sie sagt sie hätte keine gefühle mehr -> hilfe!

Dabei
28 Okt 2014
Beiträge
2
#1
Hallo,


ich bin momentan ziemlich am Boden zerstört. Wie ihr euch sicher denken könnt, hat meine Freundin unsere Beziehung beendet. Wir waren nun seit mehr als zwei Jahren zusammen. Ich bin 25 Jahre alt und sie ist 21 Jahre alt.
Ich möchte kurz erzählen, was passiert ist.
Nachdem wir ein Jahr zusammen waren ist meine (ex)Freundin zwecks Studium mehr als 400km entfernt von mir weggezogen. Wir haben darüber gesprochen und waren uns einig, dass unsere Liebe und Beziehung uns viel bedeutet und wir das schaffen können. So weit so gut. Leider habe ich dann im letzten Jahr angefangen einige Fehler zu machen, habe sie vernachlässigt usw. Das hier auszubreiten würde ganze Kapitel füllen. Jedenfalls habe ich mein Fehlverhalten irgendwann mehr oder weniger bemerkt und habe angefangen zu reagieren und ein bisschen gegenzusteuern. Wir haben uns das letzte mal vor ca. 3 Wochen gesehen. An diesem Wochenende ist zwar auch nicht alles perfekt gelaufen, aber wesentlich besser als sonst. Sie hat mich an diesem WE auch darauf angesprochen, warum es denn nicht immer so zwischen uns laufen würde. Zu diesem Zeitpunkt war mir mein Fehlverhalten noch nicht richtig bewusst und ich konnte diese Frage leider nicht beantworten. Nichtsdestotrotz - zuhause angekommen, habe ich mich weiter angestrengt. Habe ihr eine Überraschung geschickt, über die sie sich gefreut hat, habe mehr mit Ihr telefoniert und geschrieben. Sie hat mir dann auch am Telefon erzählt, dass, wenn nicht bald etwas von meiner Seite aus gekommen wäre, sie darüber nachgedacht hat, die Beziehung zu beenden. Ich habe langsam aber sicher realisiert, dass ich Fehler gemacht habe und das viel Arbeit wird, aber alles schien sich dem Guten zuzwenden. Ich habe ihr weitere Überraschungen angekündigt und Sie hat gesagt, dass Sie sich schon darauf freuen würde. Wir hatten schöne Telefonate und haben teilweise noch darüber gesprochen, dass wir uns ja toll unterhalten hätten.
Mir ist dann irgendwann aufgefallen, dass sie mir seit einigen Tagen gar nicht mehr sagt, dass sie mich lieben würde. Als ich Sie dann am vergangenen Samstag darauf angesprochen habe, hat sie weinend gesagt, dass es stimmen würde, dass sie es nicht mehr sagt und sie nicht weiß, ob sie mich noch liebt. Sie hat gesagt, sie müsste nachdenken. Ich habe ihr gesagt, dass ich Fehler gemacht habe und sie nicht verlieren möchte und das ich sie liebe und alles für sie tun würde. Nach zwei Stunden schon! hat sie wieder angerufen und meinte, dass es vorbei wäre, dass sie nicht glaubt, dass da noch mehr als Freundschaft wäre. Ich war wie gelähmt, konnte nicht mehr weinen (habe ja die 2 Stunden vorher schon durchgeheult). Habe sie gefragt, ob das nun heißen soll, dass ich sie vergessen müsse und ob sie nicht doch noch eine Chance für uns sehen würde. Sie hat geweint und bei dem Gespräch ist nichts positives raus gekommen. Sie hat gesagt, dass es ihr leid tun würde, auch weil sie gemerkt hat, dass ich mich jetzt wirklich anstrenge und weil sie mir keinen wirklichen Grund nennen könnte (da habe ich mich heute gefragt, ob sie die Gründe vielleicht genau kennt und schauen will, ob ich in einem eventuellen weiteren Gespräch diese Gründe auch erkannt habe???). Sie hat auch gesagt, dass ich ein guter Mensch sei und dass sie mich mögen würde. Dann habe ich irgendwann gesagt, dass es mir leid tut und ich nun auflegen müsse.
Was mich an der ganzen Sache so stutzig macht ist, dass wir vorher eigentlich ein schönes Wochenende zusammen verbracht haben und für mich kam es nicht so vor als hätte sie mir etwas vorgespielt. Und nun hat sie das ganze via Telefon beendet, ich hatte nicht mal die Chance persönlich mit ihr zu reden.
Irgendwie verstehe ich das alles nicht so wirklich.


Ich habe mir in den letzten Tagen viele Gedanken gemacht, über Sie, über mich, über meine Fehler und unsere Beziehung. Mir ist klar geworden, dass ich das nicht einfach so aufgeben möchte.
Leider bin ich nun total verunsichert, da ich zuerst einen Brief schreiben wollte, habe dann aber im Internet auf diversen Seiten gelesen, dass das eher dazu führt, dass man sie bedrängt... Man solle eine Kontaktsperre einleiten. Habt ihr auch schon mal von dieser Kontaktsperren-Strategie gehört? Was haltet ihr davon?
Bisher habe ich mich nicht bei ihr gemeldet und sie sich auch nicht. Es ist erst drei Tage her aber mir kommt es vor wie eine Ewigkeit. Der Boden unter meinen Füßen ist gänzlich verschwunden. Was soll ich nun am besten tun, wenn ich noch Potenzial in unserer Beziehung sehe und sie davon überzeugen möchte?
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.569
#2
Was soll ich nun am besten tun, wenn ich noch Potenzial in unserer Beziehung sehe und sie davon überzeugen möchte?
Du siehst noch Potenzial? Schön für dich. Sie aber nicht mehr. Also vergiss es endlich. Nimm emotional Abstand von ihr und der Beziehung. Hör auf rumzuspinnen!

Es war schon vornherein zu befürchten, dass eure Beziehung mit 1 Jahr Basis eine solche Entfernung nicht standhalten wird. 400 km? Was willst du denn mit einer solchen Fernbeziehung? Du siehst sie ja kaum.
Es ist zu befürchten, dass die Beziehung zu Bruch geht, wenn eine Person in ihrem Alter ein Studium anfängt. Wenn das Studium dann noch so weit weg ist, ist es gänzlich unrealistisch. Es ist eine große Veränderung in ihrem Leben, sie macht neue Erfahrungen, trifft neue Leute und lässt ihr altes Leben zurück. Du bist nur noch ein Faktor aus dem alten Leben. Sie ist noch jung und will sicherlich auch mal neue Dinge ausprobieren..


=> Versuche das zu verstehen und hör auf alle Fehler in deinen "Vernachlässigungen" zu sehen. Die werden natürlich dazu beigetragen haben, aber das beschleunigte nur die Dinge, die unvermeidlich waren. Du alleine bist jedenfalls nicht Schuld. Hat sie dir auch Aufmerksamkeiten geschickt!?

Blöd, dass ihr das über das Telefon machen musstet, aber es ändert ja nichts daran, was Fakt war: Eine unrealistische Fernbeziehung, die einfach nicht mehr erfüllend ist. Zeige Verständnis dafür und such dir jemand anderen.
Es ist Zeit loszulassen, anstatt etwas erzwingen zu wollen.
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.445
#3
Insomnius bringts auf den Punkt !

Sie entdeckt gerade das Studentenleben, lernt neue Leute kennen und führt jetzt ein zweites neues Leben. Und da sie 400 km weit weg wohnt kann man auch nicht kurz mal heimfahren. Somit hat ihr Leben in der Studentenstadt mehr Priorität.

Ich bin davon überzeugt, dass solche Fernbeziehungen zum scheitern verurteilt sind. Entweder man macht sich den Stress und fährt jedes Wochenende heim, was ich mir nicht vorstellen kann, oder man sieht sich dann wirklich nur einmal im Monat.
Das Problem an der Sache ist, dass du der "Leidende" daheim bist, der in seinem alten Leben bleibt und bei dem sich nichts verändert, außer dass ein großer Teil aus deinem Leben gerissen wird.
Bei ihr hingegen passieren aufregende Sachen und sie hat genug Ablenkung.

Das einzig richtige hier wäre den Kontakt abzubrechen und damit abzuschließen, denn deine Freundin wird MINDESTENS 3 Jahre weg sein und ich glaube nicht, dass du das durchziehen kannst.
Desweiteren verstehe ich nicht, wieso du dir die Schuld daran gibst und dich so klein vor ihr machst.
 
Dabei
21 Okt 2011
Beiträge
3.255
#4
Es wird Dich wahrscheinlich nicht trösten aber von 15 Beziehungen, die ich alle kannte hat nicht eine einzige den Wechsel eines Teils der Partnerschaft in eine etwas weiter entfernte Studentenstadt bis zum Ende überdauert...die 1. aren nach 3 Wochen zu Ende...die längste lief noch knapp 1 Jahr weiter !
 
Dabei
28 Okt 2014
Beiträge
2
#5
Hallo,

ich weiß auch nicht so genau, was mit mir los ist. Ich habe momentan einfach keinen klaren Kopf und gebe mir für alles die Schuld, damit ich eine Version in meinem Kopf anfertige, die man wieder in Ordnung bringen könnte um die Beziehung doch noch zu retten. Kann ja auch sein, dass ich Fehler gemacht habe, weil ich mit der Fernbeziehung nicht klar gekommen bin und mir selbst etwas vorgemacht habe.
Vielleicht habt ihr Recht und das alles ist nur eine Illusion, die ich mir erschaffen habe um mich vor meinen Verlustängsten zu schützen und davor, alleine zu sein. Ich bin nämlich nicht der beste darin, neue Frauen, bzw. allgemein neue Leute kennenzulernen. Ich habe mir gedacht, wenn man sich wirklich stark genug liebt, dann kann man auch so eine Fernbeziehung überstehen.
Ich habe ebenfalls Angst davor nichts aus dieser Beziehung zu lernen und bei einer eventuellen späteren Beziehung die gleichen Fehler zu machen und dann am Ende wieder alleine vor einem Scherbenhaufen zu stehen.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben