Dieser eine Typ beschäftigt mich immer noch ein wenig.

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Dabei
27 Nov 2019
Beiträge
51
#1
Hallo zusammen

Ich versuche mich kurz zu halten.

Ich habe 2015 einen Typen durch meine Freundin kennen gelernt. Ein Freund von ihm mit dem ich mich sehr gut verstanden habe, hat mir vieles über ihn erzählt. Das er Frauen verarscht. Das er nur mit ihnen spielt. Das habe ich auch erlebt, nur dass er mich nicht gefickt und weiter geschickt hat, wie seine Ex freundin mir das geschrieben hat. Da er ihr und auch anderen erzählt hat, das er mich gefickt hat. Sonder er hat mich in dieser Nacht zum Sex genötigt.

Kurz zusammen gefasst er war extrem scheiße zu mir. Hatte kein Bock auf mich ich habe mich aber in ihn verliebt damals. Habe jetzt seine Ex aufgeklärt was wirklich an dem Abend passiert ist, da ich es nicht auf mir sitzen lassen, dass ein daher gelaufener Hund wie er, rum erzählt das er mich gefickt hat obwohl ich ja nicht mal wollte.

Ich habe natürlich auch Fehler gemacht. Ich habe ihn so wie er es nennt "gestalkt". Ich wollte immer da hin wo er war. Ich wollte mit ihm reden aber er hatte nie Bock darauf nie Bock auf mich und er meint zu meiner Freundin, dass ich Krank im Kopf bin. Ich hab auch seiner Ex geschrieben, (die ich aufgeklärt habe) da meine Freundin mir erzählt hat, das sie voll scheiße mit ihm umgeht und so. Dieser Typ war damals mit einer der beste Freunde von meiner Freundin. Wegen mir gab es Stress mit den beiden. Ich hab auch viel scheiße gebaut. Es gab auch Stress mit seinem Freund und ihm da sein Freund (der mit dem ich mich sehr gut verstanden habe) dafür gesorgt hat, dass ein Gespräch mit ihm zustande kommt. Er hatte aber gar kein bock darauf.

Meine Freundin und er hatten lange Zeit keinen Kontakt und dann kam der Kontakt wieder aber mir wurde nichts davon erzählt, da sie Angst hatte, dass ich wieder so anfange wie damals wenn sie es mir erzählt.

Nun zu meinem Problem.
Ich kann diesen Typen einfach nicht in Ruhe lassen. Es wurde mir von meiner Freundin erzählt, dass er jetzt Geschäftsführer in einem Club ist. Daraufhin habe ich ihm geschrieben. Er hat auch ganz nett darauf reagiert. (Damals hieß es immer nur "Geh mir ned auf den Sack Tschüss) Ich habe mich auch für alles entschuldigt was ich gemacht habe. Daraufhin kam gar nichts und das hat mich dazu gebracht, seiner Freundin zu erzählen, das er mich Vergewaltigt hat.

Da gibt es natürlich nochmal einen Unterschied da er ja dann doch aufgehört hat irgendwann deswegen würde ich sagen, das es eine versuchte Vergewaltigung war. Das hat er mit bekommen und mir geschrieben.

Jedes mal wenn ich ihn ihn sehe fühle ich mich schlecht bin sauer auf ihn weil er sich nie für seine Taten entschuldigt hat. Und weil ich ihn hasse für all das! Aber am meisten hasse ich mich, das er mir nicht einfach egal sein kann.

Ich habe einen Freund aber nein ich fühl mich jedes mal scheiße wenn ich ihn sehe! Und er macht ja nicht mal was so das ich sagen könnte, warum lässt er mich nicht in Ruhe. Nein ich lasse ihn nicht in Ruhe. Ich habe ihm bis vor kurzem die ganze zeit geschrieben auf insta und er öffnet wahrscheinlich den chat einfachch nur mehr nicht, weil da "gelesen" steht. Ich denke aber nicht, das er sich das wirklich alles immer durchliest. Er liest sich bestimmt gar nichts durch!

Ich möchte das dieser Typ mir egal wird und das ich nicht so wie früher mir denke, ich geh jetzt zum Umzug (Karneval) weil er bestimmt auch da ist. Es bringt mir nichts. Habe auch schon daran gedacht ihn anzuzeigen.

Das war jetzt kurz zusammen gefasst und nicht krass ins Detail sonst wäre es zu lang geworden. Bitte Rechtschreibfehler nicht beachten habe mehr als genug da drin. Kann es leider auch nicht besser aufschreiben.

Danke im voraus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige:
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
190
#2
Ich musste eine Weile mit mir ringen, ob ich zu deinem Beitrag etwas sagen soll, denn wer sagt schon gerne etwas Unangenehmes.

Sagen wir mal so: Mein Rat an dich wäre, einen Psychologen aufzusuchen und deine Lebensgeschichte und Persönlichkeit mit dem aufzuarbeiten.
Meiner Meinung nach hast du das dringend nötig. So machst du dich (und andere) unglücklich und das müsste nicht sein.
 
Dabei
27 Nov 2019
Beiträge
51
#3
Danke für deinen Rat. Ist auch überhaupt nichts schlimmes Mann kann gerne mir sagen wie blöd ich bin! Finde ja selber das es total blöd und lächerlich ist.
 
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
190
#4
Blöd habe ich nicht gesagt - und mir übrigens auch nicht gedacht. Und das solltest du auch nicht. Eher: Widersprüchlich, sprunghaft, (zu) gefühlsbetont. Und möglicherweise ein Risiko für sich und andere.
 
Dabei
27 Nov 2019
Beiträge
51
#5
Du hast ja geschrieben "Wer hört schon gerne etwas unangenehmes" und dann noch "Sagen wir es mal so".
Du kannst mir gerne deine unverschämte Wahrheit schreiben. Wie du darüber denkst. Ich muss ja mal wach werden irgendwann!
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.391
Alter
60
#6
Er sagte...
wer sagt schon gerne etwas Unangenehmes.
Das macht auch einen Unterschied, weil Du Dich offenbar anders ausdrückst. Es geht auch nicht darum, Dir einen "unverschämte Wahrheit " zu schreiben oder "mir sagen wie blöd ich bin".

Den Hinweis mit dem Psychologen würde ich ernst nehmen.
Ich kann diesen Typen einfach nicht in Ruhe lassen.
Und er macht ja nicht mal was so das ich sagen könnte, warum lässt er mich nicht in Ruhe.
Habe auch schon daran gedacht ihn anzuzeigen.
Wenn Du nicht möchtest, dass DU einmal große Schwierigkeiten bekommst, dann würde ich es jetzt dabei belassen. Dir ist auch hoffentlich klar, dass zwischen 2015 und heute (2024) ein großer Unterschied ist. Und wenn Du damit auch heute noch Problem hast, ist ein Psychologe/Psychiater bzw. professionelle Hilfe unbedingt erforderlich.
 
Dabei
27 Nov 2019
Beiträge
51
#7
Danke auch für deine Antwort

"Unverschönte Wahrheit" meinte ich.

Was meinst du mit
"Wenn du nicht möchtest, das du einmal große Schwierigkeiten bekommst"

Ich wurde von ihm zum Sex genötigt und das geht gar nicht! Er hat sich danach dann noch zwei mal mit mir getroffen und wollte Sex mit mir, obwohl er mich ja so scheiße findet und ich krank bin. Er hat mich einfach weg geschmissen als er nicht das bekommen hat was er wollte!
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.391
Alter
60
#8
Was meinst du mit
"Wenn du nicht möchtest, das du einmal große Schwierigkeiten bekommst"
Ich meinte, dass es schnell geschehen kann, dass Du wegen übler Nachrede oder Verleumdung Schwierigkeiten bekommen kannst.

Wenn der Typ Dich zum Sex gezwungen hat, dann zeige ihn an.

Er hat mich einfach weg geschmissen als er nicht das bekommen hat was er wollte!
Dann sei froh, dass Du ihn los bist.
zwischen 2015 und heute (2024) ein großer Unterschied ist. Und wenn Du damit auch heute noch Problem hast, ist ein Psychologe/Psychiater bzw. professionelle Hilfe unbedingt erforderlich.
Dafür wünsche ich Dir alles Gute.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.792
#10
Hey,
bevor du Anzeige erstattest, solltest du auf jeden Fall zu einer Beratungsstelle. Zum einen, um deine Absicht klar zu machen und dich auf Fragen vorzubereiten, denn da wird es welche geben - und dich generell zu begleiten, weil die Lage leider echt nicht gut ist (zwar nicht verjährt, aber spät, das Stalking etc).
Hast du die Möglichkeit, dich einfach räumlich zu trennen, also in einer anderen Stadt neu anzufangen?
Es tut mir leid, was dir passiert ist. Ich wünsche dir, dass das dir nicht noch länger dein Leben ruiniert.
 
Dabei
27 Nov 2019
Beiträge
51
#11
Hey vielen Dank für deine Antwort

Die Frage die sich für mich stellt ist, möchte ich ihn den wirklich anzeigen? Was kommt auf mich zu. Was kann er dagegen tun.
Vorallem sollte ich nicht so groß reden da ich auch echt Mist gebaut habe. (Ich habe in den Club wo er Geschäftsführer sein soll, wo ich auch schon 3-4 mal feiern war rein geschrieben "Eher der Vergewaltiger in der mitte" Er war mit auf einem Bild mit zwei Frauen rechts und links und Kuss auf die Backe zu sehen.)

Natürlich hat man niemanden zum Sex zu nötigen! Mann muss dazu sagen, dass er nach einer Weile dann aufgehört hat aber das rechtfertigen das ganze nicht! Aber fande ich es wirklich so schlimm das ich eine Anzeige machen möchte oder geht es mir nur darum ihm eins auszuwischen.

Vllt liegt es auch daran, dass er mich damals wie scheiße behandelt hat und das er mich nicht wollte. Ich habe mich damals oft gefragt, warum kann er mir J. Zusammen sein warum jetzt mit M. Was haben die was ich nicht habe?! Musste feststellen, dass man nicht jedem gefallen kann und man kann noch so viel geben, machen und tun. Wenn jemand kein bock auf dich hat dann ist das so.

Ich denke mir würde auch ein Gespräch mit ihm helfen um das alles erklärt zu bekommen. Dann müsste ich keine Anzeige machen. Aber er hat kein bock auf ein Gespräch mit mir wie schon immer.

Wenn ich erzählen würde, wie weit er gegangen ist nur um mich doch endlich ficken zu können. Das ist schon echt krass aber der Text soll ja nicht zu lang werden.
 
Dabei
8 Jan 2024
Beiträge
125
#12
Sexualstraftaten sind meiner Meinung nach schlimmer als der Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht wegen Bildaufnahmen, obwohl das von dem Grad der Straftaten abhängt, bzw, wie schlimm das war. Letztendlich bringt euch das schlimmstenfalls ins Gefängnis, wenn ihr Glück habt, dann müsst ihr nur Schmerzensgeld zahlen, vorausgesetzt, ihr seid schon vorbestraft. Wenn nicht, dann wird das Strafverfahren von der Staatsanwaltschaft eingestellt, soweit ich weiß.
 
Dabei
27 Nov 2019
Beiträge
51
#14
Danke für deine Antwort

Ich habe leider nicht ganz verstanden, wie du auf Bildaufnahmen kommst.

Das Bild ist auf der Seite von dem Club zu sehen. Ich habe keine Bilder von ihm gemacht.

Er meinte zu meiner Freundin, dass wenn ich nicht aufhöre, dass er mich dann anzeigt. Da muss ich nur lachen! Er ist denke ich nicht in der Position mich anzuzeigen viel mehr wäre ich das!

Aber danke das du mich darüber aufklärtst :)
 
Dabei
8 Jan 2024
Beiträge
125
#16
Er macht sich mit der Aussage: Wenn sie nicht aufhört, dann zeige ich sie an“ strafbar, das ist Bedrohung, jetzt hast du erst recht Grund, ihn anzuzeigen. Wenn ich an deiner Stelle wäre, dann würde ich ihn anzeigen
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.792
#17
Habt ihr eure Gespräche auch schriftlich geführt?
Hast du euren Chatverlauf noch? Könnte darin irgendwas stehen in dem klar wird, dass du etwas von ihm wolltest?
Sprich das in der Beratungsstelle auch offen an, lass nichts "hinterher" rauskommen.
Was bitte erhofft du dir von einem klären den Gespräche? Was soll er denn sagen außer "ich hab dich nicht genötigt, lass mich in Ruhe"? Was erwartest du und wie wahrscheinlich ist das, dass es passiert?
 
Dabei
8 Jan 2024
Beiträge
125
#18
Habt ihr eure Gespräche auch schriftlich geführt?
Hast du euren Chatverlauf noch? Könnte darin irgendwas stehen in dem klar wird, dass du etwas von ihm wolltest?
Sprich das in der Beratungsstelle auch offen an, lass nichts "hinterher" rauskommen.
Was bitte erhofft du dir von einem klären den Gespräche? Was soll er denn sagen außer "ich hab dich nicht genötigt, lass mich in Ruhe"? Was erwartest du und wie wahrscheinlich ist das, dass es passiert?
Ich stimme dir zu.
 
Dabei
27 Nov 2019
Beiträge
51
#19
@Deutschspezi2.0

okay aber man darf nicht vergessen, dass ich eine Aussage getätigt habe auf der Seite von dem Club für den ich leider nicht mal einen Nachweis habe. Üble Nachrede.

Meine Freundin sagt: Er erzählt das, du erzählst das" ich weiß nicht in wie weit sie mir glaubt. Der Freund von ihm glaubt mir.

Warum sollte ich mir so etwas schlimmes auch ausdenken auf kosten von jemand anderem?! Man könnte jetzt denken "Ja nur weil er dich nicht wollte und weil er so mit dir umgegangen ist, denkst du dir das alles aus. Weil du sauer auf ihn bist." Nein so etwas denkt man sich nicht nebenher einfach so aus! Er war betrunken! Soll er doch den Alkohol sein lassen wenn sowas bei raus kommt! (Habe ich ihm auch geschrieben)
Ich hasse ihn so sehr dafür!!! Es gibt so viele Menschen, denen so etwas passiert und noch viel schlimmer. Ich wäre der größte Minusmensch wenn ich mir sowas nur ausdenken würde. Es ist einfach schade das ich für alle Dank ihm die Kranke bin obwohl er eine Frau zum Sex nötigt und das anscheinend gar nicht krank findet. Er sollte lieber mal bei sich selber anfangen anstatt bei anderen. Sowas ist krank! Er hat ganz klar ein Problem mit dem Thema Sex. Hat bei anderen ja immer funktioniert die haben sich ja auch ficken lassen ohne zu wissen dass sie danach weg geschmissen werden! Aber nicht mit mir! Warum kann man ein deutliches mehrmaliges NEIN nicht akzeptieren! Ich habe deutlich meine Grenzen klar gemacht und es war ihm einfach egal! Wie ich danach untenrum am nächsten Tag aussah kann man sich bestimmt vorstellen!

Habt ihr eure Gespräche auch schriftlich geführt?
Hast du euren Chatverlauf noch? Könnte darin irgendwas stehen in dem klar wird, dass du etwas von ihm wolltest?
Ich habe den Chat mit ihm schon lange nicht mehr. Aber den Chat mit dem Freund mit dem ich mich sehr gut verstanden habe schon.
Ich habe diesem Freund wortwörtlich die Ohren voll geheult. Weil ich den Typ so sehr wollte.

Was bitte erhofft du dir von einem klären den Gespräche?
Ich hoffe auf eine Entschuldigung.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.792
#20
Okay, ich würde trotzdem auf der Beratungsstelle sagen, dass du sehr in ihn verliebt warst. Du kannst natürlich auch eine:n Freund:in mitnehmen.
Wenn es dir ein Trost ist, ich glaube dir, dass er dich genötigt hat.
Eine Entschuldigung wirst du von ihm nie bekommen und ehrlich gesagt wäre mir das auch zu wenig. Schadensersatz muss her, oder zumindest eine Form von Strafe, dass er nicht nochmal jemanden bedrängt.
 
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
190
#21
Ich denke mir würde auch ein Gespräch mit ihm helfen um das alles erklärt zu bekommen. Dann müsste ich keine Anzeige machen. Aber er hat kein bock auf ein Gespräch mit mir wie schon immer.
Dieses Gespräch würde höchstwahrscheinlich sehr unerfreulich verlaufen, so wie du euch beide schilderst. Also eher etwas, das dich sogar noch in deinem Rachewillen bestärken würde und dich noch schlechter fühlen lassen würde. Ich an deiner Stelle würde mir das nicht antun.

Er macht sich mit der Aussage: Wenn sie nicht aufhört, dann zeige ich sie an“ strafbar, das ist Bedrohung, jetzt hast du erst recht Grund, ihn anzuzeigen. Wenn ich an deiner Stelle wäre, dann würde ich ihn anzeigen
Interessante Rechtsauffassung. Viele Richter würden das anders sehen und den Stalkingparagrafen gegen Sie anwenden: https://www.fachanwalt.de/magazin/strafrecht/stalking

@Deutschspezi2.0 Und im übrigen bitte Vorsicht mit solchen Ermutigungen. Du kennst nur die eine Seite der Angelegenheit, nämlich die, die dir @Cxrox beschrieben hat.

Ich kann diesen Typen einfach nicht in Ruhe lassen. Es wurde mir von meiner Freundin erzählt, dass er jetzt Geschäftsführer in einem Club ist. Daraufhin habe ich ihm geschrieben. Er hat auch ganz nett darauf reagiert. (Damals hieß es immer nur "Geh mir ned auf den Sack Tschüss) Ich habe mich auch für alles entschuldigt was ich gemacht habe. Daraufhin kam gar nichts und das hat mich dazu gebracht, seiner Freundin zu erzählen, das er mich Vergewaltigt hat.
Für mich klingt das nach verschmähter Liebe. Oder sonst einer Obsession. Und die ist - entsprechende Personlichkeit vorausgesetzt - zu vielen Dingen fähig, die man in ausgeglichenerer Stimmung nicht tun würde.

Da gibt es natürlich nochmal einen Unterschied da er ja dann doch aufgehört hat irgendwann deswegen würde ich sagen, das es eine versuchte Vergewaltigung war. Das hat er mit bekommen und mir geschrieben.
Was denn nun? Versucht oder vollzogen?
Falls er vor Gericht freigesprochen würde (hängt vom Richter ab, da wie auch sonst meist on solchen Fällen kaum noch objektive Beweise zu finden sein werden und es daher eine Ermessensentscheidung sein dürfte), wäre er dennoch gebrandmarkt. Von Zeit, Ärger, Kosten mal ganz abgesehen. Kachelmann lässt grüßen.
Falls er verurteilt wird, geht er in den Knast.

Dann hat @Cxrox vielleicht in beiden Fällen ihre Genugtuung / Rache, und was genau nützt ihr das?

Und dann besteht natürlich immer noch die Möglichkeit einer Gegenklage, wie @Bodo B. sehr richtig bemerkte.
 
Dabei
8 Jan 2024
Beiträge
125
#22
@Deutschspezi2.0

okay aber man darf nicht vergessen, dass ich eine Aussage getätigt habe auf der Seite von dem Club für den ich leider nicht mal einen Nachweis habe. Üble Nachrede.

Meine Freundin sagt: Er erzählt das, du erzählst das" ich weiß nicht in wie weit sie mir glaubt. Der Freund von ihm glaubt mir.

Warum sollte ich mir so etwas schlimmes auch ausdenken auf kosten von jemand anderem?! Man könnte jetzt denken "Ja nur weil er dich nicht wollte und weil er so mit dir umgegangen ist, denkst du dir das alles aus. Weil du sauer auf ihn bist." Nein so etwas denkt man sich nicht nebenher einfach so aus! Er war betrunken! Soll er doch den Alkohol sein lassen wenn sowas bei raus kommt! (Habe ich ihm auch geschrieben)
Ich hasse ihn so sehr dafür!!! Es gibt so viele Menschen, denen so etwas passiert und noch viel schlimmer. Ich wäre der größte Minusmensch wenn ich mir sowas nur ausdenken würde. Es ist einfach schade das ich für alle Dank ihm die Kranke bin obwohl er eine Frau zum Sex nötigt und das anscheinend gar nicht krank findet. Er sollte lieber mal bei sich selber anfangen anstatt bei anderen. Sowas ist krank! Er hat ganz klar ein Problem mit dem Thema Sex. Hat bei anderen ja immer funktioniert die haben sich ja auch ficken lassen ohne zu wissen dass sie danach weg geschmissen werden! Aber nicht mit mir! Warum kann man ein deutliches mehrmaliges NEIN nicht akzeptieren! Ich habe deutlich meine Grenzen klar gemacht und es war ihm einfach egal! Wie ich danach untenrum am nächsten Tag aussah kann man sich bestimmt vorstellen!


Ich habe den Chat mit ihm schon lange nicht mehr. Aber den Chat mit dem Freund mit dem ich mich sehr gut verstanden habe schon.
Ich habe diesem Freund wortwörtlich die Ohren voll geheult. Weil ich den Typ so sehr wollte.


Ich hoffe auf eine Entschuldigung.
Ist immer noch deine Entscheidung
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
863
#24
Ich möchte dir aber keine Angst machen, sondern möchte dir nur das Strafrecht erklären
Sehr guter Witz von dir, denn bereits diese Aussage
Er macht sich mit der Aussage: Wenn sie nicht aufhört, dann zeige ich sie an“ strafbar, das ist Bedrohung,
ist falsch.
Bedrohung ist im § 241 StGB klar geregelt.
"(1) Wer einen Menschen mit der Begehung einer gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten rechtswidrigen Tat gegen die sexuelle Selbstbestimmung, die körperliche Unversehrtheit, die persönliche Freiheit oder gegen eine Sache von bedeutendem Wert bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft. "

(2) Wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(3) Ebenso wird bestraft, wer wider besseres Wissen einem Menschen vortäuscht, dass die Verwirklichung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bevorstehe.

"(4) Wird die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten eines Inhalts (§ 11 Absatz 3) begangen, ist in den Fällen des Absatz 1 auf Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe und in den Fällen der Absätze 2 und 3 auf Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe zu erkennen."

"(5) Die für die angedrohte Tat geltenden Vorschriften über den Strafantrag sind entsprechend anzuwenden."
https://de.wikipedia.org/wiki/Bedrohung?wprov=sfla1
Also, mit einer Anzeige zu "drohen" ist in diesem Sinne eindeutig keine Bedrohung.
 
Dabei
27 Nov 2019
Beiträge
51
#26
Danke für deine Antwort @Zufallsgenerator

Ja das würde ich auch nicht wollen, dass er das nochmal jemandem antut. Deswegen hab ich seiner Freundin geschrieben, dass ich es schon krass finde, dass sie mit einem Vergewaltiger zusammen ist. Im Nachhinein war das auch nicht so klug.
Und ja genau es kann doch nicht sein, dass er mit mir sowas macht und ohne Strafe davon kommt. Aber so dumm wie ich bin denke ich mir die ganze zeit, dass ich nicht möchte, dass er mich dann komplett hasst. Aber was zum Teufel juckt es mich überhaupt noch. Er hat mich schon immer gehasst und ich wusste nie warum. Ja vllt weil ich seiner Ex geschrieben habe obwohl ich nichts über die beiden wusste. Aber mich deswegen so zu hassen. Er hasst mich auch weil er nicht das bekommen hat was er wollte.
Also eher etwas, das dich sogar noch in deinem Rachewillen bestärken würde und dich noch schlechter fühlen lassen würde.
Da hast du vermutlich recht. Ich würde komplett ausrasten bestimmt.

Jetzt mal eine Frage an alle wenn möglich. Ab wann fängt Stalking an? Habe ich ihn wirklich zu krass gestalkt. Es lief das erste Mal so ab: Meine Freundin meinte "Lass mal ihn fragen wo er ist, was er macht. Sie fragt ihn. Er meint: Bin auf einer Party du kannst kommen aber nicht sie. Hab kein Bock auf die!" Ende vom Lied war, das ich mit ihr dort war und er weil ich da war mit einer anderen rum geknutscht hat. Ich war einfach krank bessesen von ihm. Ich habe andere mit rein gezogen.
Für mich klingt das nach verschmähter Liebe. Oder sonst einer Obsession. Und die ist - entsprechende Personlichkeit vorausgesetzt - zu vielen Dingen fähig, die man in ausgeglichenerer Stimmung nicht tun würde.
Kannst du mir das bitte genauer erklären, habe es nicht ganz verstanden.
Was denn nun? Versucht oder vollzogen?
Um das klar zu stellen. Es war eine versuchte Vergewaltigung. Ich habe des öfteren NEIN gesagt mich geäußert mit "Lass es bitte" ich habe mich gewährt dagegen. Als ich dann sagte, "Wenn du nicht aufhörst, dann schrei ich so laut, dass deine Mutter uns hört." da hat er dann aufgehört. Ich finde das erste NEIN hätte man schon respektieren müssen! Und nicht einfach weiter machen!
Und dann besteht natürlich immer noch die Möglichkeit einer Gegenklage
Und darauf hab ich gar kein bock! Aber es muss was passieren!

Danke das du mir auch etwas zu meinem Beitrag geschrieben hast @Deutschspezi2.0
 
Dabei
8 Jan 2024
Beiträge
125
#27
Danke für deine Antwort @Zufallsgenerator

Ja das würde ich auch nicht wollen, dass er das nochmal jemandem antut. Deswegen hab ich seiner Freundin geschrieben, dass ich es schon krass finde, dass sie mit einem Vergewaltiger zusammen ist. Im Nachhinein war das auch nicht so klug.
Und ja genau es kann doch nicht sein, dass er mit mir sowas macht und ohne Strafe davon kommt. Aber so dumm wie ich bin denke ich mir die ganze zeit, dass ich nicht möchte, dass er mich dann komplett hasst. Aber was zum Teufel juckt es mich überhaupt noch. Er hat mich schon immer gehasst und ich wusste nie warum. Ja vllt weil ich seiner Ex geschrieben habe obwohl ich nichts über die beiden wusste. Aber mich deswegen so zu hassen. Er hasst mich auch weil er nicht das bekommen hat was er wollte.

Da hast du vermutlich recht. Ich würde komplett ausrasten bestimmt.


Jetzt mal eine Frage an alle wenn möglich. Ab wann fängt Stalking an? Habe ich ihn wirklich zu krass gestalkt. Es lief das erste Mal so ab: Meine Freundin meinte "Lass mal ihn fragen wo er ist, was er macht. Sie fragt ihn. Er meint: Bin auf einer Party du kannst kommen aber nicht sie. Hab kein Bock auf die!" Ende vom Lied war, das ich mit ihr dort war und er weil ich da war mit einer anderen rum geknutscht hat. Ich war einfach krank bessesen von ihm. Ich habe andere mit rein gezogen.

Kannst du mir das bitte genauer erklären, habe es nicht ganz verstanden.

Um das klar zu stellen. Es war eine versuchte Vergewaltigung. Ich habe des öfteren NEIN gesagt mich geäußert mit "Lass es bitte" ich habe mich gewährt dagegen. Als ich dann sagte, "Wenn du nicht aufhörst, dann schrei ich so laut, dass deine Mutter uns hört." da hat er dann aufgehört. Ich finde das erste NEIN hätte man schon respektieren müssen! Und nicht einfach weiter machen!

Und darauf hab ich gar kein bock! Aber es muss was passieren!

Danke das du mir auch etwas zu meinem Beitrag geschrieben hast @Deutschspezi2.0
Das habe ich sehr gerne gemacht
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
863
#28
Bitte sehr, Wikipedia ist dein Freund: https://de.wikipedia.org/wiki/Stalking?wprov=sfla1
Stalking [ˈstɔːkɪŋ] ist das willentliche und wiederholte (beharrliche) Verfolgen oder Belästigen einer Person, deren physische oder psychische Unversehrtheit dadurch unmittelbar, mittelbar oder langfristig bedroht und geschädigt werden kann. Stalking wird im deutschen Strafgesetzbuch als Straftatbestand der Nachstellung geahndet
Es gibt keine einheitliche Definition von Stalking.
Stalking ist demnach, wenn der/die Gestalkte es als solches empfindet; also, wenn sich jemand durch jemanden belästigt, beeinträchtigt, bedroht o. ä. fühlt.
Wenn also der Mann, um den es dir hier geht, ein dickes Fell hat, dann wertet er dein Tun nicht als Stalking, sondern lacht sich eins, wie du dich zum Klops machst.
Hat er kein so dickes Fell, dann lacht er nicht, sondern wertet er dein Tun eventuell als Stalking und geht dagegen vor, etwa mit einer Strafanzeige bei der Polizei gegen dich. Dann hast du den Salat. Viel Spaß damit.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
863
#29
Es war eine versuchte Vergewaltigung.
Die sich 2015 ereignet hat, also vor nunmehr neun Jahren. Somit wirst du kaum imstande sein, sie jetzt noch stichhaltig zu belegen.
Und obwohl er dich damals angeblich zu vergewaltigen versucht hat, und obwohl er dich damals schei*e behandelt hat, bist du von ihm besessen und hinter ihm her - ja, warum denn nun eigentlich?
Du bist ihm damals nachgestiegen, ohne das zu bekommen, was du wolltest; und du steigst ihm heute noch nach - warum?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben