Noch keine längerfristige Beziehung mit fast 27.

Dabei
6 Nov 2019
Beiträge
2
#1
Hallo Liebes Forum,

Ich würde diese Frage gerne eher an die Frauen richten und ihre Meinungen dazu hören. Männer sind natürlich herzlich eingeladen, sich ebenfalls zu diesem Thema zu äußern.
Momentan ist es so, das mich ein wenig meine Vergangenheit einholt. Alles jene, was ich nicht getan habe. Die Gründe sind mir bewusst. Kurz gesagt: Mein erstes Mal mit 17 war eine Katastrophe. Das zweite Mal richtigen Sex hatte ich erst mit 22. Diese Dame würde ich auch als einen Sexualpartner bezeichnen. Danach gab es zwei ONS und eine weitere Affäre, die mittlerweile mit mehrmonatigen Pausen, fast ein 1 Jahr anhält. Bis jetzt halt.
Seitdem ich dabei bin mit meiner Vergangenheit abzuschließen und mich endlich von meinen Abhängigkeiten loslösen konnte, die mitunter auch ein Grund meiner Zurückhaltung und Ängstlichkeit waren (Cannabis, Zocken, soziale Zurückziehung, Depressionen, etc.), werden mir die Konsequenzen erst bewusst.
Zu meiner Person: Ich bin 26 Jahre alt, mache gerade meinen Master Abschluss.
Mit Frauen umzugehen fiel mir eigentlich immer recht leicht. Doch sobald es um Intimität geht, zumindest war das früher viel stärker, werde ich aufgrund meiner Unerfahrenheit, unsicher. Das spiegelt sich wahrscheinlich dann auch in meinem Verhalten wieder. Es gab auch Frauen, die an mir interessiert waren und mehr wollten, ich aber nicht. Und umgekehrt genauso. Meistens waren die Frauen die einen wirklich interessieren, diejenigen die dann nicht wollten. Manchmal habe ich das Gefühl, je mehr Interesse und Aufmerksamkeit ich einer Frau schenke, desto weniger wirke ich attraktiv auf diese. Vermutlich muss ich noch lernen, einen geeignete Mitte zu finden...

Die Frage die ich mir jetzt stelle ist, wie künftige Frauen im Alter 25-35 auf meine Unerfahrenheit tatsächlich reagieren. Die sexuelle Unerfahrenheit denke ich, ist nicht so das Problem. Zumindest war das bei meinen 2 Partner eigentlich keines, außer das ich mir selber zuviel Druck gemacht habe. Aber wie sieht es mit Attraktivität hinsichtlich Partnerschaft aus? Löst das denkt ihr, eine gewisse Skepsis aus? Kann das ein Grund sein, warum jemand keine Beziehung möchte, auch wenn es sich gut anfühlt? Ich hoffe und denke nicht..Zumindest wäre mir das egal, wäre ich in entsprechender Position. Aber wie seht ihr das?

Würde mich auf ein paar Kommentare freuen...
Vielen Dank
Michael
 
Anzeige:
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.831
#3
Mir wäre egal, wenn die Person, die ich date noch keine feste Beziehung gehabt hat. Mir wär auch egal, wenn dann rauskommt, dass die Zahl der sexualpartner nicht so groß war. (Mir wär übrigens auch egal, wenn er alles genommen hätte, was nicht bei drei auf den Bäumen war).
Die Begründung dafür wäre mir nicht so egal.

Also wenn ich fragen würde "Ah krass, warum nur so wenig?" sollte man mir in der Anfangsphase noch nicht die ganze Geschichte mit Grasproblemen und Depression erzählen. Nicht, dass das etwas ist, was einem unangenehm sein sollte, aber es drückt einfach diese unbeschwerte Kennlernatmosphäre ein bisschen und ich persönlich mag es lieber, wenn ein Mensch einem erst nach und nach so intime Dinge erzählt.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.540
#4
Hallo.

Aber wie sieht es mit Attraktivität hinsichtlich Partnerschaft aus? Löst das denkt ihr, eine gewisse Skepsis aus? Kann das ein Grund sein, warum jemand keine Beziehung möchte, auch wenn es sich gut anfühlt?
Ich denke das kann man nicht verallgemeinern. Hängt immer vom Charakter der Gegenseite ab. Wenn die Grundsympathie da ist kann deine Vorgeschichte auf jeden Fall interessant sein. Und für andere vielleicht auch abschreckend. Du hast ja nun keine "Leichen im Keller", auch wenn die Zeit nicht ganz unbeschwert war.

Aus meiner Sicht musst du dir für die Zukunft keine Sorgen machen. Nach dem Masterabschluss wirst du schnell eine Stelle finden (sofern es kein nutzloser Studiengang war), gutes Geld verdienen und dann wird auch früher oder später eine Frau in dein Leben treten.

Es bringt eh nichts, die Vergangenheit so "zerhirnen" wie du es hier tust - blicke positiv nach vorne, fokussiere dich (nach dem Abschluss) auf einen Job der dich erfüllt und Geld einbringt, dann kommt das Selbstbewusstsein praktisch von allein und damit auch eine Frau. Vorausgesetzt natürlich, du traust dich vor die Tür, denn sie wird nicht plötzlich in dein Bett hüpfen. Wer nur zuhause rumhockt wird nie eine Frau finden! Denn jeder ist seines Glückes Schmied. Es liegt also in deiner Hand.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben