Etwas "böse" = sexy

P

Pepe OG

Gast
#1
Servus,

sollte man als Mann ein bisschen "böse" sein, damit man bei Frauen ankommt? Damit meine ich nicht, ob man sich wie das letzte A*loch verhalten soll. Nur nicht eben ganz so nett.

Danke und LG,
Pepe
 
Anzeige:
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
190
#4
Kommt darauf an, was du erreichen willst. "Richtig nett" bringt dich jedenfalls meistens eher nur in die Friend Zone. Wenn du mehr vorhast, dann wird dich ein souveränes, selbstbewusstes und selbstbestimmtes Auftreten meist weiterbringen. Wenn du das Letztere mit "etwas böse" meinst, dann wäre meine Antwort ein klares "Ja".

Ansonsten schau dich doch einfach um im Internet. Stichwort: "Pick up". Oder wenn du es gezielter haben willst z.B. "Lodovico Satana"
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.391
Alter
60
#5
Hallo Pepe,

sei einfach Du selbst. Dann musst Du nicht jedes mal überlegen, ob Du nur ein bisschen böse oder nicht ganz so nett warst. ;)
 
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
190
#6
@Bodo B. Nimm's mir bitte nicht übel, aber das ist ein wirklich dämlicher Ratschlag für Männer, die Probleme haben, mit Frauen anzubandeln.
Das sollte doch eigentlich jedem klar sein:
1. X hat Probleme, mit Frauen anzubandeln.
2. "sei einfach du selbst" -> ändere nix an dir
3. X hat nach wie vor Probleme, mit Frauen anzubandeln.

"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." Albert Einstein (angeblich)

https://falschzitate.blogspot.com/2017/12/die-definition-von-wahnsinn-ist-immer.html

Wahr ist das aber trotzdem.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.391
Alter
60
#8
Wenn es Pepe hilft, soll er sich halt verstellen. Mit etwas Training ist er dann vielleicht wirklich etwas böse, wenn er das sein will.

Meine Erfahrung ist, dass man nicht aus seiner Haut kann. Aber klar, es ist vielleicht eine "sexy" Masche, um Frauen 'rumzukriegen.
 
Dabei
10 Aug 2023
Beiträge
52
#9
Spannendes Thema. Ich stimme teils sowohl @Bodo B. und auch @Rote Tablette zu.
Ist man zu "nett" wirds wirklich schwierig, aber ein authentisches, selbstbewusstes Auftreten reicht eigentlich aus. Das "lustige" dabei ist ja man muss eben kein bisschen "böse" sein, sondern einfach sich selbst. Denn üblicherweise hat man genug Kanten um eben nicht nur als "zu nett" angesehen werden.

Pick-Up etc. finde ich hingegen wirklich doof und für gar nichts.🙄
 
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
190
#10
Das wäre in der Tat nicht so toll und höchstens nützlich z.B. für einen OneNightStand. Bei jeder länger andauernden Beziehung wäre das nicht durchzuhalten.
Es geht eher um etwas anders:
- Die psychischen Mechanismen zu verstehen, die zwischen Männern und Frauen ablaufen, um krasse Fehler zu vermeiden. Beispielsweise ist es abtörnend, dem Gegenüber sein Leid zu klagen. So was zu vermeiden, würde ich jetzt nicht als Verstellung bezeichnen-
- An sich zu arbeiten, um sich attraktiver zu machen. Das kann beim Körperlichen anfangen (abnehmen, Fitness), aber auch seine Angelegenheiten in Ordnung zu bringen (z.B. jobmäßig), über Arbeit am eigenen Selbstbewusstsein, bis hin zu Schlagfertigkeit und eigener Einstellung Frauen gegenüber (z.B. dass man sich klar macht, dass die einzelne Frau, mit der man es zu tun hat, nichts so besonderes ist, dass man sie auf ein Podest heben müsste).

Primär sind das Sachen, die man für sich selbst macht, mit dem willkommenen Nebeneffekt, dass das auch von Frauen registriert wird und einen anziehender macht.
 
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
190
#12
Frag das die eine bestimmte Frau, bei der du "ankommen" willst.
Nee, lass das lieber bleiben... Denk doch mal nach. Was für eine Message würde ihr das senden? Da kannst du dir ja gleich ein Schild vor die Brust hängen: "Ich bin ein Fake".

Also wirklich, @Landlady_bb, ich bin erschüttert!
Was bei der einen zum Erfolg führt, kann bei einer anderen völlig danebengehen.
Klar, kann natürlich. Wir reden hier immer von der "typischen" Frau, bei der bestimmte Verhaltensweisen so und so ankommen. Sicher mag es Frauen geben, die z.B. gerne ein Weichei als Freund haben wollen (auch wenn ich noch keine kennengelernt habe). Nur: Wohin mag das führen? Dass sie gleich weiß, dass sie mit dem Typen nach Belieben Schlitten fahren kann? Will man das?
 
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
190
#14
Aha... und wer bestimmt was "typisch" ist?
Das mag jeder für sich selbst bestimmen.
Für mich (und wohl auch eine Menger anderer Leute) ist "typisch" das was ich mit höherer Wahrscheinlichkeit antreffen werde; also etwas, von dem ich normalerweise ausgehen würde, solange ich nicht feststelle, dass der konkrete Fall anders ist. Typische Temperaturen an einem typischen Tag im Sommer sind typischerweise höher als an einem typischen Tag im Winter. Natürlich gibt es immer Ausnahmen, manchmal sogar sehr viele. Manches ist eben "typischer" als anderes.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
863
#15
Offtopic:

Ich sehe gerade, der Themenersteller Pepe OG ist ein Gast.
Wollen wir mit weiteren Antworten - und erst recht mit einer Diskussion zur Diskussion der Diskussion - nicht vielleicht lieber warten, bis er sich richtig angemeldet hat und sich an der Diskussion beteiligt?
Denn bisher hat Pepe OG lediglich eine Frage gestellt, die man einfach mit "Ja" oder "Nein" beantworten kann:
sollte man als Mann ein bisschen "böse" sein, damit man bei Frauen ankommt?
Meine kurze Antwort darauf: Nein!
 
K

Klaus die Maus

Gast
#16
Da gibt es eine tolle Weisheit, die alt, aber auch wahr ist: Willst Du gelten, mach dich selten. ;-)

Ein bisschen reservierter aufzutreten schadet nicht, das macht dich interessant. Frauen machen das ja auch oft (hard to get). Ein Typ, der sich immer nett verhält und immer sofort greifbar ist, ist auf Dauer nicht spannend. Damit kommt man in die Friendzone, aber nicht ins Schlafzimmer.

Aber ein Ekel sollte man auch nicht sein, denn das schreckt wiederum ab. Zeig der Dame halt nur, dass Du nicht so leicht zu haben bist.
 
Anzeige:

Oben