Hat er mich nur benutzt?

U

Unregistriert

Gast
#1
Hallo zusammen.

Ich muss es mir einfach von der Seele schreiben. Ich habe vor 8 Wochen einen Mann kennen gelernt. Er ist verheiratet und sie ist schwanger. Wir lernten uns in einer psychiatrischen Klinik kennen.

Haben uns von Anfang an gut verstanden. Es gab eine Situation in der ich mich zurück gezogen habe und gesagt habe ich wollte schlafen. Auf einmal stamd er in det Tür weil er mich gesucht hat. Haben viel geredet, er war für mich da, hat mich verstanden.

Am nächsten Tag hat er mich geküsst und mir seine Nummer gegeben. Hab mich 2 Tage später bei ihm gemeldet, da er meinw Nummer nicht hatte. Er schrieb mir das er in mir endlich einen Menschen gefunden hat der sein Leben bereichert. Wir haben uns dann getroffen, viel gesprochen etc.


Haben uns dann weiterhin getroffen und Sex gehabt, aber nicht nur haben auch nur gekuschelt ind lange tiefsinnige Gespräche geführt. Dann hatten wir 2 Wochen funkstille. Er schrieb mir das er mich Wiedersehen möchte. Wir ttafen uns und er sagte ihm tat die zeit gut, er hat jetzt einen klaren kopf und will mit mir zusammen sein. Wir ttafen uns fast täglich.

Es kam der Tag an d er mir sagte dass ich bei ihm im sicheren Hafen bin und er mich liebt. Ich war sprachlos, es machte mich so glücklich das zu hören. Wir trafen uns dann auch öffentlich, wie einbgamz normales Paar mit Hand in Hand, küssen usw. Ich fragte ob er keine Angst hat, dass uns jemand sehen könnte. Seine Antwort war, dass es ihm egal sei ob uns jemand zusammen sieht, dann sei es raus.

Ein paar Wochen später schrieb er mir, dass ich ihn vergessen soll, es sei besser für mich und er will nicht mehr Leben. Ich wollte es persönlich von ihm horen und bin zu ihm gegangen. hab ihn vorgewarnt dass ich komme, da seine Frau Zuhause war. Er ließ mich rein, sagte es geht nicht mehr

Wir sprachen auf meine Bitte vor der Tür miteinander. Dann kam seine Frau raus und wollte eventuelle Verhältnisse bitte ddinnen klären. Wir standen dann zu 3 im flur ihrer Wohnung und er sagte ihr wer ich bin und das wir eine Beziehung hatten und es zwisvhen ihnen eh kaputt sei.

Ich bin dann gegangen nachdem ich ihn gefragt habe ob alles gelogen war, was er mir gesaht hat. Er verneinte es, aber es gehe nicht mehr da er sie nicht alleine lassen kann und er wenn sie es zulässt weiter heile Welt spielt. So hab ihm dann noch eine Abschiedsnachricht geschrieben und mich nicht mehr gemeldet.

Nun wohnen wir aber in einer Kleinstadt und auch nur 2 Straßen auseinander. Wir trafen uns auf einem Sommerfest wieder. Er Hand in Hand mit seiner Frau als ob nix gewesen wäre (es war erst 6 Tage her, dass sie von mir erfahren hatte). Er sah mich, schaute mir traurig in die Augen, setzte seine Sonnenbrille auf und spielte weiter heile Welt. Er sah andauernd zu mir rüber.

Ich konnte das nicht weiter tatenlos mitansehen, ging zu ihm, kippte ihm meine Cola mit dem Worten das ist für den sicheren Hafen und ich liebe dich über den Kopf und ging. 10 Minuten später kam er zu mir und drohte, mir ich sollte ihm nie wieder begegnen. Daraufhin hab ich ihm eine geklatscht, er schlug zurück und verdrehte mir das Handgelenk, hielt mich daran fest. Seine frau und Schwiegermutter kamen dazu, beschimpften mich. Dies geschah vor allen Leuten die auf diesem Fest waren.

Seine Frau drohte mit einet Anzeige, seiner Schwiegermutter schrie ich ins Gesicht wer hat denn hier ihre Tochter wochenlang beschissen. Er ließ mich dann endlich los und ging. Mein Handgelenk ist Gott sei Dank nur verstaucht umd nicht gebrochen.

Ich will diesen Mann nie wieder in mein Leben lassen aber stell mir die ganze Zeit die Frage, ob er mich nur für Sex benutzt hat und ich blöd genug war darauf reinzufallen oder ob er es doch ernst gemeint hat, als er sagte er liebt mich?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

maelcom

Moderator
Dabei
14 Apr 2015
Beiträge
612
#2
"Ich liebe dich" ist wohl einer der abgedroschensten Sprüche dieser Welt. Nach einer wesendlich längeren Zeit des Zusammen seins, guten und schlechten Erlebnissen mag die Liebe zwischen Menschen entstehen oder wachsen - davor ist es einfach eine Art von Sympathie mit sexueller Komponente.

Ihr habt euch beide in einer sehr schwierigen Lebensphase kennengelernt. Es kann durchaus sein, dass er für dich etwas empfunden hat und es nicht rein um den Sex ging.

In seinem Leben scheint ja einiges im Argen zu liegen. Psychiatrische Klinik, schwangere Frau und eine Affäre. Gut möglich das er einfach nicht weis, was er will oder auch seine Erkrankung das Chaos begünstigt, indem er keine klaren Verhältnisse schaffen kann und Stellung bezieht.

Wenn es Dir selbst nicht gut geht, dann belaste dich damit nicht und geh deinen eigenen Weg. Dieses Theater wird dich sonst kaputt machen.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.197
#4
Da hast du dir ja was aufgehalst: Zusätzlich zu dem Problem weswegen du in der Klinik warst einen verheirateten Mann ebenfalls mit einem psych. Problem + schwangerer Frau. So von aussen betrachtet konnte das ja nicht gutgehen. Wobei ich deine Aktionen (bei ihn zuhause auftauchen, ihm ein Glas drüberkippen) viel unmöglicher finde als sein Verhalten dir gegenüber. Sein Verhalten scheint mir eher das Übliche bei solchen Geschichten zu sein: Man geht in einer Krise fremd, dann bereut man es und kriegt zurecht ein schlechtes Gewissen und schiesst die Affaire wieder ab. Leider vorhersehbar.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben