nach 2 Wochen Trennung verarbeitet und eine Neue?

Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#31
ja natürlich stört mich das und ich bin enttäuscht und sauer.
aber ich kann mir auch nicht vorstellen dass es ihm alles so egal ist wie er tut...außer ich habe mich in dem menschen nach 6 gemeinsamen jahren sowas von getäuscht :(
Mein problem ist eben dass ich das alles nicht nachvollziehen kann und immer denke es ist nur eine phase und er kommt wieder zur besinnung.
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
534
#32
wie er die aussagen getroffen hat und wir noch geredet haben, war die andere ja noch gar nicht im spiel.
Ich weiß, dass du das hoffst und ich weiß auch, dass du von deiner eigenen Aussage selbst nicht ganz überzeugt bist.
Man sitzt zu Hause und hofft, dass es sich nur um einen Ausrutscher handelt. Aber sind wir mal ehrlich, dass ist keine Frau aus dem Club, die er aufgegabelt hat. Er kennt sie 20 Jahre....

ganz so identisch ist es nicht
Ich würde sagen "noch nicht".

davon abgesehen, hat er sich schon auch immer bemüht in der beziehung, wenn ich was gesagt habe, was mich gestört hat.
Ich zitiere dich mal:
ja problem eben war genau das...alltag war da aber die gespräche wie man es ändert nicht. wir haben viel zu wneig geredet über unsere probleme...aber es ist da nicht der typ dafür. der rennt davon vor problemen...wenn wir mal geredet haben und es ist etwas intensiver geworden ist er zu kumpels geflüchtet eine rauchen oder sonst was. aber eine lösung gab es dann auch nicht ...
was zur hölle macht man in so einer situation?
Tu dir selbst den Gefallen und mach nichts. Ich weiß, dass es schwer ist... aber in der Situation ist es so; Was du machst, machst du falsch.
Weißt du, wann sich meine Ex immer gemeldet hat und mich "zurück" wollte ? -Als sie das Gefühl hatte, der Zug ist abgefahren.

ich kann nur hoffen, dass seine neue beziehung nicht lange hält :(
Rückblickend wünschte ich mir, sie hätte ich mich einfach in Ruhe gelassen. Es hätte mir eine menge Leid erspart und ich wäre weiter, als ich jetzt bin.

aber ich kann mir auch nicht vorstellen dass es ihm alles so egal ist wie er tut...außer ich habe mich in dem menschen nach 6 gemeinsamen jahren sowas von getäuscht :(
Mein problem ist eben dass ich das alles nicht nachvollziehen kann und immer denke es ist nur eine phase und er kommt wieder zur besinnung.
Genau das denke ich heute immernoch. Leider sagen Taten mehr aus als tausend Worte und wie es - zumindest bei mir - den Anschein hat: Ja, ich habe mich all die Jahre in Sie getäuscht.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#33
das mit dem 20 Jahren kennen ist auch etwas was ich nicht verstehe, ich kenne sie ja auch...die zwei waren normale freunde und hatten nie interesse aneinander....sie hatte schon viele beziehungen und ist auch für bekannt, dass sie nicht schwer rumzukriegen ist. Von daher verstehe ich ihn auch nicht wie er auf sowas kommt...bzw jemanden.
seine aussage bei seiner schwägerin war...jetzt hab ich endlich jemanden gefunden, mit dem ich am wochenende immer feiern kann.
der muss doch mal merken dass man mit bald 34 andere prioritäten im leben haben sollte als feiern.
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
534
#34
Von daher verstehe ich ihn auch nicht wie er auf sowas kommt...bzw jemanden.
Verstehen tue ich es bis heute auch nicht. Ich denke, das muss man auch nicht. Man muss es halt akzeptieren.

seine aussage bei seiner schwägerin war...jetzt hab ich endlich jemanden gefunden, mit dem ich am wochenende immer feiern kann.
der muss doch mal merken dass man mit bald 34 andere prioritäten im leben haben sollte als feiern.
Du musst mehr zwischen den Zeilen lesen.
Ähnlich wie bei mir war ihm die Beziehung einfach zu langweilig. Er sieht dich als selbstverständlich und tut es jetzt auch noch.
Auf "Das warten, bis sie aufwacht" warte ich immer noch. Es bringt nur nichts sich auf diesen GEdanken zu versteifen.
Sonst landest du genau wie ich in einer Spirale der Hoffnung.
Denn glaub mir, er wird sich wieder bei dir melden... nämlich dann, wenn die ersten Probleme mit der Neuen auftauchen.
Sei nicht wie ich die zweite Wahl.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
148
#35
Hallo Pingu82,
tut mir leid, von deiner Trennung zu hören. :(
der muss doch mal merken dass man mit bald 34 andere prioritäten im leben haben sollte als feiern.
Nein, muss er nicht.
Er muss nur merken, dass er andere hat als du - was völlig in Ordnung ist. Es ist sein Leben. Ich glaube nicht, dass das Leben zu kurz ist; eigentlich ist es lang. Lang. Darum sollte es schön gelebt werden. Ich persönlich mag Betrunkene auch nicht, aber Betrunkene... naja, die lieben einen in der Regel doch immer. ;)
Was ich sagen will... lass ihn gehen. Die 6 Jahre waren schön und echt für dich und nichts, nichts was er gerade tut und noch tun wird, wird daran etwas ändern. Die gehören dir. Bei meiner letzten Trennung sagte mein Ex danach, dass das alles gar nicht 'echt' war... na gut, vielleicht war es das für ihn nicht, trotzdem war's irgendwie schön.
Ich vermute, er versucht auch nur irgendwie klar zu kommen. Mit seiner neuen Situation, seiner neuen Einsamkeit, seiner neuen Freiheit. Es wird einen Moment dauern, aber dann wird dir auffallen, dass dir das genauso zusteht.
Bau erstmal so viel Abstand zwischen dir und ihm auf wie möglich. Es ist doch ganz egal, mit wem er sich jetzt trifft. Ganz egal. :)
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.746
#36
WIr wollen mal nicht übertreiben...jedes Wochenende war es natürlich nicht aber ich würde sagen es war der Hauptstreitpunkt. und mit Streiten mein ich jetzt nicht laut werden oder sondern einfach diskutieren. mittlerweile würde ich da drüber hinweg sehen....
Du hast doch selber geschrieben:
naja wir hatten immer ein bisschen streit weil er am wochenende immer betrunken war und nicht mit heim wollte und dann war der sonntag halt auch gelaufen wenn er immer bis mittag geschlafen hat
(fett von mir)
Und über die Sauferei würdest du jetzt hinwegsehen, ebenso wie über die Vögelei mit der "Neuen"? usw? Naja, wenn du meinst ...
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.746
#37
das mit dem 20 Jahren kennen ist auch etwas was ich nicht verstehe, ich kenne sie ja auch...die zwei waren normale freunde und hatten nie interesse aneinander....sie hatte schon viele beziehungen und ist auch für bekannt, dass sie nicht schwer rumzukriegen ist. Von daher verstehe ich ihn auch nicht wie er auf sowas kommt...bzw jemanden.
seine aussage bei seiner schwägerin war...jetzt hab ich endlich jemanden gefunden, mit dem ich am wochenende immer feiern kann.
Na da steht die Erklärung doch: Er kannte sie schon gut, musste also nicht erst lang an ihr rumbaggern. Sie ist leicht zu haben, also kann man da eine lockere Affaire draus machen ohne dass es gleich wieder kompliziert wird. Und er kann mit ihr das machen, worauf er Bock hat: Party.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#38
wenn es nur so wäre aber das ist keine Affäre die fest und offiziell zusammen und er prahlt überall Rum wir glücklich er ist und wie gut sie zusammen passen :(
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
148
#39
wenn es nur so wäre aber das ist keine Affäre die fest und offiziell zusammen und er prahlt überall Rum wir glücklich er ist und wie gut sie zusammen passen :(
Ja, das kenne ich, das tut höllisch weh.
Aber!
Es kann sein, dass er eine Richtige an seiner Seite gefunden hat, dann gönne ihm das Glück und vergiss ihn.
Oder er belügt sich selbst und kann nicht alleine sein, dann ist er unreif und weiß nicht, wer er ist, dann vergiss ihn.
Oder er will dir weh tun, dann ist er ein Depp und du solltest ihn vergessen.
Vergiss ihn.
Mach eine Liste, auf der du ehrlich aufschreibst, was dich an ihm gestört hast... und hänge sie an den Kühlschrank oder so. :)... und erweitere sie stetig!
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#40
Ich gönne ihm gerade gar nichts nachdem wie es mir geht und ich kann mir es auch nicht vorstellen...die kennen sich schon so lange. und ungefähr jeder hat ihm gesagt dass das nicht passt
dass er mir weh tun will bezweifle ich...ich bin ihm einfach egal nach nicht mal 7 wochen
nicht alleine sein vermute ich eher und sein bester freund auch....aber warum spricht er dann in so hohen tönen von beziehung und liebe schon?

gestern war ich bei einem gemeinsamen freund
der hat ihn gefragt wie er bitte 6 jahre in 2 wochen verarbeiten kann und sich neu verlieben kann, das geht doch nicht....er antwortetet nur: dachte ich auch nicht das das geht aber scheint wohl so
wie kann man nur so kalt sein nach 6 gemeinsamen jahren? das tut so weh zu hören
und glauben kann ich das alles trotzdem nicht
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
534
#41
und ungefähr jeder hat ihm gesagt dass das nicht passt
Aber auch die Anderen werden daran nichts ändern können.
Viele haben sich bei meiner Ex auch den Mund fusselig geredet... drauf gehört hat sie natürlich nicht.
Im Gegenteil, ich denke, es hat sie weiter ermutigt nach dem Motto "Wir werden es allen zeigen."

der hat ihn gefragt wie er bitte 6 jahre in 2 wochen verarbeiten kann und sich neu verlieben kann, das geht doch nicht....er antwortetet nur: dachte ich auch nicht das das geht aber scheint wohl so
Die 6 Jahre werden auch ihn einholen. Im Moment überdeckt das "Neue" die Gedanken an der alten Beziehung, aber das wird auch irgendwann nachlassen.

wie kann man nur so kalt sein nach 6 gemeinsamen jahren?
Das Selbe frage ich mich auch... sogar immer noch.
Es ist aber so, dass man als "Verlasser" in der angenehmeren Position ist... vor allem, wenn bereits jemand Neues im Spiel ist.
Für ihn ist es allein deshalb einfacher, weil er die Entscheidung getroffen hat...Während du die volle Breitseite des Allein-seins zu spüren bekommst und seine Entscheidung hinnehmen musst.

Zudem weiß er, dass du bereit bist für einen 2ten Anlauf. Und so hart es auch klingen mag, er denkt sich:
"Warum die Eile... sie wartet schließlich auf mich... also werde ich es mit der Neuen ausprobieren und wenn es nichts wird, gehe ich zurück."
Und glaube mir, er wird sich melden... spätestens, wenn die ersten Probleme mit der Neuen auftauchen.
Tue dir nur selbst ein Gefallen und mache nicht die gleichen Fehler wie ich.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#42
ich weis nicht was ich sagen soll
wenn ich jetzt wieder sage ich hoffe dann denken wieder alle ich bin bekloppt.
im moment würde ich alles dafür geben aber ich hoffe auch dass ich irgendwann an dem punkt bin wo ich sagen kann, er kann mich mal gern haben... aber das scheint mir noch ein sehr sehr langer weg.
und bis dahin glaube ich nicht dass die beziehung der beiden bröckelt so wie die sich geben und wir glücklich die sind.
was meinst du mit einholen? Dass er merkt dass es doch nicht so schlecht war? Im moment redet er sich die beziehung schlecht ....das ist so verletztend.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#44
ich war gestern bei einem gemeinsamen freund und habe ja noch sehr viel kontakt zu seiner familie.
die haben dann eben ein bisschen erzählt...
und dass er die beziehung schlecht redet weis ich aus unseren letzten wortwechsel, wo er meinte, wieso er über eine chance nachdenken sollte die beziehung war eh hinüber. ( und das war sie definitv nicht )
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
534
#45
wenn ich jetzt wieder sage ich hoffe dann denken wieder alle ich bin bekloppt.
Schau dir meinen Thread an... Ich weiß nicht mal mehr, wie oft ich mich verarschen lassen habe und trotzdem habe ich jedes Mal aufs Neue gehofft, dass sie zu Besinnung kommt.
Für bekloppt hätte ich dich gehalten, wenn du schreiben würdest, du würdest dir keine Hoffnungen machen.

im moment würde ich alles dafür geben
Ich weiß... Dieses Gefühl, nichts machen zu können schnürrt einen den Hals zu.
Man ist gezwungen, deren Glück zu ertragen während man selbst einfach nur leidet.

aber ich hoffe auch dass ich irgendwann an dem punkt bin wo ich sagen kann, er kann mich mal gern haben... aber das scheint mir noch ein sehr sehr langer weg.
Ja, es ist ein langer weg, aber es wird besser.

was meinst du mit einholen? Dass er merkt dass es doch nicht so schlecht war? Im moment redet er sich die beziehung schlecht ....das ist so verletztend.
Wenn die anfängliche Verliebtheit nachlässt, wird er anfangen Vergleiche mit dir zu ziehen.
Er redet eure Beziehung schlecht, weil er seine Entscheidung rechtfertigen will.
Der Punkt ist, ihr wart 6 Jahre zusammen, dass nicht alles immer toll war, ist normal.
Aber Sie und Er haben noch keine Beziehungsvergangenheit. Zwischen denen ist noch nichts vorgefallen, was die Beziehung auf die Probe stellen wird.
Also kann er auch noch keine Vergleiche ziehen.

Auch ein Faktor, den man nicht unterschätzen sollte; Seine Neue hat auch ein Mitspracherecht.
Sie muss nicht nur ihm gefallen, sonder er muss auch ihr gefallen.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.202
#46
Pingu82 hat gesagt.:
wenn ich jetzt wieder sage ich hoffe dann
...würde ich fragen: Warum?

Ich weiß: ihr hattet auch schöne Jahre, sechs Jahre ist eine lange Zeit, ihr habt viel durchgemacht, ihr steht euch sehr nahe... usw.
Aber sind das jetzt alles Dinge bei denen du denkst, dass nur er das hat/ dir geben kann und mit jedem anderen Mann hat man keine schönen Jahre, kann keine lange Zeit verbringen, nichts durchmachen und da wird man sich niemals nahestehen? Vermutlich nicht.
Das was du vermisst sind Selbstverständlichkeiten, die in JEDER Beziehung vorrätig sind. In den guten sowieso, aber in den schlechten genauso. Egal wie missbräuchlich eine Beziehung auch ist, gibt es immer zwischendrin auch schöne Momente, man macht zusammen Dinge durch und entwickelt eine Verbundenheit. Das trifft sogar auf die Beziehung zwischen Entführer und Entführungsopfer zu.
Und ich weiß, deine war ja nicht SO schlimm. Sie war halt nicht perfekt, aber was ist schon perfekt und so.
Aber du hast gerade die Möglichkeit dir zu überlegen was für eine Beziehung das sein müsste in der du gerne 40 Jahre und mehr verbringen würdest und du entscheidest dich für eine, bei der du schon weißt dass sie vielleicht eine 6,5 von 10 ist, anstatt einfach mal eine neue auszuprobieren. Das verstehe ich nicht.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#47
naja die neue ist einfach nur naiv und dumm...das war sie schon immer was männer betrifft.
meine größte angst ist, dass er jetzt meint es passt so gut und er ist so happy mit ihr, dass er alles vergisst und meint er muss jetzt in einem jahr mit ihr familie planen und gründen, weil er ja jetzt das alter dazu hat ...

es ist nur unvorstellbar so wie man ihn reden hört, dass es da mal krieseln soll (das hat es bei uns bis nach 4 jahren auch nie...)
wir waren ja auch mal sehr lange so glücklich :(
ach es ist einfach die hölle
und ich finde keinen ausweg
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.069
#50
meine größte angst ist, dass er jetzt meint es passt so gut und er ist so happy mit ihr, dass er alles vergisst und meint er muss jetzt in einem jahr mit ihr familie planen und gründen, weil er ja jetzt das alter dazu hat ...
Schieb dir doch nicht solche Filme. Mir kommt es fast vor, als könntest du ohne diese Person nicht Leben und das dein Leben jetzt nicht mehr lebenswert sein wird.

Trennungsschmerz gut und schön aber werde nicht panisch. Ich weiß, dass das leicht gesagt ist aber das zieht sich hier schon 3 Tage durch ohne EINEN Lichtblick.

Was machst du am Wochenende?
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#51
naja so einen richtigen lichtblick habe ich ja auch nicht :(
und ich schieb auch keine filme...ich krieg ja alles erzählt was er sagt. (ob das schlau ist oder nicht ist natürlich eine andere frage, aber manchmal denke ich vllt hilft es mir beim verarbeiten)

heute gehe ich mit freunden ins kino und morgen habe ich sport turnier und abends geh ich zu meiner besten freundin
ist ja nicht so dass ich mich daheim einschließe
aber wenn ich dann mal alleine bin, dann kommt alles hoch :(
dann schieb ich vllt wirklich filme...stell mir die beiden vor in unserer wohnung wie sie glücklich leben da und alles was wir uns aufgebaut haben sie hat...
des ist ja auch das gemeine
der hat mich ausgetauscht und kann einfach weiter machen wie bisher....ich steh da muss mir alles neu aufbauen
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
534
#52
meine größte angst ist, dass er jetzt meint es passt so gut und er ist so happy mit ihr, dass er alles vergisst und meint er muss jetzt in einem jahr mit ihr familie planen und gründen, weil er ja jetzt das alter dazu hat ...
Ich kenne dieses Kopfkino. Bei mir war es in der Weihnachtszeit sehr extrem, weil ich immer vor Augen hatte, wie sie glücklich und zufrieden sie all die Dinge mit ihm unternimmt, die sonst wir zusammen gemacht haben. Während alleine zu Hause sitze und leide wie ein kastrierter Hund.
Doch in Wahrheit sieht die Realität anders aus, als dein Kopfkino.
Zudem, sollte er tatsächlich sich mit ihr für eine Familie entscheiden... glaubst du, dass es dich in ein, zwei Jahren... wenn es soweit ist, noch so stark beschäftigen wird ? Ich denke nicht.

es ist nur unvorstellbar so wie man ihn reden hört, dass es da mal krieseln soll (das hat es bei uns bis nach 4 jahren auch nie...)
wir waren ja auch mal sehr lange so glücklich :(
Ja, aber ihr wart auch 6 Jahre ein Paar. Das solltest du nicht miteinander vergleichen.
Wie lange hielten seine durchschnittlichen Beziehung, wie lange ihre ?!
Warte mal 2-3 Monate...

ich krieg ja alles erzählt was er sagt. (ob das schlau ist oder nicht ist natürlich eine andere frage, aber manchmal denke ich vllt hilft es mir beim verarbeiten)
Aus Erfahrung kann ich dir sagen: Nein, es ist nicht schlau.
Ich weiß, die Neugier brennt unter den Fingernägeln, aber man erfährt viel zu viel, was man eigentlich nicht wissen will.
Wenn ich was Neues erfahren habe, hat es mich teilweise tagelang beschäftigt.

der hat mich ausgetauscht und kann einfach weiter machen wie bisher....ich steh da muss mir alles neu aufbauen
Sehe das mal aus einem anderen Blickwinkel. Stell dir vor, wie er - wie in meinen Fall - zu dir zurück kommt.
Glaubst du, ihr könnt da weitermachen, wo eure Beziehung aufgehört hat ?
Das funktioniert nicht... auch hier müsstest du alles neu aufbauen.
Nach kurzer Euphorie kamen die Gedanken:
Das Vertrauen ist kaputt und du wirst dich immer wieder fragen "Wann serviert er dich wieder ab?"
Wenn du in seiner Wohnung bist, wirst du Sie immer vor Augen haben und denken "Vor zwei Wochen lag hier noch eine Andere im Bett."
...usw...
Und dazu kommt, dass die Probleme aus der vorherigen Beziehung ja nicht weg sind. Die sind auch noch da.
Da muss man sich die Frage stellen, ob es Sinn macht "zu reparieren" oder ob "etwas Neues" die bessere Alternative ist.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.490
#53
Pingu, ich finde es immer sehr schade, wenn Fragesteller Hilfe brauchen und aufgeheitert werden wollen, aber sich nicht die Mühe machen, anständig auf neue Denkanstöße zu antworten.
Das was du vermisst sind Selbstverständlichkeiten, die in JEDER Beziehung vorrätig sind. (...) du entscheidest dich für eine, bei der du schon weißt dass sie vielleicht eine 6,5 von 10 ist, anstatt einfach mal eine neue auszuprobieren. Das verstehe ich nicht.
weil ich ihn ihmmer noch liebe und ihn vermissen. deswegen :(
Ein Einzeiler? Ehrlich?
Es kostet Energie und besonders Zeit dir zu helfen. Klar machen wir das freiwillig. Eine richtige Auseinandersetzung mit den Hilfestellungen wäre trotzdem schön für uns, und vor Allem hilfreich für dich...
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben