Komme von Affäre nicht los

G

Gast312

Gast
#1
Hallo zusammen,
ich (w,29) bin in einer total blöden Situation und erhoffe mir ein paar Meinungen, da ich niemanden habe, mit dem ich über mein Problem reden kann.

Ich bin seit 8 Jahren in einer Beziehung, an der mir sehr viel liegt und die schon einige Höhen und Tiefen durchgemacht hat, wir sind durch dick und dünn gegangen und sind uns eigentlich sicher, dass wir gemeinsam eine Familie gründen und alt werden wollen. Aber wie wahrscheinlich bei jedem hat natürlich das Kribbeln und die Romantik etwas nachgelassen, wir leben seit 5 Jahren zusammen und der Alltag ist eingekehrt.

Vor der Beziehung war ich kein Kind der Traurigkeit und ich hatte immer viel Spaß an Flirts, auch manchmal ONS, ich bin da sehr offen. Aber ich war auch immer ein Mensch mit Prinzipien und habe eigentlich kein Problem mit Selbstdisziplin. Das hat sich aber leider vor 4 Jahren geändert.

Ich habe im Büro einen Mann kennengelernt, der mich fasziniert hat, wir haben uns von Anfang an gut verstanden, hatten die gleichen Interessen und vor allem den gleichen Humor, aber natürlich nur auf kollegialer Ebene, an mehr dachte ich auch zunächst nicht. Er war schon immer sehr charmant und flirty, aber auch in einer festen Partnerschaft, sodass ich das nie überbewertet habe.

Doch ein Abend änderte alles: wir waren zusammen mit anderen Kollegen weg und irgendwann waren alle weg und nur wir waren noch übrig... wir tanzten sehr heiß miteinander und er sagte mir, wie gut sich das anfühle. Ich brach das ganze ab und ging nach Hause. Aber ich wusste, er könnte gefährlich für mich werden und das sagte ich ihm auch und auch dass sowas nicht passieren darf. Wir waren uns einig, dass wir unsere Partner lieben und glücklich sind und das auf keinen Fall aufs Spiel setzen wollen.

Was soll ich sagen.... wir konnten nicht widerstehen. Wir arbeiten täglich sehr eng zusammen und er ließ nicht locker... Und ich weiß nicht, warum ich es nicht schaffte, zu widerstehen!!!! Sowas ist mir noch nie passiert! Seit 3 Jahren führen wir nun eine OnOff Affäre, ich versuche immer wieder, es zu beenden, aber wir schaffen es nicht, voneinander loszukommen. Und so sehr ich auch darüber nachdenke und versuche, mich zu hinterfragen und zu reflektieren, ich weiß nicht, was mich dazu treibt! Natürlich ist es heiß, es ist verboten, der Reiz, der Kick, aber es muss doch mehr sein? Ich würde sagen, mir fehlt nichts in der Beziehung. Ich möchte meinen Mann nicht verletzen, aber ich genieße diese Momente so sehr... Wir hatten nie Sex, auch kein Küssen, aber so ziemlich alles andere... Natürlich auch keine Übernachtungen oder sowas, kein Kuscheln, es ist eher wie „Friends with benefits“.

Aber ich will es nicht. Wollte es eigentlich nie. Aber irgendwie wohl doch. Aktuell ist es beendet, wie schaffe ich es, dass durchzuhalten??? Ich sehe ihn jeden Tag, er sagt ich wäre ihm wichtig, er will dass es mir gut geht, aber er will auch die schönen Momente nicht verlieren, auf die Frage, wie er sich das vorstellt, ob wir einfach immer so weitermachen sollen, weiß er auch keine Antwort. Wie soll ich es schaffen, standhaft zu bleiben? Hat jemand einen Tipp? Ich kann weder persönlich noch schriftlich den Kontakt abbrechen wegen unseres Berufs. Und bevor die Frage aufkommt: Ein Jobwechsel ist ausgeschlossen.

Wie schaffe ich es trotzdem, dieses Mal nicht wieder darauf einzugehen? Wir verstehen uns so gut, ich will ihn (freundschaftlich-kollegial) nicht missen, wir haben den gleichen Humor, darüber kriegt er mich immer wieder - und zack, wieder ist die Grenze überschritten.

Mein Text ist ganz schön lang geworden, ich musste mir das alles mal von der Seele reden. Ich freue mich über jede Antwort, auch über kritische, damit muss ich rechnen und die habe ich auch verdient. Und vielleicht könnt ihr mir helfen, die Affäre nun ein für alle mal zu beenden und abzuhaken und nie wieder an diesen schrecklichen Fehler der sich so gut anfühlt zu denken!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
13 Jul 2015
Beiträge
216
Alter
30
#2
Wir hatten nie Sex, auch kein Küssen, aber so ziemlich alles andere... Natürlich auch keine Übernachtungen oder sowas, kein Kuscheln, es ist eher wie „Friends with benefits“.
Mhh. Aber was ist denn daran eine Affäre?
Ich hab auch sehr enge Freundschaften. Ich kann auch ehrlich sagen, dass ich meine Freunde liebe, und das Gefühl ist ganz ähnlich wie bei meinem Freund. Manchmal bin ich ganz aufgeregt, wenn ich meine beste Freundin bald sehe, weil ich sie so sehr schätze. Wenn ich mir diese Gefühle verbieten würde es mir damit sehr schlecht gehen. Ich finde es im Grunde toll sehr starke Zuneigung zu anderen Menschen zu spüren. Manchmal passiert das auch wenn ich jemanden neu kennenlerne, und es klickt. Für mich ist es, wenn wir uns nicht küssen und kein Sex haben, dann immer noch innerhalb der Freundschafts"grenze".
ein für alle mal zu beenden und abzuhaken und nie wieder an diesen schrecklichen Fehler der sich so gut anfühlt zu denken!
Ist es wirklich das was du willst? Wieso denkst du ist es ein Fehler, wenn es sich so gut anfühlt? Weil es deinen Moralvorstellungen nicht entspricht?
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.957
#3
Wir hatten nie Sex, auch kein Küssen, aber so ziemlich alles andere...es ist eher wie „Friends with benefits“
Nein, Friends with benefits ist es nicht - weil das ist gute Freundschaft PLUS Sex, aber ohne Verpflichtungen und ohne sexuelle Exklusivität.

Du flirtest also nur heftigst - weil es kommt ja nicht zu Intimitäten, wenn ich das richtig verstanden hab.

So what? Hast du die Meinung, wenn du in einer Partnerschaft lebst, dass du dich dann mit keinem anderen Menschen mehr verbunden und auf gleicher Wellenlänge fühlen darfst?

WAS genau ist dein Problem? Was meinst du, falsch zu machen? Ich versteh das nicht.

Was bezeichnest du unter OnOffAffäre?

Ich blick da gar nicht durch.:eusa_think:
 
Dabei
12 Mrz 2020
Beiträge
4
#4
Jetzt musste ich mich doch mal registrieren um antworten zu können. Habe das wohl missverständlich ausgedrückt, sorry. Mit „kein Sex, aber so ziemlich alles andere“ meinte ich alles an sexuellen Handlungen was man sich vorstellen kann außer GV. Also leider nicht nur flirten, Grenze auf jeden Fall überschritten.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.957
#5
Na dann könnt ihr doch gleich GV haben, weil Sex habt ihr ja.

Irgendwie schon merkwürdig. Meint ihr, dass ihr, wenn ihr keinen GV habt, nicht betrügt, auch wenn ihr "alle anderen sexuellen Handlungen" vollzieht?
 
Dabei
12 Mrz 2020
Beiträge
4
#6
Natürlich ist es Betrug. Deshalb ja mein Beitrag hier und die Frage wie ich es endlich schaffe, von ihm loszukommen
 
Dabei
13 Jul 2015
Beiträge
216
Alter
30
#7
Natürlich ist es Betrug. Deshalb ja mein Beitrag hier und die Frage wie ich es endlich schaffe, von ihm loszukommen
Mich würde immer noch interessieren, ob du wirklich von ihm loskommen willst oder denkst, dass du solltest. Und falls es eher das sollte ist, warum du dann meinst dass du das solltest?
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
849
#8
Hallo,
ich habe eine sehr ähnliche Situation durchgemacht (Arbeitskollegen, Nischenhumor, krasse Anziehung), nur dass wir beide Single/frisch getrennt waren.
Es gab mehrere Versuche, es zu beenden, wir kamen nicht voneinander los. Was dann geholfen hat, war ehrlich zu sich selbst und zueinander sein. Ich weiß nicht, ob ihr das seid, wenn ihr euch einig seid, dass ihr eure Partner liebt.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
419
#9
Also ich würde grundsätzlich hinterfragen was in meiner Beziehung passiert ist, dass so eine Affäre (ob GV oder nicht...) überhaupt möglich war. Wenn ich mich dann nicht eindeutig für meine Beziehung entschließen könnte (und das ist bei Dir ja der Fall, denn Du willst nicht wirklich von ihm loskommen, sonst würdest Du es können), würde ich mich trennen. Ich könnte nicht auf Dauer damit leben, dass meine Gefühle so zwiegespalten sind.

Du musst eben wissen, wofür du Dich entscheidest. Und das sehe ich wie Zufallsgenerator
Was dann geholfen hat, war ehrlich zu sich selbst und zueinander sein.
Du hast im Leben immer die Wahl. Du entscheidest!
 
Dabei
14 Jun 2019
Beiträge
201
#10
Hallo zusammen,
ich (w,29) bin in einer total blöden Situation und erhoffe mir ein paar Meinungen, da ich niemanden habe, mit dem ich über mein Problem reden kann.

Ich bin seit 8 Jahren in einer Beziehung, an der mir sehr viel liegt und die schon einige Höhen und Tiefen durchgemacht hat, wir sind durch dick und dünn gegangen und sind uns eigentlich sicher, dass wir gemeinsam eine Familie gründen und alt werden wollen. Aber wie wahrscheinlich bei jedem hat natürlich das Kribbeln und die Romantik etwas nachgelassen, wir leben seit 5 Jahren zusammen und der Alltag ist eingekehrt.

Vor der Beziehung war ich kein Kind der Traurigkeit und ich hatte immer viel Spaß an Flirts, auch manchmal ONS, ich bin da sehr offen. Aber ich war auch immer ein Mensch mit Prinzipien und habe eigentlich kein Problem mit Selbstdisziplin. Das hat sich aber leider vor 4 Jahren geändert.

Ich habe im Büro einen Mann kennengelernt, der mich fasziniert hat, wir haben uns von Anfang an gut verstanden, hatten die gleichen Interessen und vor allem den gleichen Humor, aber natürlich nur auf kollegialer Ebene, an mehr dachte ich auch zunächst nicht. Er war schon immer sehr charmant und flirty, aber auch in einer festen Partnerschaft, sodass ich das nie überbewertet habe.

Doch ein Abend änderte alles: wir waren zusammen mit anderen Kollegen weg und irgendwann waren alle weg und nur wir waren noch übrig... wir tanzten sehr heiß miteinander und er sagte mir, wie gut sich das anfühle. Ich brach das ganze ab und ging nach Hause. Aber ich wusste, er könnte gefährlich für mich werden und das sagte ich ihm auch und auch dass sowas nicht passieren darf. Wir waren uns einig, dass wir unsere Partner lieben und glücklich sind und das auf keinen Fall aufs Spiel setzen wollen.

Was soll ich sagen.... wir konnten nicht widerstehen. Wir arbeiten täglich sehr eng zusammen und er ließ nicht locker... Und ich weiß nicht, warum ich es nicht schaffte, zu widerstehen!!!! Sowas ist mir noch nie passiert! Seit 3 Jahren führen wir nun eine OnOff Affäre, ich versuche immer wieder, es zu beenden, aber wir schaffen es nicht, voneinander loszukommen. Und so sehr ich auch darüber nachdenke und versuche, mich zu hinterfragen und zu reflektieren, ich weiß nicht, was mich dazu treibt! Natürlich ist es heiß, es ist verboten, der Reiz, der Kick, aber es muss doch mehr sein? Ich würde sagen, mir fehlt nichts in der Beziehung. Ich möchte meinen Mann nicht verletzen, aber ich genieße diese Momente so sehr... Wir hatten nie Sex, auch kein Küssen, aber so ziemlich alles andere... Natürlich auch keine Übernachtungen oder sowas, kein Kuscheln, es ist eher wie „Friends with benefits“.

Aber ich will es nicht. Wollte es eigentlich nie. Aber irgendwie wohl doch. Aktuell ist es beendet, wie schaffe ich es, dass durchzuhalten??? Ich sehe ihn jeden Tag, er sagt ich wäre ihm wichtig, er will dass es mir gut geht, aber er will auch die schönen Momente nicht verlieren, auf die Frage, wie er sich das vorstellt, ob wir einfach immer so weitermachen sollen, weiß er auch keine Antwort. Wie soll ich es schaffen, standhaft zu bleiben? Hat jemand einen Tipp? Ich kann weder persönlich noch schriftlich den Kontakt abbrechen wegen unseres Berufs. Und bevor die Frage aufkommt: Ein Jobwechsel ist ausgeschlossen.

Wie schaffe ich es trotzdem, dieses Mal nicht wieder darauf einzugehen? Wir verstehen uns so gut, ich will ihn (freundschaftlich-kollegial) nicht missen, wir haben den gleichen Humor, darüber kriegt er mich immer wieder - und zack, wieder ist die Grenze überschritten.

Mein Text ist ganz schön lang geworden, ich musste mir das alles mal von der Seele reden. Ich freue mich über jede Antwort, auch über kritische, damit muss ich rechnen und die habe ich auch verdient. Und vielleicht könnt ihr mir helfen, die Affäre nun ein für alle mal zu beenden und abzuhaken und nie wieder an diesen schrecklichen Fehler der sich so gut anfühlt zu denken!
Beende es einfach wenn du das alles nicht willst, aber nein, ich denke du geniesst es viel zu sehr. Ich verstehe nicht warum man sich sowas antut. Man kann nicht immer alles haben im Leben auch wenn es noch so verlockend ist. Wenn dir dein Partner was bedeutet, dann beende es und beichte es deinem Partner und hoffe das er dir verzeiht.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben