Werden wir jemals glücklich ?

Dabei
20 Jul 2020
Beiträge
4
#1
Hey Leute,
Ich habe vor paar Monaten einen Jungen kennengelernt. Wir haben uns beide in einander sooo sehr verliebt.. Das Problem ist wir haben unterschiedliche Kulturen. Seine Eltern wollen das wir nicht zsm sind und meine auch.. Ich will ihn nicht verlieren. Ich würde meine Familie für ihn aufgeben und meine Religion , aber er würde nichts für mich tun... ich habe auch gefragt warum er meinte ich liebe meine Mutter zu sehr er hatte eine schlimme Vergangenheit die er mir nicht erzählt kann ich auch verstehen geht mich ja nichts an aber trotzdem... ich versuche alles für ihn.. inzwischen schreibt er mir nicht , weil er will das ich ihn vergesse.. ich kann ihn nicht vergessen diese ganze Sachen bringt mich noch um ich will doch nur glücklich mit ihn sein
 
Anzeige:
Dabei
11 Jul 2020
Beiträge
57
#4
Nimm es mir bitte nicht übel aber mein erster Gedanke war, dass ihr beide deutlich jünger seid. An sich seid ihr beide erwachsen und könnt für euch selbst entscheiden, aber Partnerschaften mit unterschiedlichen religiösen Hintergründen sind oft schwierig. Ich nehme an, auf zumindest einer Seite gibt es eine muslimische Familie?
 
Dabei
20 Jul 2020
Beiträge
4
#5
Nimm es mir bitte nicht übel aber mein erster Gedanke war, dass ihr beide deutlich jünger seid. An sich seid ihr beide erwachsen und könnt für euch selbst entscheiden, aber Partnerschaften mit unterschiedlichen religiösen Hintergründen sind oft schwierig. Ich nehme an, auf zumindest einer Seite gibt es eine muslimische Familie?
Ja ,er ist Moslem
 
Dabei
11 Jul 2020
Beiträge
57
#6
Wenn er keinerlei Bereitschaft zeigt, auf dich zuzugehen, und er seinen Glauben bzw. auch den Druck seiner Familie über seine Liebe zu dir stellt, dann würde ich an deiner Stelle auch keine Hoffnungen mehr in die Geschichte stecken. Natürlich tut das jetzt weh und es braucht eine Weile bis es besser wird aber du bist noch jung und wirst reichlich Chancen kriegen, Männer kennenzulernen, die dich als Person mögen und lieben, egal was die Religion sagt.
 
Dabei
20 Jul 2020
Beiträge
4
#7
Wenn er keinerlei Bereitschaft zeigt, auf dich zuzugehen, und er seinen Glauben bzw. auch den Druck seiner Familie über seine Liebe zu dir stellt, dann würde ich an deiner Stelle auch keine Hoffnungen mehr in die Geschichte stecken. Natürlich tut das jetzt weh und es braucht eine Weile bis es besser wird aber du bist noch jung und wirst reichlich Chancen kriegen, Männer kennenzulernen, die dich als Person mögen und lieben, egal was die Religion sagt.
Dankeschön
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.537
#8
Ich würde meine Familie für ihn aufgeben und meine Religion , aber er würde nichts für mich tun...
Puh, du bist ja völlig neben der Spur. Beziehungen kommen und gehen, Familie hat man ein Leben lang - so wie es auch bei echten Freunden sein kann. Für so eine Jugendliebe, die erfahrungsgemäß meist nicht lange hält, würde ich gar nichts aufgeben. Und wenn die andere Seite NICHTS aufgeben würde erst recht nicht.

Ich kann dir daher nur raten, aufgrund von Unerfahrenheit und Naivität Entscheidungen zu treffen, die du später bereuen wirst. Du kannst aufgrund von akuter Verliebtheit aktuell nicht klar denken. Mache dir das bewusst.

Auch wegen der Religionsgeschichte würde ich es lassen, gibt nur Ärger und Streß statt Glück und Unbeschwertheit. Wenn er so einer dieser Religionsfanatiker ist soll er damit glücklichen werden, ist ihm offensichtlich wichtiger als du es bist.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben