Partner hat sich in Arbeitskollegin verknallt und beschenkt sie...

Dabei
21 Nov 2017
Beiträge
6
Alter
30
#1
Hallo zusammen :039:,

mir geht es ziemlich schlecht und ich habe mich nun dazu überwunden hier mein momentanes Problem niederzuschreiben.:cry:
Es fing vor ca. 3 Monaten an. Mein Partner hat seinen ersten Job angefangen und ist dort auch super glücklich. Nach ein paar
Wochen teilte er mir mit, dass er sich in eine Arbeitskollegin verknallt hatte und erzählte mir, das sie eine tolle Austrahlung
(selbstbewusst, Karrierefrau..., alles, was ich nicht bin) hat und sie sehr mag. Ich fand es einerseits gut, dass er so offen darüber
gesprochen hat, aber andererseits auch verletzend, was ich mir da anhören musste als seine Partnerin. Ich erzählte mir unter anderen,
dass er sich gerne mal mit ihr Treffen würde, um sie näher kennen zu lernen und nichts dabei wäre, weil er mich liebt und sie ja nur eine
Freundin dann für ihn wäre. Jetzt hat sie ein Projekt abgeschlossen, welches wohl sehr anstrengend war und er macht ihr jetzt auch noch ein
Geschenk (Schokolade). Nun meint er, dass dieses Gefühl, des verknallt sein schon sehr viel geringer geworden ist, aber ich glaube er ist nach
wie vor in sie verknallt, wenn auch nicht dolle. Mir tut das alles ziemlich weh und ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Er redet halt
jedes mal so darüber, als wäre sie nur eine Freundin, die er sehr mag, aber mein inneres Gefühl sagt mir, dass das mehr als falsch ist, was er da tut
und gar nicht gesund für eine / unsere Beziehung ist. Ich meine, er kennt sie noch nicht mal richtig und erzählt ständig davon, dass er sie ja sooo mag.
Was soll man davon halten? Ich bin sehr verwirrt und verletzt zugleich und weiß nicht, ob ich überreagiere oder ob mein Denken, dass das so nicht richtig
begründet ist. Ich wünsche mir sogar insgeheim, dass er eine Abfuhr erhält, wenn er sie beschenkt, denn sie hat eigtl selber einen Partner und wenn diese Frau
ein wenig Einfühlungsvermögen und Grips hat, dann macht sie das glaube ich auch nicht mit, wie ein dummes, abgestumpftes Mädel. Bitte schreibt mir eure Meinungen dazu, ich würde mich freuen. :060:

Liebe Grüße
Sternenfrau
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#2
Hallo,

dein Text ließt sich total komisch, wenn ich ehrlich bin. Du wirkst so gefasst und nicht ein bisschen wütend, sauer, eifersüchtig oder irgendwetwas in die Richtung. Es ließt sich so, als nimmst du den Armen noch in Schutz, dass er dir so freizügig über seine neue Liebschaft berichtet (verknallt, Ausstrhlung, usw.).

Mädel wach bitte auf und geig ihm mal deine ehrliche Meinung dazu.

Wo ist denn dein Selbstbewusstsein?
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.589
#3
Ich finde es gut dass die TE erst mal nachdenkt und nicht gleich die große Keule rausholt.

Ein Ex von mir hatte auch mal eine Kollegin, die er irgendwie "interessant" fand. Ich glaube nicht, dass er in sie verknallt war (die beiden hat etwas anderes verbunden), ich glaubte aber, dass diese Kollegin, die ebenfalls einen Partner hatte, eine Zicke war, die es cool fand, von einem anderen Mann interessant gefunden zu werden und mit dem ein bisschen zu spielen; wie weit sie letztlich zu gehen bereit gewesen wäre wusste ich natürlich nicht.

Da ich mich vor ihr in keiner Weise verstecken musste (insofern finde ich die Frage nach deinem Selbstbewusstsein schon berechtigt) und da ich meinen Ex (zurecht, wie sich herausstellte) so eingeschätzt habe, dass er zumindest nichts Unbedachtes tut, habe ich mir grds. angehört, was er über diese Frau erzählt hat, habe ihm sachlich meine Einschätzung dieser Frau mitgeteilt und ihn ansonsten seine Erfahrung machen lassen. Das kannst du eh nicht verhindern. Dadurch habe ich es dann auch von ihm erzählt bekommen, als es zwischen den beiden dann heftig und schließlich final knirschte. Natürlich habe ich dann nicht gesagt "Hab ich dir ja gleich gesagt", sondern ihm Tips gegeben wie er damit klarkommen kann. Wir dachten dann beide, dass die Frau irgendeine Störung hatte (evtl Borderline). Auf unsere Beziehung hatte das keinen (negativen) Einfluss.
 
Dabei
10 Aug 2015
Beiträge
465
#4
wie lange seid ihr ein Paar?

Was mich stuzig macht: Zitat:" und Grips hat, dann macht sie das glaube ich auch nicht mit, wie ein dummes, abgestumpftes Mädel."
hm.... wie siehst DU DICH?

Das Du verletzt bist kann ich verstehen und ich weiss ehrlich gesagt nicht, warum man das ertragen soll. Das Problem ist ja - er hat eventuell eine Abfuhr bekommen?
Und nur deshalb wird es nichts? Wo stehst Du?
Ich würde mit ihm ein ernstes Gespräch führen und würde tatsächlich meine Beziehung überdenken.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.077
Alter
77
#5
..... Mein Partner hat seinen ersten Job angefangen und ist dort auch super glücklich. Nach ein paar
Wochen teilte er mir mit, dass er sich in eine Arbeitskollegin verknallt hatte und erzählte mir, das sie eine tolle Austrahlung
(selbstbewusst, Karrierefrau..., alles, was ich nicht bin) hat und sie sehr mag. ...
Es gibt eine Faustregel: Frauen, über die er offen mit dir spricht, sind keine Gefahr für dich. Gefährlich sind die, die er vor dir verbergen will.....
 
Dabei
21 Nov 2017
Beiträge
6
Alter
30
#6
Vielen Dank fürs lesen und antworten erstmal. Wir sind 12 Jahre schon zusammen. Ich habe schon oft mit ihm gesprochen und er ist einfach immer anderer Meinung, dass er darin, was er macht (also bspw mit dem Beschenken), dass daran nichts schlimmes sei. Er will ihr übrigens auch was zum Nikolaus schenken und zu Weihnachten. Ich finde das irgendwie falsch und fühle mich wie eine Zweitfrau, die nur noch da ist, um dass er jemanden hat usw. Viel Selbstbewusstsein habe ich wirklich nicht, aber eine eigene Meinung und Gefühle, die er mit sein benehmen immer wieder verletzt. Ich finde es nicht normal, dass man einer anderen Frau (wenn man eine Partnerin hat) beschenkt. Das tut mir ziemlich weh. Und er holt mir jetzt auch ständig was, damit er sein schlechtes Gewissen beruhigen kann denke ich. Das hat er davor nicht gemacht und ich finde das auch irgendwie abstoßend, dass er mir was holt, nur damit ich ruhig gestellt bin, mich nicht vernachlässigt fühle und er ein reines Gewissen haben kann.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#7
Also ich bin immer noch der Meinung, dass du zu ruhig wirkst. Ich möchte auch nichts herbeireden aber ich habe das Gefühl, dass er eben mit dir macht, was er will. Spaß scheint er an der Sache auch zu haben.

Würde ihm das nochmal klipp und klar sagen und ihn auch fragen, was er machen würde, wenn es andersrum wäre.

Mir kommt es so vor als hat er seinen Spaß, ohne dabei auf deine Gefühle zu achten aber du solltest es ihm auch klar machen und nicht umhereiern.

@Nic - diese Faustregel ist aber sehr gewagt. Wie oft hat man hier schon gelesen, dass es nur freundschaftlicher Kontakt ist und die Partner darüber geredet haben - zum Schluss stand meist einer alleine da.
 
Dabei
21 Nov 2017
Beiträge
6
Alter
30
#8
Ich habe wie gesagt schon oft mit ihm darüber gesprochen, jedoch meint er, dass er es nicht schlimm finden würde. Ich denke, dass er sich mit diesem Verhalten eigtl nur einen Freifahrtschein einhandeln will, weil er dann selber machen kann, was er denkt. Ich versuche, mich in den anderen hineinzuversetzen und habe ein gewisses Verständnis für andere, dennoch hört dieses bei mir auf, wenn ich merke, dass was nicht richtig läuft oder mich verletzt. Das mit Beschenken bspw geht für mich über die Grenzen hinaus.
 
Dabei
7 Nov 2017
Beiträge
2
#9
Ich finde, du hast recht. Art und Umfang der Aufmerksamkeit, die er einer anderen Frau widmet, geht über das hinaus, was eine Beziehung unbeschadet vertragen kann. Das wird auch dadurch nicht besser, dass er dir davon erzählt. Wenn du ihm sagst, dass sich sein Verhalten verletzt und ihn das offenbar nicht interessiert, dann solltet ihr wohl mal grundsätzlich über den Umgang miteinander reden.
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.234
Alter
33
#10
@Nic - diese Faustregel ist aber sehr gewagt. Wie oft hat man hier schon gelesen, dass es nur freundschaftlicher Kontakt ist und die Partner darüber geredet haben - zum Schluss stand meist einer alleine da.
Das sehe ich ähnlich wie goodbrother. Nic, du hast nicht prinzipiell Unrecht, aber ich habe hier häufig auch schon im Forum die Story gesehen, wo genau aus so etwas "Harmlosen" dann etwas ganz Heftiges wurde. Insofern..mit Vorsicht zu genießen^^

@Sternenfrau: Das mit den Geschenken halte ich auch für sehr fragwürdig, zumal sie sich erst so kurz kennen. Ich glaube auch, ihr braucht mal ein klärendes Gespräch über die Beziehung im Allgemeinen, wo ihr jeweils steht, was Wünsche und Träume sind und wie da für ihn noch diese Frau mitschwingt bei den Themen.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.915
#11
Ich glaube nicht, dass hier im Moment eine Aussprache hilft.
Die Positionen sind zur Zeit zu klar.
Er spielt mit dem Feuer ( jetzt schon berichten, dass er einer Kollegin Nikolaus und Weihnachtsgeschenke machen will)
Und sie hat mehrfach deutlich gemacht, was sie davon hält.

Liebe Sternenfrau
du hast einen schönen Nicknamen.
damit assoziere ich etwas glänzendes, ruhiges, das unermüdlich seine Bahnen zieht.
Werde diesem Namen gerecht.
Mach dein Ding schau nach dir.
Du bist grad nicht in deinem stillen Leuchten zu sehen für deinen Partner.
Er tändelt grad mit einer anderen Frau herum.
Schau mal, wie du wieder sein Stern sein kannst.
Fehlt etwas?
Die Begeisterung? Die Intimität?
Ist euer Sex langweilig geworden?
Dann sag ihm vielleicht, was dir da fehlt.
Wie wäre ihm doch einfach die Aufgabe zu geben,
sich verstärkt um dich zu kümmern?
ich würde mich schön machen, anspruchsvoll sein.
Ihn mit Neuem überraschen und mein dein eigenes Ding machen.
wieder spannend und neu werden ( Stil, Frisur, ausgehen mit Freundinnen, alles was gut tut und Spaß macht.)
Es würde sicherlich auch dir und deinem Selbstbewußtsein sehr gut tun.
Er ist ja nicht ohne Grund seit 12 Jahren bei dir.
Erinnere ihn daran was in dir steckt.
Tu unbedingt etwas für dich.
 
Dabei
21 Nov 2017
Beiträge
6
Alter
30
#12
Vielen Dank nochmal für die vielen Antworten. Ja, ich sollte meinen eigenen Weg gehen und mein Ding machen, so denke ich auch. Ich weiß ehrlich gesagt nimmer mehr, was ich meinen Partner sagen soll zu den beschenken, da er darin absolut nichts schlimmes sieht. Er meint sowieso er sei der schlauste und alles sei mit Logik zu lösen. Leider ist das in der Psychologie nicht so einfach. Das einzige, was bei Ihnen wirklich fruchten würde, wäre wenn ich ihn das mit einen kompetenten Artikel oder so zeigen könnte, dass das Verhalten überaus falsch ist. Mit reden komme ich da glaube nicht mehr weiter, da er seine Sache total verfolgt... Ich hoffe, dass wir beide noch auf einen grünen Zweig kommen, denn jedes mal, wenn er ihr was kauft oder von ihr spricht, tut mir dies sehr weh im Herzen. Menschen können glaube ich schnell Bezug zur Realität verlieren, wenn sie etwas ganz besonders wollen, mit aller Macht, ohne Rücksicht auf Verluste.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#13
Das Problem ist manchmal auch (nicht unbedingt auf eure Situation beziehen), dass manche Dinge für den einen normal sind und für den anderem eben nicht. Einer hat in jedem Fall die A-Karte.

Beispiel:

- Freundin trifft auf einer Party oder auch immer einen alten Bekannten (Single), mit dem sie vor zig Jahren mal was hatte und sie unterhalten sich über alte Zeiten
- am nächsten Tag rappelt das Handy und eine Nachricht von ihm erscheint
- Freund fragt, wer ist das? Freundin sagt, niemand weiter - Bekannter von früher - alles gut
- nach ein paar Tagen sieht der Freund wieder eine Nachricht von dem Bekannten
- er fragt natürlich was da los ist
- sie sagt, ach alles nur freundschaftlich und zeigt ihm sogar die Nachrichten
- wirklich alles nur Geplänkel und hier und dort ein paar Neckereien aber jeden Tag werden sich von früh bis abends so ca. 10-15 Nachrichten hin und her geschickt
- dem Freund passt das nicht und er fühlt sich nicht gut dabei (weiß das da vor Jahren mal was lief) und sagt der Freundin das auch - es kommt zu mehreren Gespächen
- sie bleibt dabei und sagt, es wäre nichts dabei, sie liebt nur ihn
- den Freund beschäftigt dies natürlich und er ist frustriert, versucht es aber zu akzeptieren, da er seiner Freundin vertraut
- plötzlich taucht der Bekannt auch ab und zu mal auf Veranstaltungen auf (war vorher nie dort anzutreffen) wo Freund und Freundin sind
- Ab und zu kam es dann, wie in jeder Beziehung zu klieneren Streitigkeiten
- Natürlich war der SMS-kontakt dann eine willkommene Abwechslung zum "nervigen" Freund und auch die Gespräche wenn man sich mal gesehen hat
- der Bekannte "nervt" natürlich nicht, sondern ist interessant usw. ....

Ende vom Lied: - aus dem "es ist nur freundschaftlich" entwickelte sich natürlich mehr und eines Tages kam es zum Kuss zwischen Freundin und Bekannten. Beziehung ging in die Brüche usw.

Vor kurzem in meinem Bekanntenkreis passiert.

Meine Meinung: Wenn zwischen Männlein und Weiblein ein "freundschaftlicher" Kontakt besteht, dann ist das nicht jeden Tag von früh bis abend - wer das glaubt, macht sich was vor und schon gar nicht, wenn einer der beiden Single ist.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.589
#14
Ich weiß ehrlich gesagt nimmer mehr, was ich meinen Partner sagen soll zu den beschenken, da er darin absolut nichts schlimmes sieht. Er meint sowieso er sei der schlauste und alles sei mit Logik zu lösen.
So ein Schwachsinn. Was gibt es daran zu kapieren, dass es dich völlig zurecht stört, wenn er sich mit einer Frau abgibt einschl. Beschenken, in die er, wie er selber zugibst, verknallt ist? Wenn er negiert, dass das eine Gefahr für eure Beziehung ist, und dich seine Erzählungen begreiflicherweise belasten, dann solltest du vielleicht mal auf Abstand gehen, mit Ansage. Also wenn er dir von der Frau und seinen Aktionen und dem Stand seiner Verknalltheit offensichtlich nur erzählt um sich zu entlasten (damit du ihm keine Heimlichtuerei vorwerfen kannst), dann bringt DIR das gar nichts. Ich an deiner Stelle würde mir das dann nicht mehr geben.
 
Dabei
21 Nov 2017
Beiträge
6
Alter
30
#15
Ich habe erneut mit ihm darüber gesprochen und er sagt immer, ich solle mit meinen Gefühlen aufhören und mehr logisch denken. Ich habe ihn gesagt, dass das mit dem Beschenken bereits über den grünen Bereich bei mir geht, aber da meinte er nur, dass ich wohl nicht richtig lieben könne, weil wenn dort schon meine Grenzen sind, dann ist das wohl nicht normal. Er sagt, er "liebt" sie auf eine Art und weise der Freundschaft, obwohl er sie nicht kennt. Das Thema verfolgt mich gerade so sehr und ich weine nur noch. Ich würde so gerne wieder auf andere Gedanken kommen wollen, denn es tut so weh. Ich weiß nicht mehr, wie ich es ihm klar machen kann, dass das nicht ok ist. Für ihn ist es das normalste der Welt, dass man auch andere Menschen liebt neben dem Partner. Ich persönlich komme damit nicht klar.
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.234
Alter
33
#16
Hmm also du musst ihm halt klar machen, dass es gerade deine persönliche Grenze überschreitet und wenn ihn nicht das interessiert, das Konsequenzen haben wird. Ganz nach dem Motto "Wer nicht hören will, muss fühlen".

Sein Verhalten ist definitiv nicht mehr normal. Im Zweifelsfall..stell ihn vor die Wahl..du oder sie. Dann siehst du, wie weit zu gehen er bereit ist. Du musst dann aber auch mit den Folgen klar kommen können, wobei..es scheint im Moment eh so, als ob es auf einen Scheideweg mit zwei Möglichkeiten hinausläuft, egal wie du vorgehst. Dann sei lieber du die steuernde Kraft.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.569
#17
Nöö, emotional zu erpressen finde ich nie eine gute Idee, YKMN. Und Strafen bringen doch auch nur mehr Schmerz und treiben die beiden auseinander.

Das einzige wäre, dass ER sieht, wie viel es der TE ausmacht und aus diesem Grund davon ablässt. Aber das scheint er freiwillig nicht machen zu wollen. Das sagt etwas über ihn aus, aber andererseits ist das auch okay, wenn er wirklich keinen Hintergedanken hat und sich nur wundert, wieso die TE jetzt so einen Laden zieht.

Ergo bleibt die Entscheidung bei dir, Sternenfrau. DU musst selber deinen Weg finden. Der wäre entweder die Trennung, wenn es dich zu sehr belastet, oder deinem Partner zu vertrauen — dann aber ohne große Widerworte oder schmollende Gesichter.
Er findet die selbstbewusste Ausstrahlung der Kollegin toll. Du dagegen bietest ihm das eifersüchtige Gegenteil. Damit verlierst du zu dem neuen Interesse für die Kollegin also zudem an Attraktivität in seinen Augen...


=> Ich würde dir also empfehlen zu entscheiden. Und wenn du das Vertrauen wählst, dann mach das auch wirklich ohne Widerworte. Und dreh den Spieß doch einmal um. Geh doch einfach mal alleine aus auf Events, such dir ein neues Hobby etc...
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
85
Alter
34
#18
Hallo Sternenfrau,
Deine Geschichte hat so viele Parallelen zu meinem Erlebnis mit meinem Mann.. ( https://www.lovehelp.de/mann-verlie...-weiter-kontakt-sorry-langer-text-t41233.html )..
Ich kann dich gut verstehen.. auch deine scheinbare Ruhe.. man ist so verletzt, dass man gar nicht wütend ist sondern einfach nur leidet.. mein Thread ist leider sehr lang inzwischen, vielleicht möchtest du dir das nicht alles durchlesen..
Darum gebe ich dir schon mal einen Rat mit, das allerwichtigste und auch das einzige, was uns letztlich geholfen hat, ist reden, reden und noch mal reden.. er muss verstehen, dass du verunsichert und verletzt bist.. dass er einer anderen Frau einen Platz einräumt, den es eigentlich in einer funktionierenden Beziehung nicht geben sollte.. dass das, was er mit ihr und für sie macht, nicht nur Freundschaft ist.. das ist anstrengend, das ist schmerzhaft, aber wenn du für euch noch eine Chance möchtest, musst du mit ihm sprechen.. und deine Gefühle haben den gleichen Stellenwert wie seine.. also geh aus dir raus und suche das Gespräch... nur abwarten wird ihn nicht klar machen, was los ist bei euch..
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.426
#19
Ich würde beim reden noch empfehlen darauf zu achten, dass auch seine Seite geschildert werden kann und er äußern kann, warum er sich so intensiv mit ihr beschäftigt.

Ich finde hier in diesem Thread schreibst du ziemlich viel von deinen verletzten Gefühlen und dass du jeden Abend weinst und er doch da mal Rücksicht darauf nehmen sollte, aber keine wirkliche Überlegung, warum er es nicht tut.
Ich meine der Verdacht ist, dass er fasziniert von ihrem Selbstbewusstsein ist, weil du nicht viel hast und es anstrengend sein kann einen Partner zu haben bei dem Rücksicht auf Gefühle zu nehmen so eine umfangreiche Aufgabe ist.. Man da auch irgendwann die Lust verlieren kann das zu tun. Was, wenn das der Grund ist? Was machst du dann?

Ultimaten finde ich auch nicht clever. Das ist so ein verzweifelter letzter Akt, wenn man nicht mehr darin vertraut, dass der Partner einen freiwillig wählen würde... Bevor ich da lande, würde ich mich auch eher trennen. Aber Trennung fände ich hier auch zu voreilig.

Wünsche alles Gute
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.234
Alter
33
#20
Nöö, emotional zu erpressen finde ich nie eine gute Idee, YKMN.
Es ist keine Erpressung, es läuft ja so oder so auf eine Entscheidung hinaus, ein "entweder oder". Bei deiner Variante ist das Prinzip nicht viel anders, nur bei dir entscheidet die TE alleine während ich sage, soll sie doch ruhig nochmal den Ball dem Freund zuspielen. Finde ich besser, als z.B. die Trennungs-Karte zu ziehen, quasi als "last resort" davor. Sozusagen dem Anderen anbieten, von selbst die Reißleine zu kappen, bevor man sonst selber die andere Reißleine, nämlich die zur Beziehung, zieht.

Klar ist das drastisch und es setzt auch natürlich voraus, dass schon vorher viele klärende Gespräche, wie sie GreenEyed erwähnt, stattgefunden haben, die dann leider erfolglos blieben. So wie ich die TE verstanden habe, ist das hier der Fall!? Falls nicht, kann sie natürlich noch versuchen, vorerst weiter zu "verhandeln", indem sie versucht aufzuzeigen, dass es ihre Gefühle verletzt, wenn er so weiter macht.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.589
#21
Was auch immer du tust: Dieses Gequatsche von "Logik" würde ich mir an deiner Stelle verbitten. Dein Freund ist scheinheilig. Das
Nun meint er, dass dieses Gefühl, des verknallt sein schon sehr viel geringer geworden ist
zeigt, dass er ganz genau weiß, dass er gerade eure Beziehung gefährdet.
 
Dabei
21 Nov 2017
Beiträge
6
Alter
30
#22
Er sagt, dass er mich zwar versteht, aber findet, dass ich im vollen Maße übertreibe, weil dabei ja eben nichts schlimmes sei, wenn man einen anderen Menschen mag und ihn hin und wieder ein kleines Geschenk macht. Er beteuert immer, dass ich ja seine Partnerin sei, die er liebt und sie eine Freundin, die er auch eine andere Art und Weise liebt. Ich verstehe diese "liebe deinen nächsten" schon, aber ist das wirklich so in der realen Welt übertragbar? Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie lange ich das mitmachen kann, weil es mich ja immer wieder verletzen wird, wenn wir darüber reden. Er kommt mir mit deiner Faser entgegen, er sieht nur seine Wahrheit als die einzig wahre und richtige und findet, dass man so Liebe definiert. Jeder sollte seinen Gefühlen freien lauf lassen müssen, es gebe ja nichts schöneres, als mehrere Menschen zu lieben. Aber wenn ich bei WA mal etwas länger online bin, wird er gleich skeptisch und fragt mit wem ich schreibe?! Jedes Gespräch ist für mich eine emotionale Belastung, weil das Thema so intensiviert wird, dass es mich fast zerreißt. Am liebsten hätte ich es, wenn es nur ein schlechter Traum gewesen wäre und nicht Realität ist, weil ich fühle mich gerade, als wäre ich die ganze Zeit in einem schlechten Traum...
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
892
#23
Sternenfrau, Du plapperst.

Zur Auswahl steht für Dich nur, ob Du Dich an eine andere Frau gewöhnen willst oder nicht.
Wenn ja, wirds in Zukunft sicher immer wieder schwer, neue Zugeständnisse machen zu müßen.

Wenn nicht, nimmst Du die nächste Ausfahrt und bist wieder Single und suchst Dir den Mann,
der mit einer Frau zufrieden ist.

Das wars, willst Du Tor 1 oder 2 ?

Gruss, Rapante
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.589
#24
Sternenfrau, liest du eigentlich, was dir hier geschrieben wird?

Lass dich einfach weiter von ihm volllabern, was anderes klappt anscheinend nicht für dich.
 
Dabei
3 Sep 2012
Beiträge
492
#25
Wollte grad sagen...die TE hört überhaupt nicht zu und liest nicht was ihr hier schreibt... jeder Beitrag von ihr ist die selbe Tretmühle... muss sie eben auf die Schnauze fallen...:/

übrigens ist es super bemiggelt wenn ein Typ der in ner Beziehung steckt ner anderen Frau soviele Geschenke macht. Geradezu lächerlich. Würde den auf den Pott setzen und entweder er hört sofort damit auf oder ich wäre weg... tsss wo kommen wir denn da hin...
finde es übrigens auch spannend masochistisch dass du dir seine Erzählungen von ihr immer anhörst.
irgendwie seid ihr vllt auch beide nicht ganz „frisch“ im Kopf ... dann passt es vllt doch ;)
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben