Partner denkt nur an sich selbst

Dabei
12 Jul 2022
Beiträge
27
#1
Mein Partner und ich haben uns beim selben Unternehmen in unterschiedlichen Abteilungen beworben. Er hat letzten Montag eine Zusage bekommen. Ich habe ihm gesagt, dass ich ihm freistelle, wie er sich entscheidet. Ich hatte aber auch gesagt, dass ich absagen muss, wenn er zusagt. Denn 1. wäre ja offen, ob ein Unternehmen überhaupt ein Pärchen einstellen würde und 2. möchte ich dort nicht nur die Partnerin von irgendwem sein.
Er hat dann am Freitag hinter meinem Rücken zugesagt. Am Samstag war nämlich der Vertrag im Briefkasten. Ich habe ihn nur zufällig entdeckt. Er hatte vorher noch gesagt, dass keine Post da war.
Ich bin so sauer und verstehe ihn nicht. Warum trifft er so eine Entscheidung ohne mich, obwohl er wusste, dass er mir damit alles verbaut. Er sollte doch nur einmal loyal zu mir sein. Stattdessen hat er gelogen und mich hintergangen. Er hat nur an sich gedacht und mich bewusst verletzt. Mein komplettes Umfeld ist auch schockiert über sein Verhalten.
Wie soll ich mit so einem Verhalten leben? Jedes Mal wenn er zur Arbeit fahren würde, müsste ich daran denken, dass er mich verraten hat und sich über mich gestellt hat.
 
Anzeige:
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.156
#2
Liebe Safari, ich verstehe deinen Beitrag nicht.
Wozu bewerbt ihr euch beide im gleichen Unternehmen, wenn du gar nicht mit ihm arbeiten willst ?
Lach.
Und von ihm zu verlangen auf ein Stellenangebot zu verzichten, das man dir aus welchen Gründen
auch immer nicht gemacht hat, findest du das auf den 2ten Blick nicht selber albern/dumm ?
Was, wenn es umgekehrt wäre, hättest du locker auf deinen Traumjob verzichtet, nur damit er nicht
beleidigt ist ?
Ich finde, berufliche Entscheidungen sollte man ganz unabhängig von Partnerschaften treffen, weil
sie die meisten Beziehungen sowieso überdauern.
Und nur mal unter uns, hättest du nicht so große Reden geschwungen und seltsame Regeln aufgestellt,
wäre gar nix los.

Wie soll ich mit so einem Verhalten leben? Jedes Mal wenn er zur Arbeit fahren würde, müsste ich daran denken, dass er mich verraten hat und sich über mich gestellt hat.
Aber andersrum wäre es okay ?
An der Stelle liest du dich wie ein verzogenes Prinzesschen, der man ihren Glitzer geklaut hat.
Pass auf, dass dir das nicht um die Ohren fliegt, weil dein Freund dahinter kommt, dass deine Liebe zu ihm
nicht ganz so groß ist, wie er gehofft hat.

Gruss, Rapante
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.797
#3
Hallo @Safari ,
Mein komplettes Umfeld ist auch schockiert über sein Verhalten.
Was ist denn das für ein Umfeld?!
Denn 1. wäre ja offen, ob ein Unternehmen überhaupt ein Pärchen einstellen würde und 2. möchte ich dort nicht nur die Partnerin von irgendwem sein.
Also, den Unternehmen ist sowas in der Regel ja egal, wenn ihr in unterschiedlichen Abteilungen seid und nicht eine:r über das Gehalt der/des anderen entscheidet. Und du bist immer mehr als nur jemandes Partner, immer. Nur weil das vielleicht jemand denken könnte, ist das doch nicht relevant, schon gar bei der Berufswahl.
Ich habe ihm gesagt, dass ich ihm freistelle, wie er sich entscheidet.
War das gelogen?
Ich finde, berufliche Entscheidungen sollte man ganz unabhängig von Partnerschaften treffen, weil
sie die meisten Beziehungen sowieso überdauern
Glaube, hier ist schon etwas ziemlich im Argen.
@Safari, magst du uns vielleicht mitteilen, was wirklich im Argen ist? Ist es wirklich das mit dem Job und der Heimlichtuerei?
 
Dabei
12 Jul 2022
Beiträge
27
#4
Ich habe ihm letzte Woche nach der Zusage des Unternehmens noch gesagt, dass ich Bedenken habe, im selben Unternehmen zu arbeiten. Daher war ich davon ausgegangen, dass er mir mitteilt, wenn er zusagt und mich vor dem Unternehmen darüber informiert. Dass er das nicht getan hat, sondern mich auch noch angelogen hat, verletzt mich unfassbar doll. Wenn er mir die Entscheidung mitgeteilt hätte, dann hätte ich meine Bedenken geäußert. Seine Entscheidung hätte ich aber akzeptiert, wenn er davon überzeugt wäre.
Er geht nie ein Risiko für mich ein. Immer sucht er den einfachsten Weg. Hauptsache er steht gut dar, was mit mir ist, dass interessiert ihn nicht. Seine berufliche Zukunft ist ihm offensichtlich wichtiger als ich. Ich war immer für ihn da und verlange nichts weiter als bedingungslose Liebe, Loyalität und Ehrlichkeit. Alles das hat er mit Füßen getreten.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.797
#5
Also hast du dem Job schon zugesagt und wolltest eigentlich, dass er vorher mit dir redet und hast aber schon angekündigt, dass es dir lieber ist, er würde dort nicht arbeiten - obwohl er keine Bedenken hat, jemandes Partner zu sein? Hätte er mit dir darüber diskutieren müssen, wenn er den Job annimmt? Hast du mit ihm darüber gesprochen, bevor du deine Zusage gesendet hast? Ich finde das alles höchst seltsam...wollte er dich damit überraschen? Ich meine, was glaubt er denn, was passiert, wenn ihr beide irgendwann zu arbeiten anfängt und euch dann über den Weg lauft? 😅 Was hatte er denn vor?
 
Dabei
12 Jul 2022
Beiträge
27
#6
Er hat eine Zusage, ich nicht. Er sollte selbst entscheiden, mich aber zumindest vor dem zukünftigen Arbeitgeber informieren. Das hat er nicht getan. Es wäre das Mindeste gewesen mich vorher zu informieren. Schließlich bin ich auch von seiner Entscheidung betroffen. Ich habe ihm doch extra gesagt, dass ich nicht im selben Unternehmen mit ihm arbeiten will. Es hat ihn anscheinend nicht interessiert. Er meint, er hätte das nur nicht gesagt, weil er Angst vor meiner Reaktion hatte. Als ob er es so besser gemacht hat.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.156
#7
Safari, diskutiert habt ihr und du hast entschieden, nicht im gleichen Betrieb arbeiten zu wollen.
Dazu zwingt dich ja auch niemand und da das Unternehmen dich gar nicht will, wo ist das Problem ?
Du erlaubst doch wohl, dass er das Recht hat über seine berufliche Laufbahn selbst zu entscheiden,
oder bist du seine Mutter, die er um Erlaubnis bitten muß ?
Täte ich genauso und das hat absolut gar nichts mit der Loyalität dem Partner gegenüber zu tun, sondern
mit MEINER EXISTENZ, die ich absichern will.
Wie es für dich dabei um bedingungslose Liebe, Loyalität und Ehrlichkeit gehen kann, verstehe ich noch
immer nicht, wohl aber, dass du aus Neid Stress machen willst, wo Glückwünsche angebracht wären.
Unglaublich, wie man sich als Partnerin so eklig verhalten kann !
 
Dabei
12 Jul 2022
Beiträge
27
#8
Es war aber noch gar nichts klar! Vlt hätte ich ja noch eine Zusage bekommen bzw bekomme ich noch eine. Aber jetzt ist es eh vorbei: wenn die mich ablehnen, dann seinentwegen und wenn die mir zusagen, dann muss ich wegen meiner Überzeugung absagen. Er hat daher auch für mich mitentscheiden.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.156
#10
Es war aber noch gar nichts klar! Vlt hätte ich ja noch eine Zusage bekommen bzw bekomme ich noch eine. Aber jetzt ist es eh vorbei: wenn die mich ablehnen, dann seinentwegen und wenn die mir zusagen, dann muss ich wegen meiner Überzeugung absagen. Er hat daher auch für mich mitentscheiden.
Mädel, du spinnst doch.
 
Dabei
12 Jul 2022
Beiträge
27
#11
Und ich bin auch nicht eklig! Ich bin sauer und enttäuscht über ihn. Ich gönne ihm ja auch die Zusage. Ich kann ihm aber seinen Verrat einfach nicht verzeihen.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.156
#12
Welchen Verrat denn ?
Du hast mit deinen Diskussionen erreicht, dass er dich belügt, weil er keinen Stress mehr will !
Hast du fein gemacht, kannste dich bei dir bedanken.
Und als wäre das nicht schon schlimm genug, legst du ihm gleich den nächsten Strick um den Hals !
Eklig ist das !
Ich wüßte, was ich an seiner Stelle täte, ich würde feiern gehen mit Leuten, die sich für mich freuen.
Nein, du wärst nicht eingeladen.
 
Dabei
12 Jul 2022
Beiträge
27
#13
Er hat mich durch seine heimliche Zusage hintergangen. Und nur weil du anderer Meinung bist, musst du mich nicht als "eklig" beleidigen.
 
Dabei
12 Jul 2022
Beiträge
27
#14
Wenn er mir gegenüber nicht ehrlich sein und zu seinem Job stehen kann, dann kann er das woanders erst recht nicht.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.156
#15
Komm runter von deinem hohen Ross, hast genug eigenen Dreck zu kehren.
Du bist neidisch und missgünstig und wäre ich er, wärst du die längste Zeit meine Freundin gewesen.
 
Dabei
12 Jul 2022
Beiträge
27
#16
Außerdem hat er mir gegenüber zugegeben als ich ihn mit dem Vertrag konfrontiert habe, dass er u.a. nur deshalb zugesagt hat, weil er Angst hatte, dass er keinen besseren Job findet. Dabei hat er sich lediglich einen weiteren Arbeitgeber angehört und alle anderen Bewerbungsverfahren die noch liefen nach der Zusage abgebrochen. Er lässt sich also nur von seiner Angst leiten. Das macht er ständig. Er hat immer nur Angst Fehler zu machen oder das ich sauer auf ihn bin.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.156
#17
Du hast ihn konfrontiert, er hat zugegeben, er soll einen Job sausen lassen, den du nicht
abgewunken hast, sag mal merkst du gar nicht, wie du rüberkommst ?
Wie eine Bekloppte.
Und dann kriegst du es auch noch fertig, dir leid zu tun, weil er einmal etwas tut, was gut für
ihn ist !
Ey, ich bin versucht dir mal richtig Feuer unterm Hintern zu machen, denn du hast so gar keine
Ahnung, wie der Beziehungshase läuft, ne ganz miese Freundin bist du.
 
Dabei
12 Jul 2022
Beiträge
27
#20
Ich muss alles organisieren, ihm alles hinterherräumen und muss seine Launen ertragen. Wenn ich Probleme habe, dann versteht er mich nicht bzw. entweder befeuert er den Konflikt, indem er bei mir lästert oder er kritisiert mich. Egal was es ist: ich kann nie auf seine Unterstützung zählen. Ich habe ihn so oft vor meinem Umfeld verteidigt und er? Er lästert über mich hinter meinem Rücken! Aufmerksamkeiten bekomme ich auch nicht mehr. Er wertschätzt mich null. Er nimmt mich nur noch als selbstverständlich wahr. Und jetzt will ich einmal was zurückbekommen und dann werde ich nur belogen und hintergangen. Nur weil der Herr nicht zu sich selbst stehen kann.
 
Dabei
12 Jul 2022
Beiträge
27
#22
Weil ich ihn liebe und er mittlerweile auch eine Therapie macht um sein Verhalten zu ändern. Ich glaube, dass er sich ändern könnte, wenn er offen dafür ist.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.156
#24
Ach komm, alles was du hier vom Stapel gelassen hast, war so gar nicht liebevoll.
Ihr steckt in schlechten Angewohnheiten fest.
Mach den Anfang und ihm ne klare Ansage.
Nee, nicht bezogen auf den neuen Job, sondern auf euer Zusammenleben.
Du tust dies, er tut das.
Passiert das nicht, glaubt man nicht mehr an Märchen, weil es so schön bequem ist, man geht.
Ja auch du liebe Safari hast leider nur ein Leben, das du nicht mit dem falschen Mann verbringen
solltest.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.797
#25
Ah, jetzt kommt ja doch noch etwas anderes raus.
Ich glaube, wenn man an einer Beziehung arbeiten möchte, muss man lernen, die eigenen Bedürfnisse kennenzulernen und ansprechen zu können. Gleichzeitig muss einem aber auch bewusst sein, dass die andere Person auch Bedürfnisse hat und stets ein bisschen realistisch bei den Forderungen sein.
Ich finde, bei der Berufswahl sollten die Partner:innen sich gegenseitig generell unterstützen. Du ihn und er dich.
Ich habe das Gefühl, es geht gar nicht zu sehr um einen nahen Arbeitsplatz zu ihm, du wolltest einfach schauen, ob er etwas für dich tun würde und sich an deine Absprachen halten? Er hat dann auch einen denkbar schlechten Weg gewählt - er ist nicht auf deine Bedenken eingegangen, sondern hat heimlich vor sich hin entschieden.
An deiner Stelle würde ich mich erstmal versuchen zu beruhigen und dann zu versuchen, den Konflikt nochmal durchzusprechen und zwar ohne Vorwürfe (du bist immer x, du machst immer y, ich verlange doch bloß z), vielleicht sogar zusammen mit seiner/seinem Therapeut:in?
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.577
#26
Man beachte: wir diskutieren hier über eine rein hypothetische Situation. Denn Safari hat von der Firma überhaupt keine Zusage bekommen - und bekäme sie eine, wäre es einzig und allein ihre Entscheidung, ob sie absagt.

Safari, ich sehe irgendwie nicht ein, warum Dein Freund auf den bereits ANGEBOTENEN Job verzichten sollte, damit Du nicht HYPOTHETISCH in die Verlegenheit kommen kannst, in derselben Firma wie er arbeiten zu müssen. Was übrigens niemanden stört außer Dir.

Wenn Du nicht in derselben Firma arbeiten willst wie er, gibt es eine ganz einfache Lösung: bewirb Dich nicht in derselben Firma wie er, oder bewirb Dich erst, wenn er ne Absage bekommen hat. Aber von ihm zu verlangen, dass er einen angebotenen Job nicht annimmt, nur weil Du ein Problem damit hast, in derselben Firma zu arbeiten .... sorry, das ist nicht zu rechtfertigen. Auch nicht mit einem "Ich tue so viel für ihn, da kann er auch mal was für mich tun." Wenn Du glaubst, Du tust zu viel für ihn, dann stell die Dienstleistungen einfach ein. Meinetwegen stell die gesamte Beziehung ein.
 
Dabei
12 Jul 2022
Beiträge
27
#27
Ich bin ernsthaft am Überlegen ihn abzuschießen. Ich habe jetzt nochmal mehrfach mit ihm gesprochen. Ich sehe ihn einfach in einem anderen Job. Das habe ich ihm schon so oft gesagt, doch statt mir zu erklären, warum er unbedingt bei diesem einen Unternehmen arbeiten möchte, wird er immer sauer und meint, dass es ihn nervt, dass ich immer wieder das Thema anspreche. Dabei möchte ich doch nur, dass es ihm gut geht.
Er ist auch völlig uneinsichtig, was meine Probleme angeht. Erst gestern hat er mir gesagt, dass er abwarten möchte, ob ich eine Ab- oder Zusage bekomme. Wenn ich eine Zusage bekomme würde er sich zwar wünschen, dass wir beide die angebotene Stelle annehmen, aber er würde sonst auch für mich verzichten. Drei Stunden später meinte er dann, dass er mir das aber nicht verspricht, sondern sich vielleicht vorstellen könnte. So ein Hin und Her von ihm! Ich habe ihn erstmal überall blockiert und bin weggefahren. Das gebe ich mir nicht! Er will anscheinend wirklich den Job über unsere Beziehung stellen.
Ich muss das hier einmal loswerden, da ihr ihn zumindest wegen des Jobs verteidigt habt. Er hat sich die Suppe selbst eingebrockt. Ohne seine vorschnelle und eigensinnige Zusage wären wir nicht in so einer verqueren Situation.
Und weil die Frage aufkam: wenn es sein tiefster Wunsch wäre und er mich überzeugen kann, dann würde ich auch auf einen Traumjob für ihn verzichten. Für einen Partner den man liebt geht man nämlich auch mal Risiken ein und ordnet alles andere unter.
 
Dabei
12 Jul 2022
Beiträge
27
#28
Man beachte: wir diskutieren hier über eine rein hypothetische Situation. Denn Safari hat von der Firma überhaupt keine Zusage bekommen - und bekäme sie eine, wäre es einzig und allein ihre Entscheidung, ob sie absagt.

Safari, ich sehe irgendwie nicht ein, warum Dein Freund auf den bereits ANGEBOTENEN Job verzichten sollte, damit Du nicht HYPOTHETISCH in die Verlegenheit kommen kannst, in derselben Firma wie er arbeiten zu müssen. Was übrigens niemanden stört außer Dir.

Wenn Du nicht in derselben Firma arbeiten willst wie er, gibt es eine ganz einfache Lösung: bewirb Dich nicht in derselben Firma wie er, oder bewirb Dich erst, wenn er ne Absage bekommen hat. Aber von ihm zu verlangen, dass er einen angebotenen Job nicht annimmt, nur weil Du ein Problem damit hast, in derselben Firma zu arbeiten .... sorry, das ist nicht zu rechtfertigen. Auch nicht mit einem "Ich tue so viel für ihn, da kann er auch mal was für mich tun." Wenn Du glaubst, Du tust zu viel für ihn, dann stell die Dienstleistungen einfach ein. Meinetwegen stell die gesamte Beziehung ein.
Das ist nicht hypothetisch! Es ist gesunder Menschenverstand! Natürlich würde mir niemand ehrlich sagen, dass ich deswegen abgelehnt werde, aber so läuft das nunmal. Wer will sich schon ein Pärchen ins Unternehmen holen? Würde ich zumindest nicht tun.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben