Mein Freund kann keine Emotionen zulassen, ich bin sehr emotional.. kann es funktionieren?

A

ananasgirl

Gast
#1
hallo liebe leute,
ich versuche nicht zu weit auszuholen: mein freund und ich sind vor einem jahr zusammengekommen, haben uns damals beide von unseren expartnern getrennt.
Er steckte in einer 8jährigen Beziehung und das schlechte Gewissen nagte an ihm (seine Ex hat das auch unterstützt), was er als Grund angab, dass er manchmal so distanziert ist.
Die Situation hat sich zwar etwas verbessert, wir wohnen auch zusammen und sehen uns ziemlich viel. Jedoch ist er oft sehr lieblos und kalt im Umgang mit mir, ich brauche seiner Meinung nach besonders viel Zuneigung und Aufmerksamkeit. ich denke dann oft ich bin zu fordernd oder erwarte zu viel.. dann versuche ich mich zurückzuhalten.. Ich habe ihn aber auch schon öfters gebeten, einfach etwas liebevoller zu sein (mal ein Kompliment, einen tiefen Blick, ein paar nette Worte, ein Kuss,..), weil ich das brauche um mich von ihm geliebt zu fühlen. Wie es momentan läuft, kann ich mir nicht vorstellen, dass ich irgendwann damit klarkomme.. es wird irgendwann nicht mehr auszuhalten zu sein.. Und ich möchte deshalb nicht ständig wütend oder traurig sein. Ich fühle mich oft zurückgewiesen, weil er so genervt reagiert oder weil er mich ignoriert.. wenn ich weine, wird er eher wütend und meint ich sei manipulativ, aber ich weine einfach weil ich traurig bin, weil ich manchmal mit dem Gedanken spiele Schluss zu machen. Ich glaube oft er versteht einfach nicht was ich damit meine, so als wüsste er gar nicht wie man sich benimmt bzw. fühlt, wenn man jemanden unglaublich liebt.. es ist relativ schwierig zu erklären und ich weiß nicht was ich tun soll :( bitte helft mir
 
Dabei
10 Aug 2015
Beiträge
465
#2
nunja - wenn du ehrlich bist, dann weisst Du es:

Zitat:"Ich habe ihn aber auch schon öfters gebeten, einfach etwas liebevoller zu sein"
das wird sich nicht ändern, da sich Menschen nicht grundsätzlich ändern.

Eine Beziehung besteht daraus - zusammenkommen - zusammenziehen - eventuell heiraten - kinder usw.

DU merkst aber, dass nach dem zusammenziehen Deine Bedürfnisse nicht befriedigt werden. Es klappt nicht - hier hört es auf zu passen - ist schade - lässt sich aber nicht ändern.
Du verschwendest Zeit wenn du länger daran festhälst - aus meiner Sicht musst Du einen Schlußstrich ziehen, da du daran zugrunde gehst.
Es macht Dir sehr viel aus udn ist daher nicht gut für Dich. Dein "manchmal möchte ich Schluß machen" geht in die richtige Richtung - er ist nicht der Partner für Dich den du brauchst.

Du brauchst einen anderen Partner - verschwende in destruktive Dinge nicht zu viel Zeit.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben