Vom langsamen Kennenlernen zum Date

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#31
Wieso sollte das intim sein? Es könnte sein, dass sie denkt du stellst ihr Kontrollfragen. Und so ist es ja vielleicht auch, oder?
Nee.
Aber das könnte eine Erklärung sein. Habe ich so noch gar nicht gesehen. :unsure:

Edit: Aber da stellt sich mir dann die Frage, wie kommt man darauf, dass ich Kontrollfragen stelle? Da muss ja dann etwas bei ihr in der Vergangenheit gewesen sein, oder?
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.496
#33
da stellt sich mir dann die Frage, wie kommt man darauf, dass ich Kontrollfragen stelle? Da muss ja dann etwas bei ihr in der Vergangenheit gewesen sein, oder?
Wieso muss in MEINER Vergangenheit was falsch gelaufen sein, wenn ein ANDERER komische Fragen stellt?

Aber vielleicht hörst du jetzt einfach mal mit den Grübeleien auf und freust dich auf ein hoffentlich lockeres Treffen.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#34
Wieso muss in MEINER Vergangenheit was falsch gelaufen sein, wenn ein ANDERER komische Fragen stellt?

Aber vielleicht hörst du jetzt einfach mal mit den Grübeleien auf und freust dich auf ein hoffentlich lockeres Treffen.
Das ist keine komische Frage, sondern schlichtes Interesse. Genauso wie eine Frage wie der Tag von jemanden war.
Und doch, solch eine Reaktion zeigt man nur, wenn man irgendwann mal in dieser Beziehung etwas negatives erlebt hat.

Aber danke!
Zumindest bis gestern abend habe ich mich gefreut. Gerade muss ich mich noch etwas "überreden". Eher im Gegenteil habe ich von der anderen Seite so etwas wie "Freude" arg vermisst.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#35
ich gebe mal hier eine rückmeldung.
treffen war echt schön. nie langweilig, einige kleinigkeiten bzw. das missverständnis (von ihrer seite) gestern geklärt. sie hatte definitiv einen höheren redeanteil. find ich aber nicht schlecht, ich höre auch gerne zu. ein weiteres treffen wird es ganz bestimmt geben. hat mich noch zum auto gebracht und es gab (eine übliche) verabschiedungsumarmung.

einziges "manko" evtl. wir hatten nicht reserviert. wir haben dann zunächst einen tisch für zwei stunden bekommen. nachher hat die bedienung netterweise das schild eines anderen tisches, der nochmal eine halbe stunde reserviert war zu uns gestellt. aber nach etwas zwei und dreiviertel stunden mussten wir dann quasi gehen. sie wollte aber auch noch etwas erledigen und ich konnte so tatsächlich noch zum eishockey gehen.

tatsächlich hat das treffen und vor allem sie die erwartung übertroffen. ein wenig verrückt ist sie, aber das mag ich. ich merke schon, dass da bei mir mehr ist. ich habe aber keinen plan, wie es bei ihr aussieht. und tatsächlich hätte ich den bis zur verabschiedung schönen abend noch länger genossen.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.496
#36
Na das klingt wirklich schön. Und auch nicht verkrampft, sondern locker :002: Vielleicht schaffst du es, auf der Linie weiterzumachen, also keine hohen Erwartungen, keinen Druck aufbauen und so.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#37
ja, ich bin gerade etwas hin und hergerissen, ob ich direkt nach einem konkreten termin frage und sie damit ggf. unter druck setze. hat sich dann gestern auch so herausgestellt, dass sie einen typen hatte, der sie kontrolliert hatte.

ich hatte mich gestern abend für das schöne treffen bedankt und noch zwei, drei sätze mehr. hoffe das war nicht zu viel.
heute morgen hat sie sich auch für das "nette treffen" bedankt und noch zwei sätze und mir ein schönes wochenende gewünscht. klang jetzt irgendwie recht sachlich/kühl. keine ahnung, ob ich mich da täusche.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#38
also meine beste freundin meinte gerade auch, dass sich ihre nachricht auf meine schon irgendwie etwas unterkühlt liest.

aber mal eine generelle frage: was haltet ihr von anzeichen der körpersprache?
ich meine verschlossen waren wir eigtl. von anfang an nicht. mir schien es aber schon so, dass sie später noch etwas zugewandter wurde. ihre arme lagen später beim sprechen auf dem tisch zu mir und sie fummelte dann auch mal an der karte herum. und bei einem satz berührte sie mich auch kurz am unterarm, während des sprechens.
ich kann so etwas ja ganz schlecht deuten.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#39
Na das klingt wirklich schön. Und auch nicht verkrampft, sondern locker :002: Vielleicht schaffst du es, auf der Linie weiterzumachen, also keine hohen Erwartungen, keinen Druck aufbauen und so.
das wochenende war ja gut durchzuhalten. aber so langsam wird es schwieriger für mich und mich irritiert auch gerade, dass nichts von ihr kommt. :unsure:
ist das normal, dass man sich nach einem eigtl. guten treffen bei dem man auch schon ein weiteres treffen mehrmals ins auge gefasst hat, plötzlich so zurückzieht?
ich habe mir zwar jetzt vorgenommen, dass ich mich bis zu ende der woche erstmal nicht melde, sofern nichts von ihr kommt. aber ob ich das durchhalte, steht nochmal auf einem anderen blatt.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.391
Alter
60
#40
ich habe mir zwar jetzt vorgenommen, dass ich mich bis zu ende der woche erstmal nicht melde, sofern nichts von ihr kommt.
Also ich halte von taktieren wenig. Es kann ja auch sein, dass sie denkt "Der meldet sich nicht - dann fand er es wohl nicht so toll". Wie Du es machst kann es falsch sein, also mach' es so wie DU denkst. Wenn Du Dich melden willst, melde Dich. Wenn nicht, lass' es...

Nebenbei: JEDER liest Nachrichten anders. Letztlich kommt es darauf an wie DU eine Nachricht auffasst. Ich hatte auch einmal was geschrieben, wo ich hinterher dachte "oh Gott, was für ein Müll". SIE hatte das aber einfach (nehme ich an) übersehen oder überlesen. Jedenfalls spielte der "Müll" überhaupt keine Rolle. Gut, dass ich da nichts versucht hatte zu korrigieren, zu entschuldigen oder gerade zu rücken.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#41
Also ich halte von taktieren wenig. Es kann ja auch sein, dass sie denkt "Der meldet sich nicht - dann fand er es wohl nicht so toll". Wie Du es machst kann es falsch sein, also mach' es so wie DU denkst. Wenn Du Dich melden willst, melde Dich. Wenn nicht, lass' es...

Nebenbei: JEDER liest Nachrichten anders. Letztlich kommt es darauf an wie DU eine Nachricht auffasst. Ich hatte auch einmal was geschrieben, wo ich hinterher dachte "oh Gott, was für ein Müll". SIE hatte das aber einfach (nehme ich an) übersehen oder überlesen. Jedenfalls spielte der "Müll" überhaupt keine Rolle. Gut, dass ich da nichts versucht hatte zu korrigieren, zu entschuldigen oder gerade zu rücken.
danke erstmal für deine antwort.
mit taktieren hat das nicht so ganz viel zu tun. es ist ja eher so, dass sie sich anscheinend schnell unter druck gesetzt fühlt. und da sie mir samstag ein schönes wochenende gewünscht hatte, habe ich mich da jetzt auch erstmal dran gehalten.
die letzte nachricht kam von mir. und in der hatte ich ihr ja nochmal gesagt, dass ich es auch schön fand und mich gerne wieder mit ihr treffen würde. irgendwie könnte da jetzt auch mal etwas von ihr kommen, oder?
ich hatte vorhin auch schon ein insta-posting von ihr kurz kommentiert (nix besonderes. da ein essens-posting, nur einen smiley mit herz-augen druntergesetzt).

ja, stimmt. jeder liest sie anders. zwei dinge, die mich halt an ihrer nachricht etwas "irritiert" haben, waren einmal, dass ich das treffen "schön" fand und sie "auch nett". und zum anderen, dass sie die nachricht mit "ich wünsch dir n schön wochenende! (+ smiley mit bier)" beendet hat. (sonst übrigens keine positiven emoticons).
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.496
#42
Was meinst du mit "normal" und mit "sich zurückziehen"?
Du solltest einfach auf dem Schirm haben, dass das Ganze aus ihrer Sicht wahrscheinlich keine so monumentale Bedeutung hat wie aus deiner.
Sie hatte ein nettes Treffen, siehe
dass ich das treffen "schön" fand und sie "auch nett".
und nun ist sie wieder in ihrem Alltag drin, fertig.
Wenn es bei euch beiden total gefunkt hätte, hättet ihr danach wahrscheinlich um die Wette geschrieben und gleich das nächste Treffen ausgemacht.

die letzte nachricht kam von mir. und in der hatte ich ihr ja nochmal gesagt, dass ich es auch schön fand und mich gerne wieder mit ihr treffen würde. irgendwie könnte da jetzt auch mal etwas von ihr kommen, oder?
Ihr ist ein Treffen mit dir halt nicht wichtig und sie hat offenbar keinerlei Ambitionen, mit dir irgendwas anzufangen, was über Kumpels hinausgeht.

Und Taktieren finde ich auch sinnlos. Wenn ich eine Frau nicht ohne Taktieren "bekomme", dann will sie offensichtlich nicht, und was soll das Ganze dann? Und klar ist das "Taktieren". Wenn mein für mich authentisches Verhalten einen anderen unter Druck setzt, dann passt es nicht zwischen uns beiden. Ich will mich nicht die ganze Zeit zurückhalten, bloß weil ein anderer sich durch etwas, was für mich ganz normal ist, bedrängt fühlen könnte.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.792
#43
Hey,
das ist ja der Hammer, dass euer Treffen stattfand und es schön war!
Ehrlich gesagt habe ich nicht damit gerechnet, weil es irgendwie für mich so lauwarm klang, aber meine Wahrnehmung aus der Ferne ist ja nicht so akkurat.
Jetzt wirkt es aber wieder lauwarm auf mich. @pete, warum hast du so ein schlechtes Bauchgefühl? Fandest du es mehr als nett und würdest dir von ihr mehr Begeisterung wünschen? Woher kommt diese Erwartung?
Hättest du überhaupt etwas, das du ihr schreibe wollen würdest? Wenn ja, schreib ihr das doch einfach.. Wenn nicht, dann harmoniert ihr vielleicht nicht so sehr beim Schreiben. Wenn du sie aber trotzdem wiedersehen willst, dann frag sie doch. Sollte sie wirklich eingeschüchtert sein, wird sie das entweder sagen oder so wird ablehnen - aber wenn sie ablehnt, dann weißt du Bescheid.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#44
Was meinst du mit "normal" und mit "sich zurückziehen"?
Du solltest einfach auf dem Schirm haben, dass das Ganze aus ihrer Sicht wahrscheinlich keine so monumentale Bedeutung hat wie aus deiner.
Sie hatte ein nettes Treffen, siehe
also dass sie sich ggf. "bedenkzeit" nimmt. ok, das wochenende war sie ja eh verplant (samstag arbeiten und sonntag family).
und klar, es wäre schon überraschend gewesen, wenn wir direkt beim ersten richtigen, etwas längeren sehen direkt übereinander hergefallen wäre. wie du richtig sagst, war ich vor diesem treffen gefühlsmäßig schon etwas weiter. hab das an dem tag selber dann aber auch als "normales treffen" angesehen. vermutlich habe ich mich sogar etwas mehr zurückgehalten. wobei sie von sich aus schon ein großes mitteilungbeürfnis hatte und viel geredet hat.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#45
Hey,
das ist ja der Hammer, dass euer Treffen stattfand und es schön war!
Ehrlich gesagt habe ich nicht damit gerechnet, weil es irgendwie für mich so lauwarm klang, aber meine Wahrnehmung aus der Ferne ist ja nicht so akkurat.
Jetzt wirkt es aber wieder lauwarm auf mich. @pete, warum hast du so ein schlechtes Bauchgefühl? Fandest du es mehr als nett und würdest dir von ihr mehr Begeisterung wünschen? Woher kommt diese Erwartung?
Hättest du überhaupt etwas, das du ihr schreibe wollen würdest? Wenn ja, schreib ihr das doch einfach.. Wenn nicht, dann harmoniert ihr vielleicht nicht so sehr beim Schreiben. Wenn du sie aber trotzdem wiedersehen willst, dann frag sie doch. Sollte sie wirklich eingeschüchtert sein, wird sie das entweder sagen oder so wird ablehnen - aber wenn sie ablehnt, dann weißt du Bescheid.
ja, dieses "lauwarm" rührt natürlich daher, dass es sich etwas hingezogen hat, da ich auch nicht zu viel druck ausüben wollte.
übrigens hatte sie morgens an dem tag nochmal nachgefragt, ob es bei dem treffen bleibt. sie sagte dann später, dass sie dachte, dass ich sie "veräppeln" würde und ich dann ggf. gar nicht da wäre. das hat mich auch so ein bissel überrascht. ich dagegen hatte ja eher schon im hinterkopf, dass sie ggf. doch kurzfristig absagt.

ja, mehr "begeisterung" wäre natürlich toll. im prinzip kenne ich die üblichen geschichten: man lernt jemanden auf einer veranstaltung o.ä. kennen, tauscht nummer und trifft sich ziemlich schnell. danach geht man relativ schnell ins nächste treffen oder macht schon mal einen termin aus. oder aber es ist dann klar, dass es kein weiteres treffen gibt. irgendwie ist ja jetzt alles anders durch den langen vorlauf.
naja, "mehr als nett" fand ich es durch die generelle art des abends. es kam halt nie langeweile auf, wir hatten x themen, man hat schon über ein weiteres treffen gesprochen und später schien sie mir auch zugewandter, wobei das immer schwer zu deuten ist (über den tisch zu mir gebeugt, mit den armen auf dem tisch; spielte dann auch an einer speisekarte herum und irgendwann berührte sie mich dann auch beim erzählen kurz. kann alles zufall sein.).

ja, generell würde mich natürlich interessieren wie ihr wochenende war und wie es ihr geht. das war ja unser letzter nachrichten-stand am samstag.
nur denke ich da gerade, wieso muss ich wieder diesen schritt machen?*
ich glaube direkt jetzt wieder nach einem treffen fragen, wo ich es ja schon in der letzten nachricht nochmal erwähnt hatte, würde wieder unnötigen druck erzeugen. sie weiß es ja eigtl.

(*vielleicht dazu: meine letzte "beziehung" war mit jemanden mit einer borderline-persönlichkeitsstörung. ist länger her. aber mein selbstbewusstsein ist schon noch n bissl angeknackster als vorher. und meine beste freundin meinte auch schon mal, dass ich manchmal die tendenz habe zu viel zu machen/schreiben und dann jemanden unbewusst unter druck setze, so dass es zu viel ist.)
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.496
#46
also dass sie sich ggf. "bedenkzeit" nimmt.
ich glaub du verstehst es einfach nicht. Wieso denn "Bedenkzeit", für was denn?? Sie hatte einen unterhaltsamen Abend, mehr sieht sie vermutlich nicht darin. Entweder jemand gefällt einem als Mann oder nicht, dafür braucht man in aller Regel keine "Bedenkzeit".
übrigens hatte sie morgens an dem tag nochmal nachgefragt, ob es bei dem treffen bleibt. sie sagte dann später, dass sie dachte, dass ich sie "veräppeln" würde und ich dann ggf. gar nicht da wäre. das hat mich auch so ein bissel überrascht. ich dagegen hatte ja eher schon im hinterkopf, dass sie ggf. doch kurzfristig absagt.
OMG. Durch das ganze Hin und Her-Gedenke ist das Ganze schon so verkorkst, da wird nichts Vernünftiges mehr draus. (So meine persönliche Einschätzung. Wenn ich mich irre, freut mich das für dich)
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
863
#48
@pete , sie wird wohl gemerkt haben, dass du alles hin- und her- und auseinander-zerdenkst.
Wäre ich an ihrer Stelle, so wäre mein Urteil: Dieser @pete ist ja ganz nett, aber genau das Gegenteil dessen, was ich unter "Mann" verstehe. Eigentlich geht mir sein alles verkomplizierendes Getue sogar echt auf'n Keks.
Nur: Was mach' ich jetzt? Ihm das direkt zu sagen könnte ihn verletzen, und dazu ist er vielleicht doch zu nett. Na OK, eine Chance gebe ich ihm noch, vielleicht wird er ja doch noch normal.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#49
@pete , sie wird wohl gemerkt haben, dass du alles hin- und her- und auseinander-zerdenkst.
Wäre ich an ihrer Stelle, so wäre mein Urteil: Dieser @pete ist ja ganz nett, aber genau das Gegenteil dessen, was ich unter "Mann" verstehe. Eigentlich geht mir sein alles verkomplizierendes Getue sogar echt auf'n Keks.
Nur: Was mach' ich jetzt? Ihm das direkt zu sagen könnte ihn verletzen, und dazu ist er vielleicht doch zu nett. Na OK, eine Chance gebe ich ihm noch, vielleicht wird er ja doch noch normal.
sorry, aber das ist komplett anders herum. sie ist diejenige, die bei jeder kleinigkeit misstrauisch wird (und mich damit verunsichert). wir hatten am donnerstag geschrieben und sie hatte eine kleinigkeit missverstanden. es ging echt um kleinkram. bei ihr musste noch die alte couch weg. das hatte sie mir in der woche vorher gesagt, dass diese donnerstags wegkommt. letztendlich haben wir uns ja dann eine woche später getroffen. ich hatte den donnerstag noch im kopf und dachte irrtümlich das wäre der gewesen. da wir am abend zuvor zuletzt kommuniziert hatten, fragte ich halt "und ist die couch schon entworgt?" ohne irgendwelche hintergründe und nix anderes. von ihr kam dann erst ein "hä?", dann erklärte ich das eben "falsch behalten". und verabschiedete sie sich den abend mit "ich mag keine spielchen. ich sag mal gute nacht und bis morgen".
darauf bin ich auch nicht mehr eingegangen. und dann fragte sie am nächsteb tag, ob es bei der uhrzeit bleibt.
wer hat denn da etwas zerdacht? ich ganz sicher nicht. und das geht halt schon eine weile so. das ist der grund weswegen ich hier schreibe, weil mich das schon etwas verunsichert hat.
jetzt klarer?
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.792
#50
Ich verstehe ja, dass man das Gegenüber nicht unter Druck setzen möchte und Rücksicht nehmen... ich frage mich nur, was du davon hast, wenn du komplett gegen dein Gefühl ankämpfst. Denn aus einer Datingphase, in der man sich verstellt und extra vorsichtig ist, könnte eine Beziehung werden, in der man extra vorsichtig ist und sich verstellt - verstellen im Sinne von gegen die eigene Intuition handeln, wenn man sich irgendwie künstlich verhalten muss, um "weiter" zu kommen. Wenn dir nicht einleuchtend vorkommt, dass ihr langsamer macht, wenn dich das Tempo so sehr verunsichert, dass es die Freude über das gelungene Date übertönt, dann gibt es da vielleicht gar nichts für dich. Dann ist es wirklich nicht mehr locker und wird seltsam.
Es kann aber auch sein, dass das verfliegt, wenn ihr euhh nochmal trefft und Vertrauen zueinander aufbaut. Dennoch finde ich es auch bedenklich, dass sie sich nicht meldet. Das kit dem Weihnachtsgeschenk war ja auch etwas seltsam, vielleicht hat sie sich verpflichtet gefühlt und hat die Sache nun abgehakt?
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#51
Ich verstehe ja, dass man das Gegenüber nicht unter Druck setzen möchte und Rücksicht nehmen... ich frage mich nur, was du davon hast, wenn du komplett gegen dein Gefühl ankämpfst. Denn aus einer Datingphase, in der man sich verstellt und extra vorsichtig ist, könnte eine Beziehung werden, in der man extra vorsichtig ist und sich verstellt - verstellen im Sinne von gegen die eigene Intuition handeln, wenn man sich irgendwie künstlich verhalten muss, um "weiter" zu kommen. Wenn dir nicht einleuchtend vorkommt, dass ihr langsamer macht, wenn dich das Tempo so sehr verunsichert, dass es die Freude über das gelungene Date übertönt, dann gibt es da vielleicht gar nichts für dich. Dann ist es wirklich nicht mehr locker und wird seltsam.
Es kann aber auch sein, dass das verfliegt, wenn ihr euhh nochmal trefft und Vertrauen zueinander aufbaut. Dennoch finde ich es auch bedenklich, dass sie sich nicht meldet.
ja, so wie ich es lese ist mir das auch klar. ich hab jetzt vorhin auch gefragt wie ihr wochenende war und wie es ihr geht. (ich bin auch halt überhaupt nicht der "taktiker".) wenn darauf nichts kommen sollte, dann verstehe ich sie auch nicht.

Das kit dem Weihnachtsgeschenk war ja auch etwas seltsam, vielleicht hat sie sich verpflichtet gefühlt und hat die Sache nun abgehakt?
was meinst du mit dem "weihnachtsgeschenk"? dass sie sich über das paket mit den süßgikeiten so extrem gefreut hatte?

dieses gefühl, dass sie sich verpflichted fühlt, hatte ich ja tatsächlich einige zeit davor auch. und daraufhin hatte ich ihr in der letzten woche auch noch eine sprachnachricht geschickt, dass ich das gefühl hatte und ich mich dann nicht mit ihr treffen wollen würde, weil ich das so halt nicht wollen würde. (natürlcih etwas ausführlicher.) deswegen kann ich mir den punkt eigtl. eher weniger vorstellen. vor allem wegen der von ihr angesprochenen angebote für ein weiteres treffen. es sei denn, ich habe mich total in ihr getäuscht.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#52
also mittlerweile kapiere ich es echt nicht mehr.
wir waren den ganzen vorlauf sehr ehrlich zueinander und haben eventuelle dinge (z.b. der gefühlte druck, den sie hatte) angesprochen und auch ausgeräumt.
jetzt habe ich vorgestern nur gefragt wie ihr wochenende war und wie es ihr geht. mehr nicht. auch darauf bisher keine antwort (vorher maximal zwei oder drei stunden). wieso ist sie jetzt plötzlich nicht genau so ehrlich, sofern es wirklich in die richtung geht, dass sie sich nicht mehr mit mir treffen oder den kontakt nur auf das wesentliche beschränken will?
wir hatten knapp zwei jahre kontakt zueinander und seit etwa drei monaten einen sehr intensiven austausch. und ich werde sie nur bei diesem treffen sicher nicht so vergrault haben, dass sie jetzt sämtlichen kontakt abbrechen muss. ich bin ja immer noch derselbe.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.496
#53
also mittlerweile kapiere ich es echt nicht mehr.
Was gibt es da denn zu kapieren? Und was hat das jetzt mit Ehrlichkeit zu tun?
Ihr ist das Ganze nicht wichtig. Du hast bei ihr keine Priorität.
=> Wenn sie Zeit und Bock hat schreibt sie dir, wenn nicht dann nicht. Für sie gibt es keinen Anlass, irgendwas zu "erklären".

Es ist schade für dich, dass du es nach so langer Zeit nicht geschafft hast, bei ihr zu landen, aber daraus kannst du für die Zukunft lernen.
Diese Sache würde ich an deiner Stelle abhaken und das Gewürge endlich beenden.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
863
#54
wieso ist sie jetzt plötzlich nicht genau so ehrlich,
Woher sollen wir hier das wissen, wenn wir sie noch weniger kennen als dich?
Und woher willst du wissen, dass das bei ihr tatsächlich Unehrlichkeit ist?
Vielleicht hat sie auch einfach was Wichtigeres zu tun als am Handy auf Nachrichten von dir zu lauern?
sofern es wirklich in die richtung geht,
Ja, eben: sofern ...
Denn das ist nur eine Vermutung von dir und keine Gewissheit.
Ich vermute jetzt auch mal was: Sie hat dein endloses Herumdenken und Herumtaktieren gemerkt und keine Lust auf so jemanden. Aber sie will's dir nicht so drastisch sagen, weil du dann womöglich heulst. Weniger drastisch, mehr weichgespült geht aber auch nicht, weil du dann wieder das Herumdenken und Herumtaktieren anfängst. Also macht sie sich ganz einfach rar und denkt: Irgendwann muss er's ja mal kapieren ...
dass sie sich nicht mehr mit mir treffen oder den kontakt nur auf das wesentliche beschränken will?
Was ist denn "das Wesentliche"?
wir hatten knapp zwei jahre kontakt zueinander und seit etwa drei monaten einen sehr intensiven austausch. und ich werde sie nur bei diesem treffen sicher nicht so vergrault haben, dass sie jetzt sämtlichen kontakt abbrechen muss. ich bin ja immer noch derselbe.
Schon richtig. Und nein, "vergrault" glaube ich nicht. Aber nach so langem Kontakt war's einfach mal logisch, sich zu treffen. Und sei es nur, um nicht noch ewig weiter um Termine zu beraten.
Nun ist also auch dieser Punkt erledigt und kann in der Aufgabenliste abgehakt werden.

Ja, ich weiß, ich bin ruppig mit dir. Denn ja, es kann ja auch durchaus sein, dass deine Beiträge hier nicht unbedingt als Fragen an andere Foristen zu verstehen, sondern "nur" rhetorisch sind und eher "nur" dazu dienen, beim Schreiben die Gedanken zu sortieren und den Kopf zu erleichtern. Was ja gut und richtig ist. Allerdings wär's dann gut, das entsprechend anzumerken, um nicht Forentrampel wie etwa mich auf den Plan zu rufen.

Der langen Rede kurzer Sinn: Ich bin inzwischen ebenfalls der Meinung, dass es für dich mit dieser Frau nichts wird. Auch nicht "freundschaftlich", denn auch eine Freundschaft gehört gepflegt.
Es hat auch keinen Sinn, dich immer mal wieder bei der Frau in Erinnerung zu bringen. Denn das könnte sie nerven und würfe kein gutes Licht auf dich.

Und genau deshalb hat es mMn auch keinen Sinn, die Sache dermaßen zu zerdenken und Fragen zu stellen, die dir nur diese Frau beantworten kann, aber nicht wird.
Übrigens weiß auch ich, wie schwer es ist, einzusehen und damit zu leben, dass Fragen, die einen selbst so quälen, einfach unbeantwortet bleiben, weil die eine einzige Person, die es könnte, einfach nicht will und auch nicht dazu gezwungen werden kann.
Aber man lebt auch ohne die Antworten auf solche Fragen weiter. Und irgendwann ist das alles auch gar nicht mehr so wichtig.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
863
#55
Aber du bist schon witzig. Denn du unterstellst ihr,
Da muss ja dann etwas bei ihr in der Vergangenheit gewesen sein, oder?
und schreibst dann,
meine letzte "beziehung" war mit jemanden mit einer borderline-persönlichkeitsstörung. ist länger her. aber mein selbstbewusstsein ist schon noch n bissl angeknackster als vorher.
Das glaube ich. Denn du orientierst dich an dem, was dein bester Kollege und deine beste Freundin dir sagen. Deren Meinungen scheinen für dich wichtiger zu sein als (d)eine eigene.
Gleichzeitig aber beklagst du, dass du bei der Frau, um die es dir hier geht, keine Priorität hast.

Wie und warum aber solltest du denn bei ihr Priorität haben, wenn ihr erst seit drei Monaten intensiver kommuniziert und euch erst einmal getroffen habt?
Und wie und warum solltest du bei ihr Priorität haben, wenn du sie anscheinend nicht mal bei dir hast?

Nicht missverstehen! Ich find's durchaus richtig, anderer Leute Meinung zu erfragen. Aber nicht, um sie sofort zu übernehmen, wiederzugeben und mich dahinter zu verstecken, sondern "nur" als Denkfutter, um mir letztlich meine eigene Meinung zu bilden, die ich dann ganz entspannt und geradeaus vertreten kann - eben weil's meine Meinung ist, die ich mir selbst zurechtgebastelt habe. Das nennt man - nämlich, sich sich seiner selbst bewusst sein.
Da kommst du auch hin, Stückchen für Stückchen.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#56
ist schon ok, dass du sehr direkt bist. und ja, einiges ist natürlich für mich, um es loszuwerden. ich bin aber immer für bemerkungen dankbar. man hat ja immer eine subjektive sicht.
allerdings muss ich eine sache mal klarstellen:
Ich vermute jetzt auch mal was: Sie hat dein endloses Herumdenken und Herumtaktieren gemerkt und keine Lust auf so jemanden. Aber sie will's dir nicht so drastisch sagen, weil du dann womöglich heulst. Weniger drastisch, mehr weichgespült geht aber auch nicht, weil du dann wieder das Herumdenken und Herumtaktieren anfängst. Also macht sie sich ganz einfach rar und denkt: Irgendwann muss er's ja mal kapieren ...
Was ist denn "das Wesentliche"?
hier ist genau das gegenteil der fall. real überdenke ich nichts oder hake nicht dauernd bei ihr nach. die denkerei habe ich eher hierhin verlegt.
sie war ja diejenige, die mehrmals sachen hinterfragt hat und recht misstrauisch in einigen punkten war. das hat mich halt etwas verunsichert und deswegen habe ich den thread hier urspünglich ja auch erstellt. real war es so, dass sie meinte, dass ich z.t. schon sehr dominant rüberkam. klar, nachdem das von ihr vorgeschlagene treffen im dezember ausfallen musste und es über weihnachten sich hinzog, habe ich halt nochmal klar gesagt "so, um es nochmal klar zu sagen: ich würde mich wirklich sehr gerne mt dir treffen. und das am liebsten auch jetzt und sofort.". ich finde das eher nur direkt und nicht dominant.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
863
#57
ich finde das eher nur direkt und nicht dominant.
Du bist für das verantwortlich, was du warum wie sagst und schreibst.
Aber du bist nicht dafür verantwortlich, was dein Gegenüber warum wie wertet.
Dominanz und deren Wertung liegen im Auge des Betrachters. "Dominant" kann also auch einfach nur ein Synonym für "anmaßend, forsch, arrogant, ignorant" sein.
Offtopic:

Oder für "beschützend, Geborgenheit spendend". Das aber wird sie mit "dominant" wohl eher nicht gemeint haben.
"Du kamst reichlich dominant 'rüber" bedeutet demnach eher "Ich fand dich zu fordernd/zu forsch/zu ..., will dir das aber nicht so direkt sagen."
OK - deine Absicht ist das eine, aber ihre Wahrnehmung und ihr Eindruck von dir sind das andere. Ist nicht schlimm, nur eben halt doof für dich.
Denn spätestens an dieser Stelle greift das, was @Twi-n-light schreibt:
Du hast bei ihr keine Priorität.
Für sie gibt es keinen Anlass, irgendwas zu "erklären".
Und genau wie du, der du immer noch von deiner Partnerschaft mit einer Borderlinerin gezeichnet bist, hat sicher auch sie so ein paar Erfahrungen, aufgrund derer sie
recht misstrauisch in einigen punkten war.
Nicht direkt gegenüber der Person @pete , sondern gegenüber der Situation, die sie genauso mit jemand anderem erlebt haben könnte.
Dass du dich von ihrem Misstrauen verunsichert fühlst, ist verständlich.
Genau wie dass du vielleicht versucht hast, dieses Verunsichert-Sein zu verstecken, und dass du vielleicht genau dadurch zu "dominant" gewirkt hast, ohne das so zu wollen.

Da kann man jetzt lang und breit drauf 'rumdenken und von mir aus auch diesen Psychomenschen bemühen, der dieses Vierfarbenmodell mit den Kommunikationsebenen erfunden hat: Sachebene, Beziehungsebene und noch zwei.
Nur hat das unterm Strich keinen wirklichen Nährwert mehr, sondern ist wirklich nur noch Aber tröste dich: Auch das geht vorbei.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
153
#58
also erstmal: danke für deine antwort @Landlady_bb konnte ich vollkommen nachvollziehen und hat mir auch nochmal etwas den kopf geordnet.

aber um es abzukürzen:
jetzt gerade kam eine sprachnachricht von ihr und sie hat sich entschuldigt, da sie richtig krank geworden ist. also doch kein "ghosting". :D
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
863
#59
habe ich halt nochmal klar gesagt "so, um es nochmal klar zu sagen: ich würde mich wirklich sehr gerne mt dir treffen. und das am liebsten auch jetzt und sofort.".
Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie ich auf eine solche Ansage reagieren würde.
Mein allererster Impuls ist: Hilfe! Nichts wie weg! Wegen des plötzlichen und unwillkürlichen Gefühls von Einengung und Zugzwang.
Mein zweiter Impuls: Na ja, nun mal ruhig. Heiß gekocht ist nicht heiß gegessen, und treffen kann man sich ja. Aber Bauchgefühl eingeschaltet lassen. Bzw. das Treffen höflich-freundlich absolvieren und danach hoffen, dass sich die Sache "ausschleichen" lässt. Denn dass während des Treffens noch ein Funke funkt, ist eher unwahrscheinlich.
Offtopic:

Ich schreibe aus eigener ganz ähnlicher Erfahrung.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben