Wiedre versetzt, bald kann ich echt nicht mehr

Dabei
18 Jun 2008
Beiträge
223
#1
Thema: http://www.lovehelp.de/so-ein-verdammtes-arschloch-t14381.html#post173977
zusammenfassung: geht drum, dass er mich versetzt und was mit seinen kumpels untenrimmt, paar tage hintereinander und dann blöd daherkommt, nichtmal mir das sagt, nur mal so nebenbei und so.

er: 18
ich: 15

naja, heute ist wieder os ein tag. gestern hatten wir uns nicht gesehen, weil er mit seinem dad in die arbeit musste und der dann überstunden und so kam er erst gegen 18 uhr heim (heute sagt er beim telefonat aber 19 uhr)

naja, er ruft mich an, dass er jetzt schon daheim wäre, so gegen 14 uhr. eigentlich kommt er ja erst immer so am abend, also gegen 17 - 18 uhr heim. er wollte unbedingt zu mir. gestern hatte ich nen familienstreit, war depressiv, hätte mich beinahe unter die erde gebracht. er hatte angst um mich, hat mir per sms geschrieben, dass er mich liebt und dass er halt eben angst hätte. ich reagierte auf alles über, reagierte traurig, er nahm das aber böse und meinte, ich schnauze ihn an (was vermutlich auch stimmte, aber ich war traurig!!)

naja, heute hat er mir auch wieder viele smsen geschrieben, dass ich mich wieder mit meinem dad vertragen soll und so und dass ich nicht traurig sein soll usw. naja, und jetzt ruft er um 14 uhr daheim an (mich aufn handy) und sagt, dass er heute keine zeit hätte, weil wegen meinem dad und so und nicht, dass er noch einen auf den deckel kriegt. ich hab ihm dann oft und deutlich und ganz entspannt gesagt, dass das sich geklärt hat, dass da nichts ist. und dass er ruhig kommen könnte, weil mich das auch entspannt. und da wäre wirklich ncihts.

aber er zöherte ständig, wollte auf keinen fall "ja" sagen. nach ner zeit meinte er dann, kontoauszug sieht schlecht aus usw aber er hätte heute früh eh schon getankt, dann könnte er ja zu mir kommen, aber er hat halt keinen geldscheisser und so, aber er hätte heute in der früh eh getankt (hä? dacht ich mir..) naja und dass er dann morgen kommt. (heute wäre er um 15 uhr schon dagewesen, morgen kommt er dann um 18 - 19 uhr zu mir)

irgendwie tut es mir doch weh. wenn mit ihm was war, wollt ich immer zu ihm. und ich hab auch immer ne möglichkeit gefunden. ich wollte ihn aufmuntern, wollte für ihn da sein. liebe - weil ich es nicht mag, wenn er traurig ist, wenn es ihm schlecht geht, da will ich da sein und ihn aufmuntern.

ich sagte ihm am handy dann "joa, du kannst ja auch zuhause bleiben. muss das halt eben einsehen, kann ja dich auch nicht zwingen, dass du zu mir kommst, auch wenns schade is, hab mich schon gefreut". und er nur so: "jetzt bist du bestimmt sauer oder?, geht das wenn wir uns morgen treffen?"

naja, gestern wollte er auch unbedingt zu mir, aber wollte ja nicht mit zu dem verein, wo ich drin bin mit. wahrscheinlich zu langweilig etc.

und naja, ich hab das gefühl, als würden wir uns morgen auch nicht sehen. die beziehung lief jetzt so total gut und ejtzt ist wieder alles beschissen. echt. einmal gehts so steil voraus, auf einmal mag er ned mehr kommen.

der hauptgrund wäre ja mein vater gewesen, dass er nicht kommt. ich meinte aber, dass er mich auch abholen könnte und wir fahren zusammen wo hin. oder wir gehen wohin - er muss nicht zu mir kommen. und wenn, morgen ist das selbe dann eh - aber es ist doch nichts. überhaupt nichts. gar nichts. ich habs ihm so oft gesagt, aber er verstehts ned. er will lieber zuhause bleiben.

naja, ich war depressiv, ich hätt alles beendet, mir war total schlecht, mir gings grausam, aus trauer fühlt ich mich von jedem unverstanden, er blockt bei der ersten möglichkeit mir weiter zu helfen als ich meinen gefühlschaos erklärt hatte, obwohl er mich dann heute wieder aufgemuntert hat (als ich in der shcule war und er sms geschrieben hatte). hatte mich heute schon gefreut, denn ich freu mich immer, und besonders, wenn ich stress hatte, denn er beruhigt mich einfach. es ist schön mit ihm.

ich hab so das gefühl, als ob er mich loswerden möchte oder so. ich fühl mich nicht mehr wohl.. dabei war bis auf den streit mit mir und meinem vater noch alles so toll. oder zumindest halt beim sonntag (vor zwei tagen). wir hatten uns total lieb, gestern konnte er nicht - ok, er meinte nur "telefonieren". keine ahnung, was der heute noch so macht. "nichts mehr", sagte er zu mir am handy.

mir tut irgendwie grad alles wieder weh. er hatte mir gestern dich versprochenm, dass er heute auf jeden fall komt, weil er gestern nicht kommen konnte.

außerdem bin ich total verletzt - er kommt trotzdem nicht. ich würde alles dafür geben zu ihm zu kommen, denn ich mag nicht, wenn n herz traurig ist. besonders nicht, wenn das herz seines is..
 
Anzeige:
Dabei
14 Feb 2010
Beiträge
2.575
#2
Im Notfall nimmt man halt das Fahrrad oder Bus (wenn Schülermonatskarte), es gibt doch fast immer ne Möglichkeit.

Und naja, auf mich macht das den Eindruck, als ob er einfach mit deinen Gefühlen überfordert ist ...
 
Dabei
18 Jun 2008
Beiträge
223
#3
ohje, dabei mach ich ihm eh fast nie zu schaffen.. wir vertragen uns sonst immer gut, reissen witze gemeinsam, etc. eig ja alles top.

aber ne überforderung naja..

irgendwie bin ich grade total verpeilt, kann gr nichts denken. was bedeutet ganz gezielt "mit gefühlen überfordert sein"? dass etwas schon länger andauert, also dass er schon länger nen hals davon hat oder weiß er nicht was er machen soll etc?

weil er sagte dann schon "ja, er kommt" und "mir gehts gut", aber das hörte sich eher genervt oder zumindest abweisend an. genau das verhalten hatt ich zu meiner freundin auch mal als es langweilig wurde etc und suchte abwechslung. naja... das war bei mir damals genau das selbe verhalten. ich hab immer mehr das gefühl, alles zu beenden.. obwohls mir total weh tut.
 
Dabei
14 Feb 2010
Beiträge
2.575
#4
Naja .... das kann viel bedeuten ..... ich war bei meiner ersten Freundin auch mal komplett überfordert.

Wir hatten einen Streit und ich hab einfach mal ausgeblendet dass sie meine Freundin ist (ja ich weiß, klingt doof :D) und wie ich nun mal bin argumentiert bis sie dann plötzlich geweint hat.
Im Nachhinein hat sie mir gesagt, dass sie sich einfach nur gewünscht hätte, dass ich sie in den Arm nehme, aber ich saß dann einfach nur da, und wusste gar nicht was ich machen sollte.
Weil, eben hatten wir uns noch gestriotten und sie brauchte plötzlich Liebe und Zuwendung, so schnell konnte ich aber nicht "umschalten".

weil er sagte dann schon "ja, er kommt" und "mir gehts gut", aber das hörte sich eher genervt oder zumindest abweisend an. genau das verhalten hatt ich zu meiner freundin auch mal als es langweilig wurde etc und suchte abwechslung. naja... das war bei mir damals genau das selbe verhalten. ich hab immer mehr das gefühl, alles zu beenden.. obwohls mir total weh tut.
Vielleicht solltest du warten, bis so etwas von ihm kommt, eine Freundin, die dich dauernd an deine "Pflichten" erinnert kann manchmal auch nervig sein ;).
 
Dabei
25 Apr 2009
Beiträge
1.756
#5
Ich kann Black da nur beipflichten und du erwartest schon sehr viel von dem jungen Mann. Was du nicht vergessen solltest: Im Rahmen seiner Möglichkeiten, hat er dir beigestanden und vielleicht hatte er auch Hemmungen, mit dir direkt konfrontiert zu sein, wenn du so extrem fertig warst.
Ich denke, dass du ihn stresst. Das meine ich nicht als Vorwurf; ich mag nur auch seine Sichtweise verstehen wollen. Du hast (was absolut nachvollziehbar ist) mehr Verlangen nach Nähe, Gemeinsamkeiten und du forderst, dass er sich allumfassend um dich kümmert.
Das scheint er aber nicht zu können und er reagiert mit Terminen, "kein Geld" etc. Du würdest sicher auch nicht akzeptieren, wenn er ehrlich sagt, dass er keine Lust oder keine Nerven hat. Dass er Lust auf einen Männerabend mit Bier und PC hatte, gefiel dir ja auch nicht wirklich.
Eines ist nun mal Fakt: Am Anfang setzen zumeist beide alles daran, dass man sich so oft sieht, wie es nur geht. Das lässt aber nach. Vor allem wenn er beruflich sehr eingespannt ist, mag er vielleicht einfach lieber für sich sein und möchte dann nicht noch "angezickt" werden.
Ihr sollte mal grundsätzlich klären, wie Stand der Dinge ist. Wie ihr euch aktuell eine intakte Beziehung vorstellt. Du scheinst mir sehr impulsiv zu sein und er zieht sich zurück.
 
Dabei
18 Jun 2008
Beiträge
223
#6
stimmt schon, dass ich dann auch immer nachnerve. es ist jedoch so, dass ich ihm genug freiraum lasse und auch ein "nein" akzeptiere. jedoch nervt es mich, wenn er zuerst "ja" sagt, ich meinen freunden absage, dass wir auf nen fest gemeinsam gehen oder in die stadt shoppen oder irgendetwas unternehmen (wa sich gerne tue, aber ich hab mich ja mit dem schatz verabredet) und im nächsten augenblick (stunden nach der absage) kommt dann irgendwann ne rückmeldung von ihm.

er ist jetzt dann doch noch gekommen, macht mich aber dennoch irgendwie stocksauer. ich fands total süß, dass er doch noch kam, denn ich hab ihm auch die freiheit gelassen kommen zu dürfen. aber das, was mich nervt ist halt, dass er immer erst zusagt, dann absagt und auf keinen fall seine meinung ändern will.

mein letzter freund hatte auch mal tagelang nicht zeit. ich habs akzeptiert - er hatte mir ja vorher gesagt, dass es nicht ginge. also zog er los zu freunden oder hatte mal tage für sich allein. ich auch und das tat uns beiden auch immer wieder gut, denn wir waren zwei sehr lebhafte dinger, die entweder gerne mit freunden rumliefen oder gleich zuhause blieben und sich selbst beschäftigten, haben uns aber dennoch oft gesehen und war immer schön.

nur der jetzige freund macht das anders. er sagt mir zuerst fest zu, dann blockt er wieder ab. bisher hat das mit den treffen meiner letzten freunde immer gut geklappt, ich weise ja nicht direkt schranken. wärt ihr nicht sauer, wenn ihr oft ne zusag bekommt, von dem, den ihr liebt und im nächsten augenblick will er doch zuhause bleiben? er kommt ja nicht jeden tag zu mir

wenn ich mit ihm reden will, meint er, dass ich ihm vorwürfe mache und schnauzt mich an. der hat irgendwie komplexe oder so. hm. und ne, ist auch nicht so, dass ich an ihm hänge, wie ne klette, sondern ich bin chon selbstständig, aber dnn auch wieder so wenig selbstständig, dass ich wieder seine nähe möchte.

als er das erste mal abgesagt hatte, dachte ich mir "ok, naja, dann geh ich eben zur freundin, die hat eh heute zeit". beim zweiten mal dachte ich mir als ich spazieren gehen wollte und er plötzlich nicht mehr "okeeey, dann geh ich eben allein". er war mir stocksauer, weil ich angeblich "einfach so abgehauen" wäre, obwohl er eh schon seit einer stunde ununterbrochen am pc rumzockte und mich kaum beachtete. ich kam mir vor wie nen sklave. ständig vor dem pc sitzen, nicht tun und wenn ich mal mit ihm an die frische luft wollte (was er auch zugestimmt hat und mitwollte), bin ich die böse, wenn ich gehe und er sich in der letzten sekunde umentscheidet. er spielt auch world of warcraft und so. also er klebt da manchmal richtig dran. ich spiel zwar auch so spiele und beginn mit WoW auch bald, aber diese sturheit von ihm ist halt manchmal bisschen hart. ich geb so oft nach, dass wir seinen willen durchführen, aber ich kann auch nicht sagen, dass ich gar nicht stur wäre..

hab jetzt trotzdem mal rumgestochert, wie er sich fühlt und so. und naja, er meinte, dass es ihm gut geht, auch mt der beziehung und so und dass er mich lieb hat usw.

ich glaub, ich musst mich einfach wieder ausheulen. bei so versetzzeug bekomm ich irgendwie immer panik, weiß auch nicht. aber ich muss sagen, die beziehung läuft immer besser, da er auch aus seiner harten, abweisenden schale rauskommt. danke für eure antworten. könnt auch ruhig ncoh weiter mit mir reden, wenn ihr wollt
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben