Altersunterschied zu groß?

Dabei
20 Feb 2021
Beiträge
1
#1
Hallo, ich bin neu hier aufgrund eines resultierenden "Problems"
Ich heuer 22 Jahre alt geworden, und hab (bevor Corona da war) ein Mädchen beim Fortgehen kennengelernt dass noch 17 ist.
Wir schreiben seitdem täglich, sie will sich auch unbedingt immer mit mir treffen.
Damals haben wir uns mehr oder weniger aus Versehen geküsst....

Jetzt ist meine Frage ob der Altersunterschied nicht zu groß ist, das hinderte mich auch immer daran sie zu treffen.

Danke und schöne Grüße 😊
 
Anzeige:
Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
6
#2
Fakt ist, dass die Konstellation rechtlich erlaubt ist und mit 17 ist sie ja auch in absehbarer Zeit volljährig.

Ob für euch der Altersunterschied zu groß ist könnt nur ihr beide sagen. 5 Jahre können nichts oder extrem viel sein. Es kommt meist darauf an, wo die jeweiligen Personen im Leben stehen. So kann eine 17/18 jährige Person schon eine abgeschlossene Ausbildung haben und voll im Leben stehen, während eine 25 Jährige Person noch auf dem Weg dahin ist. Genauso kann es sein, dass eine jüngere Person nun sesshaft werden will und an Familienplanung denkt, während sich eine wenig ältere Person noch austoben möchte.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.181
#3
Hallo Hans
mein Sohn ist zZ auch in der Situation.
er wird nächsten Monat 24 und seine Süße ist grad 17 geworden.
Als sie Geburtstag hatte und ich fragte, wie alt wird sie denn, habe ich große Augen gemacht.
Da sie Kollegen sind, hat er sie einfach kennen und lieben gelernt und hat auch selbst nie gefragt, wie alt sie eigentlich ist.
Er war anfänglich etwas irritiert, wenn sie sagte, sie muß dieses oder jenes erst mit der Mama besprechen.
Aber da alles irgendwie gut funktionierte, hatte er sich weiter keine Gedanken gemacht.
Es läuft super zwischen den beiden.
Viel besser als mit den Vorgängerinnen.
Sie ist aber auch eine beeindruckend souveräne Person.
also, das kann ganz gut gehen.
 
Dabei
23 Feb 2021
Beiträge
2
#4
Bei der Frage des Altersunterschieds kommt es immer auf das jeweilige Alter der Partner*innen an. Gerade bei jüngeren Personen können 5 Jahre viel sein, weil die Differenz bei der Reife ein Problem darstellen kann. Aber bei Deinem Beispiel empfinde ich nichts Schlimmes: Das passt, solange ihr auf der gleichen Wellenlänge seid. Rechtlich gibt es sowieso keine Probleme mit 22 und 17.
Ich habe schon größere Altersunterschiede gesehen.
Ihr müsst für euch selbst entscheiden, wie ihr euch damit fühlt. Und ob ihr beide von der Reife her soweit seid, diese Beziehung zu führen.
Dann sehe ich absolut kein Problem, wieso es nicht klappen sollte.
VG
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben