Verliebt in einen Kommilitonen.. der eine Freundin hat

Dabei
10 Jun 2019
Beiträge
9
#1
Hallo ihr Lieben 🙂
Wie ihr oben schon lesen könnt, hab ich da ein Problem und bin sehr unsicher, wie ich das Ganze bewerten und angehen soll.

Er und ich studieren denselben Studiengang und haben uns das letzte halbe Jahr so gut wie nie gesehen.
Ich habe dort meine Leute und er seine, wobei ein Freund von ihm auch mit mir gut befreundet ist.

Vor ein paar Monaten gab es einen Kneipen-Bachelor in der Stadt, den ich mit zwei Freunden besuchte.
Ich lud unseren gemeinsamen Freund dazu ein, vorbeizukommen und er sagte, dass er meinen Schwarm und noch ein paar andere mitbringen würde, wenn wir in der letzten Kneipe angekommen wären.
Tatsächlich quatschte ich an dem Abend recht viel mit meinem Schwarm und unserem gemeinsamen Kumpel über Gott und die Welt (wir waren alle ziemlich angeheitert) bis mein Schwarm sich auf den Weg nach Hause machte.

Seitdem sah ich ihn nur noch ab und zu flüchtig am Campus, allerdings umarmten wir uns schon zur Begrüßung und er machte immer den Eindruck, als würde er sich freuen, mich zu sehen.

Vor einer Woche gab es eine Party an der Strandbar, zu der ich mit ein paar Freundinnen hin ging und mir sehnlichst wünschte, IHN dort zu treffen, was nach ein paar Stunden tatsächlich passierte!
Wir umarmten uns und er stellte mich seinen zwei Freunden vor, mit denen er da war. Ich blieb bei seiner Gruppe und wir tanzten den Rest der Party nebeneinander.
Nach der Party ging ich mit ihm und seinen Leuten mit um noch ein Bier zu trinken. Wir redeten viel und ich lernte ihn besser kennen.
Nach zwei Stunden machten wir uns auf den Heimweg. Da mein Schwarm und ich in dieselbe Richtung mussten und mit dem Fahrrad da waren, fuhren wir den Weg gemeinsam und redeten noch viel privates.
Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich Gott in dem Augenblick für diese Chance gedankt habe 🙈

Zwei Tage später gab es eine Exkursion in ein anderes Gebiet, für die man sich anmelden musste.
Tatsächlich war mein Schwarm in meiner Gruppe! Wir begrüßten uns und ich stellte mich zu seiner Gruppe. Bevor wir hin fuhren gab es noch eine kleine Vorlesung bei der er sich neben mich setzte.
Während der Reise im Bus zum Ort setzte er sich zu seinen Freunden und ich mich zu einem anderen Freund.
Als wir ankamen, liefen wir mit den Tutoren über eine Wiese und sollten uns nochmal in zwei Gruppen aufteilen. Ich stand weit rechts also machten ich und die Leute um mich herum einen Schritt nach rechts, um eine Lücke in der Mitte zu bilden.
Ich hatte danach erst gesehen, dass mein Schwarm neben mir stand und somit in meiner Gruppe war. Seine Gruppe, die auf der anderen Seite stand, schaute ihn an und fragte, ob er rüberkäme zu ihnen. Er schaute zu mir und meinem Kumpel und meinte, dass er mit uns mitgehe. Mein Herz machte einen Satz 🙆🏼‍♀️
Während der kompletten Exkursion redeten wir, stellten uns während der Vorträge nebeneinander und arbeiteten zusammen.
Nach der Expedition setzte er sich wieder zu seinen Leuten, ich mich neben meinem Kumpel wie zu Beginn.

Zuletzt sah ich ihn wieder zwei Tage später in der Uni beim Lernen (so viele Zufälle auf einmal).
Wir redeten kurz und wurden dann von einem Freund von ihm unterbrochen, der grad vorbei kam. Mein Schwarm erzählte ihm, dass er mit seiner Freundin jetzt an Pfingsten mit dem Fahrrad verreisen wollte und er erst in der Woche nach Pfingsten wieder in der Uni wäre...
Ich fragte ihn noch ob er mit mir und einer Freundin in die Mensa kommen möchte. Er sagte „gern aber ich hab gleich noch ne Übung“. Das wars dann auch, seit heute ist er mit seiner Freundin weg. Unser gemeinsamer Freund wird die beiden mit noch zwei anderen Mädels aus unserem Studiengang besuchen.

Ich habe von ihm schon einiges über meinen Schwarm und seine Beziehung rausfinden können. Er und seine Freundin kennen sich schon lange (im selben Dorf aufgewachsen und zur Schule gegangen) und sind seit ein paar Jahren zusammen. Allerdings führten die beiden mehr eine Fernbeziehung über ein paar Jahre, in der sie sich vielleicht zwei mal im Monat sahen (sie studierte in Bayern, er war immer noch im Dorf wegen seiner Ausbildung vor dem Studium). Nun ist sie hergezogen, eine Stadt weiter und erwähnte, dass es für sie natürlich ein großer Schritt ist weil sie wegen ihm extra her gezogen wäre und sie natürlich nicht wissen könne, ob die Beziehung halten wird oder nicht (klingt nicht so optimistisch?)

Außerdem ist mir aufgefallen, dass er seine Freundin schon öfter erwähnt, aber nicht, wenn er mit mir spricht.

Ich hatte mich schon mal mit einem anderen guten Freund, der meinen Schwarm öfter gesehen hat, unterhalten und der war der Meinung, dass ich dranbleiben solle und das Ganze Potenzial hätte.
Genau der Meinung war auch meine Freundin mit der ich an der Strandbar bei der Party war und die ihn dort kennenlernte.
Ich muss zugeben mir ist in letzter Zeit so viel Mist passiert und ich hab so viele Chancen verpasst, dass ich es eigentlich echt versuchen möchte. Ich habe mich in meinen 24 Jahren bisher nur einmal wirklich krass in einen Menschen verliebt und er ist Nummer 2. Ich würde mich nie zwischen die zwei werfen sondern würde einfach so weiter machen wie bisher, ein paar unauffällige Chancen nutzen und schauen, wie er sich entscheidet, da natürlich alles von ihm abhängt.

Was denkt ihr wenn ihr euch das Ganze durchlest? Dranbleiben oder Fernbleiben? 🙈

Vielen Dank für eure Zeit und die Antworten 🌸
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.199
#2
Mein Schwarm erzählte ihm, dass er mit seiner Freundin jetzt an Pfingsten mit dem Fahrrad verreisen wollte
Als ich an diesem Punkt deines Beitrags angekommen bin dachte ich mir: ?? Der hat ne Freundin, und du erwähnst das einfach mal so nebenbei?
Ich habe von ihm schon einiges über meinen Schwarm und seine Beziehung rausfinden können.
Und dann horchst du andere über diese Beziehung aus?

Ich würde mich nie zwischen die zwei werfen
Das kannst du sonstwem erzählen - nehm ich dir nicht ab :081:

Was denkt ihr wenn ihr euch das Ganze durchlest? Dranbleiben oder Fernbleiben? 🙈
Ich denke, dass du dranbleiben wirst, egal was dir hier geschrieben wird.
 
Dabei
10 Jun 2019
Beiträge
9
#3
Als ich an diesem Punkt deines Beitrags angekommen bin dachte ich mir: ?? Der hat ne Freundin, und du erwähnst das einfach mal so nebenbei?

Und dann horchst du andere über diese Beziehung aus?


Das kannst du sonstwem erzählen - nehm ich dir nicht ab :081:


Ich denke, dass du dranbleiben wirst, egal was dir hier geschrieben wird.
Ich erwähnte bereits im Titel, dass er eine Freundin hat :)

Schade, dass du mir keine Antwort gibst, was du dazu denkst, deswegen bin ich ja hier im Forum. Um auch mal andere Meinungen zu hören und nicht nur die meiner Freunde aber trotzdem danke für deine Zeit :)
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.395
#4
würde einfach so weiter machen wie bisher, ein paar unauffällige Chancen nutzen und schauen, wie er sich entscheidet, da natürlich alles von ihm abhängt.
Das ist ein guter Plan finde ich :)

Mehr kannst du sowieso nicht tun. Und von ihm ablassen sowieso nicht. Dafür bist du zu sehr verknallt :)

Eine Freundin ist ein Grund, aber kein Hindernis :) Immerhin sind die beiden weder verheiratet, noch haben sie Kinder und du tust ja nichts Böses, sondern verstehst dich einfach nur gut mit ihm.

Allerdings muss es nicht heißen, dass er auch auf dich steht, wenn er sich freut, dich zu sehen. Vielleicht mag er dich einfach. Aber nicht auf romantische Weise. Das wissen wir nicht. Aber man darf sich auch über andere Menschen anderen Geschlechts freuen, auch wenn man in einer festen Beziehung ist.

Und es ist nicht pessimistisch sonder realistisch, wenn dieser Freund meint, ob die Beziehung halten wird, wenn sie sich jetzt öfter sehen oder gar zusammenziehen. Eine Fernbeziehung ist einfach was anderes als eine echte, wo der Alltag mitspielt.

Also prinzipiell ist dein Plan gut - nur solltest du ihn nicht ewig anschmachten. Setz dir eine deadline. Sonst schwärmst du Jahre für ihn und verpasst die tollen Männer, die in dein Leben treten, weil du nur Augen für den einen hier hast und die anderen nicht siehst.
 
Dabei
10 Jun 2019
Beiträge
9
#5
Das ist ein guter Plan finde ich :)

Mehr kannst du sowieso nicht tun. Und von ihm ablassen sowieso nicht. Dafür bist du zu sehr verknallt :)

Eine Freundin ist ein Grund, aber kein Hindernis :) Immerhin sind die beiden weder verheiratet, noch haben sie Kinder und du tust ja nichts Böses, sondern verstehst dich einfach nur gut mit ihm.

Allerdings muss es nicht heißen, dass er auch auf dich steht, wenn er sich freut, dich zu sehen. Vielleicht mag er dich einfach. Aber nicht auf romantische Weise. Das wissen wir nicht. Aber man darf sich auch über andere Menschen anderen Geschlechts freuen, auch wenn man in einer festen Beziehung ist.

Und es ist nicht pessimistisch sonder realistisch, wenn dieser Freund meint, ob die Beziehung halten wird, wenn sie sich jetzt öfter sehen oder gar zusammenziehen. Eine Fernbeziehung ist einfach was anderes als eine echte, wo der Alltag mitspielt.

Also prinzipiell ist dein Plan gut - nur solltest du ihn nicht ewig anschmachten. Setz dir eine deadline. Sonst schwärmst du Jahre für ihn und verpasst die tollen Männer, die in dein Leben treten, weil du nur Augen für den einen hier hast und die anderen nicht siehst.
Vielen Dank für deine Antwort :) genau so seh ich das auch! Allerdings hat die Freundin meines Schwarms das gedacht von wegen „hoffen wir mal, dass es nicht umsonst war, dass ich in seine Nähe gezogen bin“. Mit der Deadline geb ich dir recht, allerdings weiß ich gar nicht wann ich die setzen soll 😄 hab im Wintersemester fast nur Module mit ihm, mal schauen, was draus wird :)
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.199
#6
Ich erwähnte bereits im Titel, dass er eine Freundin hat :)
Ups, sorry, da war ich anscheinend nicht sehr konzentriert :053:

Schade, dass du mir keine Antwort gibst, was du dazu denkst
Ich finde einfach nicht, dass ich dazu was sagen kann - außer zu prognostizieren, dass du weiter versuchen wirst, ihn von seiner Freundin loszueisen, egal ob ich das gut finde oder nicht und egal ob ich denke dass du das schaffen wirst oder nicht. Und ob du das schaffen kannst, da hab ich einfach keine Ahnung. Die kann man doch gar nicht haben, wenn man nur ein paar Zeilen dazu gelesen hat.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.395
#7
Vielen Dank für deine Antwort :) genau so seh ich das auch! Allerdings hat die Freundin meines Schwarms das gedacht von wegen „hoffen wir mal, dass es nicht umsonst war, dass ich in seine Nähe gezogen bin“. Mit der Deadline geb ich dir recht, allerdings weiß ich gar nicht wann ich die setzen soll 😄 hab im Wintersemester fast nur Module mit ihm, mal schauen, was draus wird :)
Was seine Freundin sich gedacht hat oder denkt ist nicht deine Angelegenheit. Es ist für sie genauso ein Risiko, zu ihm zu ziehen wie für dich, kostbare Zeit zu verschwenden.

Wenn es zwischen denen super passt, kannst du dich nackt auf den Kopf stellen und er wird sich nicht für dich entscheiden.

Und wenn du auf der anderen Seite zu sehr Rücksicht auf sie nimmst, kommt - wenn es zwischen den beiden doch nicht für die Zukunft hält - eine andere und spannt ihn ihr aus.

Pass nur gut auf dich auf und reib dich nicht zu sehr an der Sache auf.

Deine Deadline sollte auf jeden Fall dann sein, wenn es anfängt weh zu tun.

Noch klingt es locker, fluffig und leicht.

Wird es mühsam, schmerzvoll und energieraubend ist er nicht der Richtige und bitte spätestens dann die Finger weg. Liebe ist nicht schmerzhaft und mühsam.

Und denk nicht zu weit im Voraus - was im Wintersemester ist, wissen wir nicht. Vielleicht hast du bis dahin ja einen anderen in dein Herz geschlossen und der Spieß hat sich umgedreht. Lebe im Jetzt. Plane nicht zu viel. Noch nie hat einer in der Zukunft gelebt :)
 
Dabei
10 Jun 2019
Beiträge
9
#8
Ups, sorry, da war ich anscheinend nicht sehr konzentriert :053:


Ich finde einfach nicht, dass ich dazu was sagen kann - außer zu prognostizieren, dass du weiter versuchen wirst, ihn von seiner Freundin loszueisen, egal ob ich das gut finde oder nicht und egal ob ich denke dass du das schaffen wirst oder nicht. Und ob du das schaffen kannst, da hab ich einfach keine Ahnung. Die kann man doch gar nicht haben, wenn man nur ein paar Zeilen dazu gelesen hat.
Alles gut 😄

Ja da hast du auf jeden Fall Recht, das kann man nicht voraussagen. Ich finde nur, dass der Text schon recht lang ist und mehr Text würde, denke ich, gegen de Regeln verstoßen 🙈
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.747
#9
😀
die länge eines Textes hat nicht unbedingt mit seiner Aussagekraft zu tun.
Viele Details des Kennenlernens sind sicher für dich wichtig, aber für den Leser völlig unerheblich.
Du fragst am Schluß
Dranbleiben oder Fernbleiben...
ich würde weder noch sagen. Genieße das gute Gefühl, das du hast, wenn ihr zusammen seid
Und tue das, was sich in der jeweiligen Situation gut anfühlt. Es ist völlig in Ordnung mit einem netten jungen Mann zu flirten, auch wenn der eine Freundin hat.
Ihm sexuelle Angebote zu machen, würde mein Moralempfinden stören.
Aber Spaß mit ihm zu haben und freundschaftlich zu verkehren finde ich Ok.
Die Frage ist, wie unbefangen und locker kannst DU damit umgehen.
 
Dabei
10 Jun 2019
Beiträge
9
#10
Was seine Freundin sich gedacht hat oder denkt ist nicht deine Angelegenheit. Es ist für sie genauso ein Risiko, zu ihm zu ziehen wie für dich, kostbare Zeit zu verschwenden.

Wenn es zwischen denen super passt, kannst du dich nackt auf den Kopf stellen und er wird sich nicht für dich entscheiden.

Und wenn du auf der anderen Seite zu sehr Rücksicht auf sie nimmst, kommt - wenn es zwischen den beiden doch nicht für die Zukunft hält - eine andere und spannt ihn ihr aus.

Pass nur gut auf dich auf und reib dich nicht zu sehr an der Sache auf.

Deine Deadline sollte auf jeden Fall dann sein, wenn es anfängt weh zu tun.

Noch klingt es locker, fluffig und leicht.

Wird es mühsam, schmerzvoll und energieraubend ist er nicht der Richtige und bitte spätestens dann die Finger weg. Liebe ist nicht schmerzhaft und mühsam.

Und denk nicht zu weit im Voraus - was im Wintersemester ist, wissen wir nicht. Vielleicht hast du bis dahin ja einen anderen in dein Herz geschlossen und der Spieß hat sich umgedreht. Lebe im Jetzt. Plane nicht zu viel. Noch nie hat einer in der Zukunft gelebt :)
Du hast Recht, ich genieße die Zeit so jetzt erstmal und warte einfach mal ab. Momentan ist das Gefühl echt noch sehr schön, wenn ich ihn sehe oder an ihn denke aber ich werde das mit der Deadline im Hinterkopf behalten :)
 
Dabei
10 Jun 2019
Beiträge
9
#11
😀
die länge eines Textes hat nicht unbedingt mit seiner Aussagekraft zu tun.
Viele Details des Kennenlernens sind sicher für dich wichtig, aber für den Leser völlig unerheblich.
Du fragst am Schluß
Dranbleiben oder Fernbleiben...
ich würde weder noch sagen. Genieße das gute Gefühl, das du hast, wenn ihr zusammen seid
Und tue das, was sich in der jeweiligen Situation gut anfühlt. Es ist völlig in Ordnung mit einem netten jungen Mann zu flirten, auch wenn der eine Freundin hat.
Ihm sexuelle Angebote zu machen, würde mein Moralempfinden stören.
Aber Spaß mit ihm zu haben und freundschaftlich zu verkehren finde ich Ok.
Die Frage ist, wie unbefangen und locker kannst DU damit umgehen.
Vielen Dank für deine Antwort :) wie ich damit umgehen kann, wird sich auf Dauer ja zeigen. Momentan ist noch alles gut, die Anfangsphase des Verliebtseins und, dass ich ihn gern näher kennenlernen möchte. Je nach dem wie es sich ergibt.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben