Macht die Beziehung noch Sinn?

Dabei
13 Sep 2020
Beiträge
5
#1
Hey Leute. Der Beitrag wird ein bisschen länger, da ich mir das alles mal von der Seele schreiben muss, weil ich es nicht mehr aushalte und sonst alles in mich hinein fresse. Danke an alle, die sich die Zeit nehmen und es durchlesen!

Meine Freundin (18) und Ich (19) sind jetzt 1 Jahr & 9 Monate zusammen. Ist noch eine Fernbeziehung, aber wir sehen uns regelmäßig, leider immer nur die Wochenenden. Es ist ihre erste Beziehung bzw. meine erste "richtige" Beziehung. Ich war davor schon ein paar Mal verknallt, aber es wurde nie etwas ernstes daraus.

Beim letzten Treffen, was jetzt schon ca. 3 Wochen her ist, war sie irgendwie komisch drauf und sie sagte, dass sie sich nicht mehr komplett sicher ist, ob das mit mir wirklich das "Wahre" für sie ist und sie ja "noch jung" ist. Außerdem sagte sie, dass sie mit meiner Art nicht zu 100% klarkommt. Bin halt eher der ruhigere Typ, aber ich bin größtenteils dominant in der Beziehung, auch beim Sex. Weiterhin sagte sie: "Vllt. wären wir als Freunde besser. Aber ich weiß, dass du ja keine Freundschaft führen willst/kannst."

Sie sagte dann auch noch, dass sie sich vor dem Treffen voll auf mich und die Tage freute. Davor beim Chatten war auch alles gut, wir verstanden uns perfekt und sie war sehr glücklich bzw. ich auch. Dann sagte sie, dass als wir uns das erste Mal wieder küssten (bei dem Treffen), es sich irgendwie komisch für sie anfühlte und nicht wie bei den Treffen davor. Wir konnten uns dieses Mal aus Zeitgründen leider ca. 6 Wochen lang nicht sehen, aber bei mir hat sich ja auch nichts verändert in der Zeit. Dann die weitere Zeit des Treffens war sie wieder wie ausgewechselt und ich wusste nicht woran ich jetzt bin, denn auf einmal küsste sie mich wieder, war anhänglich, sie lachte sehr viel und wir hatten auch Sex.

Als sie dann wieder zu Hause war, ein paar Tage nach dem Wochenende, sagte sie, dass sie jetzt, wo sie wieder zu Hause ist, merkt, wie sehr sie die Zeit mit mir vermisst und dass alles, was sie da sagte, nicht so gemeint war und sie nur verwirrt war, was ihre Gefühle anging. Das Problem ist jetzt aber, dass ich nicht weiß, wie ich ihr das glauben soll, weil sie nur redet, aber es mir irgendwie nicht "zeigt". Ich muss dazu sagen, dass in der Vergangenheit schon ein paar Dinge vorgefallen sind, wie dass sie ständig versuchte mich eifersüchtig zu machen, indem sie mit anderen Männern flirtete und mir den Chatverlauf schickte. Außerdem gab sie ständig anderen ihre Handynummer, bei denen sie sogar wusste, dass die mehr wollen. Sie traf sich sogar mal mit einem damals, von dem sie das auch wusste, dass er mehr will und der spendierte ihr ein Eis. Sie sagte mir gar nicht Bescheid, dass die sich treffen, sondern sie tat es einfach und sagte es mir erst, als das Treffen vorbei war.

Sie ist eine, die immer die Aufmerksamkeit anderer Männer will, das merke ich extrem. Sie liebt es anscheinened begehrt zu werden und fischt ständig nach Komplimenten, indem sie anderen auch Bilder von sich schickt (keine freizügigen Bilder). Sie macht es mir also nicht gerade leicht ihr zu vertrauen. Ich habe ihr immer vertraut, aber es fällt mir zunehmend schwerer, es ist schon fast unmöglich, weil sie beim Treffen das mit "befreundet sein" sagte und dann wieder so tat, als wäre nichts gewesen. Wie gesagt, lässt sie keine Taten sprechen. Denn ihre Taten sind weiterhin, dass sie mit anderen Männern chattet die ganze Zeit. Sie hat sich in so einem Chat angemeldet (keine Singlebörse oder sowas, nur zum Leute kennenlernen) und da ist sie seit sie wieder zu Hause war vom Treffen, durchgehend online. Man kann da auch drauf schauen, wenn man nicht angemeldet ist und ich sehe es halt, dass sie online ist und mit welchen Leuten sie in einem Chatraum ist, das sind zu 99% nur Männer.

Dadurch ist es mittlerweile schon so, dass wir fast nicht mehr reden bzw. auch keine Gesprächsthemen mehr haben (wie vor dem letzten Treffen). Immer wenn ich ein Thema anschneide, antwortet sie nur kurz oder schickt nur ein Herz. Es macht mich wirklich fertig, denn sie redet jetzt mit anderen Männern schon mehr als mit mir, nachdem sie mir das alles an den Kopf geworfen hatte. Sie redet halt immer nur und sagt "Ich meinte das aber nicht so, ich merke dass ich dich liebe.", aber ihre Taten sind halt, dass sie mir fast gar nicht mehr schreibt und nur noch mit anderen redet. Ich sprach das natürlich alles an und sie sagte, ich soll nicht so eifersüchtig sein. Aber ich finde das hat nichts mit Eifersucht zutun, ich denke halt einfach ich werde nur noch warmgehalten oder sowas in der Art. Und dass sie jetzt schon Ausschau nach anderen hält.

Wir stritten dann deswegen und sie sagte, sie macht es nicht mehr, aber macht es einfach weiter. Was auch komisch ist, ist dass sie mir ständig andere Frauen vorstellen will. Immer fängt sie an mit: "Schau mal, ich hab da eine gefunden, die mag die gleiche Musik wie du, mit der würdest du dich sicher gut verstehen." Das kommt für mich so rüber, als würde sie mich loswerden wollen und sucht mir deshalb andere, dass sie nicht mit mir reden muss. Ich lehne das dann immer ab und frage, was das denn soll, darauf sagt sie immer nur: "Ich freue mich halt einfach, wenn du neue Leute kennenlernst, einfach als Freundschaft halt." Aber nachdem sie die ganzen Dinge beim Treffen sagte, weiß ich natürlich nicht, ob das die Wahrheit ist, denn es kommt anders rüber.

Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen: Sie sage immer, dass ich, wann immer ich möchte an ihr Handy kann und es sie nicht stört. Ich weiß sowas sollte man nicht machen, aber ich konnte nicht mehr anders. Ich bin beim letzten Treffen an ihr Handy und habe mir 2 ihrer Chatverläufe mit anderen Männern durchgelesen. Und da war dieser eine Chat mit einem, mit dem sie damals mal "gut befreundet" war, aber die kannten sich nur über's Internet. Wie ich dem Chat entnehmen konnte, hat sie damals extrem mit dem herumgeflirtet (vor 8 Monaten war das). Sie schrieb dem Dinge wie: "Du bist so süß", "Du bist so hübsch", "Wenn wir uns weiterhin so gut verstehen, werden wir uns definitiv bald persönlich treffen" usw. und der erwiderte all das. Die schickten sich sehr viele Bilder, Videos und Herz-Smileys.
Ich wusste von all dem nichts. Auch nicht davon, dass die sich treffen wollten?! In dem Chat schrieb der sogar, dass er seiner Mutter von ihr erzählt hat. Also muss sie ihm ja extrem Hoffnungen gemacht haben. Denn er schrieb dann auch, dass er sich in sie verliebt hatte und fragte sie, ob das zwischen den beiden was ernstes werden könnte. Ihre Antwort darauf war: "..."
Irgendwann schrieb sie dann: "Ich wünschte ich hätte dir früher gesagt, dass ich einen Freund habe, es tut mir leid"
Da stand sie dann zwar zu mir, aber erst nachdem sie 2 Monate lang mit dem im Chat "rumgemacht" und dem Hoffnungen gemacht hat. Ich glaub da hatten wir auch damals Stress zu der Zeit.

Ich sprach das dann beim letzten Treffen an und sie sagte nur, dass da nichts zwischen denen war und fing an zu weinen. Sie hat mich schon öfter angelogen. Ich kann ihr absolut nichts mehr glauben. Ich denke jetzt jedes Mal, wenn sie mit anderen Männern chattet, dass sie mit denen auch flirtet oder genau sowas abzieht wie mit dem. Und das spielt ja alles zusammen, weil sie auch beim Treffen das mit "befreundet sein" undso sagte. Ich fühle mich schon richtig dreckig und merke, wie ich an all dem kaputt gehe. Hinterherspionieren ist natürlich auch keine Option, aber ich habe das NIE gemacht! Erst als ich skeptisch wurde, weil sie sich so merkwürdig verhält. Ich meldete mich also dann auch mal in diesem Chat da an, wo sie jetzt ständig online ist und ging in einen Chatraum rein in dem sie mit ein paar anderen Männern war. Man hat da einen eigenen Avatar. Sie wusste nicht, dass ich das bin und ich wartete mal ab was sie so schreibt. Und tada, sie flirtete schonwieder.. der eine schrieb irgendwas mit: "Wir können uns ja bei mir daheim treffen zum Zocken, los komm vorbei." Und sie darauf: "Seit wann kommt der Knochen zum Hund?" Das ist doch irgendeine Anspielung oder?

Ich merke wie ich schon richtig unglücklich, fast depressiv werde und ihr sogut wie nicht mehr vertrauen kann bzw. das Gefühl habe, dass sie mir nur Lügen erzählt. Und wir reden ja wie gesagt auch kaum noch, wodurch ich mich noch schlechter fühle. Und alles was sie sagte ist: "Du musst mir einfach vertrauen. Ich bin ja auch nicht eifersüchtig und vertraue dir." Der Unterschied ist aber, dass ich absolut nichts mache, was in ihr Misstrauen auslösen könnte. Sie hingegen macht ständig Dinge, die auch noch mega auffällig sind.

Habe wie gesagt schon öfters mit ihr gesprochen darüber, sie ändert einfach nichts, obwohl sie es immer sagt. Sie sagt zwar, sie liebt mich, aber zeigen tut sie's mir nicht und ich merke auch nichts mehr davon. Vorgestern schrieb sie, dass sie kuscheln will und ich konnte es nichtmal mehr ernst nehmen. Damals hab ich immer gestrahlt als ich so eine Nachricht von ihr bekam. Jetzt fühle ich mich irgendwie so, als würde sie mich nur noch benutzen, dass sie weiterhin Aufmerksamkeit von mir bekommt, weil ich ja nicht mit ihr befreundet sein könnte. Sie schmiert mir dann immer Honig um's Maul für 1-2 Tage und ich denke, es wird jetzt wieder gut und sie gibt sich Mühe und dann lässt sie mich wieder "fallen", im Wahrsten Sinne des Wortes. Als es mir vor 2 Tagen sehr schlecht ging wegen all dem, war sie genervt von mir und ignorierte mich den ganzen Tag und war wieder in dem Chat online. Alles was sie am Ende schrieb, war: "Du hängst dich seit Tagen an diesen Sachen auf, ist klar, dass ich irgendwann keinen Nerv mehr habe, nachdem ich dir bereits 100 Mal erklärt habe, dass ich das mit dir will und dich liebe."

Kann es sein, dass es ihr Spaß macht auf meinen Gefühlen rumzutrampeln? Gibt ja solche Menschen, weiß nicht wie man sowas nennt, aber die empfinden ja absolut keine Reue dabei. Ich weiß, ich lasse es auch (noch) mit mir machen, aber ich habe wie gesagt kaum Erfahrung im Thema Beziehung und man kann auch nicht immer alles perfekt machen.

Wie ist eure Meinung zu dem ganzen? Meint ihr das macht noch Sinn oder hat noch eine Zukunft?
Ich bin dankbar für jede Antwort!
 
Anzeige:
Dabei
11 Sep 2020
Beiträge
7
#2
Hallo Horizon
Du hast Deine Gefühle und eure Situation sehr ausführlich beschrieben und daraus spricht für mich das Du Dich intensiv mit Deiner Situation auseinandersetzt das finde ich sehr gut.

Mir scheint das Du das Vertrauen zu Deiner Freundin verloren hast und anfängst zu kontrollieren und da auch etwas Eifersucht auf die anderen Männer mitschwingt mit denen Sie schreibt.
Es gibt hier gibt es zwei Möglichkeiten und die sind beide sehr herausfordernd
1. Du sagst Deiner Freundin ehrlich das Du den Avatar erstellt hast und mit ihr im Chat geschrieben hast. Diesen Verlauf nimmst Du als Grundlage für ein Gespräch mit ihr über Vertrauen und welche Wünsche Du hast in der Liebe. Auch solltet ihr dann genaue Vereinbarungen treffen und versuchen das gegenseitige Vertrauen so wieder aufbauen zu können.

2. Du sagst ihr das Du kein Vertrauen mehr hast und beendest die Beziehung.

Die Verbindung einfach so weiterlaufen zu lassen ist wahrscheinlich keine Option da es immer wieder zu Vertrauensverlust Gefühlen kommen wird.
 
Dabei
15 Sep 2020
Beiträge
10
#3
Hallo Horizons,
Ich sehe es ähnlich wie Karin. Du hast das Vertrauen in Sie verloren und grade das ist bei einer Fernbeziehung doch so wichtig.
Man sollte seiner Freundin nicht nachspionieren müssen, um sein Gewissen zu beruhigen. Aber in deiner Situation würde ich wahrscheinlich genauso reagieren. Dir zu sagen, was du tun sollst ist allerdings unmöglich, denn von außen betrachtet ist das einfach nicht das selbe, wie wenn Gefühle im Spiel sind.

Ich bin grade ebenfalls in einer sehr schwierigen Lage mit meinem Partner und weiß auch nicht, wie es weitergehen soll.
Also fühl dich einfach gedrückt von jemandem, der grade genauso fühlt, wie du.
 
Dabei
16 Aug 2020
Beiträge
27
#4
Hallo @horizons,

Ich merke wie ich schon richtig unglücklich, fast depressiv werde und ihr sogut wie nicht mehr vertrauen kann bzw. das Gefühl habe, dass sie mir nur Lügen erzählt. Und wir reden ja wie gesagt auch kaum noch, wodurch ich mich noch schlechter fühle.

Habe wie gesagt schon öfters mit ihr gesprochen darüber, sie ändert einfach nichts, obwohl sie es immer sagt. Sie sagt zwar, sie liebt mich, aber zeigen tut sie's mir nicht und ich merke auch nichts mehr davon. Vorgestern schrieb sie, dass sie kuscheln will und ich konnte es nichtmal mehr ernst nehmen.

Sie schmiert mir dann immer Honig um's Maul für 1-2 Tage und ich denke, es wird jetzt wieder gut und sie gibt sich Mühe und dann lässt sie mich wieder "fallen", im Wahrsten Sinne des Wortes. Als es mir vor 2 Tagen sehr schlecht ging wegen all dem, war sie genervt von mir und ignorierte mich den ganzen Tag und war wieder in dem Chat online.
Meiner Ansicht nach merkst du eh schon gut was Sache ist und scheinst ihr scheinbares "Spielchen" zu durchschauen. Die Sache ist jetzt nur die, was du draus machst. Klar, natürlich kennen wir sie nicht und können nicht in sie hineinschauen, aber so wie du das schreibst, klingt es sehr wertschätzungslos.

Kann es sein, dass es ihr Spaß macht auf meinen Gefühlen rumzutrampeln? Gibt ja solche Menschen, weiß nicht wie man sowas nennt, aber die empfinden ja absolut keine Reue dabei. Ich weiß, ich lasse es auch (noch) mit mir machen, aber ich habe wie gesagt kaum Erfahrung im Thema Beziehung und man kann auch nicht immer alles perfekt machen.
Ja, kann sein. Ich glaube du meinst Narzissten oder Selbstverliebte Egomanen bzw. die die gerne andere quälen sind Sadisten.


Du bist noch jung und dir steht es zu, dich von dem respektvoll loszulösen, was dir nicht gut tut - damit du auf DICH achtest, dich selbst schützen und schätzen kannst. Damit du nicht noch weiter in eine potentielle Depression hineinkippst. Meine Mentorin meinte früher nicht nur 1x zu mir (besonders in deinem Alter): "Man muss sich nicht alles antun." - wie recht sie damit hatte.

Die Erfahrung mit Beziehungen (--> Mehrzahl) kannst du nur machen, wenn du mehr als eine gehabt hast. Jeder Mensch ist anders und somit auch jede Beziehung. Zu vergleichen würde da später mal nichts bringen, aber es bringt dir auf jeden Fall Erfahrungswerte die dich (hoffentlich!) im Leben weiterbringen.

Daher: Du kannst erst etwas Neues beginnen, indem du das Alte loslässt (und beide Hände - bildlich gesprochen - "frei" hast, um etwas Neues zu erfassen).


Liebe Grüße und alles Gute! <3

Es-ist-wie-es-ist.-Aber-es-wird-was-du-daraus-machst..jpg
 
Dabei
13 Sep 2020
Beiträge
5
#5
Mir scheint das Du das Vertrauen zu Deiner Freundin verloren hast und anfängst zu kontrollieren und da auch etwas Eifersucht auf die anderen Männer mitschwingt mit denen Sie schreibt.

Es gibt hier gibt es zwei Möglichkeiten und die sind beide sehr herausfordernd

1. Du sagst Deiner Freundin ehrlich das Du den Avatar erstellt hast und mit ihr im Chat geschrieben hast. Diesen Verlauf nimmst Du als Grundlage für ein Gespräch mit ihr über Vertrauen und welche Wünsche Du hast in der Liebe. Auch solltet ihr dann genaue Vereinbarungen treffen und versuchen das gegenseitige Vertrauen so wieder aufbauen zu können.

2. Du sagst ihr das Du kein Vertrauen mehr hast und beendest die Beziehung.
Hallo. Danke dir für deine Antwort!

Das mit dem Vertrauen ist wirklich so. Ich kann ihr nur noch minimal vertrauen. Irgendwie weiß ich, dass sie eigentlich kein Mensch ist, der einen betrügen würde, aber ich glaub man redet sich auch vieles eher schön wenn man verzweifelt ist. Ich sehe das Ganze natürlich schon klarer. Und sie macht die ganze Situation nicht besser, indem sie ständig mit anderen Männern chattet, nachdem sie mir sowas an den Kopf warf. Sie sagt zwar, sie möchte, dass alles gut ist und sie sich Mühe geben will, aber macht weiterhin solche Dinge, die einfach nur alles noch mehr kaputt machen.

Die Sache mit dem Mann, mit dem sie damals im Chat herumgeflirtet hat 2 Monate lang, sehe ich mittlerweile auch als eine Art "Hintergehen". Sie stellte es natürlich so dar, als wäre da gar nichts gewesen, obwohl ich sie mehrmals fragte, ob da mehr war! Ich wollte einfach nur herausfinden, was genau ihr zu der Zeit fehlte, sagte sogar zu ihr, dass ich ihr nicht sauer sein werde wenn es so war, sondern wir dann eben in Zukunft direkt miteinander reden und besser daran arbeiten, wenn sie sich mal nicht so wohl fühlt oderso. Ich wollte einfach nur ihr Inneres verstehen, weil man bekanntlich nur durch Reden und Ehrlichkeit Dinge in der Beziehung besser machen kann als zuvor. Sie sagte mir natürlich nicht, was ihr da damals in unserer Beziehung fehlte, sondern blieb stur und sagte weiterhin, dass da nichts war, was ich ihr natürlich nicht abkaufe, denn so naiv bin ich nun auch nicht. Ich habe dann aber nachgegeben und nicht mehr gefragt. Ich fand es im Endeffekt eher schlimmer, dass sie mir nicht ehrlich sagte, was sie da belastete und genau das fehlt mir in der Beziehung. Einfach, dass sie auch mal zugibt, wenn sie Mist gebaut hat. Sie weinte dann ja auch, was ja schon zeigt, dass sie Schuldgefühle hatte. Vermutlich wegen des Lügens? Oder weil da halt was lief.

Sie ist von der Art her ziemlich egoistisch und sagt dauernd: "Es ist doch alles gut." Wenn ich dann aber sage, dass sie das vllt. so sieht, ich aber nicht und bei mir momentan gar nichts gut ist, sagt sie Dinge wie: "Wenn du meinst" und sowas. Ich finde das schon echt respektlos und traurig und weiß nicht was ich da noch machen soll.

Die Verbindung einfach so weiterlaufen zu lassen ist wahrscheinlich keine Option da es immer wieder zu Vertrauensverlust Gefühlen kommen wird.
Ja, das ist keine Option, es wird ja immerwieder dazu kommen oder vermutlich gar nicht mehr weggehen.

Ich werde mir wohl jetzt überlegen müssen was ich mache... ich ertappe mich aber in den letzten Tagen ständig dabei, wie ich darüber nachdenke es einfach zu beenden und danach vllt. sogar erlöst wäre von der ganzen Qual. Denn im Moment ist es nichts anderes als eine Qual, ich kann kaum noch lachen und habe keine Motivation mehr für irgendwas. Ich erkenne mich nicht wieder...
 
Dabei
13 Sep 2020
Beiträge
5
#6
Hallo Horizons,
Ich sehe es ähnlich wie Karin. Du hast das Vertrauen in Sie verloren und grade das ist bei einer Fernbeziehung doch so wichtig.
Man sollte seiner Freundin nicht nachspionieren müssen, um sein Gewissen zu beruhigen. Aber in deiner Situation würde ich wahrscheinlich genauso reagieren. Dir zu sagen, was du tun sollst ist allerdings unmöglich, denn von außen betrachtet ist das einfach nicht das selbe, wie wenn Gefühle im Spiel sind.
Hey, vielen Dank auch dir für deine Antwort!

Ja genau. Gerade weil wir eine Fernbeziehung haben, verstehe ich nicht wieso sie es nicht einfach sein lässt komische Dinge zu tun. Wenn sie wirklich wollen würde, dass es wieder gut wird würde sie doch alles dafür tun, dass ich mich wieder komplett wohl fühle und ihr vertrauen kann?

Ich bin kein Kontrollfreak, ich bin eigentlich das komplette Gegenteil. Habe ihr immer ihren Freiraum gelassen, habe nie etwas gesagt, als sie mit anderen Männern gechattet hat, weil ich ihr vertraut habe. Sie hat sogar manchmal mit männlichen Freunden abgehangen, ich habe da generell kein Problem mit. Das Problem ist einfach, dass sie mir irgendwas mit "Freundschaft" an den Kopf wirft und kurz darauf wieder so tut als wäre nichts gewesen. Sie denkt gar nicht über die Konsequenzen nach. Und selbst wenn sie nur verwirrt war was ihre Gefühle angeht, man denkt doch trotzdem vorher erstmal nach bevor man sowas sagt? Leicht gesagt ist es immer. Ich finde es gut wenn sie mit mir redet, aber sie haut immer direkt alles raus was gerade in ihren Gedanken ist. Sie denkt vorher nicht selbst erstmal nach wo das überhaupt herkommen könnte. Und jetzt sagt sie, dass sie mich liebt, was ich irgendwie nicht mehr ernst nehmen kann, weil sie es mir auch nicht zeigt und sogar genervt ist wenn es mir schlecht geht. Da ist es klar, dass ich dann alles hinterfrage. Und Bock drauf verarscht zu werden habe ich auch nicht.

Ich bin grade ebenfalls in einer sehr schwierigen Lage mit meinem Partner und weiß auch nicht, wie es weitergehen soll.
Also fühl dich einfach gedrückt von jemandem, der grade genauso fühlt, wie du.
Das tut mir echt leid, ich hoffe, dass du deinen Weg finden und glücklich wirst. Ich bin ja froh, dass ich nicht der einzige auf der Welt bin, der eine schwierige Zeit durchmacht... fühle du dich auch gedrückt.
 
Dabei
15 Sep 2020
Beiträge
10
#7
Hey, vielen Dank auch dir für deine Antwort!

Ja genau. Gerade weil wir eine Fernbeziehung haben, verstehe ich nicht wieso sie es nicht einfach sein lässt komische Dinge zu tun. Wenn sie wirklich wollen würde, dass es wieder gut wird würde sie doch alles dafür tun, dass ich mich wieder komplett wohl fühle und ihr vertrauen kann?

Ich bin kein Kontrollfreak, ich bin eigentlich das komplette Gegenteil. Habe ihr immer ihren Freiraum gelassen, habe nie etwas gesagt, als sie mit anderen Männern gechattet hat, weil ich ihr vertraut habe. Sie hat sogar manchmal mit männlichen Freunden abgehangen, ich habe da generell kein Problem mit. Das Problem ist einfach, dass sie mir irgendwas mit "Freundschaft" an den Kopf wirft und kurz darauf wieder so tut als wäre nichts gewesen. Sie denkt gar nicht über die Konsequenzen nach. Und selbst wenn sie nur verwirrt war was ihre Gefühle angeht, man denkt doch trotzdem vorher erstmal nach bevor man sowas sagt? Leicht gesagt ist es immer. Ich finde es gut wenn sie mit mir redet, aber sie haut immer direkt alles raus was gerade in ihren Gedanken ist. Sie denkt vorher nicht selbst erstmal nach wo das überhaupt herkommen könnte. Und jetzt sagt sie, dass sie mich liebt, was ich irgendwie nicht mehr ernst nehmen kann, weil sie es mir auch nicht zeigt und sogar genervt ist wenn es mir schlecht geht. Da ist es klar, dass ich dann alles hinterfrage. Und Bock drauf verarscht zu werden habe ich auch nicht.



Das tut mir echt leid, ich hoffe, dass du deinen Weg finden und glücklich wirst. Ich bin ja froh, dass ich nicht der einzige auf der Welt bin, der eine schwierige Zeit durchmacht... fühle du dich auch gedrückt.
Danke!
 
Dabei
13 Sep 2020
Beiträge
5
#8
Hallo @horizons,
Meiner Ansicht nach merkst du eh schon gut was Sache ist und scheinst ihr scheinbares "Spielchen" zu durchschauen. Die Sache ist jetzt nur die, was du draus machst. Klar, natürlich kennen wir sie nicht und können nicht in sie hineinschauen, aber so wie du das schreibst, klingt es sehr wertschätzungslos.

Die Erfahrung mit Beziehungen (--> Mehrzahl) kannst du nur machen, wenn du mehr als eine gehabt hast. Jeder Mensch ist anders und somit auch jede Beziehung. Zu vergleichen würde da später mal nichts bringen, aber es bringt dir auf jeden Fall Erfahrungswerte die dich (hoffentlich!) im Leben weiterbringen.

Liebe Grüße und alles Gute! <3
Hi, ich danke dir für deine Worte!

Ich habe auch das Gefühl, dass sie mich nicht mehr wirklich zu schätzen weiß. Aber dann gibt es wieder Momente, in denen sie merkt, wie froh sie ist mich zu haben und dann tut es ihr leid, dass sie mir das oftmals nicht so zeigt. An dem Punkt, dass sie mich nicht mehr zu schätzen wusste, waren wir aber schonmal. Also ich habe diese ganze Qual jetzt schonmal durchgemacht. Dann wurde aber wieder alles gut und jetzt bin ich wieder an dem Punkt, von dem ich dachte, dass er nicht wieder kommen wird...

Du bist noch jung und dir steht es zu, dich von dem respektvoll loszulösen, was dir nicht gut tut - damit du auf DICH achtest, dich selbst schützen und schätzen kannst. Damit du nicht noch weiter in eine potentielle Depression hineinkippst. Meine Mentorin meinte früher nicht nur 1x zu mir (besonders in deinem Alter): "Man muss sich nicht alles antun." - wie recht sie damit hatte. Daher: Du kannst erst etwas Neues beginnen, indem du das Alte loslässt (und beide Hände - bildlich gesprochen - "frei" hast, um etwas Neues zu erfassen).
Das stimmt, da hatte deine Mentorin recht... aber wenn man verliebt ist, ist es leider nicht so einfach. Tief in mir drin weiß ich aber vermutlich eh schon, dass es nie wieder so wird wie es mal war und der Zug eigentlich abgefahren ist. Wenn sie wenigstens irgendwas machen würde, dass mich sicherer fühlen lässt. Ich brauche halt diese Sicherheit, dass ich weiß, dass sie es ernst meint. Aber ich hänge einfach in der Luft und es fühlt sich nichtmal mehr an als wären wir noch zusammen...
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben