuch der Beteiligten, meinen Ex und mich wieder miteinander zu verkuppeln. Bzw. mir vorzuführen, was das für ein Fehler es doch von mir war, mich von ihm getrennt zu haben, wo er doch in unserer Verwandtschaft so beliebt ist - mehr jedenfalls als ich, auf die man diesbezüglich offenbar keine Rücksicht zu nehmen braucht.
Okay, natürlich kann ich niemandem irgendwelche Kontakte verbieten oder vorschreiben, und mein Ex und ich verstehen uns inzwischen als Freunde. Aber er hat sich mit dieser Aktion die Chance auf ein Liebes-Comeback mit mir definitiv zerschossen. Und ich wäge seitdem sehr genau ab, wem ich was erzähle und wem nicht.
Ach ja: Als Anfang 2021 bei meinem Ex Krebs festgestellt wurde, war ich es, die mehrere Hundert Kilometer zu ihm gefahren ist, um ihm beizustehen. Für meine Cousine und ihren Mann hingegen ist er seitdem zunehmend uninteressanter geworden, und auch meine anderen Verwandten pflegen den Kontakt zu ihm nur noch sehr dosiert.
Was will ich dir damit sagen? Dass du im Moment starke Nerven und ein dickes Fell brauchst, weil du gegen die Kontaktpflege von Mutter und Schwester mit deiner Ex absolut nichts tun kannst.
Aber lass mal - das brauchst du auch nicht, denn das erledigt sich mit der Zeit von ganz allein.
 
Dabei
11 Jul 2023
Beiträge
35
#39
Sie ist nicht mehr in der Familiengruppe, sondern sie hat meiner Mutter Bilder geschickt und sie sollte sie dann die Familiengruppe stellen.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#42
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.812
#43
Das klingt jetzt aber eher nach einem Problem mit der Mutter als mit der Ex-Freundin...frag mal deine Mutter, ob sie denn niemals einen Ex-Partner hatte und vielleicht das Konzept nicht kennt...
 
Dabei
11 Jul 2023
Beiträge
35
#44
@Anton1811 , Moment mal bitte, wegen der Sache mit den Fotos in der Familiengruppe.
Was also hat deine Ex diesbezüglich zu deiner Mutter gesagt?
Meine Ex hat sie nicht direkt aufgefordert, sondern nur gesagt, dass sie in die Familiengruppe stellen kann. Aber mein Vater auch gleich gesagt, dass wir das nicht machen. Aber ich weiß nicht, warum das meine Ex überhaupt vorgeschlagen hat , sie muss doch wissen, dass mich das verletzt.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.536
#47
Ich fände schon eine bloße Frage, ob Fotos von der Ex in deine Familiengruppe gestellt werden könnten, vollkommen abwegig. Da würde ich echt am Geisteszustand des Fragenden zweifeln.
 
Dabei
11 Jul 2023
Beiträge
35
#48
Bei allem was ich jetzt über sie geschrieben habe. Und all den Sachen die passiert sind auch nach der Trennung. Auch wenn alle immer sagen, dass man nach vorne gucken soll und sie vergessen, weil es noch so viele da draußen gibt. Ich denke sie war ein Mensch der gut zu mir gepasst hat und wir haben uns sehr geliebt. Denkt ihr es gibt die Chance, dass wir nochmal zueinander finden können, wenn etwas Zeit vergeht? Und ja ich werde erstmal auf mich konzentrieren und auch offen für andere Menschen sein.
 
Dabei
11 Jul 2023
Beiträge
35
#51
Es ist einiges passiert, was fragwürdig ist und man anders lösen hätte können. Aber sie ist sehr hin und her gerissen, wie ich auch und hatte unüberlegt gehandelt und teilweise rücksichtslos, aber sie ist nicht bekloppt, dafür kenne ich sie zu gut. Ich möchte das alles nicht schön reden, aber sie ist ein guter Mensch, sonst wäre ich so lange mit ihr zusammen gewesen. Und ich weiß gerade selbst nicht was ich genau will, bin sehr verwirrt, aber ich würde gerne irgendwie Kontakt halten auch wenn es sehr schwierig ist oder soll ich wirklich die Kontaktsperre durchziehen?
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#52
Wenn du dich für sie zum Klops machen willst, dann halte Kontakt, lass dir brühwarm von ihren tollen Urlaubsflirts und den anderen "neuen Leuten" berichten, mit denen "sich auszuprobieren" und "allein glücklich zu werden" ihr so wichtig war, dass sie dich und deine Liebe einfach mal weggeschmissen hat.
Vergiss auch nicht, deine Kumpels zu veranlassen, dafür zu sorgen, dass sie wieder ungehindert herumtindern und herummatschen (herumsumpfen?) kann. Damit sie was hat, was sie dir erzählen und deiner Mutter als Fotos schicken kann, weil ja eure Familiengruppe dringend darauf angewiesen ist, stets aktuell zu wissen, mit wem deine Ex sich wann wo wie amüsiert und flachlegen lässt.

Kontaktsperre dient nicht dazu, einen Verlasser zur Rückkehr zu bewegen, sondern, sich von ihm zu lösen, Abstand zu kriegen und selbst zur Ruhe zu kommen.

Du musst selbst wissen, was du willst.
Aber wenn du wieder mit der zusammenkommen willst - warum beschwerst du dich dann hier über sie?
 
Dabei
11 Jul 2023
Beiträge
35
#53
Ich werde es nicht tun und die Kontaktsperre halten und sie nicht kontaktieren, hatte heute nur einen schwachen Tag. Aber ich bin wenn schon der Hauptgewinn und nicht irgendein Nebendarsteller. Ich würde mir damit nur selbst schaden. Ich konzentriere mich erstmal auf mich und mache mein Ding, habe viel vor. Ich schreibe ihr so lange nicht bis sie sich bei mir meldet, dann überlege ich es mir, ob ich zurückschreibe. Immerhin habe ich ab morgen die erste Woche der Kontaktsperre geschafft. 🎉
 
Dabei
11 Jul 2023
Beiträge
35
#55
Ich habe mich jetzt ein paar Tage nicht gemeldet, da ich erstmal alles ein bisschen aufarbeiten und reflektieren wollte. Ich habe mir viele Gedanken über die Kontaktsperre gemacht die jetzt seit etwas 10 Tagen im Gang ist. Ihr habt ja mitbekommen, dass ich eine bisschen Hoffnung hatte im Bezug auf einen Neuanfang mit ihr. Leider ist in den letzten Tagen bewusst geworden, dass es gerade überhaupt nicht wirklich möglich wäre, da sie jetzt wegzieht (nur 30 km weit weg) und jetzt ihr Studium beginnt. Ihrer Sexualität war sie sich auch nicht sicher und wollte nochmal Erfahrungen sammeln mit einer Frau. Da merkt man selbst, dass sie viel vor hat und eine Beziehung mit mir das Ganze nur blockieren würde.

Ich denke man könnte sich vielleicht in vielen Monaten oder Jahren nochmal über den Weg laufen und schauen ob es Sinn machen würde. Hierbei möchte ich mir keine großen Hoffnungen machen, aber wenn wir Beide uns nochmal persönlich weiterentwickeln, wer weiß was dann ist. So jetzt bin ich an dem Punkt, wobei ich mich frage welchen Zweck die Kontaktsperre noch hat, sie wird mich zwar vermissen, aber ihre Entscheidung wird sie nicht zurücknehmen, dafür kenne ich sie zu gut. Meine Gedanke war sich vielleicht in geraumer Zeit nochmal zu treffen oder zu telefonieren. Dabei können wir nochmal gemeinsam die Beziehung reflektieren und ich werde ihr dann klarmachen, dass es die richtige Entscheidung für unsere Situation war und wir uns so erst weiterentwickeln konnten, natürlich will ich auch ein paar Dinge sagen, die sie vielleicht etwas nachdenklich machen. Ich werde ihr auch mitteilen das ich an das Schicksal glaube, aber wenig bis keine Hoffnungen mehr habe. Aber dann macht es ja eigentlich keinen Sinn weiter in Kontakt zu bleiben oder? Also jetzt nicht im Sinne einer Freundschaft und dann bleibt ja eigentlich nur noch der Kontaktabbruch?
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#58
Ihrer Sexualität war sie sich auch nicht sicher und wollte nochmal Erfahrungen sammeln mit einer Frau.
Diese Frau tut mir schon jetzt leid. Wenn sie mitkriegt, dass sie nur "Objekt" zum "Erfahrungen-Sammeln" war ...

Meine Gedanke war sich vielleicht in geraumer Zeit nochmal zu treffen oder zu telefonieren. Dabei können wir nochmal gemeinsam die Beziehung reflektieren
Wozu? Was soll das bringen?

ich werde ihr dann klarmachen, dass es die richtige Entscheidung für unsere Situation war und wir uns so erst weiterentwickeln konnten,
Weiterentwickeln? Wohin? Zu welchem Ziel? Oder anders gefragt: Bist du mit dir gegenwärtig unzufrieden, dass du meinst, dich "weiterentwickeln" zu müssen?

natürlich will ich auch ein paar Dinge sagen, die sie vielleicht etwas nachdenklich machen. Ich werde ihr auch mitteilen das ich an das Schicksal glaube, aber wenig bis keine Hoffnungen mehr habe.
Und was daran soll sie nachdenklich machen? Sie hat sich von dir getrennt - schon vergessen? Sie will von dir nicht nachdenklich gemacht werden!
Und warum willst du ihr wer weiß wann sagen, dass du "wenig bis keine Hoffnungen mehr" hast?

Aber dann macht es ja eigentlich keinen Sinn weiter in Kontakt zu bleiben oder?
Nein - wozu? Damit sie dir irgendwann erzählt, wie sehr sie sich durch ihre sexuellen "Erfahrungen" mit einer Frau "weiterentwickelt" hat?

Sie wird in ein paar Monaten nicht mehr an eure Beziehung denken und du wahrscheinlich auch nicht mehr, im besten Fall.
🎯 So ist es.
 
Dabei
11 Jul 2023
Beiträge
35
#59
Sie hat mir gerade da geschrieben: Hey das hört sich grds jetzt bestimmt erstmal ziemlich wild an für den Fall dass du es nicht warst aber hast du gerade dreimal mit unterdrückter Nummer angerufen?

Soll ich darauf antworten oder nicht? Ich habe sie aufjeden Fall nicht angerufen.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#60
Soll ich darauf antworten oder nicht? Ich habe sie aufjeden Fall nicht angerufen.
Antworte entweder gar nicht oder kurz und knackig "Nein". Nichts weiter. Mehr musst du auf doofe Fragen nicht antworten.
Denn eine solche Frage von ihr ist doof und unnötig.
Wenn sie mit dir Schluss gemacht hat, dann doch wohl, damit du dich nicht mehr bei ihr meldest.
Somit sollte ihr doch klar sein, dass du das akzeptierst, denn du bist erwachsen und trägst Dinge, die nicht zu ändern sind, mit Haltung..
Warum also solltest ausgerechnet du sie angerufen haben? Noch dazu mit unterdrückter Nummer? Und das gleich dreimal?
Glaubt sie wirklich, dass du auf so 'ne Kindergartenaktion angewiesen bist?
Und wenn: Solltest du angerufen und dabei deine Nummer unterdrückt haben - würdest du das dann zugeben?
Ganz im Gegenteil: Wer sagt dir denn, dass sie diese drei Anrufe nicht einfach nur erfunden hat, um dich zu kontaktieren und zu schauen, wie du reagierst?
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben