Ich glaube, er ist mir "peinlich"

U

UnregistriertW

Gast
#1
Guten Tag!
Ich hoffe, der Text ist verständlich geschrieben, danke schon mal im Voraus fürs Lesen!

Ich bin seit ca. einem halben Jahr in einer neuen Beziehung zu einem Mann, den ich schon seit über 10 Jahren kenne. Wir mochten uns schon immer, haben uns oft gesehen und immer gut unterhalten. Entweder war ich oder er in einer Beziehung oder einer von beiden war einfach nicht bereit (noch in der Verarbeitung der letzten Beziehung zB), aber im Februar hat es irgendwie gefunkt und ich mag ihn unfassbar gerne. Wir wussten schon immer, dass da irgendwas zwischen uns ist, nur war wohl der Zeitpunkt immer falsch. Also haben wir angefangen, zusammen Dinge zu unternehmen (jedoch immer nur zu zweit, mit meinem Hund spazieren gehen, Pizza bestellt und Spieleabend zu zweit, beispielsweise.)
Jedenfalls finde ich ihn toll, wir haben exakt den Selben Humor, viele gemeinsame Freunde und Hobbys, er hat einen tollen durchtrainierten Körper und ein wunderschönes Gesicht (ein anderes Wort als "wunderschön" fällt mir tatsächlich nicht ein), ist unheimlich lieb, verständnisvoll, zeigt mir ganz deutlich wie stolz und glücklich er mit mir ist... auch im Bett passt es einfach perfekt.
So weit so gut, jetzt zu dem "Problem":

Ich möchte einfach nicht mit ihm auf die Straße. Und bisher konnte ich es auch irgendwie immer vermeiden.
Ich habe ja schon geschrieben, er sieht wirklich gut aus, allerdings hat er einen Klamottenstil der auf gut Deutsch gesagt unter aller Sau ist (meine Empfindung!). Er trägt mit Ende 30 Klamotten, die ich sonst nur von 15-Jährigen Jungs kenne. Alles 4 Nummern zu groß und mit zum Teil schrecklich vielen Löchern (auch Brandlöchern), Rissen und so weiter. Ich denke ganz oft an diese alten Hip Hop- Videos, in denen die Rapper immer diese viel zu großen Shirts tragen. Hosen und Oberteile, er sagt selbst dazu, dass er das bequem findet und "cool", wenn Klamotten möglichst kaputt und zerrissen sind. Das fand ich schon immer befremdlich, aber bis dato konnte es mir ja egal sein. Seine Sache. Jetzt jedoch, da immer mehr meiner Freunde (die, die er nicht kennt) nach ihm fragen und ihn kennen lernen wollen, ist es mir unheimlich unangenehm. Ich selbst bin 30, und würde auch gerne einen Mann vorzeigen, der sich auch "altersgemäß" kleidet. Ich weiß, was ist schon altersgemäß? Aber ich kenne niemanden, der in dem Alter noch so rumläuft und finde es wie gesagt, auch einfach unattraktiv. Nun ist es seine Meinung und ich kann mich da auch nicht einmischen, klar. Ich verstehe es nur einfach nicht... Das nächste Problem sind die Zähne. Er trinkt sehr viel Kaffee und phasenweise raucht er auch sehr viel, man sieht es einfach an den Zähnen. Ich rauche selber seit Jahren gelegentlich, und ich finde es wichtig gerade dann! viel auf die Mundhygiene zu achten. Er sagt dazu "Nö, finde ich unnötig. Zähne werden nun mal braun mit der Zeit."
Auch hier finde ich es einfach seltsam, sonst achtet er wirklich penibel auf Körperhygiene, nicht übertrieben, aber genauso wie es sein sollte. Er geht viel trainieren und wandern und klettern und achtet immer darauf, dass er (gerade wenn er mich besucht) gut riecht und seine Haare gut sitzen. Und das finde ich auch normal, ich bin auch Eine von denen, die sich in der Beziehung immer Mühe geben, für mich selbst und natürlich auch für den Anderen attraktiv zu bleiben. Ich dachte erst, vielleicht hat er Angst vorm Zahnarzt, allerdings war er mittlerweile schon mal dort und meinte "Ja Zähne werden im Alter eben braun"... es ist noch nicht so schlimm, dass ich ihn gar nicht mehr küssen wollte, aber man sieht an einigen Stellen schon schwarze Flecken... und das ist einfach eklig, finde ich!
Der letzte Punkt ist seine Arbeitslosigkeit. Seit seinem Schulabschluss hat er sich nur mit irgendwelchen Leiharbeiten durchgeschlagen, er hatte und hat keine Lust auf eine Ausbildung oder ein Studium. Jetzt mit bald 40 ist das ja sowieso nicht mehr so einfach, jedoch will er es auch gar nicht. Er hat keinerlei Rücklagen und ist damit auch zufrieden. Er ist zwar nie pleite, aber wie gesagt, sparen tut er nicht. Und das nicht, weil er es nicht kann! Für mich hat er in diesen paar Monaten schon einige Dinge gekauft, für die er wohl länger sparen musste. Ich fühle mich aber jedes mal schlecht wenn er mir dann Dinge schenkt. Ich weiß ja, dass er nichts hat. Ich fänd es viel viel besser, wenn er für SICH mal etwas tun würde. Saubere, neue Klamotten zum Beispiel, oder für eine Reise sparen in ein Land, in der das er schon immer wollte. Aber er sagt immer das braucht er nicht. Er hat wirklich null Rücklagen.
Nun, das sind alles Punkte, bei denen ich immer gedacht habe (bevor wir zusammen kamen) "Gut, das ist alles seine Sache, betrifft mich nicht. Er ist ein toller liebevoller Kerl, mit einem großartigen Charakter." Es hat mich ja nie näher betroffen.
Doch nun, wo wir tatsächlich liiert sind, sind das alles Punkte die mich ungemein stören. Sobald er zu mir kommt, versuche ich ihm möglichst schnell die Klamotten vom Leibe zu reißen, damit ich ihn wieder so schön finde. Ich finde es mittlerweile schon respektlos, dass ich mich schön mache für ihn und er so gar nicht darauf achtet, was ich finde. Er findet die Brandlöcher im Pullover und bis zum Ellenbogen aufgerissenen Ärmel ja tatsächlich "cool"; das ist genau sein Wortlaut.
Er hat auch schon gesagt, dass er sich gerne mit mir Kinder wünscht. Ich sagte dazu, dass das allein finanziell absolut nicht möglich wäre. Ich will ja nun auch nicht alle komplett alleine finanzieren müssen und könnte es auch absolut nicht! Sein Kommentar: "ja dann würde ich mir vielleicht etwas suchen müssen, wo ich ein wenig länger bleibe und besseres Geld verdiene."
Nunja, aktiv tut er nichts dazu. Er jobbt manchmal in einem Restaurant oder als Umzugshelfer für 10€ die Stunde, aber er WILL auch genauso weiter machen. Meistens macht er gar nicht und bekommt Geld von seinen Eltern, wenn er ihnen im Betrieb hilft. Ich habe gesagt, solange das so ist, werde ich keine Kinder mit ihm planen, da war er eingeschnappt. Sein Lebensstil habe mich ja sonst auch nie gestört.
Ja, damit hat er wohl recht. Und ich dränge ihn auch nicht, etwas zu ändern. So ist er nunmal, so war er immer. So habe ich ihn kennen gelernt. Und es sind alles Dinge, in die ich mich auch gar nicht einmischen will. Er ist so ein toller Mann, so wundervoll und liebevoll. So besonders und faszinierend.

Aber wie gesagt, ich traue mich nicht mit ihm raus. Meine Eltern wissen seit über 10 Jahren wer er ist, und brennen darauf ihn kennen zu lernen. Aber ich kann einfach nicht. Er sieht aus wie ein großes Baby, brüstet sich mit kaputten und dreckigen Klamotten und findet es"cool" so rumzulaufen, er sagt er will "leben" und nicht "leben um zu arbeiten" (ja verstehe ich auch!! Allerdings nicht mit dem Hintergrund, Kinder zu wollen. Dafür braucht man nun mal mehr Geld!). Er wirkt so dermaßen unselbstständig und unreif auf Außenstehende und das ist mir wirklich einfach peinlich...

Oh Gott es ist ein echt langer Text geworden, entschuldigt. Ich hoffe trotzdem, dass es sich Jemand durchliest und vielleicht einen Rat hat.
Ich habe schon viele ähnliche Einträge im Internet zu diesem Thema gefunden, gerade zum Thema "hässliche" oder "kaputte" Klamotten. Jedoch wird da auch nur gesagt "kaufe ihm andere Anziehsachen, geht zusammen shoppen usw" Aber was macht man, wenn er einfach sagt "Nein, ich finde so heile Klamotten einfach hässlich!"
Es ist ja seine Meinung, ich lasse mir meine Meinung auch nicht nehmen. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich mag ihn charakterlich so unfassbar gerne, aber langsam kann ich mich nicht mehr "wehren", mit ihm rauszugehen. Bisher habe ich es auch nicht übers Herz gebracht meinen Eltern zu sagen "Es ist mir vor euch einfach mega peinlich", da ich ja immer von ihm schwärme.

Oh übrigens: Unsere gemeinsamen Freunde (speziell die weiblichen) haben mir schon mehrmals gesagt, dass sie es toll finden wie tolerant ich da bin. Dass ich jemanden der so "speziell" ist so präsentieren kann. Ich sage immer, dass mir das nicht so einfach fällt, dass ich mir da auch mehr Entgegenkommen von ihm wünschen würde, allerdings sollten ja Beruf und Klamottenstil nicht ausschlaggebend für den Verlauf einer Beziehung sein... er steht für sich ein, verdient genau das was er verdienen will und glücklich so.
Ich denke die ganze Zeit "Wir passen da längerfristig einfach nicht zusammen." Aber ich kann mir absolut nicht vorstellen, jemals wieder so jemanden kennen zu lernen, der einfach selbst so tolerant und besonders und einfach toll ist.

Sorry, wenn ich oberflächlich erscheine, aber ich weiß wirklich nicht, was ich machen soll...

Danke fürs Lesen und viele Grüße.
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.582
#2
Ich finde es ziemlich schwierig, dir da was Hilfreiches zu schreiben, da ich mir das gar nicht vorstellen kann: Dass mir ein Mann peinlich ist und ich ihn sexuell anziehend finde, geht für mich nicht zusammen. Für mich wäre ein Mann nicht sexuell anziehend, der ungepflegt herumläuft und eine Lebenseinstellung hat, die ich gerade mal mit Mühe "tolerieren" könnte. Als Kumpel, warum nicht, da kann ich sowas auch mal "interessant" finden, aber als Partner - nee. Vielleicht hättet ihr es bei eurer Freundschaft belassen sollen, und dann an und an mal ein bisschen Sex einbauen. Dann brauchst du ihn nirgends als "Partner" zu präsentieren, und so Einzelheiten, die für einen Kumpel und für Sex keine Rolle spielen, sind dann irrelevant und gehen auch keinen was an.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.263
#3
Sehe das wie Twin.

Es ist sehr schwer, da etwas zu raten. Offenbar hast du es ihm ja schon nahegebracht, dass dir sein Äußeres nicht so taugt und er will aber daran nichts ändern.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mit jemandem - so wie Twin auch sagt - zusammengehen kann, der so ungepflegt ist. Gott sei Dank riecht er gut, aber das setze ich sowieso voraus, damit ich mich überhaupt mit jemanden unterhalten und anfreunden kann.

Sexfreundschaft wäre echt die einzige Alternative für dich. Mehr würde ich nicht draus machen - dann reicht es, ihm einfach die Klamotten vom Leib zu reißen - und auf die Straße musst du nicht mit ihm gehen.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.537
#4
Schließe mich ebenfalls Twin an. Dem ist wohl nicht zu helfen.

Wie sieht es denn auf intellektueller Ebene aus? Bei mir kam zumindest der Verdacht auf, dass er nicht der hellste Stern am Firmament ist wenn er trotz klarer Hinweise von außen mit Ende 30 an so einem unmöglichen Klamottenstil festhält. Alternativ könnte man auch denken, dass er in seiner eigenen kleinen Welt lebt und einfach nicht wahrhaben will, dass er schon Ende 30 ist. Wenn ich Männer 40+ sehe die rumlaufen wie ein Möchtegernhipster bekomme ich immer latenten Brechreiz.

Ihm ist offensichtlich nicht nur seine Außenwirkung sondern auch sein ganzes Leben mehr oder weniger egal und er hat 0 Ehrgeiz, auch nur das Mindeste zu erreichen.

Wenn du dir deinen Roman selber noch mal durchliest findest du die Antwort auf deine Fragen zwischen den Zeilen: Netter Mensch hin oder her, da er völlig beratungsresistent ist ist das einzige wozu man hier raten kann die Trennung.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lonel9

Gast
#5
Wenn er also bereit wäre mal zum Zahnarzt zu gehen, sich etwas anderes zum Anziehen zu kaufen und mit 40 auf einmal einen festen Job finden tät - wäre er in deinen Augen PERFEKT.

Lass dir mal eines gesagt werden - NIEMAND kann einen Partner finden wo ABSOLUT alles passt. Ohne Kompromisse geht es gar nicht - du scheinst, aber nicht bereit irgendwelche K. zu machen.

Zerissene Jeans sind gerade wieder modern und zwar in allen Altersklassen. Erkundige dich da ein bisschen - dein Geschmack wird's wohl nie sein, aber schämen muss man/frau sich deswegen nicht.

Zähne: ein sensibles Thema - mit Druck erreicht man da nix, Zeit und Geduld muss man aufbringen. Sich schämen weil er keine schöne Zähne hat, finde ich albern. Du scheinst sehr oberflächlich zu sein und legst viel Wert auf der Meinung von dir bekannten und auch unbekannten Menschen.

Job: ein ernstes Thema und genau da scheitert es am meisten. Du wünscht dir einen Mann der dir Sicherheit bietet, viel Geld Heim bringt und nicht NUR du für das Luxusleben von deiner Kinder sorgen musst. Wäre dir ein Geschäftsmann viel lieber der nie Daheim ist und deine Kinder ihren Vater vermissen oder so einer wie er - der für seine Kinder immer da ist und sich liebevoll um die Kids kümmert?

Nun, du kannst ihn jetzt in den Wind schießen oder er verlässt dich nach dem du ständig über seinen Aussehen und seinen Beruf meckerst.
Vielleicht findest du eines Tages jemanden wo diese 3 Mankos nicht vorhanden sind - aber ich bezweifle es, dass du jemals einen Mann finden wirst wo der Rest so passt wie bei ihm. Perfektion ist so gut wie nicht zu finden und falls doch- ist die Frage, wie lange schafft man es so einen perfekten Mann zu behalten.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben