Ich kann es nicht wenn mein Freund trinkt oder was mit Freunden Abends macht

Dabei
10 Dez 2022
Beiträge
2
#1
Hey, ich bin W/20 und bin seit über ein Jahr glücklich Vergeben. das einzige Problem ist das ich es nicht wirklich ab kann wenn mein Freund abends was mit Freunden Macht und was trinkt.. es macht mich super traurig und mir wird dann schlecht und bin nur unglücklich wenn er weg ist. ich weiß eigentlich auch das es ok ist wenn er mal was trinkt, aber aus irgend ein grund tut es mir mega weh und macht mich unglücklich.. Es ist halt nicht nur so wenn er trinkt sonder auch wenn er nicht trinkt.. dazu kommt noch mir geht es auch schlecht wenn er lange wach ist, beides tut für mich so weh wie Fremdgehen und eigentlich möchte ich ihn das auch mal gönnen aber es geht irgendwie nicht ich versuche es aber bin immer und immer wieder am boden zerstört..
ich persönlich Trinke nicht und gehe auch nicht mit Freunden abends weg vielleicht hängt es damit auch zutun, aber länger als 3 stunden halte ich es nicht mit anderen\ vielen Menschen aus die Betrunken oder nüchtern sind..

kann mir da jemand helfen?
irgendwie muss man das doch bekämpfen
 
Anzeige:
Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
126
#2
ich persönlich Trinke nicht und gehe auch nicht mit Freunden abends weg vielleicht hängt es damit auch zutun, aber länger als 3 stunden halte ich es nicht mit anderen\ vielen Menschen aus die Betrunken oder nüchtern sind.
Hast du denn überhaupt ein Umfeld (außer deinen Freund) mit dem du auch mal was unternehmen könntest? Es muss ja nichts mit trinken gehen zu tun haben, sondern man kann so viele tolle Sachen unternehmen oder einfach mal einen entspannten Abend zuhause machen. Ich denke nämlich, dass du dich so extrem auf deinen Freund fokussierst, dass du dich ohne ihn einsam fühlst und sich ggf. sogar eine Panik ausbreitet, dass er dich nicht so braucht wie du ihn(? Mal so eine Vermutung).
 
Dabei
10 Dez 2022
Beiträge
2
#3
Hast du denn überhaupt ein Umfeld (außer deinen Freund) mit dem du auch mal was unternehmen könntest? Es muss ja nichts mit trinken gehen zu tun haben, sondern man kann so viele tolle Sachen unternehmen oder einfach mal einen entspannten Abend zuhause machen. Ich denke nämlich, dass du dich so extrem auf deinen Freund fokussierst, dass du dich ohne ihn einsam fühlst und sich ggf. sogar eine Panik ausbreitet, dass er dich nicht so braucht wie du ihn(? Mal so eine Vermutung).
ich habe tatsächlich nicht wirklich eine freundesgruppe mit den ich mal was machen könnte
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.792
#4
Hallo @NaHa15,
das ist nicht gesund und das weißt du selbst. Bitte sieh das jetzt nicht als persönlichen Angriff, ich würde dir generell eine Therapie ans Herz legen. Du scheinst dich da reinzusteigern und wenn dein Freund nicht da ist dreht sich dein Gedankenkarussell und du leidest und das ist überhaupt nicht nötig. Wovor hast du denn Angst? Es gibt Übungen zur Selbstreflektion, die dir dabei helfen könnten! Aber du müsstest herausfinden, welche das sein könnten. Du scheinst ja eigentlich schon zu wissen, dass objektiv nichts Schlimmes dran ist. Vielleicht hilft dir ja sogar, einmal mit in den Stammclub zu gehen und das alles einfach mit eigenen Augen zu sehen anstatt dir nur vorzustellen wo er ist und was er macht. Hast du das auch in anderen Bereichen?
Es ist meiner Meinung nach super wichtig, sich in einer Beziehung nicht einzuengen. Ab wann man sich bzw. dein Freund sich eingeengt fühlt, weiß nur er. Hast du mit ihm darüber gesprochen? Fällt dir vielleicht etwas ein, wie er dir helfen könnte?
Das mit den "ich kann nur 3 Stunden unter Leute" ist doch aber überhaupt nicht schlimm, dann verabredest du dich eben für 3 Stunden? 😊
 
Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
126
#5
ich habe tatsächlich nicht wirklich eine freundesgruppe mit den ich mal was machen könnte
Da würde ich erstmal dran ansetzen gepaart mit Zufallsgenerators Vorschlag eine Therapie anzufangen. Natürlich kriegst du Panik, wenn sich dein Freund mit anderen Menschen vergnügt, weil du dann alleine bist. Vielleicht macht sich sogar unterschwellig die Angst breit, dass er dich sitzen lässt. Partnerschaft hin oder her aber so eine Abhängigkeit ist nicht gesund. Gäbe es irgendwas was dich interessieren würde als Hobby? Es gibt doch inzwischen eine ganze Menge und übers Internet ists auch leicht zu finden. Sei es ein Sport, Yoga, Malkurse, Buchclubs, Tanzkurse, ...

Wenn du nur drei Stunden mit Menschen aushältst, dann ist das halt so, wobei das für mich wie eine Ausrede klingt, weil mit deinem Freund verbringst du ja auch mehr Zeit. Außerdem ist mir aufgefallen, dass du das Trinken hier sehr betonst, obwohl das Trinken eigentlich keinen Unterschied in deiner Angst macht und es auch scheinbar keinen Anlass gibt sich deswegen zu Sorgen. Daher empfinde ich dieses
"Ich kann es nicht wenn mein Freund trinkt oder was mit Freunden Abends macht" wie eine Ausrede um dir selbst einzureden, dass das eventuell doch was negatives sein könnte, obwohl dir rational gesehen eigentlich bewusst ist, dass das nicht das Problem ist.
beides tut für mich so weh wie Fremdgehen und eigentlich möchte ich ihn das auch mal gönnen aber es geht irgendwie nicht ich versuche es aber bin immer und immer wieder am boden zerstört..
ich persönlich Trinke nicht und gehe auch nicht mit Freunden abends weg vielleicht hängt es damit auch zutun, aber länger als 3 stunden halte ich es nicht mit anderen\ vielen Menschen aus die Betrunken oder nüchtern sind..
Du hast kein Problem wenn er Abends weg geht und/oder was mit Freunden trinkt, sondern generell wenn er etwas tut was für dich bedrohlich werden könnte
 
Anzeige:

Oben