Meine beste Freundin und ich

R

Rainer1205

Gast
#1
Hi,
normalerweise ist das nicht meine Art, aber ich komme gerade nicht weiter, denn ich weiß so Recht was in mir vorgeht.

Kurz zur Geschichte, meine beste Freundin und ich kennen uns schon ziemlich lang. Wir sind uns seit Corona aber deutlich näher gekommen. Nicht intim sondern in unserer Freundschaft.

Nun ist es so, das ich tatsächlich jeden Tag an sie denke. Wir schreiben und telefonieren und sind uns einfach sehr nahe und manchmal kann man den Eindruck gewinnen, das da mehr ist. Sie betont aber immer wieder wie wichtig ihr die Freundschaft und auch ich bin und es geht mir auch so aber dennoch hab ich da Gefühl das da mehr ist. Aber da sind keine Schmetterlinge oder sowas, nur das Bedürfnis nach Nähe.

Das ist schon irgendwie seltsam und ich kann es mir nicht wirklich erklären und weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Das ist ja das schlimme, ich weiß nicht was es ist und ich kann das nicht zuordnen.

Hat das schon Mal wer erlebt? Was kann das sein und viel wichtiger, was mache ich jetzt und wie soll es weitergehen. Sie im Stich lassen ist keine Option, denn das bricht ihr das Herz (ihre Worte).

Danke schon Mal für hilfreiche Tipps.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige:
Dabei
8 Nov 2020
Beiträge
16
#3
Wir hatten uns darüber unterhalten, wie lange wir uns schon kennen und auch das wir schon mal lange "getrennt" waren, da ich weggezogen bin und wir kaum Kontakt hatten. Daraufhin brach sie dann in Tränen aus und meinte daß ihr das sehr weh getan hat und wenn ich noch Mal gehe würde ihr das das Herz brechen. Und diese Aussage hat mich auch verunsichert, was da ist. Vielleicht bilde ich mir auch nur was ein.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
976
#4
Lieber Rainer, ich habe gute/feste Freunde, die ich aufrichtig liebe.
Diesem Gefühl traue ich, ich will es weder verändern noch einsortieren, ich nehme es hin.
Warum kannst du das nicht auch ?
Freunde zu haben ist mir persönlich sehr viel wertvoller und wichtiger, als etwas unnötig
verkomplizieren zu wollen, weil einem mal langweilig ist.

Gruss, Rapante
 
Dabei
8 Nov 2020
Beiträge
16
#5
Hallo Rapante,
das ist eine sehr gute Frage, die ich dir nicht wirklich beantworten kann. Es ist so, dass es ein kleines Gefühlschaos ist und ich hin und her gerissen bin wie ich das interpretieren soll. Es ist ja nicht nur das. Aber möglicherweise hast du Recht, denn sie ist mir sehr wertvoll, tatsächlich sogar der wertvollste und wichtigste Mensch den ich habe.

Ich weiß leider selbst nicht wirklich was mit mir los ist und was ich denken soll.
Grüße Rainer
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
976
#6
Du sollst nicht interpretieren.
Sie hat dir im Vertrauen offen gestanden, dass der Verlust deiner Freundschaft sie schwer treffen
würde und da es dir genauso geht, wäre das zwischen euch geklärt. Punkt.
Sie hat nicht gesagt, es hätten sich bei ihr romantische Gefühle entwickelt und das es sie treffen
würde, solltest du deshalb den Kontakt zu ihr abbrechen wollen, oder ?
Traust du ihr zu, sie wäre, sollte sie mehr als Freundschaft für sich empfinden, auch dann ehrlich zu
dir ?
Dann gibt es kein Problem.
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.067
#7
Wie lange ist dieses "Geständniss" denn her und redet Sie denn sonst von anderen Kerlen, wenn Ihr zusammen seit?
Ich würde vermutlich schauen wie weitere Treffen verlaufen und dann sehen ob sich dann Romantik zwischen euch entwickelt oder nicht. Liebesbekundigen aus dem Nichts solltest du vermutlich lassen, aber das weißt du wahrscheinlich auch selbst. :)
 
Dabei
8 Nov 2020
Beiträge
16
#8
Hi Rapante,

entschuldige die lange Antwortzeit.

So wie du das sagst, klingt es nicht verkehrt. In der Form hat sie es nicht gesagt und ich denke sie würde es mir sagen, wenn sich an ihren Gefühlen etwas verändern würde. Soweit vertraue ich ihr! Allerdings hält sie manchmal mit Dingen hinter dem Berg, wenn es sie arg belastet. Dann muss ich es ewig "herauskitzeln" und bei etwas, na ja, so elementaren weiß ich nicht genau. Aber ich denke sie würde es mir ehrlich sagen, doch!

Dann gibt es wohl wirklich kein Problem, außer meiner vielleicht fehlerhaften Auffassungsgabe.

Vielen Dank für Deine Sicht der Dinge
 
Dabei
8 Nov 2020
Beiträge
16
#9
Hi Klingel,

es ist genau eine Woche her und dann lag sie mir heulend in den Armen. Wir brauchen nicht über andere Männer zu reden, das kommt hinzu und spielte erstmal keine Rolle, sie ist vergeben. Wir sind tatsächlich schon sehr "intim" miteinander, was einfach daran liegt, dass wir uns sehr lang kennen und uns tief verbunden fühlen.

Oh Gott nein, ich würde niemals einfach losrennen und ihr irgendwas gestehen. Das habe ich vor zig Jahren mal gemacht und mein Lehrgeld gezahlt! :)

Viele Grüße
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.756
#10
Das schreibst du jetzt einfach so nebenbei?

Für eine Frau mit Partner finde ich sowas
Daraufhin brach sie dann in Tränen aus und meinte daß ihr das sehr weh getan hat und wenn ich noch Mal gehe würde ihr das das Herz brechen.
lag sie mir heulend in den Armen.
schon eine sehr starke Reaktion.

Wie funktioniert dieses Konstrukt denn so? Weiß ihr Freund von dir? Wie schätzst du ihre Partnerschaft ein?
 
Dabei
8 Nov 2020
Beiträge
16
#11
Hi Twi-n-light,

also für mich war es schon immer so, das er da war und daher nicht zwingend erwähnenswert! Sie ist seit vielen Jahren glücklich mit ihm zusammen. Wir kennen uns auch und sind auch befreundet. Sie ist aber meiner beste Freundin.

Nun wir schreiben und telefonieren täglich und treffen uns auch so oft es geht, mal allein mal alle zusammen.

Das war eben auch meine Interpretation, es war schon ziemlich heftig und sie meinte auch, dass sie das schon lang mit sich rumträgt und es ihr sehr weh getan hat, als ich damals weggegangen bin (beruflich bedingt) und wir weniger Kontakt hatten. Da kamen dann auch so Sprüche wie "Du weißt offenbar gar nicht, wie wichtig Du mir bist" und so. Und das hat mich beunruhigt und ich hab dann, warum auch immer, selbst angefangen mich zu fragen was da nicht stimmt und ich war mir dann nicht mehr so sicher wie ich reagieren sollte. Manchmal bin ich trotz meines Alters immer noch verwirrt, wenn es zu solchen Gefühlsausbrüchen kommt.

Viele Grüße
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
976
#12
Erzähl jetzt bloß nicht, du bist die Sorte Mann, der keine Partnerschaft zustande kriegt und sich deshalb
gefühlsmäßig einer Frau aufhalst, die dich aus Mitgefühl und viel zu viel Verständnis mitschleppt ?
Oh Gott, so einen Freund hatte ich auch mal, aber als mit klar wurde, dass er immer darauf gelauert hat,
dass meine Beziehung in die Brüche geht, da hörte mein Verständnis aber schlagartig auf.
 
Dabei
8 Nov 2020
Beiträge
16
#13
Na ich hoffe, das bin ich nicht!!! :D Ich bin aktuell auch in einer Beziehung und ziemlich glücklich (deswegen beschäftigt es mich ja auch).

Aber ich denke, dass ich nicht so einer bin! Ich finde das ehrlich gesagt ein ziemlich widerliches Verhalten auf das Unglück anderer hoffen und dann das eigene zu suchen!!! Meine Mutter sagte immer: "Man baut nie sein Glück auf dem Unglück eines anderen auf!", und damit hat sie recht!
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
976
#14
Rainer !
Weil du mit deiner Partnerin glücklich bist, beschäftigst du dich mit den "Gefühlsausbrüchen" einer Freundin ?
Finde den Fehler.
Ich finde es schön, wenn Freunde sich gegenseitig Zuneigung und Wertschätzung entgegenbringen, aber was
du hier beschreibst, geht darüber hinaus und sollte besprochen werden.
In meiner Freundschaft gab es diesen Moment auch und dann steht man entweder zu der Freundschaft, oder
Wege müßen sich trennen, weil es Erwartungen gibt, die belasten und sich nicht erfüllen werden.
 
Dabei
8 Nov 2020
Beiträge
16
#15
Na ja, was heißt Fehler. Es hat mich eben total überrascht, dass Sie da so aus sich herausgekommen ist. Damit habe ich nicht gerechnet und es hat mich ehrlicherweise verunsichert und ein bisschen überrumpelt, wenn man so will.

Es stand für uns "eigentlich" immer fest, dass wir nur Freunde sind! Beste Freunde eben. Das war schon immer so und soll auch immer so bleiben. Immerhin ist sie vergeben und das ist das erste No-Go und zweitens bin ich auch in einer Partnerschaft. Ich habe, das kann ich jetzt sagen, nachdem ich mich mit mir auseinandergesetzt habe, freundschaftliche Gefühle für sie. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei ihr anders ist. Sie hätte das bestimmt gesagt, der Meinung warst Du ja auch. Es wird, zumindest von meiner Seite aus nichts anderes geben.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
976
#16
Nun wir schreiben und telefonieren täglich
Ich habe auch Freunde, aber täglichen Kontakt könnte und wollte ich zu ihnen, außer in
Ausnahmesituationen, nicht haben, denn ich habe auch noch ein Leben und einen Partner,
dem ich gerecht werden will.

Aber wenn es ist wie du sagst, finden Verunsicherung und wirre Gedanken mit deiner klaren
Haltung, ein Ende.

Gruss, Rapante
 
Dabei
8 Nov 2020
Beiträge
16
#18
Hi Rapante,

also da ist sie auch die einzige. Ich habe auch noch andere Freunde und da ist es nicht so. Also ganz und gar nicht. Nur eben bei ihr und das auch schon länger.

Ja ich musste auch ein wenig nachdenken, aber ich bin für mich zu der Erkenntnis gekommen, das es nur so funktioniert und funktionieren kann. Da sind einfach keine tieferen Gefühle die darüber hinausgehen.

Vielen Dank für Deine Meinung und Anschichten

Rainer
 
Dabei
8 Nov 2020
Beiträge
16
#19
Hi Peachy,

in der Tat ja. Als meine Freundin hat mich so kennengelernt und sie akzeptiert es und Ihr Freund ebenfalls. Wir waren und sind halt so. :)
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.756
#20
einer Frau aufhalst, die dich aus Mitgefühl und viel zu viel Verständnis mitschleppt ?
Den Eindruck hatte ich eigentlich nicht. Die Frau kriegt ja Heulkrämpfe, wenn er sich verabschiedet. Mitgefühl und Verständnis sieht für mich anders aus ...
Ich bin aktuell auch in einer Beziehung
Haha, das wird ja immer besser :)
Ich bin aktuell auch in einer Beziehung und ziemlich glücklich (deswegen beschäftigt es mich ja auch).
Äh - nein? Wenn ich glücklich (obwohl: du bist ja nur "ziemlich" glücklich :unsure:) in einer Beziehung bin, beschäftigt mich sowas gar nicht. Höchstens weil ich es unangenehm fände, wenn ein Kumpel von mir plötzlich auf mich stehen würde, aber das würde mich wiederum auch ohne in einer Beziehung zu sein stören.

Als meine Freundin hat mich so kennengelernt und sie akzeptiert es und Ihr Freund ebenfalls. Wir waren und sind halt so. :)
Na dann gibt es ja kein Problem. Vielleicht wird ja mal ein netter Vierer draus :mrgreen:
 
Dabei
8 Nov 2020
Beiträge
16
#21
Hi Twi-n-light,

na ja ich sag mal wir haben schon eine spezielle Beziehung zueinander. Das stimmt durchaus. Es war halt schon immer so. Wir kennen uns schon fast zwei Jahrzehnte und irgendwie passte es einfach von Anfang an.

Also mich beschäftigt das schon, gerade weil sie mir ja auch was bedeutet und das in der Form nicht kannte. Und sie bekommt doch nicht jedes Mal einen heulkrampf, wenn ich gehe. Wir wohnen ja in der gleichen Stadt und haben ja ständig Kontakt. Aber wie ich Eingangs erwähnte, es kamen halt diese Aussagen, sollte es mal nicht mehr so sein wie es ist. Und das war es eben, was mich so verwirrt hat. Letztlich war das ja auch die Ausgangslage. Diese Aussagen von ihr, die mich verwirrt haben.

Also ein Vierer wird das bestimmt nicht! Da gibt es mindestens vier die etwas dagegen haben! :D Da bin ich mir ziemlich sicher. :)
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
772
#24
Also mir kommt es so vor, als ob Deine Freundin in ihrer Beziehung einfach unzufrieden ist und nur darauf wartet, dass Du sie da herausholst. Ich kann mich natürlich täuschen, aber wie gesagt kommt es mir eben so vor. Das würde für mich auch ihre "Gefühlsausbrüche" erklären ...

In diesem Fall würde ich den Kontakt abbrechen oder wenigstens auf ein Minimum reduzieren.
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.067
#25
Ich habe mich nach deinen letzten Beiträgen gefragt, was du machen würdest, wenn...
a) ...sie nur freundschaftliche Gefühle hat?
b) ...sie doch mehr möchte?
 
Dabei
8 Nov 2020
Beiträge
16
#26
Hi Bodo,
das denke ich eher nicht. Ich glaub wenn in ihrer Beziehung was nicht so gut laufen würde dann wüsste ich das. Also zumindest war es immer so und ich sehe gerade keinen Grund daran zu zweifeln.
 
Dabei
8 Nov 2020
Beiträge
16
#27
Hi Klingel,

also a) dann wäre alles gut, denn dann wären wir weiterhin beste Freunde und könnten das auch für immer, so wie wir es uns immer geschworen haben und

b) das wäre vorsichtig gesagt weniger gut (viel mehr eine Katastrophe) und dann würde sich vermutlich einiges ändern was ich nicht wollen wurde. Ich würde aller Voraussicht nach den Kontakt zumindest vorerst stark reduzieren ider, was wahrscheinlicher ist, erstmal abbrechen. So hart das klingt und so schwer das auch wäre, da gibt es aus meiner Sicht keine Alternative.

Ich glaube ehrlicherweise nicht daran, das eine Freundschaft funktionieren kann, wenn einer mehr als Freundschaft fühlt.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.263
#29
Ich verstehe hier einiges nicht.

Erstmal, dass du erst so spät rausrückst damit, dass ihr beide schon länger in einer festen Beziehung seid - das wäre kein unwichtiger Punkt, finde ich, das hättest du schon früher mitteilen sollen.

Auf der einen Seite schreibst du:


Nun ist es so, das ich tatsächlich jeden Tag an sie denke.
und dann:

das wäre vorsichtig gesagt weniger gut (viel mehr eine Katastrophe) und dann würde sich vermutlich einiges ändern was ich nicht wollen wurde.

Also wenn ich an jemanden jeden Tag denke, dann empfinde ich etwas mehr als nur Freundschaft. Würde sie aber mehr empfinden, wäre es eine Katastrophe. Aber was ist mit dir? Es geht hier doch nicht so sehr um sie, sondern um dich! Du entwickelst ja Gefühle, die dich verwirren.

Also: sei ehrlich zu dir selbst. Du schreibst jetzt so, als hättest du Bedenken, dass sie mehr will - drehst also - nach meinem Empfinden - die Sache um. Aber ist es denn nicht viel mehr so, dass du mehr Gefühle entwickelt hast, als du dir selber zugestehen willst?
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.164
#30
Ich verstehe hier einiges nicht.

Erstmal, dass du erst so spät rausrückst damit, dass ihr beide schon länger in einer festen Beziehung seid - das wäre kein unwichtiger Punkt, finde ich, das hättest du schon früher mitteilen sollen.

Auf der einen Seite schreibst du:




und dann:




Also wenn ich an jemanden jeden Tag denke, dann empfinde ich etwas mehr als nur Freundschaft. Würde sie aber mehr empfinden, wäre es eine Katastrophe. Aber was ist mit dir? Es geht hier doch nicht so sehr um sie, sondern um dich! Du entwickelst ja Gefühle, die dich verwirren.

Also: sei ehrlich zu dir selbst. Du schreibst jetzt so, als hättest du Bedenken, dass sie mehr will - drehst also - nach meinem Empfinden - die Sache um. Aber ist es denn nicht viel mehr so, dass du mehr Gefühle entwickelt hast, als du dir selber zugestehen willst?
ja, ich habe den gleichen Eindruck gehabt.
natürlich schmeichelt das auch der Männlichkeit , wenn man so „gebraucht“ wird.
Das kann natürlich auch mal verwirren und aufregend sein.
Ich kann das alles gut verstehen.
Einfach mal innerlich genießen und dann wieder ein bisschen Abstand nehmen und zum Alltag zurückkehren.
und genau hinschauen ob man der eigenen Beziehung einen neuen Impuls geben kann und mal mit der Partnerin flirten und gucken, was passiert.
Man kann solche Energien doch wunderbar nutzen, wenn man sie etwas umlenkt.
Es geht ja um dich und dein Bedürfnis noch Input
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben