Immer das Gleiche...

Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.225
#31
@Gruber: Es scheint für manche wohl wirklich ein wichtiges Detail zu sein.
Ohne das würde es wohl eher in Richtung Freundschaft gehen. So hat es den faden Beigeschmack einer "Geschäftsbeziehung".

Es mag zwischen uns vielleicht nicht die klassische "Freier verliebt sich in seine Stammprostituierte" sein, da wir uns auf geschäftlicher Basis (freier Clubfotograf / freie Mitarbeiterin) kennengelernt haben.
Aber so ist es aus meiner Sicht, abgesehen vom Kennenlernen, schon sehr klassisches "Freier verliebt sich in Stammprostituierte". Auch wenn du als VIP Gast nicht dafür bezahlst.

Ich sehe jeden Abend die Freier dort im Club und ich hadere jeden Tage mehr mit mir, ob ich Mitleid oder Verachtung ihnen gegenüber empfinden soll.
Nun, am Anfang warst du praktisch auch einer von ihnen, VIP hin oder her. Ist wohl in Vergessenheit geraten.

Wenn sie aus der Branche aussteigen will, wäre es dann nicht möglich polizeiliche Unterstützung (Stichwort Identitätsänderung) zu bekommen? Die Machenschaften der Ostblock-Mafia sind ja hinlänglich bekannt. Aber ich kenne mich dort nicht aus.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#32
Wenn sie aus der Branche aussteigen will, wäre es dann nicht möglich polizeiliche Unterstützung (Stichwort Identitätsänderung) zu bekommen? Die Machenschaften der Ostblock-Mafia sind ja hinlänglich bekannt. Aber ich kenne mich dort nicht aus.
Das ist das Problem, was ich ganz am Anfang hier angesprochen habe. Das Management oder ein Zuhälter wird einen Teufel tuen und ne hübsche 19 Jährige ziehen lassen, nur weil da ein dahergelaufener Fotograf ihr ein besseres Leben ermöglichen möchte. Darum geht es denen nicht. Mitleid ist hier auch ein Fremdwort. dort regiert Geld, Gewalt und Unterdrückung. Und seien wir doch mal ehrlich, bevor dort eine staatliche Gewalt aufläuft, ist das Mädel verschwunden, wohin auch immer und wenn es ganz dumm läuft, der TE mit.

Und nein, ich habe nicht zu viele Filme geschaut, kenne aber die eine oder andere Geschichte von "Bekannten" aus der, naja sagen wir mal Fußballszene, die sich weniger für den Sport interessiert.

Ich wäre einfach nur vorsichtig, bevor er sich hier in Sachen einmischt, die ne Nummer zu groß Leute, wie wir es sind....
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.225
#33
Das Management oder ein Zuhälter wird einen Teufel tuen und ne hübsche 19 Jährige ziehen lassen, nur weil da ein dahergelaufener Fotograf ihr ein besseres Leben ermöglichen möchte.
Würde ich auch denken, aber er wurde ja vom Management sogar ermutigt sich privat mit ihr zu treffen. D.h. entweder machen sie sich keine Sorgen, dass sie aussteigen könnte wenn sich zwischen den beiden mehr entwickelt (bzw. so wie geschehen) oder es ist für sie ok.

Und nein, ich habe nicht zu viele Filme geschaut
Ich kenne die Stories zwar nur aus Filmen, befürchte aber, dass diese von der Realität gar nicht so weit entfernt sind.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#34
@TE - Das Management - sind das Deutsche? Also nicht nur einen deutschen Pass/Staatsangehörigkeit, sondern "richtige" Deutsche mit Wurzeln in Deutschland? Wie ist sie denn dazugekommen, dort zu arbeiten, also durch wen?
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
67
#35
@Goodbrother: Ja, die Besitzer/Betreiber sind richtige Deutsche. So wie alle anderen Mädchen auch. Bewerbung per E-Mail und dann dort angefangen.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#36
Wie sind denn eigentlich ihre sonstigen Voraussetzungen so?

Hat sie einen Schulabschluss? Spricht sie sehr gut Deutsch/Englisch? Hat sie vielleicht sogar schon eine Ausbildung? Führerschein?

Was ist mit ihrer Familie?
Was ist hiermit? Ist sie dann auch ordnungsgemäß dort angestellt oder wie kann ich mir das Arbeitsverhältnis vorstellen?
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.373
#37
Ich denke mal, dass die Menschenhandel-Mafia hier ihre Arbeit getan hat - sprich Geld bekommen hat und sich weiter um neue Opfer kümmert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie darauf achten, was mit den Mädchen, die sie verkauft haben, passiert.

Finde ich jetzt auch irgendwie unverständlich - per e-mail beworben? Ich dachte, sie wurde menschengehandelt und ist nicht aus freien Stücken da.

"Gehört" sie jetzt nicht dem Management des Clubs? Haben sie nicht jetzt das letzte Wort über Kündigungen ihrer Mädchen?
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.980
Alter
77
#38
@Goodbrother: Ja, die Besitzer/Betreiber sind richtige Deutsche. So wie alle anderen Mädchen auch. Bewerbung per E-Mail und dann dort angefangen.
Dann ist das die Ausnahme und nicht die Regel in diesem Geschäft. Auch, dass Bordelle nach außen oft als Clubs getarnt werden. Und die Betreiber wissen genau, dass es ein unwürdiges und meißt häßliches Geschäft ist, außer, sie wollen es nicht wissen.

Auch wenn man keine direkten Erfahrungen hat, kann sich jeder ein Bild machen, wie es in diesem Geschäft wirklich zugeht. Es gibt auch gut gemachte Dokumentationen und Untersuchungen. Dass es auch meißt ein verlogenes Geschäft ist. Dass alle sich was vormachen. Die Prostituierte, weil sie dem Freier nie ihre wirklichen Gefühle zeigt und ihn eher aus Selbstachtung und Selbstschutz verachtet. Und die Betreiber sehr wohl wissen, in welchen Abhängigkeiten die Mädchen wirklich sind. Nur die wenigsten Prostituierten arbeiten in freier Selbstbestimmung.

Aber darum geht es in deinem Fall nicht. So wie du es beschreibst, hast du dich wirklich in diese junge Frau verliebt und das beruht offensichtlich auch auf Gegenseitigkeit, dass ihr euch eine Beziehung wünscht.

Du mußt dich entscheiden. Willst du ihr wirklich beim Ausstieg helfen? Mit allen Konsequenzen? Sie will ja unter diesen Bedingungen nicht freiwillig arbeiten. Worin besteht ihre Abhängigkeit, dass sie diese Arbeit unter diesen Bedingungen macht? Ist dir bewußt, dass sie das nicht freiwillig macht? Was weißt du über ihr soziales Umfeld in Osteuropa? Ist sie das bestechlich? Ist sie hoch verschuldet und dadurch abhänhig? Das ist oft das Motiv.

Wenn zwischen euch wirklich Vertrauen besteht, kannst das alles erfahren. Und dich entscheiden, ob du dir das wirklich zutraust, was dann auf euch zukommt.

Aber dann gibt es auch eine Perspektive in Würde.
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
67
#39
Was ist hiermit? Ist sie dann auch ordnungsgemäß dort angestellt oder wie kann ich mir das Arbeitsverhältnis vorstellen?
Alle Frauen arbeiten dort selbstständig. Sie zahlen ihren Eintritt im Club und können dort arbeiten. Manche übernachten außerhalb in Hotels mit ihren "Freunden" oder "Ehemännern" und andere übernachten im clubeigenen Gästehaus, wo sie ein privates Zimmer mieten können. Es gibt keinen Arbeitsvertrag. Sie sind alle ganz normal mit ihrem Ausweis und steuerlich dort gemeldet. Falls es das ist, was du wissen wolltest.


Hat sie einen Schulabschluss? Spricht sie sehr gut Deutsch/Englisch? Hat sie vielleicht sogar schon eine Ausbildung? Führerschein?
Sie hat in ihrem Heimatland die Pflichtschule abgeschlossen aber keine Ausbildung. Sie spricht kein Deutsch (außer die paar Worte, die für Freier relevant sind). Sie spricht sehr gutes, fließendes Englisch, ein wenig italienisch und rumänisch. Ich spreche Englisch und ein wenig rumänisch.

Was ist mit ihrer Familie?
Ihre Familie lebt in ihrer Heimat und weiß nicht, was sie beruflich arbeitet. Sie hat ihnen gesagt, sie arbeite an einer Bar. Aber das ist ja auch bei 99% der anderen Frauen immer so.

Ich denke mal, dass die Menschenhandel-Mafia hier ihre Arbeit getan hat - sprich Geld bekommen hat und sich weiter um neue Opfer kümmert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie darauf achten, was mit den Mädchen, die sie verkauft haben, passiert.

Finde ich jetzt auch irgendwie unverständlich - per e-mail beworben? Ich dachte, sie wurde menschengehandelt und ist nicht aus freien Stücken da.

"Gehört" sie jetzt nicht dem Management des Clubs? Haben sie nicht jetzt das letzte Wort über Kündigungen ihrer Mädchen?
Wenn Menschenhandel, dann findet sowas alles im Vorfeld statt. Keine der Frauen dort "gehört" dem Club. Es gibt in der Tat ein paar, die ich kenne, die diesem Job freiwillig machen und seit Jahren immer wieder dort arbeiten, weil sie den Club und die Art und Weise wie er geführt wird sehr mögen. Es gibt einige Frauen, die nur kurze Zeit dort sind und dann von ihren "Freunden" in einen anderen Club gebracht werden, der besser läuft und sie mehr verdienen. Manche rufen an und fragen, ob sie dort arbeiten können, andere stehen einfach vor der Tür und fragen und bei den meisten kommt eine kurze E-Mail, ob und wann sie anfangen können. Wie bereits gesagt, es sind alle dort "selbstständig" und niemand angestellt oder wird gezwungen, dort zu arbeiten. Die Damen kommen und gehen, manche sieht man nie wieder, andere machen Urlaub und kommen wieder und andere sind immer dort.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#40
Wenn dem wirklich so ist, dann liegt es ja wirklich nur an ihr einen Schlussstrich zu ziehen. Wenn sie da raus will, dann steht ihr ja nichts im Wege - ob nun mit oder ohne dich wäre für sie auch erst mal irrelevant.

Sie könnte sogar parallel eine Umschulung, Ausbildung oder was auch immer machen. sicher nicht einfach aber machbar. Vielleicht kann Sie mit ihrer Muttersprache etwas erreichen.

Wie ist denn das eigentlich bei ihr mit deutschem Pass bzw. Aufenthaltsgenehmigung geregelt? So lange kann sie ja mit 19 Jahren noch nicht hier sein. Will sie eigentlich wieder zurück oder sind die wirtschaftlichen Chancen in Deutschland für sie zu verlockend?
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
110
#41
(...)
Ich hatte sie bereits einmal zu einem Abendessen außerhalb des Clubs eingeladen, aber es ist nicht zustande gekommen, weil sie sich noch so unsicher war. Letztes Wochenende haben wir wieder bissl gefeiert und geredet. Sie sagte, dass ich ihr Zeit geben soll, weil sie im Moment mit der Ganzen Situation ziemlich überfordert ist. Sie wird mir dann bei einem gemeinsamen Abendessen alles erklären und wenn ich dann über alles Bescheid weiß und zu ihr stehe, können wir schauen, wie es weitergeht.
(...)
ich vermute mal einfach, dass es in der heimat freund oder gar familie gibt. das ist die regel. es wird einige monate hier gearbeitet und dann geht es für ein paar monate zurück in die heimat. du schreibst von sieben monaten. war sie in der zwischenzeit auch schon mal länger nicht "anwesend"?
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
67
#42
Dann ist das die Ausnahme und nicht die Regel in diesem Geschäft. Auch, dass Bordelle nach außen oft als Clubs getarnt werden. Und die Betreiber wissen genau, dass es ein unwürdiges und meißt häßliches Geschäft ist, außer, sie wollen es nicht wissen.
Jeder, der in dieser Branche arbeitet, weiß um das hässliche Geschäft. Wer sagt, dass er nichts davon weiß, lügt. Natürlich wissen auch die Betreiber, dass bei vielen Damen dort Hintermänner arbeiten. Aber der Club "besorgt" sich niemals irgendwelche Damen, sondern alle kommen "freiwillig". Im Grunde stammen alle Damen in der Region aus der selben Region in ihrem Heimatland, es spricht sich vieles rum. Wenn dann zwei auf Urlaub sind und ihrer Freundin erzählen, wie sie ihr Geld verdienen und wieviel Geld sie verdienen, wird sich immer irgendein Weg finden, in diesen Teufelskreis einzusteigen.

Aber darum geht es in deinem Fall nicht. So wie du es beschreibst, hast du dich wirklich in diese junge Frau verliebt und das beruht offensichtlich auch auf Gegenseitigkeit, dass ihr euch eine Beziehung wünscht.

Du mußt dich entscheiden. Willst du ihr wirklich beim Ausstieg helfen? Mit allen Konsequenzen? Sie will ja unter diesen Bedingungen nicht freiwillig arbeiten. Worin besteht ihre Abhängigkeit, dass sie diese Arbeit unter diesen Bedingungen macht? Ist dir bewußt, dass sie das nicht freiwillig macht? Was weißt du über ihr soziales Umfeld in Osteuropa? Ist sie das bestechlich? Ist sie hoch verschuldet und dadurch abhänhig? Das ist oft das Motiv.

Wenn zwischen euch wirklich Vertrauen besteht, kannst das alles erfahren. Und dich entscheiden, ob du dir das wirklich zutraust, was dann auf euch zukommt.

Aber dann gibt es auch eine Perspektive in Würde.
Ja ist richtig. Ich habe mich inzwischen in sie verliebt und sie redet offen mit mir über sich, ihre Gefühle, ihre Familie, etc. Aber es ist nicht leicht für sie und ich dränge sie nicht. Ich weiß, dass sie ihrem "Exfreund" Geld schuldet und es ihm schnellstmöglich zurückzahlen muss, da er ihr gedroht hat. Und bevor die Frage aussteht, ob sie mich gebeten hat, ihr zu helfen: Nein, sie hat nicht gefragt, ob ich ihr Geld geben kann. Sie sagt nur, dass sie in den nächsten Tagen zusehen muss, mehr Geld dort zu verdienen.

Was das Thema Ausstieg betrifft, davon sind wir noch weit entfernt. Das würde für mich eine Beziehung voraussetzen, von der wir aber noch ein ganzes Stück entfernt sind. Ich würde unser Verhältnis im Moment als eine sehr vertraute und innige Freundschaft beschreiben. Ich bin für sie da, wenn es ihr nicht gut geht und jemanden braucht, der sie in den Arm nimmt, wir reden über Freier, den Club, ihr Befinden, den Job, Probleme und vieles mehr. Sie sagt, sie wird mir mit der Zeit alles erzählen, damit ich Bescheid weiß, aber solle sie nicht drängen. Und wenn ich dann alles weiß, kann sie sich evtl. auf mehr einlassen und mit mir zusammen sein. Sollte es tatsächlich soweit kommen, dann würde ich sie natürlich beim Ausstieg unterstützen. Aber der Schritt muss von ihr kommen. Ich kann sie zu nichts überreden. Ich werde schauen, wie das Jahr zu Ende geht. Wir wollen evtl. Weihnachten zusammen verbringen und Silvester bissl feiern. Sollte sie es in den nächsten Wochen nicht dazu bringen, mir alles zu erzählen, dann werde ich wohl versuchen, auf Abstand zu gehen. Wird zwar durch den Job im Club nicht ganz leicht, aber da wird sich schon ein Weg finden. Im Moment ist es sehr kräftezehrend für beide von uns.
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
67
#43
Wenn dem wirklich so ist, dann liegt es ja wirklich nur an ihr einen Schlussstrich zu ziehen. Wenn sie da raus will, dann steht ihr ja nichts im Wege - ob nun mit oder ohne dich wäre für sie auch erst mal irrelevant.

Sie könnte sogar parallel eine Umschulung, Ausbildung oder was auch immer machen. sicher nicht einfach aber machbar. Vielleicht kann Sie mit ihrer Muttersprache etwas erreichen.

Wie ist denn das eigentlich bei ihr mit deutschem Pass bzw. Aufenthaltsgenehmigung geregelt? So lange kann sie ja mit 19 Jahren noch nicht hier sein. Will sie eigentlich wieder zurück oder sind die wirtschaftlichen Chancen in Deutschland für sie zu verlockend?
Das mit dem Ausstieg ist immer recht leicht gesagt. Wie gesagt, ich vermute, dass da noch irgendwas hintendran steckt, was sie mir bis jetzt noch nicht gesagt hat. Und es gibt einen Spruch, der hässlich aber leider wahr ist: Einmal Prostituierte, immer Prostituierte. Es wird ein harter Weg für sie, auf das schnellverdiente Geld zu verzichten und plötzlich nicht mehr ein paar Hundert Euro am Tag zu verdienen. Einen deutschen Pass hat sie nicht und da sie aus Europa stammt, kann sie sich ganz normal hier aufhalten und arbeiten. Sie ist erst seit März diesen Jahres im Club. Grundsätzlich würde sie schon sehr gerne wieder zu ihrer Familie in ihre Heimat zurück, aber natürlich sind die witschaftlichen Chancen dort sehr beschränkt. Sie hat das Thema "Ausstieg" noch nicht erwähnt. Ich vermute eben, dass es jemand gibt, der sie kontrolliert.
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
67
#44
Sie war im Sommer 4 Wochen zusammen mit ihren Freundinnen, mit denen sie sich das Zimmer teilt, auf Urlaub zu Hause. Vor einer Woche sind ihre Freundinnen wieder auf Heimaturlaub gefahren, aber sie ist da geblieben und nicht mitgefahren.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#45
Ich vermute eben, dass es jemand gibt, der sie kontrolliert.
Definitiv, ich tippe auf den vermeintlichen Ex-Freund (warum schuldet sie ihm denn so viel Geld). So wie ich es von Anfang an vermutet habe (Das da ein Ausländer im Hintergrund die Fäden zieht).

Ich lege dir nochmal nahe, sei vorsichtig bei dem was du tust. Das ist ein knallhartes Geschäft. Auch wenn du dich im Moment nur als Zuhörer siehst.

Du sagst selber, dass da auch andere Mädels sind, die aus der selben Region kommen. es braucht nur mal kein Geld zu fließen oder was auch immer. Eine ihrer Kolleginnen verpfeift sie und schon ist sie und du Mode.

Ich möchte ganz gewiss keinen Teufel an die Wand malen aber durch die jüngsten Ereignisse in Berlin und anderen deutschen Städten ist man mehr als gewarnt. Du gehst mir etwas zu blauäugig an die Sache.

Was dieses Geschäft und auch das Drogengeschäft betrifft, blicken wir "Normalos" nicht durch und haben absolut keine Ahnung von den Machenschaften. Weil wir uns die Härte und Intensität mit der die Leute dort vorgehen gar nicht vorstellen können.

Wie schon erwähnt, ich kenne das aus den Fußballkreisen und das ist mehr als beängstigend. Da ist ein erwachsener man auf einmal eine Maus, wenn 3-4 Albander oder Tschechen vor einem stehen. Normale Polizei? Machtlos, ängstlich, teilweise geschmiert...
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
67
#46
@goodbrother: Ja, du hast recht. Ich versuche auch wachsam zu sein und keine schlafenden Hunde zu wecken. Wie schon gesagt, ich bin im Moment eher der Zuhörer auch wenn ich starke Gefühle für sie hab. Ihr Exfreund hat ihrer Familie Geld geliehen, als es ihnen nicht gut ging und das möchte er jetzt wieder zurück, weil sie mit ihm Schluss gemacht hat.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#47
Hmm. Also für mich passt da was nicht. Sie ist 19, sie ist seit über 7 Monaten hier. Sie schuldet ihrem ex einen größeren Geldbetrag, den dieser seiner Familie geliehen hat. Wie alt soll sie damals gewesen sein? 16-17? Der Ex, sicher so die Richtung 30 oder Älter. Dann geht sie mit 18 alleine nach Deutschland und ihre Familie weiß nichts davon, wer die Schulden bezahlt? No!!!

Ich behaupte einfach mal, dass sie dir nicht so wirklich die Wahrheit erzählt. Das passt doch hinten und vorne nicht zusammen. Ich denke da steckt mehr dahinter.
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
67
#48
Sie erzählt mir schon die Wahrheit, aber eben immer nur in kleinen Stücken und nicht alles auf einmal. Wieso sollte sie mich anlügen? Ja, sie ist mit ihrem Ex zusammen gekommen als sie gerade 17 war und ich vermute, dass er eben auch als "Freund" dahintersteckt, wieso sie das macht. Die Loverboymasche ist ja nichts Neues.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.225
#49
Ich denke auch, dass es sich bei dem vermeintlichen Ex-Freund" wohl eher um den Zuhälterring handelt. Auch ihre Geheimniskrämerei spricht dafür. Womöglich zögert sie noch damit dir die ganze Story zu erzählen um dich zu schützen weil sie weiss, dass sowas auch nach hinten losgehen kann. Würde auch erklären, warum die Situation aufgrund dieses Konflikts so belastend für sie ist. Aber spekulieren kann man natürlich viel.

Ich würde unser Verhältnis im Moment als eine sehr vertraute und innige Freundschaft beschreiben.
Um bei den Fakten zu bleiben wäre Freundschaft Plus wohl zutreffender ;) Schämst du dich dafür bzw. schlechtes Gewissen oder warum scheinst du dieses Detail lieber weglassen zu wollen?
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
67
#50
Um bei den Fakten zu bleiben wäre Freundschaft Plus wohl zutreffender ;) Schämst du dich dafür bzw. schlechtes Gewissen oder warum scheinst du dieses Detail lieber weglassen zu wollen?
Gut, nennen wir es eben Freundschaft Plus. :) Ich lasse das Thema Sex weg, weil ich sie als Sexarbeiterin nicht darauf reduzieren möchte. Ich mag sie als Person und nicht als das, was sie arbeitet. Daher spielt Sex eine untergordnete Rolle, aber du hast recht, wir waren auch schon zusammen im Bett. Nein, ich schäme mich ganz und gar nicht dafür und habe auch kein schlechtes Gewissen.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.740
#51
Du bist 40 Jahre alt, sie ist 19.....
Das ist schon mal eine Situation, wo ich fragen würde, was will ein gestandener Mann von so einem Kind.
warum sucht er sich nicht eine reifes und adäquates Gegenüber.
Aber das reicht nun nicht als Vaterrolle, da ist die "Lütte" auch noch In dunklen Kreisen unterwegs und verdient ihr Geld durch Sex.
Mir kommt da doch sehr der Verdacht nach Vatergefühlen und Heldenrolle auf.
Nicht dass ich das nicht nachvollziehen kann, oder verurteile, hatte selbst mal eine Liaison mit so einem Teeny, und dann noch aus anderem Kulturkreis, als schon reifere Frau, aber so etwas kann, glaube ich nicht mehr als eine Romanze werden.
Ich glaube nicht, das das im Alltag stand hält.
Du schreibst, dass du ihr hast sagen müssen, dass du dich in sie verliebt hast, warum dass?
Und sie ist mit dir noch nie woanders hingegangen? Weil sie unsicher war?
Da wäre es meines erachtens besser gewesen, sich erst mal mit solchen Gefühläußerungen zurückzuhalten, meinst du nicht auch, dass das nicht viel zu viel Druck macht?
Hat sie diese Liebesbekundung denn erwiedert?
Natürlich ist ein gestandener Mann, der einem so jungen Wesen den Hof macht erst mal sehr schmeichelhaft und auch als Vaterersatz und Tröster atraktiv, aber an eine wirkliche Beziehungstauglichkeit glaube ich nicht.
Ich denke solche Gedanken sind dir auch schon durch den Kopf gegangen......
Mein Rat, genieße es als Abenteuer, so lange es läuft und mach dir weiter keinen Streß und keine Gedanken.
Falls sie irgendwann von sich aus über "Außstieg" reden sollte, kann man dann ja immer noch mal weiter schauen.
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
67
#52
@Cybele: Glaub mir, die Frage "Was will ein gestandener Mann von so einem Kind?" hab ich mir in letzter Zeit sehr oft gestellt. Ich tendiere zwar generell zu jüngeren Partnerinnen, aber mehr als 10 Jahre Unterschied war nie. Und hätte mir vor ein paar Wochen jemand gesagt, dass ich mich mal in eine Prostituierte verlieben würde und dann auch noch in so eine junge, ich hätte ihn doppelt ausgelacht und für verrückt erklärt. Die Gedanken gehen mir ständig aus dem Kopf, auch dass eine Partnerschaft auf Augenhöhe wohl kaum stattfinden kann. Ich mach mir darüber aber zur Zeit keine Gedanken, da das sowieso alles in großer Ferne liegt.

Ich habe ihr meine Gefühle sagen müssen, weil ich selbst das Gefühl hatte, offen und ehrlich zu ihr sein zu wollen. Sie hat sich darüber gefreut, es von mir zu hören, da es schon eine ganze Zeit Gerede der anderen darüber gab. Sie hat es dahingehend erwidert, als dass wir uns beim nächsten mal als wir uns gesehen haben, lange und innig geküsst haben. Sie macht sowas nicht mit Kunden und nicht für Geld. Mir war sehr wohl bewusst, dass meine Äußerung Druck ausübt. Vielleicht war es auch so gewollt, um sie auf die Probe zu stellen, wie sie damit umgeht. Am Wochenende waren wir nach Sperrstunde zum ersten mal zusammen außerhalb des Clubs unterwegs und haben in einer Bar bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.

Ich versuche es natürlich entspannt zu sehen, die Zeit mit ihr zu genießen und alles andere wird sich zeigen. Sollte ich merken, dass die Situation im Hintergrund zu undurchsichtig ist, werde ich das Ganze reduzieren, wenn nicht von ihrer Seite der Wille nach mehr da ist.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.980
Alter
77
#53
...... Wie schon gesagt, ich bin im Moment eher der Zuhörer auch wenn ich starke Gefühle für sie hab. Ihr Exfreund hat ihrer Familie Geld geliehen, als es ihnen nicht gut ging und das möchte er jetzt wieder zurück, weil sie mit ihm Schluss gemacht hat.
Wenn dieser Exfreund der Familie Geld "geliehen" hat, hat er sie auch in der Hand. Es ist anzunehmen, dass sie alle aus einer armen Region stammen und er nur Geld hat und "verleihen" kann, weil er Teil dieses Menschenhandels ist.

Wenn sie selber den Eltern nicht sagen will, was sie in Deutschland wirklich macht, wird sie das sehr beschäftigen und Angst machen, dass dieser Ex alles jederzeit bei ihrer Familie auffliegen lassen kann. Und dass das ein wesentlicher Teil ihres Geheimnisses ist, das sie dir nicht sagen will.

Und wenn sie hübsch ist und die Dienstleistungen die gefragt sind, gut beherrscht, sind ihre Arbeisbedingungen in diesem Geschäft ja vergleichsweise gut. Jedenfalls besser, wie das was sie sonst von "Freundinnen" kennt und hört.

Sie ist noch sehr jung und wird ihre Gefühle, Erfahrungen und Beziehungen noch oft wechseln. Damit musst du rechnen. Auch damit, dass du keine freundschaftliche Beziehung mit ihr haben kannst, solange du in sie verliebt bist und sie abhängig von anderen ist.

Ob du das wrklich willst?
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
67
#54
@nic99: ja, ihr erfreund hat ihrer familie geld geliehen und wenn er es ihr nicht bald zurückgibt, will er ihrer familie erzählen, was sie wirklich arbeitet. Das belastet sie sehr. Ihr bruder weiß, was sie im ausland wirklich macht, deckt sie aber ihren eltern gegenüber. Die genauen zusammenhänge zwischen bruder, exfreund, etc. kenne ich noch nicht. Sie hat noch angst, darüber zu reden. Ja, sie ist jung und wunderschön! Ich weiß, dass gefühle, erfahrungen und beziehungen sich ändern bei ihr.

Ich werde die Zeit mit ihr genießen und wenn sie sich in meiner Anwesenheit wohl fühlt und sich ein klein wenig nach Mensch fühlen kann, der wertgeschätzt wird, ist das schön.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.225
#57
@nic99: ja, ihr erfreund hat ihrer familie geld geliehen und wenn er es ihr nicht bald zurückgibt, will er ihrer familie erzählen, was sie wirklich arbeitet.
Sofern dies tatsächlich der Fall ist sollte sie einfach ehrlich zu ihren Eltern sein und zu ihrer Entscheidung stehen. Klar wird es erst mal schamvoll, aber wir leben im 21. Jahrhundert und sie werden ihr schon nicht den Kopf abreißen. Schon wären die Probleme gelöst, sie kann aus der Branche aussteigen, eine Ausbildung oder was auch immer beginnen und ggf. mit deiner Hilfe die Schulden abstottern.

Ich vermute aber es steckt mehr dahinter.
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
67
#58
Ich fürchte, ganz so leizist es nicht, wenn sie und ihre Mutter so streng gläubig sind und Frauen dort keine Ehre haben, wenn sie als Prostituierte arbeiten. Ich nehme an, wüsste ihre Familie davon, bräuchte sie nicht mehr zurückkommen. Ihr wird nichts übrig bleiben, als die Schulden bei ihrem Ex zu zahlen. Die Frage ist eher: Was kommt danach? De nächste Schuldenforderung und die nächste und die nächste?
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.373
#59
Sie macht das jetzt mehr als ein halbes Jahr. Wie hoch sind die Schulden denn?

Und wofür hat sie die aufgenommen?

Da waren ihre Eltern so verständnisvoll, dass sie es zuließen, dass sie sich bei einem Mann verschuldet?

Wofür brauchte ihre Familie so unfassbar viel Geld, dass ihr sogar gedroht werden kann und sie es nicht innerhalb eines halben Jahrs abstottern konnte?
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
67
#60
Sie hat kein Geld bei ihm geliehen, sondern er hat ihrer Familie Geld geliehen. Ich weiß nicht wofür. Es ist auch nicht sonderlich viel. Deshalb weiß ich noch nicht, was da noch alles kommt. Das versuche ich noch herauszufinden. Es ist zwar nicht viel Geld, aber der Club läuft zur Zeit nicht ganz so gut und es sind zu wenig Gäste da. An manchen Tagen verdient sie gut, dann wieder mal zwei bis drei Tage nichts, hat aber trotzdem die Ausgaben für Eintritt etc.

Mal schauen....
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben