Die Trennung steht vor der Tür

Dabei
16 Aug 2021
Beiträge
2
#1
Hallo liebe User

Ich(28) bin mit meiner schönen Verlobten(24) seit 3 Jahren zusammen. Es ging recht schnell, nach 6 Monaten war sie schwanger und wir beide waren überglücklich. Es hat alles gepasst, alles war supertoll, sie war wunderbar zu mir hat immer zu mir gehalten hat mir bei alles geholfen usw usw

Bei der Schwangerschaft, bin ich ruhiger geworden, hAb mir ab und an gefallen lassen und mein Mund gehalten bei streit weil sie schwanger war und ich sie immer nur beruhigen wollte und so gings dann weiter

So Kind ist da, wunderbar :) aber zudem noch 1000 Probleme, in den letzten 2 Jahren ist sehr viel und hauptsächlich viel auf mich zugekommen…

Das letzte Jahr re bis jetzt, sind wir nur noch am streiten, sie wird immer beleidigend und sagt sachen wie: wens dir nicht passt pack deine Sachen und verpiss dich(ich wohnen zusammen seit 2Jahre bei ihr, zahle jeden Monat die Miete, zahl alle Versicherungen und alles was zu zahlen ist), du bist ein Arsc…., du bekommst nix auf die reihe, sogar ein Straßenpenner kann miete zahlen(hmm okey??).
Ich hasse dich, usw usw usw

Sie wird oft im streit wirklich emotional und laut und schreit und schlägt gegen die Tür oder gegen die wand. Während sie beleidigt schreit sie aber auch nach liebe… sie schreit mich an und sagt sie will nur liebe..

Ein Beispiel:

Mein Verlobte ist mit meinem Sohn und mit meiner Schwiegermutter in der Küche. Schwiegermutti raucht genau 30cm neben meinem Sohn eine Zigarette. Ich komme in die Küche, sehe das und sag zu meiner Verlobten: wieso ist unser Sohn genau dem Zigaretten rauch ausgesetzt, wieso nimmst du ihn nicht und gehst wenigstens ins andere Zimmer -.-

Ihre Reaktion:
Wieso kommst du in die Küche und musst schlechte Laune machen, wieso bist du so, da ist ja nix dabei, wieso dies wieso das

2 Minuten später nachdem ich ihr erklärt habe warum ich das nicht will, nimmt sie ihre Jacke und geht aus dem haus..

Einmal hab ich 70euro mehr ausgegeben, für mich halt, sie schreit mich zusammen am Telefon, wofür, warum, weshalb..

Usw usw usw 1 Jahr lang..

So, jetzt ist sie im urlaub in ihrem Land, in ihrem Haus bei ihre Eltern zuhause mit meinem Sohn, 5 Wochen lang. Sie hat eine wirklich große Familie drüben, wirklich groß.

Die 5 Wochen sind um, wir haben uns kaum gesehen, geschrieben mal schon, mal 2 Tage nix. Viel gestritten wieder..

Vorwürfe hier Vorwürfe da. Sie kommt auf einmal mit: ich will nicht mehr so ein trauriges leben haben, ich will geliebt werden, ich will nicht mehr Fußabtreter sein , sie will sich frei fühlen usw usw usw

Jedes Wochenende im urlaub in ihrer Heimat bis 2-3-4uhr Nacht draussen. Sie meint sie fährt nur bisschen herum, ist mit Freundin blabla.. ich mein ich glaube es nicht das sie mich betrügt, aber man weiss es ja nie 100%


Ich fühle mich von dieser Frau sehr verletzt, nicht mehr respektiert und auf dem Kopf geschi….

Wir haben ein Kind, es ist schwierig sich einfach zu treffen, ich bin schon 2x für je 1 Woche gegangen weil ich diese Frau nicht mehr ausgehalten habe 24stunden stress! Immer wieder zurückgekommen weil ich sie liebe und meinen Sohn liebe sie sind mein Fleisch und Blut.

Aber es reicht mir, heute wieder telefoniert am Telefon, und wieder vorwürfe sagt sie mir, ich erledige die aufgaben als mann nicht, als Vater nicht, als was weiß ich noch nicht..

Ich liebe meine Familie über alles. Sie sind mein kostbarster Schatz. Das weiss sie auch, sie hat mir 100 liebes briefe geschrieben was für ein wunderbarer Vater und Mann bin, dAs sie für immer bei mir bleiben will weil ich der netteste und beste mensch auf der ganzen Welt bin..


Ich bin auch nicht immer leicht gewesen gebe ich offen zu. Ich war sicher auch mal wütend wegen irgendwas kleines oder ich war auch sicher mal verletzend

Auf einmal ist das ungeplante Kind da und wir sind Eltern.. es war sicher sehr schwierig auch für sie, ich weiss das alles und ich liebe sie auch das sie soviel gemeistert hat mit der Schwangerschaft und das Kind ernähren.


Sie sagt mal so mal so.. eventuell ist sie bisschen krank, weil ihre Halbschwester psychisch instabil und schizophren ist und ein schweres leben hatte.
Beide Eltern teile haben ein 2tes Kind mit wem anderen. Also meine verlobte har 2 Halbgeschwister.
Soll das Schicksal der Eltern auch ihr und mir widerfahren…

Wir lieben uns beide und sie kann aber auch sehr sehr nett und liebevoll sein .
Aber ich weiss nicht mehr weiter.

Ich will keine Beziehung ohne Respekt, wo die Frau den Mann nicht die Autorität gibt sich als Männliches Organ in der Familie zu fühlen.

Vielleicht lieg ich komplett falsch, was meint ihr

Beste Grüße und danke schonmal in vorraus für die Antworten
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.287
#2
Das liest sich ja echt furchtbar.

Sie kommt auf einmal mit: ich will nicht mehr so ein trauriges leben haben, ich will geliebt werden, ich will nicht mehr Fußabtreter sein
Aber du bist ihr Fußabtreter, so wie es scheint.

Wenn du kein Kind mit ihr hättest, würde ich dir raten, sofort davonzulaufen. Aber so wie es aussieht, würdest du das Kind einer ziemlichen Problematik aussetzen, wenn du es mit ihr allein lassen würdest. Allein könntest du dich sicher auch nicht um das Kind kümmern, oder?

Was Besseres als die "Paarbeziehung" mit ihr als solche zu beenden, aber trotzdem weiterhin zusammenzuleben und dich mit um das Kind zu kümmern fällt mir spontan leider auch nicht ein.
 
Dabei
23 Nov 2016
Beiträge
503
#3
Es ist immer ganz schwierig eine Beziehung aufrecht zu erhalten, wenn es im Streit immer wieder zu demütigenden und herabwürdigenden Worten kommt. Das zerstört auf Dauer jede Liebe, egal wie groß sie mal war. Es ist einfach unmöglich mit jemandem glücklich zu werden, der einen als Versager hinstellt und beschimpft. Denn die Worte bleiben im Kopf hängen, weil sie dich klein machen.

Die Stimmungsschwankungen deiner Freundin, die du schilderst, deuten schon auf eine psychische Instabilität hin. Extremer Streit, Beschimpfungen, Ausraster und Herabwürdigungen zeugen nicht gerade von einem großen Selbstwertgefühl deiner Freundin. Aber all das kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Deshalb solltest du mit deiner Freundin in einer ruhigen Stunde unbedingt darüber sprechen, ob ihr euch nicht professionelle Unterstützung suchen wollt. Wenn man ein Kind hat, sollte man schon versuchen, seine Gefühlsausbrüche in den Griff zu bekommen. Außerdem müsst ihr unbedingt einen besseren Weg der Kommunikation finden, ohne gegenseitige Vorwürfe und Beleidigungen. Wenn ihr das nicht alleine schafft, müsst ihr euch Hilfe suchen.
 
Dabei
16 Aug 2021
Beiträge
2
#4
Ihr habt vollkommen recht und ich weiss das auch alles…

ich glaube, das beste ist erstmal hier ausziehn, bisschen zeit vergehen lassen(2-3monate), dann wen sie ein neuanfang will, soll sie zu mir ziehen in meiner wohnung. Das ist mein erster schritt in die Selbständigkeit!

durch die ganzen beleidigungen die ich gehört habe von meiner Verlobten, kann ich nicht ihr die ganze volle liebe geben, weil das alles in meinem kopf ist…

es muss ein wunder passieren für uns..
Am beisten tut es mir für meinen Sohn leid, der aufwacksen wird mit getrennte eltern 😞


Allein könntest du dich sicher auch nicht um das Kind kümmern, oder?
natürlich könnte ich das, ich habe meiner verlobten bei alles und allem geholfen, eher bisschen zuviel geholfen 😅
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.287
#5
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben