Denkt er vielleicht an den nächsten Schritt?

Dabei
5 Mrz 2021
Beiträge
1
#1
Hallo liebe Community :)
Ich wende mich mit keinem negativen und traurigen Anliegen an euch, mir gehts hier eher um Meinungen und Erfahrungen von Leuten, die das vielleicht kennen.

Die Situation ist folgende: Mein Freund und ich sind jetzt seit ein paar Monaten offiziell zusammen, inoffiziell und unausgesprochen aber schon seit Jahren (wir hatten keine anderen Partner / Bettgeschichten und verbrachten jede Minute zusammen, bis heute noch). Ich hab seine Wohnungsschlüssel, seine Eltern und Freunde lieben mich und meine ihn, er will immer dafür sorgen dass es mir gut geht, auch wenn er sich selbst nicht so toll fühlt und er gibt sich insgesamt einfach eine wahnsinnige Mühe, was ich so oft entgegne wie es geht.

Aber, eine Sache:
Er ist nicht der Typ Mann, der gerne und oft Gefühle und Zuneigung zeigt. Das ist okay, das wusste ich von Anfang an, aber das macht er nicht gerade einfacher sein Verhalten in letzter Zeit zu deuten.
Man muss wissen, er hat früher und zu Anfangszeiten unserer Bekanntschaft immer gesagt, dass er niemals eine feste Beziehung haben oder gar heiraten will, von Kindern ganz zu schweigen. Er war eben immer der typische erklärte Solokämpfer und hatte dank seiner Aussehens sicherlich auch seine stolze Anzahl an Frauen. Das hat er anfangs immer noch sehr betont, aber jetzt ist er Mitte 30 und ich hatte schon das Gefühl, dass er ein gutes Stück ruhiger geworden ist. Naja, mittlerweile hat er mich ja doch zu seiner Freundin gemacht und verteidigt mich wie ein Löwe und jetzt bin ich unsicher, ob er sich vielleicht sogar mehr vorstellen könnte.

Er erwähnt seit einiger Zeit immer mal wieder, wie ganz unbeabsichtigt und nebenbei, das Thema Hochzeit. Komplett aus dem Kontext. Beim Reden über einen Film, den wir zusammen gesehen haben erwähnt er plötzlich dass er sich ein Hochzeitsgeschenk für seinen Kumpel aussuchen sollte. Zwei Tage später redet er wieder aus dem Nichts darüber was sein Bruder bei seiner Hochzeit getragen hat. Später überlegt er beim Kochen laut, wen er als Trauzeugen hätte, wenn er mal heiratet. Unsere Gespräche landen auch verdächtig oft bei Häusern, die wir (!) mal haben sollten. Und vor ein paar Tagen erzählt er mir fast schon stolz, eine Verkäuferin hätte uns als Ehepaar bezeichnet.

Jetzt muss ich mich schon fragen, wenn ein früher so erklärtes Heirats- und Gefühlsmuffel etwas so oft erwähnt...klar, könnte immer noch Zufall sein, aber kommt das jemandem von euch bekannt vor und wie klingts? Vielleicht Wunschdenken, aber vielleicht erkennt ja jemand ein Muster aus seinem eigenen Leben :)

Es ist eben immer schwer sowas zu deuten bei jemandem, der über Gefühle etc nicht gerne redet und es auch nicht zeigt. Würde mich nur mal interessieren was ihr meint :)

Danke!
Luisa
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige:
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.569
#2
Liebe Luisa, willkommen im Forum!

Kommunikation ist natürlich wichtig in einer Beziehung und jeder möchte gerne wissen, dass man seinem Partner wichtig ist. Und dies natürlich auch (wenigstens ab und zu) mal hören. Na klar! Dann muss man nicht so oft Rätsel raten und es gibt kein Missverständnis... nur belogen könnte man werden.

Und genau an dem Punkt würde ich mein Nachricht an dich ansetzen: Worte sind schön, aber die Taten sind doch viel wichtiger. Und die scheinen dir ja (zumindest für einen Gefühlsbanausen wie ihn) ziemlich deutlich ins Gesicht zu leuchten "ich mag dich". Er umsorgt dich, setzt dich sogar vor seine Bedürfnisse, verbringt viel Zeit mit dir, gibt dir seinen Wohnungsschlüssel und sich viel Mühe. Tatsächlich spricht er sich ja offiziell und öffentlich für dich und die Beziehung mit dir aus.

Ob er dich auch heiraten will? Kann gut sein, dass er mit solchen Themen vorfühlen will, wie du dich damit fühlen würdest. Heutzutage kommen ja Heiratsanträge eher selten gänzlich unerwartet. Also kannst du ihm zurücksignalisieren was du gerne möchtest. Falls er es vorhat, ist sein Ansatz ja nicht ganz falsch: Zu viel darüber zu reden, wirkt manchmal ja auch nicht mehr ganz so romantisch.

Um also mal blöd zu fragen: Was willst du noch mehr?
Er scheint halt eher der Mann der Taten als der Worte zu sein. Das muss man mögen, scheinst du ja auch bis jetzt gut mit ausgekommen zu sein. Also lehn dich zurück und genieße die tolle Zeit.
Du musst dir nur selber im Klaren darüber sein, ob du damit auskommen würdest, wenn er dich nie heiraten würde und mit dir Kinder bekommt? Ist das ein "Muss" auf deiner To-Do-Liste, dann sieht die Situation noch einmal anders aus. So oder so bist du ja vermutlich anders gebaut — und kannst ihm offener deine Gefühle kommunizieren.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben