Manipuliert mich mein Freund? Bzw werde ich später als Putz-/Hausfrau enden?

Dabei
25 Jul 2013
Beiträge
1
Alter
24
#1
Hallo,

Ein anderes Forum hat mir leider nicht soo geholfen... :?
Ich bin seit dreieinhalb Monaten mit meinem Freund zusammen und glücklich. Ich bin 18 und er ist 22.
Seit einem Monat wohnen wir auch zusammen.
Wir gehen auf die selbe Schule, dort hat er bald angefangen mich zu "umwerben". Als wir mal allein im Klassenzimmer waren, wollte er mich küssen. Ich habe höflich abgelehnt, weil ich schlechte Erfahrungen mit Männern habe und eigentlich keine neue Beziehung wollte. Aber danach begann ich mich doch für ihn zu interessieren, da er ein sehr kluger Mensch zu sein schien, ganz anders als der Großteil er anderen Männer... Tja.
Er hat mir von Anfang an klar gemacht, dass er ein ziemlich eifersüchtiger Mensch ist. Damit kam ich eigentlich klar, weil ich auch ein bißchen so ticke. "Ich geh eh nicht fremd, also hat er ja nichts zu befürchten", dachte ich mir.
Die ersten Wochen unserer Beziehung waren toll. Da wir uns jeden Tag in der Schule sehen, haben wir außerschulische nur einmal die Woche was unternommen, um unsere Beziehung nicht zu "überlasten". Ich hab mich wirklich in ihn verliebt, er ist ein toller Mensch.
Irgendwann fing es dann an, dass er mir höflich erklärte, dass er nicht wolle, dass ichb knappe Shorts und/oder figurbetonte Shirts in der Öffentlichkeit trage. Er wurde dabei gar nicht sonderlich aggressiv, sondern hat es mir einach nett erklärt, so dass es verdammt logisch klang ("warum willst du denn, das andere Männer dich anglotzen, wenn du mich hast? das funktioniert so nicth. ich liebe dich und deinen Körper, deswegen verstehe ich nicht, warum du es für nötig hälst, fremden Männern ebendiesen Körper zu präsentieren"). so in etwa. Ich habe auch eingewilligt und mich dran gehalten, weil es für mich durch seine geschickte Wortwahl einfach richtig klang. Er hat sich ja auch nie "figurbetont" angezogen, soweit das bei einem Mann überhaupt schön aussieht.
Danach war erstmal ein paar Wochen alles wie sonst, vllt sogar besser, und wir beschlossen zusammen zu ziehen, weil wir uns eine Zukunft ohne einander gar nicht mehr vorstellen konnten. Überstürzt und naiv auf der einen Seite - echte Liebe auf der anderen...
er sieht es auch nicht mehr gern, wenn ich mich in der schule mit anderen "jungs" unterhalte.. er hat es nie direkt angesprochen, ich rede natürlich auch nicht mit ihnen, wenn er nicht dabei ist, aber wenn ich es tue dann guckt er ein bißchen enttäuscht/angesäuert; er hat auch mal gesagt"xy muss ja echt ein schönes gesicht haben, so wie du es immer anlächelst" (im gespräch meint er), danach hat er zwar gelacht, als sei es ein scherz, aber tief im inneren stört ihn das glaub ich.
Er hat neben der Schule (/übrigens: ist eine Art Abendschule zum Abschluss verbessern, die aber tagsüber ist, eben wie eine normale Schule nur für "ältere") einen Basis-Job. Mit diesem Job, unserem Kindergeld und bafög konnten wir uns das leisten. Ich hatte auch einen nebenjob, aber er meinte, dasser mehr als genug für uns beide verdienen würde.
Um ehrlich zu sein hat er das traditionelle Rollenbild: ich Haushalt, er Arbeit. Er ist aber nie unhöflich geworden, sondern hat mich halt immer charmant drauf hingewiesen, dass ich meinen Teil der Arbeit zu tun hätte (Haushalt) und er seinen Teil (Basis-JOb und eventuelle Reperaturen..). Es klingt schlimmer als es ist, wenn ich es jetzt schreibe...
Ich habe ihm gesagt, dass ich nicht die Putzfrau der Fmailie sein will, wenn wir später Kinder haben würden dass ich so ein langweiliges Leben nicht haben will. Er hat mir unter 1000 Küssen versprochen dass er der beste Ehemann der welt sein würde und dass er alles tun würde um mich glücklich zu sehen und dass er sogar eine Weltreise organisieren würde, damit mir nie langweilig werden würde.

Ich liebe ihn über alles, aber Freundinnen nd meine Schwester halten mich für bescheuert wenn ich ihnen das so schildere... Er ist wirklich mein Leben und der richtige und ich will meine Zukunft mit ihm verbringen, aber andere Leute sagen: der wird immer schlimmer und du wirst als traurige Putzfrau enden, die zwischen 5 frechen Kindern und dem fett gewordenen Ehemann staubsaugt... Das glaube ich nicht, aber wie seht ihr das? Ich möchte auf keinen Fall so ein Leben. Natürlich will ich Kinder, aber ich will ein aufregendes Leben.
Wird es vllt sogar schlimmer? man kann es subjektiv nicht so gut einschätzen und ich hätte gern ein paar neutrale Meinungen. Ich bin mir unsicher... Ich liebe ihn über alles und möchte ihn auf gar keinen Fall verlassen, aber... Wie gesagt, wenn andere Menschen negativ auf meine Schilderungen reagieren verunsichert es mich halt. :roll:
 
Dabei
31 Jul 2011
Beiträge
2.570
#2
Beziehung,Liebe,Eifersucht hin oder her...
Aber niemand hat das Recht dir vorzuschreiben wie du dich anziehst,mit wem du redest oder ob du arbeitest.

Er fängt an dich ab zu schotten,irgendwann hast du keine Freunde mehr,weil er dich für sich ganz alleine haben will.
Fängt an mit deinen Klamotten,geht über deine Freunde und hört bei der Arbeit auf.

Ich rate dir ernsthaft ihm seine Grenzen auf zu zeigen sonst bekommst du ein ernstes Problem.
Du ziehst dich so an,weil du es so willst,weil du dich so wohlfühlst wie du bist.
Du redest mit Freunden und unternimmst was weil jeder Mensch soziale Kontakte brauch.
Du gehst arbeiten weil du abwechslung brauchst und kein Hausmütterchen sein möchtest.

Mach ihm das klar,nur so funktioniert eine Beziehung,gemeinsam und doch jeder für sich.
Bleib auf jedenfall eine eigenständige Persönlichkeit.
 
Dabei
13 Jul 2013
Beiträge
27
Alter
33
#3
Er manipuliert dich auf eine subtile Art und Weise und du hättest schon längst gegensteuern müssen. Es ist aber noch nicht zu spät. Sag ihm, dass dir gewisse Dinge nicht passen. Sei auch nett. Wenn das so weitergeht, macht er sonst mit dir was er will.

Er ist possessiv eifersüchtig. Du sollst nur ihm gehören. Damit kann man aber leben, wenn man es handeln kann.
 
Dabei
4 Mai 2011
Beiträge
1.078
#4
Wieso redet Ihr von Ehe, Familie usw? Ihr seid doch noch so jung....zu jung...Ihr müsst noch Erfahrungen sammeln. Vor allem dein Freund ist beziehungsunfähig, so wie er sich verhält.. Wenn deine erste Verliebtheitsphase vorbei ist, wirst du ihn nicht mehr ertragen können, so wie er dich einengt. Zug um Zug nimmt er dir alle Freiheiten. Wenn es soweit sein wird, wirst du alleine dastehen, weil er alle um dich rum vergrault haben wird. Niemand ist schließlich eine Insel. Nur wenn es dein eigener Wille wäre ohne Freunde zu leben hätte es eine Zukunft. Zu meinen Kindern habe ich immer gesagt: "Vernachlässige nie deine Freunde während einer Beziehung. Du wirst sie auch mal brauchen, wenn die Beziehung vorbei ist". Dass es bis ans Lebensende hält - vor allem bei seinem Verhalten - ist sehr unwahrscheinlich. Lege dir gute Argumente vor einem ernsthaften Gespräch zurecht. Zeige ihm auf, dass du eine eigene Persönlichkeit mit einem eigenen Willen bist, dass du ein Recht auf Freunde hast. Und frage ihn, ob er so wenig Selbstbewusstsein hat, so wenig von seiner Persönlichkeit überzeugt ist, dass er in jedem männlichen Wesen Konkurrenz sieht. Übertriebene Eifersucht ist der Tod einer jeden Liebe. Sag ihm, er könne dir vertrauen (wenn es denn wirklich so ist) und wenn man jemanden betrügen wollte, könnte niemand das verhindern.
 
Dabei
3 Aug 2013
Beiträge
12
Alter
27
#5
Das ist schon sehr extrem. sogar der vielleicht konservativste Mensch, den ich leider zu meinen Bekannten zähle, ist der Meinung, dass die Zeiten, in denen Frauen einzig und allein in der Küche gestanden haben, richtigerweise vorbei sind. Wahrscheinlich denkt er sich, je mehr sich seine Freundin um diese Sachen kümmert und ihm den Rücken stärkt, desto mehr Zeit und Kraft kann er in seine Karriere stecken.
 
Dabei
3 Aug 2013
Beiträge
12
Alter
27
#6
Was die Eifersucht betrifft, das hört sich schon eher nach einem dieser Irren an, die es beiderseits gibt. Irgendwann kriegst du eine ins Gesicht weil du dich mal nett mit jemanden unterhalten hast. Sorry.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben