Ich bin am verzweifeln...HILFE

Dabei
9 Sep 2017
Beiträge
8
Alter
38
#1
[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Hallo liebe Community.[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Ich bin am verzweifeln und weiss nicht was ich machen soll.[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text]
[/FONT]

[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Bin seit 15 Jahren mit meiner Ehefrau zusammen und seit 9 Jahren verheiratet.[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text]
[/FONT]

[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Wir haben uns ein kind gewünscht das wir auch vor einem Jahr bekommen haben.[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Seit dem meine Frau schwanger wurde war mir erst klar dass sich mein Leben drastisch verändern wird und dass ich nicht damit klar kommen werde vater zu sein.[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text]
[/FONT]

[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Als die kleine dann gott sei dank gesund auf die welt kam war erstmal[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Alles in ordnung,doch leider stellte ich tatsächlich fest dass es doch nicht das Leben ist dass ich mir gewünscht habe.Ich komme nicht damit klar vater zu sein.
[/FONT][/FONT]
Ich bin unglücklich
[FONT=.SF UI Text]
[/FONT]

[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]2 Monate nachdem die kleine kam,lernte ich dann eine andere frau kennen die ich bis heute noch nicht getroffen habe.[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Wir haben seit einem Jahr nur telefonischen kontakt.[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Sie weiss dass ich verheiratet bin und ein kind habe.[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Sie ist auch seit 15 jahren in einer beziehung...und auch unglücklich...[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text]
[/FONT]

[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Wir haben uns ineinander verliebt.[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Haben sogar unsere zukunft geplant[/FONT][FONT=.AppleColorEmojiUI][/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text]
[/FONT]

[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Meine Frau hat es schon 3 mal mitbekommen dass ich kontakt mit ihr habe und es gab jedes mal heftigen stress.[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Allerdings hat sie es mir jedes mal verziehen und nun ist es dass letzte mal(vor ein paar tagen kam es wieder raus das ich noch kontakt habe,denn ich sagte dass ich den kontakt eigentlich abgebrochen hätte)...entweder ich bleibe bei meiner Familie oder ich packe meine sachen und gehe...
[/FONT][/FONT]

nichts desto trotz ist meine Frau der meinung dass mich diese Telefonbeziehung sehr beeinflusst und sie meint dass wenn die andere frau nicht wäre...ich kämpfen würde um glücklich zu werden...
[FONT=.SF UI Text]
[/FONT]

[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Ich weiss, dass nur ich eine entscheidung treffen kann und muss...würde aber gerne eure meinungen dazu hören...[/FONT][/FONT]
 
Dabei
23 Nov 2016
Beiträge
390
#2
Du wünschst dir erst ein Kind, zeugst eins und jetzt fällt dir plötzlich ein: Ach ne, doch nicht????

Toll!

Dafür habe ich persönlich überhaupt kein Verständnis. Echt null. Was wäre denn, wenn deine Frau plötzlich sagen würde: Ach weisste, das ist mir jetzt doch zu viel Arbeit mit dem Kind. Mach du mal. Und außerdem habe ich mich sexuell doch noch nicht ausgelebt, fällt mir jetzt ein.

Was genau gefällt dir denn am Vatersein nicht?

Dass du Verantwortung für einen anderen Menschen übernehmen sollst? Der nicht auf der Welt wäre, wenn du dir mit deinen 36 Jahren ma ein bisschen früher überlegt hättest, was du willst?
 
Dabei
23 Nov 2016
Beiträge
390
#3
Übrigens ist diese andere Frau doch nur eine Illusion. Du hast dich in jemanden verliebt, den du nicht kennst. Du planst eine Zukunft mit jemandem, den du noch nie gesehen hast. Das ist einfach kindisch!

Es spricht auch nicht grade für die andere Frau, dass sie so einen Blödsinn mitmacht und auch noch glaubt.
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.219
Alter
32
#4
Ich glaube du hast dich in diese ganze Situation nur so sehr reingesteigert. Du hast dich auf das Kind gefreut und dann kamen Zweifel, welche normal sind un in gewissen Ausmaß bei Vielen auftreten. Du hast dich zu sehr darauf versteift, bis du dir damit selbst deine Freude kaputtgemacht hast. Dann bist du leider noch weiter gegangen und hast dir die falsche Ablenkung gesucht.

Ich glaube, wenn du deine Familie verlassen würdest, würdest du das ganz schnell bereuen und Zweifel in die andere Richtung bekommen. Lass es lieber nicht so weit kommen. Brech den Kontakt zur Internetfrau ab, das ist nur ein Hirngespinst. Und dann such dir einen Psychologen, der dir hilft, deine Ängste in den Griff zu bekommen, deine eigenen Dämonen zu besiegen. Und dann wirst du auch wieder die Freude empfinden, die du verloren hast. Es wird nicht einfach und deine ganze Willensstärke erfordern. Aber du musst es so machen, alles Andere wird dich noch unglücklicher machen.
 
Dabei
9 Sep 2017
Beiträge
8
Alter
38
#7
Wieso bist du dir so sicher das mich alles andere unglücklicher macht?
übrigens...ich liebe mein kind über alle...nicht dass ich hier falsch verstanden werde
 
Dabei
23 Nov 2016
Beiträge
390
#8
"ich liebe mein Kind über alles"
"ich komme nicht damit klar Vater zu sein"

Aha. Hört sich für mich unlogisch an.

Da würde es evtl. helfen, wenn du meine Frage beantworten würdest:

Was genau stört dich am "Vatersein"?
 
Dabei
9 Sep 2017
Beiträge
8
Alter
38
#9
Die verantwortung.
Das ich nicht ausschlafen kann
Das ich nicht jederzeit machen kann worauf ich lust hab.

Ausserdem habe ich und die andere Frau die gleichen interessen.
ich bin der Meinung dass ich mit Ihr glücklicher werde.
aber mal abgesehen von Ihr...ich weiss dass ich so oder so unglücklich bin und es auch bleibe...

ich weiss dass sich alles kindisch anhört,aber es ist nunmal so😏
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.340
#10
[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Meine Frau hat es schon 3 mal mitbekommen dass ich kontakt mit ihr habe und es gab jedes mal heftigen stress.[/FONT][/FONT]
[FONT=.SF UI Text][FONT=.SFUIText]Allerdings hat sie es mir jedes mal verziehen und nun ist es dass letzte mal(vor ein paar tagen kam es wieder raus das ich noch kontakt habe,denn ich sagte dass ich den kontakt eigentlich abgebrochen hätte)[/FONT][/FONT]
Da scheinst du dich ja reichlich doof anzustellen, wenn sie das jetzt schon 3x mitgekriegt hat. Willst du vielleicht, dass sie es merkt, damit du damit aufhören kannst, weil du damit aufhören musst?

Ich sehe das wie die anderen. Zu behaupten dass man mit einem Menschen glücklich(er) wird den man noch nicht 1x getroffen hat ist Unsinn.

Meiner Meinung nach ist es piepegal ob du dich beim Kinderzeugen vertan hast, du hast jetzt ein Kind und eine Verantwortung, und der musst du dich stellen. (Wirst du aber nicht, daher ist eh alles, was wir hier schreiben, für die Katz)
 
Dabei
9 Sep 2017
Beiträge
8
Alter
38
#11
Ich behaupte nicht dass ich mit der anderen frau glücklich werde...kann sein,muss aber nicht.
So doof bin ich nun auch nicht!

Nichts desto trotz habe ich heute den kontakt zu ihr gekappt und werde versuchen dass es bei meiner Familie klappt...sollte es nicht klappen und ich bleibe weiterhin unglücklich,muss ich wohl gehen!!!

ich sehe keinen anderen ausweg!
Ausserdem bin ich trotzdem für mein kind da...werde es doch paar mal im Monat sehen...falls ich mal gehen sollte
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.749
#12
Moin,

also, äh....
Das hier...

Die verantwortung.
Das ich nicht ausschlafen kann
Das ich nicht jederzeit machen kann worauf ich lust hab.
kommt jetzt wirklich überraschend für Dich? Hallo? Hast Du denn überhaupt mal ansatzweise drüber nachgedacht, was Vater werden/ sein bedeutet? Oder hast Du in den Momenten gar nicht gedacht?

Ich persönlich halte mal gar nichts von so einer Einstellung. Neues Handy? Ok, kommt das alte weg. Neuer Fernseher? Ja klar, der ist ja besser....neue Klamotten? Fitnessvertrag geht 12 Monate und man hat kein Bock mehr? Mal schnell n Artest besorgen. Mal den Style ändern? Immer her damit. Freundin durchtauschen, weil einfacher als reden? Immer mehr im Trend? Kind weggeben weil....nee, moment...mist. Da soll das nicht so einfach gehen? Warum nicht?

Aber wahrscheinlich siehts Du das alles ein bisschen chilliger und bequemer...

Grüße
 
Dabei
10 Aug 2015
Beiträge
465
#13
du hast die Entscheidung bereits getroffen! Du wolltest ein Kind Du hast ein Kind und damit Verantwortung.
Du bist nicht mehr nur für DICH verantwortlich sondern auch für die anderen 2. (Frau und Kind).

Was für DICH das beste ist ist nun egal - es zählt was für EUCH am besten ist! Du hast dem Kind gegenüber eine Verantwortung und der solltest Du nachkommen.
Hättest früher das Blut wo anders gebraucht..... dann könntest Du wirklich nur Entscheidungen für Dich treffen.....
 
Dabei
9 Sep 2017
Beiträge
8
Alter
38
#14
Es zählt was für uns am besten ist.Richtig!!!
Das geht aber nicht solange ich unglücklich bin...kriegen es meine Frau und mein Kind mit,somit belaste ich die noch mehr.

ich hab nicht erwartet dass mir hier jemand sagt:ich soll meine familie verlassen!!!Um gottes willen.
Allerdings habe ich tief im
inneren gehofft dass mich evtl jemand versteht...
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.219
Alter
32
#15
Verstehen..in Teilen..Angst verspüren tun viele, die Angst etwas zu verpassen, den falschen Weg eingeschlagen zu haben usw. Nur vom "Verstehen" kannst du dir auch nichts kaufen. Du musst das Ganze mehr nüchtern betrachten. Es ist normal, dass nach 15 Jahren nicht mehr unbedingt Hochgefühle für deine Frau aufkommen, das ist ab irgendeinem Punkt halt auch wirklich Arbeit, das am laufen zu halten. Das ist aber immer so und wäre mit der Neuen irgendwann auch nicht anders, du würdest am gleichen Punkt landen. Denn etwas Neues, wenn die Hormone durchdrehen, hat auf den ersten Blick immer mehr Anziehungskraft als das schon lange Bestehende und Etablierte, so tickt halt unsere Körperchemie. Deswegen gibt es soviel Trennungen und Scheidungen und den Leuten gehts am Ende doch nicht besser. Du darfst dich halt davon nicht austricksen lassen. Und du steigerst dich halt auch noch rein, weil das alles bisher so virtuell ist und du dir in deinen Gedanken eine Traumwelt gebaut hast, in der mit der neuen Frau alles ganz toll sein wird. Doch die Realität ernüchtert dich immer - früher oder später.

Deshalb sage ich, sei nicht blöd, sondern halte lieber an dem fest, was du hast. Und wenn du glaubst nicht ausreichend Kraft zu haben, begebe dich wirklich in eine Therapie, da ist keine Schande dran. Es könnte dir helfen, wieder mehr Freude zu empfinden, für das was du hast, deinen Fokus wieder richtig zu setzen.

Klar, die Neue ist ein schneller und bequemer Ausweg, leicht umzusetzen und es gibt dir das Gefühl aus allem ausbrechen zu können. Aber das brauchst du gar nicht und wenn du stattdessen an dir arbeitest, wirst du erkennen, dass du eigentlich aus nichts Ausbrechen musstest, denn du warst in gar keinem anderen Gefängnis außer dem in deinem Kopf.
 
Dabei
9 Sep 2017
Beiträge
8
Alter
38
#16
Wow,vielen dank für diesen schönen Text.
Mag sein dass es so ist.
Wer hilft mir dabei?Psychologen?
Was ist wenn gar nichts hilft?Wovon ich eigentlich ausgehe...
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.783
#17
Ja, das ist großartig geschrieben, YouNowMyName!!

warum gehst du davon aus Optixxx, das gar nichts hilft?
du klingst so wenig 'männlich' das hört sich für mich bei dir grad so an, als wäre dein ' inneres Kind' zur Zeit dein Akteur
in deinem Leben. Ein innerer Anteil, der sich zu kurz gekommen und hilflos fühlt.
Jemand in einem Hamsterrad, der der Umwelt die Schuld dafür gibt, dass er dort ist, wo er grad ist.
Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.
und keine Person im Außen kann dir geben, was dir eigentlich fehlt.
Stärke, Ausgeglichenheit, das Bewustsein ein besonderer Mensch zu sein, liebenswert und einmalig.
all diese Gefühle suchen wir dann in der Begegnung mit einer anderen Person.
anfänglich funktioniert das ja auch, darum sind Affären und neues Verliebtsein eine gute Möglichkeit,
sich wieder toll zu fühlen.
Aber das ist eine 'Krücke' ein Hilfsmittel von außen,
ein geborgter Ersatz für etwas echtes, das nur in deinem Inneren wachsen kann.
Das das in dir wächst, was da schläft, dein innerer Held, deine Einmaligkeit,
deine Fähigkeit echte Liebe zu fühlen
und zwar erst mal zu dir selbst,
da kann eine Therapie sehr gute Dienste tuen.
dann kannst du einen echten Überblick bekommen, ob deine Ehe für dich wirklich untragbar ist,
oder ob du einfach nur zu fantasielos, unkreativ und zu lieblos bist, sie mit Inhalt und Freude zu füllen
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.219
Alter
32
#18
Was ist wenn gar nichts hilft?Wovon ich eigentlich ausgehe...
Schau, das ist halt auch wieder so symptomatisch. Du glaubst direkt an das schlechtmöglichste Ergebnis, doch rein objektiv gesehen gibt's dafür keinen Grund. Es wird dir auf jedenfall helfen. Und ja, mit Therapie meine ich bei einem Psychologen/ Therapeuten. So als Erstgespräch und dann gucken, was für dich der beste Ansatz wäre. Kannst auch den Umweg über den Hausarzt gehen, der vllt gezielt Empfehlungen geben kann, wohin du als Nächstes sollst. Und wie gesagt...keine Scham empfinden oder so, ist Quatsch. Manchmal dreht man sich halt nur im Kreis und dann braucht man Impulse von außen. Parallel kannst du ja noch zusätzlich hier weiter schreiben, für Fragen oder bei neuen Erkenntnissen/ Entwicklungen.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.573
#20
Ich finde es gut, Optixxx, es zu artikulieren, was in dir vorgeht.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es relatv vielen frischgebackenen Eltern so geht, dass sie mit der neuen Situation maßlos überfordert sind. Auch wenn man weiß, dass sich das Leben grundlegend ändern wird, wenn man ein Kind bekommt, kann man es sich in den seltensten Fällen wirklich vorstellen, wie es wirklich ist, wenn man überhaupt keine Nacht mehr durchschlafen kan, wo plötzlich nichts mehr so wichtig ist, wie der neue Erdenbürger, wo einfach alles Kopf steht und man sich denkt, das ist überhaupt nicht so schön, wie ich es mir ausgemalt habe.

Vielleicht haben es Mütter auch ein bisschen leichter, sie haben eine viel innigere Beziehung zum Kind, weil sie es neun Monate in sich getragen haben und auch noch die passende Hormonmischung ihres beiträgt, dass sie sich (in den meisten Fällen) glücklich fühlen und irgendwie besser mit der neuen Situation umgehen können.

Männern fehlt das einfach und ich habe es in meinem Leben schon mitbekommen, dass sie dann entweder fremdgehen oder es beinahe tun. (Nicht alle!)

Weißt du Optixxx, diese Phase mit den schlaflosen Nächten, dem Geschreie usw. wird vergehen. Kinder wachsen schnell und entwickeln sich schnell.

Meine Schwägerin meinte mal (und sie ist Mutter von vier Kindern), dass etwa bis zum 8. Lebensjahr die Mutter die Hauptrolle spielt und danach ist nurnoch der Vater interessant.

Abgesehen davon: wenn sie dann schon Reden können und dir sagen können, wie lieb sie dich haben und bewundern (alle Kinder bewundern ihre Eltern), du ihnen was beibringen kannst, du merkst, welche tollen Fortschritte sie machen - wirst du es sehr genießen, Vater zu sein.

Halte durch. Verliert euch als Paar nicht aus den Augen, unterstütze deine Frau und gib ihr das Gefühl, dass sie auf dich zählen kann und du ein verlässlicher Partner bist. Was meinst du, wie schlecht es ihr geht, wenn sie weiß, da ist eine andere und sie bleibt vielleicht ganz alleine mit dem Kind sitzen und muss alles alleine bewerkstelligen - klar wird sie dann auch nicht jeden Tag super fröhlich sein und dir Liebe zeigen.

Du wirst das ganz bestimmt überstehen, durchstehen und dann froh sein, jeden Tag die Entwicklung deines Kindes miterleben zu dürfen.

Lass dich nicht unterkriegen oder zweifle nicht an dir selbst. Du hast jetzt 36 Jahre egoistisch leben können, tun und lassen, was du willst - klar ist es eine unglaubliche Umstellung jetzt. Dass dich das verunsichert ist normal.

Alles wird gut :)
 
Dabei
9 Sep 2017
Beiträge
8
Alter
38
#21
Vielen dank für deine Antwort.
Nach einer intensiven diskussion mit meiner Frau und ein paar schlaflose nächte...habe ich feststellen müssen,dass nicht das Kind schuld dran ist,sondern dass ich keine gefühle mehr für meine Frau habe.
Klar,ich liebe Sie noch als Mensch...wir sind ja schon lange zusammen und habe vieles durchgemacht!Aber meine gefühle sind weg
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.219
Alter
32
#22
Dass die Gefühle, so wie du sie früher kanntest, weg sind, ist normal bzw. biologisch so vorgesehen. Ab einem gewissen Punkt ist "Klar,ich liebe Sie noch als Mensch...wir sind ja schon lange zusammen und habe vieles durchgemacht!" das einzige, was noch übrig bleibt. Wenn du glaubst, mit einer anderen Frau wäre das nach so vielen Jahren anders, muss ich dich leider enttäuschen. Heißt also, eine Trennung wird dich nicht zwingend weiter bringen. Es wäre klüger zu lernen, die Situation zu akzeptieren bzw. auch zu umarmen, denn ist überhaupt nichts Schlechtes. Du hast nur die falschen Erwartungen. Ließe sich beheben..wenn du dazu bereit bist.
 
Dabei
19 Sep 2017
Beiträge
5
#23
Also... Als Mutter und Vater ist das leben nicht mehr so einfach, keine frage vorallen das erste jahr nicht !! Ich weiss was du durch machst, mit dem, ich kann nicht mehr ausschlafen, ich kann nicht einfach das machen was ich will, kann nicht einfach raus gehen mit den Jungs, kann nicht einfach zocken wann ich will... weisst du, so einen Mann hab ich auch hier zuhause !! Der war auch Überfordert, ein Kind haben ist eine tolle sache wirklich, aber schatz, ich kann das nicht so wie du... jaja solche sachen habe ich mir 1 1/2 jahre von meinem Mann angehört, ich habe dafür kein verständnis, und das habe ich meinem Mann gezeigt, du willst gehen , bitte reisende soll man nicht aufhalten !!! Nur halte dir vor augen wenn du gehst, dann gehst du ALLEIN , das heisst du hörst dein kind nicht mehr schreien, du hörst dein Kind nicht das erst mal papa sagen, du siehst nicht die ersten schritte !! Das sollten Dinge sein die du dir vllt. mal im Kopf abrufen solltest!! Die Frage kommt eines Tages Mama/ Papa warum lebt ihr nicht zusammen, dann sollte deine Antwort auch die wahrheit sein, das du dich nur Vater nennen wolltest, aber es nicht sein konntest, weil dir deine Bedürfnisse im vordergrund standen!

Das du mit einer anderen Frau Schreibst/Telefonierst, ist schon hart genung für deine Frau, aber mal erhlich, kannst du es nicht dann auch wirklich heimelich machen, oder den Hintern in der Hose haben, und bei deiner Frau mit offnen Karten spielen ? Denn wenn sie dich schon 3x mal erwischt hat, ist es umso Trauriger für sie. Vergiss nicht, das ihr eine Familie seid, Familie sein heisst nicht immer nur seinen Dick Kopf durch zu setzen, sondern auch mal einstecken zu müssen ! Du musst wissen was für Euch am besten ist, und nicht nur für dich !! Denke bei deinen entscheidungen, an dein Kind !!!

Ich hoffe sehr das du die Kurve kriegst, und schätzt was du hast, Frau und Kind!
Liebe Grüße Pikolina :)
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.749
#24
Moin,
wieso? Verantwortung ist doch heutzutage völlig out. Das neuste Handy kann Man(n) doch auch immer kriegen und das alte wirft man dann halt weg....was solls. So ist das eben....:086: :mad:

Grüße
 
Dabei
18 Feb 2013
Beiträge
57
#25
Ich frage mich momentan wie du dir das Leben mit der anderen/einer anderen Frau denn vorstellst?
Gehen wir mal davon aus, dass du eine reale Frau kennenlernst, ihr euch verliebt, alles ist total rosarot und dann kommen die Wochenenden. Alle 14 Tage kommt dein Kind zu euch.
Glaube nicht, dass diese neue Frau dann aufsteht, dass diese neue Frau dann das Kind hütet wenn du mal wieder in den Kopf bekommst, dass du weg gehen möchtest und vor allem glaube NICHT, dass
diese Frau die Verantwortung für dein Kind übernehmen will.

Jetzt sagst du plötzlich es sind die Gefühle für deine Frau die weg sind. Erst war es das Kind das stört. Ich habe ehr das Gefühl dass irgendwas in deinem Köpfchen momentan stört.

"War das jetzt alles?"
"Wird das die letzte Frau sein mit der ich zusammen bin?"
"Hab ich das Kind jetzt für immer an den Hacken?"

Das klingt verdammt nach Midlife Crisis, was auch oben schon erwähnt wurde.

Entscheide nicht Hals über Kopf, brich den Kontakt zu dieser Flirterei ab, konsequent! Und kümmer dich um deine Familie! Sei ein Kerl und kein heulendes kleines Kind, das alles doof findet
 
L

Lonel9

Gast
#26
Hilfe

Das was du hier geschrieben hast, zeigt dich als einen extrem unreifen Menschen, der sich mit 36 immer noch vor der Verantwortung als Vater drücken möchte, der seine Frau schon 1 Jahr übergeht und immer noch nicht weiss was er wirklich will.
Das Beste was deiner Frau und deinem Kind passieren kann ist– dass du dich von denen trennst. Mach es! Je weniger dein Kind dein Verhalten/Gefühle/Abneigung, spürt- desto besser das Ganze für das Kind.
Ich hoffe an dieser Stelle, dass deine Telefonbekanntschaft kinderlos ist und das auch bleiben möchte. Und ja nicht zu vergessen, auch keinen Hund hat der in der Früh gassi gehen muss.
Jedes Mal wenn ich im Internet lese, wie sich zwei monatelang schreiben und telefonieren obwohl vergeben und noch dazu behaupten sich verliebt zu haben, ohne sich jemals gesehen zu haben – frage ich mich ob ich das lustig oder traurig finde. Auf jeden Fall finde ich das feig und charakterlos.

Ich hoffe dass ich dir hiermit geholfen habe.:eusa_think:
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben