Ex-Freundin hat einen neuen, möchte sie immernoch zurück

N

Neycan

Gast
#1
Guten Tag liebe Community,

ich habe eine sehr komplizierte Situation und muss daher sehr viel Text schreiben. Ich bin jedem dankbar der sich die Mühe macht ihn zu lesen, also ein großes danke im voraus für euer Interesse und eure Einstellung einem verzweifelten Menschen wie mir zu helfen
.


Also es fing alles vor nun 2 1/2 Jahren an. Ich war ein Single der schlechte Erfahrungen mit Frauen machte und mein Selbstwertgefühl war gleich null. Nun lernte ich ein neues Mädchen aus dem Freundeskreis kennen was von ihren Freund betrogen wurde. Als Anmerkung ich hatte dieses Mädchen schon vorher registriert aber nie irgendwie stark. So ich lernte sie kennen und im grunde war es für mich Liebe auf den ersten Blick. Sie strahlte und strahlt noch heute so was "liebliches" aus was mich sehr stark anzieht. Nun wir verliebten uns ineinander mit Startschwierigkeiten und kamen auf den Tag genau vor 27 Monaten zusammen. Sie war ein etwas komplizierter Typ in Bezug auf Eifersucht, weil sie betrogen wurde was ich auch natürlich verstand. Aber das erste halbe Jahr war einfach nur perfekt. Ich hatte auch eine neue Berufliche Bahn eingelegt in Form eines FSJ.

Ach ja ich bin 18 gewesen und sie 16, also ich heute 20 und sie 18.

SIe gab irgendwie allen einen Sinn und ich tat alles für sie und sie alles für mich. Nun am Weihnachten hatte ich sogar ein Gefühl von "mit der möchte ich Alt werden" wobei das in meinem Alter und vor allem weil ich eigentlich ein Realist bin und total nicht auf Heiraten stehe totaler Unsinn ist. Nun schlug das Schicksal für mich ganz bitter zu.

Anfang 2011 wurde meine Oma krank. Ich bin halb Deutsch und halb Türkisch aber habe eine sehr schlechte Beziehung zu meinem Vater, weil der sich nie um mich bemüht hatte und meine Mutter sich von ihm scheiden ließ als ich 2 war. So hatte ich nur die eine Familie und ich bin das einzige Enkelkind bei 4 Kindern von meinen Großeltern. So war ich in meiner Kindheit immer bei meinen Großeltern, sie füllten ein Teil aus der fehlte. Auch in meiner Pubertät war ich immernoch regelmäßig 1x Woche meistens da. Möchte nur versuchen zuverdeutlichen was mir meine Oma bedeutet.

Nun sie wurde schwer krank und erlebte einen Monat im Wechsel zwischen Genesung und Tiefschlägen. Und wir ebenso, waren jeden Tag da und machten es genauso von "Sie wird wieder" und Notstationen durch. Meine Oma hatte aber einen ungebrochen Wille zum Leben und schaffte es das man sie entließ, leider zu früh. Sie starb eine Woche später und ich telefonierte noch ein Tag davor über eine Stunde mit ihr, dass taten wir sonst nie.

Nun brach für mich eine Welt zusammen, für mich starb eine Mutter und ich war sowieso schon total am Ende. Ich war ein sehr emotionaler Mensch, doch da starb etwas in mir, ich wollte nicht fühlen. Das war der Anfang wo sich die Beziehung änderte. Ich redete nicht über Probleme sondern war kalt und fraß alles in mich hinein. Meine Gefühle so dachte ich wurden weniger ohne Grund, ich wusste das sie alles für mich ist, doch irgendwie fühlte ich immer weniger für sie. Zusätzlich trennte sich meine Mutter von meinem Stiefvater der so etwas wie mein Vater war/ist, er lebte schon seit ich 5 bin bei uns und hat mich wie seinen eigenen Sohn behandelt.Es wurde alles immer schlimmer, ich wurde immer Kälter.Alle visuellen Emotionen spielte ich nur.

Ich tat alles für sie wirklich alles, Sie kommt aus einer sehr schwierigen Familie, Vater Alkoholiker Mutter Ex-Alkoholikerin aber leider psychisch krank, ich war für sie da und half ihr bei ihren täglichen Problemen. Aber irgendwann begann ich mich nebenbei auch scheiße gegenüber ihr zu verhalten, ich war schnell genervt von ihr, wollte mich immer an Abmachungen halten, sie nicht zu häufig sehen oder nicht übermäßigen Kontakt haben. Ich bekam emotionale Ausrastet, als sie mich so wie ich wahrnahm provozierte. Und das bekam alles Sie ab....

Maya das tut mir so unglaublich leid, dass hast du nicht verdient gehabt...

Nun waren wir 4x bevor nun schlussendlich Schluss war davor das ich mich von ihr trennte, doch jedes mal konnte ich sie nicht weinen sehen und merkte selbst das ich sie brauche und liebe. So versuchten wir es aber vor genau 4 Monaten trennte ich mich schlussendlich von ihr, weil ich nichtmehr konnte. Es war schlimm, ich lernte jemand kennen der es schaffte mich davon Abzulenken. Meine Ex tat es ebenso. Aber für sie brach eine Welt zusammen, ich war alles für sie, sie war ein sehr sehr anhänglicher Mensch und liebte mich über alles. Sie suchte meine Nähe doch ich konnte nicht und ich verhielt mich auch da noch sehr oft blöd gegenüber ihr obwohl ich auch oft versuchte ihr zu helfen. Sie wollte mehrmals mit mir wieder zusammen sein.

Ich wollte nicht, Gefühle kamen zwar wieder, weil wir auch intimen Kontakt wieder hatten, aber es war nicht genug. Sie fragte mich ein letztes mal vor etwas mehr als 2 Monaten. Ich überlegte mehrere Minuten und wollte JA sagen, doch es war nicht genug da und ich sagte NEIN. Sie schloss wohl mit Beziehungen mit mir ab, sie entwickelte mit jemanden mehr und ich bekam 4 Tage nachdem ich Nein sagte einen "Emotionalen Ausbruch". Alles was ich in mir eingeschlossen hatte und was nicht raus sollte kam raus und zwar auf einmal. Ich brach zusammen und spürte was da eigentlich alles in diesen Jahr für sie da war, was ich aber nicht spüren konnte. 1 Jahr lang hatte ich was komplett anderes wahrgenommen. Ich ging zu ihr doch es war zu spät.

Sie hatte nun jemand anderes und ich machte alles Falsch wie ich nun gelesen habe. Ich offenbarte ihr alle meine Gefühle und tat nun alles daran sie zu zu überzeugen. Sie sagte ich hätte keine Chance mehr, doch ich gab nicht auf. Ich kämpfte mit einen Chance von 0% um sie. Schaffte es das sie Emotional wurde, denn wir hatten nun die Rollen getauscht, sie war Kalt wie ein Stein und ich war so emotional wie sie in unserer Beziehung und auch danach. Ich hatte Erfolg doch sie nahm mir diesen wieder. Sie sagte sie hätte keine Gefühle, obwohl sie mir doch jedes mal das Gegenteil bewies. Sie ließ mich 3x in der Woche bei ihr Übernachten sagte mir was an mir besser ist als an den anderen, wir hatten zwar kein Intimen Kontakt aber mehr usw. wirklich das war soviel, ihre Mutter bemerkte es , ich bemerkte es, eigentlich jeder und das obwohl sie zum anderen eigentlich ja sagte in Form von Beziehung. Dieser dachte es auch, aber er war einfach nicht für sie geschaffen. ein Junger Trinker Spieler Kiffer der jedes Wochenende Party macht und sich abschießt, dass war nichts für sie.

Doch wie gesagt sie nahm mir alles und sagte es ist vorbei. Ich fing an einen Brief zuschreiben, weil ich es nicht mehr aushielt, so viele kommt jetzt noch jeden Tag hoch was raus will, als würde sich eine Behälter den ich ein Jahr lang gefüllt hatte nun ganz langsam entleeren. Sie gab mir das versprechen noch zu überlegen und ich fuhr zum Glück auf Studienfahrt. Kein Kontakt und Distanz, genau das richtige. Ich kündigte vorher schon an, dass ich nicht ihr guter Freund sein werde, weil ich das nicht schaffe. Nun ich kam wieder sie fuhr weg.

Mitte Oktober kam sie wieder und schlief das erstmal wieder bei mir, nachdem sie mir alles nahm. Sie war komplett anders, wie früher, emotional lieb, die Freundin von früher. Ich dachte ich hätte es geschafft. Der Höhepunkt kam wir hatten miteinander. Sie sagte zwar es wäre für sie nur körperlich, aber dass glaubte ich ihr nicht. Sie war danach komisch und ich fragte was los ist.

Nun jetzt kommt es, sie sagte sie hätte gemerkt das der andere nichts für sie ist und hätte sich für mich entschieden. Sie wollte mich wieder haben, doch sie konnte keine Gefühle entwickeln.
Außerdem trat ein anderer Freund nun in Erscheinung der schon länger was von ihr wollte, den sie aber überhaupt nicht ausstehen konnte. Sie sagte sie wüsste nicht wie das mit ihm ist und hätte sich bevor sie sich für mich entschieden hatte auch nicht daran gedacht, dass sie vielleicht was von ihm will. Für mich brach eine Welt zusammen, ich wurde wieder Kalt und sie weinte, weil sie mich nicht verlieren will, weil ich ihr soviel bedeute. Nächsten Tag übernachtete sie auch und es war genau wie am Tag davor. Sie war emotional und wie früher und fasste mich sogar an.... Kurz vor dem Schlafen gehen fragte sie ob ich Sex will, kurz danach sagte sie "ach ne lieber nicht". Das verärgerte mich, sie gab mir ständig auch davor diese Impulse und Anzeichen das es mehr ist als nur die Freundschaft die sie will und viel mehr als "kein Gefühl". Sie traf sich nun mit ihm und ja er ist genau das Gegenteil vom anderen.

Ein Reicher Bonze und Türke(das ist natürlich nicht abwertend gemeint, bin ja selber zur hälfte einer). Und erfüllt so gar nichts für sie, sie hasst es das er Reich ist und das ist wirklich so, er darf nur 6 Stunden raus, sie darf noch nicht bei ihm Übernachten oder in sein Zimmer, die müssen immer im Wohnzimmer und in der Küche sein, also die Eltern sind sehr einnehmend. Er hat am Wochenende eigentlich kaum Zeit, weil er arbeitet. Meine Ex ist eine sehr schüchterne Person, liebt viel Kontakt vor allem am Wochenende und mochte es bei mir nichtmal mit meiner Mutter zu Abend zu essen und zwar weil ihr das unangenehm war und sie sich lieber in mein Zimmer verkrochen hat. Also total nicht passend das alles, da ist noch viel mehr. Er ist daher eher ein Langweiliger und ich die goldene Mitte, also perfekt für sie.

Ich machte einen weiteren Brief mit Empfindungen die ich nicht aussprechen konnte fertig, 20 Seiten. Einen USB Stick mit Daten von uns oder die bezug auf unsere Beziehung hatten, Lieder, Bilder Videos und Verläufe usw.. Kaufte ihr ein süßes Kuscheltier und brachte es Ihr nach Hause als Überraschung als sie nicht da war. Eine Riesen Arbeit, +30 Stunden. Sie gab mir halt immernoch Impulse... massig, ich würde echt alles ausführen doch da würde ich bis morgen dransetzen. Glaubt mir bitte einfach das sie sich nicht so verhalten hat wie jemand der keine Gefühle hat sondern wie jemand der ganz viele Gefühle hat. Es wird auch gleich noch mal deutlich. Die Treffen mit ihm machten mir zu schaffen und ich sagte ihr das ich nun eine Entscheidung brauch. Das war auch ein Fehler.... Am den nun vorgesehenen Tag sagte sie sie wolle mich sehen und mir dann ihre Entscheidung sagen, doch ich lehnte ab weil ich wusste sie sagt nun NEIN. Sie bestand darauf und rief mich nun an und wir redeten. Sie weinte das ganze Gespräch, weil sie wusste das ich ganz aus ihren Leben sein würde wenn sie mich nicht nimmt, dass wollte sie natürlich nicht. Sie hat zu mir eine Bindung aufgebaut, die kann sie nicht aufgeben.Sie sagte nochmal das sie mich irgendwann wieder möchte, dass die Gefühle wieder kommen, dass ich perfekt für sie bin, doch dass sie jetzt nicht kann, dass es Zeit braucht.

Das verstehe ich vollkommen, ich habe ihr Kompromisse angeboten und vieles mehr, ich will nicht sofort mit ihr zusammen sein ich will irgendwann einen Neuanfang !!!
Warum brauch sie jetzt jemand andere, den sie gar nicht liebt ? (Sie ist 100% nicht verliebt, sondern total durcheinander schon die 2 Monate, ein hin und her, ihre Mutter meinte sie benehme sich nicht wie jemand der verliebt ist und es fehle einfach etwas. Immer wenn sie mich sah, lächelte sie und zeigte Geschenke mehrfach ihrer Mutter mit einer Freude usw.

Sie sagte nun nein und ich brach den Kontakt ab, löschte sie überall. Ich hatte gehofft ihr wird bewusst was sie verliert, doch sie sah es als ich hab nun echt aufgegeben und sah es als endgültig an, obwohl ich ihr so viele Hinweise gegeben hatte. Ich hielt es nicht lange aus meine Befürchtung bewahrheitete sich. Sie sagte das wird nichts letzten Sonntag, ich bat sie wieder den Brief nochmal zu Lesen und mit Leuten zu sprechen und sich nochmal Gedanken zu machen. Sie sagte ja. So ich ging früh Schlafen und wachte Nachts auf. Sie hatte mir ne Sms geschrieben paar Stunden vorher wo drin stand das sie es sich nun angeguckt hat und mit einer Freundin gesprochen hätte, aber das mit mir erst in fernen Zukunft sieht. Sie liebe mich als Person und ich wäre ihr unglaublich wichtig. Ihren Beziehungsstatus änderte sie kurz nach der Nachricht auf In einer Beziehung mit .... Ich war geschockt und sauer.

Jetzt Schluss ??? NEIN, es ging wieder los. Sie schrieb mir morgens, nach dem sie nun 7 Stunden mit jemand anderen Zusammen ist, dass sie mich vermisst gerade. Ich konnte es nicht fassen reagierte nicht und sie fragte mehrfach ob ich sie ignoriere. Ich sprach mit der Mutter und uns wurde klar das ist es nicht, dass ist nicht der richtige, sie sagte gestern Abend, sie sind nicht zusammen und dann am nächsten Morgen ja nein vielleicht. Ich beschloss und das war wieder ein Fehler, dass Aktive Muster auszuprobieren aber auf "guter Freund" Basis. Schrieb also bin für dich da und versuche es für dich. Sie war total erleichtert schrieb mir 1000 Herzen und du bist der beste und als ich ihr sagte das ich ins Einkaufszentrum gehe wollte sie unbedingt mit.

Nun wir waren da sie fing von sich aus zu sagen das er das mit den Status wollte als Vertrauensbeweis und das er sie genervt hätte damit. Sie sagte das ich optisch besser aussehe und das sie jetzt viel mehr Zeit hat, weil er ja keine Zeit hat. Sie sagte das sie sich nicht auf ihn eingelassen hätte, hätte sie gewusst wie seine familäre Situation im Gesamten ist. Sie sagte das sie das Geld hasst und das das ein Problem für sie ist. Und nun der Hammersatz, alles an dir ist besser, du passt perfekt einfach zu mir. Und vieles vieles mehr....

Wer redet so über seinen neuen Freund am in Grunde genommen ersten Tag der Beziehung ?

Ich überlebte die Woche, es war schrecklich, zwischenzeitlich wollte ich aufgeben, doch vorgestern fragte sie mich ob ich ihn kennenlernen will, ich natürlich Nein möchte ich nicht und kann ich nicht, sie sagte das sie es verstehen kann und das wir uns trotzdem sehen werden und das ihm das zwar nicht gefällt aber es ja egal wäre.Wir sind ja Freunde.Später kam sie dann bei sich zuhause total traurig an und änderte auch einen Status auf einen traurigen Smiley( Ja man weiß heute einfach zu viel,dass ist schrecklich). Wir trafen uns gestern und dieses mal war es aber einfach anders, sie war zwar nicht anders aber sprach so welche Themen nicht mehr an, na gut ich sagte auch das es schwer wäre für mich. Doch wir waren zusammen Shoppen und sahen einen Mantel. Sie probierte ihn an und drehte sich zu mir um und sie sah so perfekt aus und ich wünschte mir in diesen Moment so sehr wie nie zuvor, dass sie wieder meine Freundin ist. Ab da konnte ich nicht mehr meine Laune ging in Keller und wir sprachen später. Sie sagte er hätte unglaubliche Angst und sie hätten den Tag davor Streit gehabt auch wegen mir. Aber es würde sich nichts ändern.

Nun ich schrieb der Mutter es ist vorbei und sie sagte, dass sie wieder so gestrahlt hätte und das sie die beiden noch nicht zusammen sieht auf lange Sicht. Das hat alles viele Faktoren.
Ich weiß nicht mehr weiter, ob ich nun den Ratgeber anwenden soll oder nicht. Ich will sie wirklich um alles in der Welt zurück, ich weiß es gibt so viele Frauen in dieser Welt, doch sie gab mir was was mir immer gefehlt hatte und der Prozess wie es geendet ist und das alles... Ich möchte unbedingt einen Neuanfang und ich merke die ganzen Impulse von ihr. Sie sagt sie wird kommen, aber warum sagt man sowas ? Sie hat anscheinend immernoch Streit mit ihm, den Smiley hat sie immernoch drin und einen saueren Smiley zusätzlich noch gepostet bei Facebook

Was soll ich nur tun
?

ps: Es tut mir wirklich leid für diese länge, doch es war soviel und ich habe auch einiges Ausgelassen. Wenn Fragen sind was unklar ist bitte fragen, ich bin für jede Antwort für jede Hilfe unglaublich dankbar.

Danke fürs Lesen
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.569
#2
Boah, also den Text hättest du echt kürzen können. Ist ja ein Hin und Her wie im Bilderbuch, schlimmer geht nicht.

Man merkt deutlich, dass ihr beide noch noch in der Pubertät seid.. Himmelhoch jauchzt und zu Tode betrübt seid. Dinge ernst und wichtig nehmt, die es nicht sind. Euch gegenseitig verrückt macht.

Was soll das alles. Lasst doch mal diesen Hin und Her Quatsch. Entweder, oder! Aber ein Zwischen ding ist Blödsinn.

Andauernd redest du vom "letzten" Mal / letzte Entscheidung. Und trotzdem kommen immer wieder neue Entscheidungen dazu. Das kann man doch nicht mehr ernst nehmen.


=> Mach klare Sachen. Lass die arme Mutter und andere dritte Personen da raus. Habt ein abschließendes klärendes Gespräch. Sag ihr, was du für sie empfindest. Seid ehrlich zu einander. Und evaluiert Lösungen. Wenn einer von euch nicht mehr will, dann muss es der andere akzeptieren. So ist das im Leben. Das müsst ihr lernen. Diese Erfahrung müsst ihr machen.
Also brecht in diesem Fall auch den Kontakt ab. Ganz. Konsequent. Ein kompletter Kontaktabbruch. Sonst bringt das nämlich nichts.

Und wenn das der Fall ist, dann versuche es positiv zu sehen. Du wirst irgendwann wieder eine andere kennenlernen. Bring erst Mal wieder dein eigenes Leben auf die Reihe. Sortiere dich. Da sind ja keine sehr tollen Sachen passiert. Die prägen natürlich. Die musst du erst überwinden. Kein wunder, dass die deine Gefühle so durchwirbelt haben.
Wahrscheinlich wäre es sowieso besser, wenn ihr das beide erst Mal macht. Allerdings riet ich die zuerst zu einem (letzten) Gespräch, weil du sonst sowieso nicht aufgeben würdest.

Gibst du nicht auf, wenn sie ein (WIRKLICH hoffentlich) letztes Mal "Nein" sagt, so wird alles nur noch verwirrender und chaotischer für dich und du findest dich gleich bei einem Psychotherapeuten wieder - der übrigens auch so keine schlechte Idee wäre um deine Traumen zu bearbeiten.
 
Anzeige:

Oben