Warum macht man sowas? - Wie kann man jetzt noch das Selbstbewusstsein stärken?

  • Themenstarter Unregistriert
  • Beginndatum
U

Unregistriert

Gast
#1
Hallo,
ich schreibe einmal an euch um eine Aussenperspektive zu bekommen. Und zwar schreibe ich von einer lieben Freundin von mir, die vor einiger Zeit ziemlich schlimm von einem Mann und dessen Freunden drangsaliert wurde.
Meine Freundin hatte nicht so sehr viele Erfahrungen mit Männern, indem hat sie soziale Phobie - ist also sehr schüchtern.

Vor einiger Zeit nun begegnete sie einem Mann. Nur einmal(!!!!!!!) diese direkte Begegnung. Danach bestand lediglich Kontakt über das Internet (ja diese Geschichte hat was Lächerliches - aber so gewesen.. -kann man nicht ändern). Dieser Mann bekundete Interesse an dieser Frau, im Gleichen meinte er aber auch sie sei ekelerregend (Erklärung folgt später).
So meinte eine seiner Freundinnen/Affären, sie könne verstehen dass er gerade ein Interesse an ihr habe, sie habe ein Pferd und dieses habe auch oft - wörtlich: 'süße Hoden' - seine Ex-Freundin (die schlimmste in der gesammten Geschichte) pfefferte ebenso immerzu bei. Dass will ich hier gar nicht alles schreiben, so abstoßend ist es. Es ist bis heute so (dies weiss ich von Bekannten) , dass dieses Ex-Paar, also diese Ex-Freundin und dieser Mann, nicht voneinander lassen können. Sie gibt ihm nach wie , auf ihrer InternetSeite Zeichen, über Fotos etc. (Macht ihn heiss.) - Er bereut heute immer noch sehr, schrieb es u. a. , dass er sie verlassen habe. (Die sind schon mehrere!!!!!Jahre auseinander.)
Bei ihr ist zu vermuten, so denke ich , dass sie darauf steht, dass er ihr immer noch 'ihr gehört'.
Sie will im Eigentlichen nichts mehr von ihm . Sie hält ihm nur mit diesem Fotos 'bei Laune' .

In der Zeit , in der er dann um meine Freundin (nenn ich jetzt mal so:) 'balzte' sendete diese Ex-Freundin, diesem Mann per Email Nacktfotos von sich. Tatsächlich so gewesen.
Und auch hier hätte ich gern einmal eine Aussenmeinung. Warum tut man sowas? Wie bezeichnet man sowas?

--
Also, dieser Mann tat wie folgt: Einerseits wollte er meine Freundin kennen lernen. Andererseits, weil er ja u. a. immer noch seine Ex-Freundin 'im Nacken spürte', (dies ist wohl der Grund) liess er immerzu asoziale Sprüche über das Internet los , weil er ja von meiner Freundin wusste, dass sie sehr schüchtern ist und nicht soviele Erfahrungen mit Männern hatte:
So meinte er einmal, sie sei doch ein 'verschwendeter Arsch' - Dies schrieb er allen Ernstes - in der Kennenlernzeit .
Ich frage hiermal , und bitte um eine Aussenperspektive: Ist ein solches Verhalten normal? Wie gesagt, meine Freundin hat nicht soviele Erfahrungen mit Männern. Ich habe ein solches Kaliber MANN nie kennen lernen müssen. Mir gegenüber haben sich Männer immer höflich verhalten.
Ich möchte also hier sowohl mal in die Männer-Runde fragen, warum MAN als MANN sowas tut, als auch die ein oder andere Frau bitten zu schreiben (deren Selbstbewusstsein sicherlich besser ist, als das von meiner Freundin) , wie sie in einer solchen Situation reagiert hätten. Denn ich möchte gern meiner Freundin, auch durch eure Meinungen , die Augen dafür öffnen, was für ein Hirni dieser Mensch war , indem sie damals verknallt war.

--
Es ist so, dass ich wirklich darum bitte, dass mir hier der ein oder andere antwortet. Aber bitte ernst. (Vllt liest sich das so - aber das ist hier auch absolut kein Fake Beitrag - ich kann selbst nicht abschätzen, wie von aussen so eine 'Schwachsinns-Geschichte' gewertet wird) - Denn meine Freundin hat ein wirklich miserabeles Selbstbewusstsein - verkriecht sich nachdem hier immer noch mehr . Es geht ihr nicht gut - sie will auch nachdem hier keinen Mann mehr kennen lernen, weil sie sich nicht nochmal so beleidigen lassen will. Indem glaubt sie dass es an ihr gelegen hat. Sie war DAMALS wirklich ganz schlimm verknallt in dem. Jeder der schon mal verliebt weiss ja nun was das bedeutet - .. Wie blöd man dann sein kann!
Finde aber auch das es nicht 'der Rede wert ist' , denn sie hat ihn ja nur einmal -tatsächlich -getroffen. (liegt viel an dieser sozialen Phobie meiner Freundin / und aber auch an dieser groben verbalen Äußerungen dieses Mannes - sie wollte ihn treffen, er schrieb aber immerzu schon vorher, welches eigentliche NUR-Interesse er mit ihr verfolge.. so jetzt mal ausgedrückt. Noch-Erklärung : der war natürlich nicht nur so. Sondern schien auch eine andere Seite zu haben. Ich befinde aber, dass die asoziale Seite dieses Mannes, und wie er mit Worten umsichgreift überwiegt. Und sehr genau anzeigt zu welchem Kaliber er zählt und auch zählen möchte. Und jeder trifft nun mal seinen eigenen Entschluss im Leben. )
(dieser Mann lebt heute, mit einer Frau zusammen. Sie bekommen bereits ihr zweites Kind. - Dennoch , dieses ist tatsächlich so, postete er im letzten Jahr, dass er , 'wie ich oben beschrieb, nicht von seiner Ex je losgekommen sei, bereue sie verlassen zu haben ..)


Dies alles ist ja auch nicht nur, weshalb ich hier auch euren Rat möchte, sondern, sie ist sehr verzweifelt. Glaubt das 'nach diesem Fehler den sie gemacht hat - und das liegt alles schon sehr laaaaaaaaaaaaaaaange zurück - , 'Männer eben asozialer DRECK sind, die es darauf abgesehen haben auf ihr herumzuhacken.' Und warum sollte sie sich in einen Asozialen verlieben.
Meine Frage ist hier also auch, mal an die Männer: Was ist los mit euch? Warum benehmt ihr euch Frauen gegenüber derart herablassend?

Was sollte meine Freundin jetzt tun? - Wie ihr Selbstbewusstsein jetzt noch stärken (das liest sich alles , als käme es aus der pubertären Ecke (- das liegt, meiner Einschätzung nach , auch daran das Gehalt des Kopf-Inneren der zb Ex-Freundin aber ein solches Mass nicht übersteigt. Es gibt ja alles mögliche.-), aber meine Freundin ist nicht mehr die Jüngste.
Und hat sicherlich wie jeder andere Mensch auch einen Anspruch auf Normalität und Lebensqualität gehabt.)
Das liest sich jetzt für euch alle vllt harmlos (vllt nicht das richtige Wort). Eigentlich ist dem aber nicht so. Meine Freundin hat keinerlei Lebensqualität - hinzu diese Belastungen dieser beschriebenden Drangsalierungen (und ich habe nur einen Bruchteil dessen beschrieben, da gab es noch einen Haufen mehr Schikanen). Wie kann man wenn man schon ganz alt ist , noch GLÜCK empfinden? Wenn man zuvor nur gedemütigt wurde?

Ich hoffe auf ernstgemeinte Antworten. VIELEN DANK.
 
Dabei
12 Dez 2010
Beiträge
1.138
#2
Wie kann man - wenn man schon alt ist, noch Glück empfinden ? Man kann - glaub mir und das Glück liegt in uns selbst . Wir sollten es nicht von anderen abhängig machen und schon gar nicht was die über uns denken . Das was deiner Freundin passiert ist - ist keinesfalls die Norm . Ich erachte diese beiden Menschen (Mann und Ex-Freundin) als nicht zurechnungsfähig . Ist schon bedenklich, wenn sich solche Menschen in unserer Mitte befinden und dann noch Kinder in die Welt setzen . Solche Menschen haben ein minderes Selbstwertgefühl und suchen sich ihre "Opfer" bewusst aus - eben wie deine Freundin, Menschen mit wenig Selbstachtung . Eine gestandene Frau hätte dem Mann entsprechend geantwortet und sich im Anschluss gar nicht auf ihn eingelassen . Wenn die Verletzungen so tief verankert sind - ist die Frage, woher kommen die Verletzungen, die vorher passiert sind, die deine Freundin zu einem Menschen mit Sozialphobie gemacht haben ? Für deine Freundin wäre es bestimmt das Beste sich in eine Therapie zu begeben, die arbeitet nicht nur das für sie erlebte auf - sondern kann sie unterstützen hinsichtlich ihrer Schüchternheit . Alles Gute !
 
Dabei
4 Jun 2013
Beiträge
3.105
#3
Ich habe ein solches Kaliber MANN nie kennen lernen müssen.
Mir gegenüber haben sich Männer immer höflich verhalten.

Meine Frage ist hier also auch, mal an die Männer:
Was ist los mit euch? Warum benehmt ihr euch Frauen gegenüber derart herablassend? .
Mit Hinblick auf deine eigene Aussage erübrigt sich doch wohl deine Frage!

:eusa_naughty:Du berichtest über einen einzigen Mann(Singular),stellst aber deine Frage(die Männer) im Plural:eusa_doh:
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben