Traue mich nicht...

Dabei
10 Jan 2018
Beiträge
6
#1
Hi Leute,

kurz zu mir bzw. uns: Ich bin 31 meine Freundin 4 Jahre jünger. Wir sind seit ca. 5 Jahren sehr glücklich zusammen. Uns geht es in jeder Hinsicht sehr gut. Wir haben beide sehr gute Jobs. Nur eine Sache beschäftigt mich eigentlich schon seit Pubertät.

Ich möchte Latexkleidung ausprobieren. Jetzt bitte nicht aufhören zu lesen. Ich finde diese Art an Kleidung sehr erotisch. Ich habe eine solche Art Klamotte nur noch nie angezogen und schiebe dieses Thema wie schon erwähnt seit Jahren vor mir her, obwohl ich eigentlich (ohne es bisher probiert zu haben) ziemlich abfahre. Mir gefällt die Optik.

So, und jetzt kommt der springende Punkt: Ich traue mich nicht meine Freundin darauf anzusprechen, bzw., dass ich irgendwann mal vor ihr in so einem Teil (T-Shirt, Hose oder so) vor ihr stehe und schon gleich, dass sie einen erotischen Fummel davon anziehen soll. Mein Traum wäre dies aber, dass man zu zweit in solchen Klamotten, dann, na ihr wisst schon... :cool:

Habt ihr schon ähnliche Probleme gehabt oder vielleicht ist ja sogar jemand hier, der das gleiche Problem mit seinem Partner schon gemeistert hat?
 
Anzeige:
Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#2
Hi Hashtag,

Also... Ich hatte dieses Problem nie, weil ich eine Freundin hatte, die in der Beziehung sehr offen war. Demnach haben wir über sexuelle Wünsche gesprochen und diese auch ausprobiert. Das war nie ein Problem und es hat sich auch nie einer irgendwie daran echauffiert oder belustigt.

Aber zu dir...

Nur Du weißt, wie offen deine Freundin ist in Bezug auf sexuelle Praktiken. Und auch nur Du kannst wissen, inwieweit sie über den Tellerrand hinausdenkt und empathisch ist. Sexuelle Wünsche sind nicht zu unterschätzen. Wenn sie jetzt sehr liberal ist und nicht verklemmt, dann wüsste ich nicht, warum ihr nicht darüber reden solltet. Schließlich seid ihr nun 5 Jahre zusammen. Und wenn man zusammen ist, ist man auch intim zusammen (unterstelle ich nun einfach mal).

Solche Themen anzusprechen, erfordert eine große Vertrautheit und Intimität. Wenn beides bei euch gegeben ist, dann spreche sie doch einfach an. Mehr als nein sagen kann sie ja auch nicht.

Wovor hast Angst? Dass sie dich auslacht oder für pervers hält?

Wie leben im Jahr 2018... In entsprechenden Geschäften kann man sowas kaufen und sich beraten lassen. Also nur Mut! ;)

Außerdem: Wenn dieser Drang in dir ist, wen solltest Du sonst ansprechen? Es hört sich komisch an... Aber auch dafür har Mann eine Partnerin. Sex ist wichtig, was auch für die damit verbundenen Themen und Wünsche gilt.

LG,
Gebrochenes Herz
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.500
#3
Ich finde das ehrlich gesagt eine recht harmlose Phantasie. Wieso traust du dich nicht deine Freundin drauf anzusprechen?
 
Dabei
10 Jan 2018
Beiträge
6
#4
Naja, ich traue mich da nicht so, weil ich ihr da ja irgendwie meinen Willen aufzwingen würde. Außerdem hab ich auch ein wenig davor Angst, dass sie sagt, dass sie sowas wie Strapse, Kleider, Röcke eben erotische Wäsche aus Latex nicht anziehen will; also quasi auch ein wenig die Angst die vor Ablehnung.

Man muss eben schon zugeben, dass eben gerade Kleidung aus Latex nicht unbedingt jedermanns Sache ist, da man das Latex ja direkt auf der Haut trägt.

Bei mir ist es ja auch so: Ich weiß ja auch nicht ob es mir gefällt. Ich habe es ja noch nie ausprobiert. Ich kann es mir nur unheimlich "ge**" vorstellen...
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.500
#5
weil ich ihr da ja irgendwie meinen Willen aufzwingen würde.
??? Wie sieht euer Sexleben denn sonst so aus? Wenn ich meinem Freund sage, dass mir was Bestimmtes Spaß machen könnte oder ob er auch Lust hat was Bestimmtes auszuprobieren, zwing ich ihm doch keinen Willen auf!

Außerdem hab ich auch ein wenig davor Angst, dass sie sagt, dass sie sowas wie Strapse, Kleider, Röcke eben erotische Wäsche aus Latex nicht anziehen will; also quasi auch ein wenig die Angst die vor Ablehnung.
Das ist keine Antwort auf meine Frage, WARUM du Angst hast! Wenn mein Freund mich sowas fragen würde und ich hab da nicht so die Lust drauf, tue ich das auf eine Weise kund, die ok für ihn ist, das ist doch kein Problem, wenn man grundsätzlich in der Lage ist, sich auf den Partner einzustellen und vernünftig zu kommunizieren.

Man muss eben schon zugeben, dass eben gerade Kleidung aus Latex nicht unbedingt jedermanns Sache ist, da man das Latex ja direkt auf der Haut trägt.
Ja und? Dann wird es halt nicht gemacht und fertig! Wenn du jetzt ankämst und ihr sagen würdest, dass du gern selber mal Strapse und Damenstrümpfe anlegen würdest, würde ich deine Angst verstehen. Aber nicht bei Latex. Was sollte passieren, wenn du zB selber einfach mal Latexshorts anziehen würdest?
 
Dabei
10 Jan 2018
Beiträge
6
#6
Wir haben durchschnittlich viel Sex, denke ich. Sie hat aber auf Grund ihrer Pille die sie nimmt, etwas weniger verlangen nach Sex, wie es war als sie noch keine nahm. Sehe ich aber nicht als Problem, weil ich keine großartigen bzw. nennenswerte Defizite dadurch verspüre.

Warum ich Angst habe: Ich habe vor der Wahrheit Angst, wenn sie mir mit "Nein, ich möchte das nicht anziehen/probieren!" entgegnet. Es wäre dann nicht ihre Art wie sie da nein sagt, sondern einfach für mich die Gewissheit, dass ich es quasi nicht ausprobieren kann bzw. nicht "gemeinsam erleben" kann.
 
Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#7
Warum ich Angst habe: Ich habe vor der Wahrheit Angst, wenn sie mir mit "Nein, ich möchte das nicht anziehen/probieren!" entgegnet. Es wäre dann nicht ihre Art wie sie da nein sagt, sondern einfach für mich die Gewissheit, dass ich es quasi nicht ausprobieren kann bzw. nicht "gemeinsam erleben" kann.
Ich bin zwar mit Latex-Angelegenheiten nicht vertraut, aber nach meinem Wissen ist das auch nichts wirklich absonderliches mehr.

Dennoch: Nur Du weißt, wie offen sie im Allgemeinen ist. Warum sollte sie dir das abschlagen? Sie ist deine Freundin und es ist auch ihre Aufgabe, auf deine Belange einzugehen. So wie es deine Aufgabe ist, auf ihre einzugehen. So sehe ich das - kurz und bündig.

Und - auch wenn ich mich nun wiederhole: Wünsche in Bezug auf sexuelle Angelegenheiten sind nicht zu unterschätzen. Wenn Du so einen Drang danach hast, dann musst Du mit ihr sprechen. Halte dir vor Augen, dass die erste "Ansprechstelle" in Bezug auf Sex immer der Partner oder die Partnerin sein soll - Du verstehst?

Also, nur Mut.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.500
#8
Wir haben durchschnittlich viel Sex, denke ich.
Du, es geht nicht um die Menge, sondern um die Qualität und die Kommunikation - darum, wie offen man miteinander umgeht, wie neugierig der andere ist usw.

Sie hat aber auf Grund ihrer Pille die sie nimmt, etwas weniger verlangen nach Sex, wie es war als sie noch keine nahm. Sehe ich aber nicht als Problem, weil ich keine großartigen bzw. nennenswerte Defizite dadurch verspüre.
Weniger Verlangen oder nur seltener Verlangen? Das kann nämlich durchaus ein Problem sein, auch wenn DU keine Defizite dadurch verspürst. Da könnte man zB durchaus mal auf eine andere Pille oder eine andere Verhütungsmethode umsteigen.

Ich habe vor der Wahrheit Angst
Das finde ich eine merkwürdige Herangehensweise. Wenn die Wahrheit ist, dass sie Latex bescheuert findet, wird das nichts werden. Bisher ist es aber auch nichts, weil du Angst vor der Wahrheit hast. Wenn du ihr den Vorschlag machst, gibt es nur 2 Möglichkeiten: Sie findet es doof => es bleibt wie es ist; sie findet es nicht doof => du bekommst was du dir wünschst. Also kann es doch nur besser werden.

Und abgesehen davon verstehe ich das Problem immer noch nicht. Du brauchst sie doch nicht um Erlaubnis zu fragen wenn DU eine bestimmte Art von "Unterwäsche" anziehst (solange es keine Frauenunterwäsche ist). Was spricht dagegen, wenn du dir Latex-Shorts kaufst und die mal anziehst? Wenn du sie drauf vorbereiten willst, kannst du ihr das ja "ankündigen". Ich wüsste nicht was aus ihrer Sicht dagegen sprechen sollte, wenn aber doch, dann lässt du es halt.

Seid ihr irgendwie verklemmt-katholisch aufgewachsen? Entschuldige bitte die Frage, aber das drängt sich mir langsam ein bisschen auf :002:
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.085
#9
Hallo derHashtag
es gibt wirklich nur zwei Möglichkeiten.
du fragst sie und weißt was sie davon hält.
dann hast du eine Chance, das sie ja sagt und ihr probiert das aus.
oder du fragst sie nicht und ihr habt keine Chance das auszuprobieren.
also bleibt eigentlich nur Möglichkeit eins, wenn ich richtig sehe.

laß mich raten, du hast Angst, das du rot wirst, wenn du sie frägst,
oder das sie dich fragt, ob du bekloppt bist, ;)

aber es ist wirklich nichts dabei, das man sich bei Sexpraktiken,
die einem noch nicht so vertraut sind erst mal ein bisschen geniert,
sie anzusprechen.
du könntest ja einen kleinen Umweg wählen und nicht so direkt auf das Thema zusteuern.
da gibt es doch viele Möglichkeiten.
du führst mit deiner Liebsten bei Kerzenschein und Rotwein ein Gespräch über
unausgesprochene sexuelle Wünsche, oder du schaust mit ihr mal gemeinsam einen Porno,
wo Latexkleidung vorkommt und sagst, das du das scharf findest,
oder du besorgst dir einen Katalog für Erotikbedarf
und blätterst das mal mit ihr durch und ihr guckt, was ihr dabei empfindet
und ob da gemeinsamen Nenner sind.

meine Erfahrung ist, je mehr man sich traut, dem anderen zu vertrauen,
dass er schon das richtige machen, oder sagen wird, desto positiver reagiert
auch der andere.
selbst wenn er die Tatsache an sich, ob nun Latexkleidung oder sonst irgend was noch für sich überdenken muß

man kann ja auch vorsichtig mal mit etwas einfachen anfangen.
 
Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#11
Gleicher Gedankengang.....
Kommt dem TE nur zugute. ;)

Wenn man an Schaufenstern von Sexshops vorbeigeht (auf Namen verzichte ich mal), stechen auch Latexlooks schon mal ins Auge... Was doch im Allgemeinen für einen gesellschaftlich offenen Umgang damit spricht. Ich finde, dass man sich im Jahr 2018 nicht dafür schämen muss.
 
Dabei
10 Jan 2018
Beiträge
6
#12
Du, es geht nicht um die Menge, sondern um die Qualität und die Kommunikation - darum, wie offen man miteinander umgeht, wie neugierig der andere ist usw.


Weniger Verlangen oder nur seltener Verlangen? Das kann nämlich durchaus ein Problem sein, auch wenn DU keine Defizite dadurch verspürst. Da könnte man zB durchaus mal auf eine andere Pille oder eine andere Verhütungsmethode umsteigen.


Das finde ich eine merkwürdige Herangehensweise. Wenn die Wahrheit ist, dass sie Latex bescheuert findet, wird das nichts werden. Bisher ist es aber auch nichts, weil du Angst vor der Wahrheit hast. Wenn du ihr den Vorschlag machst, gibt es nur 2 Möglichkeiten: Sie findet es doof => es bleibt wie es ist; sie findet es nicht doof => du bekommst was du dir wünschst. Also kann es doch nur besser werden.

Und abgesehen davon verstehe ich das Problem immer noch nicht. Du brauchst sie doch nicht um Erlaubnis zu fragen wenn DU eine bestimmte Art von "Unterwäsche" anziehst (solange es keine Frauenunterwäsche ist). Was spricht dagegen, wenn du dir Latex-Shorts kaufst und die mal anziehst? Wenn du sie drauf vorbereiten willst, kannst du ihr das ja "ankündigen". Ich wüsste nicht was aus ihrer Sicht dagegen sprechen sollte, wenn aber doch, dann lässt du es halt.

Seid ihr irgendwie verklemmt-katholisch aufgewachsen? Entschuldige bitte die Frage, aber das drängt sich mir langsam ein bisschen auf :002:

Die Menge ist wirklich irrelevant. Ich denke, dass die Qualität ganz ok ist. Ist halt schwierig das irgendwie in Worte zu fassen. Bei ihr handelt es sich definitiv um weniger Verlangen, nicht selten. Wie gesagt, da sehe ich kein so großes Problem drin.

Ich brauche sie natürlich nicht um Erlaubnis zu fragen, wenn ich Sachen aus Latex tragen möchte, aber wenn ich die dabei beim Sex anhaben möchte, finde ich muss sie sich schon irgendwie auch damit abfinden können, dass ich das ab und zu beim Sex trage. Das soll aber mal nicht das Problem sein.

Weder ich noch sie ist katholisch-verklemmt aufgewachsen. Ich habe in meiner Vergangenheit nur schon etwas Erfahrung mit Sex im Allgemeinen sammeln können als sie. Nichtsdestotrotz fließen bei uns auch ab und an Peitschen mit ein; wenn du/ihr verstehst was ich meine. Sie besitzt auch "für sowas" passende Unterwäsche Strapse, Stiefel die sie eben für solche Sessions trägt. Ich weiß aber, dass sie das auch nicht gemacht hätte, wenn sie nicht wüsste, dass mir (auch) sowas (wie wohl vielen anderen Männern) gefällt.



Hallo derHashtag
es gibt wirklich nur zwei Möglichkeiten.
du fragst sie und weißt was sie davon hält.
dann hast du eine Chance, das sie ja sagt und ihr probiert das aus.
oder du fragst sie nicht und ihr habt keine Chance das auszuprobieren.
also bleibt eigentlich nur Möglichkeit eins, wenn ich richtig sehe.

laß mich raten, du hast Angst, das du rot wirst, wenn du sie frägst,
oder das sie dich fragt, ob du bekloppt bist, ;)

aber es ist wirklich nichts dabei, das man sich bei Sexpraktiken,
die einem noch nicht so vertraut sind erst mal ein bisschen geniert,
sie anzusprechen.
du könntest ja einen kleinen Umweg wählen und nicht so direkt auf das Thema zusteuern.
da gibt es doch viele Möglichkeiten.
du führst mit deiner Liebsten bei Kerzenschein und Rotwein ein Gespräch über
unausgesprochene sexuelle Wünsche, oder du schaust mit ihr mal gemeinsam einen Porno,
wo Latexkleidung vorkommt und sagst, das du das scharf findest,
oder du besorgst dir einen Katalog für Erotikbedarf
und blätterst das mal mit ihr durch und ihr guckt, was ihr dabei empfindet
und ob da gemeinsamen Nenner sind.

meine Erfahrung ist, je mehr man sich traut, dem anderen zu vertrauen,
dass er schon das richtige machen, oder sagen wird, desto positiver reagiert
auch der andere.
selbst wenn er die Tatsache an sich, ob nun Latexkleidung oder sonst irgend was noch für sich überdenken muß

man kann ja auch vorsichtig mal mit etwas einfachen anfangen.
Wir schauen ab und zu auch gemeinsam Pornos; also wirklich ab und zu. Ist nun auch nicht wieder unsere Hauptbeschäftigung. Das Thema Latex kam da auch schon vor, habe sie darauf aber nicht angesprochen. Das Problem ist, dass man von Pornos in denen Latex vorkommt oft wirklich nur sehr harten shyce findet, der mich dann auch abturnt...

Stichwort mit was kleinem anfangen: Das Problem an diesen Latexklamotten ist halt auch, dass da die Stücke die ihr vielleicht gefallen würden wirklich eine Menge Geld kosten. Nur mal so als Größenordnung: Ein paar Halterlose 179€. Aber gut... Wer nicht wagt, der nicht gewinnt...
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.500
#14
Nichtsdestotrotz fließen bei uns auch ab und an Peitschen mit ein; wenn du/ihr verstehst was ich meine. Sie besitzt auch "für sowas" passende Unterwäsche Strapse, Stiefel die sie eben für solche Sessions trägt.
Wir haben schauen auch gemeinsam Pornos; ab und zu.
Sorry, je mehr du antwortest, desto weniger verstehe ich dein Problem.

Ich weiß aber, dass sie das auch nicht gemacht hätte, wenn sie nicht wüsste, dass mir (auch) sowas (wie wohl vielen anderen Männern) gefällt.
Na und? Mir ist es auch wurscht was für Unterwäsche ich trage, aber wenn mein Freund eine bestimmte Art von Dessous scharf findet, zieh ich das für ihn an, für wen denn sonst?
 
Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#15
Ich brauche sie natürlich nicht um Erlaubnis zu fragen, wenn ich Sachen aus Latex tragen möchte, aber wenn ich die dabei beim Sex anhaben möchte, finde ich muss sie sich schon irgendwie auch damit abfinden können, dass ich das ab und zu beim Sex trage.
Jein... Das Wort "Erlaubnis" streichen wir mal... Das hat was von "Ich erlaube dir den Sex mit mir"... Klingt irgendwie komisch. ;) Sagen wir es aber mal so... Wenn sie nichts dagegen hat, ist es okay. Wenn es sie antörnt, ist es noch besser. Wenn sie es aber nicht möchte, dann wirst Du das akzeptieren müssen. Denn Sex soll beiden Spaß machen - daraus ergibt sich die Sinnlichkeit. Wenn diese aber fehlt, ist das in meinen Augen kein wirklicher Sex.

Weder ich noch sie ist katholisch-verklemmt aufgewachsen. Ich habe in meiner Vergangenheit nur schon etwas Erfahrung mit Sex im Allgemeinen sammeln können als sie. Nichtsdestotrotz fließen bei uns auch ab und an Peitschen mit ein; wenn du/ihr verstehst was ich meine. Sie besitzt auch "für sowas" passende Unterwäsche Strapse, Stiefel die sie eben für solche Sessions trägt.
...also wirklich ab und zu.
Ich glaube, dein Problem ist einfach... Du denkst zuviel. Und Du denkst, Du musst dich explizit erklären. Du malst dir Bilder aus, die eintreten könnten, aber nicht müssen.

Twi-n-light hat Recht... Dein "Problem" ist immer weniger zu verstehen. Ich habe das gezielt in Anführungszeichen gesetzt, weil es in meinen Augen schlichtweg kein Problem darstellt.

Eine Partnerschaft ist per se etwas, was auf Vertrauen und Hingabe basiert. Dazu gehört auch, dass man sich den Belangen des jeweils anderen annimmt. Nicht, weil es zum guten Ton gehört, sondern weil man sich liebt. Ich frage mich gerade, ob dir das so überhaupt klar ist. Kann es sein, dass Du dich schnell verurteilt fühlst und zu großem Misstrauen neigst? Wenn ja, dann solltest Du daran etwas machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#17
Daher weht also der Wind.

Nun, was dieses "sich-schnell-verurteilt-fühlen" anbelangt... Das lässt sich locker entkräften. Denn: In diesem Thread wurde nun eingehend über das Thema geschrieben. Keiner der Beteiligten hat dich auch nur die Spur dafür verurteilt, belächelt oder durch den Kakao gezogen.

Sicher gibt es genug Menschen, die dein Verlangen nach Latex belächeln würden, aber dass sind dann meistens die, bei denen es schon an der Missionarstellung scheitert. Ich kenne Leute, die sich an Pornos, Nacktheit etc. echauffieren, aber einen Sexappeal gleich Null haben. ;)

Wenn die für dich wichtigen Leute mit deinem Handeln und Tun einverstanden sind und vor allem Du dich damit wohlfühlst, dann ist das eigentlich alles, was zählt. Das mag sich jetzt etwas oberlehrermäßig anhören, zumal Du mit deinen 31 Jahren sicherlich genügend Lebenserfahrung hast, um das zu wissen... Aber so ist es nunmal.

Zum Punkt Misstrauen: Das halte ich in einer Partnerschaft grundsätzlich für überflüssig, außer man hat einen triftigen Grund dafür. Sofern Du diesen nicht hast, brauchst Du auch kein Misstrauen zu hegen.

Ich habe mit meiner letzten Freundin offen über Sex, Stellungen, Praktiken etc. gesprochen. Weil es eine intime Sache von zwei Leuten ist. Und nicht mehr (außer man will 'nen Dreier^^). Ausgehend davon, dass sie nicht aus dem Nähkästchen plaudert, wäre dahingehend also auch kein Grund zur Beunruhigung.

Ja, spreche mal mit ihr. Für dich und für euch. Wenn Du mit so einem Ballast herumläufst, ist das auch nicht gut für die Partnerschaft und das Sexleben allgemein.
 
Dabei
25 Dez 2017
Beiträge
176
#18
Hallo Hashtag ;),

Ich werde sie also am WE mal auf die Sache ansprechen und dann schaun wir mal was dabei rauskommt.
Ich möchte mal gerne nachhören, ob Du mit deiner Freundin sprechen konntest. Wie hat sie reagiert? Du kannst mich auch gerne per PN kontaktieren, wenn das Du nicht öffentlich machen möchtest. ;)

LG,
Herz :049:
 
Dabei
10 Jan 2018
Beiträge
6
#22
Fragen zu Latexkleidung

Hi Leute,


ich hab einen kleinen Faible für Latexkleidung. Ich besitze ein T-Shirt aus Latex. Das ist allerdings minderwertiger Qualität. Ich hatte das damals in einem Sex-Shop gekauft und es ist eigentlich vom ersten Tragen an nie so wirklich dolle gewesen.


Nun möchte ich mir endlich mal "richtige" Latexkleidung kaufen. Ich denke, dass man da bei solcher Kleidung nicht um extrem gute Qualität oder gleich um Maßanfertigung rumkommt.


Und nun meine Frage: Ist hier jemand oder habt ihr Erfahrung mit Labels qualitativ hochwertiger Latexkleidung? Ich habe selbst schon ein sehr gutes Label gefunden, die auch ein Ladengeschäft haben, aber dies ist zu weit von meinem Wohnort um "eben mal" hinzufahren. Die würden auch Maßanfertigungen machen. Ich habe mir auch schon überlegt, mir meinen Körper selbst zu vermessen bzw. mir dazu von meiner Freundin helfen zu lassen. Aber ob das eine gute Idee ist, wenn keiner von uns beiden sowas schon mal gemacht hat??? Ich bezweifle es.


Wie habt ihr das so gemacht? Gibt es seriöse Foren die passen? Meine bisherige Suche ergab nix gutes. Es gibt viele Foren/Communitys dessen Mitglieder einen IQ gerade bei Zimmertemperatur haben - so scheint es mir zumindest. Latex ist nix perverses und hat meiner Ansicht lang schon längst das "Schmuddelimage" abgelegt. Es macht Spaß Kleidung aus diesem Material zu tragen. Wenn sich mehr Leute trauen würden, sähen diese das sicherlich genauso.


Achja und noch ein Thema das gerade passt: Ich hab das T-Shirt zum Sex mit meiner Freundin bisher 2 Mal getragen. Es ist einfach ein aufregendes Gefühl. Ich würde mir wünschen, dass meine Freundin sowas auch mal probieren würde. Irgendein sexy Kleid oder Unterwäsche nur eben aus Latex. Ich bin mir da etwas unsicher. Sollte ich sie einfach danach fragen, ob sie sowas nicht auch mal tragen möchte? Bisher hat sie nicht ablehnend reagiert, wenn ich mein T-Shirt dazu anhatte, aber auch nicht positiv drauf reagiert. Versteht ihr?
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.500
#23
Ich hab das mit deinem anderen Thread zusammengeführt. Und ich möchte hier bitte keine Werbung für irgendwelche Shops lesen o.Ä.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben