Frau aus Online Date nach fulminanten Treffen trotzdem mehrfach abgewiesen- doch noch eine Chance?

Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
280
#1
Hallo,

ich glaube ich habe da echt Mist gebaut:

Nach einem halben Jahr Singledasein habe ich mich auf einer kostenlosen Datingbörse angemeldet, ohne konkrete Erwartungen, wohl eher aus Langeweile. Habe auch mit diversen Frauen belanglos geschrieben. Darunter allerdings auch eine Frau (36, Sternzeichen Krebs, Erzieherin, keine Kinder, nach eigenen Angaben noch nie eine Beziehung über 1 Jahr!). Es stellte sich heraus dass wir zeitgleich in der selben Mittelschule gewesen waren. Ich verheimlichte ihr, dass ich seit einem halben Jahr ohne Anstellung war, was ich später bitter bereuen sollte. Zu dem Zeitpunkt dachte ich eigentlich, als Single glücklich zu sein und nahm deswegen alles locker.

Wir schrieben immer intensiver über Whatsapp weiter und unterhielten uns zum Ende nur noch über Voicemails. Es wurde absolut kein sexuelles Thema angesprochen, sondern wirklich ganz persönliche Dinge, z.b. dass ich meine Kinder unkonventionell erziehen wollen würde und dass sie keine Kinder bekommen kann. Also Dinge, die man eigentlich erst später sich anvertraut.

So kam es letzten Samstag spontan zu einem Date in einem Nachbarort von mir. Da ich kein Auto mehr habe, kam sie mir 20km entgegen.

Das Date erinnerte uns beide an Teenagerzeiten. Wir beide haben uns sofort verstanden (wie Seelenverwandte) und saßen nach einem Spaziergang wegen mangelnder Alternativen eine Stunde bei MCs. Während des Dates fragte sie mich nach meiner Tätigkeit bei der Arbeit , welche ich ihr auch aus dem Job zuvor schilderte. Ich merkte am Ende dass sie sich stark kontrollieren musste, mich nicht zu berühren . Je weiter wir ihrem Auto zum Abschied kamen, umso häufiger umarmten wir uns kurz und innig. Sie bekam von mir dabei immer einen Kuss auf sie Wange. Ich merkte, dass sie total aufgeregt war und auch Herzrasen, genau wie ich hatte. Ihr war es wichtig, dass wir uns nach der letzten Umarmung nochmal umdrehen sollen, da es beim ersten Date sonst Unglück bringt. Ich bot ihr zaghaft an, ob sie nicht mit zu mir kommen möge (nicht wegen Sex, sondern weil alles so schön war!), doch ich zog die Idee wieder zurück.

Alles in Allem war ich nach diesem Treffen wie geflasht. Ich hatte Herzrasen ohne Ende und war regelrecht im Liebestaumel.

Sie schrieb mir wenig später, dass sie das Treffen super schön fand und nicht die Gefühle zeigen konnte, die sie eigentlich für mich hatte.
Am nächsten Morgen schrieb sie, dass sie es bereut, nicht doch noch mit zu mir gefahren zu sein und dass sie gerade am liebsten an mich gekuschelt die Zeit mit mir verbringen würde.

Von da an wusste ich, dass es mehr ernst werden könnte und ich schenkte ihr wegen der Jobsache reinen Wein ein. Gleichzeitig begründete ich ihr mein Verhalten, dass es mir wichtig ist, ehrlich zu sein, um sie nicht später zu verletzen.. sie reagierte enttäuscht und meinte das erst einmal verdauen zu müssen. Am Nachmittag des gleichen Tages meinte sie über Voicemail dass für sie doch nicht mehr in Frage kommen könnte da sie mir nicht ganz trauen kann. Ich zeigte ihr darauf mein Verständnis und akzeptierte es.

Am nächsten Morgen korrigierte sie ihre Meinung, dass sie dem ganzen doch eine Chance geben wolle, da das Alles ingesamt viel zu schön bisher wäre.
Tja und jetzt kommt mein großer Bockmist : ich redete am Abend per VM alles schlecht, dass jetzt das anfängliche Feuer zwischen uns nie mehr so sein könnte wie zuvor und ich ihr nicht mehr vor die Augen treten könnte, etc. Von ihrer Seite kam nur ein "Schade, das wäre nicht schön. "

Am nächsten Morgen kam wieder von ihr , dass sie mich trotzdem gerne bald wiedersehen möchte.
Überwältigt von meinen ungewollten Emotionen, lehnte ich erneut in einem 12 minütigen Monolog alles ab....da ich so zufrieden sei wie es ist und ich ihr womöglich keinen materiellen Luxus auf Dauer bieten könne und wolle.... (Also wirklich an den Haaren herbeigezogener Bullshit, der eigentlich völlig belanglos ist.). Ich meinte noch, dass vielleicht etwas Funkstille gut tun würde , damit beide erstmal alles sacken lassen können und wünschte ihr eine schöne Restwoche. Auch erwähnte ich, dass ich an Weihnachten bei meinen Eltern in ihrer Stadt bin und wir dann ja spazierengehen können. Wahrscheinlich erhoffte ich mir eine Art Bestätigung oder so von ihr.

Von ihr kam als Reaktion (sie war auf der Arbeit mit Kinderlauten im Hintergrund) nur ein schüchternes, leicht trauriges "Ja , wenn die Argumente so gegen uns stehen, geht das wohl nicht. Ich halte jetzt erstmal die Kontaktsperre ein. ".
Nach dieser Nachricht löschte ich den gesamten Dialog samt Nummer, wohl in Erwartung , dass sie sich schon wieder melden wird. Aber ich befürchte, ich habe den Bogen überspannt.
Mir wurde erst gestern (Mittwoch) Morgen bewusst, was ich da wohl angerichtet haben könnte. Ich ärgerte mich, dass ich ihr nicht mehr antworten kann, um ihr zu sagen, dass meine Argumente gegen uns wohl nur panischer Schutz von mir waren und völlig belanglos für uns wären.


Meint ihr , ich bekomm die Sache noch einmal gedreht? Ich stelle jetzt erst fest, dass ich da wohl riesigen Mist gebaut habe.
Bisher tippe ich mal , dass sie die restliche Woche noch Funkstille einhalten wird. Habe keinerlei Möglichkeit sie zu kontaktieren.

Ich weiss, ich bin so ein unreifer Idiot. Habe mich wirklich in diese Frau verkallt, ohne es zu wollen.. hatte nicht mehr an so etwas geglaubt. Und sie mUSS auch Ähnliches gefühlt haben..


Also wie kann ich ihr Vertrauen nach alledem nochmal gewinnen? Mir ist schon bewusst, dass die Chancen auch gut stehen, dass sie sich ganz verabschiedet. Aber irgendwie sagt mir mein Bauchgefühl, dass sie Verständnis haben könnte...


Danke schonmal vorab für eure Meinungen. Wer den langen Text nicht lesen mag, auch okay.. ;)


VG
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.100
#2
Ich werde zu der Story nicht viel sagen, außer, dass ihr beide eure Aussagen immer wieder revidiert. Also in dieser Hinsicht seid ihr euch ähnlich ;)

Kannst du sie nicht über diese Datingbörse kontaktieren, wo du sie kennengelernt hast? Ist sie da nicht mehr registriert?

Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig, als bis Weihnachten zu warten, ob sie dem Spaziergang zusagt, sich also meldet.
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
280
#3
Danke Peachy für deine schnelle Antwort..

Sie hatte sich auf dieser Börse abgemeldet, als die Dialoge bei WA immer intensiver wurden..


Ja, bleibt mir wohl nichts anderes übrig als abzuwarten und ihr bei der nächsten Gelegenheit nicht mehr mit so einem belanglosen Kram zu kommen. Ich befürchte sie ist jetzt etwas verletzt und verunsichert sowieso..
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.151
#4
Tja, Lügen haben kurze Beine....

Dass du ihr nicht direkt auf die Nase gebunden hast, dass du arbeitslos bist, kann ich nachvollziehen. Aber dann so ein Schmierentheater zu spielen und vorzugaukeln, dass du aktuell in einer Beschäftigung bist, ist für mich schwer verständlich. Und dann noch so ein 12-minütiger Bullshit-Monolog...ohje.

Diese "Kontaktsperren" und sofortiges Nummern löschen ist übrigens auch nicht meins und erinnert mich eher an Teenager.

Zusammengefasst hast du ihr Mist erzählt und es bereut. Anschließend hast du ihr noch mehr Mist erzählt und es wieder bereut. Es ist doch eine hinlänglich bekannte Grundregel, dass man beim Kennenlernen man selbst bleiben sollte - wenn es denn ernst gemeint ist. Denn sonst holt es einen früher oder später ohnehin wieder ein.

Ich würde an dieser Stelle versuchen, den Start, der trotz sehr guter Ausgangslage komplett vermurkst ist, zu wiederholen. Und ihr das auch genau so sagen.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.427
#5
Ein tolles Beispiel wie man aus locker und schön ein totales Chaos machen kann — absolut grundlos.

Du wirst abwarten müssen, ob sie sich meldet. Dann solltest du dich entschuldigen, erklären und bitten das zu übergehen... Es ist gut möglich, dass es bereits zu kompliziert für sie geworden ist, aber vielleicht hast du Glück. Nimm dir das als Beispiel für die Zukunft: Erst denken, dann schreiben. Nimm dir zum Beispiel einen halben Tag Denkpause, wenn du merkst, dass du emotional bist und Panik schiebst...
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
280
#6
Danke Gruber. Dass Lügen kurze Beine haben, weiss ich gut selbst. .;) wie gesagt, ich hatte am Anfang alles nicht so ernst genommen und deswegen auf bestimmte Prinzipien verzichtet.

Das mit dem Neustart hatte ich ihr auch genauso vor zu sagen.

Naja, mal abwarten ob und wann sie sich meldet..


Euch allen danke schonmal für eure Zeit. .
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
496
#7
Das Thema Arbeitslosigkeit ist beim Kennenlernen natürlich ein absoluter Abturner, keine Frage.
Leider ist es so, dass diese Frage "...und was machst du ?" früher oder später kommt.

Ähnlich wie du erzähle ich auch von meiner alten Tätigkeit. Aber auch nur, wenn ich kein Interesse an der Person habe.
z.B. bei irgendwelchen Bekannten, die man zufällig nach Monaten/Jahren wieder sieht.

Bei Dates die eine Zukunft haben soll, gestaltet es sich natürlich schwierig zu lügen.
Auch denke ich nicht, dass dich die Lüge direkt ins Aus geschossen hat, sondern wie du dazu stehst.
Ich denke ein "Ich schäme mich für meine Arbeitslosigkeit..." hätte da einiges retten können.

Dein 12-Minuten-Dialog hat natürlich alles gekillt. Es signalisiert ihr:
-Du bist unzufrieden mit deinem Leben und fühlst dich von ihr angegriffen. (Sonst hättest du nicht so reagiert)
-Du willst nichts an deiner Situation ändern.

Von jemanden in deinem Alter erwartet sie, dass du mit beiden Beinen fest im Leben stehst.
Ähnlich wie bei mir, tust du das zur Zeit nicht.
Wie gesagt, der ausschlaggebende Punkt ist, wie du dazu stehst.
Daher wäre die bessere Alternative gewesen zu sagen, dass man Beruflich gerade eine Durststrecke durchmacht, aber es sich hoffentlich bald ändern wird.

In dieser Situation Ehrgeiz und Selbstvertrauen signalisieren kommt wesentlich besser an, als sowas wie "Ich bin zufrieden so" oder "Ich werde dir auf Dauer keinen Luxus bieten können."
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
280
#8
Danke Izzy für deine Perspektive.

Ist zwar sehr ärgerlich wie das alles gelaufen ist, doch je mehr ich erkenne, wie wertlos man als Mann für eine Frau ist, wenn man mal eben eine berufliche "Durststrecke" hat, umso mehr bin ich dankbar dass ich Single bin. Irgendwie sträube ich mich dagegen, nicht nur als Mensch gesehen zu werden.

Du hast schon Recht , dass es nicht selbstbewusst und zielstrebig klang. Doch ich richtete dies an einen anderen Menschen und nicht an eine Personalchefin. Sollte es jetzt an meiner demotivieren Wirkungsweise in den einem Satz gelegen haben , so bin ich froh drum dass nicht mehr draus geworden ist.

Ich erlebe es täglich in meinem Umfeld, wie die Männer eigentlich zum Großteil von ihren Partnerinnen nur als Zahlesel gesehen und behandelt werden. Mit Liebe ist da in der Regel nichts. ..

Dementsprechend sehe ich es inzwischen auch locker, auch wenn mir mein Bauch sagt, dass das Mädel in diesen Fall doch schon mehr für mich empfindet. Ärgerlich wäre es, wenn sie auch im Affekt meine Nummer gelöscht hat und sich schon längst melden wollte.

Sie hatte mir ihre Wohngegend genauer beschrieben, d.h. einziges Mehrfamilienhaus weit und breit in einer EFH-Siedlung. An Heiligabend , wenn ich bei meinen Eltern zu Besuch bin, werde ich ihr versuchen einen Brief da zu lassen.
Aber mal abwarten. Ich hatte ihr ja in dem Monolog eine schöne Restwoche gewünscht, damit wir beide alles sacken lassen können. . .. und vielleicht will sie sich auch nur daran halten. Noch bin ich zuversichtlich. .... auch wenn mein Verstand schon wieder Panik schiebt. .
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
496
#9
Ist zwar sehr ärgerlich wie das alles gelaufen ist, doch je mehr ich erkenne, wie wertlos man als Mann für eine Frau ist, wenn man mal eben eine berufliche "Durststrecke" hat, umso mehr bin ich dankbar dass ich Single bin. Irgendwie sträube ich mich dagegen, nicht nur als Mensch gesehen zu werden.
Wertlos finde ich schon sehr weit hergeholt.
Sicherlich büßt man als Arbeitslos an Attraktivitätspunkten bei der Frau ein.
Der Beruf gehört auch nun mal zu den Faktoren, die einen ausmachen.
Man sollte schon deutlich zeigen, dass es nur eine vorübergehende Phase ist und kein Dauerzustand.
Überspitzt gesagt: Nichts wirkt unattraktiver als ein Mann, der sich bereits aufgegeben hat.

Ich erlebe es täglich in meinem Umfeld, wie die Männer eigentlich zum Großteil von ihren Partnerinnen nur als Zahlesel gesehen und behandelt werden. Mit Liebe ist da in der Regel nichts. ..
Das ist zum Großteil deine subjektive Wahrnehmung.
Unter Männern heißt es, die benutzt dich als Goldesel und bei den Frauen heißt es, er benutzt dich als Hausmädchen.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.427
#10
werde ich ihr versuchen einen Brief da zu lassen.
Keine Briefe! Das ist schon wieder ein Monolog und geht einem Gespräch aus dem Weg, verkompliziert alles nur noch mehr und geschieht mit der Erwartung einer Antwort, also setzt sie unter Zugzwang.

Wenn du etwas willst, dann klingel an ihrer Haustüre und rede Angesicht zu Angesicht wie ein erwachsener Mann.
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
280
#11
Wenn du etwas willst, dann klingel an ihrer Haustüre und rede Angesicht zu Angesicht wie ein erwachsener Mann.

Danke für diesen wichtigen Tipp.
Ich weiss leider ihren Nachnamen nicht. .. würde eine Herausforderung werden, die richtige Wohnung zu finden.


Aber mein Bauchgefühl sagt mir, dass sie sich bald melden wird... auch um mir im schlimmsten Fall den Laufpass zu geben.
Als ich Sie das erste Mal mir der Begründung abwies, dass ich so schnell nicht mehr hohen Hauptes ihr vor die Augen treten könnte, meinte ich, dass ich sie vielleicht zufällig irgendwann mal treffen würde und dann mit ihr reden könnte. Das lehnte sie ab und wollte mich konkret bald auf einen Spaziergang wiedersehen.

Naja, mal sehen wie es kommt. Habe mir notiert "Keine Monologe mehr"! ;)

Werde euch bei Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. Drückt mir die Daumen dass sie sich bald meldet.. das Treffen ist nun ziemlich genau eine Woche her. Vielleicht nimmt sie das zum Impuls mir später zu schreiben. .
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
896
#12
Ihr wart in der selben Schule und zur gleichen Zeit. Es ist doch heutzutage möglich, da zumindest ihren Nachnamen zu erfahren.
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
280
#13
Ein Ehemaligenarchiv gibt es auf der HP der Schule leider nicht. Ist mir auch langsam egal das alles. Bin dabei es zu verdrängen.

Wenn sie sich noch meldet, schön. Und wenn nicht: ist halt blöd gelaufen. Dann war es von ihrer Seite wohl doch nicht so ernst, wie bei mir.


Wenn sich noch etwas ergeben sollte, halte ich euch auf dem Laufenden. Ansonsten ist die Sache für mich hiermit beendet.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.543
#14
Ich glaube ich würde jetzt nichts tun um sie auszuforschen und dann spontan zu "überfallen". Dieser Schuss muss nicht, aber kann nach hinten losgehen.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.100
#15
doch je mehr ich erkenne, wie wertlos man als Mann für eine Frau ist, wenn man mal eben eine berufliche "Durststrecke" hat, umso mehr bin ich dankbar dass ich Single bin..
Das war doch gar nicht der Grund, dass ihr jetzt keinen Kontakt mehr habt. Finde ich nicht okay, dass jetzt auf die Frauenwelt zu schieben, nur weil du es verbockt hast.

Am nächsten Morgen korrigierte sie ihre Meinung, dass sie dem ganzen doch eine Chance geben wolle, da das Alles ingesamt viel zu schön bisher wäre.
Sie war nur enttäuscht, dass du ihr von Anfang an nicht die Wahrheit gesagt hast.

Also nicht gleich die Frauenwelt runtermachen, sie wären nur auf einen "Zahlesel" aus.

Heutzutage sind Frauen, die was von sich halten, froh, unabhängig zu sein und sich selbst erhalten zu können. Wir leben zum Glück im 21. Jahrhundert!
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.543
#16
Heutzutage sind Frauen, die was von sich halten, froh, unabhängig zu sein und sich selbst erhalten zu können.
Allerdings möchten die meisten Frauen wohl auch dass der Mann unabhängig ist und sich selbst erhalten kann. Eine vorübergehende Arbeitslosigkeit muss, wenn Mann dazu steht, da aber kein HIndernis sein.
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
280
#18
Hallo,

Sie hat sich eben per wa doch noch unerwartet gemeldet und gefragt, wie es mir so geht. ...und dass sie rein freundschaftlich unterwegs ist.

Hat sie das mit dem freundschaftlich nur geschrieben, um die Sache etwas zu bremsen oder wie soll ich das verstehen.

Habe ihr auch sofort gesagt dass mejne Emotionen mit mir durchgegangen sind und dass das alles argumentativer Bullshit war.

Wie soll ich mich weiter verhalten. Will nichts mehr vermasseln. .. irgendwie kann ich nicht glauben dass sie es auch nur freundschaftlich sieht...
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
280
#20
So, kleines Update :

Als ich ihr gestern geschrieben hatte, dass es ein schönes Gefühl ist, sie in unmittelbarer Nähe von 2km zu wissen, im Vergleich zu sonst, bot sie mir an dass ich zu ihr kommen könnte, rein freundschaftlich! ;)

Wir saßen zunächst 2 Stunden auf der Couch, etwas distanzierter. Sie betonte noch einmal dass es für sie nur freundschaftlich ist, was mich zunächst etwas einschüchterte und ich fast schon gehen wollte.
Tja, und dann setze ich mich immer näher an sie, da die ledercouch so kalt war. Ich begann sie langsam immer mal wieder zu umarmen und auf die Wange zu küssen. Sie erwiderte dies zunehmend und versuchte sich noch verbal zu bremsen, dass sie nicht wisse was sie möchte und das alles komisch ist.

Tja, und dann ging alles wie von selbst. Nachdem es auf Dauer auf der Couch zu unbequem war, bot sie an , dass es im Bett doch viel gemütlicher wäre. Den Rest könnt ihr euch denken. War um 7 Uhr wieder daheim. Mein Vater saß sorgenvoll die ganze Nacht vor dem TV im Wohnzimmer. ....

Ich hatte wirklich schon lange nicht mehr so ein schönes Weihnachten .


Danke euch allen für eure Hilfe. ..
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.550
#21
Hallo Humanor
Es freut mich sehr für dich, dass du ein schönes Weihnachten hattest.
das ihr auf einer körperlichen Ebene zusammengefunden habt.
Ich habe heute morgen noch mal deine alten Beiträge gelesen.
Vielleicht solltest du das auch noch mal machen.
Vielleicht macht dich das ein bisschen reflektierter und behutsamer.
Du bist ein sehr emotionaler Mensch.
Überfordere euch beide nun nicht gleich, mit deinem Bedürfnis nach Sicherheit.
Bleib neugierig und offen.
Komm aus deinem Kopf.
Bleib in deinem Herzen und lass deine Vorstellungen los, wie es nun weitergehen muß.
Lass dieser Frau wirklich Zeit.
Dann wird sich Bindung schon einstellen.
Ich drücke dir ganz feste die Daumen.
Es wird Zeit, dass du wirklich erwachsen wirst ;)
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
280
#22
Danke Cybele für deine äusserst herzlichen Worte.

Und sorry nochmal für meine manchmal recht ungehobelten Worte im Forum. ;)


Noch ein weiteres Update: habe heute bei ihr übernachtet. .. wobei es kaum zum Schlaf kam. Abschied fiel recht kühl und schwer aus.

Fahre gleich erstmal nachhause.

Wir werden sehen wie es sich entwickelt. .. bloss nichts überstürzen.
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
280
#23
Falls es hier jemanden interessiert, wie der aktuelle Stand der Dinge in der Sache ist:

Sie war gestern den halben Tag bis zum späten Abend bei mir. Wie gehabt, alles total vertraut auf Anhieb. Am Anfang war sie noch etwas distanziert, suchte aber dann recht schnell die Nähe.... aßen zum ersten mal gemeinsam und verbrachten die meiste Zeit danach im Bett....
Übernachten wollte sie nicht bei mir... wegen irgendwelcher Prinzipien.....welche auf mich etwas ,wie Unsicherheit sich ganz zu öffnen, vorkamen. Denn irgendwie betonte sie mehrfach wie schön alles ist und sich total wohl bei mir fühlt.

Heute hat sie von sich aus per WA den Kontakt gehalten.
Habe ihr am frühen Abend geschrieben, dass ich es total toll finde sie seit ein paar Wochen zu kennen und bereits viele schöne Stunden mit ihr verbracht zu haben. ..zzgl. habe ich ihr noch einen angenehmen Jahresausklang mit ihrer Familie gewünscht und gesagt dass ich ja nicht sagen brauch, dass ich sie vermisse und gerne Sylvester mit verbracht hätte. (Sie verbringt generell viel Zeit bei ihrer Schwester und deren Kinder, samt ihrer Mutter!).
Sie bedankte sich und erwiderte:" total süss von dir. Ja, egal was es wird , es ist jetzt schon sehr kostbar. "

Meint ihr , ich mache mir wegen ihrer Aussage jetzt zu viel Panik? Oder ist sie einfach nur vorsichtig und möchte nichts überstürzen? Ich meine, ich schreibe ihr ja auch noch etwas geschwollen , als wenn ich mir nicht sicher bin was wird. Vielleicht verunsichert sie das, so dass sie auch nicht aus sich herauskommt. Es ist auch eigentlich nur beim Schreiben über WA so distanziert. Immer wenn wir uns sehen, ist alles nicht so gehemmt.


Wünsche euch allen einen schönen Jahresausklang. ..
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.427
#24
Meint ihr , ich mache mir wegen ihrer Aussage jetzt zu viel Panik?
Ja!!

Ihre Aussage ist doch sehr realistisch! Es ist schön und sie genießt, egal wie es sich entwickeln wird.

Die Zukunft ist immer ungewiss — du hast doch das beste Beispiel am Anfang gesehen.
Relax und bleib locker. Nicht ungeduldig, klammernd und nervös werden...
 

Ähnliche Themen


Oben