Verknallt in Arbeitskollegin

Dabei
28 Sep 2014
Beiträge
2
#1
Hallo zusammen!

In den letzten Wochen hat sich bei mir immer mehr herauskristallisiert, dass ich eine Frau auf der Arbeit auf eine andere Weise gern hab (oder gern haben möchte) als die anderen. Ich bin dort jetzt schon ein Jahr lang, die Gefühle haben sich aber erst in letzter Zeit ergeben. Ihr kennt das ja, dieses gewisse Gefühl im Magen und das sich selbst dabei Ertappen, öfter an diese Person zu denken als üblich. Ich würde gar nicht unbedingt von Verliebtheit sprechen, weil ich sie dazu noch nicht gut genug kenne, aber eine Schwärmerei ist da.
Leider ergeben sich daraus einige "Probleme", wenn man es so bezeichnen will. Das größte dürfte meine Schüchternheit sein. Ich würde mich nie trauen, sie mal um ein Treffen zu bitten, geschweige denn ihr direkt zu sagen was ich empfinde. Ich weiß auch gar nicht, ob sie einen Freund hat oder vielleicht gar nicht auf Männer steht (und sie das zu fragen trau ich mich auch nicht, denn die Intention wäre wohl offensichtlich). Selbst wenn ich mich überwinden könnte, hätte ich darüber hinaus Angst, eine Absage zu bekommen. Nicht zwangsläufig einfach des Korbes wegen, sondern weil ich dann befürchte, dass das Verhältnis zwischen uns komisch und angespannt werden würde (wir sehen uns jeden Tag und gehen auch öfter zusammen Mittagessen - nicht zu zweit, sondern in einer größeren Gruppe) und das möchte ich natürlich auch nicht.
Letzte Woche war sie im Urlaub und ich hab mich länger mit ihrer "besten Arbeitsfreundin" unterhalten, habe mich aber auch nicht getraut, sie zu fragen, ob sie einen Freund hat...
Ich weiß gar nicht genau, was ich mir jetzt davon erhoffe, mich an euch zu wenden. Ihr werdet mir sagen, dass ich mich überwinden muss, weil es keinen anderen Weg gibt als die Initiative zu ergreifen, will ich das nicht die nächsten Wochen/Monate mit mir rumschleppen, bis diese Schwärmerei vielleicht von selbst aufhört, aber vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps und Herangehensweisen für mich..?

Danke :)
 
Dabei
27 Sep 2014
Beiträge
11
#2
Zu erst einmal musst du dir im klaren darüber sein, das wenn es daneben geht, es auf der Arbeit eine Zeit lang echt unangenehm werden kann. Andererseits wirst du auch nicht schlauer wenn du nicht fragst. Aber einen anderen Weg als selbst die Initiative zu ergreifen sehe ich leider auch nicht
 
Dabei
28 Sep 2014
Beiträge
2
#3
Ja, das ist wohl auch das größte Hindernis an der Sache für mich.
Der beste Weg wäre wohl, besagte Freundin zu fragen. Ich vertraue ihr soweit, dass sie das für sich behalten würde, wenn die Antwort nicht die gewünschte wäre.
Doch wenn die Antwort passt stehe ich natürlich wieder vor der Situation, sie selbst fragen zu müssen und dann bin ich wieder beim gleichen Problem. :(
 
P

Plinko

Gast
#4
Unterhalte Dich doch ganz unbefangen mit ihr ...bist sehr nett zu ihr...bringst sie zum Lachen...und alles wird sich ergeben
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben