Komische Situation, Vertrauen

Dabei
31 Aug 2016
Beiträge
1
#1
hey leute,

dies ist mein erster Beitrag und hoffe ihr könnt mit in meiner angelegenheit gute tipps und ratschläge geben.
als erstes vllt zu uns:
ich (28) bin jetz seit knapp 3 monaten mit meiner freundin (24) zusammen und leben in der Großstadt Berlin.

Wir wohnen nicht zusammen.

Meine Freundin ist ein sehr kontaktfreudiger mensch, liebt den umgang mit anderen und schließt durch ihre offene art auch sehr schnell freunde.
Sie ist sehr freilebig und ich bin der !erste! mann mit dem sie überhaupt eine beziehung eingegangen ist. das macht mich sehr stolz, dass sie mich ausgewählt hat:lol:.

Als Team im Alltag, zuhause, unterwegs und auch bei unsren familien fungieren wir sehr gut und ich fühle mich sehr wohl und versuche ihr ein guter freund zu sein.
jetz zu meiner situation:

sie arbeitet mit schwer erziehbaren kindern und ist vor etwa 1 woche, 2 wochen in eine art "ferienlager" für die kinder gefahren. Am Bord waren Ihre Beste freundin und ein männlicher betreuer der auch schon 1 jahr zuvor mit dabei war, die 3 kannten sich untereinander also.

In sachen vertrauen bin ich leider schön öfter auf die nase gefallen was mir (leider) eine gewisse skepsis hervorgerufen hat.
ich habe sie zum zug gebracht und verabscheidet und habe sogar den männlichen betreuer kurz kenngelernt.

Soweit so gut.

Sie fand wenig zeit bei 15 kindern mir die aufmerksamkeit zu schenken die ich mir vllt bei 2 wochen abwesenheit gewünscht habe, da sie mir hier schon sehr gefehlt hat. ich habe versucht ihr das zu erklären, war sehr einsichtig und hat versucht mit da ein bischen mehr entgegen zukommen, was dann aber im endeffekt nicht ganz funktioniert hat.
es gab 2-3 schwierige momente, wo ich schon das gefühl hatte sie is von meinen wunsch nach aufmerksamkeit etwas genervt und fühlte sich evtl missverstanden da ihr tag so anstrengend war, dass dafür einfach nicht genügend zeit war und sie abends einfach zu erschöpft war.
ich habe versucht das zu verstehen und ihr da veständnis entgegen zu bringen, also habe ich meine bedürfnisse etwas nachhinten angestellt und habe mir selber gesagt " sie wird schon bald wieder da sein, dann is wieder alles beim alten"

2 wochen vorbei, sie freut sich mich wiederzusehen und ich mich natürlich erst recht.
die erste nacht haben wir bei mir verbracht und es war nichts ungewöhnlich.

Am nächsten Tag sitzen wir am Frühstückstisch und ihr handy leuchtet auf. ein bild von der rückfahrt, total erschöpft, ihr kopf auf der schulter von dem "paul".
darunter eine nachricht von ihm, "vermisse dich schon ein wenig".
mich hat die neugier gepackt und habe den weiteren verlauf gelesen (in ihrem beisein) und fand anchrichten wie Paul: "knutschen wir noch"? worauf sie genatwortet hat "ja machen wir".

mein blutdruck stieg auf 2000 und ich konnte diese nachricht nicht nachvollziehen....warum schreibt man sowas? selbsbestätigung? einfach nur flirten? unerfahrenheit und alte gewohnheiten da sie noch nie eine beziehnung hatte?

naja, sie merkte dass mich etwas beschäftigte und kam auf mich zu, wir legten uns in den garten auf die wiese und ich konfrontierte sie damit....
sie schwörte mir, dass sie mich nicht betrogen hat oder mir fremdgegangen ist aber an einen betreuer abend er versucht habe sie zu küssen:shock:
sie versprach mir es abgeblockt zu haben und die fronten geklärt hat weil sie für ein bischen geknutsche nicht ihrer beziehung aufs spiel setzen möchte, da sie weiß was sie an mir hat....>ihre worte.
ich fragte sie warum sie auf das angebot mit dem knutschen eingegangen ist, dass ich es nicht respektvoll mir gegenüber finde und vor allem sie ihren gegenüber damit auch das signal gibt " hey ich bin zuhaben" oder etwa nicht?
ihre antwort: sie war etwas sauer auf mich ja sie hat etwas mit ihm geflirtet. hätte mich aber nicht betrogen ihrer lippen hätten sich nicht berührt und sie weiß was sie an mir hat.
trotzdem geht es mir nicht mehr aus dem kopf und ich muss ständig daran denken, ich hab das gefühl ich bin seit dem total unruig.

ich möchte ihr zeigen, dass ich ihr vertraue aber diese " der betreuer aus dem ferienlager" situation macht mich total verrückt...

die weiteren tage waren super harmonisch, sie hat sich zeit für mich genommen, wir waren am see, haben gekocht und wir waren wieder das unschlagbare team.

jetz meinte sie aber sie möchte mit ihrer besten freundin auf den geburtstag von diesem " paul" und ich weiß nicht was ich davon halten soll. pikanter nebengeschmack: ihrer bestre freundin geht in begleitung mit einem mann den sie in diesem ferienlager kenngelernt hat.

in meinem skeptischen kopf ruft es nach doppeldate und mir fällt es schwer diese story zu glauben.
sie sagt es gibt viele männer da draussen aber ich muss ihr vertrauen, denn mit mir wäre sie zusammen.

sie schreibt mir nette nachrichten, dass ich nicht ängstlich sein soll, dass ich ihr mann bin und das zu recht. das sie sehr glücklich ist.

ich möchte ihr nichts verbieten und im grunde auch nichts verkompliezieren vllt suche ich gerade deshalb eine unabhängige meinung von euch.

sie sagt sie ist ein flirty mensch und flirtet halt auch gerne aber leider kann auch spaß mal ganz schnell ernst werden und ich habe angst, dass sie das vllt noch nicht so richtig versteht.


jetzt ist es an euch: also es harpert nicht wirklich an der kommunikation aber man kann auch viel zerreden. zerdenke ich zuviel? habt ihr tipps für mich und ratschläge wie ich mir selber vllt auch das leben einfacher machen kann? male ich den teufel an die wand? ich bin ihr erster freund und möchte ihr auch nicht das gefühl von einengung oder erdrückung geben.

ich danke jeden der sich die zeit genommen hat diesen, jetz doch etwas längeren text zu lesen, freue mich auf eure anregungen, erfahrungen und tipps wie ich damit umgehen soll.:D
 
Dabei
4 Okt 2012
Beiträge
27
#2
Warum gehst du als ihr Partner nicht mit auf den Geburtstag?

Ihre Freundin bringt doch auch ihren Partner mit.
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.749
#3
Moin,
also....tja, wer spioniert der findet auch....manchmal. jetzt hast Du keine Option. Natürlich "muss" sie leugnen....auch wenn es eigentlich nicht geht....Ihre chance besteht ja nur drauf, dass Du nur das Geschriebene hast, aber nichts "beweisen" kannst.

Jetzt hab die Eier, beende es und schnüffel halt nächstes Mal nicht. Denn das geht mal auch gar nicht.

Sie sagt einem Typ Kutschen zu und geht auf eine Feier, wo die Freundin Ihren Mann mitbringt, sie Dich aber nicht, weil es ja "Paul" gibt.

Würd mir reichen. Ende und aus

Grüße
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.313
#4
Mir wäre das auch zu krass: Sie sagt dem Typen ernsthaft Knutschen zu. Und als Erklärung, dass sie sauer auf dich war. Ja ne ist klar. Auch die Erklärung, dass sie ein "flirty" Mensch wäre rechtfertigt das nicht. Da es ihre erste Beziehung ist hat sie offenbar nicht die geringste (Lebens-)Erfahrung, was in einer Beziehung ok ist und was ein No-Go ist. Und dazu seine Nachricht, dass er sie vermissen würde. Für mich würde dann feststehen, dass sie sich zumindest geküsst haben. Falls sich herausstellen sollte, dass sie mit dem im Bett war würde ich mich absolut nicht wundern. Sie wollte sich bisher wohl nicht auf einen Mann festlegen (erste Beziehung mit 24 spricht schon für sich) und jetzt scheinbar auch noch nicht so wirklich. Würde mich nicht wundern, wenn sie sich noch ausprobieren will.

Warum du nicht einfach mit auf die Party gehst verstehe ich aber ebenfalls nicht. Bestimmt fühlt sie sich dann kontrolliert...wen wundert es :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.445
#5
Im Grunde mag sie ja kein schlechter Mensch sein und Untreue kann man ihr auch nicht unterstellen, aber wenn man mit 24 Jahren noch nie eine Beziehung hatte, sich davor auf Teufel komm raus ausgetobt hat und sich dann IN einer Beziehung nicht umstellen will, also dann ist sie einfach der Falsche Partner für dich.

Ich denke sie lebt ihren alten Lifestyle weiter und geht davon aus, dass du mitziehst. Mir wäre das auch viel zu blöd, wenn meine Freundin ständig mit anderen Männern flirtet oder zu diesen auf irgendwelche Partys fährt.

Du willst es zwar nicht hören, aber ihr passt defintiv nicht zusammen. Beende es, solange du noch nicht ganz drin steckst.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.643
#6
Moment einmal. Sie sind erst drei Monate zusammen. Eine Beziehung führen die doch noch gar nicht.

Verstehe auch nicht, wieso hier so verteufelt wird, dass sie vorher nie eine Beziehung hatte, sondern sich ausgetobt hat - ist doch gut so. Männern wird immer gesagt, tob dich zuerst aus - eine Frau darf das nicht und ist merkwürdig, wenn sie mit jungen 24 Jahren noch keine Beziehung hatte???

Wenn man immer tun und lassen konnte, was man will, kann man nicht binnen kürzester Zeit alle Regeln einer Beziehung beherrschen.

Und nein, ich glaube nicht, dass sie was mit diesem Paul hatte. Immerhin hat sie seine Nachricht nicht verstecken wollen und hat ihn mitlesen lassen - oder hab ich das missverstanden??

Und es kann auch nur spaßhalber sein, dass sie auf sein Knutschangebot ja gesagt hat - das war doch sicher nur als Witz gemeint - ein Schlagabtausch unter Kollegen. Wer fragt den, ob man "knutschen" will - das tut man, da fragt man nicht danach.

Mag sein, dass ein bisschen geflirte dabei ist - aber fast jeder schreibt hier immer, flirten ist okay und ist nicht betrügen. Wo ist das Problem?

Darf man denn nie wieder einen Scherz reißen, etwas flirten, wenn man mit jemandem zusammen ist - muss man sich dann Scheuklappen aufsetzen?

Bin echt ein bisserl überrascht über die Meinungen hier, muss ich ehrlich sagen.

Und ich kann mir gut vorstellen, dass ein Tag mit schwererziehbaren Kindern einen völlig auslaugt. Das ist sicher kein Zuckerschlecken.

Sie ist es nicht gewohnt, sich stets rechtfertigen zu müssen und ständig zu melden. Ich wär sauer, wenn ich so einen anstrengenden Job für zwei Wochen hätte und dann meckert mein (frischer) Partner auch noch rum, dass ich keine Energie mehr für ihn habe.

Man sollte nicht so schnell den Teufel an die Wand malen und gleich immer vom Schlimmsten ausgehen. Oder würdest du, Texxo, in solch einer Situation betrügen? Immerhin sagt man: wie der Schelm denkt, so ist er.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.790
#7
Ja, Peachy
genau das war auch meine Reaktion auf all das Geschriebene hier.
ich war auch sehr überrascht über die männlichen Beiträge hier.
mein Gefühl ist zu hundert Prozent von dir ausgedrückt....
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.749
#8
Moin,
na na...ich habe sie nicht verteufelt. Aber wenn man ein "flirty" Typ ist und das alles so locker und ok ist, dann muss man halt damit rechnen, dass es dem Anderen nicht gefällt.
Dem TE gefällt es nicht und mal ehrlich, Euch würde es nicht wundern, wenn Euer Freund mit ner heißen Frau mit der er gerade ne Woche weg war textet, "lass mal wieder knutschen - ja gerne"? Sorry die Damen, das nehme ich Euch nicht ab.....

Wie gesagt, sie soll elben wie sie will, dann aber eben ohne einen festen Partner. Denn in einer Beziehung ist es schon so, dass Fremdknutschen, echt oder virtuell, eher nicht so gerne gesehen wird.

@Cybele: du bist zu früh wach :mrgreen:

Grüße
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.313
#9
Moment einmal. Sie sind erst drei Monate zusammen. Eine Beziehung führen die doch noch gar nicht.
Also meiner Meinung nach kann man nach drei Monaten von einer (Liebes-)Beziehung sprechen.

Verstehe auch nicht, wieso hier so verteufelt wird, dass sie vorher nie eine Beziehung hatte, sondern sich ausgetobt hat - ist doch gut so. Männern wird immer gesagt, tob dich zuerst aus - eine Frau darf das nicht und ist merkwürdig, wenn sie mit jungen 24 Jahren noch keine Beziehung hatte???
Von verteufeln war doch keine Rede, ich glaube hier hast du etwas falsch aufgefasst. Wir wissen überhaupt nicht, ob sie sich ausgetobt hat. Vielleicht ist sie auch eine Spätzünderin? Also bitte bei den Fakten bleiben ;)
Ansonsten sollte sich eine Frau natürlich genau so wie ein Mann austoben, das kann für die charakterliche und emotionale Entwicklung nur von Vorteil sein.

Zumindest was meinen Beitrag angeht brauchst du dich also nicht in deiner Weiblichkeit angegriffen fühlen - ich wollte damit sicher nicht eine Diskussion über Emanzipation lostreten. Und ich behaupte mal auch die Beiträge von Revage und Papatom waren nicht ganz so gemeint wie du sie aufgefasst hast bzw. dass du dich dadurch angegriffen fühlen musst.

Wenn man immer tun und lassen konnte, was man will, kann man nicht binnen kürzester Zeit alle Regeln einer Beziehung beherrschen.
Von allen Regeln war ebenfalls keine Rede :shock: Ich finde es nicht gut, dass du hier verallgemeinerst, es ging um diesen konkreten Fall. Dass man nicht mit anderen Typen rumknutscht UND auch diese Typen nicht "geil" macht durch "witzig" gemeinte Aussagen in einem Chat sollte einer 24-jährigen Person meiner Meinung nach klar sein, egal ob ausgetobt oder nicht, egal ob erste Beziehung oder nicht. Das ist eine Frage des gesunden Menschenverstandes.
 
Dabei
4 Jun 2013
Beiträge
3.105
#10
Also meiner Meinung nach kann man nach drei Monaten von einer (Liebes-)Beziehung sprechen..
Mit dieser Meinung stehst du aber da auf recht verlorenen Posten
.....für uns Ältere (mich eingeschlossen) sind "nur" 3 Monate NIX

Lasse mal dein Alter rüberwachsen..

Zu meiner Jugendzeit gab es der Begriff "Beziehung" noch gar nicht....
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.313
#11
Mit dieser Meinung stehst du aber da auf recht verlorenen Posten
.....für uns Ältere (mich eingeschlossen) sind "nur" 3 Monate NIX
Ich finde das ist keine Frage des Alters sondern der Definition. Die ersten drei Monate würde ich als Kennenlernphase einstufen und nach diesen drei Monaten hat man einen Menschen zwangsläufig zu einem gewissen Grad kennengelernt (vorausgesetzt natürlich, dass man ausreichend Zeit zusammen verbracht hat).Dann kann man schon von einer festen Beziehung sprechen. Ansonsten dann, wenn beide sich einig sind ein Paar zu sein. Auch die feste Zusage zur Zweisamkeit ist eine mögliche Formulierung.

Aber vielleicht verstehst du unter einer Beziehung auch etwas anderes, wie z.B. eine eheähnliche Gemeinschaft? Du kannst gerne deine Sichtweise erklären, wäre an dieser Stelle aber etwas off-topic.

Lasse mal dein Alter rüberwachsen..

38.

Zu meiner Jugendzeit gab es der Begriff "Beziehung" noch gar nicht....
Da nannte man es halt anders, wie z.B. Pärchen? Ausserdem ist Beziehung doch quasi nur die Kurzform von Liebesbeziehung, und diesen Begriff gab es zu deiner Jugend zweifellos auch schon. Die Begrifflichkeit spielt dabei eigentlich keine große Rolle, gemeint ist immer das selbe: Ein Paar zu sein.
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.749
#12
Moin,
ist doch egal wie man das nennt oder wie lange sie da am machen waren. Er hatte andere Vorstellungen als sie. Sie wollte locker mal schauen oder auch nicht, nebenbei weiter Spaß haben aber irgendwie auch was festes. So einen findet man weniger. Denn das wäre Affäre, Freundschaft +, offene Beziehung.

Er ging wohl von Beziehungsanbahnung aus. Dafür war sie halt nicht die passende Frau.

Das hat dann gar nix mit Alter, Definition oder diskriminierung der Freiheit der Frau zu tun. Ich würde das eben lediglich Konsequenz nennen...

Grüße
 
Dabei
4 Jun 2013
Beiträge
3.105
#13
:eusa_naughty:Als Paar galt man damals erst dann,so es eine offizielle Verlobung gab(bekannt gemacht in der Tageszeitung >= Verlobungsanzeigen)und dies bestimmt nicht nach nur 3 monatigem Kennenlernen!
Denn der Verlobungstermin war gleichbedeutend,das man nach genau 12 Monaten geheiratet hat!

Denn bis kurz vor deiner Geburt(bis 1975) war es Gesetzmäßig nicht erlaubt,
.....das unverheiratete Paare gemeinsam eine Wohnung beziehen durften....

So man damals solo eine eigene Wohnung hatte,war Damen/Herren-Besuch nur bis 20°° erlaubt,wäre jetzt das andere Geschlecht gar über Nacht in der Wohnung verblieben,so hätte sich der Vermieter nach dem Verkupplungsparagraphen strafbar gemacht!
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.790
#16
Papatom

@Cybele: du bist zu früh wach :mrgreen:



Ja, du hast recht, dann lese ich ein paar Beiträge und kann wunderbar noch eine Runde schlafen......:037:
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.313
#17
:eusa_naughty:Als Paar galt man damals erst dann,so es eine offizielle Verlobung gab(bekannt gemacht in der Tageszeitung >= Verlobungsanzeigen)und dies bestimmt nicht nach nur 3 monatigem Kennenlernen!
Denn der Verlobungstermin war gleichbedeutend,das man nach genau 12 Monaten geheiratet hat!
Die wichtigen Wörter habe ich mal hervorgehoben. Galt und damals. Insofern hast du Recht, so war das früher. Heute aber nicht mehr. Wenn du weiterhin dieser Ansicht bist dann ist deine Ansicht schlichtweg überholt und du bist nicht mit der Zeit gegangen.

Hier mal ein zwei Definitionen um dich auf den aktuellen Stand zu bringen:

Paar: zwei durch Liebesbeziehung oder auf rechtlicher Grundlage verbundene, zusammengehörige Menschen
https://de.wiktionary.org/wiki/Paar

Und speziell was die Liebesbeziehung angeht ist auch der passende Wikipedia-Artikel sehr aufschlussreich:

Eine Liebesbeziehung (kurz: Beziehung; auch: romantische Beziehung) ist ein emotional und sexuell intimes Verhältnis zwischen zwei Personen, das durch gegenseitige Liebe und erotische Anziehung, durch Mitfühlen, Interesse und Fürsorge geprägt ist. Liebe kann in einer Liebesbeziehung als Verliebtheit oder Leidenschaft, aber auch als stille innige Zuneigung in Erscheinung treten.
Deine Meinung wann ein Paar ein Paar ist ist also leider genau so überholt wie deine Ansicht darüber, wann eine Beziehung eine Beziehung ist. Dennoch liegt es natürlich im Auge des Betrachters: Wenn du für dich erst nach langer Zeit des Zusammenseins von einer Beziehung sprechen willst dann ist das natürlich OK. Aber versuche bitte nicht, deine verstaubten und falschen Ansichten als einzig korrekte Wahrheit darzustellen und darüber hinaus auch noch andere darüber belehren zu wollen.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.313
#19
Kaffeetrinken ist viel zu persönlich - es reicht heutzutage doch schon den Beziehungsstatus auf Facebook zu ändern :lol:
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben