Wieso hat sie von jetzt auf gleich alles beendet?

Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
36
Alter
35
#1
​Hallo liebe Community...

Meine Freundin hat vor genau 1 Woche die Beziehung beendet und zwar ziemlich plötzlich.

Aber eins nach dem anderen.

Als wir uns kennengelernt haben, war sie 23, ich 28.
Ich war seit ca 6 Monaten Solo (davor 5 Jahre in einer Beziehung)
Sie war soweit ich weiß, seit 2 Jahren solo.

Es fing alles ganz normal an, wir waren verliebt und haben die Zeit miteinander genossen.
Meine Wohnung war für mich alleine zu groß (vorher habe ich über fast 5 Jahre mit meiner Ex drin gewohnt) und zu teuer und deshalb brauchte ich was neues.
Sie fragte mich, ob ich nicht zu ihr ziehen will.
Da sie näher an meiner Arbeit gewohnt hat als ich vorher, habe ich dies einfach getan.

Nach einer gewissen Zeit, fühlte ich mich vernachlässigt, sie war zunehmend mit allen Dingen unzufrieden.
Sie hatte zu viel Arbeit, sie hatte zu wenig Arbeit, sie hatte zu viel Freizeit, zu wenig Freizeit.
Sie war einfach mit allem unzufrieden.

Da ich bessere Arbeitszeiten hatte und deshalb öfter Zuhause war, habe ich die meiste Hausarbeit übernommen.
Ich habe ihr auch jeden Wunsch von den Augen abgelesen und mich sehr bemüht sie ständig zum lachen zu bringen und zu überraschen (auch mit Geschenken)
Ich bekam dennoch nicht das Gefühl, ein wichtiger Teil ihres Lebens zu sein.
Als wüsste sie nichts zu schätzen was ich mache.

Da wir dachten, dass dies alles am nervigen Alltag lag (warum auch immer) sind wir für 2 Wochen in die Karibik geflogen.
Dort war dann alles ok und es sah so aus, als würde es besser werden.

Wieder Zuhause angekommen, ging es langsam wieder los (mit höhen und tiefen aber trotzdem Berg ab)
Ich habe ihr eine Finanzspritze bei ihrem neuen Auto gegeben, selbst da war sie nie wirklich lange glücklich drüber.
nach 1 Jahr Beziehung (vor einigen Monaten) war es dann ganz schlimm, sie hatte ständig schlechte Laune und war mit allem unzufrieden.
Mich hat das ziemlich runtergezogen und auch ich wurde langsam unglücklich, wollte ihr aber helfen und für ihr Glück kämpfen (wie immer)
Sie hat dennoch schon nach dem nächsten richtigen Urlaub im Internet geguckt, nach Häusern und sogar nach Hochzeitskleidern, sie sprach auch immer von UNSEREM Urlaub, UNSEREM Haus, UNSERER Hochzeit (also keine Anzeichen auf einen Fremden typen, auch unsere Handys und Laptops waren stehts für den anderen Sichtbar)

Vor 1 Woche fuhren wir in mein Elternhaus, da meine Eltern im Urlaub sind, wollten wir hier einwenig dem Alltag entfliegen.
Die ersten beiden Tage war sie zwar aufgrund des Wetters, nicht so gut gelaunt aber ich habe ihr hier die Gegend gezeigt und wir waren viel unterwegs.

Am zweiten Tag, haben wir uns einen richtig tollen Abend gemacht.
Essen bestellt, den Kamin angemacht (ihr war kalt), Wein getrunken und zusammen Arm in Arm auf der Couch einen guten Film geschaut.

Am dritten Tag habe ich den Rasen gemäht und bin danach kurz in die Wanne gestiegen.
Sie war den Tag wieder mal schlecht gelaunt.
Sie kam mit rein ins Bad und ich habe sie gefragt was wieder los ist, sie wusste den Grund angeblich nicht.

Ich fragte sie, ob sie mich denn noch so liebt wie vor einem halben Jahr.
Sie zögerte... dieses typische zögern, in dem die Welt stillsteht.

Ich fragte sie ob es ihr ernst sei und sie die Beziehung beenden will.
Sie sagte, dass dies wohl das beste ist, da sie allgemein unglücklich ist und sie mich nicht runterziehen will.

Kurze Zeit später stieg sie in den Zug und fuhr Heim.

-------------------------------------------------------------

Ich war völlig fertig, ich hätte damit nie gerechnet.
Das kam so unerwartet und plötzlich.
Kam/Komme mir vor wie im falschen Film, wie ein Albtraum.

Nach 2 Tagen habe ich ihr geschrieben, ob sie ihre Entscheidung bereut.
Sie sagte nur, dass Sie uns (mich u meinen Hund) zwar vermisst, aber dies wohl das Beste ist und sie auch schon angefangen hat meine Sachen zu packen.
Sie fragte auch, wann ich mich denn abmelden will (von der Stadt) und wie ich alles mitbekommen will.
Ihre letzte Frage in der SMS war, ob es uns (dem Hund und mir gut ging)
Ich schrieb, dass es mir ganz sicher nicht gut geht, da ich sie wirklich liebe und alles verloren habe, von jetzt auf gleich.

Ich denke hinterherrennen bringt da nicht viel.
Sie weiß schließlich dass ich sie liebe aber ich will mir die Liebe und Beziehung nicht erbetteln.

Jetzt fahre ich Mittwoch dahin und werde meine Sachen mitnehmen, stehe erstmal mit nichts da, außer einigen Klamotten.
Meine alten Möbel habe ich damals meiner Oma geschenkt, da sie neue brauchte und nicht die finanziellen Mittel hat.
Geld für eine Wohnung und Einrichtung habe ich, dies ist nicht das Problem.
Habe natürlich Freunde und Familie wo ich Unterschlupf finde aber sie hat mir so unerwartet alles umgeworfen, mein halbes Leben, vllt mehr.



Jetzt meine Fragen:


Was geht in so einem Menschen vor?
Wie kann sie das mit ihrem Gewissen ausmachen?
Ist das normal dass Frauen SO schluss machen? Von jetzt auf gleich ?
Ist sie vielleicht depressiv ?

Danke an die, die sich die Mühe gemacht haben und alles gelesen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige:
Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
36
Alter
35
#2
Hat keiner eine Idee?

Schmeißen Frauen von heute auf morgen alles hin wenn sie unglücklich sind?
Wie gesagt, 1-2 Wochen vorher, hatte sie noch Pläne für die Zukunft (Wir hatten auch Ziele im Haus die wir noch verwirklichen wollten).

Auf meine Frage nach dem Wieso, sagte sie:

Sie denkt ich würde sonst die Beziehung in Frage stellen, da sie in letzter Zeit nur am meckern war.

Aber als ich fragte, ob sie schon länger mit dem Gedanken gespielt hat, antwortete sie: Nein


Mehr war aus ihr nicht rauszuholen.





Ich weiß nicht ob ich sie nach sowas überhaupt zurück wollen würde aber ich wüsste einfach gerne was in so einem Kopf vorgeht?


Sie konnte mir keine Erklärung geben die sinnig klingt.
Ich habe auch keine Idee außer vllt Depressionen.

Deshalb frage ich euch.


In ihrem Whatsapp Status war bis Samstag ein trauriger Smiley zu sehen neben dem stand: Urlaub (traurig dass der Urlaub so blöd war o. weil schluss ist)
Jetzt hat sie da ein glücklichen Smiley, ich frage mich wie das komplette Verhalten deuten soll :eusa_think:

Gestern schrieb sie mir, wieso mein Status nicht mehr sichtbar ist und auch nicht wann ich das letzte mal Online war.
Sie schaut also hin und wieder nach.
(habe sie aus den Kontakten vorerst gelöscht, um nicht drauf zu gucken was sich bei ihr tut, versuche so schneller drüber hinweg zu kommen. Aus diesem Grund sieht sie keinen Status o. zuletzt Online)
 
Dabei
29 Mai 2010
Beiträge
138
#3
Mir fällt spontan dazu ein, dass das ewige Kümmern, Wunsch von den Augen ablesen etc. dich evtl hat unattraktiv erscheinen lassen. Manchmal kann sowas auch einengend sein. Kannst du damit was anfangen oder soll ich nochmal näher erklären? Ist auch nur ne Vermutung, könnte aber bei euch hinhauen.
 
Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
36
Alter
35
#4
Nein, musst es nicht erläutern.

Habe auch mal bereits daran gedacht.
Ich bin halt jemand, der den Partner (Freunde u Familie ebenso) gerne glücklich macht.
Da kann natürlich ein Grund sein, wieso nicht.

Andererseits habe ich ihr öfter gesagt, dass sie zu viel meckert und einfach mal das was sie hat, schätzen soll (sie hatte wirklich kein schlechtes Leben)
Habe ihr ab und an auch gesagt, dass ich mich vernachlässigt Fühle und sie mir doch mal zeigen soll, dass ich ihr wichtig bin.

Also ich war jetzt kein Sklave der nie den Mund aufgemacht hat.
Klar kann sie sowas wie "zeig mir dass ich dir wichtig bin" einen Menschen einengen, natürlich könnte auch dies der Grund sein aber reden muss man ja.
Sie war schon ein recht kalter Mensch der nie eigene Fehler zugeben wollte.

Nur sehe ich keinen Zusammenhang mit diesem plötzliche: Nichts in ihrem Leben passt ihr, sie plant dennoch die Zukunft und macht von heut auf morgen schluss.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Papatom

Gast
#5
Moin,
also bei Dir klingt es ausnahmsweise mal nach was normalem. Hat einfach nicht gepasst. Nicht alles muss immer ein super tiefsinnigen Grund haben. Jeder kann sich ja entscheiden zu gehen. Sie hat immer gemeckert, Du hast ihr das gespiegelt, aber sie war zu faul, was zu ändern. Da sie auf "Kritik" Deinerseits keine Lust hatte, hat sie, in der Annahme, das sei bequemer für sie, eben das Symptom aber nicht die Ursache beseitigt. Dich.

Sie wird immer noch gestresst sein usw. aber das Gemecker (Du) is halt weg.

Manche Menschen sind einfach so

Grüße
 
Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
36
Alter
35
#6
Hm das würde wohl heißen, dass ich sie mehr geliebt habe als sie mich.
Hätte es selber sehen müssen, war wohl zu naiv.

Schon komisch sowas einzusehen.


Hoffe sie wird irgendwann glücklich und bereut ihre Entscheidung nicht.
 
Dabei
29 Mai 2010
Beiträge
138
#7
Hast du dich da in letzter Zeit vielleicht eher auf ihre mündlichen Äußerungen verlassen? Sagen und hoffen kann man ja viel (also auch sie) aber wenn auch für sie was nicht gestimmt hat, vielleicht schon länger. Irgendwann war sie dann wohl an dem Punkt angelangt. War bei mir bei meiner letzten Trennung eigentlich ähnlich, mir fehlte ordentlich was, wir haben aber noch über Zukunft etc geredet und probiert, die Beziehung auf die Reihe zu kriegen. Aber währenddessen funktionierte sie eben nicht. Es gab einfach einen Moment, da MUSSTE ich handeln. Es war das einzig Richtige. Manchmal kann einem das dann vielleicht plötzlich vorkommen, da auch vieles unter der Oberfläche brodelt, vielleicht? hm. Du scheinst ja schon einigermaßen gut klarzukommen mit der Trennung, wenn man so liest, was auch dir fehlte. Ist das so? Du willst einfach nur verstehen, warum so plötzlich, oder? lg
 
Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
36
Alter
35
#8
Wir haben uns in letzter Zeit eigentlich gar nicht gestritten und uns auf vieles gefreut (wir haben zB meinen Hund zu uns geholt, was sie enorm glücklich gemacht hat)
Vor 1 Monat habe ich ihr ja auch 2000 € für den neuen Wagen gegeben, kann mir kaum vorstellen dass sie da schon dachte "bald ist es aus" so unmenschlich schätze ich sie nicht ein.

Ich leide schon, klar fehlt sie mir und ich habe mich an die neue Umgebung gerade gewöhnt (neue Stadt, neue Leute) vielleicht stehe ich noch unter Schock.
Ich glaube nicht, dass sie extra mit mir zu meinem Elternhaus fuhr, um schluss zu machen.
Eher hätte sie die Gelegenheit nutzen können und wir hätten uns 1 1/2 Wochen nicht gesehen und dann entschieden.

Sie sagte ja auch, dass sie sich vorher keine Gedanken darüber gemacht hat schluss zu machen.


Sie war immer ein Mensch der alles schwarz sah.
Mit allem unzufrieden, die meisten Dinge hatten nichts mit mir zu tun.
Habe ihr geholfen und sie unterstützt.
Besonders versucht ihr zu zeigen wie perfekt ihr leben eigentlich ist (Freunde, Haus, Familie, Gesundheit)


Wie gesagt, ich leide schon etwas und wäre glücklicher wenn es nicht so wäre.
Natürlich gab es in der Beziehung Momente, in denen ich ebenfalls unglücklich war, ich habe mich oft ungeliebt gefühlt, oft nicht geschätzt.
Habe dies aber ganz normal angesprochen, nicht böse oder mit Drohungen.


Ich respektiere ihre Entscheidung, ich denke wenn ich jetzt kämpfe, kämpfe und kämpfe, wird das sicher nicht besser.
Lasse ihr ihre Ruhe obwohl ich natürlich Fragen habe.

Am meisten interessieren mich die Fragen:

Wieso ?
Wieso so plötzlich?
Wie geht sie damit um/Wie geht es ihr damit/fühlt sie sich jetzt dermaßen besser?


Nachtrag: Was merkwürdig ist, ihre beste Freundin hat sich auch 1 Woche vorher von ihrem Freund getrennt (nach 6 Jahren)
Und so unbesonders kann ich doch nicht gewesen sein :-/ war der erste Freund der regelmäßig bei ihren Eltern war.
War der erste mit dem sie zusammen gelebt hat.

Ich weiß nicht wie ich sie einschätzen soll, ihren Charakter, ihre Menschlichkeit, Ihr Herz
 
Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
36
Alter
35
#9
Ok sie hat heute das erste mal wieder geschrieben:
kurze Info: Wollte morgen (Mittwoch) meine Sachen abholen.

Hi (mein Vorname) kannst du morgen meine Sachen und Schuhe mitbringen?
Wann bist du ca da?
Schönen Gruß.

Ich Schrieb: Sorry war unterwegs, so gg. 14 Uhr.

Sie: Ok, habe Kartons für deine Sachen besorgt, schönen Abend noch.



Nach dieser SMS ging es mir überraschend gut, sogar besser als vorher.
Irgendwie denke ich mir, dass ich was besseres verdient habe und sie wohl kein wirklich guter Mensch ist.
Vllt empfinde ich sogar etwas Mitleid.
 
Dabei
29 Mai 2010
Beiträge
138
#10
Hey! Wow...ja, ich kenne solche paradoxen Erleichterungsgefühle... Das ist bestimmt ein gutes Zeichen... Und dann irgendwann tritt ja vielleicht ne lebensfrohe, positive Frau an deine Seite....
 
P

Papatom

Gast
#11
Wieso ? Weil sie halt keine Lust mehr hatte und für sie die Nachteile die Vorteile überwogen haben
Wieso so plötzlich? Das denkt immer nur der Betroffene. Die Entscheidung gärt meistens schon viel länger. Da man de Partner ja aber eigentlich noch vor kurzem geliebt hat und man Gefühle ja auch nicht von heute auf Morgen los wird, dauert das eben etwas...
Wie geht sie damit um/Wie geht es ihr damit/fühlt sie sich jetzt dermaßen besser? Wohl gut/ besser. Sonst hätte sie das ja nicht gemacht
 
Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
36
Alter
35
#12
@guitar86, sowas kannte ich vorher nicht, nach anderen Beziehungen war ich erstmal etwas down (auch wenn ich der war, der es beendet hat)

@Papatom, Wer weiß, vllt hast du recht.
Den genauen Grund weiß (wenn überhaupt) sie allein.
Irgendwie ist der ganze Druck weg.
Habe heute meine gepackten Sachen gesehen (und mitgenommen, sie war arbeiten) und bin mit einem Lächeln gegangen :)

Jetzt hoffe ich, dass ich nichts mehr von ihr höre.
 
Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
36
Alter
35
#13
Nur für die, die das Thema interessiert.

Nachtrag.

Musste noch ein paar Sachen holen und da es von ihr aus näher zur Arbeit ist (und ich keinen gefunden habe, der auf meinen Hund aufpasst) haben mein Hund und ich dort noch übernachtet (ich auf der Couch)

Ich war freundlich und zuvorkommend wie immer, sie versuchte mir aus dem Weg zu gehen und mir nicht in die Augen zu schauen.
Als ich aber ganz normal angefangen habe über verschiedene Dinge zu sprechen und sie drum gebeten habe mich dabei auch anzuschauen, fing sie an zu weinen...
Sie wollte gar nicht aufhören zu weinen.
(sie war übrigens mehr als überrascht, dass ich nicht sauer, verletzt oder sonst was war)

Habe sie natürlich getröstet und ihr mut gemacht.
Habe ihr gesagt, dass diese plötzliche Trennung mir zeigt, dass sie für mich nicht die richtige gewesen sein kann, die richtige macht nicht von heute auf morgen schluss.

Sie sagte noch dass es wirklich eine spontane Aktion war und sie vorher auch nicht dran gedacht hat.
Sie sagte dass sie nicht weiß wieso sie so unglücklich war/ist.

Ich habe gar nicht erst versucht sie zu überreden.

Ich habe uns Pizza bestellt und einen Film auf Sky ausgewählt.

Zwischendurch hat sie immer wieder geweint und geweint und geweint.

Auf mich wirkt es so als wäre sie Kapitän auf einem Schiff.
Sie denkt das Schiff geht unter (ihre schlechte Laune) weiß aber nicht wieso.
Sie wirft einfach Dinge (mich) über Bord, ohne nach dem Problem zu suchen (was nicht heißt, dass ich das vllt bin, wer weiß)
Dennoch wird das Schiff sinken...

Habe sie gefragt ob ich alleine für ihre Unzufriedenheit verantwortlich bin, sie sagte: auf keinen Fall...
Sie wusste aber nach wie vor keinen Grund.


Jetzt bin ich auf der Arbeit und hole morgen meinen Hund ab, danach sehe ich sie nie wieder.
Ich habe sie drum gebeten sich bei mir erstmal nicht zu melden, weil es mir momentan gut damit geht zu denken, dass so eine Frau (die so spontan schluss macht) nicht die richtige sein kann und ich momentan glaube, was besseres verdient zu haben.


Sie sagte dass dies schade ist, sie würde gerne mal fragen wie es mir geht.
Sie versteht es aber sagte sie.

Habe all meine Sachen im Auto, morgen kommt der Hund rein und ich bin weg.
Selbst wenn was von ihr kommen sollte, weiß ich nicht ob ich drauf reagiere.
Schließlich hat sie durch eine spontane Entscheidung mein ganzes Leben um 180 Grad gedreht.

Brauche eine neue Bleibe, bin Single und die Zukunft welche ich mir ausgemalt habe, ist für die Katz.
Freue mich aber auf: Verlieben, eine Wohnung in der Nähe von Freunden u Familie und auf eine neue Zukunft ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
5 Sep 2014
Beiträge
7
#14
oh mann,echt harte sache ich kann gut in dich hineinfühlen,bei mir war es ähnlich sag ich mal und es fickt mich noch immer so sehr,einerseits wollen frauen das man(n) sie verwöhnt etc andererseits wird es zu gewöhnheit und sie schätzen es dann erst wenn sie gegangen sind. ich bin aus meiner ex auch nicht schlau geworden,hat mich zwei mal verlassen aber das mädchen macht mich so verückt das ich nicht anders kann.bei mir wars übrigens auch von heute auf morgen und ich glaube und weiß mittlerweile das frauen oder auch männer(habe noch nie eine bez beendet) das zu schnell aus den bauch heraus machen und es dann schwer berreun..ich weiß im moment nichts in meinen leben anzufangen.habe die besten freunde aber keiner kann mir das geben was sie gegeben hat...lg kopf hoch
 
Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
36
Alter
35
#15
Also mir geht es einigermaßen gut muss ich sagen.


Ich habe mich damit abgefunden, dass diese Frau einfach nicht die richtige sein kann.
Wieso sollte man jemanden lieben wenn die Liebe nicht erwidert wird?

Klar wäre es schön wenn alles anders gewesen wäre und beide das Gleiche füreinander empfunden hätten aber dem ist nun mal nicht so.
Ich denke ich werde glücklicher sein mit jemanden der mich (irgendwann) so liebt wie ich sie.

Trotzdem danke.
Lauf niemanden hinterher, der dich nicht zu schätzen weiß.
 
Dabei
5 Sep 2014
Beiträge
7
#16
ok das freut mich für dich! hast auch schon mehr lebenserfahrung wie ich! stimmt liebe sollte ein ort sein der auf gegenseitigkeit beruht! lg
 
Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
36
Alter
35
#17
So...die Geschichte endet jetzt.

Kam heute früh rein (hatte den Schlüssel ja noch) habe beide schnell geweckt, direkt das Körbchen und das Futter eingepackt, den Hund ins Auto gesteckt und ihr ruhig und nett gesagt:
Ich wünsche dir alles gute und hoffe dass du mit der Entscheidung glücklich wirst, wir (der Hund u ich) wollten nicht gehen.
Gab ihr einen Kuss auf die Stirn und ging zur Tür.

Als ich dabei war die Tür zu schließen, sah ich wie die ersten Tränen bereits an ihrem Kinn angekommen sind.
Es ging alles so schnell für sie (nach dem Aufstehen) dass sie gar nichts sagen konnte.

Denke diese schnelle aber nicht böse Aktion war wichtig, damit nicht noch mehr Tränen fließen.
Unsere gemeinsamen Bilder hatte sie komischerweise noch nicht abgenommen, wobei das innerhalb von 2 min erledigt gewesen wäre.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben