Was ist das zwischen uns?

V

Vanessa94

Gast
#1
Ich weiß auch nicht wie ich immer in solche verzwickten Situationen gerate.
Ein Freund von mir macht schon länger Andeutungen, dass er mich mehr mag als nur eine Freundin. Vor zwei Wochen hat er mir sogar gesagt, dass er mich sehr gerne hat. Ich habe ihm dann auch gesagt, dass ich ihn sehr mag, seine Reaktion darauf war, dass er über das ganze Gesicht grinste und sagte, dass es ihn sehr freut.
Er sucht eigentlich immer wann es nur geht die Nähe zu mir.
Letztes Wochenende waren wir mit unseren Freunden unterwegs und wir saßen auf der Rückbank nebeneinander. Zuerst hatte er eine Weile seinen Arm um mich gelegt, dann wanderte seine Hand auf mein Knie, dort nahm ich dann seine Hand in meine. So verweilten wir die restliche Fahrt. Es hat sich so gut und richtig angefühlt.

Am nächsten Tag kam dann leider die Ernüchterung. Ich habe mitbekommen, wie die Schwester seiner Ex-Freundin mit ihm sprechen wollte und zu ihm sagte: " Ich verstehe nicht, warum ihr es euch so schwer macht. Sie will dich, du willst sie, wo ist dann das Problem?" Seine Reaktion drauf war nur ein Schulterzucken und sonst nichts. Was ich aber den restlichen Abend über merkte, dass er nicht mehr so gut gelaunt war und auch seine Verhalten mir gegenüber nicht wie am Tag zuvor war.
Die beiden sind mittlerweile schon ca. 2,5 Jahr getrennt und sie hatte in der Zwischenzeit auch eine neue Beziehung, welche allerdings vor ca. 3 Monaten in die Brüche ging.

Wie soll ich mich am Besten verhalten. Soll ich ihn ziehen lassen oder um ihn kämpfen?
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.414
#2
Seine Reaktion drauf war nur ein Schulterzucken und sonst nichts. Was ich aber den restlichen Abend über merkte, dass er nicht mehr so gut gelaunt war und auch seine Verhalten mir gegenüber nicht wie am Tag zuvor war.
Das muss sich ja nicht auf dich beziehen. Vielleicht fand er es einfach doof, das sich die Schwester seiner EX in irgendwas reinmischt, und dass du das auch noch mitgekriegt hast. Hat ihn vielleicht einfach abgelenkt.
Wenn er dir wichtig ist, würde ich ihn nicht ziehen lassen. Knüpf doch einfach da an, wo ihr im Auto aufgehört habt. Lass dich nicht durch unpassende Ansagen einer dritten Person verunsichern.
 
Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
52
#3
Am nächsten Tag kam dann leider die Ernüchterung. Ich habe mitbekommen, wie die Schwester seiner Ex-Freundin mit ihm sprechen wollte und zu ihm sagte: " Ich verstehe nicht, warum ihr es euch so schwer macht. Sie will dich, du willst sie, wo ist dann das Problem?" Seine Reaktion drauf war nur ein Schulterzucken und sonst nichts. Was ich aber den restlichen Abend über merkte, dass er nicht mehr so gut gelaunt war und auch seine Verhalten mir gegenüber nicht wie am Tag zuvor war.
Die beiden sind mittlerweile schon ca. 2,5 Jahr getrennt und sie hatte in der Zwischenzeit auch eine neue Beziehung, welche allerdings vor ca. 3 Monaten in die Brüche ging.

Wie soll ich mich am Besten verhalten. Soll ich ihn ziehen lassen oder um ihn kämpfen?
Du brauchst weder um ihn kämpfen, noch ihn ziehen lassen. Dafür müsstest du "ihn ja erstmal haben". Ihr seid gerade in einer Annäherungsphase und wenn es sich gut anfühlt: weitermachen! :)

Würde auf die Sätze der Schwester der Ex nichts geben. Kann alles und nichts bedeuten und daher würde ich darauf nichts geben. Die Schwester kann ja viel sagen, wenn der Tag lang ist. Gerade nach Trennungen romantisiert man gerne mal alte Beziehungen, die evtl. im Vergleich zur letzten angeblich perfekt waren. Ich würde es einfach ignorieren, ihn definitiv nicht drauf ansprechen und vor allem ihn entscheiden lassen, ob man sich Gedanken über die Ex machen sollte.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben