Unglücklich verliebt in Online-Freund

Dabei
9 Apr 2020
Beiträge
3
#1
Hallo ihr Lieben,
Ich habe vor vier Monaten auf einer Sprachlern-App einen Mann aus England kennen gelernt. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und haben dann auch nach zwei Wochen unsere Handynummern ausgetauscht und dann auf WhatsApp geschrieben. Wir haben täglich viele Stunden miteinander geschrieben und auch sehr viel Persönliches ausgetauscht.

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder, daher hab ich mir Anfangs gar nichts weiter gedacht, sondern bin von einer Online-Freundschaft ausgegangen. Naja, nach ca. drei Wochen hat er mir dann plötzlich erzählt, dass es in seiner Ehe wohl nicht sonderlich gut läuft und dass seine Frau misstrauisch war, weil er so viel Zeit am Handy verbracht hat (sie waren zu der Zeit gemeinsam im Urlaub), also hat sie heimlich sein Handy genommen und unseren Chat gelesen. Es stand nichts Verfängliches darin, es war ja auch nichts zwischen uns!

Dennoch hat sie ihn gebeten, den Kontakt zu mir abzubrechen. Als ich das gelesen hab, hat es mich so krass getroffen! Das war das erste Mal, dass ich gemerkt habe, dass er mir anscheinend viel mehr bedeutet als es mir bis dahin bewusst war. Trotzdem habe ich gesagt: "Deine Ehe hat Vorrang! Ihr habt zwei Kinder und ich will nicht, dass du meinetwegen Probleme bekommst!"

Er wollte den Kontakt aber nicht vollständig abbrechen, sondern hat gesagt, dass er jetzt erstmal diesen Urlaub rumkriegen möchte und dann zu Hause in Ruhe mit seiner Frau reden will. Aus Respekt ihr gegenüber wolle er bis dahin aber nicht mehr mit mir schreiben. Das habe ich so akzeptiert und hatte dafür natürlich auch Verständnis!

Trotzdem habe ich ihn direkt am nächsten Tag schon wahnsinnig vermisst. Am Abend hat er mir dann auch geschrieben und gesagt, dass er beschlossen hat, sich nicht vorschreiben zu lassen, mit wem er befreundet sein darf und mit wem nicht. Wir haben dann den ganzen Abend geschrieben und irgendwann hab ich ihm dann gesagt, dass ich unsere Gespräche heute schon vermisst hätte. Nachts hat er mir dann eine Sprachnachricht geschickt, in der er mir gesagt hat, dass er mich vermisst hat, auch wenn das echt verrückt ist! Er war allerdings ziemlich betrunken. Später hat er mich dann auch noch kurz angerufen. Das war allerdings das einzige Mal, dass wir telefoniert haben, sonst schicken wir uns nur Nachrichten.

Naja, im Laufe der Zeit wurde der Kontakt zwischen uns weniger, allerdings schreiben wir immer noch fast täglich. In letzter Zeit ist mir allerdings aufgefallen, dass die Art, wie er mit mir redet anders geworden ist. Anfangs hat er häufig Kosenamen geschrieben, meistens "Schatz", "Lovely" oder "Buttercup". Das hat immer mehr nachgelassen. Dafür schreibt er jetzt ungewöhnlich häufig meinen richtigen Namen! Vor zwei Wochen hat er mir dann gesagt, dass er sich von seiner Frau getrennt hat, wollte aber nicht näher darauf eingehen.

Ich weiß nicht, was ich von der ganzen Sache halten soll! Wie kann ich wissen, was er für mich empfindet? Warum hat er anfangs so oft Kosenamen benutzt und schreibt jetzt ständig meinen richtigen Namen? Geht er damit auf Distanz? Aber warum verwendet er meinen Namen dann so oft?

Ich bin verwirrt!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige:
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.827
#2
Ich würde davon ausgehen, dass er erst mal mit sich selbst und seiner Trennung beschäftigt ist und sich deshalb gar nicht richtig in dich verlieben kann.
Eventuell will er sich auch nicht direkt in was neues stürzen.
Und wenn doch, wird er auf dich zugehen und Dinge in Angriff nehmen, damit etwas passiert. Aber selbst dann kann das noch nach hinten losgehen, ist mir zumindest schon passiert.
Pass auf dich auf und darauf, dass es dir gut geht. Unabhängig von ihm
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
718
#3
Ich weiß nicht, was ich von der ganzen Sache halten soll! Wie kann ich wissen, was er für mich empfindet? Warum hat er anfangs so oft Kosenamen benutzt und schreibt jetzt ständig meinen richtigen Namen? Geht er damit auf Distanz? Aber warum verwendet er meinen Namen dann so oft?
Frag' ihn doch einfach.

"Wissen", was er für Dich empfindet, wirst Du es nie wirklich. Da musst Du ihm einfach vertrauen. Ich denke übrigens nicht, dass er auf Distanz geht, wenn er keine Kosenamen mehr benutzt, im Gegenteil. Wenn mir etwas sehr ernst ist, dann wollte ich es auch nicht durch Kosenamen verniedlichen. Am Besten ist aber, Du fragst ihn einfach... vielleicht am Telephon.
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
74
#4
Der Mann ist verheiratet! Auch wenn er im Moment getrennt ist und es in seiner Ehe momentan nicht so gut läuft, ist er immer noch verheiratet und hat zwei Kinder!!! Seine Frau und seine Kinder tun mir leid! Lass ihn in Ruhe!
 
Dabei
14 Jun 2019
Beiträge
213
#7
Hallo ihr Lieben,
Ich habe vor vier Monaten auf einer Sprachlern-App einen Mann aus England kennen gelernt. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und haben dann auch nach zwei Wochen unsere Handynummern ausgetauscht und dann auf WhatsApp geschrieben. Wir haben täglich viele Stunden miteinander geschrieben und auch sehr viel Persönliches ausgetauscht.

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder, daher hab ich mir Anfangs gar nichts weiter gedacht, sondern bin von einer Online-Freundschaft ausgegangen. Naja, nach ca. drei Wochen hat er mir dann plötzlich erzählt, dass es in seiner Ehe wohl nicht sonderlich gut läuft und dass seine Frau misstrauisch war, weil er so viel Zeit am Handy verbracht hat (sie waren zu der Zeit gemeinsam im Urlaub), also hat sie heimlich sein Handy genommen und unseren Chat gelesen. Es stand nichts Verfängliches darin, es war ja auch nichts zwischen uns!

Dennoch hat sie ihn gebeten, den Kontakt zu mir abzubrechen. Als ich das gelesen hab, hat es mich so krass getroffen! Das war das erste Mal, dass ich gemerkt habe, dass er mir anscheinend viel mehr bedeutet als es mir bis dahin bewusst war. Trotzdem habe ich gesagt: "Deine Ehe hat Vorrang! Ihr habt zwei Kinder und ich will nicht, dass du meinetwegen Probleme bekommst!"

Er wollte den Kontakt aber nicht vollständig abbrechen, sondern hat gesagt, dass er jetzt erstmal diesen Urlaub rumkriegen möchte und dann zu Hause in Ruhe mit seiner Frau reden will. Aus Respekt ihr gegenüber wolle er bis dahin aber nicht mehr mit mir schreiben. Das habe ich so akzeptiert und hatte dafür natürlich auch Verständnis!

Trotzdem habe ich ihn direkt am nächsten Tag schon wahnsinnig vermisst. Am Abend hat er mir dann auch geschrieben und gesagt, dass er beschlossen hat, sich nicht vorschreiben zu lassen, mit wem er befreundet sein darf und mit wem nicht. Wir haben dann den ganzen Abend geschrieben und irgendwann hab ich ihm dann gesagt, dass ich unsere Gespräche heute schon vermisst hätte. Nachts hat er mir dann eine Sprachnachricht geschickt, in der er mir gesagt hat, dass er mich vermisst hat, auch wenn das echt verrückt ist! Er war allerdings ziemlich betrunken. Später hat er mich dann auch noch kurz angerufen. Das war allerdings das einzige Mal, dass wir telefoniert haben, sonst schicken wir uns nur Nachrichten.

Naja, im Laufe der Zeit wurde der Kontakt zwischen uns weniger, allerdings schreiben wir immer noch fast täglich. In letzter Zeit ist mir allerdings aufgefallen, dass die Art, wie er mit mir redet anders geworden ist. Anfangs hat er häufig Kosenamen geschrieben, meistens "Schatz", "Lovely" oder "Buttercup". Das hat immer mehr nachgelassen. Dafür schreibt er jetzt ungewöhnlich häufig meinen richtigen Namen! Vor zwei Wochen hat er mir dann gesagt, dass er sich von seiner Frau getrennt hat, wollte aber nicht näher darauf eingehen.

Ich weiß nicht, was ich von der ganzen Sache halten soll! Wie kann ich wissen, was er für mich empfindet? Warum hat er anfangs so oft Kosenamen benutzt und schreibt jetzt ständig meinen richtigen Namen? Geht er damit auf Distanz? Aber warum verwendet er meinen Namen dann so oft?

Ich bin verwirrt!!
Hey, lass ihn ziehen, damit ersparst du dir viel Kummer und Leid. Der Typ wohnt in England und kann dir sonst was erzählen, vetheiratet ist er noch dazu, also mich würde so jemand nicht reizen.Sieh es als ein Flrt und mehr nicht
 
Dabei
14 Jun 2019
Beiträge
213
#8
Und wenn es dir nun garkeine Ruhe lässt, dann frag ihn halt, was das zwischen euch für ihn ist und schau was er antwortet.
 
Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
69
#9
Hallo,
Vielleicht hilft dir der Gedanke, dass du „nur“ für den Teil für ihn Gefühle hast, den er dir auch zeigt. Hinter den Worten steckt ein ganzer Charakter, den du noch gar nicht kennst und auch nicht kennen kannst, weil ihr euch einfach persönlich noch nicht kennengelernt habt.

Du magst jetzt von deinen Gefühlen überwältigt sein aber versuche vielleicht , die ganze Situation etwas nüchterner zu betrachten. Es klingt für mich so, als wärst du für ihn eine „Flucht“ aus seinem Alltag und seiner kriselnden Ehe. Das ist weder dir noch seiner Frau fair gegenüber. Und dich nimmt die ganze Situation jetzt schon total mit, das kann nicht „gesund“ sein.

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Kraft!
 
Dabei
9 Apr 2020
Beiträge
3
#10
Der Mann ist verheiratet! Auch wenn er im Moment getrennt ist und es in seiner Ehe momentan nicht so gut läuft, ist er immer noch verheiratet und hat zwei Kinder!!! Seine Frau und seine Kinder tun mir leid! Lass ihn in Ruhe!
Es läuft wohl schon seit Jahren nicht mehr gut in seiner Ehe. Er sagt, das Einzige, was sie noch zusammen gehalten hat, seien die Kinder. Und das ist auch keine momentane Trennung, sondern sehr gut überlegt und wohl auch einvernehmlich. Sie besprechen auch schon, wie sie das mit dem gemeinsamen Haus regeln und mit den Kindern.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.217
#11
Und wie stellst du es dir vor Kalliope? Ziehst du nach England?

Und wenn ich das richtig verstanden hab, hast du ihn noch nie real getroffen? Was, wenn du ihn nicht riechen kannst? Was, wenn du sein Lachen abstoßend findest? Wenn er Dinge macht, tut, sagt, wie auch immer - die dir nicht gefallen? Was, wenn der Sex grottenschlecht ist mit ihm?

Ich mein, ich versteh schon, dass man wen sympathisch findet. Aber verliebt?

Sympathisch schreiben kann fast jeder. Sich interessant halten. Ich selber fände es nicht angenehm, wenn mir jemand Kosenamen gibt, obwohl er mich noch nie gesehen hat und wir uns nie näher gekommen sind. Wer weiß, wieviele Damen er noch per App kennengelernt hat. Vielleicht hält er dich auch nur bei der Stange mit seinem Scheidungsvorhaben. Du weißt es ja nicht. Und währenddessen steht seine Frau in der Küche und macht für die Familie Abendessen und er gibt er einen Kuss beim vorbeigehen.

Du steigerst dich da in was rein, was eine Seifenblase ist. Tut mir leid, wenn ich das so hart hinschreibe. Aber das hat ja alles kein Fundament!
 
Dabei
9 Apr 2020
Beiträge
3
#12
Und wie stellst du es dir vor Kalliope? Ziehst du nach England?

Und wenn ich das richtig verstanden hab, hast du ihn noch nie real getroffen? Was, wenn du ihn nicht riechen kannst? Was, wenn du sein Lachen abstoßend findest? Wenn er Dinge macht, tut, sagt, wie auch immer - die dir nicht gefallen? Was, wenn der Sex grottenschlecht ist mit ihm?

Ich mein, ich versteh schon, dass man wen sympathisch findet. Aber verliebt?

Sympathisch schreiben kann fast jeder. Sich interessant halten. Ich selber fände es nicht angenehm, wenn mir jemand Kosenamen gibt, obwohl er mich noch nie gesehen hat und wir uns nie näher gekommen sind. Wer weiß, wieviele Damen er noch per App kennengelernt hat. Vielleicht hält er dich auch nur bei der Stange mit seinem Scheidungsvorhaben. Du weißt es ja nicht. Und währenddessen steht seine Frau in der Küche und macht für die Familie Abendessen und er gibt er einen Kuss beim vorbeigehen.

Du steigerst dich da in was rein, was eine Seifenblase ist. Tut mir leid, wenn ich das so hart hinschreibe. Aber das hat ja alles kein Fundament!
Glaub mir, diese Fragen habe ich mir auch alle schon gestellt! Und nicht nur einmal! ? Ich hätte mir vorher auch niemals vorstellen können, mich online zu verlieben! Ehrlich gesagt, hatte ich vorher auch noch nie einen Online-Freund. Und klar, die Distanz ist natürlich auch ein Problem! Ich sage ja auch nicht, dass ich mich da jetzt Hals über Kopf in irgendwas reinstürzen will, aber die ganze Geschichte beschäftigt und verwirrt mich einfach sehr! ??‍♀️
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.217
#13
Ja, Liebes, weil aktuell sonst kein interessanter Mann da ist.

Würdest du real wen kennen lernen, der dich fasziniert, würdest du diese Illusion - und nichts weiteres ist das hier - schnell vergessen.

Es ist ja auch kein Vorwurf, die Sehnsucht nach jemandem, der Interesse an einem hat, der einen lieb hat, ist total menschlich! Deswegen ist man dann auch so empfänglich. Aber so sehr ich dir alles Liebesglück der Erde auch wünschen würde - das hier ist ein Seifenblasenschloss, das nur leicht zerplatzt.

Und du sagst ja selber, ihr habt nur ein einziges Mal ganz kurz telefoniert - sonst schreibt ihr nur? Warum eigentlich? In heutigen Zeiten kann man locker sogar gratis videotelefonieren, wenn es doch sooo gefunkt hat, macht man das doch, um sich so gut wie möglich kennen zu lernen und sich so gut wie möglich nahe zu sein und zumindest ein bisschen Realität zu schaffen. Aber nur schwarze Buchstaben? Mehr bist du ihm nicht wert. Du bist leider für ihn nur eine Spielerei nebenbei - hätte er ernsthaftes Interesse an dir, würdest du es merken. Und nicht verzweifelt mit Fragezeichen dastehen und komplett durch den Wind sein.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben