Trennung nach vier Monaten - absolutes Tief

Dabei
29 Jun 2020
Beiträge
1
#1
Guten Abend zusammen,

mein Freund hat sich letztes Wochenende mit den Worten "ich bin mir meiner Gefühle unsicher" von mir getrennt. Die Nachricht hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen. Hätte niemals mit sowas gerechnet, zumal wir vor kurzen noch gemeinsame Urlaubspläne geschmiedet haben. Hatte ihn nochmal um eine Aussprache gebeten, da ich an dem Wochenende absolut nichts sagen konnte, saß wie versteinert dar und wusste nicht wie mir geschah. Dieses Gespräch hat letzten Sa statt gefunden. er hat mir dann nochmal bestätigt, dass er mich nicht mehr liebt. An sich ist das Gespräch ganz gut verlaufen. hat mich des Öfteren in den Arm genommen und selber Tränen in den Augen gehabt.

Ich fühle mich seitdem so verdammt leer. Weiß nichts mit mir anzufangen. bin in ein tiefes schwarzes Loch gefallen. Ich liebe diesem Mann aufrichtig und kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Kann nicht wirklich schlafen oder essen, Arbeiten sollte eigentlich ne Ablenkung sein, wenn nicht gerade der Corona-Ausnahmezustand herrschen würde. Kurzarbeit, eingefrorene Budgets. nicht zu tun.

ich fühle mich gerade in einem schlechten Horror-Film, bin den ganzen Tag am Weinen und weiß mom keinen Ausweg. Das Leben hat für mich aktuell keinen Sinn mehr und weiß auch nicht wie ich da allein wieder rauskommen soll. Meine Freunde und Familie möchte ich mit meinen Gedanken nicht belasten. mom bin ich ganz für mich alleine. weiß keinen Ausweg mehr. . mir fällte die Decke auf den Kopf und kann an nichts anderes denken als ihn.
 
Anzeige:
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.503
#2
Hallo.

ich fühle mich gerade in einem schlechten Horror-Film, bin den ganzen Tag am Weinen und weiß mom keinen Ausweg.
Natürlich ist das Ganze schmerzhaft, wie immer nach einer Trennung. Die Frage ist, wie man damit umgeht. Den ganzen Tag in Selbstmitleid zu versinken ist kein guter Weg. Trotz Corona kann man sich aufgrund der Lockerungen doch wieder gut ablenken. Rausgehen, Sport treiben, Leute treffen und kennenlernen. Je länger du weinend und alleine in deinem Kämmerlein sitzt desto länger wird es dauern, bis es dir besser geht.

Beziehungen kommen und gehen, das ist also kein Weltuntergang, auch wenn es sich im Moment so anfühlt. Also reiß dich zusammen und versuche, deine Gedanken in eine positivere Richtung zu lenken. Daran kann man was ändern, an der Trennung leider nichts.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben