Unglückliche Ehe.

Dabei
23 Jun 2020
Beiträge
2
#1
Hallo, ich bin neu hier und hoffe das ich hier einen Rat finde.
Also ich bin seit 8 Jahren (seit ich 23 Jahre bin) mit meinen Partner zusammen, ich bin nach 3 Monaten zu ihn gezogen. Letztes Jahr haben wir geheiratet, eigentlich war und bin ich nicht der Mensch für Hochzeit und so. Wir haben das eher gemacht weil einige Dinge denn einfacher sind.
Nun zu den eigentlichen Problem, ich spüre irgendwie keine Liebe mehr zwischen uns auch sexuell läuft seit langen nichts mehr. Wir sind eher wir Kumpels, ich kann mit ihn lachen und auch Spaß haben aber zb. zusammen feiern können wir nicht, da artet es dann immer in Streit aus und nächsten Tag schweigt er es denn tot. Mich belastet das sehr. Ich habe vor einiger Zeit einen Kollegen von ihn kennengelernt und sobald der Kollege in meiner Nähe ist, ist das so als ob irgendwie eine Verbindung zwischen uns ist, auch wenn mein Partner dabei ist.
Nun weiß ich leider nicht weiter, soll ich mich trennen und alles wieder alleine aufbauen oder mit ihn versuchen zu kämpfen wovon er ja nichts hören möchte, weil ja in seinen Augen alles gut ist.
Wäre für jeden Rat dankbar und verzeiht mir Rechtschreibfehler bitte 🙏🏽
 
Anzeige:
Dabei
23 Jun 2016
Beiträge
428
#2
oder mit ihn versuchen zu kämpfen wovon er ja nichts hören möchte, weil ja in seinen Augen alles gut ist.
Zum gelingen einer guten Beziehung müssen beide beitragen.

Schreib ihm mal einen Brief und mach ihm deutlich, dass es fünf vor zwölf ist und das seine Vogel-Strauss-Taktik nicht weiterhelfen wird.
Mach ihm deutlich, dass Du gehst, wenn die Beziehung so weiterläuft.
 
Dabei
27 Aug 2011
Beiträge
751
#3
Hallo @Laila1988,

Letztes Jahr haben wir geheiratet, eigentlich war und bin ich nicht der Mensch für Hochzeit und so. Wir haben das eher gemacht weil einige Dinge denn einfacher sind.
War das der einzige Grund warum du geheiratet hast, weil es "die Dinge einfacher macht"? Was genau ist dadurch einfacher geworden?

Nun zu den eigentlichen Problem, ich spüre irgendwie keine Liebe mehr zwischen uns auch sexuell läuft seit langen nichts mehr.
Was bedeutet für dich "Liebe spüren"?
Was würdest du dir von deinem Mann konkret wünschen?
Seit wann würdest du sagen, dass sexuell nichts mehr gelaufen ist? Von wem geht es sonst üblicherweise aus, dass ihr intim miteinander werdet?

Wir sind eher wir Kumpels, ich kann mit ihn lachen und auch Spaß haben aber zb. zusammen feiern können wir nicht,
Also ich konnte in meinen Beziehungen auch nicht mit jedem Partner feiern gehen. Das ist grundsätzlich auch kein Anspruch oder die Erwartung, die ich an die Beziehung habe. Mir ist das alltägliche Zusammenleben da viel wichtiger.. eben das gemeinsam Lachen können und über alles reden zu können.

Nun weiß ich leider nicht weiter, soll ich mich trennen und alles wieder alleine aufbauen oder mit ihn versuchen zu kämpfen wovon er ja nichts hören möchte, weil ja in seinen Augen alles gut ist.
Die Art wie schreibst liest sich für mich als hättest du innerlich längst abgeschlossen.. Vielleicht irre ich mich da auch, weshalb ich dir die Fragen gestellt habe um eine bessere Einschätzung der Situation zu bekommen.

CGL
 
Dabei
23 Jun 2020
Beiträge
2
#5
War das der einzige Grund warum du geheiratet hast, weil es "die Dinge einfacher macht"? Was genau ist dadurch einfacher geworden?
Ich hatte Probleme mit der Krankenkasse und nun bin ich halt über ihn versichert.
Was bedeutet für dich "Liebe spüren"?
Was würdest du dir von deinem Mann konkret wünschen?
Seit wann würdest du sagen, dass sexuell nichts mehr gelaufen ist? Von wem geht es sonst üblicherweise aus, dass ihr intim miteinander werdet?
Es ist jetzt schon ca. seit ein halben Jahr her das nichts intimes mehr zwischen uns gelaufen und meist kam es von ihn aus. Nicht einmal mehr kuscheln oder so.
eben das gemeinsam Lachen können und über alles reden zu können.
Das Reden ist aber auch nicht mehr so wie es mal war. Er hört auch manchmal gar nicht mehr zu oder schläft einfach ein.
 
Dabei
27 Aug 2011
Beiträge
751
#6
Es ist jetzt schon ca. seit ein halben Jahr her das nichts intimes mehr zwischen uns gelaufen und meist kam es von ihn aus. Nicht einmal mehr kuscheln oder so.
Gehst du denn auf ihn zu? Suchst du die Nähe zu ihm?

Das Reden ist aber auch nicht mehr so wie es mal war. Er hört auch manchmal gar nicht mehr zu oder schläft einfach ein.
Schläft er bei wirklich wichtigen Themen ein?

Ich denke jede Beziehung kommt irgendwann an einen Punkt wo man sich nicht mehr wertgeschätzt fühlt oder eben als selbstverständlich erachtet wird.. Sexuelle Aspekte sind da auch gern vertreten. Aber das sind alles Dinge an denen man definitiv arbeiten kann. Wenn man es denn will.

Ich denke die wichtigste Frage lautet wohl, ob du diese Beziehung sprich eure Ehe aufrecht erhalten willst?
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.540
#7
Nun weiß ich leider nicht weiter, soll ich mich trennen
Kurz und knapp: Ja. Wenn du keine Liebe mehr spürst - um was willst du denn kämpfen? Und vor allem, warum? Warum klammerst du so hart? Ohne Liebe (und Sex) hat es überhaupt keinen Zweck mehr. Sieht für mich auch so aus, als wenn du nur nicht alleine sein willst. Das wiederum hat aus psychologischer Sicht mit deinem Selbstbewusstsein zu tun. Jemand mit gesundem Selbstwertgefühl hätte die Sache wahrscheinlich schon vor einiger Zeit beendet um in eine glücklichere Zukunft blicken zu können.

Wenn du mehr Lebenszeit verschwenden willst dann verharre weiter in dieser unglücklichen Situation. Aber du wirst nur noch unglücklicher werden. Es mag sicherlich Ausnahmen geben, wie man aus so einer Situation wieder gemeinsam rauskommt. Davon lese ich in deiner Beschreibung absolut nichts.

Das ist doch ein ganz klassischer Fall. Zu früh geheiratet, wahrscheinlich noch nicht ausreichend ausgetobt, und dann kommt der Frust und die Unzufriedenheit. Es ist keine Schande das einzusehen und sich zu trennen um wieder glücklich werden zu können. Gut, dass ihr noch keine Kinder habt, denn erst dadurch wird es meistens richtig schwer diesen Schritt zu tun.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben