Trennung nach 3 Wochen, ich bin total verwirrt

Dabei
5 Dez 2017
Beiträge
7
#1
Hallo und danke für das Interesse an meinem Thread,
ich hab noch nie in einem Forum über so etwas geschrieben und bitte entschuldigt wenn ich irgendwelche Anfängerfehler mache :)
Kurz zu mir: Ich bin männlich und 32 Jahre alt.

Ich habe leider folgendes Problem:
Vor circa 2,5 Monaten habe ich über das Internet eine sympathische Frau (28) kennengelernt. Wir haben erst über die Singleseite und danach über Whatsapp geschrieben.
Wir haben uns von Anfang an gut verstanden, sehr ähnlicher Humor und auch beidseitige Sympathie.
Dann haben wir uns nach circa 3-4 Wochen schreiben auch das erste mal getroffen.
Es lief sehr gut und wir trafen uns direkt am nächsten Tag nochmal und im Laufe der nächsten Woche auch immer häufiger.
Irgendwann haben wir uns auch geküsst, wobei die Initative von ihr ausging nachdem ich mich nur zu einem Kuss auf die Wange getraut habe kurz davor :oops:

Auch danach ging es gut weiter, wir sagten uns das wir uns mögen und nachdem sie auch ein paar mal bei mir zuhause gewesen war, brachte sie auch das Thema Beziehung auf.
Ich wollte es langsam angehen aber sagte ihr das ich sie sehr gern habe. Naja direkt beim nächsten Treffen habe ich sie dann aber gefragt ob sie mit mir fest zusammen sein will (Ich konnte an nichts anderes mehr denken :oops:), was sie auch sehr gerne wollte. Wir waren sehr glücklich und versuchten so viel Zeit wie möglich miteinander zu verbringen.
Ich lernte ihre Familie kennen und sie meine (circa 2 Wochen nachdem wir fest zusammen waren), alles lief gut. Es wurde auch "Intim" zwischen uns (Sie zeigte die Initative)

Bis hierhin ist alles eigentlich perfekt gewesen, wir gingen sehr liebevoll miteinander um und hatten regelmässig Kontakt per Whatsapp.
Dann kam der heutige Tag. Sie kam relativ spontan vorbei und sagte: "Wir müssen über die Beziehnung reden"
Ich war ziemlich vor den Kopf gestoßen.
Sie hätte nicht mehr als freundschaftliche Gefühle für mich. Sie hatte gehofft das da noch mehr draus werden würde weil sie mich so toll findet (das Wort Hauptgewinn wurde benutzt)
aber sie würde mich nicht verletzen wollen :(

Also trennten wir uns. Ich sagte ihr sie solle nochmal in sich hinein hören weil für mich sich die Trennung falsch anfühlt und sie versprach das zu tun...

Und nun sitze ich hier und weiß nicht was ich tun soll bzw tun kann.

Irgendwie glaube ich nicht das sie nur freundschaftliche Gefühle hat, schließlich wollte sie die Beziehung und war auch sonst sehr bemüht.
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, daher hoffe ich noch das sie das auch bemerkt wenn wir jetzt keinen Kontakt haben.

Was ist eure Meinung dazu?
Ich würde sehr gerne an der Beziehung festhalten aber will auch keinen aussichtslosen Kampf führen :(

Und vielen Dank fürs Lesen! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.852
#2
Irgendwie glaube ich nicht das sie nur freundschaftliche Gefühle hat
Wieso glaubst du ihr das nicht?

Ich finde man fährt am besten, wenn man es dem anderen glaubt, wenn er sagt, er will keine Beziehung. Und so ungewöhnlich ist eure "Geschichte" ja auch nicht. Es kommt sehr oft vor, dass man erst mal schreibt, sich dann trifft, dann Sex hat, und sich dann herausstellt, dass eben doch nicht mehr dahinter ist bzw daraus wird.

Hinter einer Frau, die mir nach kurzer Zeit mitteilt, dass sie (doch) keine Beziehung (mehr) mit mir will, würde ich jedenfalls nicht herlaufen. Also bisher hast du aus meiner Sicht alles richtig gemacht, aber dabei würde ich es jetzt belassen.
 
Dabei
5 Dez 2017
Beiträge
7
#3
Vielen Dank für die Antwort Twi-n-light

Vielleicht will ich es auch nicht glauben. Aber das Gefühl was sie mir vermittelt hat war einfach ein anderes.
Kann sein das ich altmodisch bin, aber ich gehe erst eine Beziehnung ein wenn ich mir meiner Gefühle sicher bin.

Ich habe immernoch die Hoffnung das sie merkt das es doch mehr ist, jetzt wo wir keinen Kontakt mehr haben :(
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
316
#4
Hatten ihr überhaupt richtig Sex?
Deine Schilderungen zum Beginn der Beziehung klingt halt irgendwie nach Teenieart. So richtig Leidenschaft lese ich da nicht heraus. Vielleicht fehlt ihr genau das!

Nun, sei froh, dass du nun Klarheit darüber hast und hake die Sache ab. Und rennt ihr bloß nicht hinterher.
Manche Menschen spielen halt auch gerne mit Beziehungen, also denk dir nichts dabei.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.852
#5
aber ich gehe erst eine Beziehnung ein wenn ich mir meiner Gefühle sicher bin.
Ich finde, nach so kurzer Zeit kann man sich noch gar nicht "sicher" sein. Muss man auch gar nicht. Man kann ruhig ein bisschen rumprobieren (incl Sex) und dann halt feststellen, dass es eben doch nicht so passt oder zu "mehr" reicht.
 
Dabei
5 Dez 2017
Beiträge
7
#6
Vielen Dank für eure Antworten.

Mittlerweile konnte ich das ganze ein bisschen reflektieren und habe damit abgeschlossen. Ich werde nichts unternehmen in ihre Richtung.
Finde die Art und Weise wie sie die Sache beendet hat nicht in Ordnung und bin mir ehrlich gesagt auch zu Schade für sowas.

Ich bin allerdings immernoch der Meinung das man eine Beziehung nur dann eingehen sollte wenn man sich sicher ist, ausprobieren kann man sich (inkl. Sex) auch in der Dating Phase.
Aber so gehen die Meinungen halt auseinander, vielleicht kommuniziere ich das meiner nächsten potenziellen Partnerin auch deutlicher.

vielen Dank für eure Antworten :)
 
Anzeige:

Oben