Ist es normal, dass ich es in der Liebe heute schwer habe, wie ich bin?

Dabei
14 Sep 2021
Beiträge
6
#1
Wie ich bin:
- Aussehen, Ausstrahlung, Vibe: schlank, normal, laut Bekannten "durchaus nerdig und Informatikerhaft"
- Freundeskreis: einige freakige Nerds, Gamer usw.
- Hobbys: viel PC und Lesen, mich mit intellektuellen Themen befassen
- Zukunft: Ehe und Kinder möchte ich nicht (Angst vor Alimenten und co)

Bitte keine Tipps ala "Sei selbstbewußt", "positivere Ausstrahlung". War ich lange Zeit und dachte "Ist doch IT-Zeitalter, Nerds sind sexy"...aber ..war dann nicht so.

Auf Dating-Plattformen gibt es wenig bis keine Antworten, im Real-Life gibt es in der Regel Körbe.
Ich will hier gar nicht jammern und klagen, ich möchte nur wissen, ob das, so wie es ist, für die moderne Frau nicht gerade sexy herüberkommt und die Körbe somit sozusagen "erwartbar sind". Oder ob ich bloß irgendeinen Trick nicht kenne.
 
Anzeige:
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.437
#2
Hi @FragenKostNix,
leider kann ich dir da gar keinen Trick verraten. Ich kann dir allerdings nur wünschen, dass du dich weiterhin mit Themen beschäftigst, für die du dich interessierst und dass du nicht in irgendwelchen Incel-Sümpfen versinkst.
💜
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
572
#3
Als erstes würde ich die Finger von Dating-Plattformen lassen. Wenn du nicht zum oberen Viertel der Männer gehörst, bringt es allenfalls Frust.

Allgemein sollte man sich überlegen, woran es hadert. Leider kann man deinem Text nichts entnehmen.
Das ist, als würde man ein KFZ-Mechaniker fragen "Mein Auto ist kaputt, woran liegt's?"
 
Dabei
14 Sep 2021
Beiträge
6
#4
Hi @FragenKostNix,
dass du nicht in irgendwelchen Incel-Sümpfen versinkst.
Ich will mal meine Vorgeschichte berichten, vielleicht versteht der/die ein oder andere mich dann besser:

Ich bin jetzt zwischen 35 und 40 Jahre alt. Ich habe endlos viele Vorerfahrungen. Laut Statistik hatte ich sogar mehr Sexualpartnerinnen- wie auch Freundschaften+, Beziehungen und ähnliches als der Durschschnitt und gar mancher Sunnyboy.

Huh - wie geht das denn fragt sich mancher? Der lügt doch?? Nun, ich habe meine Jugend und einen guten Teil meiner zwanziger in den "goldenden Zeiten des Internets" verbracht.

In diesen Jahren war das Internet noch kein Massenmedium, es gab eine Menge freakige Leute dort, auch eine Menge introvertierte Stubenhocker-Damen. Wie lief das dann ab?

Ich startete z.B. die "Chat-App", ICQ. Das war so ein wenig etwas wie WhatsApp heute, nur für den PC. Jeder hatte eine Nummer und eine Kontaktliste. Doch etwas war anders: Es gab eine Suchfunktion. So konnte man z.B. nach Frauen in seiner Stadt suchen. Und dort schrieb ich dann (ohne Bild wohlgemerkt!) einfach ein dutzend an. Es schrieb natürlich nicht jede zurück, doch nicht immer, aber immer öfters, bekam man ein "Hi, wer bist du denn?" zurück. Ja und dann entwickelte sich ein Dialog/Flirt. Nun bin ich (und das unterscheidet mich wohl von vielen anderen "Nerds") zumindest im Schutz des Internets ein begnadeter Flirter und habe ein hohes Einfühlungsvermögen. Die Damen waren damals hoch entzückt, endlich jemand der ähnlich ist, nicht verklemmt aber nicht zu "derb", trotzdem "führen" kann, einfühlsam ist und so weiter. Manche Damen waren eh fast die halbe Freizeit online so wie ich, mit anderen verabredete man sich zum Chat. Man sagte also "Samstag 18 Uhr" und dann kam es nicht selten vor, dass man drei oder vier Stunden chattete, vielleicht nebenbei noch telefonierte und so weiter. Die Damen haben mich (nachdem man sich ein wenig kannte) anschließend sogar besucht, manche fuhren mehrere Hundert Kilometer (wenn sich in meiner Stadt nichts ergab habe ich eben weiter weg gesucht!) nur für ein Date mit mir! Und das waren keine hässlichen oder so....mein Gott, einige hätten Models sein können!

Nun ging es mir dabei aber nicht nur um Sex oder F+. Als ich eine Dame fand, wo es wirklich klickte, fingen wir eine Beziehung an. Die letzte dauerte sechs Jahre. Wir wohnten auch zusammen.

Nachdem diese zu Ende war, war die goldene Zeit des Internets schon zu 80% vorbei. Es hatten sich mehrere Dinge verändert in rasanter Zeit... das Internet war Massenmedium geworden, unedlich viel männliche Konkurrenz. Dazu natürlich auch "Selbstoptimierung" an allen Ecken, Ansprüche an Dates und Männer sind massiv gewachsen, Frauen sind generell unabhängiger geworden und so weiter und so fort. Es gab zwar hier und da noch einen Chat und auch mal ein Date, doch unterschwellig war schon alles "hinüber". Die Damen (auch die ebenfalls nerdigen) ließen einen klar merken, dass man nichts mehr als eine Option war und dass man gegen all die Sunnyboys, die jetzt aus allen Ecken kamen, irgendwie alt aussah. Entsprechend vermurkst lief das dann ab. Dass eine Dame gar hunderte Kilometer für ein Date fahren würde zu einem nerdigen Typen - für diese Vorstellung wurde ich fast für verrückt erklärt auf einmal.

Kurze Zeit später war das Ganze dann auch ganz vorbei. Heute ergibt sich gar nichts mehr für mich online. Auf Tinder war das letzte Match von einer 62-Jährigen, was ich dankend abgelehnt hab. Und auf Dating-Plattformen ergibt sich auch nichts mehr außer Nicht-Antworten und hier und da mal ein frustrierender Kurz-Chat mit irgendeiner Psychobraut.

Nun muss ich auf Sexualität nicht verzichten. Deutschland hat die größte Amateur-Erotik Szene der Welt. Und dort biete ich mich als Drehpartner an und gegen ein Techtelmechtel mit bildschönen Damen Anfang 20 sage ich nicht nein. (Für die Besorgten: Alle haben einen Test und ich benutze ein Gummi dazu!) So bin ich also unfreiwillig Erotik-Star geworden, denn ich kann es mir einfach nicht vorstellen in irgendein schäbiges Etablishment zu fahren oder ganz im Zölibat zu leben. Erotik vor der Kamera ist aber kein Ersatz für eine Partnerschaft oder private Sexualität - deswegen erfüllt mich das natürlich nicht wirklich.

Nun: Von den goldenen Zeiten - und bildschönen Damen, die hunderte Kilometer zu mir fuhren und das wirklich als "Ehre" und Glück empfanden - zur Situation jetzt, wo man faktisch wertlos ist beim anderen Geschlecht. Ich kann das immer noch nicht alles ganz verstehen.
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
572
#5
Und was soll diese ganze Märchenstunde jetzt?
Das Singlebörsen für den Otto-Normal-Mann mittlerweile für die Katz sind, ist kein Geheimnis.

Deine Strategie muss sich ändern. Nämlich das du deinen Fokus aufs realen Leben legst und weg vom Onlinedating kommst.
 
Dabei
14 Sep 2021
Beiträge
6
#6
Und was soll diese ganze Märchenstunde jetzt?
Das Singlebörsen für den Otto-Normal-Mann mittlerweile für die Katz sind, ist kein Geheimnis.

Deine Strategie muss sich ändern. Nämlich das du deinen Fokus aufs realen Leben legst und weg vom Onlinedating kommst.
In meinem realen Leben wimmelt es von anderen Nerds. Keine Miezen weit und breit. Clubs und sowas HASSE ich, ich fühle mich dort richtig unwohl, dass ich die Musik hasse kommt noch dazu.

Soll ich jetzt wiederwillig nem Angelclub beitreten und hoffen, dort um drei Ecken jemand zu finden? Oder soll ich Männer auf der Straße ansprechen und fragen "Willst du mein Freund sein? Vielleicht ist in deiner Freundeskreis-Umgebung ne Mieze für mich." Das kann es doch nicht sein.

Kassiererinnen bei Fastfood-Ketten und co und sogar meine Friseurin habe ich schon angebaggert. Hat sich aber nichts draus ergeben.
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
572
#7
Es gibt doch das klassische über Freunde oder über den Job kennenlernen.
Es kommt dabei natürlich auf dein Social-Circle an.

Auch passen deine Aussagen nicht zusammen. Auf der einen Seite erzählst du, dass du in der Amateur-Szene aktiv bist. Dann erzählst du, dass keine Miezen weiten und breit sind und du dich in Clubs unwohl fühlst.
 
Dabei
14 Sep 2021
Beiträge
6
#8
Es gibt doch das klassische über Freunde oder über den Job kennenlernen.
Es kommt dabei natürlich auf dein Social-Circle an.
In meinem Circle befindet sich niemand passendes, im Job auch nicht.

Auch passen deine Aussagen nicht zusammen. Auf der einen Seite erzählst du, dass du in der Amateur-Szene aktiv bist. Dann erzählst du, dass keine Miezen weiten und breit sind und du dich in Clubs unwohl fühlst.
Keine privaten Miezen. Sich für einen Dreh zu bewerben, dort hinzufahren, die "Arbeit" oder das "Vergnügen" zu machen und wieder heimzufahren hat weder etwas mit privaten Miezen noch mit Club-Atmosphere zu tun. Man ist leider nur "Melkvieh" als Mann in der "Szene". Aber Melkvieh sein ist besser als Zölibat.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.437
#9
Haha, sieht für mich so aus, als wäre nicht das "Nerd-sein" das Problem, sondern dass du einfach herablassend bist.
Ich glaube, ein bisschen Selbstreflektion anstatt Selbstoptimierung wäre mein Tipp. Das braucht halt leider Kraft und Zeit.
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
572
#11
Vielleicht wäre auch eine seriöse Singlebörse sinnvoll und eben nicht Tinder. Gerade mit 35-40.
Obwohl es mich schon wundert, dass du zwar als Drehpartner gebucht wirst, aber sonst nichts reißt.
Also eine Pornodarstellerin, die hunderte von Bewerbung bekommt, wählt dich aus.... aber in Singlebörsen herrscht flaute!? Sorry, aber das klingt irgendwie unglaubwürdig.
 
Dabei
14 Sep 2021
Beiträge
6
#12
Vielleicht wäre auch eine seriöse Singlebörse sinnvoll und eben nicht Tinder. Gerade mit 35-40.
Obwohl es mich schon wundert, dass du zwar als Drehpartner gebucht wirst, aber sonst nichts reißt.
Also eine Pornodarstellerin, die hunderte von Bewerbung bekommt, wählt dich aus.... aber in Singlebörsen herrscht flaute!? Sorry, aber das klingt irgendwie unglaubwürdig.
Letztens hat die selbe Dame, mit der ich vor einer Weile gedreht habe, einen Dreh mit einem 150kg Mann gemacht.
Die Szene ist nicht das normale Leben und der Wettbewerb hart. 0815 kennt jeder, wenn man aus der Masse herausssticht (in einer Form, in der man im normalen Leben sogar Nachteile hat), hat man hier sogar ganz gute Karten.
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
572
#14
Was spricht gegen eine seriöse Singlebörse.
Oder die Frau in Bus, Bahn, Joggen, Hund rausbringen, spazieren gehen, etc. anzusprechen?
Oder über Hobbies, Interessengruppen welche kennenzulernen?
 
Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
34
#15
Früher warst du im Internet erfolgreich, weil du einfach auf gut Glück Mädels angeschrieben hast und sie von die überzeugt hast. Nun ist es in der Tat inzwischen schwieriger sofort von sich überzeugen zu können, da man gerade auf so Dating-Plattformen überrannt wird.
Was wäre denn, wenn du deine Datingversuche aufs reale Leben umlegst: Im Supermarkt, beim Spazieren gehen, Bus/Bahn... Da wirst du mit Sicherheit auch Körbe kassieren, doch die hast du ja bei ICQ damals auch.

Kassiererinnen bei Fastfood-Ketten und co und sogar meine Friseurin habe ich schon angebaggert. Hat sich aber nichts draus ergeben.
Menschen beim Arbeiten anzubaggern ist einfach auch nicht die beste Idee. Die haben eine Führungskraft im Nacken, die Arbeit sehen will und kein Geflirte.

Musste tatsächlich mehrfach lesen. Zuerst empfand ich den langen Post auch als sehr herablassend, bis ich nach dem 3. mal eher die Frustration rausgelesen habe.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.437
#16
Keine Ahnung, was ihr gegen Dating Apps habt, aber gut.
Bezahlst du für die Dreharbeiten? Falls nicht, könntest du doch bei jemandem vorfühlen, mit dem der Sex besonders Spaß gemacht hat? Dann könnte man ja ins Gespräch kommen und sehen, ob's auch außerhalb der Kiste klappt?
Falls die Dreharbeiten Geld kosten, fände ich das auch schwierig.
Naja. Ich glaube, da ist auch ein bisschen Arbeit gefragt, dass "Nerd-sein" einfach keine Charaktereigenschaft, sondern eher ein Hobby ist. Nichts, wofür man sich schämen braucht, nichts, das einen erhebt.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.524
#18
Ich stell mir gerade vor, Du würdest wirklich mal eine näher kennenlernen und ihr ein bisschen was über Dich erzählen ...

"Ja, früher hab ich alles mitgenommen, was mir vor die Flinte gekommen ist. Heute like ich immer noch alles auf Tinder, was Brüste hat - wenn mich dann auch mal eine in die richtige Richtung wischt, kann ich sie ja immer noch ablehnen. Kommt aber nix bei rum, also vögel ich vor der Kamera Miezen, die sich damit was dazu verdienen. Suche eine Mieze für eine liebevolle und vertrauensvolle Partnerschaft, aber heiraten und Kinder will ich nicht, weil ich Dir zutraue, dass Du mich nur finanziell über den Tisch ziehen willst ..."
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben