Zwischen Familie und der Liebe

J

Jale

Gast
#1
Hallo Leute, ich brauche dringend Rat und Hilfe ich weiß nicht mehr was ich machen soll!

Ich 23 werde immer noch wie ein Kind von meinen Eltern behandelt ich darf keine eigenen entscheidungen treffen aber es ist auch meine schuld ich habe nämlich sehr viele Fehler im Leben gemacht.

In der Schule habe ich mich mit den falschen Leuten angefreundet und mich nicht um meine Schulnoten Zukunft gekümmert habe die Schule nur mit einem schlechten Hauptschulabschluss absolviert um einen Ausbildungsplatz habe ich mich nicht gekümmert meine Eltern standen dennoch hinter mir und versucht mir bei der Ausbildungssuche zu helfen was ich nicht wollte.

Sie haben mir Geld für die Fahrschule gegeben ich habe das Geld mit Freunden verprasst meine Eltern waren enttäuscht aber waren trotzdem für mich da.

Gegen den Willen meiner Eltern habe ich meinen ex geheiratet obwohl mein Vater wusste, dass er ein schlechter Kerl ist habe ich ihn geheiratet die Ehe hielte nur 5 Wochen ich habe mich sofort scheiden lassen weil er mich nur ausgenutzt hat. Auch da standen meine Eltern hinter mir.

Spät habe ich gemerkt, dass ich etwas aus meinem Leben machen muss ich entschied mich für eine Schulische Ausbildung und diesen Ausbildung kann man nur in NRW mit dem HA machen in allen anderen Bundesländern geht es nur mit der Mittleren Reife. Ich habe eine Zusage bekommen und werde ab dem 01.09 mit der Ausbildung 450km weit beginnen was meinen Eltern gar nicht passt sie haben nämlich kein Vertrauen und glauben mehr an mich und sagen ich würde es eh nich schaffen wieder aufgeben wie ich bis jetzt alles sofort aufgegeben habe und der ganze weite Weg und stress wäre umsinst ich soll mir hier was suchen da stehen sie überhaupt nicht hinter mir.

Dann passt ihnen mein Freund nicht mit dem ich seit 8 Monaten zusammen bin. Er hat auch viel Mist in seinem Vergangenheit gebaut mit Drogen, Alk, Polizei aber er hat daraus gelernt und hat mit sowas gar nichts mehr zutun. Dennoch ist er für meine Eltern für immer gebrandmarkt sie sagen ich solle mir einen anderen Suchen der würde sich eh nicht ändern das alles gelogen ist wer einmal Mist baut baut immer mist usw. Ich habe tagelang und stundenlang versucht mit ihnen zu reden sie sind stur und bleiben dabei auch er hat es versucht aber er wurde ganz heftig beleidigt und bedroht, dass er sich von mir fernhalten soll und mich niemals bekommen wird. Wir können uns nicht mehr treffen und schreiben und telefonieren heimlich miteinander wir sind beide am Ende.

Meine Familie hat mich vor die Wahlgestellt entweder ER oder deine Familie ich soll eine entscheidung treffen und wenn ich mich gegen sie entscheide soll ich nicht angekrochen kommen wenn er scheiße ist wie mein Ex Mann und mein Freund will das ich mit ihm durchbrenne dann könne uns niemand trennen. Es ist sehr belastand für mich ich kann nicht mal auf meinen Herzen hören, weil es mich immer in die falschen Wege geleitet hat. Ich kann Nachts nicht mehr schlafen nichts mehr essen ich breche einfach so in Tränen aus und fühle das es mir immer schlechter geht. Ich habe diesbzgl. mit meiner Hausärzin gesprochen sie hat mich an eine Therapeutin verwiesen nächsten Monat habe ich einen Termin bei ihr ich habe das Gefühl ich schaffe das nicht mehr alleine. Ich will die Ausbildung auf jeden Fall es ist meine Zukunft ich muss endlich was erreichen. Meinen Freund liebe ich und er mich auch wir haben beide Fehler gemacht und wir haben uns geändert bemühen uns ein gutes Leben zu haben und meine Familie will ich nicht verlieren sie standen immer zu mir waren mein anker wie kann ich ohne sie leben ?? Ich weiß, dass sie meinen Freund niemals akzeptieren werden und wir werden nicht voneinander loskommen!

Was hättet ihr denn an meiner Stelle gemacht? Bitte gibt mir Tipps ich brauche Rat von neutralen Personen die nichts damit zutun haben. Langsam wird mir das zu viel! Ich danke euch im Vorfeld. LG

Absätze eingefügt von Twin
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.794
#2
Ich kann deine Eltern verstehen, denen reicht es jetzt komplett, und bei der Vorgeschichte deines neuen Freundes ahnen sie schon die nächste Katastrophe. Außerdem müssen wohl sie deine Ausbildung bezahlen - oder? - und wenn du dann so weit weg bist, haben sie überhaupt nicht mehr die Hand drauf, was du dort tust. Irgendwie müsstest du denen jetzt beweisen, dass bei dir ein Umdenken eingesetzt hat. Das ist schwierig bei einem Freund mit der Vorgeschichte, da müsste der sozusagen ebenfalls beweisen, dass auch bei ihm ein Umdenken eingesetzt hat, und für Eltern, die mit ihrem Kind so viel mitgemacht haben, ist das nicht ohne weiteres glaubwürdig.

Wie sieht denn deine Situation insgesamt aus?

Was machst du bis September, verdienst du da Geld?
Werden deine Eltern die Ausbildung und deine Wohnung in NRW bezahlen (wenn du den Freund abschießt) ?
Wo und wie wohnt dein neuer Freund, wovon lebt er, verdient er Geld?
Wie würdet ihr die Beziehung führen, wenn deine Eltern mit allem einverstanden wären und du in NRW bist?
Wieso könnt ihr euch jetzt nicht (heimlich) treffen?

Wenn du hier über dein Problem schreiben willst, geht das nur, wenn du dich registrierst (anonym und kostenlos).
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben