nach 2 Wochen Trennung verarbeitet und eine Neue?

Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#1
Hallo zusammen, ich brauche mal eure Hilfe.
Es geht um meinen Ex-Freund den ich einfach nicht verstehe.
Wir waren 6 Jahre in einer Beziehung er sagte am Wochenende noch zu mir er liebt mich und hat mich zum essen eingeladen und wir hatten einen schönen Abend/Nacht. Am Folgetag haben wir noch über Kinder geredet und Urlaub und alles war ganz normal.
Einen Tag später hat er mich verlassen mit der Begründung, es passt nicht mehr und wir streiten uns so oft (davon habe ich aber nichts mitbekommen) und auch wenn er mich noch liebt er kann keine Beziehung führen gerade mit mir.
Dann hatten wir 2 Wochen Funkstille und dann noch ein Gespräch. In dem Gespräch, was eigtl wirklich nicht wirklich eins war, hat er mir erklärt, dass ich der wichtigste Mensch in seinem leben bin, aber er bei der Meinung bleibt dass er gerade nicht mehr kann aber ich mir keine Sorgen machen muss, er will jetzt auch keine Neue Freundin sondern erst mal abschalten und hat mir auch gesagt, er habe eine Woche Urlaub mit Kumpels gebucht um mal Kopf frei zu bekommen.
Zufällig war ich nach dem Gespräch bei einem seiner Kumpels, den er dann angerufen hat und diesem hat er erklärt, er hat noch Gefühle für mich aber er kann eben nicht und mal schauen wie es dann wieder in 2 3 Monaten ausschaut.
Soweit so gut... ich weis auch , dass er sich über eine Woche die Augen ausgeheult hat. Das Problem ist, ich bin gar nicht mehr an ihm ran gekommen, sobald ich nur eine 2te Chance angesprochen habe, hat er komplett dicht gemacht.
bei einem anderen Freund hat er sogar zwischendrin mal zugegegeben, dass er drüber nachdenkt über eine 2 te chance.
Klingt soweit alles ganz gut...
2 wochen nach unserem gespräch bin ich in unsere gemeinsame wohnung (zur zeit wohne ich bei meinen eltern) weil ich etwas holen musste und traute meinen augen nicht...
der hatte Frauenbesuch. Als ich ihn darauf ansprach druckste er ewig rum, bis er zugab, dass es eine gemeinsame freundin von uns sei. Er kennt sie seit über 20 Jahren, wie können da auf einmal gefühle aufkommen? Ich dachte auch erst, ok ruhig bleiben einmalige sache...aber dann meinte er, es ist was ernstes.

Jetzt meine frage
wie kann man 6 Jahre Beziehung in 2 Wochen verarbeiten und sich sofort die nächste suchen?
Wir sind jetzt knapp 7 Wochen getrennt, ich habe meine Sachen alles aus Wohnung geholt und habe von Ihm nichts mehr gehört auser zum Geburtstag einen scheiß freundlichen gruß.
Wie kann das alles sein?
Und ja ich weis es ist dumm...aber ich will Ihn zurück!!!
Gibt es Hoffnung, dass er sich grad nur aus verzweiflung und nicht allein sein wollen da rein stürzt und irgendwann ihn seine gefühle zu mir einholen?
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#2
wie kann man 6 Jahre Beziehung in 2 Wochen verarbeiten und sich sofort die nächste suchen?
Also ohne jetzt weitere Hintergründe zu kennen, hört es sich für mich nicht so an, als wäre das ein kurzfristiges Ding gewesen. Eher auf Dauer geplant.

Ein bequemer, warmer Wechsel.

Warum er das tut, dafür musst du uns schon etwas mehr geben.

- er sagte was von häufigen Streitigkeiten...
- wie war euer Sexleben (früher und zuletzt)?
- wie würdest du eurer Beziehung beschreiben?
- wie seid ihr gefühlstechnisch?
- Arbeitsleben?

Er kann auch einfach keine Lust mehr auf dich gehabt haben und die neue einfach nach 6-7 Jahren VERMEINTLICH mehr Reiz haben.

Und ja ich weis es ist dumm...aber ich will Ihn zurück!!!
Tue dir das Drama bitte nicht an.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#3
also
ich habe von streitigkeiten nicht wirklich was gemerkt, ganz normale dinge halt und wenn dann ging es meistens um thema wochenende. er ist 33 und mich hat es genervt dass er am wochenende nie genug haben konnte und nie mit heim ist und immer bis zum schluss bleiben musste und einen über den durst getrunken hat.

sexleben war eigtl normal, konnten uns nicht beschweren aber klar nach 6 jahren nicht mehr 3 mal die woche

unsere beziehung würde ich im allg als harmonisch bezeichnen und wir haben uns perfekt ergänzt aber was das problem war, wie bei vielen, der alltag war eben eingekehrt

mein ex hatte keine schöne kindheit als gefühlstschnisch nicht so extrem aber trotz allem hat er sich bemüht, ich bin ein sehr emotionaler mensch und war vllt manchmal auch ein bisschen zu emotional

und arbeitsleben war gut hatten beide einen geregelten job und waren wochenende zu hause
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#4
also
ich habe von streitigkeiten nicht wirklich was gemerkt, ganz normale dinge halt und wenn dann ging es meistens um thema wochenende. er ist 33 und mich hat es genervt dass er am wochenende nie genug haben konnte und nie mit heim ist und immer bis zum schluss bleiben musste und einen über den durst getrunken hat.
Beschreibe das bitte mal genauer.

sexleben war eigtl normal, konnten uns nicht beschweren aber klar nach 6 jahren nicht mehr 3 mal die woche
Das die Quantität meist etwas nachlässt ist meist normal aber wie sah es mit der Qualität aus?

unsere beziehung würde ich im allg als harmonisch bezeichnen und wir haben uns perfekt ergänzt aber was das problem war, wie bei vielen, der alltag war eben eingekehrt
War das in Gesprächen (z.B. in deinem 1. Beitrag) Thema? Wie habt ihr versucht den Alltag nicht ganz so sehr einkehren zu lassen?

ich bin ein sehr emotionaler mensch und war vllt manchmal auch ein bisschen zu emotional
Heißt?

-----
Du schreibst, dass du absolut gar keine Anzeichen einer etwaigen Unzufriedenheit bei ihm gemerkt hast. Ist das so?
ich frage soviel, weil ich denke nicht, dass er von heute auf morgen die Entscheidung getroffen hat.

Wie habt ihr z.B. über den Urlaub oder das Kinder kriegen geredet. er möchte mal auch mal Kinder haben oder mal in die USA in den Urlaub oder er würde gerne mit dir Kinder haben und gerne mal mit dir da und dort hin reisen?

Hat eure gemeinsame Bekannte eigentlich mal was dazu gesagt (die mit der er was hatte) - sind die jetzt zusammen?
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#5
naja wir hatten immer ein bisschen streit weil er am wochenende immer betrunken war und nicht mit heim wollte und dann war der sonntag halt auch gelaufen wenn er immer bis mittag geschlafen hat und ich wollte immer eher heim und lieber am nächsten tag was unternehmen. und so hat sich des am wochenende dann auch immer in zickerein verwickelt wenn ich heim wollte und er nicht und ich alleine heim musste und sowas... aber ist jetzt kein tragischer grund um schluss zu machen.

qualittät war gut er hat sich auch mühe gegeben und ab und zu mir unterwäsche gekauft und hilfsmittel. und wir hatten immer spaß.

ja problem eben war genau das...alltag war da aber die gespräche wie man es ändert nicht. wir haben viel zu wneig geredet über unsere probleme...aber es ist da nicht der typ dafür. der rennt davon vor problemen...wenn wir mal geredet haben und es ist etwas intensiver geworden ist er zu kumpels geflüchtet eine rauchen oder sonst was. aber eine lösung gab es dann auch nicht ...

naja heißt ich weine immer sehr schnell.


ob er sich das alles vorher schon überlegt hat ? Ich kann es mir nicht vorstellen
wir waren im september erst im urlaub und da hat er mir meinen größten kindheitstraum, erfüllt und ist mit mir ins disneyland.
im November waren wir nochmal in Ägypten im urlaub und alles war super. und 2 tage vor der trennung wie gesagt hat er gesagt er leibt mich und zum essen eingeladen? Ist das normal?
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#6
naja wir hatten immer ein bisschen streit weil er am wochenende immer betrunken war und nicht mit heim wollte und dann war der sonntag halt auch gelaufen wenn er immer bis mittag geschlafen hat und ich wollte immer eher heim und lieber am nächsten tag was unternehmen. und so hat sich des am wochenende dann auch immer in zickerein verwickelt wenn ich heim wollte und er nicht und ich alleine heim musste und sowas... aber ist jetzt kein tragischer grund um schluss zu machen.

ja problem eben war genau das...alltag war da aber die gespräche wie man es ändert nicht. wir haben viel zu wneig geredet über unsere probleme...aber es ist da nicht der typ dafür. der rennt davon vor problemen...wenn wir mal geredet haben und es ist etwas intensiver geworden ist er zu kumpels geflüchtet eine rauchen oder sonst was. aber eine lösung gab es dann auch nicht ...
Nun, diese 2 Sachen hören sich für mich aber nicht nach Harmonie an. Viel mehr frage ich dich, warum DU da nicht mal auf den Tisch gehauen hast???

naja heißt ich weine immer sehr schnell.
Wie ist dein Eindruck, hat ihn dein "Geheule" und dein "Gegängel" bzgl. der Wochenenden und dem Alk genervt? Hast du ihm das mitgeteilt? Wie hat er reagiert?

aber es ist da nicht der typ dafür. der rennt davon vor problemen...wenn wir mal geredet haben und es ist etwas intensiver geworden ist er zu kumpels geflüchtet eine rauchen oder sonst was.
Bis jetzt denke ich, dass er einfach davongelaufen ist - zu einer Anderen.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#7
weil ich zu gutmütig bin und immer dachte er ist jetzt in einem alter, da wird sich das bald von alleine mal regeln, spätestens wenn wir endlich mal ernst machen mit kinder und heirat. aber dazu kam es nicht mehr :(

naja das problem mit dem alkohol bin ich immer ganz vorsichtig angegangen, da seine mama damit ein suchtproblem hat...ich habe ihm mal gesagt dass ich angst habe dass es bei ihm auch bisschen so ist und er ohne irgendwie kein spaß haben kann. aber da ist es dann eskaliert ....

ich habe einfach viel zu viel durch gehen lassen von anfang an weil ich die perfekte freundin sein wollte. und irgendwann war alles selbstverständlich...
klar habe ich auch fehler gemacht keine frage aber ich hätte niemals alles einfach so hingeschmissen.

ich frage mich nur, ob er das auch irgendwann mal kappiert.
im moment habe ich das gefühl der hat noch nichts verarbeitet was unsere trennung angeht und will nur party machen und die andere frau zum ablenken um nicht darüber nachdenken zu müssen.

und ich hoffe er merkt es irgendwann und kommt dann zurück :(
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#8
Den einzigen Vorwurf, den du dir machen kannst ist, dass du so lange gewartet hast. Schau mal, was du uns jetzt in den paar Sätzen schon alles erzählt hast. Wo es geknirscht hat. Das er in meinen Augen noch relativ unreif ist und vor Problemen davon läuft, haben wir noch gar nicht angeschnitten.

Ich glaube er sagt sich, dass du eben die nervende Freundin bist. Er will das alles noch nicht. Wie du schreibst, Party bis zum Ende, Alk, usw..

Das zeugt leider noch nicht sehr von einem 33 jährigen, reifen Mann, mit dem man über Zukunft und Kinder redet.

Ich verstehe dich wirklich, dass für dich eine Welt zusammengebrochen ist aber mich wundert es auch, dass das ganze Konstrukt überhaupt so lange gehalten hat.

Mach jetzt bitte nicht den Fehler und warte. Lass dir alles nochmal genau durch den Kopf gehen und hänge dich nicht an Kleinigkeiten auf.

WARUM MÖCHTEST DU, DASS ER ZURÜCK KOMMT? GRUND?
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#9
weil wir, wenn es nicht gerade um das Thema Wochenende ging, eigtl eine wirklich schöne Beziehung hatten. Wir hatten eine Wohnung umgebaut und eine gemeinsame Zukunft war uns eigtl sicher, wir hatten viele Gemeinsamkeiten und es hat eigtl alles harmoniert und gepasst...
kleine Probleme hat jeder, da kann man drüber hinwegsehen...
und eigtl hatten wir auch das gleiche Ziel im leben mit hochzeit und kindern...oft waren seinen nichten da und wie er mit denen umgangen hat mir eigtl schon gezeigt, dass er ein guter vater wäre...
mir war bewusst, dass er noch nicht JETZT SOFORT bereit ist aber das war ja kein problem
aber trotz allem
ich vermisse ihn und alles was wir uns aufgebaut und vorgenommen haben...ich verstehe nicht wie er das alles so wegwerfen konnte. und noch weniger wie es dann alles so schnell zu dem kommen konnte was es jetzt ist. in meinen augen rennt er nur wieder mal davon und ich hoffe er wacht noch rechtzeitig auf... 6 jahre gehen doch nicht spurlos an einem vorbei.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#10
Das hört sich schwer nach deiner heilen Welt an.

Aber er scheint andere Prioritäten zu haben.

Also entweder bist du total blind gewesen - gewisse Anzeichen/Signal nicht registriert/mitbekommen oder hat auch etwas Panik bekommen und ist wie immer geflüchtet.

-> was denkst du, warum eigentlich diese eine Bekannte von euch?
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.105
#11
wie kann man 6 Jahre Beziehung in 2 Wochen verarbeiten und sich sofort die nächste suchen?
Wer sagt dass er sich die sofort gesucht hat? War ja eine "alte Bekannte", du weißt ja nicht ob er da schon länger was Laufen hatte.
weil wir, wenn es nicht gerade um das Thema Wochenende ging, eigtl eine wirklich schöne Beziehung hatten.
naja wir hatten immer ein bisschen streit weil er am wochenende immer betrunken war und nicht mit heim wollte und dann war der sonntag halt auch gelaufen wenn er immer bis mittag geschlafen hat
Das klingt so wie "Wenn er mich nicht regelmäßig schlagen würden, hätten wir eine harmonische Beziehung."
Wenn er "am WE immer betrunken" war und somit am WE nichts mit ihm anzufangen war, wo ist da in der Bilanz die Harmonie?

aber ist jetzt kein tragischer grund um schluss zu machen.
Für mich wäre das durchaus ein Grund, Schluss zu machen. Ich finde Betrunkene ekelhaft.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#12
eine gute Frage warum genau die bekannte . ich kann mir beil besten Willen nicht vorstellen dass da vorher schon was war. sie hatte auch bis vor kurzem noch eine Beziehung und wir haben uns gut verstanden. ich vermute enen auch wieder Alkohol im spiel und beide gerade einsam... und vllt dadurch die Einbildung dass es dann was ernstes wird weil man sich wieder begehrt fühlt und nicht alleine und abgelenkt ist wenn man wieder jemanden zum reden und schreiben hat.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.250
#13
Pingu82 hat gesagt.:
naja wir hatten immer ein bisschen streit weil er am wochenende immer betrunken war und nicht mit heim wollte und dann war der sonntag halt auch gelaufen wenn er immer bis mittag geschlafen hat und ich wollte immer eher heim und lieber am nächsten tag was unternehmen. und so hat sich des am wochenende dann auch immer in zickerein verwickelt wenn ich heim wollte und er nicht und ich alleine heim musste und sowas... aber ist jetzt kein tragischer grund um schluss zu machen.
Für mich wäre das aus beiden Perspektiven ein Grund Schluss zu machen. Ich streite mich doch nicht jede Woche mit meinem Partner wegen der immer selben Sache... Da kann sowohl er als auch du es besser treffen.

Pingu82 hat gesagt.:
Gibt es Hoffnung, dass er sich grad nur aus verzweiflung und nicht allein sein wollen da rein stürzt und irgendwann ihn seine gefühle zu mir einholen?
Mein subjektives Gefühl basierend auf nichts als meiner Phantasie sagt mir, dass der Grund vermutlich zu 80% nicht allein sein wollen ist und die alte Bekannte sich gut geeignet hat, weil sie vermutlich schon länger auf ihn stand oder so und dass, wenn er dir keine genauen Gründe für die Trennung nennt und überhaupt nicht bereit ist mit dir darüber zu sprechen, es keine zweite Chance geben wird.
Und ich denke dann bringt es auch nicht viel hier herumzuspekulieren was die Gründe hätten sein können...

Ich in deiner Situation würde ihn darum bitten, dass er mir ein Gespräch mit Antworten auf meine Fragen gibt, weil es für mich sehr viel schwieriger wäre etwas zu verarbeiten, was ich nicht verstehe. Und wenn er sich da verweigert, dann wär ich ganz schön sauer, würde ihm zum fehlenden Rückgrat gratulieren und Abstand nehmen.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#14
WIr wollen mal nicht übertreiben...jedes Wochenende war es natürlich nicht aber ich würde sagen es war der Hauptstreitpunkt. und mit Streiten mein ich jetzt nicht laut werden oder sondern einfach diskutieren. mittlerweile würde ich da drüber hinweg sehen....
war ja nicht alles schlecht gab viel mehr gute seiten in der beziehung als schlechte sonst wären wir nicht so lange zusammen gewesen

des problem ist bei so einem gespräch komme ich nicht an ihn ran weil er irgendwie nicht so ganz weis was er will
er wiederspricht sich dann immer und dann weis ich genauso viel wie vorher außer dass ich noch fertiger bin
auserdem habe ich ihm gesagt ich will mit ihm nichts mehr zu tun haben solange er mit seiner neuen zusammen ist...
und seit dem ist auch funkstille.

seine familie sagt ja auch sein verhalten ist nicht normal und der weis nicht was er will ... so kennt ihn einfach keiner.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#15
Ich habe fast das Gefühl, dass das:

war ja nicht alles schlecht gab viel mehr gute seiten in der beziehung als schlechte sonst wären wir nicht so lange zusammen gewesen
in vielen Situationen nur daraus entstanden ist:

mittlerweile würde ich da drüber hinweg sehen....
Außerdem habe ich das Gefühl, dass du ihm alles ohne weiteres Verzeihen würdest. Daraus schließe ich, das auch du nicht weißt, was du willst und einfach nur Panik hast. Ich stelle mir richtig vor, dass du auf Tag X wartest und dann soll er vor deiner Türe stehen und du sagst herzlich willkommen Schatz.

Mein Tipp: Reflektiere für dich persönlich nochmal richtig und intensiv. Konzentriere dich auf dich, igel dich nicht ein. Such nicht nach Gründen und schaue nach vorne.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#16
Natürlich würde ich ihm verzeichen und hoffe dass er irgendwann vor meiner tür steht. ich liebe ihn eben :(

Und reflektiert habe ich genug ich weis, dass ich genauso viel fehler gemacht habe und habe schon einiges getan und an mir gearbeitet was das betrifft. auch igel ich mich nicht ein, habe mich für eine weiterbildung beworben und einen neuen job und eine neue Wohnung.

aber trotzdem kann bei dem ganzen ungereimten und plötzlichen aus und wie es gelaufen ist nicht einfach alles hinschmeißen und abhaken.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#17
Natürlich würde ich ihm verzeichen und hoffe dass er irgendwann vor meiner tür steht. ich liebe ihn eben :(
Du würdest ihm einfach verzeihen, dass er eure 6-jährige Beziehung von einem auf den anderen Tag beendet hat - ohne Begründung. Dich einfach im Regen hat stehen lassen. Mit vielen Fragen aber ohne Antworten? In eurer gemeinsamen Wohnung sich 2 Wochen später mit einer gemeinsamen Freundin von euch vergnügt, derzeit mit ihr schläft und kein sterbens Wörtchen der Reue oder eine Erklärung/Entschuldigung von sich gibt/gegeben hat? Du ihm scheiß egal warst?

Ganz großen Respekt Pingu! Ich glaube dir, dass du ihn liebst aber das kann es nicht sein.

Und reflektiert habe ich genug ich weis, dass ich genauso viel fehler gemacht habe und habe schon einiges getan und an mir gearbeitet was das betrifft.
Was waren denn deine Fehler, außer das du ein emotionaler Mensch bist? Arbeitest du für dich oder für ihn daran? Er scheint sich derzeit erst mal auf die angenehmen Dinge des Lebens zu konzentrieren.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#18
hmn wenn du es so schreibst, klingt das irgendwie anders als ich das sehe. ich weis eben halt auch dass er irgendwie grad nicht er selbst ist. er eben meinte er weis grad nicht wo ihm der kopf steht und auch eine woche lang wirklich am ende war nach der trennung.
ich hoffe einfach dass er in seinem kopf wieder klar kommt und es bereut.

naja ich habe schon einen kleinen wahn gehabt was haushalt und essen auch betrifft. da war ich zu perfektionistisch und er war eher der spontane typ und ich immer am planen und organisieren weil ich mir eingebildet habe das muss so sein, weil ich es von daheim so kannte. aber ich habe nie gemacht was ich für richtig hielt, habe mir sehr viel bei sowas von meinen eltern rein reden lassen die immer meinten, "sowas gehört sich nicht" oder "sowas muss doch nicht sein" und doch es hätte sein müssen....weil es war mein leben und nicht das meiner eltern
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#19
Dann musst du darauf warten...

Und diese vermeintliche Einsicht bzgl. deiner Erziehung bzw. deinen Eltern kommt jetzt?

Mir kommt es eher so vor, als willst du dich jetzt verbiegen und dich eigentlich eher ihm anpassen. Warum? Weil er eben mit deinen Verhaltensweisen (die überhaupt nicht schlecht sind) nicht zurecht kommt. Ich denke auch kurz oder lang wirst du so sehr unglücklich sein.

Aber warten wir mal, ob noch jemand anderes was zu deiner Situation zu schreiben hat. Meine Ansicht kennst du ja nun :)
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#20
ja die einsicht habe ich leider erst nach der Trennung bekommen als ich wieder daheim bei meinen eltern war und nach unserer Trennung einfach mal das Denken richtig angefangen habe .... leider haben wir bei unseren wenigen gesprächen alles immer abgetan als nicht so schlimm und geht schon irgendwie.
aber wie heißt es so schön... man weis erst was an man jemanden hat, wenn es zu spät ist...
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#22
naja ich glaube ich habe ihm auch nicht die aufmerksamkeit und zuneigung in letzter zeit gegegeben, die er verdient hatte. und er mir halt auch nicht...aber ich kann ja auch nichts verlangen was ich selbst nicht tue. die letzten paar monate waren etwas viel los und zeit zu zweit kam zu kurz aber das ist ja noch lange kein grund alles hinzuschmeißen :(
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
536
#23
Ich denke du läufst Gefahr, die selben Fehler zu machen, die auch ich gemacht habe.
wie kann man 6 Jahre Beziehung in 2 Wochen verarbeiten und sich sofort die nächste suchen?
Die gleiche Frage habe ich mir auch gestellt. Eine wirkliche Antwort gab es darauf nie.
Doch wenn man in sich hinein hört, erkennt man von selbst die Antwort.
Die unschöne Wahrheit - zumindest in meinen Fall - war, dass sie nur noch aus Bequemlichkeit mit mir zusammen war und nur auf einen Neuen gewartet hat um Schluss machen zu können.

ich frage mich nur, ob er das auch irgendwann mal kappiert.
im moment habe ich das gefühl der hat noch nichts verarbeitet was unsere trennung angeht und will nur party machen und die andere frau zum ablenken um nicht darüber nachdenken zu müssen.

und ich hoffe er merkt es irgendwann und kommt dann zurück :(
Ich weiß, wie du dich fühlst. Du rechtfertigst sein Verhalten und suchst nach Gründen für sein Verhalten um weiter hoffen zu können.

Und reflektiert habe ich genug ich weis, dass ich genauso viel fehler gemacht habe und habe schon einiges getan und an mir gearbeitet was das betrifft.
Und auch das kenne ich: Man fängt an die Fehler bei sich zu suchen. Was hat man falsch gemacht? Man sucht nach Gründen für die Trennung.
Auch das habe ich durch und auch du musst dir die Frage stellen: Rechtfertigt das wirklich sein Verhalten ?

Alles in Allem ist es so:
Du fühlst dich hilflos und rechtfertigst deshalb sein Verhalten und suchst Fehler bei dir, damit du das Gefühl bekommst "Die Beziehung liegt in meiner Hand" ... damit du handeln kannst und nicht mehr das Gefühl hast dir sind die Hände gebunden.
Ich weiß, dass gerade alles in dir danach schreit "Ich muss etwas tun" , "Ich muss unsere Beziehung retten".
Aber genau das macht es nur noch schlimmer.

Doch leider ist es so, du kannst nichts machen.... schon gar nicht, wenn eine neue Frau im Spiel ist.
Du MUSST abwarten und wenn ihm was an eure Beziehung liegt, wird er darum kämpfen.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#24
hast du denn deine liebe zurück bekommen?
Und naja ich glaube solange die neue da ist, denkt er nicht mal drüber nach ob ihm was an unserer beziehung gelegen hat und kämpft.
wie schon erwähnt ich glaube der lenkt sich nur ab und rennt mal wieder davon dass er eben nicht ins nachdenken kommt.
ich habe aber auch schon oft gelesen, dass es bei männern einen weile brauchst, bis sie mal checken was wirklich fehlt
 
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
536
#26
hast du denn deine liebe zurück bekommen?
Long Story short - Es war danach nur eine quälende On/Off - Geschichte in der sie mich zurück wollte um mich doch wieder abzusägen.

Mir sind während des Lesens ein paar Sachen aufgefallen. Insbesondere folgendes:
er hat noch Gefühle für mich aber er kann eben nicht und mal schauen wie es dann wieder in 2 3 Monaten ausschaut.
sobald ich nur eine 2te Chance angesprochen habe, hat er komplett dicht gemacht.
bei einem anderen Freund hat er sogar zwischendrin mal zugegegeben, dass er drüber nachdenkt über eine 2 te chance.
Klingt soweit alles ganz gut...
Ich weiß, dass es sich für dich im ersten Moment ganz toll anhört -ging mir genauso- , aber überleg mal, was das bedeutet.
Er macht Schluss, lässt dich sitzen und hat eine Neue... Trotzdem redet er SO.
Du bist - genau wie ich - auf einmal die Bittstellerin in der Situation, obwohl es eigentlich umgekehrt sein sollte.
DU müsstest die sein, die diese Entscheidung zu treffen hat.

Ganz hart übersetzt bedeuten seine Aussagen:
"Naja, ich schau mal, wenn's mit der Neuen nicht klappt, kann ich ja wieder zu meiner Ex-Freundin zurück."
Und genau wie ich, bist du somit die zweite Wahl.
Ganz ehrlich, weißt du was mein Gedanke war, als wir es nochmal versucht haben !?
-"Wann kommt der Nächste, für den sie mich sitzen lässt."

Und so war es Schlussendlich auch. Kaum war die anfängliche Euphorie verflogen, ging das Spiel von vorne los.
Warum !? - Weil meine Ex genauso ist, wie dein Ex.
Sobald es schwierig wurde, hat sie den Kopf in den Sand gesteckt.
An unserer Beziehung und an unseren Problemen war ich nur derjenige, der daran gearbeitet hat.
Und genau wie meine Ex, wird sich dein Ex denken "Warum sollte ich mich bemühen, ich kann sie ja sowieso wieder um den Finger wickeln."
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#27
also ganz so ist es ja nicht
wie er die aussagen getroffen hat und wir noch geredet haben, war die andere ja noch gar nicht im spiel.
die kam an dem abend, als er sich zum ersten mal wieder aus dem haus getraut hat und sich natürlich betrunken hat-.-
davon abgesehen, hat er sich schon auch immer bemüht in der beziehung, wenn ich was gesagt habe, was mich gestört hat.

ich habe deine geschichte gerade so ein bisschen überflogen
ganz so identisch ist es nicht wie gesagt bei mir kam die dritte person erst danach ins spiel
aber trotz allem

was zur hölle macht man in so einer situation?
ich habe das gefühle ich habe meine komplette Lebensfreude und energie verloren.
meine gedanken kreisen tag und nacht nur um ihn und ich hab so eine sehnsucht dass es mich innerlich zerreist. :(

ich kann nur hoffen, dass seine neue beziehung nicht lange hält :(
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#28
ich kann nur hoffen, dass seine neue beziehung nicht lange hält :(
Und dann, was machst du dann???? Empfängst ihn mit offenen Armen?

Hör doch mal auf damit, dich da so rein zu steigern. Das hört sich an, als wäre er für 2 Monate auf Montage und kommt dann wieder.

Du wirkst gerade wie eine Drogensüchtige, die den nächsten Schuss braucht.

Mädel, das Leben geht weiter. Mit aber vor allem auch ohne ihn.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
23
#29
des war jetzt aber gemeint :(

naja unter anderem dass er dann mal das nachdenken anfängt und reflektiert
und vorallem....wir haben immer noch den selben freundeskreis. ich habe keine lust die beiden und ihre neue heile welt mir jedesmal anschauen zu müssen
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#30
War aber nicht böse gemeint.

Du versteifst dich mit deiner naiven Denkweise nur so sehr darauf, dass du den Blick für die Realität zu verlieren scheinst.

Ich weiß, dass du ihn noch liebst und noch hoffst. Das darf aber nicht zu deinem Lebensmittelpunkt werden und jegliches Handeln/Denken beeinflussen. Du stellst dich so extrem in Frage, das ist nicht gut. Ihn rechtfertigst du nur. Stört dich eigentlich gar nicht, dass er momentan, nach 6 Jahren einfach mit ner andern schläft?
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben