Freundin macht mich misstrauisch

Dabei
10 Mrz 2023
Beiträge
4
#1
Moin zusammen. Meine Freundin (20) möchte sich mit einer Freundin versöhnen die ich (22) schonmal von vorne rein als schlecht ansehe
Wieso? Die beiden hatten mal etwas miteinander die Freundin ist aktuell Single, meine Freundin ist BI und wurde von ihr in letzter Zeit sehr verletzt. Ich hab ihr geraten sich Gedanken zu machen ob sie sowas der Freundin durchgehen lässt. Sie wollte erst mit Freundinnen feiern gehen und entschied sich jetzt mit ihr zur Versöhnung feiern zu gehen. Ich (für manche vielleicht der Spielverderber) finde das nicht so witzig, weil ich da mittlerweile auch mein Vertrauen missbraucht sehe. Sonst könne ich demnächst meiner Meinung nach auch mit Exen zur "Versöhnung" feiern gehen. Mir macht das ganze schon so ein Kopf dass ich dran denke es nichtmehr weiterzuführen. Klar vertraue ich meiner Freundin. Aber ich finde man muss das Vertrauen des gegenüber nicht ausreizen. Wie seht ihr das? Würdet ihr stumpf vertrauen oder eine klare Aussprache treffen, dass es eben auch Grenzen für mich gibt, da es mich schon körperlich kaputt macht.
 
Anzeige:
Dabei
10 Mrz 2023
Beiträge
4
#3
Ähm. Meinst du, wir hätten diese Konversation, wenn dem so wäre?
Die Frage ist jetzt eher, woher dieses Misstrauen herkommt. Wegen etwas, das deine Freundin gemacht hat oder kommt das aus deiner Unsicherheit?
Wenn man so handelt, dass man mir 2 Tage vorher sagt sie geht mit dieser Freundin feiern fängt es bei mir an zu bröckeln. Ich wollte letzte Woche noch mit einer Freundin feiern gehen und Sie sagte mir dass ihr das quer im Magen stecke. Ich habe daraufhin verstanden wie sie es sah, dass sie Angst hatte wegen dem Mädchen und es dann gelassen. So ein Verhalten macht mich misstrauisch und ja dann geht auch das Vertrauen etwas verloren.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.857
#4
Ah ja cool, dann könnt ihr euch ja gegenseitig verbieten, mit wem ihr euch trefft. 😊
Ihr seid noch jung und so...und manche Leute sind auch wenn sie älter werden noch so, aber ist das wirklich die Art und Weise, wie ihr eure Beziehung führen wollt?
Und was hat deine Freundin gesagt, als du ihr erklärt hast, dass es dir jetzt genauso geht wie ihr vor einiger Zeit?
 
Dabei
10 Mrz 2023
Beiträge
4
#5
Ah ja cool, dann könnt ihr euch ja gegenseitig verbieten, mit wem ihr euch trefft. 😊
Ihr seid noch jung und so...und manche Leute sind auch wenn sie älter werden noch so, aber ist das wirklich die Art und Weise, wie ihr eure Beziehung führen wollt?
Und was hat deine Freundin gesagt, als du ihr erklärt hast, dass es dir jetzt genauso geht wie ihr vor einiger Zeit?
Sie hat es mir nicht direkt verboten. Aber ich habe drauf verzichtet nachdem ich sie sauer auf mich war und meinte dass sie davon nichtsmehr hören möchte.
Der Freundin hatte ich gesagt dass ich nicht kann. Klar käme ich mir auch blöd vor der Person sowas zu sagen
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.857
#6
Klar, verbieten kann dir deine Partnerin nichts und umgekehrt, aber eben das tun, was sie getan hat (ihr Unbehagen kommuniziert).
Ich verstehe, wenn Leute sagen, man treffe sich ja nur aus schlechten Gründen mit Ex-Partner:innen (um etwas klar zu machen, aus Provokation, um einen Kick zu kriegen), aber gleichzeitig verstehe ich es auch, dass man mit jemandem befreundet sein kann, mit dem man mal was hatte. Das kommt ja immer darauf an.
Ich meinte eigentlich nicht, was deine Freundin sagte, der du abgesagt hattest, sondern deine Partnerin. Das ist ja die gleiche Situation hier und du drückst dein Unbehagen aus.
 
Dabei
10 Mrz 2023
Beiträge
4
#7
Klar, verbieten kann dir deine Partnerin nichts und umgekehrt, aber eben das tun, was sie getan hat (ihr Unbehagen kommuniziert).
Ich verstehe, wenn Leute sagen, man treffe sich ja nur aus schlechten Gründen mit Ex-Partner:innen (um etwas klar zu machen, aus Provokation, um einen Kick zu kriegen), aber gleichzeitig verstehe ich es auch, dass man mit jemandem befreundet sein kann, mit dem man mal was hatte. Das kommt ja immer darauf an.
Ich meinte eigentlich nicht, was deine Freundin sagte, der du abgesagt hattest, sondern deine Partnerin. Das ist ja die gleiche Situation hier und du drückst dein Unbehagen aus.
Sie kam mir sofort dass ich ihr etwas verbieten würde. Es war kein durchdringen. Es hieß dann nur noch du verbietest etwas und du gehst wahrscheinlich mit dem Mädchen fremd. Ich hab ihr aber klar angesagt dass ich ihr niemals etwas verbieten würde. Ich finde es scheiße und das habe ich sie wissen lassen, jedoch bin ich schon an dem Punkt wo ich über die Trennung nachdenke.
 
Anzeige:

Oben