Altersunterschied von 30 Jahren, verliebt

Dabei
9 Sep 2023
Beiträge
16
#1
Hallo!
seit circa einem Jahr schreibe und telefoniere ich täglich mit einem lieben Mann (ich nenne ihn hier T.) , der 30 Jahre älter ist als ich. Wir können über ALLES reden, und telefonieren auch manchmal während des Einkaufens, einfach nur, damit wir unsere Stimme hören und gemeinsam lachen können. Wir wissen beide, dass unsere Beziehung keine Zukunft haben kann. Er ist zeugungsunfähig und möchte natürlich in dem Alter auch keine Kinder mehr. Ich kann aber nicht mehr ohne ihn. Wir hatten Sex, sind uns also auch sehr nahe gekommen und immer wenn wir uns sehen (bisher 6 mal in einem halben Jahr, zuvor haben wir nur telefoniert) bin ich überglücklich. Er möchte mich aber auch nicht festhalten und gönnt mir vom Herzen eine Beziehung mit einem jüngeren Mann, obwohl er auch sehr verliebt in mich ist und es ihm auch schwer fallen würde, mich loszulassen.
Nun habe ich vor circa 2 Wochen einen jungen Mann kontaktiert, den ich sehr süß aus der Uni fand. Wir haben uns auch schon einmal getroffen, er ist so perfekt: so lieb, fürsorglich, hübsch, sportlich, lustig, wir teilen auch ähnliche Werte, aber ich denke immer nur an T. und habe einfach keine freien Gefühle mit dem jungen Mann.
T. löst unglaubliche Gefühle von Glück und Geborgenheit in mir aus. Von der Vernunft her wäre es richtig, den Kontakt mit T. abzubrechen, und mit dem jungen Mann eine Beziehung zu beginnen, aber das würde mich in ein sehr, sehr tiefes Loch stürzen, wenn mit T. keine Zuneigung mehr austauschen kann und vor allem eine unglaubliche Stütze wegfallen würde. 😔 ich weiss nicht mehr weiter und stehe zwischen zwei Stühlen...
 
Anzeige:
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#3
Von der Vernunft her wäre es richtig, den Kontakt mit T. abzubrechen,
Das sei dahingestellt.
und mit dem jungen Mann eine Beziehung zu beginnen,
Nicht, wenn du so sehr an T. hängst. - Meine Meinung.
Offtopic:

Ich hab' vor Jahrzehnten mal was Ähnliches erlebt: Ich war aussichtslos verknallt und bin dann eine Beziehung mit jemand anderem eingegangen, der aus "Vernunftgründen" besser passte. Rückblickend war's einer der größten Fehler meines Lebens.

ich weiss nicht mehr weiter und stehe zwischen zwei Stühlen...
Alte Faustregel: Wenn jeder der beiden der Richtige sein könnte, dann ist es keiner der beiden.

und immer wenn wir uns sehen (bisher 6 mal in einem halben Jahr, zuvor haben wir nur telefoniert) bin ich überglücklich.
Das glaube ich dir. Auch so was kenne ich aus eigener Erfahrung. Mit sechs Treffen innerhalb eines halben Jahres - macht im Schnitt ein Treffen pro Monat - bist du im Vergleich zu mir sogar beneidenswert gut dran. 😉 Für 'ne Romanze mag's gehen. Aber um einander richtig solide kennenzulernen, erscheint mir das etwas wenig. - Meine Meinung.

Na ja, und dann ist auch das Thema Altersunterschied und Zukunftsplanung ein Thema. Wobei du ja selbst schreibst:
Wir wissen beide, dass unsere Beziehung keine Zukunft haben kann.
Dann wäre es durchaus auch Sache von T., da 'ne Notbremse zu ziehen. Als der Ältere, Lebenserfahrenere von euch beiden sollte er eigentlich wissen, dass, wenn schon Sex dabei ist, Frauen ausgesprochen emotional werden. Mit dir zu sexerzieren und so Nähe und Bindung zu erzeugen, andererseits aber eurer Beziehung von vornherein keine Zukunft zuzubilligen passt da mMn nicht wirklich zueinander.
Wie lebt T.?
Wie weit lebt er von dir entfernt?
Wie seid ihr in Kontakt gekommen?
 
Dabei
9 Sep 2023
Beiträge
16
#8
Das passt doch, dann kann das temporär doch so weiter geht. In dem Alter liebt man ja auch noch dieses Drama - ich meine das nicht böse oder so. Aber halt dieses "wir sollten nicht zusammen sein", "du hast xy verdient", aber die Anziehung ist zuuuu starrrrk, neiiin!
Hoffentlich finde ich dann trotzdem irgendwann nochmal so tollen. Aber meine Gefühle sind einfach gerade wirklich bei T.
 
Dabei
9 Sep 2023
Beiträge
16
#9
Das sei dahingestellt. Nicht, wenn du so sehr an T. hängst. - Meine Meinung.
Offtopic:

Ich hab' vor Jahrzehnten mal was Ähnliches erlebt: Ich war aussichtslos verknallt und bin dann eine Beziehung mit jemand anderem eingegangen, der aus "Vernunftgründen" besser passte. Rückblickend war's einer der größten Fehler meines Lebens.

Alte Faustregel: Wenn jeder der beiden der Richtige sein könnte, dann ist es keiner der beiden.

Das glaube ich dir. Auch so was kenne ich aus eigener Erfahrung. Mit sechs Treffen innerhalb eines halben Jahres - macht im Schnitt ein Treffen pro Monat - bist du im Vergleich zu mir sogar beneidenswert gut dran. 😉 Für 'ne Romanze mag's gehen. Aber um einander richtig solide kennenzulernen, erscheint mir das etwas wenig. - Meine Meinung.

Na ja, und dann ist auch das Thema Altersunterschied und Zukunftsplanung ein Thema. Wobei du ja selbst schreibst: Dann wäre es durchaus auch Sache von T., da 'ne Notbremse zu ziehen. Als der Ältere, Lebenserfahrenere von euch beiden sollte er eigentlich wissen, dass, wenn schon Sex dabei ist, Frauen ausgesprochen emotional werden. Mit dir zu sexerzieren und so Nähe und Bindung zu erzeugen, andererseits aber eurer Beziehung von vornherein keine Zukunft zuzubilligen passt da mMn nicht wirklich zueinander.
Wie lebt T.?
Wie weit lebt er von dir entfernt?
Wie seid ihr in Kontakt gekommen?
Wir leben circa 4 Stunden voneinander entfernt. Wir haben uns auf einer Website kennengelernt (gutefrage.net). Dabei hatten wir gar nicht die Intention uns zu verlieben. Er hatte mir nur eine sehr ausführliche Antwort gegeben, da ich damals auch so meine Problemchen hatte. Seine Ratschläge haben mir so viel gegeben, dass ich ihn irgendwann privat angeschrieben habe. Wir haben sehr, sehr viel geschrieben und nach 3 Monaten das erste Mal telefoniert und gemerkt, dass wir nicht mehr mit dem Reden aufhören konnten. Dass wir uns verliebten, ging also ziemlich schleichend. Irgendwann haben wir auch geflirtet und uns getroffen. Auch da war es so, dass wir bis 4 Uhr morgens geredet haben, bis 8 Uhr geschlafen haben und wieder geredet haben. Geschlafen haben wir erst getrennt, in der 2. Nacht zusammen und dann ist es passiert.

Mir liegt aber an ihm gar nicht sooo sehr das Intime, sondern eher, dass er eine unglaubliche Stütze ist. Er gibt mir Ratschläge, die mir ein junger Mensch einfach nicht geben kann. Wenn ich seine Ratschläge höre, dann fühle ich mich motiviert, da sie so ehrlich sind. Wenn mir junge Menschen etwas einreden wollen, dann fühlt sich das nicht so „ehrlich“ an und motiviert mich wenig.
 
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
201
#10
Wir haben sehr, sehr viel geschrieben und nach 3 Monaten das erste Mal telefoniert und gemerkt, dass wir nicht mehr mit dem Reden aufhören konnten. Dass wir uns verliebten
Das ist, glaube ich, ein typischer Ablauf.

T. ist doch Single, oder? Also leidet keine dritte Person darunter.

Ich wäre geneigt zu sagen: Warum deine Beziehung mit T. nicht genießen, solange sie andauert? Du stehst erst ganz am Anfang und hast noch jede Menge Zeit. Es wird so oder so irgendwann mal enden (weil die "keine Zukunft"-Aspekte sich in den Vordergrund schieben werden, sobald eure Verliebtheit nachlässt, was sie unweigerlich tun wird - je mehr ihr zusammen seid, desto schneller wird das geschehen).

Daher mein Tipp: Mach dir keinen Kopf und habe eine schöne Zeit. Wenn er dir bei deinem persönlichen Wachstum helfen kann, ist das das Beste was dir passieren kann. Und wenn du ihm Schmerzen ersparen willst, dann sei ehrlich zu ihm, wenn es so weit ist.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.812
#12
Daher mein Tipp: Mach dir keinen Kopf und habe eine schöne Zeit.
Ja, das wäre auch mein Vorschlag. 💕

Es könnte natürlich sein, dass er aus anderen Gründen nicht weitermachen wollte, aber das wirst du dann erfahren.
Und vielleicht läuft es dann ja sowieso von alleine aus. Ich meine, er kennt viele deiner Unsicherheiten und Probleme, die Chancen gehen doch gut, dass dir das irgendwann um die Ohren fliegt.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#13
Er möchte mich aber auch nicht festhalten und gönnt mir vom Herzen eine Beziehung mit einem jüngeren Mann, obwohl er auch sehr verliebt in mich ist und es ihm auch schwer fallen würde, mich loszulassen.
Woher, @Liineebiene , weißt du das?
Hat er's dir ganz direkt so gesagt? Dass er in dich verliebt ist? Dass es ihm schwerfiele, dich loszulassen? Dass er dich aber nicht festhalten möchte und dir einen jüngeren Mann wünscht?
 
Dabei
9 Sep 2023
Beiträge
16
#15
Woher, @Liineebiene , weißt du das?
Hat er's dir ganz direkt so gesagt? Dass er in dich verliebt ist? Dass es ihm schwerfiele, dich loszulassen? Dass er dich aber nicht festhalten möchte und dir einen jüngeren Mann wünscht?
Das hat er mir in mein Gesicht gesagt, dass er in mich verliebt ist. Auch am Telefon. Wir haben auch schon oft darüber geredet, dass er mich auch schweren Herzens loslassen würde, es ihm aber sehr sehr schwer fallen würde und Liebeskummer hätte.

Das wäre dann nunmal so, und da müsste er dann auch durch. Aber mir geht es ja genauso. Ich würde auch heftigen Liebeskummer erleiden. Wir haben damals zu wenig darüber nachgedacht, dass wir uns gerade mehr und mehr ineinander verlieben. Das war ja so nicht gewollt.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#18
Völlig richtig, @Bodo B.
Doch genau das ist ja der Punkt: Für @Liineebiene fühlt dich das mit T. eben nicht so wirklich gut an.
Denn täte es das, so wäre sie nicht mit dieser Frage ins Forum gegangen.
@Liineebiene , wie wäre es denn für dich bzw. wie fühlte es sich für dich an, wäre dir der andere - der aus der Uni - nicht begegnet?
 
Dabei
9 Sep 2023
Beiträge
16
#19
Völlig richtig, @Bodo B.
Doch genau das ist ja der Punkt: Für @Liineebiene fühlt dich das mit T. eben nicht so wirklich gut an.
Denn täte es das, so wäre sie nicht mit dieser Frage ins Forum gegangen.
@Liineebiene , wie wäre es denn für dich bzw. wie fühlte es sich für dich an, wäre dir der andere - der aus der Uni - nicht begegnet?
Ich bin überglücklich mit T. Bloß dieser Zwiespalt macht mir zu schaffen. Ich möchte eigentlich T. erstmal nicht verlassen, da er mich so glücklich macht und mir eine Stütze ist.

Wäre mir der Junge in der Uni nicht begegnet, würde ich mit T. So weiter machen sie zuvor. Also, dass wir uns treffen und weiterhin Kontakt haben.
 
Dabei
9 Sep 2023
Beiträge
16
#20
Ich bin überglücklich mit T. Bloß dieser Zwiespalt macht mir zu schaffen. Ich möchte eigentlich T. erstmal nicht verlassen, da er mich so glücklich macht und mir eine Stütze ist.

Wäre mir der Junge in der Uni nicht begegnet, würde ich mit T. So weiter machen sie zuvor. Also, dass wir uns treffen und weiterhin Kontakt haben.
Aber andererseits ist der Junge ja auch ganz nett, nahezu perfekt. Aber ich habe einfach keine Gefühle für ihn, obwohl es ja so sein sollte von der Gesellschaft her.
 
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
201
#23
Nach dem, was du schreibst, ist das doch sonnenklar: Auf der einen Seite
Ich bin überglücklich mit T. ... da er mich so glücklich macht und mir eine Stütze ist
und auf der anderen Seite
ja auch ganz nett
.

Ihr beide strebt keine Dauerbeziehung an; T. versteht die Situation anscheinend vollkommen.

Du wirst das vielleicht nicht nachvollziehen können, aber daneben, dass er jede Menge Lebenserfahrung hat, ist ihm natürlich auch bewusst, dass sein Leben nun mit 50 zur Hälfte rum ist; der Zenit ist erreicht, teilweise überschritten; was nun kommt, ist ein langsamer, aber unaufhaltsamer Niedergang. Und in dieser Situation machst du ihm das größte Geschenk, das eine junge Frau einem Mann im besten Alter machen kann: Du erlaubst ihm, noch mal ein Stückchen Jugend zu erleben. Das ist ihm wohlbewusst. Und er schenkt dir dafür seinen Rat, seine Unterstützung, Zuneigung und Liebe. Das ist doch ein Gewinn für euch beide!

Ich glaube, mit ihm kannst du dich glücklich schätzen - und er sich auch mit dir.

Es ist ja nichts für die Ewigkeit. Wenn du dich nicht unter einem Felsen versteckst, werden sich dir noch viele junge Männer in deinem bevorzugten Alter aufdrängen. Irgendwann wird einer dabei sein, der nicht nur ganz nett ist.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#24
Aber andererseits ist der Junge ja auch ganz nett,
plus
habe einfach keine freien Gefühle mit dem jungen Mann
plus
Von der Vernunft her wäre es richtig,
ergibt bei mir: Nee, lieber nicht. Das wäre nämlich mMn genau das Gegenteil von vernünftig, denn es würde weder ihn noch dich auf die Dauer glücklich machen.

... irgendwie klemmt bei mir gerade die Fettdruckfunktion ...
 
Dabei
9 Sep 2023
Beiträge
16
#27
plus plus ergibt bei mir: Nee, lieber nicht. Das wäre nämlich mMn genau das Gegenteil von vernünftig, denn es würde weder ihn noch dich auf die Dauer glücklich machen.

... irgendwie klemmt bei mir gerade die Fettdruckfunktion ...
Ich habe nur ein wenig Bedenken, dass ich den man fürs Leben gehen lasse, aber das ist dann letztendlich meine Schuld. Ich glaube, ich kann gerade nicht anders, als ihn gehen zu lassen. Hätte ich nicht auch andere Gefühle, wäre der junge Mann wirklich der richtige?
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#30
Dann hat es mich doch nicht so geflasht oder?🙈
Lies mal, was du bereits in deinem EP geschrieben hast:
ich denke immer nur an T. und habe einfach keine freien Gefühle mit dem jungen Mann.
Wenn dich der junge Mann aber nicht geflasht hat und wenn du so gar keine freien Gefühle für ihn hast, weil du immer nur an T. denkst - wie kommst du dann auf die Idee, dass der junge Mann für dich der wäre?

Wenn du aber tatsächlich immer nur an T. denkst - wieso beschäftigt dich dann dieser junge Mann so sehr, für den du keine freien Gefühle hast und der dich nicht geflasht hat?

Und was hat dir der junge Mann getan - außer, dich nicht geflasht zu haben -, dass du ihn unglücklich machen willst? ... Ach so, nee, das willst du ja nicht. Du lässt ihn ja gehen, obwohl du ihn gar nicht hattest.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben